Zur großen Europawahl

*

Ein Text von Frankstein:

*

Heute mittag um 12 Uhr im OK-Coral

Bereich 007, Bezirk 888 im Wahllokal und die Lizenz zum Wählen dabei. “ Falten die bitte den Wahlzettel, bevor sie ihn die Urne werfen“. Soviel Symbole und wir sind dabei.
Zahlreiches Publikum, Männer und Frauen und Diverse; einige hinter den Tischen, die meisten davor. Ältere Männer in rosa Freizeithosen und lindgrünen Pullovern, viele Damen in Kurzstiefeln . Am Tisch erklärt mir die Dame = dieser Bezirk ist ausersehen für die statistische Auswertung, deswegen vermerken wir männlich oder weiblich. “ Und was ist mit denen“, verweise ich auf die bunten Männer. “ Natürlich erfassen wir auch Diverse !“
Man haben wir gelacht; beim Rausgehen sahen mich einige Weibliche böse an.
Meinen Enkeln werde ich mal erzählen können, ich war dabei, als Europa unterging.

Der Zschäpeprozeß in München und der Eichmannprozeß in Jerusalem ähneln sich auffallend.

*

pexels-photo-1212826.jpeg

Nicht weil es in beiden Fällen um Nazis ging.

Nein, für beide wäre es besser gewesen, zu schweigen. Beide haben plötzlich geplaudert, und zwar genau das, was Die Anderen hören wollten. Und sich – gegen alle Üblichkeit – seltsamerweise selber schwer belastet.

1.

Obwohl das (im Internet erhältliche) Protokoll der Wannseekonferenz absolut nichts für einen angeblich dort geplanten Völkermord an 6 Millionen Juden hergab, gestand Eichmann nach seiner krass völkerrechtswidrigen Entführung durch die Juden und monatelanger übler Isolationsfolter – von den Israeljuden selber eingestanden – und längerer Haft plötzlich vor dem israelischen Gericht sehr ausführlich, daß man mit Heydrich im Nebenzimmer unter sechs Augen entsprechende Absprachen getroffen habe.

Ohne diese nach Folter gemachte Aussage hätte die ganze Wannseekonferenz NULL Beweiswert. Dem Protokoll nach ging es nämlich NUR um Umsiedlung!

2.

Bei dem NSU-Prozeß verlief es ähnlich. Die Hauptangeklagte Zschäpe schweigt auf Anraten ihrer drei Verteidiger.

Plötzlich tauchen nach einer gewissen Zeit 2 neue Verteidiger auf, und sie beginnt zu reden.

Zentraler Aussagepunkt: die beiden Uwes hätte die Morde ihr gegenüber (natürlich nachträglich – schon DAS stinkt gegen den Himmel und wirkt superkonstruiert!) zugegeben. Damit gibt sie zu und zementiert, daß die Uwes die ganzen Leute da sinnlos, grundlos und motivlos  abgeknallt haben. 

DARAUF kam es offenbar an. Ohne dieses Geständnis standen die „Beweise“ gegen die beiden Uwes offenbar auf sehr wackeligen Füßchen!

3.

BEIDE kassierten Höchststrafe.  Eichmann wurde im Meer zerstreut, Zschäpe bekam die Besondere Schwere der Schuld aufgeladen, weil man heute keine Asche mehr in der Inn verstreut.

Meiner Meinung nach wurden beide schwer getäuscht und man hat ihnen etwas versprochen, nämlich daß sie „nur so“ eine Chance hätten.

Vorhin gab es einen Film über die drei Strafverteidiger Sturm, Heer und Stahl, in dem beschrieben wurde, daß der – wenn ich es richtig verstanden habe – Vorsitzende Götzl und auch andere lange vor den drei Verteidigern Kenntnis davon hatten, daß Zschäpe aussagen wolle und ein Verteidigerwechsel anstand.

Weil es offenbar keinen brauchbaren Beweis für die Täterschaft der Uwes gab, brauchte man Zschäpes Aussage dringend, daß die Uwes ihr die Taten gestanden haben. So meine Theorie. Wenn das Urteil im Internet nachzulesen sein wird, kann man diesen Knackpunkt überprüfen können. Leider müssen wir uns bis dahin gedulden. Da würde ich aber schon eine lustige kleine Wette drauf eingehen.

*

 

Die nächste Sauerei: Jens Weidmann lügt uns komplett voll … Längere Lebensarbeitszeiten wegen zunehmendem Alter. Pfui! Wie bösedumm!

*

pexels-photo-13937 -1.jpg

Der Ausländerfeind
Oder ein wehrhafter Kater?

.

Richtig ist: Arbeiten für die Neger aus Afrika

Und die Moslem-Orientalen aus Syrien und anderswo:

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat eine längere Lebensarbeitszeit ins Gespräch gebracht. „Wir müssen die Erwerbstätigkeit von Frauen steigern und uns fragen: Sollte bei steigender Lebenszeit nicht auch das Renteneintrittsalter angehoben werden?“, sagte Weidmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Warum sollte die Frage längerer Lebensarbeitszeit in Deutschland ausgespart werden, wenn so unterschiedliche Länder wie etwa Dänemark oder Italien Systeme eingeführt haben, die den Renteneintritt richtigerweise mit der Lebenserwartung verknüpfen?“

MMnews

Das Letzte, was die Lebensarbeitszeit  bestimmen sollte, ist das zu erwartende Lebensalter. Das erzählen nur dreckige Lügner.

Denn ein konstantes Renteneintrittsalter bei steigender Lebenszeit bedeute bei gleichbleibenden Renten nichts anderes, als dass die jüngere Generation immer größere Lasten zu tragen habe, warnte er.

Ja, lüg´ uns voll, Herr Weidmann!

Entscheidend ist die Produktivität. Früher haben 80 Bauern das Volk ernährt, heute sind es 5 oder 6.  Sollen die jetzt 10 Jahre länger arbeiten, weil ihre Lebenserwartung um ein paar Jahre gestiegen ist?

Wenn jemand 5 Jahre länger lebt, aber 50 oder 60% mehr produziert, wieso soll der länger schaffen?

Das weiß auch Herr Weidmann.

Er lügt uns voll, denn das deutsche Volk muß länger arbeiten, um Millionen  Flutlinge (falsche Asylanten – siehe Art 16a GG) zu ernähren. 

Im Auftrag der unsichtbaren 40 von der Ebene 3.

Die Kosten für die falschen Asylanten betragen in den kommenden 20 Jahren um die 1-2 Billionen Euro. Das war von mir schnell geschätzt (2015) . Ein Jahr später bestätigt von den Professoren Sinn (450.000 pro Stück) und Raffelhüschen (1 Billion) sowie Dr. Sarrazin (2 Billionen), lol. Selbst die dämliche linke DIE ZEIT faselte sich mühsam auf 400 Milliarden hoch.

Dafür soll der Detse eben bis 70 oder 80 schaffen, lol. Und die wählen den Berliner Scheißdreck auch noch, blöd wie die sind.

Der Spruch:

„Wir müssen die Erwerbstätigkeit von Frauen steigern …“

trägt natürlich noch mehr zum Untergang des deutschen Volkes bei. Also ganz im im Interesse der unsichtbaren Interessierten.

Da rächt sich jemand bitterböse für Adi´s Zeiten … Obwohl da viel verlogener Mist erzählt wird, wenn man genauer hinguckt.

Agent Katziwatz 008: Übernehmen Sie!

*

Vielleicht ist so ein zünftiger Katzenblog doch nicht ganz verkehrt, lol.

Gifti, Gifti – was haben sie uns wieder angelogen, lol. Und ein Hinweis auf Agent Katziwatz 008!

*

pexels-photo-127027

Niemand würde Katziwatz 008 etwas Böses zutrauen.
Das macht den geheimen Agenten des MI 6 so gefährlich!

.

Schon wieder vollgelogen: Nowitschok

Nein, das ist keine russische Kräutersuppe mit Kaviar:

Recherchen zur Causa Skripal haben eine brisante Geheimdienstoperation ans Licht gebracht: Schon vor mehr als 20 Jahren beschaffte sich der deutsche Auslandsgeheimdienst BND eine Nowitschok-Probe. Die aktuelle Bundesregierung hüllt sich noch in Schweigen.
Die Affäre um den mutmaßlichen Einsatz des Nervengifts Nowitschok gegen den Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter im britischen Salisbury bekommt eine brisante und unerwartete Wendung. 
Laut Recherchen von Süddeutsche Zeitung, NDR, WDR und Die Zeit war der Bundesnachrichtendienst (BND) bereits in den 1990er Jahren mittels eines russischen Überläufers in den Besitz einer Probe des in Salisbury verwendeten Nervengifts Nowitschok gelangt.
RT
Von wegen: „Alle Spuren führen nach Russland!“
Das waren die britischen Schweinebacken selber!
„Spätestens seit diesem Zeitpunkt“, schreibt mittlerweile selbst der auf transatlantische Linie gebrachte Spiegel, „verfügten also nicht nur Deutschland, sondern auch die USA, Großbritannien, Frankreich, die Niederlande und Kanada über die Zusammensetzung und eine Probe des neuen Kampfstoffs.“
Die Volllügerei der von 40 Unsichtbaren (Rocken´n Rothsch – in umgekehrter Reihenfolge – und Kumpane) gesteuerten Politkriminellen wird immer dreister seit Sadams „Massenvernichtungswaffen“.
Reicht das etwa zurück bis nach … Au … au… au weh. Lassen wir das. Das ist für die Meisten zu hoch.
*
——————————————————————
Seufz. Wird wohl doch ein Katzenblog, lol.

Ein Text von Frankstein – „Linker Judenhaß ist ja so neu auch nicht.“

*

 

„Linker Judenhass ist ja nun so neu auch nicht.“

WOW, eröffnet neue Perspektive, Packi. Ich korrigiere meine Einschätzungt der B-Mashina.
Wir haben es nämlich nicht mit Zionisten zu tun, sondern mit osteuropäischen linken Exodisten ( siehe auch Selbstbezeugung des T.) Irgendwie ergibt das Ganze einen Sinn, nämlich die unterschiedliche Willkommenskultur in Ost und West und auch die Präferenzen für die AfD und deren scheinbarer Wandel zum Israel-Freund.
Dabei muss man Judenhass übersetzen, in Selbsthass. Denn jenseits der Neiße, aber auch diesseits- in einem breiten Streifen- wurde Judenakzeptanz stets groß geschrieben. Wobei es sich um khasarische Juden handelte, die von den Frankreich dominierenden Separden dort verortet und unterstützt wurden. Vergesst polnische Landnahme, russische Hegemonie; immer handelt es sich um khasarische Tunnelbohr-Maßnahmen. Wege zu zementieren, in das Herzland Europas; das Rosenland, das Yahwe seinen Streitern versprach. Nachdem die Deutschen während 200 Jahren alle Askhenasen vertrieben hatten – Brittanien und USA- , war als Retour die Zangenstrategie erfunden worden. Die Vertreibung war eine geringe Strafe, hatten doch die Alten vom Berge in den Jahrhunderten davor das Rosenland vom Eschenland zum Ascheland degradiert. Also brachten sie die Separden im Frankenreich in Stellung und Stellungen und die Khasaren in Russland und Polen. Soviel zum französisch-russischen Kulturaustausch und zur französisch-polnischen Freundschaft.
Kürzlich vermeldete jemand im Netz, Ost-Europa werde bewußt von den Musel freigehalten, um Kapazitäten für einen zionistischen Exodus bereitzustellen. Wobei Zionismus irreführend ist, kein Askhenase und kein Separde möchte im palästinensischen Zion leben. Das Zion, das sie meinen, liegt auf deutschem Boden. Der Staat Israel ist nur ein Brückenkopf und ein Übungsgebiet. Idealerweise unterliegt er im Inneren- wegen seiner Besonderheit- keinerlei Kontrolle durch internationale Beobachter. Eigentlich ist er eine Area 51 im Nahen Osten. Niemand würde UN-Beobachter für Israel fordern, ganz im Gegensatz zur üblichen Einmischung. Nicht einmal der Iran oder Saudi-Arabien oder die Türkei. Was bedeutet, dass alles einem Plan folgt. Der Plan ist uralt, wird aber ständig aktualisiert. Was geschieht denn nun? Deutschland, das Herz Europas, dass sich als unüberwindlicher Gegner der Alten bewiesen hat, wird beständig abgelenkt. Durch die Flutung mit unzivilisierten Massen, die Abwehr und innere Sicherheit bereits beseitigt haben. Sie werden den Sozialstaat zertrümmern und jeden Anflug von Sitte und Moral beseitigen. Im Nahen Osten wird die „Hauptstadt“ Jerusalem den Flächenbrand beschleunigen und die Israelis nach Osteuropa gebracht. Während im Westen Deutschland von den Musel übernahmereif gemessert wird, befestigen die Zionisten ihre Stellungen in Polen, Ungarn, Tschechei und den anderen unnützen Kleinstaaten. In Europa übernehmen die französischen Separden die politische Meinungsführerschaft und in Deutschland die askhenasischen. Zum Abschluß wird in Deutschland das neue Zion errichtet. Ist dann das Endziel erreicht, wird dann das Goldene Zeitalter anbrechen, wird Satan für weitere 1000 Jahre in den Abgrund verbannt? Mitnichten, wer Deutschland beherrscht, kann die ganze Welt beherrschen und das ist das Ziel. Das fertige Gericht auf der Karte heißt Yahwes Leibspeise, die Zutaten haben viele Namen, sind aber nichtssagend und nicht mehr zu erkennen. Ob sie Frankreich, England, USA oder Polen hießen, wen interessiert das ?

Themenabend: Gibt es noch rechts/links? Marx ist ja schon tot.

*

pexels-photo-66100
Da gehts lang! Klare Sache!

.

Spielt Rechts/Links noch eine Rolle?

Ich glaube schon. Aber es sind Unterthemen.

So als ob die Schweine im Stall von Bauer Xaver darüber diskutieren, ob Kartoffeln oder Weizen das geeignetere Futter für die Mästung seien. Im Schlachthof landen sie allemal. „Schweineschlachten verbieten?“ wäre die richtige Frage!

Im Grunde geht es bei dieser Frage „rechts/links“ allein um Verteilung des BIP.

Mehr an den Kapitalisten? Mehr an den Proleten? Nein, lol, jetzt kommt noch dazu, wieviel wir an tendenziell eher leistungslose Fremdlinge (um das Wort Kanacken zu vermeiden) verteilen. In den Kategorien findet ein Wechsel statt. Aber nicht wirklich.

Letztlich kassieren ganz andere. Und da fangen die Fragen wirklich an …

*

Der jüdische Hetzer schon wieder …

*

pexels-photo-673862

Manche haben stattdessen Füllertinte an den schmutzigen Händen …

.

Israel hat verstanden. Europa, dieser militärische Wurm, nicht
.
Ohne eine einzige realpolitische Idee nehmen die Europäer den Mund voll mit humanistischen Parolen. Was wirklich zur Deeskalation beiträgt, ist Israels nüchtern durchdachter Militärschlag.
.
Der ewige Hetzjude Jacques Schuster in der LÜGENwelt
.
Ja, wäre Europa kein militärischer Wurm, könnte man deren Waffen zugunsten der Juden benutzen.
.
Ekelhaft, der skrupellose Hetzer.
:
*

Was macht einen „Eliteblog“ aus? Bzw.: Was ist mit Putin los?

*

pexels-photo-141496.jpeg

Mit meinem Katzenblog wurde es leider nichts …

.

Was macht einen „Eliteblog“ aus?

Daß er auf aufkommende Fragen schnell richtige Antworten findet!

Im Netz war zB dieser hier vollständig wiedergegebene Kommentar zu finden:

Putin hat heute gesagt , dass Russland die Welt vor der Sklaverei durch die Nazis gerettet hat, wörtlich!!!
Soll der Satanist mit seinem Heuchler Kumpel Trump zur Hölle fahren.
Ich hätte eher gesagt : Russland hat mit den Alliierten zusammen die Welt in die Jüdische Sklaverei geführt , die wir tagtäglich ertragen müssen. Gehalten von gewissenlosen Religiösen Christen und anderen Mitläufern…

Man kann schnell auf derartige Gedanken kommen. Bei oberflächlicher Betrachtung erscheinen sie richtig. Und doch ….

  1. Putin hat keinen Grund, seine Veteranen zu beleidigen. Er hat auch keinen Grund, auf deren vielfältige Kriegsverbrechen hinzuweisen. Er ist der Präsident des russischen Volkes, nicht unseres. (Man sehe den Unterschied zur Politik „unserer“ Regierung).
  2. Richtig ist, daß die Russen (jüdisch gesteuerte Bolschewiken) damals mit den Alliierten den Juden viel Macht zusätzlich gegeben haben, alleine schon durch die horrenden Kriegskredite für die Alliierten, die viele jahrzehntelang nach 45 abbezahlt werden mußten.
  3.  Putin ist das Gegenteil eines Satanisten. Er hat den Satanisten Jelzin abgelöst, unter dessen Herrschaft eine Vielzahl von jüdischen Oligarchen ihre zig Milliarden zu Lasten des russischen Volkes abgegriffen haben. Die Wirtschaftszahlen ZUGUNSTEN (!) des russischen Volkes unter Putin erklären dessen Beliebtheit im russischen Volk (20 fache Rentenerhöhung, Inflationsrückgang und vieles mehr – während die Ratte uns arm macht! Was auch Jelzin mit dem russischen Volk tat!)
  4. Warum hetzten die westlichen Medien grenzenlos gegen Putin? (Gut, gegen Trump hetzen sie auch, lol. Obwohl dessen Kabinett voller Juden ist – aber das ist ein anderes Thema).
  5. Die Hauptfrage ist aber, was tut Putin gegen den Judendollar (FED)?

DAS Letzte ist eigentlich die entscheidende Frage.  Und das wird uns noch oft beschäftigen. Will er nicht mit den BRIC Staaten nebst Südafrika tätig werden?

Ich halte diese Bemühungen für maßgeblich. Die Atommacht Russland können die Juden nicht wie Libyen mal eben nebenbei niederbomben. Auch Libyen wollte unter Gadafi aus dem jüdischen FEDsystem ausscheren. (Gegenwärtig läuft die Hetze gegen den Iran, der anscheinend noch – anders als das verlogene Israel – keine Atombomben hat.

Hier sind nicht viele Leser, bzw. Kommentatoren. Aber von diesen lerne ich unheimlich viel. Seit 12 Jahren. Und mit jedem Disput sehe ich klarer.

Der oben zitierte Kommentator scheint noch keinen Boden unter den Füßen zu haben. Das braucht eben seine Weile, wie bei mir auch.

*

 

Bei 90 jährigen Frauen mit falscher Meinung funktioniert der Rechtsstaat auf Zuruf der Judenverbände noch! Schwerkriminelle in Haft!

*

Endlich!

Meinungsschwerverbrecherin (89) auf der Flucht gefasst!

Die flüchtige und fast 90 jährige Frau Haverbeck konnte endlich auf der Flucht gefasst werden!

Ihr schweres Verbrechen?

Sie hat zum Holocaust ein paar kritische Fragen gestellt!

DAS reicht in diesem Shitholeland Deutschland für 2 Jahre Knast ohne Bewährung! Denn die Judenverbände plärren aufgeregt herum, warum man sie nicht endlich einkerkert!

Wäre es nicht schwer strafbar, würde ich ihr nach 2 Jahren eigener Klausiforschung wohl vermutlich recht geben. Es ist sehr schwer, in dem angeblichen „besterforschtesten“ Gebiet Beweise zu finden, die dem Menschenverstand standhalten. Halten Sie etwa ein herausgefoltertes Geständnis für glaubwürdig? Oder Hunderte derartige? Da lachen ja die Schrumpfköpfe!

schruköp

Darüber darf aber nicht diskutiert werden.

Also glaube ich an das, was das Gesetz mir vorschreibt. Natürlich hat der Holokaust mit allem drum und dran (Knochenmöbeln, Kremawurst, Lampenschirmen aus Judenhaut, Schinken aus Mädchenbrüsten, Schrumpfköpfen und der Vergasung von 6 Millionen Juden) stattgefunden! Von mir aus auch zwei! Daran gibt es keinen Zweifel. Gar keinen!

Ich lebe in einem Shitholeland ohne Meinungsfreiheit, wie es das Grundgesetz dem deutschen Volk eigentlich gewährt. Aber der Verfassungsschutz schützt die Meinungsfreiheit und die Verfassung eben nicht. Er schützt die Regierung.

Dann glauben wir eben, was uns der Staat gesetzlich vorschreibt. Grüßen wir den Gesslerhut! Wir wollen ja nicht in den Knast. Für 2 (Haverbeck) oder 10 (Horst Mahler) Jahre! Wegen einer MEINUNG!

hats-fedora-hat-manufacture-stack.jpg

Nehmen Sie irgendeinen!
Und jetzt kräftig grüßen!
Nicht nachdenken!

.

Siehe auch hier:

https://vitzlisneuer.wordpress.com/2018/05/06/strategiefragen-zur-maertyrerin-oma-haverbeck-und-dem-knast/

*