Corona: Es wird immer wahnsinniger

Schweden machen es vor: Implantierter Microchip zum Nachweis einer Corona-Impfung

4 Dez. 2021 13:26 Uhr

Angesichts der neuen Coronavirus-Variante Omikron und steigender Infektionszahlen erlässt die schwedische Regierung neue Maßnahmen und macht einen Impfnachweis im Alltag notwendig. Dies scheint mehr Menschen dazu zu bringen, sich Mikrochips implantieren zu lassen.

RT

——————————————————————————–

Es ist klar, daß die Implantate künftig auch auf uns zukommen werden. Und mit Zwangsgeld und Knast durchgesetzt werden. Meine Alpträume bezüglich der Zukunft werden in einem atemberaubenden Tempo Realität. WAHNSINN!

Corona: Nach dem „Booster“ nun den „OmiKron-Fighter“ … oder wie immer sie die nächste coole Spritze nennen werden … Es wird immer absurder.

Zeit für den nächsten Impfsdoof:

Biontech-Chef Ugur Sahin geht angesichts der stark mutierten Omikron-Variante von der Notwendigkeit eines neuen Impfstoffs aus.

MMNews

Langsam machen sich die Impfverdienkasper und – milliardäre beim Geldeinsacken wirklich lächerlich.

Wir haben KEINE epidemische Lage.

Nie gehabt

Und das wissen die in den Medien unverschämt lügenden Politiker und Ärzte. Und die Journalisten in den Medien.

Die Abkassier-Bande belügt das Ganze Volk.

*

Corona: Liebe Geimpfte!

Ich verstehe Euren Stress nicht. Ihr seid geimpft und damit nach den ständigen Verlautbarungen der Regierung, auch wenn die dauernd wechseln, sicher vor dem Coronavirus.

Ihr müßt also nicht die geringste Angst vor den Ungeimpften haben, die ihren Körper nicht mit genverändernden Materialien spritzen lassen wollen.

Wir Ungeimpften verstopfen auch nicht die Intensivstationen in den Kliniken, etwaige Engpässe liegen eher an dem Intensivbettenabbau von etwa 10.000 Betten (von ursprünglich um die 30.000 I-Betten auf jetzt etwa nur noch 20.000 I-Betten). Außerdem liegen sehr viele Geimpfte mit kaputtem Imunsystem auf den Intensivstationen.

Laßt Euch bitte nicht länger verarschen. Informiert Euch!

*

Corona: Wir stehen direkt vor der Coronadiktatur, in der der „Staat“ entscheidet und erzwingt, wie wir gentechnisch verändert werden!

Mal sehen, wann das bei uns kommt. In Österreich sieht es wohl bald so aus:

Ab Februar 2022 sieht die aktuelle Variante des Gesetzes eine allgemeine Impfpflicht mit wenigen Ausnahmen vor. Im Rohentwurf des kommenden Gesetzes heißt es, dass Ausnahmen für Personen, für die die Impfung ein Risiko für Leben und Gesundheit darstellt, für Schwangere und Kinder unter 12 Jahren gelten würden.

Die Geldstrafe für eine Impfverweigerung wird voraussichtlich 3.600 Euro betragen, man kann sich aber stattdessen auch für vier Wochen Ersatzfreiheitsstrafe entscheiden. Wer aber zweimal wegen des Verstoßes gegen die Impfpflicht bestraft wird, muss ein Bußgeld in Höhe von 7.200 Euro zahlen.

Die Presse

Ich würde vermutlich eher den Knast in Betracht ziehen.

Ein Wahnsinn, was derzeit in Europa abgeht.

*

Corona: Ein Chefarzt packt aus …

Haldenslebener Krankenhaus – Der Chefarzt der Augenabteilung redet Tacheles. Wegen dem 3G-Schwachsinn gab es in den letzten beiden Tagen so viele Krankmeldungen, dass die stationäre Versorgung nicht mehr gesichert ist, es müssen Stationen zusammengelegt werden und ab morgen kann er keinen mehr stationär versorgen, das gilt auch für die uniformierten Mitbürger, wenn die Mutter oder Oma morgen ins Krankenhaus muss, haben sie halt Pech gehabt.

Des Weiteren geht der Chefarzt auf die Politik und Klaus Schwab ein, spricht über die Geimpften, über die Schlafschafe, die aufgeklärt werden müssen. Ungeimpfte und Geimpfte sollten zusammenhalten. Jeden Tag werden es mehr, die aufwachen.

Politikstube