Volksmord

Fassung 5.12.2018

pexels-photo-288621

Hä?

Der Volksmord am Deutschen Volk

Die zeitgenössische Politik führt ZWINGEND dazu, daß das deutsche Volk völlig marginalisiert, entmachtet, seines Landes beraubt und letztlich zur Minderheit wird, bevor es absehbar in nur wenigen Jahrzehnten zum Aussterben gebracht wird.

Das ist kein Zufall.

Auf dieser Seite werde ich mir ein paar Gedanken dazu machen. Es gibt wohl kein wichtigeres Thema als dieses.

Für mich stehen schon zwei Dinge fest:

  1. Es sind die 40 unsichtbaren Urheber, wie in meiner Unterseite  „ABOUT“ beschrieben, die uns in den Untergang steuern.
  2. Es geht – auch, aber nicht nebenbei – um die Befriedigung eines tiefen Rachebedürfnisses wegen Adi, dem Pösen. (Ohne daß ich Klausi meine). DAS soll uns Deutsche besonders treffen. Aber im Grunde geht es um die JWO.

Aber es gibt noch einige andere wichtige Aspekte. (zB, daß die 40 die Auflösung ALLER  Nationen und Völker wollen, um die JWO herzustellen).

Als Erstes werde ich eine gedankliche Gliederung versuchen, je nach Gusto und Lust. Das Schwergewicht wird zunächst auf dem Volksmord in Deutschland liegen.

A. Die Methoden

  1. Ideologische Vorbereitung (Antiautoritäres, Multikulti, Migration, Kampf gegen Rechts, Schuldkult, Änderung der Sprach- und Wörterbedeutungen, Umweltschutz, Emanzipation, Rassismus, Matriarchat, Gender, Schwulenehe, Verwirrung allgem., die unsichtbaren Boten,)
  2. Familienvernichtung (Verhütung, Schwulenehe, Berufstätigkeit der Mutter, Kita, Abschaffung Schuldprinzip bei Scheidung, Unterhalt, Sozialleistungen für Alleinerziehende)
  3. Bildungsvernichtung (Gesamtschule, Abkehr vom Leistungsprinzip, „Reformen“, Gender- und Geschwätzforschung statt Mint, Einführung digitaler Endgeräte)
  4. Kulturelle Vernichtung (Sprache durch Verfremdung (große „Sale“ etc. Entfernung von Denkmälern, Umbenennung von Strassen)
  5. Finanzielle Vernichtung (Fremde statt Eigene finanzieren, Target 2, EZB-Strategien, Investitionsfehlleitung)
  6. Ethnische Vernichtung (Verdünnung, IQ-Absenkung, Kosten, Geburtenraten, millionenfache Aufnahme von Kulturfeinden, Anwerbung und Privilegierung/massiver finanzieller Unterstützung von Migranten, Migrationspakt, Flüchtlingspakt, Pässe für alle)
  7. Industrielle Vernichtung (Bildung, Energie, Autoindustrie, Forschung)
  8. Politische Entmachtung (zB Verlagerung der Gesetzgebungskompetenzen auf EU,  Entmachtung des BVerfG, Aufnahme von Ausländern in Regierung und Parlament), Nachgabe der eigenen Grundsätze, Vergabe von wichtigen Posten an Ausländer)
  9. Grenzschutz- und Landesverteidigungsabschaffung (Abschaffung des nationalen Grenzschutzes – stattdessen dubiose Auslandseinsätze, Abschaffung der Wehrpflicht, Totsparen der BW, Ideologische Abrüstung, Ideologische Grenzöffnung)
  10.  Mediale Dauerverblödung (Einheitspresse, Lügenpresse, ÖR-Strukturen, Medieneigentümer)
  11. Demokratie als Steuerelement (Geldkoffer statt unendlich reichen Königen)
  12.  Die Greuelpropaganda als ewiges Zermürbungselement (bleibt leer bis zur Gesetzesänderung des entsprechenden Meinungsunterdrückungsparagrafen)
  13. Erzeugung von „Weltkriegen“ (Militärische Zerstörung als Ausgangspunkt für die nationale wirtschaftliche und ideologische Zermürbung, ein paar weiter zurückliegende Zusammenhänge zu WK I +II und der „Gründung“ Israels)

 

B. Die mitwirkenden Helfer

  1. Medien
  2. NGOs
  3. Kirche und Christen
  4. Antifa
  5. Kulturbetrieb
  6. Künstlich geschaffene Organisationen (zb Pulse of Europe)
  7. Scheinopposition (AfD, Pegida, IB)
  8. Politiker
  9. Bünde (Bilderberger, Atlantik Brücke)
  10. Die Weltpolizeiarmee USA (als militärische Macht – generell und sitzt mit Atomwaffen in Deutschland))
  11. Werbeagenturen

 

C. Die Täter

  1. Die 40
  2. Die Hilfstruppen aus dem Stamm
  3. Einzel“wohl“-Täter (Soros & Co – gehören eigentlich zu den Helfern)
  4. Die JWO-Ideologie
  5. Wie leiten die 40, wie setzen sie ihre Pläne um?

 

D. Historischer Zerstörungswille

  1. Der britische Zerstörungswille
  2. Sonstige

 

E. Die europäische Dimension

  1. Die weiße Rasse als Haßgegenstand
  2. Die Nationen und Völker als Hindernis für die JWO
  3. Die EU – Organisation als Zweck und Mittel

F. Die Weltdimension

  1. FED
  2. UNO
  3. US-Army
  4. ?

G. Historische Aspekte (allgemein zu den 40)

  1. Ideologisch/religiöse Grundlagen
  2. Wirtschaftliche Grundlagen
  3. Die Anfänge
  4. Die letzten 300 Jahre (Franz. Rev., Napoleon, Rothschild, Herzl, WK I + II, Israel)
  5. Quellen in Belletristik +  Vorkriegsliteratur

H. Die Aussichten für kommenden Generationen

  1. Wenn die JWO errichtet ist
  2. Kann sie verhindert werden? (Voraussetzung ist das Verbleiben der Bipolarität)
  3. Wer steht der JWO (noch) entgegen? (Putin, Erdogan, Iran, Nordkorea, Syrien, China, )

 

Zu den Details:

A. Die Methoden

Ideologische Vorbereitung (Antiautoritäres, Multikulti, Migration, Kampf gegen Rechts, Schuldkult, Änderung der Sprach- und Wörterbedeutungen, Umweltschutz, Emanzipation, Rassismus, Matriarchat, Gender, Schwulenehe, Verwirrung allgem., die unsichtbaren Boten,)

Familienvernichtung (Verhütung, Schwulenehe, Berufstätigkeit der Mutter, Kita, Abschaffung Schuldprinzip bei Scheidung, Unterhalt, Sozialleistungen für Alleinerziehende)

Bildungsvernichtung (Gesamtschule, Abkehr vom Leistungsprinzip, „Reformen“, Gender- und Geschwätzforschung statt Mint)

Finanzielle Vernichtung (Fremde statt Eigene finanzieren, Target 2, EZB-Strategien, Investitionsfehlleitung)

Ethnische Vernichtung (Verdünnung, IQ-Absenkung, Kosten, Geburtenraten, millionenfache Aufnahme von Kulturfeinden, Anwerbung und Privilegierung/massiver finanzieller Unterstützung von Migranten, Migrationspakt, Flüchtlingspakt)

 

Volksverdünnung

Ein schönes/furchtbares Beispiel:

 

Industrielle Vernichtung (Bildung, Energie, Autoindustrie, Forschung)

Politische Entmachtung (zB Verlagerung der Gesetzgebungskompetenzen auf EU,  Entmachtung des BVerfG, Aufnahme von Ausländern in Regierung und Parlament), Nachgabe der eigenen Grundsätze, Vergabe von wichtigen Posten an Ausländer)

Grenzschutz- und Landesverteidigungsabschaffung (Abschaffung des nationalen Grenzschutzes – stattdessen dubiose Auslandseinsätze, Abschaffung der Wehrpflicht, Totsparen der BW, Ideologische Abrüstung, Ideologische Grenzöffnung)

Mediale Dauerverblödung (Einheitspresse, Lügenpresse, ÖR-Strukturen, Medieneigentümer)

Demokratie als Steuerelement (Geldkoffer statt unendlich reichen Königen)

Die Greuelpropaganda als ewiges Zermürbungselement (bleibt leer bis zur Gesetzesänderung des entsprechenden Meinungsunterdrückungsparagrafen)

Erzeugung von „Weltkriegen“ (Militärische Zerstörung als Ausgangspunkt für die nationale wirtschaftliche und ideologische Zermürbung, ein paar weiter zurückliegende Zusammenhänge zu WK I +II und der „Gründung“ Israels)

B. Die mitwirkenden Helfer

  1. Medien
  2. NGOs
  3. Kirche und Christen
  4. Antifa
  5. Kulturbetrieb
  6. Künstlich geschaffene Organisationen (zb Pulse of Europe)
  7. Scheinopposition (AfD, Pegida, IB)
  8. Politiker
  9. Bünde (Bilderberger, Atlantik Brücke)
  10. Die Weltpolizeiarmee USA (als militärische Macht – generell und sitzt mit Atomwaffen in Deutschland))

C. Die Täter

  1. Die 40
  2. Die Hilfstruppen aus dem Stamm
  3. Einzel“wohl“-Täter (Soros & Co – gehören eigentlich zu den Helfern)
  4. Die JWO-Ideologie
  5. Wie leiten die 40, wie setzen sie ihre Pläne um?

D. Historischer Zerstörungswille

  1. Der britische Zerstörungswille
  2. Sonstige

E. Die europäische Dimension

  1. Die weiße Rasse als Haßgegenstand
  2. Die Nationen und Völker als Hindernis für die JWO
  3. Die EU – Organisation als Zweck und Mittel

F. Die Weltdimension

  1. FED
  2. UNO
  3. US-Army
  4. ?

G. Historische Aspekte (allgemein zu den 40)

  1. Ideologisch/religiöse Grundlagen
  2. Wirtschaftliche Grundlagen
  3. Die Anfänge
  4. Die letzten 300 Jahre (Franz. Rev., Napoleon, Rothschild, Herzl, WK I + II, Israel)
  5. Quellen in Belletristik +  Vorkriegsliteratur

H. Die Aussichten für kommenden Generationen

  1. Wenn die JWO errichtet ist
  2. Kann sie verhindert werden? (Voraussetzung ist das Verbleiben der Bipolarität)
  3. Wer steht der JWO (noch) entgegen? (Putin, Erdogan, Iran, Nordkorea, Syrien, China, )

 

 

 

29 Gedanken zu “Volksmord

  1. B. Die Mitwirkenden
    1.Medien
    2.NGOs
    3.Politiker
    4.Bünde (Bilderberger, Atlantik Brücke)

    *

    Und die Hinterladersekte mit den Großkirchen?

  2. danke für die inspiration.

    an die habe ich noch nicht gedacht. in der tat wirken sie wohl – ideologisch und auch tatkräftig – mit.

    ferner wären auch die logen als (unterebenen-)verbindung zwischen unsichtbaren und kirche zu betrachten.

    dazu weiß ich bislang zu wenig, das ist noch spekulation.

  3. Das ist- mit Verlaub gesagt- eine Herkulesaufgabe. Nein-eigentlich eine , die eines Sisyphus würdig ist.
    Bedenke. ausgehend von den eigentlichen Verursachern – den Alten vom Berge- werden in jeder Generation neue Arten gezeugt. KIND bedeutet von gleicher Art , aber nicht gleichartig. Will sagen, Veränderungen gleich welcher Art, auch Anforderungen und Zielsetzungen werden normalisiert und akzeptiert; mit anderen Worten = Normen werden egalisiert und der Kreis der Täter vervielfältigt. Was es sehr schwer macht, Ursachenforschung zu betreiben. Einfach= wenn alle Ziegen ficken, wirst du keinen Täter mehr benennen können. Inwieweit also Arten-Vervielfältigung- der EINEN Art-, Erziehung, Bildung, Betreuung und Begleitung für das ganze Leben Opfer zu Tätern macht, wäre ein Untersuchungsgegenstand. Das relativiert nicht die eigentliche Täterschaft, erschwert aber den Blick auf diese. Ich denke, diese bösartige Geschwulst streut in alle Gesellschaftsbereiche- alle sind der Mittäterschaft schuldig, der Rettungssanitäter- der die Opfer der Massenschlägerei behandelt, genauso wie der Pfarrer auf der Kanzel, der Nächstenliebe predigt. Der Sachbearbeiter im Sozialamt, genauso wie der Busfahrer, der unbegleitete Flüchtlinge zum Sprachunterricht fährt. Und natürlich alle, deren Aufgabe darin besteht, das Wohl des Deutschen Volkes zu mehren und auch zu verteidigen. Alle , außer du und ich. Dennoch- gutes Gelingen.

  4. Vitzli, nur so viel: sehr gute Aufzählung.

    Der Poppe mit Gefolge ist an der Spitze anzusiedeln. Der hält sich – wie die Unsichtbaren – äußerst bedeckt.

    Hab leider keine Zeit wegen erhöhtem Umzugsstreß 😦

  5. frank,

    ich werde das kaum ausarbeiten. ich wollte meine gedanken dazu sortieren und ein tragfähiges gerüst erstellen. gegebenenfalls werde ich nach und nach details einfügen. zu den meisten punkten habe ich den kram eh im kopf.

    interessant ist die frage nach einem gedankenwechsel in der generationenfrage. ich bin die sache ja ursprünglich vom gesichtspunkt des geldes aus angegangen. später kamen die aspekte der ideologie hinzu. aus diesen beiden meine ich ableiten zu können, daß sich im gremium der 40 auch über generationen nicht viel ändert. das sind weltenlenker und wohin sollten die die welt sonst lenken, wenn nicht in richtung jwo? es sind auch anhand der praktischen politik keine abweichungen erkennbar. wer von den 40 nicht mehr mitarbeiten will, wird sicher ausgeschlossen und darf nicht mehr mitspielen.

  6. Zu Deiner 40er-Theorie:
    mit einem einzigen Weltstaat wären die 40, falls es sie gibt, abhängig vom dauerhaften Gelingen eines einzigen Projekts.Heute wäre es unerheblich für ihre Zukunft, falls es sie überhaupt gibt, ob mal ein Staat oder 10 abspringt.

  7. henker,

    du unterstellst, daß die jwo irgendwie statisch ist. das glaube ich nicht. auch für die jwo spielt es keine rolle, ob da irgendwo aufruhr oder ein abspringen ist. das wird schon wieder eingesammelt bzw. befriedet.

    im übrigen setzt die jwo keineswegs einen einzigen weltstaat voraus. im westen haben wir ja bereits jetzt schon eine jwo. (j.westen-ordnung). trotz einer vielzahl von staaten.

  8. Das Bodenpersonal des gasförmigen Oberaffen und die Amtskirchen gehören auf jeden Fall in diese Aufzählung! Hochsubventioniert und privilegiert vom Staat sind das mit die propagandistischen Haupteinpeitscher der Flutungspolitik, spezialisiert im Fach „Moralerpressung“ („unser christliches Möhnntschenbild verpflichtet uns, buhuu“). Kässmann, Bedford-Strom, Kardinal Wölki, der „Flüchtlingsboote“ anbeten lässt und die „Flüchtlinge“ als Wiederverkörperung des Gekreuzigten hinstellt, der schmierige Musel-Fußlutscher Franziskus – das reicht doch schon, oder? Der Caritasverband ist übrigens der größte Arbeitgeber Deutschlands. Wenn´s nach mir ginge, hätte die Guillotine hier Futter ohne Ende. Die „NGO´s“ anführen und die Kirchen nicht wäre also demnach ein ziemliches Manko. Ob und inwieweit die Kirchen unterwandert wurden, ob jetzt Jesus Jude oder Arier war, ob erst der pöse falsche Fuffziger Saulus-Paulus das Christentum gehijacked und umgepolt hat oder nicht, darüber kann latürnich müßig spekuliert werden, das ist allerdings ein anderes Paar Stiefel.

    Überhaupt kann nicht oft genug darauf verwiesen werden, dass die unheilige Allianz von politischer Klasse, Pfaffen, Femanzen und Islamlobby immer deutlicher zu Tage tritt.

  9. “ Überhaupt kann nicht oft genug darauf verwiesen werden, dass die unheilige Allianz von politischer Klasse, Pfaffen, Femanzen und Islamlobby immer deutlicher zu Tage tritt.“ Das hört sich schon besser an, als frühere Beiträge, ist aber nicht wirklich stringend. Die katholische Kirche ist in der Nachfolge der mesopotamisch-assyrischen-jüdischen Götzenverehrer. Man sehe sich Prunk der Tempel und der Kutten an. Die Evangelische Kirche ist die Götzenverehrung für die Armen. Nach glaubhaften Berichten waren und sind 3/4 der Päpste Juden- der amtierende auch. Beglaubigt wurde die Allianz mit dem jüdischen Satan bei mehreren Konzilen ( zuerst in den 60ern) – bitte Luzifer und Vatikan googeln. Und die letzte deutliche Bestätigung ist die Ökumene der Christen/ Juden und Musel, die der jetzige Papst begründete. Ich zähle den Vatikan zu den 40, als “ Lord-Siegelbewahrer“ und
    “ Schlüsselverwalter „. Und wo wären die Pläne besser aufgehoben und welche Institution wäre besser geeignet für Schulung und Unterweisung über derartige Zeiträume?

  10. Der Bock wird zum Gärtner:

    Ein türkischer Einwanderer wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem zweithöchsten Amt im Inlandsgeheimdienst, dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), betraut.

    -https://haolam.de/artikel_35856.html

  11. Noch ein Beitrag zu den Gelben Westen:

    „Lässt der sozialistische Präsident Frankreichs bei den Unruhen in Paris „Gelbwesten“-Demonstranten erschießen? Videos deuten auf Scharfschützen hin. Was steckt dahinter?“

    Video ist im Bericht.

    „Leuchtspurmunition bei Sekunde 4 des Videoclips.“

    -https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schweizer-morgenpost-fragt-paris-laesst-macron-demonstranten-erschiessen-a2728204.html#
    -http://smopo.ch/paris-laesst-macron-demonstranten-erschiessen/

  12. DER_M0D sagt:
    3. Dezember 2018 um 11:41

    Ebber wandert schon aus?
    ++

    Ja, in ein 10,5 km entferntes deutsches Dorf 😀

    Ich bin, wie Vitz, kein Auswanderertyp. Zum Verpissen bin ich zu feige, hahaha

  13. Das Denunzieren nimmt in der BRD weiter Fahrt auf – siehe dazu ein umfänglicher Bericht:

    Die stalinistische Hetzjagd auf Andersdenkende eskaliert (Überschrift des Artikels)

    http://www.danisch.de/blog/2018/12/03/die-stalinistische-hetzjagd-auf-andersdenkende-eskaliert/

    (Auszug, von Herrn Danisch verfaßt)

    Ich würde wetten, daß da indirekt wieder mal Parteien des linken Spektrums dahinterstecken, denn es nimmt ja überhand, daß parteilich-staatliches Handeln das Grundgesetz und die Grundrechte durch Umwege über das Privatrecht umgeht. Hatten wir in letzter Zeit ja ständig, siehe Stiftungen, siehe Umwelthilfe und so weiter.

    Vordergründig steckt laut Impressum ein gewisser Dr. Philipp Ruch dahinter, über den es auf Wikipedia heißt:

    Philipp Ruch (* 16. März 1981 in Dresden) ist ein deutsch-schweizerischer Philosoph und Aktionskünstler. Er gründete das Zentrum für politische Schönheit. Zusammen mit anderen Künstlern setzt er sich in öffentlichen, umstrittenen Aktionen und teils am Rande der Legalität gegen Genozide und für Flüchtlingsthemen ein.

    Ich würde diese Webseite als kriminell einstufen. Das ist Menschenjagd. Jagd auf alles, was der Migrationskampagne nicht zustimmt.

    Ich halte es für überaus aufklärenswert, ob hinter dieser Webseite nur kriminelle Privatleute, oder nicht doch, wie ich sehr stark vermute, Parteien stecken, gar solche an der Regierung, die sich wieder mal einen Dreck um Grundrechte wie Meinungs- und Demonstrationsfreiheit schweren.

    Die Wirkung ist nämlich, daß sich Leute künftig aus Angst vor solcher Jagd und um ihren Arbeitsplatz nicht mehr trauen, zu Demonstrationen zu gehen oder Meinungen zu äußern. Und genau das ist offensichtlich das Ziel.

    Tantchens Fazit:

    Da kann ich ein Leid – Pardon – Lied von singen, doch dazu sei später mehr berichtet.

    Und der Name Ruch riecht anrüchig – so nach galizischer Liste. Es jüdelt mal wieder. :-/

  14. tante lisa,

    drecksack ruch hat den afd – höcke samt familie und kinder (!!!) monatelang vom nachbargrundstück aus bespitzelt. als „kunst“. ein ganz mieses stück menschenverachtender scheixxe. monatelang wurden die kinder von diesem drecksgesindel als „kunst“ terrorisiert.

  15. frank 2056

    für die reinheit der lehre:

    nein, ich denke, die kirche/n gehören nicht zu den 40. sie stehen auf der ebene darunter als (wichtige) hilfskräfte. warum?

    die kirchen können aus eigener kraft NICHT eigene richtlinien für die weltleit-politik gegen die 40 durchsetzen. sie kochen ihr eigenes süppchen und helfen den 40, zb beim fluten. mehr nicht. die kirchen sind sehr reich, aber durch vorwiegend immobilienreichtum arg gebunden und unflexibel. ihr gefolge besteht aus armen, die wenig zu husten haben.

    die 40 haben ein ganz anderes kaliber.

    die wirklich interessante frage ist, inwieweit die kirchen unterwandert sind. über die logen bestehen anscheinend gute verbindungen. da gibt es noch viel zu untersuchen.

  16. Frankstein sagt:

    3. Dezember 2018 um 20:56

    “ Überhaupt kann nicht oft genug darauf verwiesen werden, dass die unheilige Allianz von politischer Klasse, Pfaffen, Femanzen und Islamlobby immer deutlicher zu Tage tritt.“ Das hört sich schon besser an, als frühere Beiträge, ist aber nicht wirklich stringend.

    Sicher war „stringent“ gemeint, aber was braucht man auch als führender Etymologe und Experte für Sonder-Semiotik bei der jüdisch-römischen Besatzersprache Latein auf eine korrekte Wiedergabe der Begrifflichkeiten zu achten und über ihre Bedeutung Bescheid zu wissen? Fremdsprachenkenntnisse disqualifizieren einen ja schließlich schon bei der Herleitung englischer und französischer Worte, wer keine Ahnung hat ist dagegen King: Tinker, Trinker, Traveller, Transvestit, Gypsie und G-Punkt – alles das gleiche, aber Scherz beiseite. Natürlich ist meine vom Universalgeleerten hier zitierte Aussage ausgesprochen stringent, nämlich logisch und folgerichtig und zudem für jeden leicht überprüfbar, etwa durch Betrachtung der gemeinsamen oder sich ergänzenden Ziele der genannten Gruppen und wie sie sich dabei die Bälle zuspielen. Deshalb bildet diese Aussage auch den IST-Zustand dessen ab, was sich vor aller Augen an der Oberfläche abspielt und sollte darum vom spekulativen Bereich über etwaige Hintergründe getrennt betrachtet werden, wenn es um eine knappe Auflistung der beteiligten Akteure geht.

    Die katholische Kirche ist in der Nachfolge der mesopotamisch-assyrischen-jüdischen Götzenverehrer. Man sehe sich Prunk der Tempel und der Kutten an. Die Evangelische Kirche ist die Götzenverehrung für die Armen. Nach glaubhaften Berichten waren und sind 3/4 der Päpste Juden- der amtierende auch. Beglaubigt wurde die Allianz mit dem jüdischen Satan bei mehreren Konzilen ( zuerst in den 60ern) – bitte Luzifer und Vatikan googeln.

    Hier sind wir nun im Bereich des nebulösen und spekulativen. Sollen die „mesopotamisch-assyrischen-jüdischen Götzenverehrer“ auch noch in die Liste der beteiligten Akteure oder reicht es nicht einfach aus, neben NGOs usw. auch noch die Kirchen als maßgeblich beteiligte Kräfte aufzuführen? Ja sicher, wir haben ja alle die Vorlesungen auf der Utube-University besucht, wo erklärt wird, dass die Tiara der Päpste und Bischöfe eigentlich einen Fischkopf aus dem Dagon-Kult darstellt und Frankstein hat sicher auch noch einen Schlüssel für die geheimen Labyrinthe unter dem Vatikan und war stiller Zeuge unaussprechlicher Rituale! Umso enttäuschender finde ich es, dass er, der alles aus „eigener Anschauung“ kennt, es hier nötig hat, auf das doofe Gugel zu verweisen, um die Glaubwürdigkeit seiner Aussagen zu unterstreichen! Dabei war es für mich immer ein besonderer Geradmesser für die Qualität der franksteinigen Elaborate, dass man über die darin enthaltenen steilen Thesen nirgendwo sonst was finden konnte! Und jetzt wird zum ordinären Guckeln aufgefordert – lame! 😦

    „Und die letzte deutliche Bestätigung ist die Ökumene der Christen/ Juden und Musel, die der jetzige Papst begründete.“

    Wir sind schließlich alle aus Abrahams Schoß, Gottes Kinder und eine Menschheit – also völlig stringent das alles.

    „Ich zähle den Vatikan zu den 40, als “ Lord-Siegelbewahrer“ und
    “ Schlüsselverwalter „. Und wo wären die Pläne besser aufgehoben und welche Institution wäre besser geeignet für Schulung und Unterweisung über derartige Zeiträume?“

    Ein Grund mehr, meiner Empfehlung gemäß die Hinterlader auf die Liste zu setzen, was braucht es da wichtigtuerisches Rumgeschwurbel?

  17. tyrion

    Ein Grund mehr, meiner Empfehlung gemäß die Hinterlader auf die Liste zu setzen,

    die stehen doch schon längst auf der liste (der helfer, nicht der 40).

  18. Ja klar. Das war von mir alles nur auf den nicht zutreffenden franksteinigen Vorwurf der mangelnden Stringenz betreffs meiner Aussage über die Unheilige Allianz von Politik, Pfaffen, Femanzen und Musels bezogen.

  19. Vitzli, hier noch ein interessanter Bericht zum Papst: (zur Info)

    „Vatikan befahl Migrantenflutung und Islamisierung Europas: Papst Franziskus und sein 21-Punkte-Plan“ von (Daniel Prinz) 😱

    Nichtsdestotrotz interessante Punkte:

    1 Schaffung von Möglichkeiten für eine sichere und legale Einreise in den Zielländern: vor allem durch die ,Gewährung humanitärer Visaʼ, Schaffung von ,erweiterten und vereinfachten Modiʼ und die Förderung von Familienzusammenführung.

    2 blablabla

    3 lalala usw… siehe Link:

    -https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/vatikan-befahl-migrantenflutung-und-islamisierung-europas-papst-franziskus-und-sein21-punkte-plan-a2728950.html

  20. Noch ein interessanter Kommentar zum Regierungsmaschinenfail von der RR auch aus ET:

    „Was Meister Lampe nicht kapiert hat: Merkel hat die Linien-Passagiere nach IS-Methode als Schutzschild mißbraucht.
    Wer ihr in der Bundes-Maschine durch die Rechnung strich, würde keine unschuldigen Leben opfern, von Leuten, die gar nichts damit zu tun haben (wollen) und nicht Teil der BRiD Mafia sind.
    Das wußten die Baal-Anbeter, die hinter Merkel die Strippen ziehen, genau. Aus dem Club der toten Kinder.“

    DER_M0D

    Wozu noch Krimis lesen?

  21. Das kann man alles ganz ganz weit kondensieren und zusammenfassen.

    Was mir hier fehlt: wer bist Du?

    Nein, es interessiert mich nicht im geringsten wer Du bist.
    Was ich meine: es sollte Dich interessieren, wer DU bist.

    Denn alles was Du hier schreibst, ist über ANDERE.
    ANDERE dies und das und jenes.

    Das ist eine Sackgasse.
    Komm, kriech bitte aus der Sackgasse heraus, und beschäftige Dich mit Deinem „Ich“.
    Dazu hilft Dir: Tradition, Brauchtum, Kultur
    Das wäre ein Start. Viel Spaß beim Erkunden.

  22. fdjskafhkasfdaoaw sagt:
    15. DEZEMBER 2021 UM 23:01

    Oje, Frankstein, da haben wir den Salat. Dann lieber nur die alte Klicke. lol

  23. „Überfremdung ist kein spontanes oder schicksalhaftes Geschehen, sondern wird planmäßig herbeigeführt. Das Einströmen von Ausländern unter verschiedenen Bezeichnungen (Zuwanderer, Asylanten, „Flüchtlinge“, Illegale, „Papierlose“)[1]betreiben vorrangig Politiker westlicher Staaten, länderübergreifende globalistische Organisationen und ein – vor allem finanziell interessiertes – Sozialgewerbe. Nachrangig oder sogar unbedeutend ist dagegen die Aktivität ausländischer Helfer und Schleuser.
    Die Überfremdung, wie sie beispielsweise das politische Personal in der BRD gegen den erkennbaren Volkswillen – und mittels vielfältiger Täuschungen über den wahren Sachverhalt – durchsetzt, würde sofort zusammenbrechen, wenn nicht heutige (und über Aufschuldung künftige) Steuerzahler zwangsweise zur Finanzierung herangezogen würden.

    Materielle Nutznießer der Überfremdung
    Die Beschäftigung mit Fremden, denen man „Integrationsmaßnahmen“ angedeihen läßt, ist zu einem erheblichen Wirtschaftsfaktor geworden. Es profitieren vor allem folgende Gruppen:
    Finanzsektor
    Die Zielländer der Fremden im Westen sind fast ausnahmslos hoch verschuldet und ohne immer neue Kredite nicht in der Lage, Ausländer zu unterhalten, die dauerhaft oder lange nichts zur Wertschöpfung im Zielland beitragen.
    Entsprechend treibt die Politik gemeinsam mit dem Finanzsektor die Verschuldung der Staaten – auch für Zwecke der Überfremdung – voran.
    Aus Sicht von Banken als Kreditgeber ist der ärmste Einreisende aus Afrika mit zahlreichem Nachwuchs der beste und profitabelste: Denn er und sein Anhang verursachen im betroffenen Zielland die höchsten Bleibe- und Sozialkosten, so daß der Staat entsprechend hohen und langfristigen Kredit benötigt. Ausländer sind Verschuldungseinheiten. Von Ausländern am wenigsten interessant zur Erzeugung von Schuldzinsen ist der qualifizierte EU-Ausländer, der – ohne Integrationskosten zu verursachen – im Zielland eine Arbeit aufnimmt.
    Insgesamt kann für die Kreditgeber des Staates die Anzahl der kulturfremden Ausländer, die in westliche Länder strebt, nicht hoch genug sein, denn diese Staaten genießen unbeschränkte Bonität. Die BRD, die bereits im Jahr 2007 eine Billion Euro Schulden nur für einströmende Ausländer aufgenommen hatte[2], gehört zu ihnen. Die Gesamtverschuldung der BRD beträgt 283 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), so eine Berechnung des Focus aus dem August 2014. Legt man das BIP des Jahres 2007 (2.423 Milliarden Euro) zugrunde, beläuft sich der Schuldenstand auf mindestens 6,86 Billionen Euro.[3] Trotzdem gibt das politische Personal für Überfremdungszwecke ungehemmt Geld aus.

    Sozial- und Integrationsgewerbe
    In ähnlicher Interessenlage wie die Banken erwartet das Kartell der Sozialkonzerne und -verbände den Fremden, der möglichst langer und intensiver Betreuung, Beratung und psychologischer Unterstützung bedarf[4], welche der Steuerzahler nach öffentlichen Programmen wie der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) zu finanzieren hat.[5]
    Auch für die Sozialkonzerne ist eine möglichst hohe Anzahl ärmster „Flüchtlinge“, die am besten kein Wort deutsch können und für die Inanspruchnahme steuerfinanzierter Gesundheitsleistungen in ihren Einrichtungen in Frage kommen, am vielversprechendsten.[6]
    Seit vielen Jahren kann das Sozialgewerbe für seine Beschäftigung mit Fremden und „Flüchtlingen“ große Erlösanteile aus staatlichen Zuweisungen einplanen. Die Hauptnutznießer sind:
     Deutscher Caritasverband (katholisch)[7]
     Diakonisches Werk (evangelisch)
     Arbeiterwohlfahrt (SPD-nah)
     Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband[8]
     Deutsches Rotes Kreuz[9]
     Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland[10]
     Bund der Vertriebenen (CDU-nah)[11]
    Nach Aufgabenstellung durch das für die Ansiedlung von Ausländern zuständige Bundesamt (BAMF) soll das Sozialgewerbe „die Zuwanderer zeitnah an die bestehenden themenspezifischen Unterstützungs-/Beratungsangebote heranführen“. Jeder Anspruchsteller kann die Beratung drei Jahre lang in Anspruch nehmen. Bezahlt werden die Überfremdungsdienstleister hierfür mit Steuergeldern, die unter Zugrundelegung entsprechender Förderrichtlinien gewährt werden.[12]
    Unterstützervereine
    Tausende Vereine, die aufgrund politischer Steuerung vollständig oder teilweise aus Steuergeldern unterhalten und vom Fiskus begünstigt werden, betätigen sich auf dieser Grundlage für die Fremdenklientel:
     Sogenannte „Migrantenorganisationen auf Bundesebene“ (sie erhalten Strukturförderung durch das BAMF)
     Integrationsvereine[14]
     Asylanten- und Illegalenhelfervereine (z. B. Pro Asyl)
     „Antirassismus“-Vereine
     Antidiskriminierungsverbände[15]
     Staatliche, blockparteiliche, gewerkschaftliche, kirchliche, sportliche, private Institute und Stiftungen, die das Migrationsthema mit Worten „bearbeiten“ und Einheimische dazu auffordern – wie sie selbst – Gruppeninteressen von Fremden über die Belange des eigenen Volkes zu stellen
     Eine-Welt-Vereinigungen
    De facto sind Unterstützervereine Anhängsel der BRD-Blockparteien. Deren Funktionäre in den Verwaltungen geben vor, wer im Überfremdungsgeschäft vertrauenswürdig ist und deshalb Fördermittel zugewiesen erhält, und wer nicht.
    Sozialverwaltungsklasse[16] und weitere Behörden
     Bundesministerium des Innern als zuständiges Ressort
     Die Beauftragte der Bundesregierung für Flüchtlinge, Migration und Integration (→ Aydan Özoğuz)
     Bundesagentur für Arbeit: Bewilligung von Millionen Kindergeldanträgen und von Eingliederungshilfen (Zahlungen an Arbeitgeber für die Beschäftigung bestimmter Ausländer)
     Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit vier externen Standorten, 22 Außenstellen und rund 2.000 Beschäftigten
     Länderbehörden, kommunale Behörden
     Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): Förderung der Geschäftsgründung für Einreisende aus allen Staaten der Welt, denen die BRD eine Aufenthaltserlaubnis für eine selbständige Tätigkeit ausstellt[17]
     Berufskammern
    Bildungseinrichtungen
     Hochschulen und weitere mit Steuergeldern unterhaltene Bildungseinrichtungen aller Ebenen, insofern sie sich mit dem Fremdenthema und zugehörigen, unerschöpflich nachwachsenden Diskriminierungsfragestellungen beschäftigen. Von ihnen erwartet die Politik intellektuelle Unterstützungsdienste. Bewilligungsbehörden verlangen, daß der Bildungssektor seine Bemühungen durch entsprechende Wortproduktion unter Beweis stellt (Veranstaltungen, Erstellen von Studien, Papieren, Gutachten, Stellungnahmen, akademischen „Arbeiten“).
    Freie Berufe und Gewerbe
    Einkünfte aus der Beschäftigung mit der Fremdenklientel erwirtschaften vornehmlich:
     Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Psychotherapeuten und weitere medizinische Dienstleister, Apotheken, Geschäfte für Gesundheitsbedarf: Sie erhalten in großem Umfang Honorare und Entgelte von Sozialbehörden und aus gesetzlich zweckentfremdeten Beiträgen der Mitglieder der Krankenkassen für die umfängliche Versorgung von Hunderttausenden Asylanten und Geduldeten.[18]Niedergelassene Mediziner können Leistungen für Asylanten, Anerkannte, Geduldete und weitere Personen erbringen, ohne an Beschränkungen gebunden zu sein, wie sie bei Kassenpatienten bestehen.[19]
     Wohnungswirtschaft: Für Fremde, denen die Behörden Leistungen bewilligen, zahlt der Steuerzahler die Mieten.[20] Zunehmend profitieren Hotels und Vermietungskonzerne (z. B. GAGFAH).[21]
     Anbieter von Sprach- und Qualifizierungskursen jeder Art, z. B. vom BAMF finanzierte Kurse in Deutschförderung in 122 Gebieten bundesweit
     Rechtsanwälte: Steuerfinanzierte Asyl-, Aufenthalts-, „Einbürgerungs“-, Antidiskriminierungsberatung; Prozesse gegen die öffentliche Hand, BRD-typisch von der öffentlichen Hand mittels Prozeßkostenhilfe finanziert. Den Löwenanteil der Sozialrechtsberatung leisten hingegen die dazu befugten Sozialkonzerne.[22]
     Übersetzungsbüros, Behörden- und Gerichtsdolmetscher. Wichtige und verläßliche Einnahmen erzielen sie aus dem Betrieb, den die Justizbehörden mit Strafverfahren veranstalten, noch umfangreicher durch die De-facto-Aufgabe von Deutsch als Amtssprache für das für Ausländer höchst bedeutsame Sozialverwaltungsverfahren. Die Behörden wurden von der Politik über § 19 Abs. 2 SGB X veranlaßt, auch alle Fremdsprachen zu akzeptieren. Sie sind nun gehalten, fremdsprachige Anträge entgegenzunehmen und Eingaben, Belege, Urkunden oder sonstige Dokumente übersetzen zu lassen und regelmäßig den Steuerzahler mit den Kosten zu belasten. (Einzelheiten → Amtssprache (BRD))
     Arbeitgeber ab mittlerer Größe fordern und begrüßen seit Jahrzehnten generell das Hereinströmen von Ausländern. Mit ihnen als Manövriermasse können sie einheimische Arbeitnehmer unter Lohndruck setzen. Arbeitgeber nehmen diese Haltung auch deshalb ein, weil die Steuerzahler – und nicht sie – die Sozialkosten des Aufenthalts der unternehmensseitig gewünschten Fremden tragen müssen. Wenn sich Verbandsfunktionäre der Unternehmerverbände unablässig für ausländische Facharbeiter stark machen[23], ist ihnen voll bewußt, daß die BRD noch nie fachlich-qualitative allgemeine Einwanderungskriterien festgelegt hat. Sie erwähnen und erklären der Öffentlichkeit nicht, warum sie unter den bereits zu Millionen eingetroffenen potentiellen Arbeitnehmern ausländischer Herkunft keine Facharbeiter finden.

    Länderübergreifende Akteure der Überfremdung
    Länderübergreifend agieren und agitieren Staaten, Institutionen und Interessengruppen für Überfremdung. Außer wirtschaftlichen Motiven folgen sie vielfach starken ideologischen Antrieben gegenüber Europäischstämmigen, wenn sie mit dem Werben für „Vielfalt“ und „Buntheit“ darauf dringen, westliche Länder vollständig für Invasoren aus der Dritten Welt zu öffnen.
    Alle länderübergreifenden Akteure versprechen sich Vorteile für die eigenen Belange.
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Hauptsächlich die maßgebenden Eliten der Vereinigten Staaten von Amerika wirken seit Jahrzehnten politisch sowohl in Nordamerika als auch in Europa auf eine millionenfache Ansiedlung von Personen aus der Dritten Welt hin.[24]
    Im wirtschaftlichen Wettbewerb kommen mit der Überfremdung Europas den VSA zugute: Aufschuldung in Europa zugunsten von VS-Banken; Belastung europäischer Sozialetats durch Millionen Ausländer; Absenkung des allgemeinen Bildungsniveaus in Europa bei gleichzeitig hohen Integrations- und Inklusionskosten; Abwanderung in Europa hoch besteuerter Leistungsträger in die VSA; die Grundlegung politischer und gesellschaftlicher Instabilität in Europa mit Entladung in anwachsenden ethnischen und Rassenunruhen.

    Christliche Kirchen
    Sie wecken und schüren in der Dritten Welt Auswanderungsbereitschaft in Richtung weiße Länder. Aktuell fordern sie beispielsweise vom offiziell säkularen BRD-Staat die dauernde Aufnahme von Personen, weil sie Christen sind, und die wegen angeblicher und nicht überprüfbarer Verfolgung den arabischen Raum verlassen wollen. Gleichzeitig fördern die christlichen Kirchen die Ausbreitung des Mohammedanismus in Europa in jeder erdenklichen Weise. Kirchliche Überfremdungspropaganda, vorgetragen mit humanitaristischen Schlagworten, begünstigt direkt die eigenen Sozialkonzerne Caritas und Diakonie. Zudem dient sie einer von westlichen Steuerzahlern finanzierten „Kundenbindung“ der zu betreuenden Klientel an die Kirchen. (Zum Ganzen → Römisch-katholische Kirche)“
    http://de.metapedia.org/wiki/%C3%9Cberfremdung

  24. „Der CDU-Beitrag zur multikulturellen Gesellschaft kann nicht hoch genug veranschlagt werden. Er wird erst im europäischen Vergleich so richtig deutlich: Während in Deutschland zwischen 1990 und 1996 fast neun Millionen Menschen zuzogen, waren es in Großbritannien weniger als zwei Millionen, in Italien weniger als eine Million und in Frankreich nicht einmal eine halbe.
    Klarer formuliert: Dank der CDU-Politik der offenen Grenzen wanderten in den 1990er Jahren mehr Menschen in Deutschland ein als in den übrigen 15 Staaten der EU zusammen.“ – Eberhard Seidel, Publizist, in der „taz“ vom 14. April 2000

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s