Zur großen Europawahl

*

Ein Text von Frankstein:

*

Heute mittag um 12 Uhr im OK-Coral

Bereich 007, Bezirk 888 im Wahllokal und die Lizenz zum Wählen dabei. “ Falten die bitte den Wahlzettel, bevor sie ihn die Urne werfen“. Soviel Symbole und wir sind dabei.
Zahlreiches Publikum, Männer und Frauen und Diverse; einige hinter den Tischen, die meisten davor. Ältere Männer in rosa Freizeithosen und lindgrünen Pullovern, viele Damen in Kurzstiefeln . Am Tisch erklärt mir die Dame = dieser Bezirk ist ausersehen für die statistische Auswertung, deswegen vermerken wir männlich oder weiblich. “ Und was ist mit denen“, verweise ich auf die bunten Männer. “ Natürlich erfassen wir auch Diverse !“
Man haben wir gelacht; beim Rausgehen sahen mich einige Weibliche böse an.
Meinen Enkeln werde ich mal erzählen können, ich war dabei, als Europa unterging.

Der Zschäpeprozeß in München und der Eichmannprozeß in Jerusalem ähneln sich auffallend.

*

pexels-photo-1212826.jpeg

Nicht weil es in beiden Fällen um Nazis ging.

Nein, für beide wäre es besser gewesen, zu schweigen. Beide haben plötzlich geplaudert, und zwar genau das, was Die Anderen hören wollten. Und sich – gegen alle Üblichkeit – seltsamerweise selber schwer belastet.

1.

Obwohl das (im Internet erhältliche) Protokoll der Wannseekonferenz absolut nichts für einen angeblich dort geplanten Völkermord an 6 Millionen Juden hergab, gestand Eichmann nach seiner krass völkerrechtswidrigen Entführung durch die Juden und monatelanger übler Isolationsfolter – von den Israeljuden selber eingestanden – und längerer Haft plötzlich vor dem israelischen Gericht sehr ausführlich, daß man mit Heydrich im Nebenzimmer unter sechs Augen entsprechende Absprachen getroffen habe.

Ohne diese nach Folter gemachte Aussage hätte die ganze Wannseekonferenz NULL Beweiswert. Dem Protokoll nach ging es nämlich NUR um Umsiedlung!

2.

Bei dem NSU-Prozeß verlief es ähnlich. Die Hauptangeklagte Zschäpe schweigt auf Anraten ihrer drei Verteidiger.

Plötzlich tauchen nach einer gewissen Zeit 2 neue Verteidiger auf, und sie beginnt zu reden.

Zentraler Aussagepunkt: die beiden Uwes hätte die Morde ihr gegenüber (natürlich nachträglich – schon DAS stinkt gegen den Himmel und wirkt superkonstruiert!) zugegeben. Damit gibt sie zu und zementiert, daß die Uwes die ganzen Leute da sinnlos, grundlos und motivlos  abgeknallt haben. 

DARAUF kam es offenbar an. Ohne dieses Geständnis standen die „Beweise“ gegen die beiden Uwes offenbar auf sehr wackeligen Füßchen!

3.

BEIDE kassierten Höchststrafe.  Eichmann wurde im Meer zerstreut, Zschäpe bekam die Besondere Schwere der Schuld aufgeladen, weil man heute keine Asche mehr in der Inn verstreut.

Meiner Meinung nach wurden beide schwer getäuscht und man hat ihnen etwas versprochen, nämlich daß sie „nur so“ eine Chance hätten.

Vorhin gab es einen Film über die drei Strafverteidiger Sturm, Heer und Stahl, in dem beschrieben wurde, daß der – wenn ich es richtig verstanden habe – Vorsitzende Götzl und auch andere lange vor den drei Verteidigern Kenntnis davon hatten, daß Zschäpe aussagen wolle und ein Verteidigerwechsel anstand.

Weil es offenbar keinen brauchbaren Beweis für die Täterschaft der Uwes gab, brauchte man Zschäpes Aussage dringend, daß die Uwes ihr die Taten gestanden haben. So meine Theorie. Wenn das Urteil im Internet nachzulesen sein wird, kann man diesen Knackpunkt überprüfen können. Leider müssen wir uns bis dahin gedulden. Da würde ich aber schon eine lustige kleine Wette drauf eingehen.

*

 

DSGVO. Das macht Spaß! Daten-Tütchen bereithalten und fröhlich entsorgen!

*

mettoogriffel

Datengriffel

.

DSGVO

*

 

Ein paar Buchstaben und alle stöhnen.

Schmeißt mich WordPress vom Feld und aus dem Internet? Muß ich ins russische Exil?

Ich sammle Daten wie verrückt und koche angebrannte Buchstabendatensuppe mit Chili und Knoblauch. Die Datensuppe schicke ich sofort an den Verfassungsschutz und die Chinesen. Den Rest fresse ich! Ja, so gehe ich mit Ihren Daten um! Respektlos, verräterisch und sofort an die Werbung.

Jetzt weiß jeder Bescheid, der hier unaufgefordert und ungefragt seine debilen Daten in das Blog reinkackt.

Habt Ihr nicht diese Tütchen, mit denen Ihr das aufsammeln und brav entsorgen könnt?

Ich verspreche, mit den Daten geschieht hier das übelste Denkbare. Das sollte jedem Warnung genug sein.

Ob das der neuen DSGVO genügt?

Ich meine mehr an Warnung geht nicht. Naja, Wurst. Brüssel kann mich.

*

 

Vollverarschung: Justizministerin Barley will Asylbescheide bundesweit prüfen lassen

*

Justizministerin Barley will Asylbescheide bundwesweit prüfen lassen

LÜGENwelt

Praktisch alle Asylbetrüger kommen aus sicheren Drittländern oder werden sogar  von der Berliner „Regierung“ illegal eingeflogen. Niemand von den Negern und Moslems hat hier in Deutschland ein Recht auf Asyl ( Art. 16 a GG). Das Ganze wird uns in den kommenden Jahren Billionen € kosten.

Und Frau Justizministerin will die Bescheide bundesweit „prüfen lassen“.

Das ist echt bösartige Vollverarsche von Volksverrätern. Die schädigen das deutsche Volk, wo sie können!

Nein? Haben Sie Zweifel? lol.

*

 

 

Zahlen wir alles?

*

https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Alle Länder mach auf Teufel komm´ raus Schulden.

Außer einem.

In gerade 28 Minuten hat Deutschland 1 Million Schulden abgebaut. In der selben Zeit hat alleine Frankreich 3 Millionen neue Schulden gemacht,lol. Griechenland eine halbe Million. Italien, Spanien, Holland runde 5 Millionen.

Es lebe die gemeinsame Schuldenhaftung, lol.

Wie machen (((sie))) es?

Sie lassen eine EU gründen.

*

 

Die nächste Sauerei: Jens Weidmann lügt uns komplett voll … Längere Lebensarbeitszeiten wegen zunehmendem Alter. Pfui! Wie bösedumm!

*

pexels-photo-13937 -1.jpg

Der Ausländerfeind
Oder ein wehrhafter Kater?

.

Richtig ist: Arbeiten für die Neger aus Afrika

Und die Moslem-Orientalen aus Syrien und anderswo:

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat eine längere Lebensarbeitszeit ins Gespräch gebracht. „Wir müssen die Erwerbstätigkeit von Frauen steigern und uns fragen: Sollte bei steigender Lebenszeit nicht auch das Renteneintrittsalter angehoben werden?“, sagte Weidmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Warum sollte die Frage längerer Lebensarbeitszeit in Deutschland ausgespart werden, wenn so unterschiedliche Länder wie etwa Dänemark oder Italien Systeme eingeführt haben, die den Renteneintritt richtigerweise mit der Lebenserwartung verknüpfen?“

MMnews

Das Letzte, was die Lebensarbeitszeit  bestimmen sollte, ist das zu erwartende Lebensalter. Das erzählen nur dreckige Lügner.

Denn ein konstantes Renteneintrittsalter bei steigender Lebenszeit bedeute bei gleichbleibenden Renten nichts anderes, als dass die jüngere Generation immer größere Lasten zu tragen habe, warnte er.

Ja, lüg´ uns voll, Herr Weidmann!

Entscheidend ist die Produktivität. Früher haben 80 Bauern das Volk ernährt, heute sind es 5 oder 6.  Sollen die jetzt 10 Jahre länger arbeiten, weil ihre Lebenserwartung um ein paar Jahre gestiegen ist?

Wenn jemand 5 Jahre länger lebt, aber 50 oder 60% mehr produziert, wieso soll der länger schaffen?

Das weiß auch Herr Weidmann.

Er lügt uns voll, denn das deutsche Volk muß länger arbeiten, um Millionen  Flutlinge (falsche Asylanten – siehe Art 16a GG) zu ernähren. 

Im Auftrag der unsichtbaren 40 von der Ebene 3.

Die Kosten für die falschen Asylanten betragen in den kommenden 20 Jahren um die 1-2 Billionen Euro. Das war von mir schnell geschätzt (2015) . Ein Jahr später bestätigt von den Professoren Sinn (450.000 pro Stück) und Raffelhüschen (1 Billion) sowie Dr. Sarrazin (2 Billionen), lol. Selbst die dämliche linke DIE ZEIT faselte sich mühsam auf 400 Milliarden hoch.

Dafür soll der Detse eben bis 70 oder 80 schaffen, lol. Und die wählen den Berliner Scheißdreck auch noch, blöd wie die sind.

Der Spruch:

„Wir müssen die Erwerbstätigkeit von Frauen steigern …“

trägt natürlich noch mehr zum Untergang des deutschen Volkes bei. Also ganz im im Interesse der unsichtbaren Interessierten.

Da rächt sich jemand bitterböse für Adi´s Zeiten … Obwohl da viel verlogener Mist erzählt wird, wenn man genauer hinguckt.

Agent Katziwatz 008: Übernehmen Sie!

*

Vielleicht ist so ein zünftiger Katzenblog doch nicht ganz verkehrt, lol.

Gifti, Gifti – was haben sie uns wieder angelogen, lol. Und ein Hinweis auf Agent Katziwatz 008!

*

pexels-photo-127027

Niemand würde Katziwatz 008 etwas Böses zutrauen.
Das macht den geheimen Agenten des MI 6 so gefährlich!

.

Schon wieder vollgelogen: Nowitschok

Nein, das ist keine russische Kräutersuppe mit Kaviar:

Recherchen zur Causa Skripal haben eine brisante Geheimdienstoperation ans Licht gebracht: Schon vor mehr als 20 Jahren beschaffte sich der deutsche Auslandsgeheimdienst BND eine Nowitschok-Probe. Die aktuelle Bundesregierung hüllt sich noch in Schweigen.
Die Affäre um den mutmaßlichen Einsatz des Nervengifts Nowitschok gegen den Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter im britischen Salisbury bekommt eine brisante und unerwartete Wendung. 
Laut Recherchen von Süddeutsche Zeitung, NDR, WDR und Die Zeit war der Bundesnachrichtendienst (BND) bereits in den 1990er Jahren mittels eines russischen Überläufers in den Besitz einer Probe des in Salisbury verwendeten Nervengifts Nowitschok gelangt.
RT
Von wegen: „Alle Spuren führen nach Russland!“
Das waren die britischen Schweinebacken selber!
„Spätestens seit diesem Zeitpunkt“, schreibt mittlerweile selbst der auf transatlantische Linie gebrachte Spiegel, „verfügten also nicht nur Deutschland, sondern auch die USA, Großbritannien, Frankreich, die Niederlande und Kanada über die Zusammensetzung und eine Probe des neuen Kampfstoffs.“
Die Volllügerei der von 40 Unsichtbaren (Rocken´n Rothsch – in umgekehrter Reihenfolge – und Kumpane) gesteuerten Politkriminellen wird immer dreister seit Sadams „Massenvernichtungswaffen“.
Reicht das etwa zurück bis nach … Au … au… au weh. Lassen wir das. Das ist für die Meisten zu hoch.
*
——————————————————————
Seufz. Wird wohl doch ein Katzenblog, lol.

Mal eine Runde hirnverbrannt: Diskussionen über „Ankerzentren“.

*

pexels-photo-65006.jpeg

Ich bin auch nur so ein Ablenkungsmanöver

.

Hirnverbrannt oder Verbrechen?

Aktuell wird intensiv über sog. „Ankerzentren“ diskutiert. Einen schöneren Idiotismus kann es gar nicht geben. Aber es steckt etwas anderes dahinter. Es ist ein gigantisches Ablenkungsmanöver für das detse Stimmvieh.

Nach Artikel 16 a GG hat praktisch kein einziger Asylist der Millionen hier Anspruch auf Asyl. Trotzdem läßt man die seit langem Tag für Tag zu Tausenden oder auch Zehntausenden  in unser ehemaliges Land der Deutschen einströmen.

Statt die Flut an der Grenze zurückzuweisen, diskutiert man über „Ankerzentren“.

So agieren Volksverräter. Und die Dummen fangen das diskutieren an.

*

 

Themenabend: Gibt es noch rechts/links? Marx ist ja schon tot.

*

pexels-photo-66100
Da gehts lang! Klare Sache!

.

Spielt Rechts/Links noch eine Rolle?

Ich glaube schon. Aber es sind Unterthemen.

So als ob die Schweine im Stall von Bauer Xaver darüber diskutieren, ob Kartoffeln oder Weizen das geeignetere Futter für die Mästung seien. Im Schlachthof landen sie allemal. „Schweineschlachten verbieten?“ wäre die richtige Frage!

Im Grunde geht es bei dieser Frage „rechts/links“ allein um Verteilung des BIP.

Mehr an den Kapitalisten? Mehr an den Proleten? Nein, lol, jetzt kommt noch dazu, wieviel wir an tendenziell eher leistungslose Fremdlinge (um das Wort Kanacken zu vermeiden) verteilen. In den Kategorien findet ein Wechsel statt. Aber nicht wirklich.

Letztlich kassieren ganz andere. Und da fangen die Fragen wirklich an …

*