Der professorale Wirre mit dem Covidzirkus aus dem Gesundheitsministerium hat ein neues ergiebiges Panik-Gebiet gefunden. Nach Corona jetzt die Affen!

Endlich wieder Quarantäne! Diesmal drei Wochen. Warum nicht gleich zehn?

Wie sagt Kinski so häufig bei Tim Kellner: „Einsperren sollte man den Irren!“

*

30 Gedanken zu “Der professorale Wirre mit dem Covidzirkus aus dem Gesundheitsministerium hat ein neues ergiebiges Panik-Gebiet gefunden. Nach Corona jetzt die Affen!

  1. Da war ich ebenfalls gleich drüber gestolpert: drei Wochen Isolation – genannt beziehungsweise verkannt als Quarantäne!

    Wie Herr Hildmann nimmer müde wird, folgendes hervorzuheben: Es handelt sich um Bolschewismus, und die als Politiker getarnten Akteure dürfen sich durchaus mit den Chargen der sogenannten Russischen Revolution messen lassen – mindestens. 🧐

  2. Vitzli, kamen die 100k Hungertoten schon auf Deinem Blog?

    #Habeck, der Kuhscheißestapler @isworst

    “ Unfassbar: #Habeck nimmt 100.000 (!!) Hungertote in Kauf “

    -https://twitter.com/Michael_Ballweg/status/1528757558747488256

  3. Wissenschaftler: „Jeder mRNA-Geimpfte stirbt innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre“
    Der nachfolgende Bericht ist entnommen der Mitschrift einer Videokonferenz zwischen der irischen Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill und der Genetikerin und ehemaligen Direktorin des nationalen „Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung“ (Inserm) in Paris, Dr. Alexandra Henrion-Caude. Übereinstimmend urteilen beide Wissenschaftlerinnen, dass mRNA-Geimpfte innerhalb von 3 bis 5 Jahren versterben werden. Und sie erklären auch aus welchem Grund.

    -https://www.anonymousnews.org/gesundheit/wissenschaftler-mrna-geimpfte-in-3-bis-5-jahren-tot/

    +

    Immer mehr Corona-Geimpfte erblinden
    Hirnthrombosen, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Herzbeutelentzündungen, Lähmungen, massenhafte Mikrothrombosen, das ist noch lange nicht alles. Was jetzt so langsam herauskommt, sind weitere Tragödien: Viele Menschen erblinden nach der Impfung. Manche nur für eine Weile, andere für immer.

    -https://www.anonymousnews.org/gesundheit/corona-erblindung-nach-impfung/

  4. Der Gesundheitsminister im Kaufrausch: „Ich muß so viel Impfstoff haben, daß ich im Notfall so viel habe, daß ich alle impfen lassen kann“, sagte Karl Lauterbach gestern etwas verschwurbelt. Gleichzeitig kündigte er an, für 830 Millionen Euro weitere Impfdosen zu beschaffen. Dabei stapeln sich bereits jetzt 100 Millionen Dosen, von denen demnächst viele verfallen. Weitere 100 Millionen Euro pro Monat will Lauterbach in die Impfzentren pumpen. Die Union spricht von „Verschwendung“.

    -https://www.anonymousnews.org/deutschland/karl-lauterbach-ich-will-alle-impfen-lassen/

    +

    Seit dem Ende der Corona-Maßnahmen fallen Inzidenzen und Todesfälle rasant. Trotzdem planen Grüne und Gesundheitsminister Karl Lauterbach nun mit Hochdruck neue massive Einschränkungen. Warum auch der Klimawandel dafür herhalten muß.
    2G- und 3G-Regel, Testpflicht sowie Maskenzwang sollen zurückkommen. Das hat der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe angekündigt. Auch Gesundheitsminister Lauterbach arbeitet bereits mit Hochdruck an neuen Einschränkungen im Herbst. Er verweist dabei auch auf den Klimawandel. Tatsächlich fallen die Inzidenzen seit dem Ende der meisten Corona-Maßnahmen auf immer neue Tiefstände. Und die Evaluation der Beschränkungen liegt noch nicht einmal vor.

    -https://www.anonymousnews.org/deutschland/infektionsschutzgesetz-lauterbach-gruene-einschraenkungen/

  5. Interressante Infos und Tipps für Jene, die sich mit Auswanderungsgedanken befassen:
    Auswandern, aber wohin? Folge 1: Montenegro

    +

    Im obigen Video ist von Reitschuster die Rede, er hatte mit seinem Video-Rundgang in dem schönen Städtchen Budva (Montenegro) eine bedeutende Rolle für die Entscheidung der jungen, deutschen Auswanderer gespielt.

  6. Eine Lanze noch will er brechen

    Nein, nicht für Nemo – der ist spaßig. Wie der Road-Runner , der blitzschnell unerwartet auftaucht
    und genau so verschwindet. Wenn man aber die Uhr nach ihm stellen kann, wirkt das lästig.
    Nein , für alle hierzulande die geächtet, geschächtet, geteert und gefedert werden :
    . Ukrainer sollen Arbeit finden , sich aber nicht an Deutschland binden
    . Der Himmel überm Ruhrpott soll wieder schwatt werden
    . Die Anrainer der Deutschen See sollen künftig im Trüben fischen
    Die Frage ist nicht, wer denkt sich das aus, sondern welcher Dämon scheißt sich da aus ?
    Die Ukrainer werden nicht vermittelt, herangeführt, sie sollen suchen und Arbeit finden.
    Kennt noch jemand den Dackel von C+A, der immer Sonderangebote jagte ? Ist das jetzt Schnitzeljagd
    mit bebenden Brüsten ? Einhellig bekunden Ukrainer, dass sie selbstverständlich in ihr offenes und modernes Land zurück wollen. Wo der Westen moderne Wohnungen baut ( In Deutschland ist der Zustand mittelalterlich), Alete Muttermilch-Ersatz und Brei für die Alten verteilt, wo Männchen Röckchen tragen können ( was ja im Panoptikum nicht weiter auffällt), die Russen Maut für Gasdurchleitung zahlen und Europa seine Verbrenner-Autos verschenkt. Und überhaupt jederman nach jüdischer Fassion leben kann.

    Die grüne Regierungsmannschaft wird von einer Schwatten geführt. Schwatte nannte man die Berg-MÄNNER, die schwarz aus den Tiefen der Erde wiederkehrten, wo sie zuvor produktiven Mehrwert zeugten. Jetzt holt man die Schwatten aus Afrika, wobei Afrika zeigt, dass Schwatte eben keinen Mehrwert erzeugen. Aber der Himmel wird sich wieder verdüstern. Es gibt im Pott sogar einen Ort namens Düsternort. Vielleicht ist die Schwatte dort entstiegen, als Rache der verschmähten Kohleflöze. Sachen gibt es, die gibt es garnicht !

    Bevor Atlands Pfad Nordsee wurde ( vom jüdischen Rom aus liegt sie im Norden), hieß sie richtig Deutsche See. Nicht weit weg vom Mahlsstrom, der als Mittelpunkt der Ökumene galt. Das ist der Punkt , an dem karibisches Wasser sich mit grönländischem trifft. In der Nordsee lag Atland, das Alte Land und von dort führten alle Seestraßen rund um die Welt. Die See war Wasserstraße, Abenteuer-Spielplatz, Kühlplatz und Garant für weltweiten Güteraustausch und zugleich Garant für Nahrung in Zeiten des Mangels. Kann sie auch Leben zerstören, ist sie doch Mutter des Deutschen Lebens.
    Jetzt wird ein niederländisches 2-Mann- Unternehmen ( One- dyas B.v. ist ein Start-Up und weist 74.000 Dollar Umsatz aus) dem Wattenmeer bei Borkum den Arsch aufreißen; im niederländischen Teil niederfahren und den deutschen Teil durch Queer-Fracking auslutschen. Diese Umstände alleine sind so grotesk, dass die Ideen nur noch von Queer-Votzen stammen können. Oder im Buch der Bücher verzeichnet sind.
    “ Die Dyade, das ist der Schatten der anderen Welt, vergegenständlicht und gegenüber.“
    Man kann nur wünschen,sie bohren die Brunnen der Tiefe an und diese überfluten das Aas auf dem Festland.
    Der Lanzen sind genug gebrochen, das Feuer ist aus und wir gehen nachhaus.

  7. vitzli sagt:
    25. Mai 2022 um 19:17

    ebber 1704
    hier sind die passenden immo-angebote

    Die haben für die Hütten echt horrende Preise angesetzt, genau wie die Andalusier.
    Die verlangen die gleichen Immobilien-Preise wie in Deutschland, dafür kein Keller, keine Isolierung, keine Heizung (zumindest in Andalusien). Das war auch schon in den Neunzigern so.
    In den Balkan- und Südländern haben die Häuser meistens eine minderwertige Bausubstanz.
    Ich fand die Preise immer total unverschämt überzogen, völlig unangemessen.
    Aber es gibt immer Dumme, die die Hütten kaufen, und sich dann wundern, wenn z, B, der Regen zwischen Fensterrahmen und Mauer durchsickert, weil die Fugen zwischen Fensterrahmen und Mauern nicht oder sehr schlecht abgedichtet sind. Haben wir alles im Andalusien-Urlaub erlebt.
    Die Häuser in diesen Ländern mit denen hier in DE lassen sich absolut nicht miteinander vergleichen.

    Ansonsten beschäftige ich mich persönlich nie mit dem Thema Auswanderung, das ist nichts für mich. Ich finde es halt faszinierend, über das Leben und die Erlebnisse durch Auswanderer Videos zu sehen bzw. Berichte zu lesen.

    #

    Hier beschreiben die jungen Leute, wie sie Immobilien fanden und WAS man beachten muß:

    „Die Zeit wurde knapp. Nur wenige Wochen und wir würden aus dem Land verwiesen. Bereits in der Vergangenheit soll es Menschen gegeben haben, die Gleiches versuchten, aber dann von „Grenz-Viktor“ gefunden und abgeschoben wurden. Damit das nicht passiert brauchen wir schnell eine würdige Steuerberatungskanzlei, wenn wir nicht aus dem Land verwiesen werden wollen.
    „Das kann doch nicht sein“ dachten wir uns. Es muss doch irgendjemanden geben, der uns helfen kann. Und so zogen die Tage ins Land.

    Und wie aus dem Nichts lernten wir einen der größten Immobilienentwickler des Landes kennen. Plötzlich hatten wir die Chance, Immobilien zu einem guten Preis zu erwerben. Da wir bereits Hintergrundwissen für Immobilieninvestments aus Deutschland hatten, die Region äußerst zukunftsträchtig schien und wir uns blitzverliebt hatten – eine echte Option!
    Nur drehen sich die Zeiger hier anders und es gilt auch an den richtigen Stellen auf der Hut zu sein.
    Unsere Autorenfreunde wiesen uns den Weg und mit ihrer Lebenserfahrung halfen sie uns wirklich weiter, weil beim Erwerb von Immobilien gilt es hier besonders hinzuschauen.

    Gibt es überhaupt eine Baugenehmigung für dieses Objekt? Falls nicht, machen Behörden Probleme.
    Ist die Bausubstanz hochwertig genug? Es kommt hier häufiger vor, dass es nicht der Fall ist.
    Sind die öffentliche Hände mit im Boot? Wenn nicht, werden dir später viele Steine in den Weg gelegt.2

    https://www.montenegroauswandern.com/onlinekurs21644663226171

  8. Ebber – stell dir das Auswandern mal nicht so einfach vor …

  9. Oh – hast zwischenzeitlich einen kritischen Kommentar geschrieben. Ok.

  10. Frankstein sagt:
    25. MAI 2022 UM 19:18

    Frankstein, weil Du gerad den Road-Runner erwähnst, den hab ich immer gern gesehen … also früher.
    meeep meeep

    sponsored by tenor 😎

  11. ebber, packi

    ebber, danke für die immo-hinweise. der meerblick ist halt schon schön. aber das ist eben nicht alles. ich guck natürlich zuerst mal auf die wirtschaftsdaten von so einem land. diesen freundlichen sympatischen vögeln aus dem video glaub ich natürlich gar nichts. die leben jetzt von der einwandererberatung und wollen kunden locken. selber gerade mal ein paar monate im land, lol. keine ahnung von den fristen und bedingungen.

    ich habe jahrelang mal den blog von einem offenbar ziemlich frühpensionierten bremer bullen, der nach seinem längeren aufenthalt in der karibik nach paraquay ausgewandert ist, verfolgt. der hat das mit dem blog gut gemacht. war durchaus informativ. nach einiger zeit kam kritik von anderen auswanderern nach P. die haben sein geschäftsmodell gut erklärt. irgendwann nach etwa 7 jahren haben sie ihm im krankenhaus dort wegen einer infektion sein eines bein amputiert und er landete samt seiner karibischen gattin zurück in bremen.

    das hauptproblem beim auswandern dürfte sein, daß man dort ausländer ist. das läßt sich nur mit geld übertünchen. oder als jüngerer eben mit besonders gefragten beruflichen qualifikationen.

  12. Netzfunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

    Auf der einen Seite #Staatsfeinde und auf der anderen Seite #SuperNeuBürger:

    #Königreich #Deutschland: #Reichsbürger auf #Expansionskurs

    vs.

    #Mitbewohner statt #Pflegeheim: #Agnes und #Amir

    Beste Propaganda … #G. waere stolz. lol

  13. Nemo sagt:
    26. MAI 2022 UM 2:58

    Im Staatsfeinde Vid wird auch der VL wieder gehypt … lol

  14. Also , schlecht ist das mit dem Königreich nicht , wenn ich nicht schon einen König hätte , könnte ich mich wohl direkt mit anschließen , aber wer nimmt denn Niemanden auf? lol 🤣🤣

    Na dann … für mich IST nun Himmelfahrt. 👍👍

  15. nemo

    sonst finden die doch immer 50.000 € und liefern die ab 🙂

    dürfte die selbe kategorie sein. die komms da zeigen, daß das wirkt.

    trotzdem: für die perfekte propaganda müßte er schwarz sein. ein schwarzer iraner, möglichst noch behindert.

    heute ist überall wo man in den medien auch hinguckt ein treuherziger neger. in natura sehen die ganz anders aus. :-/

  16. Werter Frankstein,

    das stimmt durchaus, daß uns Nemo sehr unstetig ist, was ihm nachgesehen werden sollte, da neben dem Pflücken seiner Apfelsinen

  17. Werter vitzli,

    das hapert mächtig, kaum Koordination möglich, beim Tippen des Buchstabensalats, darum gute Nacht nun – da steht wohl jemand ungebetenes hinterm Vorhang. 🥸🕶😎

  18. Tante Lisa sagt:
    26. MAI 2022 UM 3:30

    Lisa, wie kann denn ein Jesusjünger, der für das GESETZ gestorben ist, überhaupt Jude sein, wenn er es denn rein von der Mutter her schon doppelt nicht ist? Also Dein Verfolgungswahn ist sehr speziell. Die Auffassung von Frankstein von manchen Bibelstellen, haben IHN halt noch nicht erhellt und Dich leider noch weniger. Da kann man 1000x das Selbe predigen, es ist kein Aha-Effekt bei Euch ersichtlich. Wie sollte es auch sein, wenn man nicht an Jesus glaubt, so ist man in vielen Dingen im Dunkeln. Es liegt bestimmt nicht an meiner Cleverness, dass ich die Dinge sehe und ihr nicht. Ein Nemo mit Null IQ 🤣🤣🤣🤣🤣

    So… ich schau jetzt weiter NUR auf meinen König. 😎 Amen.

    ps: Danke, V-Putzi, dass ich hier reden und zahlen durfte.

  19. Der Wille zum Auswandern war bei mir in den 90ern vorhanden. Damals beobachtete ich bei meinen
    Reisen in Europa immer auch die örtlichen Gegebenheiten, wie Immobilien, Infrastruktur und Verkehr.
    Du kannst, wenn du in Spanien leben willst, nicht deutsche Maßstäbe anlegen.
    In den 80ern hätte ich ein Touristenlokal mit Einliegerwohnung auf einem Strandgrundstück in Cala Ratjada für 30.000 DM ( 3 Millionen Peseten) erwerben können. Bedenke = für spanische Verhältnisse
    ein Millionen-Objekt. Eine Villa in Denia für 70.000 DM ( vergleichbares Objekt in Deutschland 500.000
    DM ), die von deutschen Handwerkern nach deutschen Normen gebaut war. Für spanische Verhältnisse
    = 7 Millionen Peseten ! Was sich sonst auch nur spanische Millionäre leisten konnten.
    Diese Objekte lagen immer in urbanisierten Gebieten und waren Anziehungspunkte für lebendiges Leben aus aller Welt und auch Handel und Freizeitvergnügen, im Sommer !
    Im Winter war die Urbanisation tot. In Südfrankreich ging ich einmal im Oktober zwei Stunden völlig allein durch Grau de Roi. Auf dem Weg durch die Innenstadt und durch den Yachthafen, war kein Geschäft und keine Taverne geöffnet. In Denia im Oktober waren wir im Villenviertel auf einer Fläche von 1 QKm die einzigen Bewohner. Im Herault fand man im März auf 30 km keine Apotheke und keinen Arzt. Im Languedoc gehst du am Montag zum Brötchenholen und kommst am Mittwoch wieder.
    In Spanien war als Spanier gut leben, auch in Frankreich als Franzose und es wird auch in Montenegro so sein. Was alleine die Bauqualität der Häuser angeht = der Südländer lebt mit der Gewißheit, mindestens zweimal im Leben neu zu bauen und außerhalb der Urbanistaion dreimal.
    Die Teuerungen begannen Anfang der 90er, als internationale Baukonzerne begannen Wohnhäuser nach deutschen Normen zu bauen. Wobei die regionalen Baustoffe durch Sand aus Nordafrika, Zement aus Deutschland und Ziegel aus Polen und England ersetzt wurden. Für Preise, wie sie in Deutschland
    üblich waren und horrenden Transportkosten. Obwohl der Baugrund ( ehemalige Mülltäler/ wandernde
    Berghänge) gleich blieb, erkannten die Kommunen die Chance, die vorgebliche Wertsteigerung für
    Steuererhöhungen zu nutzen. Die Bauaufwertungen ( theoretisch), führten zu Grundstücksaufwertungen ( theoretisch) und bewirkten eine Steigerung der Erwerbskosten von 100 %!
    Es war möglich , von deutschen Besitzern noch 1996 zu angemessenen Preisen zu kaufen, weil ihnen
    die Unterhaltungskosten und Grundsteuern zu hoch wurden. Im Totengürtel zwischen Denia
    und LaJara betrug die Grundstückssteuer 1998 = 600.000 Peseten !
    Endgültig den Garaus brachte 2002 die Einführung des EURO. Nochmals verdoppelten sich die
    Preise, für Rohmaterial und Fertigungserzeugnisse. Eine Immobilie in Montenegro, die für 300.000
    Euro angeboten wird, hat tatsächlich einen Wert von 30.000 Euro !
    Ein französischer Citroen , für 30.000 Euro im Angebot ist tatsächlich nur 3.000 wert. Und eine Pizza in Montenegro für 10 Euro angeboten, nur 1 Euro. Mädels, ihr träumt wahrhaft auf einem überhöhten
    Niveau.

  20. Ebber sagt:
    25. Mai 2022 um 20:49

    Zu den krass überteuerten Hütten in den Balkan- und Südländern kommen noch gehäuft sehr unliebsame Erlebnisse, die man auf den Straßen (in sämtlichen Balkanländern, Spanien, Italien und auch Frankreich) mit kriminellen Einheimischen erfährt:

    Auf der Heimfahrt von Andalusien hatte uns die korrupte franz. Polizei auf der A6 zwischen Lyon und Dijon angehalten, und nach uns etliche und AUSSCHLIEßLICH Autofahrer mit DEUTSCHEM Nummerschild !!
    Wir seien zu schnell gefahren, und zockten von uns ein Bußgeld von etlichen 100 Teuronen ab. Das war Anfang 2000.

    Besonders beliebt sind DEUTSCHE Touristen. Sind wir wirklich sooo blauäugig bzw. dämlich ?!

  21. Ebber – u.a. deshalb kann man Afrika und Südamerika komplett als Auswanderungsziel streichen.
    Wirklich sicher ist es nur in den reichen arabischen Ländern. Aber dort möchtest du keinen Sommer erleben. Dort gehst du draußen wegen der enormen Hitze ein wie eine Primel und kannst dich nur in klimatisierten Gebäuden und Autos bewegen.
    Mal ganz davon abgesehen, daß es kaum Länder gibt, in denen man eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis bekommt ohne massiv löhnen zu müssen.
    Philippinen sind momentan nicht möglich. Kambodscha wegen der chinesischen Invasion nur noch außerhalb von Sianoukville. Malaysia ist noch eine Option, insbesondere die Touri-Insel Lankawi. Ist sehr schön, günstig und die islamischen Vorschriften (zB. bezüglich Alk) werden dort sehr lax gehandhabt. Nach Thailand ist es auch nicht weit.

  22. Packi,

    bei etwaigen Auswanderungsgedanken kämen für mich Afrika und Südamerika absolut NICHT infrage. Ich kenne einige, die in Bolivien und Paraguay leben, und die sich dort wohl fühlen.
    Für mich kämen weder Südamerika, Afrika noch Asien infrage. Urlauben ja – leben nein !

    Falls ich michmit Auswandern beschäftigen würde – ist bis dato NICHT der Fall – kämen für mich nur Irland und Schottland, alternativ die Länder hoch oben im Norden infrage. Und das, obwohl ich überhaupt kein Fan von Kälte, Eis und Schnee bin. Für mich ist konkret die sehr ähnliche Mentalität der dortigen Menschen ausschlaggebend. Außerdem haben die quasi die gleichen Buchstaben im Alphabet wie wir 😉
    Besonders mit Irland, dem Land, der Musik und dem Tanz fühle ich mich seit ewig innerlich sehr verbunden.

  23. Ebber,

    ich meine mal gehört zu haben bei einer Rede des Churchills, die er nach dem Kriege im englischen Parlament hielt, daß er die Enthaltung Irlands gegen Deutschland sehr bedauere – die Iren haben bei seinen Teufeleien schlichtweg nicht mitgemacht, sind nämlich unsere Freunde. Ja, Irland könnte ein Lebensziel sein, obwohl, ich war nimmer dort, bisher, und auch nicht auf den übrigen Inseln.

  24. Ebber, in den späten 60ern und bis Mitte der 90er-Jahre gab es derartige Übergiffe nicht, Im Gegenteil
    wurde ich mit deutschem Nummernschild immer durchgewunken. Das war, als wir als Touristen ( und Millionäre !) noch benötigt wurden. Mit der EWG ( staatliche Verteilungspolitik) und noch mehr mit der EU ( Alimentierung südländischer Verschwendungssucht) wird der einzelne Tourist überflüssig; gar lästig. In den 90ern hatte ich dreimal Kontakt mit der Gendamerie in Süd-Frankreich- jeweils um
    Autoaufbrüche anzuzeigen. Man war bemüht , deutschsprachige Beamte zu suchen und zeigte Verständnis für meine Lage. Einer entschuldigte sich, weil er die Anzeige mit der Hand aufschreiben musste = die Schreibmaschine war gerade in Arbeit und Computer kannte er aus der Zeitung.
    In Spanien und Frankreich waren die einheimischen Mitarbeiter der ADAC-Zentrale in Lyon überaus
    hilfreich. Es gab eine Zeit vor heute, da war für Deutsche alles besser.

  25. Fregatten rücken von Deutschland ab
    Panzer rücken auf Moskau vor.

    Die Fregatte “ Mecklenburg-Vorpommern “ rückt an die nordische Nato-Flanke vor; deutsche Panzer sollen ukrainisches Leben sichern. Gleichzeitig basteln Totenschänder in der Heimat die Särge der daheim Gebliebenen.
    7 Monate auf See , könnte bedeuten, dass die Heimkehrenden nur noch Zerstörung und Konzentrationslager vorfinden; das Äquivalent zum Planeten der Affen. Dabei könnte eine Fregatte , mit nur einem Feuerschlag, von Stettin aus den Totenschänder-Hort Berlin ausradieren. 10 Geparden an den Berliner-Ausfallstraßen verteilt, würden das Leben wieder nach Deutschland bringen.
    In Kiew kehrt wieder Leben ein ! Wie das, sind die Corona-Schutzmaßnahmen aufgehoben ?
    Hat jemand überhaupt etwas von Pandemie-Maßnahmen in der Ukraine gehört ? Auch vor dem russischen Überfall ? Gab es Ausgehverbote, Auftrittsverbote. Wie konnten die Ausgebomten ohne Maske vor ihren brennenden Ruinen posieren? Wie war es möglich, Massen ohne Masken und Abstandsgebot in Tunnel zu pferchen? Warum tragen ukrainische Milizen keine Masken, aber deutsche Soldaten im Gefechtsstand ?
    Kann es sein, dass Corona aus US-Ukrainischen Bio-Laboren stammt, um das Leben im Westen zu zerstören ? Weswegen Putin der Ukraine ihre eigene Medzin verpasste, auch um Widersinniges aufzudecken ?
    Bomber Putin- jetzt wo alle Fregatten und Panzer fern der Heimat sind- kannst du unbesorgt auch den Deutschen das Leben wiedergeben. Berlin ist ehrlos und wehrlos, versifft und verkifft, verschwult und verjudet. Etwas Besseres als Berlin findest du nicht überall. Vielleicht noch München, Düsseldorf oder Wiesbaden; eventuell Karlsruhe. Hau ran Mann !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s