190 Gedanken zu “Warum lassen wir die Neger nicht einfach verhungern? Was geht das uns an?

  1. Gedenken wir lieber unseren vorsätzlich vom Jutt David Eisenhower zu Tode gebrachten Vätern, die zu Millionen (!) am Rhein und in Minen und durch Minen verteilt da liegen, darniederliegen.

    Gedenkveranstaltung Bretzenheim 12.05.2018

    -https://www.youtube.com/watch?v=-mWiGu3nQds

  2. Gedenken wir unseren Kindern, aber auch unseren Alten, die vorsätzlich in Dänemark zu Tode gebracht worden sind. Ende 1944 und Anfang 1945 machten die Dänen sich Sorgen vor der Invasion (hüstl hüstl) Deutscher Menschen, die sich in ihr Königreich über die Ostsee retten konnten, an der Zahl um die 250 Tausend, und entfesselten völlig unbegründeten Haß gegen sie – Flüchtlinge und Vertriebene, die schwächste Ebene menschlichen Daseins überhaupt!

    Wo machen sich die Dänen heute Sorgen über den Zustrom vieler Hunderttausend nichteuropäischer Menschen?
    Warum wurde das Brudervolk, welches wir Deutsche des Dänen sind, wo möglich vernichtet und nicht geschützt?
    Weshalb ist das heute anders, bei den uns allen Europäern völlig fremden Fremden, die in das Königreich einfallen?

    Hier ein Artikel zum Thema aus dem Jahre 2005 aus dem Hause des Spiegel – erschütternd:

    (Auszug, erster Teil – etwa ½ des Artikels)

    Im Gutmenschtum-Dänemark sind mindestens 7.000 unschuldige deutsche Kinder durch einen Beschluß der dänischen Ärztevereinigung = Unterlassung ärztlicher Hilfeleistungen umgekommen.

    Der Spiegel, Nr. 19/09.05.2005, Seite 142 – Manfred Ertel

    DÄNEMARK: Stumme Steintafeln – Warum kamen Tausende deutscher Kinder noch nach Kriegsende in däni chen Flüchtlingslagern um? Eine dänische Ärztin hat ihren Leidensweg dokumentiert.

    Sie hießen Heinrich, Helmut und Walter, Gudrun, Karin oder Ingelore. Zu Hunderten liegen sie unter der Erde des größten Kopenhagener Friedhofs Vestre Kirkegärd in der entlegensten Ecke, wohin sich einheimische Trauernde kaum verirren.

    Auf schmucklosen Grabkreuzen oder Steinplatten, unter denen bis zu zwölf Leichen verscharrt wurden, stehen ihre Namen. Manchmal ist nur eine vage Identität geblieben: Kottmann Kind 7.4.45″ oder „ein unbekanntes Flüchtlingskind“ steht da in verblichenen Lettern. Meist sind immerhin Geburts- und Todesdatum überliefert. Und obwohl kaum weitere Einzelheiten in den Totenbüchern festgehalten sind, lassen die stummen Zahlen doch tragische Schicksale erahnen. Das von Adelheid Wandke zum Beispiel. Das kleine Mädchen schien bereits in Sicherheit zu sein. Die Rote Armee kämpfte vor Berlin, die US-Streitmacht stand an der Elbe bei Magdeburg. Da entkam Adelheid gerade noch rechtzeitig den Kriegswirren  mit einem der letzten Flüchtlingsschiffe über die Ostsee ins scheinbar ruhige Dänemark. Doch das Ende des Krieges hat auch sie nicht erlebt. Am 21. April 1945 war Adelheid Wandke tot.

    Nicht einmal zwei Jahre alt ist sie geworden. Lissy Engel erging es offenbar kaum besser: 46 Tage nach der Kapitulation der Deutschen in Dänemark am 5. Mai war auch dieses knapp ein-jährige Flüchtlingskind nicht mehr am Leben. Adelheid, Lissy und die anderen, zum Teil Namenlosen, gehören zu den letzten deutschen Opfern des Zweiten Weltkrieges, wie auf einer Steintafel vor ihren Gräbern steht. Sie waren viele und sie liegen nicht nur in Kopenhagen. An die 7.000 deutsche Kinder unter fünf Jahren sind nach der Befreiung in dä-nischen Lagern gestorben, obwohl sie und ihre Angehörigen, wenn sie denn noch welche hatten, sich eigentlich in Sicherheit wiegen konnten.

    Die dänische Ärztin und Historikerin Kirsten Lylloff, 64, hat jetzt die bislang unerzählte Geschichte der toten Kinder aufgeschrieben. „Die größte humanitäre Katastrophe der Neuzeit in Dänemark“ nennt sie das massenhafte Sterben. Der Leiter des nationalen Roten Kreuzes, Jörgen Poulsen, spricht von einem „düsteren Kapitel“ der dänischen Geschichte, „für das wir uns schämen müssen“.

    Quellenangabe:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40325388.html

  3. Der Klassiker zum Thema. In der letzten Konsequenz vielleicht zu utopisch, aber im Großen und Ganzen liegt er wohl richtig:

    Ja, Afrika muss zur Hölle gehen

    Ich begrüße James Jacksons Mut, auf die Tatsache hinzuweisen, daß Afrikas chronische Dysfunktionalität nicht das Ergebnis weißer europäischer Herrschaft in der Vergangenheit ist, sondern der schwarzafrikanischen Herrschaft in der Gegenwart — daß sie, statt das Ergebnis des europäischen Kolonialismus und post-imperialer Gleichgültigkeit zu sein, wie die Linke behauptet, die Folge des europäischen Post-Kolonialismus und postkolonialer Hilfsprogramme ist.

    Ich werde ihn nicht linker Gesinnung beschuldigen, aber Mr. Jackson begeht immer noch den Trugschluß — charakteristisch für die Linke — daß er das sub-saharische Afrika nach europäischen Standards beurteilt, und er scheint immer noch anzunehmen, daß Afrika sich zu einer Zivilisation europäischen Stils entwickeln würde, wenn die Afrikaner nur aufhörten, die Opfer zu spielen, und ein für alle mal die Kurve kriegen würden. Diese letztere Annahme entspringt dem Glauben, den die Linke hegt, daß Schwarzafrikaner Europäer mit schwarzer Haut sind. Besagter Glaube ist mit einem anderen Glauben verbunden, der Fortschritt schätzt und ihn an der Annäherung an Europas gegenwärtige techno-industrielle Gesellschaft mißt – eine Art von Gesellschaft, die durch eine komplexe gesellschaftliche Organisation, Hochtechnologie, Industrieproduktion, wissenschaftliche Entdeckungen, Kapitalismus, Rechtsstaatlichkeit, Privateigentum, Bürgerrechte, Modernität und säkularen Rationalismus charakterisiert wird. Die Abnormalität dieser Glaubensvorstellungen in Bezug auf einige nichteuropäische Gesellschaften ist für uns nicht offensichtlich, weil wir diese Dinge für selbstverständlich halten. Aber es ist wichtig, sie zur Kenntnis zu nehmen, weil die Konsequenzen katastrophal sind: sie untermauern das ganze Unternehmen von Hilfe und weißer Schuld, das eine Bevölkerungsexplosion auf dem Dunklen Erdteil und die nachfolgende Flutwelle hungriger und von Groll erfüllter Einwanderer nach Europa und Nordamerika geschürt hat.

    Ich argumentiere seit einiger Zeit, daß wir, wenn jemals Stabilität auf dem Schwarzen Kontinent einkehren soll, zulassen müssen, daß die Schwarzafrikaner von Europa abweichen und sich auf eine Weise neu organisieren, die mit ihrem Temperament, ihren Neigungen und Begabungen harmoniert. Ich habe auch argumentiert, daß wir uns nicht einmischen dürfen, selbst wenn das Endergebnis für uns beunruhigend ist. Was Afrika braucht, ist nicht mehr Geld und Entwicklung, sondern gar nichts davon. Schwarzafrikaner sind anders als Europäer. Wir mögen nicht von afrikanischen Kulturen sprechen wollen, weil sie in Relation zu unserer primitiv erscheinen, aber wir müssen akzeptieren, daß Kultur für sie etwas anderes bedeutet als für uns, und daß unsere Meinung, auch wenn wir sehr wohl eine haben können, irrelevant ist, wenn das, was sie unter Kultur verstehen, für sie funktioniert. Fortschritt, so wichtig er für uns gegenwärtig sein mag, ist dort fehl am Platz. Afrika ist zur Hölle gegangen, weil es das muß.

    Dies soll nicht heißen, daß die gegenwärtige Situation im sub-saharischen Afrika (und ich betone sub-saharisch, weil wir Marokko und Ägypten nicht über denselben Kamm scheren dürfen) nach afrikanischen Maßstäben normal ist. Es ist nicht normal. Es ist das Ergebnis einer Periode des Übergangs – von weißer Gesellschaft zu schwarzer Gesellschaft — den westliche Linke die ganze Zeit seit dem Ende des Imperiums mit ihren wohlmeinenden (aber dennoch zum Scheitern verurteilten) Hilfs- und Entwicklungsprogrammen behindert haben.

    Traditionelle sub-saharische Gesellschaften sind stammesorientiert; ihre Spiritualität ist animistisch; ihre Medizin ist Hexerei; ihre sanitären Einrichtungen armselig; ihre Landwirtschaft auf Subsistenzniveau oder nichtexistent. J.R. Baker (Race, 1974) zeichnet ein Bild der Unzivilisiertheit: die Eingeborenen waren nackt oder halbnackt; sie praktizierten Selbstverstümmelung; sie wohnten in kleinen Siedlungen, in einfachen, ebenerdigen Behausungen; sie fuhren in groben Kanus, die man aus Baumstämmen geschnitzt hatte; sie hatten das Rad nicht erfunden; sie domestizierten kaum Vieh oder nutzten es für Arbeit oder Transport; sie hatten keine Schriftsprache oder aufgezeichnete Geschichte; sie hatten keine Verwendung für Geld, kein Zahlensystem, keinen Kalender; sie hatten keine Straßen; und sie hatten keine Verwaltung und kein Gesetzbuch. Häuptlinge waren despotisch, kapriziös und grausam; Schlächterei kam häufig vor; Kannibalismus wurde häufig praktiziert. Die Dialekte waren einfach, mit begrenztem Wortschatz für den Ausdruck abstrakter Gedanken. Das durchschnittliche Stammesmitglied lebte für den Augenblick und ermangelte der Voraussicht. Jede kluge Idee verging gewöhnlich zusammen mit ihrem Erfinder. Solch ein Bild erklärt auf wirksame Weise Afrika im 21. Jahrhundert.

    Es erklärt auch, warum Hilfs- und Entwicklungsgelder nichts bewirkt haben außer die Schrecken auf dem Kontinent zu verstärken: immerhin, wenn man im obengenannten Zusammenhang Geld einführt, macht der Speer der AK-47 Platz. Bono und Geldof und die anderen Live8-Teilnehmer, die alternden, selbstgerechten, zügellosen, kosmetisch aufgebesserten Rockstars, die wir kennen und verabscheuen, haben Blut an ihren Händen. Genauso die westlichen Wohlfahrtsorganisationen und Medien, weil sie solche Anstrengungen unterstützen.

    “Bono und Geldof und die anderen Live8-Teilnehmer, die alternden, selbstgerechten, zügellosen, kosmetisch aufgebesserten Rockstars, die wir kennen und verabscheuen, haben Blut an ihren Händen.”

    Deshalb denke ich, daß Mr. Jackson recht hat, wenn er “den Abriß jeder Straße, jedes Colleges und jedes Spitals, das wir in Schwarzafrika je gebaut haben” will. Dies hätte mit der Entkolonialisierung einhergehen sollen. Wenn die europäischen Mächte es nicht länger für machbar hielten, ein Imperium aufrechtzuerhalten, hätten sie die koloniale Infrastruktur abbauen und das Gebiet so zurücklassen sollen, wie es zuerst von den frühen Forschern vorgefunden wurde. Außenseitern hätte man durch ein nach dem Antarktisvertrag von 1959 modelliertes Abkommen verbieten sollen, das sub-saharische Habitat zu stören, indem man das Gebiet zum Naturreservat erklärte. Natürlich war das zu der Zeit politisch unmöglich, und das europäische Gewissen, das bereits von post-imperialem Schuldgefühl befallen war, wäre doppelt geplagt gewesen durch die nachfolgenden Hungersnöte (ohne industrialisierte Farmen kann man nicht Millionen Menschen ernähren). Aber die Hungersnöte haben nichtsdestoweniger trotzdem die Region heimgesucht, und sie sind nicht nur nicht abgewendet worden, sondern sie sind von den westlichen Versuchen zu ihrer Verhinderung vervielfacht und verstärkt worden.

    Die anfänglichen post-imperialen Hungersnöte mögen unvermeidlich gewesen sein, aber das Endergebnis wäre eine kleinere, re-tribalisierte, prähistorische Population, die in der Lage gewesen wäre, sich selbst durch traditionelle Methoden der Subsistenzlandwirtschaft und des Jagens und Sammelns zu ernähren. Nach ein paar Generationen hätte das sub-saharische Afrika den Westen nicht mehr mit einer Mischung aus Neid, Frustration und Hass betrachtet, weil es dessen Existenz vergessen hätte, abgesehen von mündlich weitergegebenen Fabeln und Legenden. Man hätte sich des weißen Mannes als Gott erinnert (oder als Dämon) — als ein fremdes Wesen aus einer anderen Welt, das Städte aus Gold erbaute und magische Kräfte jenseits des Vorstellbaren besaß. Nach ein paar Generationen wäre das sub-saharische Afrika zu seiner vorkolonialen Lebensweise zurückgekehrt und hätte seinen Übergang von einer Ansammlung gescheiterter Staaten zu einer lebenden Aufzeichnung der Menschheitsgeschichte vollendet.

    -https://morgenwacht.wordpress.com/2015/06/23/ja-afrika-muss-zur-holle-gehen/

  4. @Tyr ion, den 14. Mai 2018 um 3.09 Uhr

    Tyr ion,

    die „Deine“ (in Anführungszeichen, da Kopierpaste) Artikel werden allmählich merklich lastig im Sinne von lästig, und zwar deswegen, weil Du abermals müllst, den Strang über alle Stränge überfrachtest. :-/

  5. „Mir schrieb mal ein Leser (nachprüfen konnte ich es nicht), dass er in seinem Freundeskreis einen Arzt hat, der mal ein soziales Jahr irgendwo in einer Buschklinik in Afrika tätig war und dort die schlimmsten Notfälle behandelt hat (es schult). Eines Tages sei eine Frau um die 40 in ihr Krankenhaus gestürzt und habe in heller Panik geschrien, sie müsse sterben, sie müsse sterben, sie verblute. Angst um ihr Leben. Sofort hätten sich mehrere Ärzte auf sie gestürzt, sie attackemäßig lebensrettend untersucht und seien zum dem Ergebnis gelangt: Äh, nee, Sie haben nichts, Sie sind gesund. Das gehört so, das ist völlig normal, man nennt es Menstruation. Warum sie denn das nicht wisse und darüber in Panik gerate, wollte man wissen. Es war ihre erste. Sie war seit ihrer Kindheit immer nur schwanger. Und gerade neulich erst ging es hier ja auch um Flüchtlingsfrauen mit 9, 10, 11 Kindern. “
    (Damisch)

    Oy vey… o,O

  6. Tuntchen, meine Copypaste passt hier nicht nur haargenau zum Thema des Artikels sondern beantwortet auch die in diesem aufgeworfene Frage, was „uns“ dieses anginge. Also ganz im Gegensatz zu dem rückwärtsgewandten Geflenne, das man von dir gewohnt ist. Aber jeder nach seinen Fähigkeiten.

  7. „Warum lassen wir die Neger nicht einfach verhungern?“

    Wir haben ein System der organisierten Verantwortungslosigkeit.
    Darin wird die Freiheit jeden Quatsch zu tun gefördert,
    die Verantwortung für eigenes Handeln jedoch abgelehnt.

    Unsere Freiheit bedeutet, der einzelne kann der Gemeinschaft schaden,
    die wieder um für den angerichteten Schaden in Haftung genommen wird.
    Alle Rechte dem Individium, die Gesellschaft trägt den Schaden.
    Ein völlig widernatürlich-krankhaftes Verhalten wird gefördert.

    Ein solches System kann man nur seinen Feinden wünschen.

    Für dieses System stehen Merkel, CDU, SPD und Grüne.

  8. Du bringst es auf den Punkt Vitzli, darum liebe ich Nationalstaaten.

    Jedes Volk in seinem Staat ist für sein eigenes Schicksal verantwortlich und es geht niemanden etwas an, ob die Leute dort 1 oder 10 Kinder bekommen, ob sie 3 oder 13 Stunden täglich arbeiten, ob sie mit 35 oder mit 85 in Rente gehen.

    Erst mit der „Globalisierung“ konnte den Menschen eingetrichtert werden, sie seien für irgendwelche Leute verantwortlich, die sie noch nie im Leben gesehen haben und müssten deren Probleme lösen.

    „Hilfe, die Leute im Kongo bekommen zu viele Kinder! Was können wir Deutschen dagegen tun?!“

    Die korrekte Antwort hast Du oben gegeben: „Es geht uns schlicht nichts an. Deren Land, deren Regeln, deren Probleme.“

  9. FLASCHENPOST:

    Unser Land, unser Volk, unser Volkslehrer!

    Unter den „Aufklärern“ ist er für mich der „aufrichtigste“ und ja, deshalb bin ich Fan, weil ich seine Meinung teile. Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ auf YT. Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen? Gruß Nemo

  10. ki11erbee – mal ein Tipp zu deinen Artikeln über Geld. Im jetzigen System wird Geld ausschließlich durch Kredite geschöpft. Die Geldmenge entspricht also der Kreditmenge (Schulden) und bleibt somit eben nicht gleich, wie du stets fälschlicherweise schreibst.
    Durch jede Kreditvergabe steigt sie, durch jede Kredittilgung sinkt sie, wobei sie generell durch die Verzinsung kontinuierlich steigen muß.
    Früher wurde Geld (Gold) durch Arbeit erschaffen. Heute aber nicht mehr. Heute wird erst das Geld erschaffen (Kredit) und dann durch Arbeit irgendwann gedeckt. Die Zeitdifferenz wird verzinst. Das Kuriose daran ist, wenn das Geld durch Arbeit gedeckt wurde, der Kredit also getilgt wurde, verschwindet dieses Geld sogar wieder, weil es eben aus Luft geschöpft wurde und „nur“ der Zinsbetrag bleibt zurück.
    Dieses System wäre ansich auch gar nicht problematisch, wenn sich das Geldmonopol in staatlicher Hand befinden würde. Tut es aber nicht.

  11. @PACK

    Zu keinem Zeitpunkt der Welt wurde Geld oder Gold durch Arbeit erschaffen. Gold ist ein chemisches Element, dessen Menge konstant ist.

    Und ob jemand 5 oder 10 Stunden arbeitet, dadurch gibt es nicht einen Cent mehr Geld auf der Welt.

    Arbeit und Geld hängen zwar funktional zusammen, nämlich weil Geld als Austauschmittel für durch Arbeit produzierte Güter verwendet wird.

    Geld ist aber selber ein Gut, dessen Menge nicht durch Arbeit zu oder abnimmt; lediglich der Wert des Geldes ist davon abhängig.

    Insel-Beispiel:
    Auf einer Insel befinden sich 10 Mrd. Taler und 10 Mio Menschen, also 1.000 Taler pro Mensch.

    Ob die Menschen auf der Insel nun 5 oder 10 Stunden arbeiten, deshalb gibt es nicht einen Taler mehr auf der Insel. Wenn du mehr Taler willst, musst du einfach mehr prägen.

    Glaubst du, wenn die Leute auf der Insel auf einmal mehr Hühner oder Mais züchten, entstehen durch Zauberhand irgendwie gleichzeitig mehr Taler?

    Es ist typische Bonzenpropganda zu behaupten, die Geldmenge würde durch mehr Arbeit zunehmen.

    Geldmenge und Arbeitsleistung stehen in keiner Relation, nur zwischen Geldwert und Arbeitsleistung besteht ein Zusammenhang.

  12. „Gold ist ein chemisches Element, dessen Menge konstant ist.“ – Ohh, da bemüht jemand die sprachliche Goldwaage. lol
    Natürlich wird/wurde Geld in Form von Gold und SilberMÜNZEN durch Arbeit in Form von Schürfen, Schmelzen, Prägen usw. geschaffen. Was schreibst du denn da? o,O
    Du hüpfst bei deinen Betrachtungen ständig zwischen den Geldsystemen hin und her. Deshalb kommt dann am Ende solch ein paradoxer Satz heraus: „Geldmenge und Arbeitsleistung stehen in keiner Relation, nur zwischen Geldwert und Arbeitsleistung besteht ein Zusammenhang.“

    „Und ob jemand 5 oder 10 Stunden arbeitet, dadurch gibt es nicht einen Cent mehr Geld auf der Welt.“ – In Malaysia, daß u.a. Goldmünzen als offizielle Währung hat, würde dir ein Goldschürfer einen Vogel zeigen. 😉

  13. Vielleicht würde es dir helfen, dir ersteinmal die verschiedenen Geldsysteme klar zu machen.
    Dann würdest du auch ein so entscheidendes Wort wie „früher“ nicht einfach diskret übergehen.

  14. Unter den Figuren in GOT war Tyrion für mich der „aufrichtigste“ und ja, deshalb bin ich Fan, weil ich seine Meinung teile. Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ auf YT. Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen?

  15. Unter den Figuren in GOT war Tyrion für mich der „aufrichtigste“ und ja, deshalb bin ich Fan, weil ich seine Meinung teile. Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ auf YT. Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen?

  16. Unter den Figuren in GOT war Tyrion für mich der „aufrichtigste“ und ja, deshalb bin ich Fan, weil ich seine Meinung teile. Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ bei GOT. Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen?

    Hätte ich nicht gedacht, ich bin t-konform.

  17. Nichtsdestotrotz: Der Winter naht! Wohlan denn, deutsches Volk, gesunde!

  18. packi 1158

    ich habe erst vor einiger zeit gelernt, daß es ja eigentlich absurd ist, daß sich der staat bei privaten banken geld leihen muß, statt es einfach selber zu drucken und die zinsen zu sparen. das ist weltweit so, offenbar aufgrund eines abkommens. wer der nutznießer ist, ist leicht zu erraten. DAS ist schon irre!

    wäre vielleicht mal einen artikel aus der serie „wie machen sie es?“ wert. leider durchschaue ich das noch nicht ganz. zb welches abkommen das ist. habe aber auch noch nicht gesucht.

  19. killerbee 1107

    dein kommentar bringt mich auf den gedanken, daß die „globalisierung“ im grunde (auch) dazu benutzt wird, starke staaten zu schwächen. die 40 unsichtbaren weltenlenker und ihr auserwählter stamm haben kein interesse an einzelnen starken nationalstaaten, da sie diese an der durchführung ihrer pläne hindern (es sei denn, sie haben diese – und deren militärmacht – im griff wie gegenwärtig die usa). vielleicht mußte auch deshalb GB damals in den krieg getrieben werden, um es als ehemalige weltmacht entscheidend zu schwächen.

  20. gucker 750

    ein sehr schönes stichwort. und dieses system WURDE uns von unseren feinden eingerichtet. es fördert die verantwortungslosigkeit zum allgemeinen system und schwächt damit das volk. wäre interessant, mal nachzugucken, ob davon was in den weisen protollen steht.

  21. @vitzli, den 14. Mai 2018 um 15.23 Uhr

    Werter vitzli,

    die Länge meinte ich ja, also Quantität. Oft genügt ein Einlesen/Verweis und dann eine Pfadangabe, einen Quellennachweis, wo der geneigte Leser bei Interesse weiter studieren kann den Stoff.

  22. Ich hatte nochmal was gepostet, Tantchen‘ s wegen.

    Ist das „hinten runter“ gefallen?

  23. Zum VL: Offensichtlich sind nicht alle seiner Follower Anfänger im Rumhitlern:

    slkfhdalkhfsk

    Also was ist dann der Unterschied zwischen einem linken und den (((neuen Rechten))) wenn beide sagen das die Rasse keine rolle spielt solange man die Kultur übernimmt?
    Also wenn Deutschland in 100 Jahren aus halb Afrikanern und halb Arabern besteht ist es ((((((gut)))))) solange die Kultur weitergeführt wird?
    Wenn alle Europäischen Ländern zerstört währen, aber die Europäer überleben würden, könnten die Europäer alles wieder so aufbauen wie es war, weil es in unserem Blut ist.
    Aber würde man die Europäer vermischen (Kalergi Plan), würde die Kultur mit ihnen Aussterben.
    Der V-Mann Lehrer und seine (((Gefolgschaft))) haben endlich ihr wahres Gesicht gezeigt!
    Goy By

    Klaus Holoper

    Ich mag den Lehrer eigentlich ganz gern, aber bei deiner Definition von Deutschsein wird mir schlecht. Das hat nichts mit Gefühlen zu tun sondern mit Abstammung, Bindung und Erbe. Der Deutsche ist ausschließlich Europäer, und kein 1/8 Afrikaner oder Asiate. Da fährt der Zug drüber. Sonst können wir gleich unseren völkischen Nationalismus vergessen und mit zivilem weitermachen, wie all die Jahre zuvor.

    Könnte aus „nationalsozialistischer“ Perspektive die Mission des VL eventuell darin liegen, die „harte Rechte“ aufzuweichen???

  24. Tante Lisa sagt:
    14. Mai 2018 um 15:28

    @vitzli, den 14. Mai 2018 um 15.23 Uhr

    Werter vitzli,

    die Länge meinte ich ja, also Quantität. Oft genügt ein Einlesen/Verweis und dann eine Pfadangabe, einen Quellennachweis, wo der geneigte Leser bei Interesse weiter studieren kann den Stoff.

    *

    Tantchen, das was du oben wieder am Thema vorbei reinkopiert hast, ist nicht wesentlich kürzer als mein excellenter, handverlesener Text, der nicht nur zu 100% zum Thema hier passt, sondern auch Antworten auf die gestellten Fragen bietet, weshalb er mir als eines Fullquotes würdig erschien.

    Und ja, ganz sicher meintest du die Quantität und nicht etwa die „Qualität“ von dem, was du in aller dir eigenen intellektuellen Brillanz als „MÜLL“ abqualifizierst, issklar, neh.

    Lächerlich, Tantchen, lächerlich!

    Btw.: Überhaupt wieder ganz schöne Chuzpah von jemand, dessen gesammelte Werke zu 90% aus Copypaste bestehen.

  25. Sheeet, aber doppelt hält ja besser….:-/

    T a n t e Lisa sagt:
    14. Mai 2018 um 15:28

    @vitzli, den 14. Mai 2018 um 15.23 Uhr

    Werter vitzli,

    die Länge meinte ich ja, also Quantität. Oft genügt ein Einlesen/Verweis und dann eine Pfadangabe, einen Quellennachweis, wo der geneigte Leser bei Interesse weiter studieren kann den Stoff.

    *

    Tantchen, das was du oben wieder am Thema vorbei reinkopiert hast, ist nicht wesentlich kürzer als mein excellenter, handverlesener Text, der nicht nur zu 100% zum Thema hier passt, sondern auch Antworten auf die gestellten Fragen bietet, weshalb er mir als eines Fullquotes würdig erschien.

    Und ja, ganz sicher meintest du die Quantität und nicht etwa die „Qualität“ von dem, was du in aller dir eigenen intellektuellen Brillanz als „MÜLL“ abqualifizierst, issklar, neh.

    Lächerlich, Tantchen, lächerlich!

    Btw.: Überhaupt wieder ganz schöne Chuzpah von jemand, dessen gesammelte Werke zu 90% aus Copypaste bestehen.

  26. Vitzli, noch ein Schmankerl aus dem Kommentarbereich von KB:
    #https://www.facebook.com/CDU/videos/10155586967660415/

    Ich sage JA zu Europa, genauso JA zu:
    Afrika, Amerika, Asien usw. LOL^2

  27. tyrion 1601
    *Könnte aus „nationalsozialistischer“ Perspektive die Mission des VL eventuell darin liegen, die „harte Rechte“ aufzuweichen???*

    Falls ja, dann, JA. Siehe Vortrag vl in Bielefeld.

  28. „Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ auf YT. “

    Man kann davon ausgehen, dass ein Großteil seiner Follower aus Leuten besteht, die sich als „aufgewacht“ einschätzen und weniger aus bekehrten Mainstream-Gutmenschen, die er durch sein Mojo umgedreht hat, so wie es das Bild auf seiner Startseite vorgibt. Und genau das ist ja, wie so oft, der Geck bei der Sache: Sollen die Aufwachweltmeister in eine bestimmte Richtung beeinflusst/gelenkt werden?

    „Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen?“

    Es geht nicht um „Verdammnis“, sondern um eine nüchterne, realistische Einschätzung der Lage.

  29. VL Videos: 30k Klick

    1/3 antifanten
    1/3 neue unbedarfte
    1/3 aufwachweltmeister

    Nüchterne Einschätzung? In China ist nen Sack Reis umgefallen. Tyrion, Du machst Dir echt zu viele Gedanken. Wir sind hier im Promillebereich. Die HipHopSongs der Jugend haben innerhalb von 7 Tagen zig Millionen Klicks. Also meine Gegenfrage:
    „wayne?“

  30. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 16:30

    *
    Ja sicher. Dass die NPD vom Verfassungsschutz unterwandert ist, glauben auch nur Verschwörungsspinner, viel zu bedeutungslaos und so. Dafür liegt der wackere vitzli unter schwerstem Beschuss durch den Mossad, lol.

    Wie kann man so naiv sein?

  31. Bei einem Staat, der so etwas wie den „NSU“ kreiiert, ist es auch völlig undenkbar, dass er dem Plebs irgendwelche Method-Actors als Leithammel vorsetzt.

    gerd geer

    Nikolai, ich muss doch noch etwas erwähnen.
    Ich stelle fest du bist positiv zu den hier etablierten Ausländern und Mischlingen eingestellt.
    BEDENKE ! Du kennst die Pläne Hooton, Morgentau und Kalergi diese Pläne haben unsere kulturelle und rassische Vernichtung durch Vermischung mit fremdrassigen Leuten zum Ziel.

    Will da einer die Rassenfrage verwässern, bzw. aus der Rechten rauswaschen, dafür gibt es dann ein büschen (indifferentes) Kokettieren mit dem Holoklaus und den Unsichtbaren, um sich bei den echten Nazis und Rassisten glaubwürdig zu machen? Nur son Gedanke.

  32. Querfrage: Was hat die aktuelle Vergabe des Bundesverdienstkreuzes mit dem Besten von Danisch gemein? Na, wer kommt drauf?

  33. Man kann ja von der IB halten was man will, aber das sind genau die richtigen Fragen:

    Thomas Veigel
    IB: Gefällt mir als Unterstützer nicht, Nicolai, wie Sie mit reinen Vermutungen operieren. Technisch hat man stark dazugelernt, wie Sie auch!
    Dass es dort U-Boote gibt: Kein Zweifel! In der Partei „Die Rechte“ und in der „NPD“ ist der VS omnipräsent.
    Ihre auffällige Annäherung an diese Gruppen ist auf den ersten Blick auch nicht koscher…
    Wer hat Ihnen etwas von versenkten Flüchtlingsbooten erzählt? Das ist eine hinterhältige Propagandalüge der MSM!

    ! ! !

  34. Tyrion, zur Erläuterung: (spreche hier „nur“ für mich)

    Ob der VL nun IM ist oder nicht, das interessiert mich momentan nicht, ich muss ja nicht allem zustimmen, was er da sagt. Das meiste sehe ich bisher positiv. Ich suche da nicht das Haar in der Suppe. Da gibt es ganz andere Persönlichkeiten, wo ich Deine „Kritik“ eher notwendig sehe. Mach was du denkst, kläre über den VL auf, mir persönlich ist das egal. Was ich vom VL mitnehme: Deutsche, lebt Eure Kultur wieder.“ Das ist auch schon alles. Mir ist aber ein „Halbdeutscher“ der Goethe und E.T.A.H. liest und sich mit unserer Geschichte auseinandersetzt lieber, als ein „Volldeutscher“ der da fröhlich reimt „…es war schon kalt in Stalingrad für Opa und sein‘ Kamerad, dafür wurd’s in Dresden warm…“ Nicht mehr und nicht weniger.

  35. Tyrion, genauso gut kann aber auch IM1 gegen IM2 Argumente für seine (IM2) vermeintliche Staatstätigkeit vorbringen, um sich selber in seiner Untergrabung als IM1 glaubwürdiger zu gestalten. 😋LOL *g*

  36. Dass es sich bei der Führung der IB um kontrolliert installierte Opposition handelt, dürfte unbestreitbar sein. Insofern hat der VL ja Recht, wenn er dergleichen anführt. Putzig ist nur, wie er es angeht: Er hängt sich am Lambda-Symbol der IB auf, in dem er eine Freimauerer-Pyramide erkannt haben will, anstatt sich zum Beispiel dem fadenscheinigen Sellner und dessen Behautungen zur Nichtexistenz einer jüdischen (Welt-)Verschwörung zu widmen. Und das finde ich schon etwas seltsam, bei seinem sonstigen Kokettieren mit der Nazioma, dem Klaus und den sonstigen Auschwitzeleien jenseits des guten Geschmacks und am Rande der Legalität. Ein Schelm, der böses dabei denkt.

  37. Tyrion, so machen „SIE“ es. Wir sind hier alle nur Werkzeug.

    Der VL und seine Symbolik. Stand da nicht was im Handbuch für „Verschwörungstheoretiker“, dass die auf sowas (Symbolik) total abfahren? Ist nur eine meiner 666 Vermutungen.

  38. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 17:10

    *
    Haha. Lostig. Dabei ist das ist keinesfalls unrealistisch, es herrscht durchaus eine gewisse Anarchie im VS und in den „Diensten“. Und vor allem dient es der Spaltung, sieht man ja auch in den Diskussionen beim VL.

    Aber klar, für den „Aufwachweltmeister“ ist das alles letztlich auch nur gute Unterhaltung, weshalb man in Diskussionen schnell auf Flachwitzmodus schaltet, wenn´s etwas konkreter wird.

  39. Tyrion, für 92,87% der Deutschen ist dies alles nur reine Unterhaltung. Wer macht danach etwas zur Verbesserung der Lage? Werden jetzt wieder mehr Klassiker (Bücher) verkauft? Gibt es einen RUN auf Volkstanzkurse? Meidet man die Hollywoodpropaganda im Kino und TV? Schaltet man den GEZ-Kanal ab? Geht man mehr auf die Straße und demonstriert für seine „Rechte“? Fragen über Fragen, und ich hab noch 1000 mehr…

  40. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 17:17

    Tyrion, so machen „SIE“ es. Wir sind hier alle nur Werkzeug.

    Der VL und seine Symbolik. Stand da nicht was im Handbuch für „Verschwörungstheoretiker“, dass die auf sowas (Symbolik) total abfahren? Ist nur eine meiner 666 Vermutungen.

    *

    Darum geht es nicht. Sicher spielt Symbolik eine Rolle, aber sehr schnell kommt man mit so was in trübe Gewässer. Die Herkunft des Lambdas der IB als Anleihe bei den Spartanern ist so weit klar, dass Spekulationen in Richtung „Pyramidensymbolik“ unnötig und kontraproduktiv sind. Wenn sich einer, der ansonsten keine Scheu hat, am Rande der Legalität rumzukaspern, ausgerechnet an sowas abarbeitet und nicht etwa an den Vorlagen, die der Sellner mit seinen durchschaubaren Erörterungen zur „jüdischen Weltverschwörung“ selbst liefert, sollte das bei wachen Geistern Fragen aufwerfen.

  41. Tyrion 1718
    Wir diskutieren doch, aber ich hab halt das gefühl, dass ich deine Argumente auch schon alle kenne, bzgl. des heiklen VL-Themas. Da ist jetzt auch nicht wirklich was bahnbrechend Neues drunter, is aber nur nen gefühl.

  42. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 17:24

    *
    Ich sag ja immer nicht von ungefähr: WAS WILLST DU MACHEN!

    Hier meinte ich aber, dass auch die ganzen „Aufklärungsvideos“ letztlich nur wie Unterhaltung konsumiert werden. Also man hat schon den Eindruck, als seid ihr zwar tierisch angepisst, wenn man an euren Lichtgestalten kratzt, nehmt das Gganze aber auch nicht richtig ernst. Als würde man eure Lieblingsband dissen oder so.

  43. Tyrion 1725

    Da bin ich wohl der falsche Ansprechpartner, mir ist diese „Sellnerunterdrückung“ auch aufgefallen, aber ich bin nicht im Kopf vom VL, es ist halt sein Kanal, der ihm das Sprachrohr gibt, vllt. ist die Symbolik sowas wie ein rotes Tuch für den VL und er vergisst alles andere herum. Er redet halt msnchmal so vor sich hin. Letztendlich nimmt jeder aus allem meist nur das mit, was ihn gerade am ehesten tangiert. In diesem Sinne, ich hab mich zum VL vorerst leergeschrieben.

  44. Tyrion

    „nehmt das Gganze aber auch nicht richtig ernst“
    Ich nehme mich nur als Verdauer ernst, alles andere ist übertriebene Liebesmüh.

  45. Nun wurde abermals Herr Gerhard Ittner eingekerkert, nämlich als er zur Gedenkveranstaltung nach Bretzenheim sich aufmachte (siehe bitte den Ersten Beitrag dieses Strangs, Gedenk-Video).

    Siehe zur weiteren wie näheren Information das jüd. Wikipedia:

    Gerhard Ittner

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ittner

    Auch Herr John de Nugent in den VSA nahm sich des Themas an und verfaßte sogleich einen Artikel; der geneigte Leser möge die Überschrift in die Suchmaschine eingeben, um auf direktem Wege fündig zu werden:

    GERMAN Gefühle nach der erneuten Verhaftung des netten Gerhard Ittner

    (Auszug)

    Wie einige von euch bereits wissen, wurde Gerhard Ittner am Samstag in Bretzenheim, in der Nähe des „Feldes des Jammers“ festgenommen.

    Wie wir erfahren haben, soll er am Mittwoch in die JVA nach Nürnberg überführt werden.

  46. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 17:28

    Tyrion 1718
    Wir diskutieren doch, aber ich hab halt das gefühl, dass ich deine Argumente auch schon alle kenne, bzgl. des heiklen VL-Themas. Da ist jetzt auch nicht wirklich was bahnbrechend Neues drunter, is aber nur nen gefühl.

    *

    Ich fühl da bisi was anneres, aber egal. Der eine ist halt Fanboy vom Trump, der andere vom Volkslehrer, andere lassen auf Bayern München nix kommen, so viel zu den ach-so-doofen Fußballdeppen unso. 😛

  47. vitzli sagt: 14. Mai 2018 um 14:46
    „offenbar aufgrund eines abkommens“ – Ich glaube nicht, daß ein entsprechendes Abkommen existiert. Jedenfalls kein schriftliches. Das wäre zu heiß. Ich glaube daß dieses System eher durch subtile politische/wirtschaftlche/militärische Drohungen durchgesetzt wird. Das sieht man ja u.a. daran, daß Staaten die sich dem widersetzen, stets die ganz, ganz pösen sind bzw. waren.

  48. packi,

    ich meine was von einem 100 jährigen abkommen gelesen zu haben, das jetzt ausläuft. damals mit lenin. das verpflichtete, rubeldruck nur gegen entsprechende kredite in dollars oder sowas.

    ich muß dem mal nachgehen. die gründungsabsicht einer eigenen unabhängigen währung soll ja auch EINER der gründe für den angriffskrieg gegen libyen gewesen sein.

  49. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 17:35

    *

    Jaja, alles irgendwie lari und fari, was weißichdenn, der wird schon wissen warum, lololol.. Ich finds eben interessant, wie verblüffend unkritisch Leute gegenüber gewissen Lichtgestalten sind, die ihnen als Leithammel präsentiert werden, während an anderer Stelle dann der Jutt mit dem Mossad an jeder Ecke lauert, lol. Und das mein ich jetzt eher allgemein und nicht auf dich persönlich bezogen, also nicht wieder an die Decke gehen!

    Aber, irgendwie fühl ich mich mit so etwas auch leidlich gut unterhalten.. 😀

  50. Der Volkslehrer u.a. springt halt so hoch und weit wie kann. Ihn dafür zu kritisieren ist ungefähr so, als würde man jeden Springer kritisieren, der nicht Weltrekordler ist.
    Und wenn dann doch welche öffentlch höher und weiter springen und dafür Knast bekommen, ist`s auch wieder nicht recht und nur Show oder wie? An wen habt ihr denn mal nichts rumzumäkeln?

    Alle doof außer Tyrion! 😀

  51. „Der Volkslehrer u.a. springt halt so hoch und weit wie kann. Ihn dafür zu kritisieren ist ungefähr so, als würde man jeden Springer kritisieren, der nicht Weltrekordler ist.
    Und wenn dann doch welche öffentlch höher und weiter springen und dafür Knast bekommen, ist`s auch wieder nicht recht und nur Show oder wie?“

    Verkehrter, unpassender Vergleich. Gerade wenn jemand dauernd mit Strafbewehrtem kokettiert wirft es die Frage auf, warum er beim Sellner, wo das Risiko viel geringer und der Untergrund fester ist, auf Lächerlichkeiten rumreitet und das wesentliche ausspart. Und das wäre nur ein Punkt. Tja, entweder hat man in der Sache seine Sinne beeinander oder halt nicht. Lustig zu beobachten ist es auf jeden Fall.

    „Alle doof außer Tyrion!“

    Wenn man sich die Kommentare bei ihm anschaut, ist das mitnichten der Fall, es sind schon ein paar mehr, denen die richtigen Fragen einfallen.

    Ansonsten nicht unwitzig, wie Stasitraumatisierte, die das Deja Vu überkommt, wenn sich der demütige Erzähler mal eine Aussage merken kann, beim entsprechenden Leithammel in beidäugiger Blidheit verharren.

  52. Mein Gott – du mußt doch nun wirklich nicht ständig bestätigen, daß du ein Miesling bist. Das wissen doch längst schon alle hier. 😀

  53. Tyrion,

    Du hast den „VL“ im Bezug auf dieses Forum hier wohl nicht verstanden.

  54. In den Kommentaren beim VL kommt auch gut zum Ausdruck, wie er als Spaltpilz wirkt und nicht, wie er gerne suggeriert, als vereinigende Kraft! Durch seine etwas unbedarfte, naiv-kumpelhafte Art wird das aber effektiv verdeckt!

    Z.B. sieht man, wie er reihenweise Leute von der IB verprellt, und das völlig unnötiger Weise! Wenn er etwa den Strohmann von Sellner bezüglich der „jüdischen Weltverschwörung“ zerlegen würde, wäre das sicher geeignet, den einen oder anderen IBler nachdenklich und skeptisch gegenüber Führungsfiguren wie Sellner werden zu lassen und sich so dem völkisch-nationalenLlager, das der VL scheinbar(!) repräsentiert, zu öffnen. So aber bewirkt der VL aufgrund des offensichtlich fadenscheinig-unsinnigen Gelabers vom Pyramidenlambda ausschließlich eine Verfestigung der Spaltung der Lager.

    Ach Goyim, was soll man da noch sagen? Oy vey!

  55. PACKI 1828
    „Mein Gott – du mußt doch nun wirklich nicht ständig bestätigen, daß du ein Miesling bist. Das wissen doch längst schon alle hier.“
    Wen meinst Du jetzt? 🙄

    Ich ahne es. (fg)

  56. Die Frage ist doch, würde es diese etwas überflüssige Diskussion ohne den geliebten TyRionen und ohne den VL geben? Dient der VL und der TyRione nur dem ClickBait für den VN-Blog? 🙄

  57. vitzli 1758

    ich meine auch mal bei ASR von diesem Vertrag (99 Jahre) speziell zur Russland gelesen zu haben, finde aber nicht mehr den Beitrag von Freeman dazu. Angeblich wurde der 2016 NICHT von Putin verlängert. Natürlich ohne Pistole

  58. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 18:32

    *

    Wie, der heilige VL hat hier was zu sagen?!!

    Außerdem: Die Welt ist größer als „dieses Forum“, Jungs. Aber schön, dass man hier sofort registriert, woher Gefahr und Zersetzung dräuen. Da kann man ja draußen drauf verzichten. Im übrigen ist man schon wieder auf den „du bist gemein, mimimi!“-Modus zurückgesunken, dazu habe ich nichts weiter zu sagen.

  59. Mein Liebesgeständnis an Tyrion, den unermüdlichen Aufklärer und Erklärbär:

    i.L. K.N.

  60. Nemo sagt:
    14. Mai 2018 um 18:35

    Die Frage ist doch, würde es diese etwas überflüssige Diskussion ohne den geliebten TyRionen und ohne den VL geben? Dient der VL und der TyRione nur dem ClickBait für den VN-Blog?

    *

    Mach mal halblang, was bin ich schon gegen den großen Vorsitzenden und Germanenpeitscher Killepee? Dafür bin ich mehr knuffig und nicht ganz so streng, wenn auch nicht so töfte und schnafte wie der Nicolai, einfach ein echter Kumpel und Vertrauenslehrer, wie er im Buch steht! Und nichts geht über Vertrauen in Zeiten wie diesen, wo überall der Jutt lauert!

    Ja, der Nicolai ist einfach dufte und deutsch ist wer sich so fühlt – case closed!

    ;-P

  61. Tyrion sagt 1936
    „Ja, der Nicolai ist einfach dufte und deutsch ist wer sich so fühlt – case closed!“
    „Ja, der Nicolai ist einfach dufte und deutsch ist wer sich so fühlt – case closed!“
    Das merken wir uns vor! 👍

  62. Tyrion, ich denke, jeder von uns kann etwas tun, zur Erhaltung unserer Kultur. Nehmen wir einmal wieder einen deutschen Klassiker zur Hand und lassen das Internet, Internet sein, bevor unsere Bücher namenlose werden:

    Gruß K.N.

    PS: Vom Dachboden gerettet ist heute Joseph von Eichendorffs Meisterwerk „Ahnung und Gegenwart“

  63. @PACKstaner, den 14. Mai 2018 um 17.58 Uhr

    Die Zustimmung meinerseits ist Dir gewiß, werter PACKstaner! 🙂

  64. @PACKstaner, den 14. Mai 2018 um 18.28 Uhr

    Die Zustimmung meinerseits ist Dir gewiß, werter PACKstaner! 😀

  65. @Nemo, den 14. Mai 2018 um 19.39 Uhr

    Werter Nemo,

    diese vom Jutt induzierte Hungersnot (1921 – 1922) war mir bis jetzt völlig unbekannt!

    Das sind also die 5 Millionen verflossenen Menschenleben, die Penin zugeschrieben werden – formal zumindest; doch wenn der die Milliönchen der sogenannten Oktoberrevolution und so weiter und so fort ebenfalls zu verantworten hat, dann hat der sicherlich mehr als 10 oder 15 Millionen Russen auf seinem nicht vorhandenen Gewissen – mindestens.

  66. @Gucker, den 14. Mai 2018 um 19.56 Uhr

    Guckerchen,

    das ist ja ein wirklich interessanter Sender – mal was anderes; ein großes Dankeschön! 😉

  67. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Guckerchen,

    nochmals vielen lieben Dank für den Tipp. Gucke ich so ins Programm, entdecke ich doch, daß Herr Pfarrer Hans Milch ermordet wurde – genau so, wie ich es im vorvorherigen Blog, dem Vitzliputzlis Vierter, einst selbst folgerte.

    – Anfang –

    Zeitzeichen am 14. April 2018: Predigt von Pfarrer Milch

    Wenn Pater Johannes Leppich in der Adenauer-Zeit als „das Maschinengewehr Gottes“ bekannt war, dann darf Pfarrer Hans Milch für die 70er und 80er Jahre als die „Panzerfaust des Herrn“ bezeichnet werden.

    Der 1924 geborene und 1987 e r m o r d e t e legendäre, der Tradition verpflichtete katholische Geistliche Milch war bekannt für seine fulminanten Predigten, von denen ein ganzer Jahreszyklus als Tondokumente erhalten ist.

    Lightbeat Radio sendet jeden Sonn- und Feiertag die dem katholischen Kalender angemessene Predigt zum Tage, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von der „actio spes unica“. Worte wie Donnerhall.

    Hans Milch predigt auf Lightbeat Radio an Sonn- und Feiertagen um 10.15 Uhr (Wiederholung jeweils um 16.15 Uhr und 22.15 Uhr).

    – Ende –

    Quellenangabe:

    -https://lightbeat-radio.de/blog/

    Was sagt das jüd. Wikipedia dazu, Stichwort Hans Milch:

    Pfarrer Milchs Suspendierung

    Hans Milchs fortgesetzte öffentliche Kritik an den Bischöfen und die immer stärkere Annäherung an den 1976 suspendierten französischen Erzbischof Marcel Lefebvre führten dazu, daß ab Ende 1978 der Konflikt mit dem damaligen Diözesanbischof von Limburg, Wilhelm Kempf, eskalierte. Nachdem Milch in einem Rundbrief vom 22. Juli 1979 vorbehaltlos die Positionen Lefebvres unterstützt hatte, suspendierte Bischof Kempf Milch am 18. Oktober 1979.

    U N D

    Von dem geistig verwirrten Luigi Zito [Anmerkung Tantchen: Der war mit aller Gewißheit alles andere als geistig verwirrt!], den Hans Milch seelsorgerisch betreute (!), wurde Milch am 8. August 1987 in seiner Wiesbadener Wohnung ermordet. Die sterblichen Überreste von Pfarrer Milch wurden am 17. August im Beisein von über 1.000 Gläubigen auf dem Wiesbadener Nordfriedhof beigesetzt.

    Tantchens Fazit:

    Selbst das jüd. Wikipedia gesteht den Mord an Hans Milch ein. Mit diesem Pfarrer ist eine (ge-) wichtige kritische Stimme viel zu früh und leider für immer zum Schweigen gebracht worden.

  68. Tyr ion,

    laß den Volkslehrer mal machen – wovor bist Du denn schon jetzt bange, mein Lieber! 😉

  69. vitzli sagt:
    14. Mai 2018 um 14:46

    packi 1158

    ich habe erst vor einiger zeit gelernt, daß es ja eigentlich absurd ist, daß sich der staat bei privaten banken geld leihen muß, statt es einfach selber zu drucken und die zinsen zu sparen. das ist weltweit so, offenbar aufgrund eines abkommens. wer der nutznießer ist, ist leicht zu erraten. DAS ist schon irre!

    ++

    Vitz, soweit ich mich erinnere, hatten mind. 2 Präsidenten vor, genau das zu kippen. Ich meine auch J. F. Kennedy. Jeder Widersacher wird dann selbstverständlich gemeuchelt.

  70. Hier gibt es welche, die Adi – völlig unangebracht dafür stramm – glorifizieren.
    Dann gibt es hier welche, die den VL – völlig unangebracht dafür treuherzig – glorifizieren.

    Tyrion hat vollkommen recht, wenn er dies kritisiert.

  71. Tante Lisa sagt:
    14. Mai 2018 um 3:06

    Danke für den Hinweis, wie unmenschlich Dänen damals waren.

    Wir brauchen aber gar nicht so weit gucken, denn auch viele Deutsche in West- u. Mittel-DE hatten was gegen ihre Landsleute, die im WKII alles andere als freiwillig aus Ost-DE herein strömten. Ein abscheuliches Verhalten.

  72. Tuntchen, (((uns))) Volksleerer arbeitetet bislang im Großen und Ganzen sehr zu (((unserer))) Zufriedenheit. Er könnte sich zwar noch steigern, aber Anlass zur Klage sehen wir nicht.

  73. Nemo sagt:

    14. Mai 2018 um 22:45

    *

    Blahblubb, „unsere Bücher“ – hast du eins davon geschrieben? Mach halt mit dem feinsinnigen Klientel hier

    -http://recherche-nord.com/gallery/2018.05.10.html

    nen Literaturzirkel auf, lol, der demütige Erzähler verbleibt derweil lieber bei BUMSEN IST DIE POESIE DER MASSEN!

  74. Oh, äh, das bin latürnich auch ich, euer demütiger Erzähler halt. Nur falls sich der eine oder die andere fragen sollte… 😀

  75. Ebbes sagt:

    15. Mai 2018 um 12:15

    Tante Lisa sagt:
    14. Mai 2018 um 3:06

    Danke für den Hinweis, wie unmenschlich Dänen damals waren.

    *

    Dänen lügen nicht! – Halt! Kam das nicht auch von Otto, dem satanischen Schlumpf-Abuser?!! 😀

    *

    „Wir brauchen aber gar nicht so weit gucken, denn auch viele Deutsche in West- u. Mittel-DE hatten was gegen ihre Landsleute, die im WKII alles andere als freiwillig aus Ost-DE herein strömten. Ein abscheuliches Verhalten.“

    *
    Sehr richtig! Da könnte man sich schon definitorische Fragen zu Begriffen wie „Volk“, „Volksgemeinschaft“ und deren vermeintlicher Selbstverständlichkeit stellen, aber lassen wir das lieber.

  76. Ebbes sagt:

    15. Mai 2018 um 12:16

    Vitz, warum bin ich unter Mod?

    *

    Das kommt nur dann, wenn du die moderierte Tante im Text hast. Passiert mir auch dauernd.

  77. @Tyr ion, den 15. Mai 2018 um 14.34 Uhr

    Tyr ion,

    das Karma ist auch bei Euch – und diesmal wird kein Pardon gegeben, das gelobe ich! 🙂

  78. Ebbes sagt: 15. Mai 2018 um 10:43
    JFK hatte dies nicht nur vor, sondern teilweise sogar umgesetzt, indem er 4 mrd. staatliche Dollar emitieren ließ. Die sogenannten Greenbacks auf denen „United States Note“ statt „Federal Bank Note“ stand. Das ist laut amerikanischer Verfassung sogar so vorgeschrieben, die FED als Emitend also ein klarer Verfassungsbruch.
    Bei schweizer Geld kann man dies übrigens auch sehen. Auf deren Münzen steht „Confederatio Helvetica“, auf den Geldscheinen nicht. Deren Münzen waren auch bis 1986 aus Silber und die Währung goldgedeckt. Mit dem Beitritt zum IWF 1991 mußte diese als Bedingung dafür aufgegeben werden, was die trotteligen Schweizer sogar durch eine Volksabstimmung absegneten.
    Dort gibt es deswegen auch regelmäßig sogenannte Goldinitiativen, die das wieder rückgängig machen wollen.

  79. Tyrion L. sagt:
    14. Mai 2018 um 16:50 und 17:01
    ++++
    Die kritischen Stimmen finde ich gut.

    Welches Video vom VL ist das?
    Ich glaube, er produziert täglich eins. Und da ich diese nur spradisch ansehe, bin ich nicht auf dem Laufenden 😀

  80. Tyrion L. alias B-Mashina sagt:
    14. Mai 2018 um 14:07

    Unter den Figuren in GOT war Tyrion für mich der „aufrichtigste“ und ja, deshalb bin ich Fan, weil ich seine Meinung teile. Er musste mich nicht aufklären, tut dies aber bei einem Großteil seiner „Folgenden“ auf YT. Solange er zu Positivem beiträgt, warum ihn verdammen?

    +++

    Bist DU B-Mashina?

    Kann grade mit GOT nix anfangen.

  81. Ebbes, den 15. Mai 2018 um 16.54 Uhr

    Ebbes,

    den Status der Moderation habe ich mir erarbeitet und letztlich mit vitzli vereinbart.

    Im Gegensatz zu dat Zyr ion und Dir sondere ich nicht behäbig Eierpopaier und sonstigen Stuhl hier ab, mülle die Weiten vitzlis Stränge buchstäblich zu – sprich: Ich packe gänzlich brisante Themen an.

    Und ja, es bleibt vitzlis großes Geheimnis, was er euch beiden so alles nicht zutraut zur Kenntnis zu nehmen und deswegen lieber nicht freischaltet – mein Verständnis ist ihm stets gewahr! 🙂

  82. Ebbes sagt:
    15. Mai 2018 um 17:00

    Tyrion vergiß es, bei mir ist GERADE der Groschen gefallen…hahahaha…

    GOT habe ich aber trotzdem kein einziges Mal gesehen.

  83. Hmmm…. In Wiki steht

    „GOT steht als Abkürzung für: Gebührenordnung für Tierärzte….“ 😉

  84. “ Hier gibt es welche, die Adi – völlig unangebracht dafür stramm – glorifizieren.
    Dann gibt es hier welche, die den VL – völlig unangebracht dafür treuherzig – glorifizieren.
    Tyrion hat vollkommen recht, wenn er dies kritisiert.“
    Ebbes, das ist jetzt mehr als peinlich – Tyrion, der sich selbst als B-Mashina ( als Ersatz-Bohnenfeld) bezeichnet, hat VOLLKOMMEN recht? Der mit heraushängender Zunge einer jüdischen Rockband hinterhechelt ? Du mußt wirklich nicht alles kommentieren, zumal Du ja nur sporadisch Infos sammelst.
    Ich meine es wirklich gut mit Dir. Um es noch einmal zu verdeutlichen = ich mag Israelis, die Wüste in Ackerland verwandeln, die trockene Ödnisse bewässern und die ganzen Siedler, die unter spartanischen Bedingungen ihr Leben fristen. Ich mag keine jüdischen Händler oder Templer und auch keine jüdischen Künstler und noch weniger mag ich die, die sich diesen an den Hals schmeißen.

  85. @Frankstein, den 15. Mai 2018 um 17.22 Uhr

    Werter Frankstein,

    wiedermal tuen Deine Worte gut – vielen Dank dafür! Und ja, volle Zustimmung meinerseits 🙂

  86. Frankstein sagt:
    15. Mai 2018 um 17:22

    …und noch weniger mag ich die, die sich diesen an den Hals schmeißen.

    ++++
    Sorry, Frank, mich MUSS niemand hier mögen, und ich MUSS hier niemandem gefallen.

    Und wenn ich hier mit Leuten in einigen Punkten übereinstimme, ist das einzig meine Angelegenheit. Und da laß‘ ich mir nicht dreinreden.

  87. Frankstein sagt:
    15. Mai 2018 um 17:22

    Tyrion….Der mit heraushängender Zunge einer jüdischen Rockband hinterhechelt ?

    ++++
    Ich, z. B., mag die Musik von Leonard Cohen (Jude).
    Wenn mir ein Song gefällt, recherchiere ich nie, ob der SängerIn ein Jude/Jüdin ist.

    Mir geht es um die (((40))), um die Grauen Eminenzen, um die Architekten des NWO.

  88. „Der mit heraushängender Zunge einer jüdischen Rockband hinterhechelt ? “

    Wie immer ist man hier top informiert. Ich wusste bislang nur, dass es sich bei LAIBACH um Slowenen handelt, wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass da welche von (((uns))) mit von der Party sind. Ausgeschlossen ist und bleibt es allerdings, dass AUSGERECHNET Frankstein das beurteilen kann.

    Unsichtbar oder nicht, die Nummer geht einfach an´s Herz…^^

    Btw.: So so, gegen pöse israelische Landräuber hat man nichts…*g*

  89. vitzli, dies ist mein letzter link zum vl, mache das nur wegen tyrion, weil er scheinbar einen narren an ihm gefressen hat#

    „Volkslehrer beim „Schild & Schwert Festival“ in Ostritz – TEIL 1″

    Entertainment pur. So, guter Tyrion… such! Such! na… hast wieder nen haar in der suppe gefunden?

    vitzli; nach langer Überlegung werde ich meine Aktivitäten hier einstellen.
    Der Tyrion wird, trotz meiner Handreichstrategie, immer ausfälliger.
    Das muss ich mir nicht antun, dies schadet auch deinem blog.
    Werde mich aus diesem grunde zurückziehen oder „untertauchen“.

    Danke Dir & den Kommentatoren + alles gute euch!

    Kapitän Nemo

    WOHLAN DENN!

    Ebbes, niemand glorifiziert hier irgendjemand… Das T glorifiziert sich nur selber! cu

  90. Im übrigen sehr lostig, wie Frankstein an seine alten Traditionen anknüpft, in dem er meint, anderen vorschreiben zu können, wie und zu was sie sich gefälligst zu äußern hätten. Dies hat doch sehr zu meiner „Entpuppung“ beigetragen – zugegebenermaßen im Zusammenspiel mit einer gewissen „Entnazifizierung“* meiner Person..

    *Nicht im Sinne des spinnerten Staatenlos-Rüdigers zu verstehen, der allerdings mit seiner Kritik an Gestalten wie dem VL bis zu einem gewissen Punkt völlig Recht hat.

  91. Werter vitzli,

    setz‘ dat Tyr ion unter Moderation und gut is‘ – und sieh‘, wie schnell der das Laufen kriegt.

  92. Nemo sagt:
    15. Mai 2018 um 17:55

    *
    Vielen Dank! Auf DAS warte ich schon seit gefühlten Wochen, der Trailer war ja sehr vielversprechend, lol.

    Jaja, der wievielte Abgang ist das jetzt? „Sommerpause“ hat sich ja auch als sehr dehnbarer Begriff erwiesen. WOHLAN und weiter so!^^

  93. Das ist mein Vorschlag – so ist alles wieder gut:

    Uns Kapitän Nemo bleibt und dat Tyr ion geht!

  94. @Nemo, den 15. Mai 2018 um 17.55 Uhr

    Werter Kapitän Nemo,

    vielen Dank für den Beitrag punkto uns Volkslehrer. Vielsagend das Interview mit der Moslem ab Minute 35 ½, die sich so gibt, was sie ist: Häßlich – außen wie innen, naturgemäß.

  95. „Der Tyrion wird, trotz meiner Handreichstrategie, immer ausfälliger.
    Das muss ich mir nicht antun, dies schadet auch deinem blog.“

    Außer einem „Tuntchen“, das ich mir nicht ganz verkneifen konnte, wüßte ich nicht, wo ich hier persönlich ausfällig geworden wäre. Man kann latürnich auch jede Kritik am VL und Konsorten persönlich nehmen und von der „Handreichstrategie“ zur „Scherbengerichtsstrategie“ übergehen. Und Reisende soll man bekanntermaßen nicht aufhalten, meistens kommen sie ja wieder.

  96. „niemand glorifiziert hier irgendjemand…“

    Nööö, garnich.

  97. Tyrion L. sagt zu Nemo
    15. Mai 2018 um 18:12

    Jaja, der wievielte Abgang ist das jetzt? „Sommerpause“ hat sich ja auch als sehr dehnbarer Begriff erwiesen.
    ++

    Ja, DAS denke ich bereits seit Wochen!^^

    ++++

    @Nemo
    Ansonsten,…selbstverständlich wird HIER überhaupt niemals Niemand glorifiziert 😀

  98. Und Reisende soll man bekanntermaßen nicht aufhalten, meistens kommen sie ja wieder.

    +++

    Der war gut, hab mich am Boden gekugelt.. looool

  99. Tante Lisa sagt:
    15. Mai 2018 um 18:14

    Das ist mein Vorschlag – so ist alles wieder gut:

    Uns Kapitän Nemo bleibt und dat Tyr ion geht!

    *

    Ach, am besten bleibt alles, wie es ist – Tante bleibt moderiert und keiner geht.^^

    Never change a working system! (Florian Geyer)

    Btw.: Hat noch jemand was zum Thema (Afrika, seine Neger, deren Hunger und die Frage, was „uns“ das anginge)? Muss Afrika zur Hölle gehen? Inwieweit entspricht Kurtagic der Realität, wo überwiegt das Fiktionale? Der Text von Kurtagic firmiert für mich übrigens unter Literatur, sehr gelungen, unabhängig von sachlichen Fragen.

  100. T a n te Lisa sagt:
    15. Mai 2018 um 18:14

    Das ist mein Vorschlag – so ist alles wieder gut:

    Uns Kapitän Nemo bleibt und dat Tyr ion geht!

    *

    Ach, am besten bleibt alles, wie es ist – Tante bleibt moderiert und keiner geht.^^

    Never change a working system! (Florian Geyer)

    Btw.: Hat noch jemand was zum Thema (Afrika, seine Neger, deren Hunger und die Frage, was „uns“ das anginge)? Muss Afrika zur Hölle gehen? Inwieweit entspricht Kurtagic der Realität, wo überwiegt das Fiktionale? Der Text von Kurtagic firmiert für mich übrigens unter Literatur, sehr gelungen, unabhängig von sachlichen Fragen.

    *

    Fuck – für den Fall, das ich auch noch moderiert werde, prognostiziere ich mal einen drastischen Anstieg der Doppelmopplereien hier, lol. Wollt ihr das wirklich? ^^

  101. Tyrion 1927
    „Fuck – für den Fall, dass ich auch noch moderiert werde, prognostiziere ich mal einen drastischen Anstieg der Doppelmopplereien hier, lol. Wollt ihr das wirklich? ^^“ JA^^
    War das die von 35:37 im VL vid

    Ebbes: Bin noch da 😋 oder doch schon weg 🤣

  102. Lisa sagt:

    15. Mai 2018 um 18:21

    @Nemo, den 15. Mai 2018 um 17.55 Uhr

    Werter Kapitän Nemo,

    vielen Dank für den Beitrag punkto uns Volkslehrer. Vielsagend das Interview mit der Moslem ab Minute 35 ½, die sich so gibt, was sie ist:

    Häßlich – außen wie innen, naturgemäß.

    *

    Wahre Schönheit kommt von innen:

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/078.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/173.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/016.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/036.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/042.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/043.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/046.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/052.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/085.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/100.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/112.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/113.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/118.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/194.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/250.jpg

    Also mir liegt Unterschichtenbashing ja nicht so arg, aber wenn ich mich durch die Galerie der Haverbeck-Demo klicke, muss ich schon sagen, dass man eine derartige Ansammlung unschöner, unförmiger, sichtlich genetisch wie geistig zu kurz gekommener Menschen in dieser Qualität nicht so oft antrifft. Die jungen „Linken“, die der VL gerne vorführt, mögen ja fehlgeleitet und naiv sein, ich würde aber bezweifeln, dass unter ihnen eine solche Quantität an im Wortsinne abstoßenden Individuen zu finden ist!

    Mal ehrlich, findet ihr wirklich, dass das eine coole Truppe ist, die zum Mitmachen motiviert, wo man dazu gehören will? Eine Bewegung, der die Zukunft gehört? Meine Grundstimmung beim Anblick der Bilder ist eine Mischung aus Depression und mäßigem Ekel. Man sieht eindeutig angeschlagene, gezeichnete, missgestaltete, prekäre Existenzen in der Überzahl, kurz das, was allgemein als der „gesellschaftliche Bodensatz“ bezeichnet wird. Nach Ausnahmen muss man förmlich suchen, es kann sich jeder selber vergewissern, dass ich nicht nur „Einzelfälle“ rausgeklaubt habe:

    / 10.05.2018: Haverbeck in Haft – Neonaziaufmarsch in Bielefeld

    -http://recherche-nord.com/gallery/2018.05.10.html

    ++

    Und dann der krasse Gegensatz:

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/139.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/189.jpg

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/226.jpg

    Also ich bin ja wirklich kein Fanboy des Volkslehrers, deshalb meine ich das, wie den Rest hier auch, rein sachlich: in der Freak- und Lumpentruppe wirkt er mit seiner Kamerafrau wie ein Rasseschäferhund (oder eher „Golden Retriever“^^) unter räudigen Straßenkötern, und das ohne Schmäh!

    Ich meinte ja unlängst, dass der „Revisionismus“ in Deutschland wieder einen Schub bekommen könnte. Anlass dafür war, dass der Fall Haverbeck (89-Jährige eingekerkert, buhu) eine größere Masse emotional triggern könnte, insbesondere, wenn das von so (scheinbar!) integren Typen wie VL aufgegriffen und in das patriotische Lager getragen wird, das ja insgesamt eher natzieh-skeptisch bis ablehnend ist. Dem steht entgegen, dass dieser Elendsmarsch alles andere als publikumswirksam ist. Wenn aber ein für mich offensichtliches Systemtool wie der VL sich an diese Leute ranschmeißt, hat das was zu bedeuten, denke ich. Dass der eine Rolle spielt ist für mich völlig offensichtlich, ich bin nur noch nicht ganz durchgestiegen, was für eine, neben Datenabgreifen und Spalten. Meine liebe Lebensabschnittsbetreuung, die ich auch ab und an mit dem Thema nerve, spekulierte schon auf ein „Comedy-Projekt“, was ich nicht für völlig ausgeschlossen halte… 😀

    Apropos „Comedy“:

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/041.jpg

    Fips Assmussen war lustiger!

    Btw: recherchenord ist eine Stasi-Antifa-Seite, deshalb gibt’s keine Direktbilderlinks.

  103. Tyrion L. sagt:
    15. Mai 2018 um 22:35

    Also… wenn man mal alle Bedenken wegwischt… der Nikolai is scho a fescher Bursch….der macht was her. Groß, schlank, sympathisch.

  104. Nemo sagt:

    15. Mai 2018 um 17:55

    dies ist mein letzter link zum vl, mache das nur wegen tyrion, weil er scheinbar einen narren an ihm gefressen hat#

    Entertainment pur. So, guter Tyrion… such! Such! na… hast wieder nen haar in der suppe gefunden?

    *

    Ja, Käptn, es ist in der Tat „Entertainment pur“ für mich. Allerdings geht es mir wirklich nicht (oder nicht nur^^) darum zu provozieren, Sandburgen zu zertrampeln, anderen ihre Idole madig zu machen, mich an Haaren in der Suppe aufzuhängen. Den Fall des VL finde ich sehr interessant, weil es sich hier für mich OFFENSICHTLICH um ein Setup handelt, es sind einfach ein paar Zufälle zu viel. Dazu kommt, dass so was wie der FL einen Typus völlig neuen Zuschnitts in der Szene verkörpert, er ist nicht zu vergleichen mit Typen wie Stürzi oder faulen NPD-Äpfeln. Einfach faszinierend, das wackere Mitmarschieren beim Bodensatz, das großflächige Verprellen der Identitären, der Ausch-witzige Humor, das tendenziell spalterische Agieren unter dem Mäntelchen des großen Vereinigers – faszinierend! Stand der nicht auch bei der Demo in Dresden unter lauter Hololeugnern und Hart-Rechten und schleuderte dabei der Anitfa „wir wollen keine Nazi-Parolen!!!“ entgegen?! Das muss erst mal einer toppen! 😀

  105. Ebbes sagt:

    15. Mai 2018 um 22:53

    Tyrion L. sagt:
    15. Mai 2018 um 22:35

    Also… wenn man mal alle Bedenken wegwischt… der Nikolai is scho a fescher Bursch….der macht was her. Groß, schlank, sympathisch.

    *

    Vor allem im KONTRAST mit dem Bodensatz der Herrenrasse! Das alles bestreite ich ja gar nicht, im Gegenteil! Leider bestätigt es für mich eher meine „Bedenken“ als dass es sie wegwischt. Nicht dumm aufgezogen, das Ganze.

  106. Gut, der Eindruck kann täuschen, aber wie er sich hier umsieht, das wirkt genau so, als denke er sich gerade: „Meine Fresse, wo bin ich hier nur reingeraten?!“ ^^

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/139.jpg

  107. tyrion 2235

    allein, daß alles möglich ist, säht ein übles mißtrauen in die apo.

    die große masse wird die falschen führer nicht entlarven können. das macht es noch schwieriger als ohnehin.

    unüberrascht bleiben wohl nur die pessimisten.

  108. Allein wie er sich exponiert hat: Nicht jahrelang irgendwo rumbloggen, hin und her denken, bei PIPI kommentieren etc., das Übliche halt, nein „Blitzradikalisierung“ und öffentliche Exposition mit einem Donnerschlag vor der KANZLERIN und dann die Ansagen bei öffentlichen SCHWEIGEMINUTEN – ein IMPACT der im Bewußtsein bleibt, alles wie nach Drehbuch. In Folge die professionell-unprofessionelle HP und die Utube-Präsenz: „Ah, das war doch der, der der Ratte die Meinung gegeigt hat…“ – das ist schon mal ne andere Hausmarke als die ganzen anderen Wahrheitsboten. Clever gemacht.

  109. Tyrion L. sagt:
    15. Mai 2018 um 22:57

    …Den Fall des VL finde ich sehr interessant, weil es sich hier für mich OFFENSICHTLICH um ein Setup handelt, es sind einfach ein paar Zufälle zu viel. Dazu kommt, dass so was wie der FL einen Typus völlig neuen Zuschnitts in der Szene verkörpert, er ist nicht zu vergleichen mit Typen wie Stürzi oder faulen NPD-Äpfeln.

    +++
    Da bleibt uns nur: abwarten und Teetrinken.

    Beim Maddin kam die Wahrheit auch nicht sofort ans Licht.
    Von Stürzi ließ ich mich länger blenden, weil ich erst später den wahren Hintergrund schnallte. Nun, besser spät als nie.
    Bei Mannheimer war ich dann eher auf der Hut, wobei sich für mich erst neulich rausstellte, daß ich mich in ihm wohl irrte. Er hat seine Einstellung ja lang genug verborgen.

  110. tyrion

    ich schrieb es schon, er macht keine fehler. das ist ungewöhnlich. ein ehemals linker, der sich binnen 3-4 jahren zum perfekten gegenteil entwickelt, ist schon erstaunlich.

    ich war jahrzehntelang konservativ und hatte viele schwierigkeiten, rechtsradikal zu werden. das hat letztlich auch 3-4 jahre gedauert. und es waren viele stufen zu überwinden. islam, ökonomie, wk2-revisionismus, 40, auschwitzfragen. und ich habe ein weites interessenfeld und praktische erfahrungen in demselben. und ich bin einiges älter. gerade die haltungsänderung zu klausi war ein schwerer kraftakt.

    normalerweise müßte er fehler machen. aber er vernetzt sich sehr schnell mit den größen.

    das ist schon erstaunlich.

  111. vitzli sagt:

    15. Mai 2018 um 23:10

    tyrion 2235

    allein, daß alles möglich ist, säht ein übles mißtrauen in die apo.

    *

    Tschach, die „Apo“ geht halt etwas unökonomisch mit ihrem Misstrauen um. Es soll ja auch so etwas wie „gesundes Misstrauen“ und Paranoia geben. Bei mir kann jeder machen was er will. Sich z.B. hier durchklicken und dabei fragen, was er mit dieser „Apo“ wirklich gemein hat und was den Nicolai veranlasst, sich da zu exponieren:

    -http://recherche-nord.com/gallery/2018.05.10.html

    Allgemein sage ich nur, dass mit den Hoffnungen, Ängsten und Erwartungen des Plebs auf nie dagewesene Weise gespielt wird. Grundlage ist vor allem auch, dass die meisten Leute falsche, durch Schule und Medien induzierte Vorstellungen bezüglich politischer Umstürze und gesellschaftlicher Transformationen haben.

    Das tatsächliche Ausmaß der Kosher-Rechten a la PIPI bei der psychologischen Kriegführung ist mir erst kürzlich klar geworden, von wegen dass es nur drum gehe, auf Kosten der Musels von den Juden abzulenken, lol. Aber das ist alles eh nicht so was für hier.

  112. ebbes

    ja, mannheimer hat einige pluspunkte erlangt. stürzi ist sowieso abgestürzt.

    man muß wirklich sehr genau hingucken. dazu muß man die unsichtbaren unbedingt richtig einschätzen, sonst gelingt das nicht.

    auch deswegen habe ich das hier mal als eliteblog bezeichnet. in hinblick auf die besucherzahl und die der kommentatoren ist hier die prozentual höchste durchblickerquote. das hilft beim lernen, weil es hier wenig unnützes geschwätz von minderbegabten kommentatoren gibt. das schätze ich. man spart zeit.

  113. man wird weiter schauen, ob er der kometenhafte aufsteiger macron für arme ist. bei sellner hat die rede über die unsichtbaren gereicht. vl wird sowas nicht machen. da geht es offenbar um etwas anderes.

  114. vitzli sagt:

    15. Mai 2018 um 23:35

    ich schrieb es schon, er macht keine fehler. das ist ungewöhnlich. ein ehemals linker, der sich binnen 3-4 jahren zum perfekten gegenteil entwickelt, ist schon erstaunlich.

    *

    Ich finde, dass er sich ständig Schnitzer und Dackelhaftigkeiten erlaubt und brachte einiges davon auch schon hier. Als letztes, dass er die Identitären verprellt, in dem er hanebüchenen Scheiß erzählt von wegen ihr Lambda-Logo sei eine Freimauer-Pyramide und so, haltloser Blödsinn, auf den man erst mal kommen muss. Als „völkischer Nationalist“, als der er sich bezeichnet und einigende Kraft, als die er sich präsentiert, würde ich den Identitären mit Wohlwollen und Respekt begegnen, aber diplomatisch auf die Fragwürdigkeit ihrer Führung, etwa Sellners Strohmannbau bezüglich „Jüdische Weltverschwörung“, hinweisen. Das lässt sich ja leicht zerlegen und man rennt damit eventuell eh schon offene Türen ein. Statt dessen bringt er aber lieber eine der größten und JÜNGSTEN (Alter der Aktivisten) Bewegungen im neurechten Spektrum mit Dummfug gegen sich auf, erzählt dafür an anderer Stelle wieder was vom Klaus und vom pösen Talmud und schmeißt sich bei Bielefeld ans Prekariat ran als wäre AUSGERECHNET da gaaar keine Rede von Unterwanderung und Verfassungsschutz, lol.

    Aber ja, er hat ja noch die Eierschalen hinter den Ohren und Jung-Siegfried darf auch mal tapsig sein, klaar. Insgesamt für mich eh nur noch von theoretischem Interesse, aber unterhaltsam.

  115. Tyrion (08:15)
    „Meine Grundstimmung beim Anblick der Bilder ist eine Mischung aus Depression und mäßigem Ekel.“
    Geht mir genauso, deswegen verstehe ich auch den ganzen Aufriss nicht (Polizei usw). Würde mich in solcher Szene auch nicht bewegen wollen, da ich mich nicht dazugehörig fühle. Die rechte Szene, wie sie sich in sehr vielen Veranstaltungen usw darstellt, schreckt eindeutig ab, da muss man sich fragen, ob nicht das auch so inszeniert ist?

    Vitzli (23:35)
    Denke, ich bin auch relativ „schnell“ aufgewacht, hatte aber einfach nur andere Interessen, als die böse deutsche Geschichte. Es gibt eigentlich beim VL nur eine einzige Sache, die mich immer noch skeptisch werden lässt, und das ist das schnelle Kennenlernen des „whoiswho“ der … extremen Szene (GI,UH,Die Schaefers) weiß nicht, diese Personen waren mir bis zum Auftauchen des VL komplett unbekannt. Vitzli, Du hast es ja auch schon erwähnt. Das war wahrlich wie aus dem Nix. Wie gesagt, hatte andere Interessen und keinen Bezugspunkt dazu. Möchte halt jedem erstmal eine Chance geben, wenn möglich vorurteilsfrei.
    Der VL macht sich durch die „frag den vl“ serie eher unbeliebter als beliebt. Gründe zeigt KB wunderbar in einem seiner Artikel auf „tipps an den vl“. Vllt. liege ich auch falsch.
    Je tiefer man gräbt, auf so unfassbareres stösst man eigentlich an allen ecken und kanten. Heute erst auf mp mich über tito informiert und da fällt man „immernoch“ immer wieder um. Das braucht alles zeit, zum Setzenlassen. 500k deutschstämmige in Jugoslawien ab nov 44! Das will man einfach nicht glauben!

    Vitzli, mach weiter dein ding. Ist ein guter Blog. Man wird beim Lesen nicht unbedingt dümmer, 😊 K.N.

    ps: Frankstein, ich will ehrlich sein, Prosa ist mehr dein ding.

  116. Ich empfehle jedem nur, mal genau drauf zu achten, wie man selbst auf den VL reagiert, was der in einem anspricht, das Gefühl oder die Ratio. Und darauf, was der tatsächlich an sachlichen Inhalten und Faktischem transportiert mit seinen Aussagen. Ich mache da viel hohles, widersprüchliches, trügerisches, inkonsistentes aus. Dazu Heulflashs vor der Kamera, nachdem er sich sichtlich was ins Auge gerieben hat und so. Ja, man kann das alles damit rationalisieren dass der noch jung ist und „eine Welt entdeckt“. Ich komme zu anderen Schlüssen.

  117. tyrion 04

    mit den identis hast du recht. ich nehme das zurück, das WAR ein schnitzer. genau so wie du es beschreibst!

  118. Tyrion, du hast ja, aufgrund deiner guten Beobachtungsgabe und deines zeitinvestments (lesen im vl-kommentarbereich auf yt) auch schon gute Beispiele der Zerrüttelung/Selbstdemontage des vls aufgezeigt. Das war jetzt aber genug Honig. LOL

    Tante L, glaub, du könntest dir insgesamt mehr Freude bereiten, wenn du nicht immer gleich vom *utt sprechen würdest, vllt. kann man da ein neutraleres/passenderes Wort finden? Ich weiß, Gewohnheiten sind schwer abzulegen, ich wollte ja auch schon wochenlang mal ne pause vom „eliteblog“ machen. 😊

    Ups, Meine Arielle wartet… blub blub 🌊

  119. tyrion 2257
    der Ausch-witzige Humor,
    Vitzli 0016
    DAS ist mir auch aufgefallen und leicht aufgestoßen
    Nemo jetzt
    Fand wohl niemand witzig und eher bedenklich

  120. tyrion 012

    ich habe ja mal anhand von „pulse of europe“ untersucht, WIE so eine „bewegung“ künstlich entsteht (und wie schnell!) . deswegen kann ich gut nachvollziehen, wie man auch einen vl installiert. oder eben auch einen macron puscht (war auch gegenstand hier). alles die selbe methode.

    es ist gut, sich hier austauschen zu können, bevor man einem verfolgungswahn verfällt und nur noch verschwörung sieht.

    „So, sie sehen also, daß väterchen Stalin 3 Millionen russen hat verhungern lassen? Ich denke, wir werden Ihnen hier in der Klinik helfen können. Jetzt gebe ich Ihnen erst einmal etwas zur Beruhigung, dann werden Sie sich besser fühlen!“ lol 😦

  121. Tyrion L. sagt:
    15. Mai 2018 um 23:22

    Bei mir hat es auch gedauert, bis der Groschen fiel. Obwohl ich ab ca. meinem 18. LJ immer wieder politisch aktiv war.

    Die zwangsweise Einführung des unsäglichen Teuro’s hat mMn meinen Aufwachprozeß angefacht. Ab da fielen mir immer mehr seltsame Dinge auf, die ich aber nicht einordnen konnte.

    Bis zu dem Tag, als irgendein Typ Pipi’s Link postete bei einem Artikel auf web.de.
    Ich konnte kaum glauben, und war zum großen Teil entsetzt, was ich da alles zu lesen bekam. In meiner Freizeit las ich bei Pipi, war echt süchtig nach den vielen Infos und habe mir jeden Kommentar reingezogen. Nach ner Weile fing ich an zu kommentieren.
    Irgendwann fiel mir auf, daß auf Pipi immer USraelische Flaggen rumflatterten, und irgendwie mißfiel mir das. Ich kritisierte dann den kritiklosen Umgang mit USrael und kam in Mod.

    Irgendwie wurde ich auf Kewil’s Blog aufmerksam. Nicht lange drauf war der Blog Geschichte. Zu den Kommentatoren bei Kewil gehörte auch der Typ, der den ASR-Blog betreibt. Am Anfang kommentierte ich auch auf dem Blog.

    Danach zog ich mich für wenige Jahre aus der Politszene ganz zurück, weil ich dafür keinen Kopf mehr hatte.

    Aber da ich Blut geleckt hatte, und mich das Erfahrene einfach nicht losließ, kam ich auf die Schiene zurück, und landete auf Mannheimer’s Blog. Denn den „kannte“ ich als Artikelschreiber bei Pipi.
    Dort habe ich wirklich fleißig kommentiert. Aber es fehlte mir von MM der persönliche kritische Aspekt USrael gegenüber. Ich hatte immer das Gefühl, daß er um den heißen Brei redet und das machte mir dann keinen Spaß mehr.

    Bei MM hat dann jemand den Vitzli-Link gepostet. Und bei Vitzli merkte ich, hier weht ein anderer Wind, da kommt Butter bei die Fische.
    Es schrieben bzw. schreiben hier etliche gute Kommentatoren. Das hat mir besonders gut gefallen.

    +++
    Ansonsten bin ich weder links noch rechts. Irgendwie finde ich die Bezeichnungen unangebracht. Was sagt das schon aus ? Es ist für mich unbedeutend.
    Rechts/links ist irgendwie Schubladendenken, quasi der kommt in die rechte, und der andere kommt in die linke Schublade.
    Wichtig ist für mich die innere Einstellung.

  122. Ebbes 0032
    Eigentlich sind fast alle Kommentatoren und der Inhaber hier Rechte-Links-Neutrale.

  123. Never change a working system! (Florian Geyer)

    Den gag versteht doch kein Wessi, macht den Autor allerdings noch suspekter.

  124. Nemo sagt:
    16. Mai 2018 um 0:08 und 0:22

    Nemo, sehr gute Komms, ohne Scheiß. Sachlich und verträglich.

  125. vitzli sagt:
    16. Mai 2018 um 0:25

    tyrion 012

    ich habe ja mal anhand von „pulse of europe“ untersucht, WIE so eine „bewegung“ künstlich entsteht (und wie schnell!) . deswegen kann ich gut nachvollziehen, wie man auch einen vl installiert. oder eben auch einen macron puscht (war auch gegenstand hier). alles die selbe methode.
    +++

    „In der Politik geschieht nichts zufällig…. (Zitat vom ollen Roosevelt)
    ++

    es ist gut, sich hier austauschen zu können, bevor man einem verfolgungswahn verfällt und nur noch verschwörung sieht.

    +++
    Vor allem, weil ich hier erlebe, daß ich mit meinen Wahrnehmungen nicht alleine dastehe.
    Und dazulernen geht immer.

    Mitteilungsbedürfnisse sind ja bei jedem normalerweise vorhanden. Aber mit den Wenigsten kann man über das Thema reden, ohne daß die dann am Rad drehen, und man danach bis zur Steinzeit und zurück als Vollidiot, schlimmstenfalls als Nahzie, gebrandmarkt dasteht.

  126. Flaschenpost:

    „Tipp @ Volkslehrer und andere Blogger“
    „Beschränkt euch auf ein Thema!“
    #https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/03/04/tipp-volkslehrer-und-andere-blogger/

  127. ebbes 032

    bei mir war es vor allem kewil, der mir kritisches denken und hinterfragen nahebrachte. dabei war ich vorher durchaus nicht unkritisch, wie ich dachte. nebenbei pipi.

    dann blieben die irgendwie zurück. ich war jahrzehntelang bestimmt nicht unkritisch. aber irgendwie auf der falschen ebene. oder level, wie man wohl sagt. daß da einiges scheiße läuft (euro), habe ich schon vor 18 jahren begriffen. aber warum?

    seitdem arbeite ich daran. kewil und pi, das war ja schon vor 12 jahren und sechs blogs her, lol. (im ersten habe ich mich mit jungen linken herumgeschlagen, im 2. und 3. mit moslems. dann kannte ich die sehr gut. dann wurde die frage dringlicher, warum flutet man uns mit denen? ab dem 4. oder 5. blog kam ich zu den erleuchtungen.

    wer nicht erkennt, daß gläubige moslems unsere geborenen und strukturellen feinde sind, begreift erstmal gar nix. denn der kommt gar nicht zu der nächsten frage.

    dann kommt nämlich die kür: wer setzt uns die in den pelz? und warum? denn die meisten sehen das problem gar nicht.

    so kam ich – u.a. – auf „about“. (da wusste ich von kewil schon lange, daß uns die die amis (((sie))) zwangsweise aufs ohr gedrückt haben. keine sau wollte die damals freiwillig hier in deutschland haben. da konnte man von kewil sehr viel lernen!)

    das begründet meinen pessimismus: wer diese fragen nicht erkennt, wird auch nie zu lösungen vorstoßen. ich weiß aus eigenener erfahrung, wie schwierig das ist.

  128. nemo 136

    es kommt darauf an, was man will. KB hat recht, wenn man viele leser will.

    wenn man viele erkenntnisse will, spricht man einfach an, was einen interessiert und legt wert auf kompetente kommentatoren.

    ich will nicht mehr missionieren. (pipi erreicht mit seinen millionen lesern NICHTS. will es wohl auch nicht.) ich will verstehen. also lösung 2 😀

    ich finde, hier diskutieren ausgezeichnete leute. auch wenn die sich gegenseitig dauernd grob herumschubsen.

    manche abgänge bedauere ich sehr, aber man kann niemanden halten. das gehört dazu.

    richtig lustig würde es, wenn auch argumentationsfähige linke und moslems dazukämen. aus meinen erfahrungen heraus weiß ich aber, daß die dazu intellektuell leider völlig unfähig sind. ok, ich unterhalte mich auch nicht mit der parkbank da vorne, lol.

  129. Lösung: Vitzli, wir müssen die Rollen tauschen.
    Wir müssen uns auf machen in alle Welt und dort unter anderen Völkern leben, aber trotz alledem in kleinen Parzellen für uns zusammenkommen. Wir müssen aber vorerst untertauchen und im Geheimen wieder an uns selber wachsen. Nur eine Dissemination im botanischen Sinne kann uns vor dem Untergang bewahren! Wohlan, denn, deutsches Volk! Mach Dich auf in alle Welt und gesunde!

  130. Nemo 235
    Irrsinn oder Weisheit?

    Vitzli 230
    Tschuldige: Der link war auf den vl bezogen, Kritik am eliteblog verbietet sich von selbst. 😆

  131. nemo, 235

    ich bin – trotz relativer jugend, lol – zu alt für sowas. bei verstorbenen alten helden denke ich immer: WAS haben sie erreicht? das vergleiche ich mit dem vorankommen des 3000 jahre alten plans der unsichtbaren. DIE kommen voran.

    fast NIEMAND interessiert das gerede hier. obwohl hier die wurzeln angepackt werden. so ist das eben. die kräfte im weiten zu zerstreuen wäre noch sinnloser. denn wir können nicht auf das zurückgreifen, was die unsichtbaren weltweit eint.

    und das freiwillige aufgeben unseres landes wäre das ende des deutschen volkes.

    das ziel kann nur sein: 1. aufklärung des volkes über die verbrechen der regierung 2. entfernung derselben samt sämtlichen anhangs 3. wiederherstellung der ordnung zugunsten des deutschen volkes.

    wohl kaum erreichbar, lol.

  132. Erkenntnis kann eine Brücke sein, wie Schweinebraten ein Gedicht
    „wer nicht erkennt, daß gläubige moslems unsere geborenen und strukturellen feinde sind, begreift erstmal gar nix. denn der kommt gar nicht zu der nächsten frage. “
    Gut, eine Brücke, die mit der Quelle verbindet. Der konfirmierte Bürger weiß aber mit dem Eintritt der “ Religionsmündigkeit“, dass der Islam nur der Schwertarm der Unsichtbaren ist.
    Überdies geht ja die begründete Vermutung dahin, dass zuerst ein “ Ur-Christentum“ entstand – siehe auch Jesus/ Maria, Johannes/Salome, Horus/Isis. Die Anfänge reichen über die ersten Reiche der Ägypter zurück bis in indische Mythologien ( Kali/ Sara). Die wiederum zur Zeit der arischen Herrschaft entstanden . Wir befinden uns damit in einer Zeit, die Jung-Paläolithikum genannt wird. Von Adam und Eva nirgends eine Spur, die waren nicht einmal in Planung.
    Die Thora ist die Antwort der von den Ariern vertriebenen Drawiden, eine Art Überlebensfibel. Das AT ist die Neuauflage – mehr babylonische Euphorie, weniger Kali Yuga.
    Das GG der Überlebenden. Mit der Vermischung baylonischer, urchristlicher und appollonischer Weltsicht und dem daraus entstehenden Neu-Christentum war die Antwort der Koran. Thora und Koran sind die Gegenentwürfe zum Christentum in seiner ursprünglichen Form. Eigentlich handelt es sich um Abwehrmaßnahmen, die Ironie besteht darin, dass sie als Antwort auf die übermächtigen Arier, Asu, Asen entstanden sind.
    Sozusagen postkolonial. Keine Ironie ist, uns fällt heute auf die Füße, was Teile unserer Ahnen vor mehr als 500 Generationen bewegt haben. Soll noch mal einer sagen, vergangen ist vergangen und kommt nicht wieder.

  133. Tyrion L. sagt:
    16. Mai 2018 um 5:36

    gutes Video.

    Wirklich seltsam, er kann sich ALLES erlauben.

    DAS erinnert mich an den ungehobelten Kleinkriminellen Lutz Bachmann mitsamt seinem Pegida.
    Die können da drüben, in der mitteldeutschen BRiD, ja offensichtlich tun und lassen was sie wollen, sie haben absolute Narrenfreiheit (unterm Schutzmäntelchen des BND ?).

    Im Gegensatz dazu waren von Anfang an in sämtlichen westl. Städten für die Demo-Teilnehmer Spießrutenläufe vorprogrammiert. Die Menschen hatten überwiegend Angst an Demos teilzunehmen, weil sie permanent bedroht wurden, es ging um Leib und Leben.
    Das habe ich am 15.12.2014 in Bonn selbst erlebt. Ich hatte vor nach der Arbeit zumindest mal an den Rand des Platzes zu gehen auf dem die „Bogida-Demo“ stattfinden sollte. Als ich aber den ohrenbetäubenden und bedrohlichen Terror-Lärm hörte, beschloß ich sofort heimzufahren.

    Ich hatte mich damals mehr als verwundert gefragt, WIESO wird das im Westen offensichtlich mit Gewalt unterdrückt? Später wurden mir die Hintergründe glasklar.

    Ich weiß gar nicht, ob im Westen überhaupt noch Demos stattfinden. Ich beschäftige mich schon lange nicht mehr damit, weil sie 0,000% bringen und daher völlig überflüssig sind; dito Online-Petitionen.

    Ansonsten lebt Bachmann – gut versorgt (vom BND ?) – seit gut 2 Jahren auf Teneriffa.
    Es wird gemunkelt, daß er sich an den Spenden der blauäugigen Anhängerschaft selbstbedient (hat).

    Zitat aus -http://www.sz-online.de/sachsen/lutz-bachmann-macht-den-abflug-3497562.html

    In Anspielung auf die Spendentonnen, die montags abends bei Pegida aufgestellt werden, kommentiert das ehemalige Organisationsmitglied Thomas Tallacker aus Meißen auf Facebook inzwischen: „Die werden weiter fleißig Spenden für den Lebensabend vom Lutz einwerfen.“

    +++

    Wie Tyrion und ich bereits erwähnten, machen überaus viele – die (als Schmarotzer) in der Alternativen- oder Truther-Szene unterwegs sind – richtig richtig viel Kohle.
    Von Kirchen, soz. Einrichtungen, Unternehmen, Politikern etc. pp. spreche ich jetzt gar nicht.

  134. Ebbes sagt:
    15. Mai 2018 um 23:35

    Tyrion L. sagt:
    15. Mai 2018 um 22:57

    …Den Fall des VL finde ich sehr interessant, weil es sich hier für mich OFFENSICHTLICH um ein Setup handelt, es sind einfach ein paar Zufälle zu viel. Dazu kommt, dass so was wie der FL einen Typus völlig neuen Zuschnitts in der Szene verkörpert, er ist nicht zu vergleichen mit Typen wie Stürzi oder faulen NPD-Äpfeln.

    +++
    Da bleibt uns nur: abwarten und Teetrinken.

    Beim Maddin kam die Wahrheit auch nicht sofort ans Licht.
    Von Stürzi ließ ich mich länger blenden, weil ich erst später den wahren Hintergrund schnallte. Nun, besser spät als nie.
    Bei Mannheimer war ich dann eher auf der Hut, wobei sich für mich erst neulich rausstellte, daß ich mich in ihm wohl irrte. Er hat seine Einstellung ja lang genug verborgen.

    Habe die Festerling bei der Aufzählung ganz vergessen. Die hatte sich als Groupie von Petry und deren Bretzel geoutet.

    Es gibt sicherlich noch etliche Verräter mehr.

  135. Tyr ion sagt am 15. Mai 2018 um 22.35 Uhr:

    Daß der (=Volkslehrer/VL) eine Rolle spielt, ist für mich völlig offensichtlich; ich bin nur noch nicht ganz durchgestiegen, was für eine – abgesehen von Daten abgreifen und Spalten.

    Sämtliche „Argumentation von dat Tyr ion läuft auf Schwächung hinaus, und zwar auf Schwächung uns Volkslehrers hinaus, der gegenwärtig die Phalanx des Widerstands gegen das hiesige Regime bildet, verfügt er doch über die Aufmerksamkeit, die Kameraden ob der Schweigespirale gegenwärtig leider noch nicht aufzubringen vermögen.

    Wie ich des öfteren bemerkte, dürfte es in der Synagoge zwischenzeitlich sehr ungemütlich zugehen – woher ich das weiß?

    Ganz einfach: dat Tyr ion ist d e r Indikator dafür – und der schlägt aus bis zum Anschlag! 😀

  136. PACKstaner sagt:
    16. Mai 2018 um 0:40

    Never change a working system! (Florian Geyer)

    Den gag versteht doch kein Wessi, macht den Autor allerdings noch suspekter.

    *

    Na, Hauptsache der VL bleibt ECHT und, vor allem, doddaaal unsuspekt und wenn nicht, ises auch egal, das gute Gefühl lassen wir uns einfach nicht nehmen, nääwoohr?!

  137. Ebbes sagt:
    16. Mai 2018 um 14:19

    Tyrion L. sagt:
    16. Mai 2018 um 5:36

    gutes Video.

    Wirklich seltsam, er kann sich ALLES erlauben.

    *

    Ich finde nciht, dass man den VL einfach so mit Pegida, Bachmann, Festerling und anderen aus der Liga vergleichen kann. Die sind für mich altbekannt und langweilig. Wie gesagt, beim VL sieht es für mich daran aus, als wäre da was größeres im Busch, also zumindest so was wie eine Neusausrichtung der „Apo“, z.B. was das „Hochfahren“ des harten Randes rechtsaußen betrifft. Und eben deswegen ist das für mich auch mehr als ein büschen korrupt, ein büschen Verräter und so. Ich mein, der posiert offen um Auschwitz und Hololeugnung rum. Der stellt Alfred Schäfchen als netten Typen vor, dem von der BRD schweres Unrecht angetan wurde und der tapfer standgehalten hätte , also quasi als Vorbild – dabei hat man es hier mit einem zu tun, der offen die Exekution von 600 000 Juden fordert und zur Lynchjustiz aufruft! Klärt der VL irgendwo zumindest über diesen Sachverhalt auf? Ich schätze nicht! Der VL bringt also seine Fans auf dem Kanal und seine virtuelle Schulklasse (Klassenbuch!) an den Rand der Illegalität und ermuntert dazu, diese zu überschreiten, während ein Polizeigesetz mit Willkürhaft etc. auf den Weg gebracht wird! Der VL schürt eine Stimmung, als sei das System am Ende und man könne sich dergleichen erlauben (Schäfer: „Es werden Listen erstellt…“) während er seine Fans dazu bringt, sich mit einem zu solidarisieren, der offen zu Massenhinrichtungen und Lynchjustiz im 100 000er-Bereich auffordert OHNE dies zu thematisieren, darüber aufzuklären und DAS ist wirklich kriminell manipulativ in meinen Augen! Da passt es auch gut dazu, dass er die islamfeindliche AfD und die Identitäten abkanzelt und sich mit den Musels solidarisiert – er vereinigt also nicht, sondern bildet einen neuen Pol im Spiel: Hier die islamfeindliche Israel-Rechte, da der VL mit Hart-Nazis, fanatischen Judenhassern, Hololeugnern usw. Das ist hochinteressant und ich sehe nicht ein, damit aufzuhören, solange das so weiterläuft, my fellow Goyim. Sorry, Käptn, aber deine guten Ratschläge kannst du dir diesbezügleich in die Nase reiben…! 😉

  138. Tyrion 15:47
    „Sorry, Käptn, aber deine guten Ratschläge kannst du dir diesbezügleich in die Nase reiben…!“

    Nemo sagt:
    16. Mai 2018 um 14:30
    Lesen und verstehen! PS: Video natürlich auch ansehen!

    Ergänzungen: (geschrieben jetzt)
    Interessant ist wirklich, dass in ganz D fleißig neue Knäste gebaut werden:
    #http://www.wn.de/Muenster/3140868-Gefaengnisneubau-in-Muenster-Neuer-JVA-Standort-steht-fest
    #https://www.mdr.de/sachsen/jva-stand-zwickau-100.html
    #https://www.wochenblatt.de/news-stream/passau/artikel/186572/jva-passau-planungsauftrag-erteilt
    #https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/superknast-in-halle-100.html

    usw. usw.

  139. Nemo sagt:
    16. Mai 2018 um 16:23

    Interessant ist wirklich, dass in ganz D fleißig neue Knäste gebaut werden…

    ++

    Für die Dissidenten. Nicht für die Goldstücke.

  140. Tyrion L. sagt:
    16. Mai 2018 um 15:47

    Ebbes sagt:
    16. Mai 2018 um 14:19

    Wirklich seltsam, er kann sich ALLES erlauben.

    *

    Ich finde nciht, dass man den VL einfach so mit Pegida, Bachmann, Festerling und anderen aus der Liga vergleichen kann.

    +++

    Finde ich auch nicht. Habe mich offensichtl. nicht verständlich ausgedrückt.

    Ich vergleiche VL mit Bachmann, weil beide sich seltsamerweise ALLES erlauben können. VL toppt alles Bisherige.
    VL überschreitet ganz easy und angstfrei öfters die vom System gesetzten Grenzen. Würde XY das Gleiche tun, hätten sich die Schergen diesen bereits gegriffen.

    Die Festerling steht auf einem anderen Blatt, die genießt nicht diese Narrenfreiheit, sonst wäre sie ja nicht im Exil.

  141. Ebbes – warum es im Osten bei Pediga Demos anders läuft, solltest du mal gründlich analysieren. Vielleicht kommst du ja drauf.

  142. PACKstaner sagt:
    16. Mai 2018 um 23:16

    Da irrst du dich gewaltig. Vllt. solltest du da mal dir gegenüber ehrlich sein.

  143. Außerdem stecken da ganz andere Interessen hinter, das wird gesteuert.

    Auch euer „Wir sind das Volk“-Mauerfall Ende der 80er war gesteuert. Ihr glaubt doch nicht im ERnst, daß die Puppenspieler das zugelassen hätten, wenn sie es nicht selbst gesteuert hätten. 😀

  144. Ebbes 23:06

    „weil beide sich seltsamerweise ALLES erlauben können“

    Ebbes, pegida & Bachmann hab ich nicht verfolgt, aber was meinst du mit der oberen aussage?
    Habe ja ein paar Videos vom vl verlinkt und angesehen, da ist gutes und quatsch mit dabei, aber mir ist zumindest nix aufgefallen, was wirklich auffällig wäre, vieles allg. bekannt, Verschwörungstheorien und Wahres bunt in einem Topf vermischt, die Wahrheit muss eh jeder für sich selber suchen. Er regt ja auch eher dazu an und haut nicht auf den Tisch und sagt: „So ist das.“

    Was seine „Fans“ in dem Kommentarbereich aus dem Gebotenen machen, das ist ja ihre Sache und die Sache von YT. Bei der „Radikalisierung“ mancher „Ahnungslosen“ ist YT durch fehlende Zensur auch nicht gerade ein Unschuldslamm. Damit meine ich jetzt aber jegliche Kommentare, im besonderen gerade die im „Jugendbereich“ musik, spiele und co.

    So sehe ich das.

    Gruß K.N.

  145. Die 40 lachen sich ins Fäustchen, wenn die sehen, wie super IHR Internet funktioniert.

    Und man dachte, man kann nix mehr teilen, da kommt dann doch noch die Untergruppe der Untergruppe der Untergruppe. LOL, war wohl noch nie so einfach, Menschen komplett zu verwirren.

    Früher gab es in der DDR nur 1 Fernsehsender… da hieß es nur, DDR treu oder nicht, heute kann der Ossi entscheiden: Gez oder truhter Szene, wenn truther Szene, welcher „Erleuchter“ von den hundert ist der wahrste?

    Hohoho… so viele Schenkelklopfer

    PS: Bissl Ironie dabei, aber ihr wisst doch bestimmt, wie ich es meine

  146. Nemo – das sehe ich ein bischen anders. Die Masse muß sich nicht einig darin sein was sie will.
    Sie muß sich nur darin einig sein was sie nicht will!

    Der Grund für die Zurückhaltung des Systems im Osten ist ganz einfach seine Angst. Denn die Ossis sind nicht so feige wie die Wessis.

  147. PACKI: Ich sehe das anders, das System hat keine „Angst“, es braucht nur einen „Sündenbock“ und wer ist da nicht besser dafür geeignet, als die Ewig-Gestrigen, Renter, Hools und Co, die man medienwirksam über die MSM eingeblendet hat?

    Lag da falsch mit der Annahme, du und ebbes wären auf einer Wellenlänge.

    Wohlan! 🧑👸

  148. „Sie muß sich nur darin einig sein was sie nicht will!“

    Volle Zustimmung!

  149. PACKstaner sagt:
    16. Mai 2018 um 23:52

    Die Masse muß sich nicht einig darin sein was sie will.
    Sie muß sich nur darin einig sein was sie nicht will!

    +++
    Falsch !

    Psychologisch bzw. für das Unterbewußtsein ist es ganz ENTSCHEIDEND, daß der Mensch weiß, WAS ER WILL !

    Und NICHT, was er NICHT will !

  150. Nemo sagt:
    16. Mai 2018 um 23:31

    Ich glaube, du hast meine Komms vom 16. Mai 2018 um 14:19 und 23:06 nur überflogen.

    Die Zusammenfassung meines Gesagten, bzw. Essenz ist, daß sich Bachmann und – vor allem – VL sich unglaublich viel erlauben können. 2 ganz andere Typen – die das Gleiche wie Bachmann und VL tun und sagen würden – wären bereits eingebuchtet.
    Außerdem ist Bachmann ganz urplötzlich wohlhabend geworden. Das hat nicht nur die Festerling öfters erwähnt.
    Und „uns“ VL hat eine ungewöhnlich steile „Dissidenten-Karriere“ hingelegt.

    Tja, wenn einem da keine Zweifel kommen….

    Ein kometenhafter Aufstieg ist immer ein Zeichen, daß er von den Grauen Eminenzen so geplant und durch ihre unzähligen Helfershelfer umgesetzt wurde.
    Siehe Ratte, Macron, Sarkozy, etc.pp.

    „In der Politik geschieht NICHTS zufällig…“ (Roosevelt)

  151. @Packistaner

    Wenn ich nicht weiß WAS ich WILL, WAS WILL ich dann??
    DESHALB gibts ja auch so VIELE Unschlüssige und Gescheiterte.

    Wirklich erfolgreiche Menschen wissen IMMER GENAU WAS SIE WOLLEN !
    Die haben ein ganz KLARES ZIEL, und verfolgen das total straight.

  152. PACKstaner sagt:
    16. Mai 2018 um 23:52

    Der Grund für die Zurückhaltung des Systems im Osten ist ganz einfach seine Angst. Denn die Ossis sind nicht so feige wie die Wessis.
    ++++

    DAS ist der größte Schwachsinn, den ich jemals gelesen habe, lol !!

    DU weißt nur zu gut, WARUM die Ossis Narrenfreiheit haben (im Gegensatz zum Westen).

    Les mal nach, wie die hier im Westen bei mehreren Demos (gegen das System) UNVERHÄLTNISMÄSSIG hart und brutal gegen die harmlosen friedfertigen Teilnehmer vorgegangen sind.
    Bachmann und seine Mann können heute noch, insgesamt seit 3 Jahren, unangefochten ihren Spaaziergang machen. Auch andere Demos in Ossi-Dörfern verlaufen ohne Eingriff der Ratte-Schergen.

    WAS haben die X-Spaziergänge bisher gebracht ? Nullkommanullnullnull !!!
    WARUM ? = nix als Schmierentheater, um die Trottel glauben zu lassen, DASS sie dagegen protestieren könnten…hahahaha
    Wie du siehst, funktioniert das einwandfrei 😛

  153. Berichtigung: Auch andere Demos in Ossi-Dörfern verlaufen ohne Zugriff der Ratte-Schergen.

  154. @Nemo, den 15. Mai 2018 um 17.55 Uhr

    Mein guter Kapitän,

    nochmals vielen Dank für den Beitrag uns Volkslehrers. Der Abspann mit den ZDF-Geschmeiß ab Minute 35 ½ wäre wirklich durchaus putzig, wüßte ich nicht, daß die von meinem abgepreßten GEZ-Geld ihr Dasein fristen würden. Das Moslem (Mann oder Frau?) war zwar rhetorisch sicherlich geschult, doch bei ihr blieb wohl nur der Friedman-Style hängen: Das Gegenüber unterbrechen in seinen Ausführungen, verdrehen und suggerieren – das war dann doch all zu arg auffällig.

    Dem Volkslehrer empfehle ich, mich nicht mit das Moslem zu treffen zum Zwecke eines beidseitigen Interviews und vor allem folge bitte nicht der Einladung zu einem Kaffee – das könnte dein letzter sein, mein lieber Volkslehrer!

  155. @Ebbes, den 17. Mai 2018 um 13.28 Uhr

    Ebbes,

    Deine Zunge stört mich bei Deinen Ausführungen – ein Zeichen, daß Du nicht ganz echt bist?

  156. tante lisa, 1405

    jetzt laß mal das anpflaumen der kommentatoren hier. ich will auch nicht, daß du hier reklame für hc-leugner machst. („unsere helden“). das schreibe ich jetzt schon zum zigsten mal. mach endlich dein eigenes blog auf. wenn du dazu fragen hast, helfe ich dir gerne. aber hier droht dir ernsthaft die sperre, wenn du das nicht abstellst. du kostest mich unendlich viel zeit und drängst mich in die rolle des zensors. darauf habe ich einfach keinen bock mehr.

  157. ebbes 1307

    Ein kometenhafter Aufstieg ist immer ein Zeichen, daß er von den Grauen Eminenzen so geplant und durch ihre unzähligen Helfershelfer umgesetzt wurde.
    Siehe Ratte, Macron, Sarkozy, etc.pp.

    ich halte das auch für einen guten und überzeugenden sicheren indikator und überlege gerade, ob es gegenbeispiele gibt. wem da der name adi einfällt, muß sich fragen lassen, ob der nicht etwa auch … :-/

    wobei ich mich nichts anderes frage, als ob das ein schneller aufstieg war. hm.

  158. ebbes 1251

    hm, ich weiß nicht.

    aber davon abgesehen: hat je eine masse mal irgendetwas „gewollt“? massenbewegungen werden immer von führern gesteuert, die vorgeben. je nach gefallen folgt man oder nicht.

    welcher grüne will ein windrad vor seiner tür? welcher sozi will gerne mehr steuern zahlen? welcher rattenfan will neben einem flutheim wohnen? trotzdem kriegen die führer die grünen/roten/schwarzen massen dazu, gegen den kategorischen imperativ zu verstoßen. das ist eigentlich schon erstaunlich.

  159. @vitzli, den 17. Mai 2018 um 14.52 Uhr

    Werter vitzli,

    es ist unanständig, seinem Gegenüber die Zunge ausgestreckt entgegen zu halten; es ist nicht nur unanständig, ja gar anstandslos, legt der Akteur doch Zeugnis darüber ab, das gegenüber provozieren zu wollen.

    Wenn das Zungerausstrecken nicht der Rabulistik zugeordnet wäre, so könnte man es beinahe als Stilmittel der Rhetorik durchgehen lassen.

    Bisher beobachte ich derlei Verhalten ausschließlich bei Ebbes und von dat Tyr ion. Wie lange, werter vitzli, möchtest Du Beleidigungen dieser Art Deiner Leserschaft zumuten? Es verleidet einem nämlich recht arg das Studium Deiner Seiten.

    Selbstredend kann das Zungerausstrecken gegebenenfalls als Scherz bewertet werden, doch kommt es zum einen auf die Situation an und zum anderen kommt es gänzlich wesentlicher auf die Frequenz (Kadenz?) an – wer behäbig züngelt, (er-) scheint schlangengleich!

  160. Tante Lisa sagt:
    17. Mai 2018 um 14:02

    Das Moslem (Mann oder Frau?)

    *

    Das war, trotz Verhüllug, EINDEUTIG ein Weibchen und HOT AS HELL, meine Fresse!

    Gehe mal davon aus, dass sich der VL schon, wie vereinbart, „auf einen Kaffee“ mit ihr getroffen und ihr dann in beidseitigem Einvernehmen gezeigt hat, wo Thors Hammer, äh, der „BWC“ hängt! Hätt´ich an seiner Stelle auch getan und er steht ja gut im Saft, wohl ganz im Gegensatz zum Großteil seiner Follower. Wenn ich nur an die Anblicke beim Elendsmarsch zu Ehren von Oma Haverbeck denke…Oy vey…bzw. Quo vadis, weisse Rasse… 😦

  161. Lisa sagt:

    17. Mai 2018 um 14:02

    Das Moslem (Mann oder Frau?)

    *

    Das war, trotz Verhüllug, EINDEUTIG ein Weibchen und HOT AS HELL, meine Fresse!

    Gehe mal davon aus, dass sich der VL schon, wie vereinbart, „auf einen Kaffee“ mit ihr getroffen und ihr dann in beidseitigem Einvernehmen gezeigt hat, wo Thors Hammer, äh, der „BWC“ hängt! Hätt´ich an seiner Stelle auch getan und er steht ja gut im Saft, wohl ganz im Gegensatz zum Großteil seiner Follower. Wenn ich nur an die Anblicke beim Elendsmarsch zu Ehren von Oma Haverbeck denke…Oy vey…bzw. Quo vadis, weisse Rasse… ?!

  162. Tante Lisa sagt:
    17. Mai 2018 um 14:05

    @Ebbes, den 17. Mai 2018 um 13.28 Uhr

    Ebbes,

    Deine Zunge stört mich bei Deinen Ausführungen – ein Zeichen, daß Du nicht ganz echt bist?

    +++

    Wat soll dat denn ?! ^o)

  163. Lisa sagt:

    17. Mai 2018 um 17:10

    Keine Zustimmung!

    *

    Watt denn?!

    Der VL hat keinen BWC sondern nur nen Kurzen?

    Er steht nicht gut im Saft?

    Beim Elendsmarsch zu Ehren der Nazioma lief die Herrenrasse in voller Pracht auf?

    Hmmmm…. :-/

    -http://recherche-nord.com/gallery/img/gallery/2018.05.10/118.jpg

    Puuh, da hilft wirklich nur DAS:

  164. Sheet, das zweite Bild ist mit der Originalquelle verlinkt – war keine Absicht!

  165. Dere Typ entblödet sich nichteinmal auf eine anonyme Seite linker Zecken ohne Impressum zu verlinken …

    Über uns
    Die recherche-nord ist ein unabhängiges Recherche- und Medienprojekt zum Themenfeld des militanten und organisierten Neonazismus. Wir setzen uns aus freien Autor_innen, Fotograph_innen, Journalist_innen sowie Einzelpersonen zusammen

    Na dann … 😀

  166. Ebbes sagt:

    17. Mai 2018 um 16:46

    *
    Da fragst du noch?

    Ein „el“ im Nickname?

    „Hebräisch“ ohne Anführungszeichen geschrieben?

    Oder gar ein „rabulistischer“ Smiley UND dazu mit dem demütigen Erzähler einer Meinung gewesen?

    Da ist der gelbe Stern (und nicht etwa der gelbe Schein!^^) längst überfällig!!

    Das, äh, gesunde Volksempfinden lässt sich nicht so einfach täuschen!!!

  167. PACKstaner sagt:

    17. Mai 2018 um 21:15

    Dere Typ entblödet sich nichteinmal auf eine anonyme Seite linker Zecken ohne Impressum zu verlinken …

    *

    Das war ein Fehler auf den ich sofort aufmerksam gemacht habe, schließlich nehme ich im Gegensatz zu manch „alten Gefährten“ nicht einfach in Kauf, dem Blogbetreiber irgend ein unnötiges Risiko aufzuhalsen!

    Ansonsten hatte ich die Seite schon öfter mit inaktiven Links, so watt? Nur so ein Tipp für echte Systemgegner und die, die es werden wollen: Es schadet nie, Feindmedien zu studieren! Die Seite ist im übrigen sehr aufschlussreich, man kann da z.B. sehen, wie die fiesen linken Zecken die ganzen nordischen Herrenmenschen in hässlichen, degenerierten Genmüll umgemorpht haben, voll billig mit Fotoschopp und so! Naja, dafürstehen die linksversifften Verbrecher bestimmt schon längst auf Schäfchen Alfreds Liste… 😛

  168. Also ich kann die Seite nur jedem empfehlen, der sich ein BILD vom nationalen Wiederstand machen möchte:

    -http://www.recherche-nord.com/gallery/new.galleries.html

    Bilder sagen schließlich mehr als Worte.

  169. Latürnich „Widerstand“, aber glaubt mir, ich weiß wie man das schreibt.^^

  170. @Tyr ion, den 17. Mai 2018 um 20.41 Uhr

    Tyr ion,

    im besonderen meinte ich den Kaffee und einer etwaigen Bindung mit dem nicht hierhergehörigen bekopftuchten Wesen, zumal Du obig am 17. Mai 2018 um 15.56 Uhr ausführst:

    Gehe mal davon aus, daß sich der VL schon, wie vereinbart, „auf einen Kaffee“ mit ihr getroffen und ihr dann in beidseitigem Einvernehmen gezeigt hat, wo Thors Hammer, äh, der „BWC“ hängt!

    Das Wesen sollte repatriiert werden und, in dessen Heimat angekommen, darf und kann es sich dann mit seinesgleichen in gewohnter Art und Weise austauschen – mehr oder minder diskutieren, wenn man das so zu bezeichnen vermag.

    Was den Kaffee angeht, so wäre das die einfachste und bequemste Vorgehensweise für seine Antagonisten, den Volkslehrer auszuschalten, und das weißt Du auch, weswegen Du das eben an dieser Stelle abtust.

    Ich hoffe, der Volkslehrer muß nicht selbige hc-Kaskade durchleiden, die mir mittels des ewigen Unsichtbaren zuteil wurde. Womöglich werde ich den Volkslehrer warnen, über das mit Zugetane informieren.

  171. Tante Lisa sagt:

    17. Mai 2018 um 22:40

    *

    Schau dir lieber deine KameradInnen an und frag dich, was dein geliebter Föhrer dazu sagen würde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s