181 Gedanken zu “Katzen verstehen alles

  1. Wo ist die Bartaufrollmaschine? Und so dreckig pseudo-elitär geschwurbelt.

    Nein, nein, das ist nicht mein Feld

  2. @zeh minus

    „Nein, nein, das ist nicht mein Feld“

    Allerdings. Mach Dich wech – aber hurtig!
    Geh zurück zu Deinem TIER, und lutsch‘ ihm die Eier!

  3. Hey, ich mach dir nen Vorschlag: Lutsch Du doch meine Eier..
    Haste keine Traute?

  4. Noch besser: Du und das TIER – Ihr geht beide zur Kahane und fickt ihr die CHUZPE aus dem Leib!
    Ich bin zuversichtlich, daß Ihr das hinkriegt. Denn in Punkto Chuzpe seid Ihr zwei diesem subhumanoiden Subjekt mindestens ebenbürtig!

  5. Unter uns Pastorentöchtern, die Anetta hat sich gut gehalten. Unglaublich, dass ein halbes Jahrhundert Dreck und Hass und Verhetzung keine Spuren hinterließ.

  6. Hat Jemand diesen Danisch Artikel gelesen?

    https://www.danisch.de/blog/2020/02/04/links-und-rechts-und-voellig-egal/

    Was ist von Victor Orbans Tweet zu halten?
    Checkt Er tatsächlich was, oder ist das auch wieder nur ein blödes Manöver?
    Bei Politikern muss man halt immer sehr vorsichtig sein.
    Und wahrscheinlich ist auch Orban nur eine Marionette.
    Und Danisch bekommt zumindest gute Hinweise ja schon praktisch auf dem Tablett serviert und schwurbelt immer noch was von Links und Rechts, etc…….

  7. @Andi 1019

    Ich geb nen Scheißdreck auf (((Orban)))!

    Seine jüdische Abstammung hatte der schon vor etlichen Jahren einer frz. Zeitung gegenüber voller Stolz bekundet, seinen Charakter als asoziales Pestfurunkel dann, als er einen beinamputierten und niereninsuffizienten, politischen Flüchtling mit Namen Horst Mahler an eine sadistische Terrorjunta ausliefern ließ, weil das ja seine „Pflicht“ war. Pfui Teufel!

    Seine angebliche Opposition gegen die globalen Machtjuden entlarvt sich schon deswegen als pure Heuchelei, weil er nicht die geringsten Anstrengungen unternimmt, „sein“ Land dem Würgegriff der EUdSSR und damit einer der schlimmsten Kontrollorgane jener Clique zu entreißen, weil er ja auf keinen Fall auf die üppigen Transferleistungen aus dem Bematschtenzoo zu verzichten gedenkt, gegen die sich irgendwelche „Strafzahlungen“ wegen Migrattenaufnahmeverweigerung immer noch lächerlich ausnehmen.

    -http://presseluegenclub.blogspot.com/2017/10/migrantenfreie-zone-osteuropa-warum.html

    Das Arschloch ist der größte erdenkliche Blender. Schlimm genug, daß es sogar immer noch „Rechte“ gibt (und damit meine ich keine JAfD-Heinis), die das nicht begreifen wollen!

  8. @Unperson 1357

    War mir irgendwo schon klar.
    Alles Andere wäre auch unwahrscheinlicher als ein Weltwunder gewesen.
    Der ganze Planet ist verseucht, das ist die Wahrheit.
    Nur habe ich die starke Befürchtung, dass die Verseuchung schon so weit fortgeschritten ist, wie Krebs im Endstadium.
    Da ist Nichts mehr zu retten.
    Ist so wie in dem Witz mit den beiden Planeten, die sich treffen und der Eine meint, Ihm ginge es schlecht, Er hat Homosapiens.
    Da meint der Andere, das geht vorüber.
    Scheint so, als wäre es bald so weit.

  9. @Unsinnperson Dein primitives Geschwafel entwertet den möglicherweise vorhandenen Gehalt deiner Ergüsse doch komplett. Was willst du Troll eigentlich in diesem Blog recht gebildeter Menschen erreichen?

  10. @ Vitz Hahaha du AFD-Basher. Jetzt hast du den Beweis, dass AFD wählen Sinn macht und dass die AFD auch schon unter 51% etwas bewirken kann. Erfreulicherweise hat sie heute in Thüringen verhindern können, dass der Vertreter der Kommunisten Rammeloff ein zweites Mal zum Ministerpräsidenten gewählt wurde. Nun winden sich die Etablierten wie der Regenwurm unter dem Absatz. Jetzt wird’s spannend. Immer mehr Menschen (der 85%) werden merken, wie undemokratisch sich das Pack verhält.

  11. andi 1019

    meine erfahrung mit politikern ist, daß die irgendwas reden. ganz egal. gemacht wird auch irgendetwas. und beides hat oft nix miteinander zu tun.

    was danisch betrifft: volle zustimmung. hoffnungslos.

  12. jotell,

    ja, ganz super. nun steht der rettung des deutschen volkes ja nichts mehr entgegen. und alle werden endlich auswachen. wahnsinn. wie konnte ich mich nur so irren?

  13. Dann geh doch nach Penny
    In Zusammenhang mit den Ausführungen von Klonovsky ( Feinkost nach khasarischen Rezepten) erscheinen mir die Verbalattacken von Unperson, C+ und ihrem Großmeister BMashina als Grunzen im Abfallcontainer.
    “ Wo ist die Bartaufrollmaschine? Und so dreckig pseudo-elitär geschwurbelt.
    Nein, nein, das ist nicht mein Feld.
    „Nein, nein, das ist nicht mein Feld“
    Allerdings. Mach Dich wech – aber hurtig!
    Geh zurück zu Deinem TIER, und lutsch‘ ihm die Eier!
    Hey, ich mach dir nen Vorschlag: Lutsch Du doch meine Eier..
    Haste keine Traute?
    Noch besser: Du und das TIER – Ihr geht beide zur Kahane und fickt ihr die CHUZPE aus dem Leib! Ich bin zuversichtlich, daß Ihr das hinkriegt. Denn in Punkto Chuzpe seid Ihr zwei diesem subhumanoiden Subjekt mindestens ebenbürtig! “
    Es nicht mal eine Replik auf Vitzli, weder eine Antwort , noch eine Kritik. Da werden Stammesfehden von Quastenflossslern direkt in Vitzli’s Stube getragen. Wobei der Hinweis auf das TIER – großer vielarmiger bematschter Gorilla- mehr als grobschlächtig ist.
    Ich denke, das Tier pestet weiter unter verschiedenen Namen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Nach vorsichtigem Blick beschäftigen sich 30% seiner Tiraden mit dem hiesigen Blog , als wenn der Spulwurm in der Kloake seine Existenz mit dem vormaligen Wirt verbindet. Man nennt das Obsession, den fortwährenden Versuch eines Wurmes, einem aufrechtgehenden Zweibeiner ans Bein zu pinklen. Bringt das Vieh in seine Umgebung zurück, oder begrabt es an der Biegung des Weges zum Komposthaufen.

  14. Na Vitz, das hab ich schon gemerkt, du irrst nie, das hab ich schon mehrmals gemerkt.

  15. Hör dir das ganze undemokratische Geschwätz der Etablierten jetzt im DLF an , wunderbar entlarvend.

  16. jetzt wird’s lustig, wegen Thüringenzeigen die Rot/Schwarz/Rot/Grünen, dass demokratisch nur ist, wenns ihnen passt, wenns nicht passt, ist es populistisch, rechtsradikal und auch gleich natsi. DEUTSCHE WÄHLER; MERKT IHR ENDLICH; WAS HIER LOS IST? WACHT AUF!!

  17. USA, what`s going on? AMERICA FIRST meint Donald (nicht Duck) Trump, ein gewisser schwuler Butterschiss alias Buttigieg (süss) will das zukünftig verhindern und eine Mumie namens Nancy zerreisst vor Ekel Donalds Rede (auf Papier) im Senat.
    Mann oh Mann, John Wayne und Ronald Reagan rotieren wahrscheinlich im Grab.

  18. herrlich wie sie giften im DLF und sich entlarven, die sogenannten DEMOKRATEN, endlich wird die Lügengesellschaft überdeutlich. Björn, du brauchst auch Neuwahlen nicht zu befürchten. Endlich , endlich krachts im Kartell.

  19. heute die Kommentare in PI zu lesen, ein Genuss und im DLF das Geschwätz auch.

  20. Was die von jotell angeführte Partei anbelangt, so sei gesagt, wir sollten vom Grundsatz her begreifen, daß es total egal ist, ob AfD, NPD, DIE RECHTE, freie Kameradschaften oder unpolitisch organisierte anständige Menschen – wir sind diejenigen, die der JWO im Wege stehen und uns wird kein Pardon zuteil werden.

  21. @Vitzli 2315

    Nu lass‘ ihn doch mal! Er is halt gerade auf so was, wie nem LSD-Trip. Das will er eben so richdich auskosten. Der nachfolgende Kater und die Flashbacks werden noch schlimm genug für ihn. Da brauchen wir nicht noch nachzutreten. 😀

  22. @Jodel75

    „… in diesem Blog recht gebildeter Menschen …“

    Zählst Du Dich da etwa selber mit dazu? Ohne Scheiß??? 😆

    „…wegen Thüringenzeigen die Rot/Schwarz/Rot/Grünen, dass demokratisch nur ist, wenns ihnen passt, wenns nicht passt, ist es populistisch, rechtsradikal und auch gleich natsi.“

    Aha! Und mit der Farce, die sie in Hessen mit dem demokroootisch gewählten und ebenso dämokroootisch wieder abgewählten Ortsvorsteher Stefan Jagsch abzogen, haben sie das also noch nich so richdich „zeigen“ können?

    Ach ja – Das is ja ein richdicher Nahtzieh! Da juckt das ja keinen. 😀

    ____

    @Fränkieboy

    „Es nicht mal eine Replik auf Vitzli, weder eine Antwort , noch eine Kritik.“

    Ich weiß echt nich, was Du hast. Daß ich Vitzli zuvor beigepflichtet hatte, die Katze sei in der Tat süß, war doch eine „Replik“, oder? 😀

    „Da werden Stammesfehden von Quastenflossslern direkt in Vitzli’s Stube getragen.“

    Du glaubst doch nicht etwa an die Existenz von Quastenflossern?
    Das sollen doch – dem Vernehmen nach – „lebende Fossilien“ sein. 😆

    „Ich denke, …“

    Nee, Fränkieboy – Das kauf’ ich Dir nicht ab! Werd‘ mal nich frech! 😀

    ____

    In einem Punkt muß ich dem TIER leider Recht geben. Man könnte das, was hier abgeht, gewissermaßen als den“ Dunning-Kruger-Report“ bezeichnen.

  23. Die kleine Mieze beobachtet bestimmt einen Corona Virus.
    Mich würde mal interessieren, warum die Chinesen so ein Theater um diese doch recht harmlose Infektion machen. Irgendetwas ist da faul.

  24. packi

    sieht der elefant eine ameise? weiß die katze, was ein chinese denkt?

    nein. kleinereignisse wie c sind schwer zu beurteilen, weil man gerade die meinung der voneinander abschreibenden meerkatzen und stümmelhirne zur kenntnis nehmen kann.

    ich hatte das video von markmobil präsentiert, in dem er über diese dubiosen forschungsanlage berichtet. mit volksselektivem ausrott-kram. es scheint da viel zu geben, was das unsichtbare gesindel treibt. ich meine, das – genauer gesagt: geschichte – können eher schildkröten als katzen nachvollziehen.

    kluge katzen betrachten weniger die aktuelle politik, als vielmehr die gröberen zusammenhänge, da irrt sie weniger.

    die auswirkungen auf die börse interessieren nicht nur die katze, sondern auch mich. aber nur wenig.

  25. frank 1822

    ja, tyrion befasst sich sehr mit dem blog hier. es ist typisches stalkerverhalten, so viel kann ich nach mehr als 15 jahren blockerei feststellen. türken kriegen das viel brutaler hin, so viel kann ich nach 9 monatigen heftigen und täglichen sehr ekligen dauer-morddrohungen sagen. das war schon sehr übel. der ist in der bw-autoindustrie als subleitender tätig. man fasst es nicht. ob hier wer unter verschiedenen namen tätig ist, ist mir egal. unperson halte ich für unverdächtig. zeh plus für eher verdächtig. was soll´s? ich nehme jeden kom einzeln zur kenntnis und auch die gesamtstrategie des betreffenden. ich schaue, wo ich wenig widersprüche zu meiner meinung erkennen kann. unperson, andie sind solche. packi sowieso. auch niedersachse.

  26. @jotell

    Die sogenannten Demokratien wurden doch von den Unsichtbaren nur als Scheinveranstaltungen in den Ländern montiert, gerade auch in der BRD.
    Die Bevölkerung kann alle paar Jahre aus mehreren Partein auswählen, welche alle von Marionetten der Unsichtbaren unterwandert sind, auch die AfD.
    Weidel kommt z.B. von Goldman Sachs.
    Wie deutlich brauchst Du es noch?
    Die Unsichtbaren reiben es uns doch förmlich unter die Nase.
    Alle paar Jahre darf das Dummvolk ein Kreuzchen auf ein Stück Papier machen, mit einem Bleistfit!
    Die einzige Auswirkung die das hat ist, welche Marionetten die nächsten Jahre an welchen Fäden der Unsichtbaren hängen.
    Nicht mehr und nicht weniger, also gar keine.
    Aber über 90% des Dummvolkes meint, eine Entscheidung getroffen zu haben.
    Es ist nach jeder Wahl exakt so, wie davor.
    Aber die Meisten stecken so tief im Labyrinth, dass die das nicht sehen.
    Es kann sein, das nach Wahlen kleine Nuancen geändert werden, um den schein zu wahren, meistens zum Negativen, aber manchmal ein kleines Bröckchen zum Positiven.
    Dann gibt es irgendwo eine mini Entlastung und Du hast Netto im Monat dann 5 EURO mehr. 😉 😉 😉
    Reicht für ein belegtes Brötchen und einen Kaffee beim Bäcker. 🙂
    Schon alleine, dass über 90% der Menschen manipulierbar sind und dann in eine Richtung laufen und auch wählen zeigt schon, dass die Menschen für eine Demokratie von Natur aus nicht gemacht zu sein scheinen.
    Es muss ein Anführer her.
    Nur halt Einer, der es gut mit den Menschen meint und diese dementsprechend leitet.
    Eine gut funktionierende Firma ist auch eine, in der es einen gescheiten Chef gibt, der weise Entscheidungen trifft und dann sagt, wo es lang geht.
    Wenn die Belegschaft dann entsprechend mitzieht, ist die Firma erfolgreich.
    Gäbe es in einer Firma eine Demokratie, würden Alle nur den ganzen Tag abstimmen und diskutieren und es würde kein Produkt herauskommen.
    Warum sollte es dann in einem Gebilde wie einem Staat besser funktionieren?
    Das Problem ist, dass Momentan unsichtbare satanische Herrscher, die es nicht gut mit den Menschen meinen, die Führung an sich gerissen haben und zwar global.
    Und so lange dieser Zustand vorhanden ist, wird es weder besser, noch bleibt es so, sondern es wird jeden Tag übler.
    Wie bei einem Menschen, der Krebs hat, da wird es auch täglich übler, so lange der Krebs weiter wuchert.
    Unser Planet hat also gerade „Erdkrebs“.

  27. Andy, man muss auch gönne könne! Jot-el ist gerade euphorisch, ich gönne ihm den Spaß. Ein Teil der Therapie bei Krebskranken ist, dass man ihnen mit Clownerien das Leiden erleichert. Mancher stibt mit einem Lächeln. Wollen wir ihnen das verweigern? Was ist da passiert= die Oma, die alte Nazisau, hat den Kasper dem Krokodil zum Fraß vorgeworfen! Und ja, auch mich erfreut, wie die Bettwanzen alle auf der Mauer tanzen. Wenn die Wahl auch keinen Bestand haben sollte, wurde allen sichtbar, dass die Wanzen niemals wieder die Herrschaft des Menschen dulden werden. Genießt den Augenblick, der niemals wiederkehren wird.

  28. mich nervt langsam das dumme Geschwätz derer, die genauso paranoiahaft unflexibel und stur fixiert in ihre beschränkte Ansicht der Dinge sind wie Antiverschissten, Klimahysteriker und linksversiffte Etablierte .
    Jotell (heisst übrigens weder Jodel noch Judel sondern J. L. wie beispielsweise Jochen Lehmann für die ganz fanatischen), Jotell also hat gerade die Euphorie, welch ein Blödsinn. Ich freu mich nur diebisch, dass der AFD endlich einmal die Rache für die permanente Verweigerung des Rechts auf einen stellvertr. Parlamentspräsi in Berlin gelungen ist. Und ich geniesse das hysterische Gegacker im politisch medialen Hühnerhaufen, das paradoxerweise durch die Wahl eines FDPlers statt eines SED Nachfolgers ausgelöst wurde.
    Endlich ist mal was los und die Kommentare sind überall unterhaltsamer als hier!
    Und Alice Weidel den Vorwurf jüdisch gesteuert Seins vorzuwerfen, weil sie für G.S. gearbeitet hat, eine erfolgreiche Investmentbank, die die Deutsche Bank und ihre Aktionäre völlig verarmt aussehen lässt, zeugt auch nicht von klarem Denkvermögen. Die Tätigkeit für G.S. spricht eher für Weidel, deren Intellekt und fachliches Wissen das der auch hier oft kritisierten sonstigen weiblichen Blindgänger in der Politik bei weitem übertrifft.
    Ihr Sauertöpfe tut mir manchmal leid.

  29. andi 925

    so sehe ich das auch. (wobei ich mir über das ausmaß der (gesamten) weltherrschaft nicht ganz klar bin, bzw. so (noch) nicht annehme).

    das beispiel mit der firma finde ich sehr gut. werde ich in meinen argumentationskatalog aufnehmen.

  30. jotell 1500

    was weidel betrifft, so ist es wie bei biedermann und die brandstifter. man kann es sehen oder eben auch nicht.

  31. jotell

    dein spaß ist schon zu ende.

    11.42 „ich will nicht zurücktreten!“
    13.24 „ich will mein amt zur verfügung stellen!“

    und stellt auch einen scherz zur verfügung:

    „Wir möchten Neuwahlen herbeiführen, um den Makel der Unterstützung der AfD vom Amt des Ministerpräsidenten zu nehmen“, sagte Kemmerich. „Demokraten brauchen demokratische Mehrheiten, diese ließen sich im Parlament nicht herstellen.“ Dem 54-Jährigen zufolge sei kein Druck aus der Bundes-FDP ausgeübt worden: „Gezwungen hat uns niemand.“

    Der Thüringer FDP-Chef behauptete außerdem, von den Stimmen der AfD unter Landeschef Björn Höcke überrascht worden zu sein. „Die AfD hat mit einem perfiden Trick versucht die Demokratie zu beschädigen.“

    wir gewinnen wahrlich nicht gerne, aber die sauertopffraktion hat eindeutig gewonnen. das kann sich auch hansi der alternativlose hinter seine noch feuchten und ahnungslose ohren schreiben.

  32. OMG ! WIE kann man nur so ein dickes Brett vorm Kopf haben ! WIE kann man sich derart weigern, sich vehement dagegen stemmen, die Realität zu sehen !

    Jotell, Hansi und Gucker lesen und kommentieren bei dir, Vitz, seit vielen Jahren. Länger als ich !
    Und TROTZDEM hat sich in ihrem Denken 0,000000 geändert, wie bei mind. 90% der Bio-Deutschen.

    Die vor mindestens 75 Jahren begonnene Indoktrination trägt reichlich Früchte, wie man im Bematschtenzoo (Gehirnmatsche) eindrücklich erkennen kann.

  33. ebber,

    ja, das verstehe ich auch nicht. :-/

    es zeigt, daß die bloggerei – abgesehen vom unterhaltsungswert – ziemlich sinnlos ist. immerhin haben einige doch geschrieben, daß sie etwas dazugelernt haben. ich jedenfalls, lol 🙂

  34. Vitz,

    möglicherweise dient die Bloggerei für einige lediglich zur Bespaßung 😦

    Ja, ich lerne auch noch immer dazu, GsD.

    Wenn man etwas in den Kaninchenbau reingegangen ist, befinden sich dort sehr viele unbekannte Gänge, und man fühlt sich schnell überfordert.
    Nach und nach kommen aus verschiedenen Richtungen Hinweise. Nach dem Prinzip „Wer suchet, der findet“.
    Wenn man aufmerksam und wach ist, können diese Hinweise helfen das riesige, noch ziemlich unübersichtliche Puzzle jedes Mal ein wenig mehr zu erhellen.

    War bzw, ist man einmal im Kaninchenbau, ist NICHTS mehr so wie davor, und das kann sehr sehr unangenehm sein. Das bisherige Weltbild ist mit einem Mal zerstört. Und das ist wirklich ein übles beschissenes Gefühl ! Und wer den ERNST der Lage erkennt, ist nicht mehr fähig zur Vogel-Strauß-Taktik. Dann ergibt sich daraus, daß man weiterhin danach strebt, der Wahrheit immer näher zu kommen.

    Mir hat im Aufwachprozeß geholfen, daß ich normalerweise im Beobachtermodus bin und eine ausgeprägte Intuition habe. Mir fielen daher Ungereimtheiten/Widersprüche auf, wodurch sich mein Mißtrauen steigerte, und ich nach der Wahrheit zu suchen begann. Das hat etliche Jahre gedauert. Nach und nach kamen/kommen von überall Hinweise, die mich der Wahrheit wieder etwas näher bringen.

  35. Vitz komm doch mal aus der Wolke wieder auf den Teppich, der Spass ist keineswegs zu Ende, er hat grad erst angefangen. Was jetzt kommt wird äusserst lustig, die Altparteien entlarven sich kontinuierlich, ob jemand gewonnen hat werden wir erst nach den nächsten Wahlen sehen, an denen ihr ja nicht teilnehmt. Diese Geschichte und ihr weiterer Verlauf wird weiteren Bevölkerungskreisen zur Einsicht verhelfen, dass wir keine Demokratie in Doischland haben. Ich danke der AFD und nur der AFD.

  36. vitz, du sollst ja nicht und du musst ja nicht mitmachen, das geht hier noch, noch. Was aber nicht akzeptabel ist, diejenigen zu bashen oder geringzuschätzen, die wenigstens den Wahnsinn in der Quasselbude bloßstellen und der Demokratie wieder auf die Beine helfen wollen. Das ist die falsche Adresse.

  37. @Ebber sagt: 6. Februar 2020 um 16:37

    „Jotell, Hansi und Gucker lesen und kommentieren bei dir, Vitz, seit vielen Jahren. Länger als ich !
    Und TROTZDEM hat sich in ihrem Denken 0,000000 geändert, wie bei mind. 90% der Bio-Deutschen“

    Du solltest nicht so viel von dem Unterländer Simsenkrebsler trinken (saufen),
    der vernebelt selbst braven Schwaben das Gehirn. Du hast immer noch keine
    Ahnung, obwohl du schon auf dem richtigen Wege bist. Nicht verändert?

    In meiner damaligen Sturm- und Drangphase haben DvB und ich allein den CDU-Blog
    zum Schließen gebracht. Damals wohl gut und richtig, heute genügt das nicht mehr.
    Wie kommst gerade du darauf, daß ich micht verändert hätte? Sprich …

  38. vitz, ich empfehle dir bei PI den Beitrag von Nadine Hofmann MdL der AFd Thür. mit dem Titel „Helden und Hasenfüsse der Geschichte“. Grosse Klasse, dann weisst du, warum ich endlich mal guter Stimmung, aber nicht euphorisch bin. Wir sind doch in Doischland soweit, dass auch Kleinvieh Mist macht.

  39. jotell 2250

    nein, wir sind am ende. das verstehen walfanatiker nur nicht. dieses detse irrenhaus ist unrettbar verloren. jetzt finden laut JF (einem mmn (((Blatt))) ) „deutsche“ überlegungen statt, den tag der deutschen niederlage (8.5.45) zum feiertag zu machen. vorgeschlagen von einem (((gaskammerlagerüberlebenden))).

    klingelt da was? nein?

    retten könnte uns nur eine nationale totale mausiaufklärungskampagne. dann würde der ganze auf lügen aufgebaute dreck fallen und das deutsche volk erkennen, was (((man))) ihm . auch durch die tausenden korrupten lügenhistoriker für billiges geld – angetan hat. (deswegen wird das gesetzlich so rabiat brutal gegen das grundgesetz – Meinungsfreiheit, lol – geschützt!)

    aber du rennst, gemeinsam mit gucker und hansi, der israelbesucherpartei hinterher. so wird das nichts. viele machen sich – insbesondere blödidiot tyrion – über tante lisa lustig. ich sage, er hat sehr viel mehr kapiert als alle millionen afd-wähler zusammen. das ist doch was.

    im übrigen bashe ich die afd nicht, sondern analysiere und kläre auf. wer kritik als bashing bezeichnet hat sie nicht alle.

  40. gucker,

    das ist von ebber bezogen auf die erleuchtung. ihr kämpft INNERHALB des systems in der hoffnuung, daß die vom system zur verfügung gestellten „spielzeuge“ ausreichen. die mehrheit hier im kommentierenden blog vertritt aber die meinung, daß das nicht funzt. in DEM punkt habt ihr nichts dazugelernt.

  41. … und damit endet unsere aktuelle Episode aus der Reihe:

    „Die lustigen Abenteuer einer alternativlosen Blendgranate“ 😛

    Schalten Sie auch nächste Woche wieder ein, wenn Gucker, Hansi und JODEL75 uns absolut schlüssig und unmißverständlich erklären werden, wieso ein FDP-Volksschädling ganz bestimmt immer noch tausendmal BESSER ist, als ein STINKE-Partei-Volksschädling, obwohl beide keinen Hehl draus machen, das Volk ausrotten zu wollen!

    Jaaaaa – Das wird ganz bestimmt ungeheuer spannend! Uiii – mich zerreißt es gleich! 😀

    Ferner werden die drei lustigsten Komiker seit den Marx-Brothers uns in der nächsten Folge verklickern, weshalb es wirklich absolut üüüüberhaupt gar niemals nich irgendwie saupeinlich und ehrenrührig für eine Parlamentswanze (Huch – ganz pöhses Nahtzieh-Vokabular aus nem ganz, ganz pöhsen Buch! IchbittetausendmalumEntschuldigung!!! Schockschwerenot) sein soll, wenn sie mit ihrer Stimme eine andere Parlamentswanze in ein Amt befördern will, obwohl JEDER, der noch über ein paar funktionierenden Brägenwindungen verfügt, voraussehen kann, daß diese einen zum „Dank“ dafür mit Scheiße bewerfen und auf’s Übelste beschimpfen wird!!! 😆

    Ich verspreche Ihnen: Das wird alles sehr … un-terhaltsam! 😀

    Ach ja – und außerdem sehen wir demnächst noch in der laufenden Staffel:

    Alice Goldman-Weidel bewirbt sich um den Posten der Schirmherrin für den „Christopher-Street-Day“. Aber alle anderen Perversen finden sie BÄÄÄH!!! – und wollen nich mit der lesbischen Nahtzieh-Schickse spielen. 😦

    Da springt plötzliglich, ganz unerwartet Harald Glööckler für sie in die Bresche … 😯

    Dieses TV-Ereignis des Jahres dürfen Sie auf gar keinen Fall verpassen – Nee, echt jetz! 😆

  42. @JODEL 2052

    „… ob jemand gewonnen hat werden wir erst nach den nächsten Wahlen sehen, an denen ihr ja nicht teilnehmt.“

    Das weißt Du doch gar nicht. Ich mach seit geraumer Zeit immer wieder bei diesem – völlig sinnlosen – Ritus mit, einfach nur, um meines persönlichen Seelenfriedens Willen – damit mir keiner je nachsagen kann, durch meine „Stimmenenthaltung“ hätte ich die Verbrechen der Junta stillschweigend gebilligt.

    Zuletzt fand ich mich sogar im „NULL-Prozent-Ghetto“ wieder, weil mein Kreuzchen bei der EU-„Wahl“ – angeblich(!) – eine von bloß ZEHN unter ZEHNTAUSEND „gültigen Stimmen“ (für Frau Haverbeck, bzw. DIE RECHTE) gewesen sein soll. Mir sind die mannigfaltigen Methoden durchaus bewußt, mit denen (((sie))) ein solches „Ergebnis“ erzeugen. Und trotzdem hab ich bei dem Schwachsinn mitgemacht – einfach nur aus purem Trotz!!!

    Ich weiß noch nich, ob ich beim nächsten Mal nich einfach sach: Drauf gesch … !

    Aber, bevor ich bei LT/BT/EU-„Wahlen“, oder sonstigen Veranstaltungen, bei denen auch die richdichen Nahtziehs auf dem Zettel stehen, mein Kreuzchen bei Deiner heißgeliebten Blendgranate hinkrickel, friert eher die verf… Hölle zu! :eviL:

    Capiche?

  43. Carambo, Caracho, verflucht Sacramento und alles ist wieder hin
    Ich versuche seit ein paar Tagen, positive Bewertungen einiger der hier postenden Streiter in Textform zu bringen. Im Auge hatte ich da Ebber, Gucker und Jotel. Ja, ich denke, dass sie sich prächtig entwickeln. Nun nannte ich Jotel euphorisch und ich meinte es positiv. Der Nachsatz mit den Krebskranken, die durch Clownerien ruhig gestellt werden, war da allerdings mißverständich. Ich entschuldige mich. Aber ich behaupte, dass Euphorie im Gefecht nicht schädlich ist; im Gegenteil in der elementaren Auseinandersetzung beflügeln kann. Wer sachlich über sein Leben verhandelt, oder Fäkalien in den eigenen Stellungen verspritzt, ist ein Schlafwandler und ein Nestbeschmutzer. Am Lagerfeuer sind mir die Kameraden am Liebsten, die jedem- auch vergeblichen – Vorstoß noch etwas Positives abgewinnen können. Die ewig Nörgelden und die Nihilsten haben nicht meine Symphatie.
    Ich kam nicht zu den Bewertungen und werde auch den Gedanken nicht mehr aufgreifen.
    Auf äußerst brutale Weise – wiederholte Virenattacken über beinahe 6 Tage- wurde mir die eigene Bedeutung klargemacht= du bist nicht, was du vorgibst- du bist ein trockenes Blatt im Sturm. Ich wurde zurückgestutzt auf den niedrigsten Level = sein oder nichtsein , 1 oder 0! Im Augenblick bin ich wieder bei 3%, kann mich also verständlich machen und einfache Hausaufgaben ausführen. Bei 6 % gewinnt die Außenwelt an Bedeutung und bei 9% kann ich sie in meinem Sinne beeinflussen. Um die Welt zu verändern, müßte mein Energielevel auf 40% steigen, was unvorstellbar ist. Ich war mal gefühlt bei 20% und vorgestern bei 0%.
    Um also jemand beurteilen zu können, müßte ich seinen Augangslevel wissen, um den augenblicklichen beurteilen zu können. Und ja, bei 20% beginnt die Euphorie.
    Ich werde jetzt einen straffen Plan durchziehen, um innerhalb von 7 Tagen meine Energie auf 9% zu bringen. Ich würde euch wünschen, gelegentlich Euphorie zu versprühen; belasse es aber bei der Bitte= stehlt euch nicht gegegenseitig die Energie.

  44. „gucker,
    das ist von ebber bezogen auf die erleuchtung. ihr kämpft INNERHALB des systems in der hoffnuung, daß die vom system zur verfügung gestellten „spielzeuge“ ausreichen“

    Die Hoffnung innerhalb des Systems?
    Man kann nur das benutzen, was man hat oder kriegen kann.
    Gib ,mir das nötige Werkzeug und ich werde es benutzen!
    Da kannste sicher sein …

  45. Gucker sagt:
    6. Februar 2020 um 22:45

    @Ebber sagt: 6. Februar 2020 um 16:37

    „Jotell, Hansi und Gucker lesen und kommentieren bei dir, Vitz, seit vielen Jahren. Länger als ich !
    Und TROTZDEM hat sich in ihrem Denken 0,000000 geändert, wie bei mind. 90% der Bio-Deutschen“

    Wie kommst gerade du darauf, daß ich micht verändert hätte? Sprich …

    Was du meinen?

    ++++

    Gucker, die Antworten darauf hat Vitz DIR ausführlichst und zur Genüge gegeben. Ich kann dem nichts mehr hinzufügen….
    (siehe vitzli sagt: 7. Februar 2020 um 4:04 und 4:22)

    Nun, das einzige was ich noch dazu – gelinde ausgedrückt – sage, ist: Ihr seids echt krass naiv !!!

  46. @ unsinnperson La puta que te pario, carajo de mierda en la concha de tu hermana,
    asino de mierda, respeta por lo menos los sinonimos.

  47. Hi Vitzli,

    gerade lese ich nochmals mehrere Quellen (z.T. zeitgenössisches Material) über die Zeit des Vormärz, der Deutschen Revolution und die Anfänge der Arbeiterbewegung. Die Zankereien und Schmähungen unter den versch. Organisationen und Persönlichkeiten (Marx, Engels, Hess, Grün, Weitling, Prodhon, Schapper, Cabet, Owen, Bakunin, usw.) sind verblüffend und erinnern an die Weimarer Republik, aber auch an die Zustände der heutigen Opposition. MMn, kann man aus diesen Vorgängen einiges lernen.

    Marx schalt gegen die „wahren“ Sozialisten (Moses Hess, Karl Grün), aber auch gegen diejenigen, welche die Bourgeoisie direkt ausschalten wollten. Marx‘ Idee war eine vorübergehende Gemeinsamkeit gegen die Aristokratie, danach gegen das Bürgertum. Parallelen dazu wäre eine vorübergehende Unterstützung der AfD.

    Prinzipiell halte ich mit Ihnen für das Nichtwählern. Das Problem ist das Wahlrecht, nach dem eine Regierung keine Mindeststimmenzahl erreichen muss. (Wer sich mit dem GG und Wahlrecht beschäftigt erkennt, wie raffiniert-genial der Deutsche in sein „demokratisches“ Korsett gefesselt wurde). Auf der einen Seite ist also schwer zu berechnen was einer Stimmabgabe von sagen wir lächerlichen 10% aller Wähler folgen könnte. Auf der anderen, wäre eine regierungsfähige Mehrheit der AfD nicht doch ein grösserer Schlag gegen die rot-grüne Diktatur?
    Ein erheblicher Teil der zerstörerischen Regularien und Erlasse stammt aus der Bürokratie, dem Verwaltungsbereich, der und der europäische Leviathan, könnte eher neu geordnet und auf eine neue konservative Regierung eingewirkt werden?

    Ich schreibe das nicht als die „bessere“ Alternative, aber vielleicht als die einzig realistische. Eine geringe Wählerbeteiligung reisst keinen mit, aber ein Oppositionssieg würde grosse Verunsicherung, Polarisation, vielleicht Unruhe bringen, die sich ausnutzen liesse. Die „Provokationsgeduld“ liegt bei den Deutschen sicher am höchsten. Aber irgendwo muss auch sie ein Ende haben. [Ich habe mehrere Bürgerkriege erlebt, zuletzt 1997 in Cambodia, und verstehe die Mechanismen – aber bei unserer Gemütlichkeit kaum vorstellbar, besonders, wenn nicht andere europäische Volker beteiligt sind.]…
    Bester Gruss

  48. Gucker sagt:
    6. Februar 2020 um 22:45

    @Ebber sagt: 6. Februar 2020 um 16:37

    „Jotell, Hansi und Gucker lesen und kommentieren bei dir, Vitz, seit vielen Jahren. Länger als ich !
    Und TROTZDEM hat sich in ihrem Denken 0,000000 geändert, wie bei mind. 90% der Bio-Deutschen“

    Du solltest nicht so viel von dem Unterländer Simsenkrebsler trinken (saufen),
    der vernebelt selbst braven Schwaben das Gehirn.

    ++

    Das Gesöff kenn ich nicht, bin ja kein UR-Schwabe.

    Wie ich bereits mehrere Male schrieb, sind die Vorfahren meiner Eltern vor 300 Jahren (wie so viele Deutsche damals) aus DE nach Ungarn ausgewandert, und wären auch nie wieder nach DE zurück, wenn der WKII nie stattgefunden hätte.
    Da sie aber aber deutscher Abstammung sind, wurden sie erstmal von den Russen in ukrainische Gefangenenlager verschleppt, mußten dort hart arbeiten bei sehr wenig Brot + Wasser.
    Meine Mutter ist dort fast am Typhus gestorben. Mutter + Vater waren nur noch Haut + Knochen, als sie dann nach ein paar Jahren nach DE abgeschoben wurden, mit nichts, nur was sie grade auf dem Leib trugen.

    Sie haben dann nach ihren Verwandten, Freunden und Bekannten gesucht, die waren verstreut gelandet überwiegend in in der Nürnberger Gegend, aber auch in Niederbayern und im Tal der Schwäb. Alb.

    Meine Eltern sind dann im Lenninger Tal seßhaft geworden, weil sie dort beide in der Papierfabrik und einer Spinnerei Arbeit bekamen. Sie mußten sich ja erst mal nach+nach was aufbauen, und dazu braucht man bekanntlich Kohle.

    Ursprünglich sind die Vorfahren meiner Mutter aus der heutigen Pfalz, und die meines Vaters aus dem heutigen südlichen Baden. Vor 300 Jahren gab es ja noch nicht die Aufteilung Deutschlands wie nach 1945. Das haben ja die Drecks-Alliierten so veranlaßt.

    Du siehst also, daß meine Eltern und somit meine Geschwister und ich nicht wirklich Schwaben sind, sozusagen „Rei G’schmeckte“. Trotzdem schwätzed mir perfekt schwäbisch (außer meine Eltern), um nicht ausgegrenzt zu werden, ist das lebensnotwendig bei de Schwoba.
    Allerdings kann ich mich mit dem Spruch „Mir kennet älles, außer hochdeitsch“ nicht identifizieren, weil es bereits seit meiner Kindheit ein großer Wunsch von mir war, auch hochdeutsch sprechen zu DÜRFEN, ohne von Schwaben deswegen gemoppt und ausgegrenzt zu werden.
    In DER Hinsicht sind Schwaben und Bayern sowas von INTOLERANT !

    Ein Beispiel für völlige schwäb. Intoleranz:
    Im kath. Religionsunterricht meldete ich mich und sagte irgendwas mit Tauben (Vögel), sprach das auch hochdeutsch aus.
    Tauben hat die Mehrdeutigkeit – sowohl Vögel wie auch gehörlose Menschen – der Sinn ergibt sich während des Sprechens/Satzes.
    Kaum hatte ich „die Tauben“ ausgesprochen, grätschte der Pfaffen-Fettsack auch schon dazwischen. Er fauchte mich an, das würde ich falsch aussprechen. Ich sah ihn völlig entgeistert und erschrocken an, und er sagte, daß man Taube (Vögel) wie „Toube“ ausspricht und Taube (Gehörlose) wie „Taube“. Und weil ich das nicht zu seiner vollen Zufriedenheit konnte – kann ich bis heute nicht, weil das total bescheuert ist !!! – ist der fast ausgerastet, der hatte echt Wut in seiner Visage.

    Hier in NRW sagt keine Sau was, wenn Leute bayrisch, hessisch, schwäbisch, sächsisch, berlinerisch etc. sprechen. Hier wohnen sehr viele Schwaben, aber auch viele aus anderen Bundesländern.
    Leben und leben lassen, ist die Devise.

    ***
    Trotzdem ist und bleibt Württemberg/Schwäb. Alb meine HEIMAT, die wunderschöne Gegend (Täler und Albtrauf) mit den herrlichen alten Buchenwälder und den duftenden Sommerwiesen. Und nach dem Mähen der würzige Heuduft. Die vielen Burgen, zu denen wir oft wanderten und in denen wir auch Parties bis zum Morgen feierten, und dann zu Fuß (!) nach Hause zurück gingen. Die Rock-Open-Air-Festivals in Kiesgruben, total genial !
    GENUSS PUR !!!

  49. „Am Lagerfeuer sind mir die Kameraden am Liebsten, die jedem- auch vergeblichen – Vorstoß noch etwas Positives abgewinnen können“

    Klar doch, Fränkieboy! Wenn DU, infolge des Vorstoßes, zu KOMPOST wirst, ist das, so oder so, in jedem Fall POSITIV zu werten. 😀

  50. @ Vitz,

    ich vermisse meine beiden Beiträge, hatte die vor etlicher Zeit weggeschickt.

  51. alpha,

    danke für den inspirierenden kommentar.

    der hinweis auf eine wahlbeteiligung von 10% hat bei mir die überlegung ausgelöst, daß eine so niedrige beteiligung ja nicht isoliert dasteht. sie ist gekoppelt mit dem bewusstsein der bevölkerung, daß das system wohl nicht für den wahlbürger gemacht ist. was folgt wissen wir nicht. wahrscheinlich ein anderer blödsinn. trotzdem kann (und muß?) man versuchen, über die mechanismen und hintermänner aufzuklären, so aussichtslos das auch sein mag.

    eine mehrheit für die afd kann nur durch unterstützung durch die selben deppen, die heute noch anders wählen und nicht viel dazulernen, entstehen. was soll daraus entstehen? viel bedeutender ist allerdings, daß die unsichtbaren den laden bereits kontrollieren.

    ein weiterer schwerstwiegender punkt ist (neben dem bildungssystem) die medienmacht, die dafür sorgt, daß es mit oder ohne afd nix wird. 75 jahre beste volksumerziehung zur selbstzerstörung bei gleichzeitig bester laune sind nur sehr schwer rückgängig zu machen. wenn überhaupt.

    eine lösung habe ich leider nicht.

  52. Vitzli,
    Danke fuer die Replik, wir wollten nur einmal das Wahl/Nichtwahl-Szenario als einzige Möglichkeit von Machbarkeiten betrachten, und was man von den Philistern erwarten könnte. Eins ist sicher: „Die“ werden IMMER dabei sein, so war es in allen Revolutionen und Reaktionen, man muss also für ewig mit „ihnen“ rechnen und ihr Verhalten aus der Historie heraus antizipieren…

    Könnte man sagen, so wie man das Deutsche Volk momentan ausbeutet und zerstört, kann niemand (vielleicht auch „die“ nicht) über längere Zeit hinaus Interesse haben. Es gab ja auch unter denen stets Gegenspieler (z.B. bei Marx waren es Hess und Grün) Wir hatten uns ja verständigt, dass natürlich nicht alles jeweils im Detail geplant werden kann, dazu ist die Geschichte zu Komplex, manchmal schiessen einige „derer“ übers Ziel hinaus, und ander müssen dann dagegen halten (wie gerade der AfD diese Aufgabe zufallt.) Jedes Volk muss sich seine , Zyklen erkämpfen; aber ich gebe Ihnen Recht, ohne Abschaffung der gesetzlichen Anerkennung geschichtlicher Fälschungen und einer Verfassung, kann es keinen Fortschritt geben.

  53. @alphachamber sagt: 7. Februar 2020 um 18:06
    „Es gab ja auch unter denen stets Gegenspieler“

    Ich bin nun wirklich kein ausgesprochener Judenfreund,
    aber man muß auch dieser Gruppe/Religion zugestehen,
    daß es innerhalb dieser elementare Unterschiede gibt.

    Auch wenn offensichtlich die Mehrheit uns Deutsche hasst,
    so gibt es auch genügend, die anständig, fair und ehrlich sind.
    Mit diesen ins Gespräch zu kommen, sie vielleicht für unsere
    Sache zu überzeugen, dürfte sich für uns alle auszahlen.
    Genau das versucht die AfD mit JAfD.

    Wer das nicht begreift und für Verrat hält, dem ist nicht mehr zu helfen.

  54. Zu spät – die Verwerfungen sind ob der einzigartigen Blutrunst des 20. Jh. unüberbrückbar! :-/

  55. Unperson sagt: 7. Februar 2020 um 15:23
    Was bist du denn für ein widerwärtiger Typ? Bist du noch ganz dicht?

  56. Laß den unperseligen Apfelsinenpflücker von Jaffa doch ewiglich ruhen, werter Packstaner, denn der hat noch nie eine Schützenmulde oder einen Schützengraben verteidigt, so, wie der keinerlei Werte je verteidigt hat, da schlichtweg nicht vorhanden – und was weiß der schon von Kameradschaft, D r a u f g ä n g e r t u m und vom Kampf bis zur letzten Patrone.

  57. alpha 1806

    1. „die werden immer dabei sein“

    richtig. deswegen muß man über ihr handeln und ihre ziele aufklären.

    2. „… so wie man das Deutsche Volk momentan ausbeutet und zerstört, kann niemand (vielleicht auch „die“ nicht) über längere Zeit hinaus Interesse haben.“

    das habe ich mich auch lange gefragt. mittlerweile denke ich, es läuft auf die völlige zerstörung des deutschen volkes heraus. sie werden dann in 100 jahren sagen können: “ … da gab es mal ein volk, das uns sehr unrecht getan hat. jetzt ist es weg. jahwe hat es beseitigt. die brauchen uns nicht. andi hat recht. wir verscherbeln die patente statt der produkte nach china.

    3. „Es gab ja auch unter denen stets Gegenspieler (z.B. bei Marx waren es Hess und Grün) “

    richtig, es gibt immer gegenspieler. aber meine erkenntnis aus about ist, daß die unteren chargen nichts zu melden haben. entschieden wird von 40/2. vielleicht gibt es auch da gegenpositionen. aber die beiden/40 diskutieren das im kleinen kreis direkt aus. was da ein marx, murks oder grün erzählt ist völlig unwichtig.

    4. „Wir hatten uns ja verständigt, dass natürlich nicht alles jeweils im Detail geplant werden kann, dazu ist die Geschichte zu Komplex, manchmal schiessen einige „derer“ übers Ziel hinaus, und ander müssen dann dagegen halten“

    richtig. da findet dann die feinsteuerung statt. mit den medien kein problem. überhaupt gar keins.

    5. “ ohne Abschaffung der gesetzlichen Anerkennung geschichtlicher Fälschungen und einer Verfassung, kann es keinen Fortschritt geben.“

    eine verfassung beim heutigen zustand der detsen möchte ich nicht sehen. anfangen muß alles bei der zurechtrückung der deutschen geschichte seit 120 jahren. dr. röwer hat da viel geleistet. aber nicht alles. was er auch nicht durfte. aber zwischen den zeilen klingen auch bei ihm mausizweifel durch. wenn man ihn gutwillig interpretieren will. ich bin ein fan von ihm geworden, lol. wenn auch seine videos und erkenntnisse zur NSU mit großer verspätung kamen. aber nobody is perfect. ich war insgesamt ja auch viel zu spät. :-/

  58. packi 2247

    ich find unperson gar nicht so verkehrt. wo ich noch an zitate aus dr. göples tagebücher glaubte, wies unperson gut begründet auf die fälschungen hin. sowas gibt kredit. er ist halt rustikal. ich finde das ok.

    PS: das ist der 20.000 ste kom hier auf dem katzenblog 🙂

    von mir stammen 3500. komisch, auch ne runde zahl. genehmigt sind 19.888 stück. ausstehend sind 113.

  59. gucker

    1. es geht nicht um verrat. dieser müßte BEWUSST stattfinden. es geht um steuerung.

    2. wenn (((sie))) teilweise so anständig und fair und ehrlich sind, wieso sind sie sich in der seltsamen mausifrage so einig?

    DAS hat mir noch niemand beantworten können.

    oder glaubst du an die lausige mausi?

  60. Vitzli
    Bekannterweise setzten sich viele der führenden Juden rechtzeitig ins Ausland ab um von dort auch zusammen mit ihrer Diaspora gegen D. zu agieren (Beispiel Adorno). In der Alliierten Propaganda, Spionage und den militärischen Stäben sass ein grosser Anteil. Es ist recht sicher, dass man dort von den Vorgängen und Absichten des Reichs gute Informationen, zumindest Vermutungen hatte. Später mussten auch die Konzentrationslager bekannt gewesen sein. Es ist also wahrscheinlich, dass die Auslandsjuden ihre europäischen Brüder wissend geopfert haben, um dieses „singuläre“ Ereignis geschehen zu lassen.
    Über diese „Singularitätsdebatt“e gibt es einen interessanten Eintrag vom „Spiegel“: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40351840.html

    Dem HC verdankt der Staat Israel praktisch seine Existenz. Wir denken nicht, dass „sie“ ihre deutsche Kuh jemals schlachten wollen, denn dann würde auch dieses „Heiligtum“ für immer in der geschichtlichen Hölle verschwinden. Bildung bietet hier auf längere Sicht eine Antwort – mutige Lehrer und Beamte die sich zu Frau Haverbeck in die Zelle setzen? LOL

  61. Vitzli,
    N.B.
    Eine „höhere Steuerung“ von Marx ist nicht erkennbar (wenn sie sich nachweisen lässt, bitte genauere Info). Er war nicht einmal Urheber der Arbeiterbewegung, sondern „kaperte“ sie von Leuten wie Weitling, Owen, Cabet und Hess. Es fanden sich allerdings schon früh ebenfalls jüdische Mitstreiter in seinen Reihen (wie später bei anderen soz/komm. Revolutionen), die Juden stellten nunmal den Grossteil der Intellektuellen und artikulierten Professionellen. (Marx bekam zu Beginn einige Mittel von den Oppenheimers, aber von einer steuernden Funktion kann nicht die Rede sein. Geldmangel begleitete stets die soz./komm. Vereinigungen der Zeit. Erstaunlich ist eher die erhebliche Unterstützung von fortschrittlich denkenden Industriellen und ehem. preussischen Offizieren.

  62. @Packi

    Is schon klar, Packi. Ich kapier’s: Für Frankstein, der so ungemein stolz auf sein UNSACHLICHES Geschwurbel is, bist Du in etwa das, was für den ständig nach unten austeilenden, posernden Kuffnucken sein großer Bruder ist, den er immer dann „holen“ geht, wenn er mal selber auffe Mütze bekommen hat. Und Tantchen ist das Äquivalent zu seinem kleinen Bruder, der noch in die Windeln kackt und voller Bewunderung zum ultracoolen König der Straße aufblickt. 😀

    Das is hier fast so, wie in nem Zoo mit freilaufenden Pavianen. Echt skurril: Obwohl Ihr selber nicht dran glaubt, daß es sie gibt, liefert Ihr mit Eurem niederen Primatengebaren ständig das beste Anschauungsmaterial für die Evolution. 😛

  63. In welchen „Schützenmulden und –gräben“ bist DU denn schon gelegen, Tantchen?
    Ach so – Verzeihung!
    Ich vergess’ doch andauernd, daß Du ja die Reinkarnation von Adolf Hitler selbst bist. 😆

    Nach EUREN Maßstäben (nicht nach meinen!) zeugt es ja schon von gewissem „Kampfgeist“, sich immer wieder zu motivieren, hier seinen Senf dazuzugeben, obwohl es mir eigentlich geht, wie Vitzli: Es passiert immer die gleiche Sch… und es wurde eigentlich Alles schon tausendmal gesagt.
    Aber ohne solche Typen wie Andi, Ebber und meine Wenigkeit – Schildi taucht ab und zu auch noch auf – bestünde die ganze Kom.-Spalte ja bloß noch aus der Kopfkrankenfraktion (Mit dem Begriff hat das TIER leider den Nagel auf den Kopf getroffen), also dem schwer wahrnehmungsgestörten Frankstein-Fanklub und dem AfD-Agitprop-Triumvirat.
    Nee – im Prinzip wär das so was, wie „Feigheit vor dem Feind“, Vitzlis Blog mit denen allein zu lassen! 😛

  64. @Vitzli 422

    „er ist halt rustikal.“

    Stimmt, ich bin echt `n Landei. Ich bin hier quasi so was wie der Redneck-Hillbilly des Blogs. 😉

    „… von mir stammen 3500. komisch, auch ne runde zahl. genehmigt sind 19.888 stück. ausstehend sind 113.“

    Heißt das jetz, Du mußt den Blog schon wieder dicht machen und durch nen neuen ersetzen? 😯

  65. Ob dieser „Tante“ eigentlich klar ist, welch Aehnlichkeit sie – mit ihrer ewigen Rolle als Opfer – mit den Juden hat! Sie muesste sich doch mit denen solidarisch zeigen.

  66. Heißt das jetz, Du mußt den Blog schon wieder dicht machen und durch nen neuen ersetzen?

    Dat ist auch meine Frage…?!?

  67. Deutsch-Südwest gebucht. Meine Fresse, 40 Kilometer mit dem Bike nach Windhoek. Da kann Mann nur hoffen von den Wilden nicht gefressen zu werden

  68. Ach ja, Tantchen … Noch was, von wegen, ich sei der „Apfelsinenpflücker von Jaffa“. 😀

    Gerade bei DENEN ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie militärisch in der Tat Kampf-erfahren sind, durchaus nicht ganz so gering. Das ist ja auch der wesentliche Unterschied zwischen einem richdichen ZIONISTEN, der tatsächlich in Palästina lebt und dort den Kibbuz mit der UZI gegen aufgebrachte Ureinwohner verteidigt und all diesen widerlichen Großkotz-Nasen, die zwar dauernd davon faseln, wie toll Israel sei und wie leidenschaftlich sie es unterstützen würden, aber nicht mal im Traum daran denken, dort selber hinzuziehen, und das bequeme Herumstänkern, Forderungen-Stellen und Gojim-Abzocken in der Diaspora aufzugeben. Deswegen hab ich immer ein Problem damit, wenn man den Begriff „Zionist“ leichtfertig und irreführend auf sämtliche Juden anwendet!

    Wenn die sich das eben NICHT mehr aussuchen dürften, sondern wirklich auch ALLE (abgesehen meinetwegen, von solchen uns wohlgesonnenen „Edeljuden“, wie Gerard Menuhin, Paul Eisen, oder Gilad Atzmon, die aber seltener sind, als Einhörner) in dem Judenstaat leben MÜSSTEN und nirgendwo mehr ihre zersetzerische Wühlarbeit unter anderen Völkern verrichten könnten, wär’ ich voll auf Seiten der „Zionisten“! 😯

    Latürnich wär’s mir noch viel lieber, dieser Staat wäre irgendwo in Sibirien, statt in Palästina.
    Das mit Birobidschan war ja schon mal ne Super-Idee vom ollen Dschugaschwili.

  69. unperson, ebber

    wie kommt ihr denn darauf??? warum sollte ich das blog schließen? wegen der 20.000 kommentare etwa? ich habe das nur erwähnt, weil das so schön rund ist 🙂

  70. hi alpha,

    „Dem HC verdankt der Staat Israel praktisch seine Existenz. Wir denken nicht, dass „sie“ ihre deutsche Kuh jemals schlachten wollen, denn dann würde auch dieses „Heiligtum“ für immer in der geschichtlichen Hölle verschwinden.“

    das ist ein argument! dachte ich zuerst kurz. man muß allerdings bedenken, daß die protagonisten allmählich aussterben. die nachfolgenden generationen haben mit dem kram nichts mehr zu tun und werden als ewigschuldige/-verantwortungsträger nicht mehr taugen. das land ist dann ausgesaugt und zu mehr leistungen dann nicht mehr imstande. ich tippe eher darauf, daß die damit wuchern werden, daß jahwe das böse volk vertilgt hat und als warnung für jeden, der gegen (((sie))) nochmals irgendetwas wagen will. ich habe da auch länger gezweifelt, halte das aber mittlerweile für die wahrscheinlichere option.

    daß die burschen ihr eigenes volk (teilweise) für israel geopfert hätten, davon gehe ich auch aus. (btw: mich würde interessieren, wieviel (((die))) selber über die buchstaben h und c wissen.)

    der artikel im spiegel: da gäbe es vermutlich einiges zu sagen, was ich mir aber erspare. das wäre vermutlich kriminell. soweit dort von himmlers rede (wohl die posener) die rede war, so gibt es stimmen, die sagen, daß die geheimrede auf tonträgern gespeichert (??) wurde, die es damals noch gar nicht gab. auf metapedia ist da einiges zu lesen.

  71. Vitzli,
    über die letzten 200 Jahre, ist ihre Macht kontinuierlich und exponentiell angestiegen. Obwohl sie in Israel einen eigenen Staat haben und eigentlich sämtliche Vorstellungen verwirklichen können, erwerben sie immer noch den grossten Wohlstand ausserhalb des „gelobten Landes“.
    Dabei ist es doch wunderlich, dass so viele Juden nach 45 sofort wieder das Leben im Lande ihrer Peiniger gesucht hatten! Könnte das nicht beweisen, dass Deutschland (oder Mitteleuropa) eben unentbehrlich für ihre bequeme Zukunft erscheint?

  72. alpha 652

    ich würde nie behaupten, marx wäre gesteuert worden. (sonst wäre es ihm wohl auch finanziell nicht so schlecht gegangen). neben der zentralsteuerung 40/2 qua finanzkraft gibt es auch dezentrale „steuerung“ durch ideologie. ich denke, daß jeder von (((ihnen))) quasi mit der muttermilch aufsaugt, was gut für (((ihr))) volk ist. zb demokratie (wo sie ganz dicke mitmischen können) besser als adelsherrschaft (wo sie außer als kreditvermittler und – geber) nichts zu melden haben. aber selbst das haben sie weidlich ausgenutzt, um den adel in ihren abhängigkeitsbereich zu bekommen). die (((ihnen))) passenden ideologien entwickeln sich dann wie von selbst.

    ich erkenne an ihrer steuerungsnachfrage, daß sie noch nicht ganz verstanden haben, was ich mit about genau meine. vielleicht habe ich mit diesem kommentar die unklarheiten beseitigen können. trotzdem bin ich für kritische nachfragen immer dankbar, weil sie mich zwingen, mein modell immer wieder zu überdenken und zu verfeinern.

  73. alpha 1626

    es kommt wohl darauf an, welchen zeitraum man zugrundelegt. meine prognose betrifft eine sicht auf 100 – 120 jahre, also etwa vier generationen. kurz- und mittelfristig dürften Sie recht haben. wobei Sie eher von plünderung ausgehen, ich von der durchführung einer zerstörung, was zeitweise aber beides ganz parallel verläuft.

  74. Vitzli,
    „…was gut für (((ihr))) volk ist. zb demokratie (wo sie ganz dicke mitmischen können) besser als adelsherrschaft (wo sie außer als kreditvermittler und – geber) nichts zu melden haben…“
    Na ja, wie sollte man unter diesem Gesichtspunkt dann ihr „kommunistisches Geschenk“ an die Welt verstehen? Finanziell haben die sich dabei ganz schoen ins Bein geschossen, generell jedenfalls. Marx haette dann besser nur den Kampf der Bourgeois (Republikaner) gegen die Fuersten gestuetzt, anstelle das Proletariat?

    Weiterhin, unter rein finanzieller Sicht, waere es besser gewesen das Reich schon im WK I. zu unterstuetzen, Dann waeren die 3 wirtschaftlich erfolgreichsten Nationen ubriggeblieben: England, Deutschland, USA. Der Rest (z.B. Frankreich, Italien) hat doch eher den Welthandel und Wohlstand in Europas nach unten gezogen. Auch die potentiell riesige Industrie und Agrarmacht Russland total mit ihrem Bolschewismus zu zerschlagen, zeugte aiuch nicht von ihrem typischen Geschaeftsinn, lol. Da gibt es vieles zu untersuchen (und spekulieren 🙂 )
    Was sagen Sie dazu?

  75. alpha

    1. ich will nicht darüber spekulieren, was besser gewesen wäre. das führt zu nichts. ich gucke lieber, wie es gelaufen ist. das ergebnis der bemühungen war jedenfalls, daß die herrschaft der monarchie und des adels gebrochen wurde und durch demokratie ersetzt wurde. später wurde die demokratie kurz für 12 jahre unterbrochen, um israel zu schaffen (auf geraubtem gebiet). diesen geschichtlichen grobverlauf halte ich schon für geplant. ich gehe von dem grundsatz aus, daß „nichts“, Sie wissen, daß damit nicht die schweinehälftepreise an der fleischbörse gemeint sind, was geschieht, zufällig ist. am besten läßt sich das ja in der gegenwärtigen politik beobachten.

    die bourgeoisie war wohl nicht revolutionär genug, keine ahnung. jedenfalls hat es ja geklappt.

    2. ähnliches im zarenreich. zar weg, jüdischer bolschewismus da. am hinteren ende entstanden die riesigen oligarchenvermögen, die – oh wunder – praktisch sämtlich jüdisch sind. daß dazwischen ökonomisch viel falsch gelaufen ist, wissen wir. andererseits war die ausgangslage 1917 im zarenreich nicht besonders. vielleicht haben (((die))) auch ihren marx-mist selber geglaubt. zudem wäre das demokratische modell für die nachzaristische zeit völlig ungeeignet gewesen. immerhin haben die stalinisten mit brutalster gewalt die industrialisierung in kurzer zeit nachgeholt.

  76. „neben der zentralsteuerung gibt es auch dezentrale „steuerung“ durch ideologie“

    Ja, es wird ALLES gesteuert? – bis zur Schmerzgrenze …

    Die AfD wird gesteuert, die EU wird gesteuert, die Wahlen werden gesteuert, Wallstreet wird gesteuert, der Brexit wurde gesteuert, die ganze Welt wird gesteuert. Da also alles gesteuert wird, hat der einzelne keine Chance. Alles umsonst, andere bestimmen das Schicksal.. Laut Vitzli Logik.

    Natürlich ist ALLES gesteuert, im Sinne von geplant. Aber ob dieser Plan/Steuerung aufgeht, ist eine ganz andere Frage. Es kämpfen verschiedene Kräftegruppen um die Vorherrschaft, es werden Strategien und Szenarien geplant und vorbereitet. Ob diese gelingen ist allerdings offen. Denn sonst gäbe es keinen Putin mehr, keinen Trump oder Brexit oder sonst was. Die Zukunft ist noch nicht geschrieben.

    Nur wer sich selbst abschreibt, hat keine Steuerung mehr …

  77. gucker,

    ganz im ernst und ohne dich vertreiben zu wollen. warum liest du hier? ich verstehe das nicht. du bist völlig anderer meinung und hälst mich für bekloppt oder sowas. trotzdem bist du schon lange dabei. (ebenso wie hansi auch). ich meine, das wäre für mich reine zeitverschwendung. man muß sich mal tyrions neuen sermon über das blog hier anschauen. ellenlang und nur voller häme und niedertracht. für mich ist die konsequenz klar: ich lese dort nicht mehr. fertig. ich bin auch nicht neugierig. wie kann jemand so viel energie in einen lächerlichen bösen winzigen kleinen blog ohne jede relevanz setzen? ohne jeden sinn? vielleicht eher ein unsichtbarer. mir egal. wenn ich psychoten treffen will, gehe ich in ein irrenhaus. da findet man normalerweise nettere menschen als die psychopaten im internet.

    zu deinem kom:

    schreibe ich mich ab? ich analysiere. und komme zu ergebnissen, die andere nicht nachvollziehen können. na gut. dann ist das eben so. niemand hindert dich, deine energie in projekte wie afd zu investieren. warum auch? aber warum klebst du hier bei mir beklopptem?

    warum nimmst du nicht einfach hin, daß jemand – begründet – eine andere meinung zur afd hat? dein kommentar enthält KEINE begründung. das ärgert mich am meisten.

  78. Auf der Seite von Tyrion war ich noch nie, werter vitzli. Mir reicht die Sarah-Orgie, die der in unserem Hause abzog – gut, dasz der weg ist, keiner vermiszt ihn. 🙂

  79. tante lisa

    ja, wurst. ein wurstebub. soll er in ruhe ungestört stalken. viel interessanter ist der link in alphas kom zum alten spiegel. ein herr Otto Ohlendorf wird dort erwähnt. mich interessiert sowas sofort, weil ich ja kaum details kenne. vergleicht man den wikidoof-beitrag mit dem auf metapedia zu diesem herrn tun sich welten auf. als ich (zuerst) den kram auf wikidoof gelesen hatte, dachte ich sofort an folter. und wurde auf metapedia bestätigt. wer ist so blöd und gibt 90.000 morde zu, um sich dann hinrichten zu lassen? jeder kleine ladendieb weiß das besser.

  80. @Vitzli 352

    „man muß sich mal tyrions neuen sermon über das blog hier anschauen
    […] wie kann jemand so viel energie in etwas setzen, das er ablehnt? ohne jeden sinn?“

    Ich sach’s ja: Der ist schwer verliebt! 😀

    Ob sich’s beim Objekt seiner Begierde nun eher um Dich, oder ab und an mal um meine Wenigkeit („aggressiver Schleimer“ kann man aus dessen Schandmaul ja im Grunde schon fast als Kompliment betrachten) handelt, lassen wir mal dahingestellt. Wir müssen da keinen Wettbewerb lostreten. 😆
    Bei dem spielen halt einfach nur die Hormone verrückt. Ich hab da vollstes Verständnis! Solche Phasen hatten wir alle im Leben schon mal durch. 🙂

    Das legt sich … und irgendwann begnügt der sich wieder mit dem Onanieren auf schwatte, weiße, jiddische, gelbe oder was weiß ich wie gefärbte Schicksen mit gigantischen Natureutern, oder er keult sich einen auf irgendwelche Lolita-Kinderpornos.

    In der Zwischenzeit macht er immerhin Werbung für Deinen Blog. Is auch nich das Schlechteste. Immerhin gibt es ab und an auch durchaus inspirierende Zeitgenossen (zumindest Hildesvin und den Schildbürger), welche auf beiden Blogs kommentieren – und sicher auch eine unbekannte Zahl von „stillen Teilhabern“, die dann Dein About lesen und dabei vielleicht was lernen.

    Oh Sch… Jetzt schreibt er latürnich gleich wieder, daß ich ein heftiger Schleimer und Lecker bin. 😯 😀

    Wahrscheinlich träumt er insgeheim von nem flotter Dreier, oder so was? 😆

    ____

    @Tantchen 422

    Ach? Bin ich dann also doch nich „das TIER“? 😀

  81. unperson

    „In der Zwischenzeit macht er immerhin Werbung für Deinen Blog.“

    leider ist sein blog völlig irrelevant. wer liest so einen scheiß? er schreibt einfach viel zu lang und ganz offenkundig besessen. und niemand interessiert sich für das winzige blog hier, lol. selbst der türkische „analingenieur“ (das arme türkische arschloch war im realen leben betriebsleiter in einem schwäbischen autozuliefererbetrieb und wollte mir monatelang in allen möglichen varianten mit seiner kalaschnikow im arsch rumfuhrwerken und mich töten, voll krank – kaum zu fassen, daß so einer in der brd leitend arbeitete) und stalkerkollege von t hat das versucht und mich überall denunziert, auch beim lka und den beruflichen linken hardcorenazijägern. der werbeerfolg liegt bei null. da sind selbst die katzenfotos wirksamer. (ich wurde sogar mal bei anne will im glotz zitiert, lol, werbeerfolg null – da ist selbst die quellengabe dieses blogs in einem von amazon vertriebenen buch besser). nein, wenn ich werben wollte, würde ich ein paar meiner koms im netz auf anderen seiten verteilen, wie ich das früher machte. da hätte ich hier nullkommanix lebhafteste debatte (leider meist sehr blöd). aber wozu. mir reicht die kleine vielfältige bunte community hier zum gedankenaustausch :-). mehr erwarte ich auch gar nicht mehr. auf idioten kann ich verzichten, die rauben nur zeit.

  82. Unperson,

    Unperson und Tyrion sind sich zweifach zu ähnlich im zur Schau gestellten Schreibstil; auch das eingestellte ‚Pingpong‘ jüngst läszt Verdacht aufkommen.

    Deswegen ziehe ich den Zirkelschlusz, dasz es sich um das Tier hier handeln musz.

  83. „ich wurde sogar mal bei anne will im glotz zitiert“

    In welchem Zusammenhang war das passiert?

  84. das ist schon jahre her. ich glaube, es war im zusammenhang mit dem fernsehtribunal damals gegen sarazzin. 6 stück gegen den spracheingeschränkten sarazzin. mein artikel hatte damals über 4000 besucher und war auf der ersten seite von guckel zum thema. auch markus-oliver erwähnte das mit der sendung seinerzeit auf seinem blog :-D. ist wohl 10 jahre her. den namen vitzliputzli fand die internetcheckerin von der sendung wohl lustig. mein artikel war ziemlich gut und ausführlich. werbereaktion: null. guckel hingegen: hervorragend. sonst hatte ich nur so um die 200-300 besucher damals. guckel bestimmt. glotze null.

  85. Werter vitzli,

    das, was tierisch daherkommt, das musz gänzlich als Tier erkannt und entsprechend betitelt werden.

  86. „ist wohl 10 jahre her“

    Meine Güte. 😯
    Nee – Also, da hab ich Dich wirklich noch nicht gekannt. Ich kann nicht mal mehr genau nachvollziehen, wie ich überhaupt erstmals auf einem Deiner Blogs landete. Höchstwahrscheinlich hatte jemand in nem Kom.-Faden von Altermedia drauf verwiesen. Wird wohl so um 2013/14 gewesen sein. 🙄

  87. Hallo Vitzli,

    „1. ich will nicht darüber spekulieren, was besser gewesen wäre. das führt zu nichts.“

    Nun, man kann sich nicht – auf einer Seite – für eine Analyse auf Motive stützen, und diese dann auf der anderen ignorieren. Diese 48er „Revolution“ und die in Folge angestifteten (1905/17) und weitere in Asien und Südamerika waren für die gesamte Menschheit ein einmaliges ökonomisches Desaster! Abgesehen davon, führten alle zu Faschistischen Regimen. Es gab Nichtjuden und auch Juden, die das klar voraussahen!

    „..die herrschaft der monarchie und des adels gebrochen wurde und durch demokratie ersetzt wurde…“

    Mitnichten: von 1848 – 1918 (eigentlich schon davor) gab es zwar „Parlamente‘ (Landtage), aber nur als Werkzeuge der Autokratie, bis 1918 sogar noch ein Dreiklassenwahlrecht.

    Durch die Unüberschaubarkeit, Komplexität und Dynamik der damaligen internationalen Lage, halten wir solch eine „Planung“ für nicht wahrscheinlich, seit dem DR schon eher.
    [Beispiel: Eine der reichsten Menschen überhaupt, Rockefeller (Standard Oil) kontrollierte das Öl-Kartell, der wichtigste Rohstoff überhaupt, oder Carnegie (US Steel) = Nichtjuden]

    Da fehlt eben noch einiges, um Ihre Theorie zu untermauern, uMn… 🙂

  88. Also … An den Rockefellers scheiden sich die Geister: Entweder haben die wirklich keinen „unsichtbaren“ Hintergrund, oder sie haben ihre auserwählte Abstammung sehr wirkungsvoll verschleiert, was ja auch nicht selten vorkommt. Verifizierbar ist eine solche – zumindest anhand etablierter Quellen – jedenfalls nicht. Es hieß aber einst noch bei Wikidoof, die hätten früher „Steinhauer“ geheißen und wären aus dem Elsaß gekommen; nun soll der Name auf einen nicht mehr existierenden Ort mit Namen „Rockenfeld“ zurückgehen, was schon eher wieder stark nach „unsere Leit“ riecht. 🙄

  89. @Vitzli,
    zwei Schwalben machen natuerlich noch keinen Sommer, aber es ist bezeichnend.
    Zudem sollte man bedenken, dass es sich im Falle den russischen Oligarchen eher um Parallelen zu den Geldquellen der mittelalterlichen Fuersten (Putin!) handelt – sie haben keine „King-maker-Macht“.

    @Unperson
    Die Rockefellers sind deutscher Herkunft, aus der verlassenen Ortschaft „Rockenfeld“, Teil von Neuwied’s Teil von Feldkirchen.

  90. „Die Rockefellers sind deutscher Herkunft …“

    Joouh – Das behauptet man von Leuten, die „Kissinger“, „Hamburger“ und „Frankfurter“ heißen auch; und wir wissen alle, was von solchen Behauptungen zu halten ist. 🙄

    Wie bereits gesagt weiß ich selber, was da JETZT bei BolscheWikiblödia geschrieben steht.
    Aber vor Jahren wollten die uns eben noch einen ganz anderen Bären aufbinden und den Eindruck erwecken, die Vorfahren der Rockefellers wären hart arbeitende Handwerker gewesen. Das war dann wohl doch etwas zu dreist, so daß man davon wieder abgekommen ist.

  91. Die Familien-Rolle des Pfarramtes ist wohl eindeutig und reicht zurueck bis 1590, den fruehesten Vorfahren direkter Linie, mit Gotthard Rockenfeller.
    Die R. sind eine riesige Dynastie, die Linie der beruehmten Oilmagnaten jedenfalls zeigt keine juedischen Elemente.
    SIe sind natuerlich frei zu glauben was Sie wollen.

  92. alpha, unperson

    ich finde es für meine theorie nicht so wichtig, ob rockefeller einer war oder nicht. wir werden es nicht klären können.

    die these ist ja, daß er bzw. seine nachfolger der colenker neben rothschild (nf) sein kann.

    wenn er ((())) ist, spricht das für die co-these, ist er es NICHT, bedeutet das nur, daß er eben in dem gremium der 40 aus dem volk der auserwählten nicht sitzt.

    ein riesiges vermögen alleine macht noch keinen weltenlenker. wenn er NICHT ist, so verfügt er auch nicht über einen ganzen stamm, die bereitwillig und motiviert mit ihm zusammenarbeiten. er muß sein netzwerk kaufen, das ist viel unzuverlässiger. will heißen, sein netzwerk kann mit (((ihnen))) nicht mithalten.

  93. alpha,

    „1. ich will nicht darüber spekulieren, was besser gewesen wäre. das führt zu nichts.“

    Nun, man kann sich nicht – auf einer Seite – für eine Analyse auf Motive stützen, und diese dann auf der anderen ignorieren. Diese 48er „Revolution“ und die in Folge angestifteten (1905/17) und weitere in Asien und Südamerika waren für die gesamte Menschheit ein einmaliges ökonomisches Desaster! Abgesehen davon, führten alle zu Faschistischen Regimen. Es gab Nichtjuden und auch Juden, die das klar voraussahen!

    —–> ich betrachte eigentlich eher die machtfrage. wie finden verschiebungen statt? ökonomische desaster würden dabei nur eine rolle spielen, wenn sie die finanzmacht der 40 schwächen würden. davon gehe ich bei den von Ihnen erwähnten desastern nicht aus.
    .
    .
    .

    „..die herrschaft der monarchie und des adels gebrochen wurde und durch demokratie ersetzt wurde…“

    Mitnichten: von 1848 – 1918 (eigentlich schon davor) gab es zwar „Parlamente‘ (Landtage), aber nur als Werkzeuge der Autokratie, bis 1918 sogar noch ein Dreiklassenwahlrecht.

    —–> ich nahm eigentlich auf 1918 bezug. erst da war die entmachtung des adels endgültig vollzogen. ich denke, ihre pläne haben eine vorlaufzeit von etwa 40 (bis 60?) jahre. der gesellschaftliche wandel durch die industrialisierung gab (((ihnen))) die möglichkeit, den hebel anzusetzen.
    .
    .
    .

    Durch die Unüberschaubarkeit, Komplexität und Dynamik der damaligen internationalen Lage, halten wir solch eine „Planung“ für nicht wahrscheinlich, seit dem DR schon eher.
    [Beispiel: Eine der reichsten Menschen überhaupt, Rockefeller (Standard Oil) kontrollierte das Öl-Kartell, der wichtigste Rohstoff überhaupt, oder Carnegie (US Steel) = Nichtjuden]

    Da fehlt eben noch einiges, um Ihre Theorie zu untermauern, uMn…

    —–> menschen mit viel geld haben viel einfluß, keine frage. aber bei den 40 kommt noch der extrem hohe grad der weltweiten organisiertheit dazu. das fehlt bei den nur-reichen. die komplexität der dinge verstellt den blick auf „den plan“. in den „komplexeren zeiten“ können das in wirklichkeit mehrere oder viele pläne gewesen sein, die nicht unbedingt aufeinander abgestimmt waren. kernplan war mmn abschaffung der adelsherrschaft und demokratie. dann folgen kleinere pläne zur umsetzung und alles was nutzt, wird gemacht. chaos wie in einem ameisenvölkchen, alles wuselt durcheinander, aber am schluß ist der hügel plangerecht (!) fertig.
    (vielleicht ein ganz gutes beispiel). auch hier scheint für außenstehende keine planung erkennbar.
    .
    .
    .

    zwei Schwalben machen natuerlich noch keinen Sommer, aber es ist bezeichnend.
    Zudem sollte man bedenken, dass es sich im Falle den russischen Oligarchen eher um Parallelen zu den Geldquellen der mittelalterlichen Fuersten (Putin!) handelt – sie haben keine „King-maker-Macht“.

    —–> zwei schwalben? den vergleich mit den fürsten verstehe ich nicht. ich behaupte aber auch nicht, daß die oligarchen königsmacher sind. mit ihren vermögen von 20-80 milliarden sind sie zu arm. ich habe in about die these aufgestellt, daß die eintrittskarte zu den 40 etwa ab 100 milliarden erfordern dürfte, (die zahl ist natürlich frei geschätzt. aber sie ist möglich und sie grenzt bewusst leute aus, die gemeinhin als „die reichsten“ gehandelt werden. (die gates-klasse. aber mit dem amazonbesitzer bezos schon wieder erledigt).

  94. neben dem ameisenhaufen: man nehme die migrationsflut in der brd/europa: alles wuselt hin und her maßnahme hie und da. der unbedarfte erkennt da nix und keine linie.

    aber wer wollte ernsthaft bezweifeln, daß da ein plan zur flutung europas mit fremden kulturen ausgeführt wird. (äußerlich zb an den aktivitäten soros erkennbar, sowie der 100″% einheitspropaganda der medien. politikerhandeln gegen verfassung und vernunft etc. zumal vor hundert jahren bereits über sowas nachgedacht wurde. (dann kamen zb die NGOs und haben die afrikaner von 4 millionen auf weit über eine milliarde hochgefüttert) zufall?

  95. Vitzli,
    mit Respekt, aber hier scheinen Sie das Ziel vor die Schusslinie zu schieben.

    Auf der einen Seite suchen Sie in jedem Namen das „((()))“, wenn es NICHT auftritt soll dann eben das Gegenteil auch stimmen [da kann sich der alte Hegel für seine Dialektik noch eine Scheibe abschneiden 🙂 ].

    Ich habe Ihnen ja nur 2 Namen als Beispiel gegeben, aber dabei handelt es sich um die Vertreter der beiden wohl wichtigsten strategischen Rohstoffe ihrer Zeit. Rockefeller gehörte Standard Oil – Öl was damals von absolut essentieller Bedeutung war (viel mehr noch als heute), und der Stahlmagnat, welcher der Krupp der USA war. Wir meinen, wenn DIE keine „Platinum-Mitglieder“ der Auserwählten waren…?

  96. Vitzli,
    habe gerade Ihren erweiterten Kommentar gelesen.

    „…ökonomische desaster würden dabei nur eine rolle spielen, wenn sie die finanzmacht der 40 schwächen würden…“

    Nun, beim ersten „Black Friday“ haben sich die Wahrburgs und Oppenheimers zwar nicht – wie viele andere kleineren (Gojim)Anleger – aus den Fenstern geworfen, aber auch ihr Vermoegen schrumpfte sehr erheblich.
    (Anfangs des 20. Jahrh. wurden durch Kriege und Revolutionen ungeheure Werte zerstoert. Die riesigen Vermoegen NACH WK II kamen erst wieder zustande durch breite Ausschuettung von Aktien, Anleihen und Defizithaushaltung.

    „…zwei schwalben? den vergleich mit den fürsten verstehe ich nicht.“

    Damit waren unsere 2 Beispiele gemeint (Rocky und Carnie), mit den Fuersten war ein Vergleich zum Mittelalter, in dem die Juden ueber grossen Reichtum verfuegten, der ihnen aber keine Regierungsmacht gab – damit haben wir die russischen Oligartchen verglichen. Sie koennen unterstuetzen, aber nicht bestimmen.

    Das mit den Ameisen ist ein guter Vergleich, aber er hinkt dahingehend, dass der Bau des Nestes einer homogenen Art nach programmiertem Plan verlaeuft und nicht von vielen anderen Wesen gestoert wird. (Macht das Sinn?)

    Sie haben viel in das „about“ investiert, deshalb lohnt es sich das Ganze nochmals zu ueberdenken. (Das Grundprinzip ist ja richtig)

  97. @alpha 1217

    „SIe sind natuerlich frei zu glauben was Sie wollen.“

    Eben nicht. „Glauben“ is grundsätzlich nicht mein Ding. Entweder KANN ich etwas WISSEN, oder nicht. Wenn man den offiziellen Quellen vertraut, mag das alles „eindeutig“ erscheinen. Allerdings wimmelt es unter den Weltlenkern – nachweislich – nur so von „Kryptos“, die ihre Biographien, ihre Abstammung, ihre ganze Familiengeschichte massiv zum Zwecke unserer Täuschung manipuliert haben. Erinnert sei nur an diesen Ex-VS-Präser-Kandidaten „Kerry“, der eigentlich Cohen heißen müßte. Diese Maskerade ist typisch für sie, liegt geradezu in ihrer Natur. Man denke z. B. an Levi-„Marx“, die Bolschewiken und ihre diversen „Künstlernamen“.

    Und wenn dann eine derart mächtige Sippe sich seit geraumer Zeit und mit solcher Brutalität für eine Weltordnung in (((ihrem))) Interesse engagiert, aber selber komischerweise explizit NICHT mit dazu gehören soll, nehme ich mir folgerichtig die Freiheit heraus sehr, sehr skeptisch zu bleiben.

    Die haben nämlich erstens ein elementares Interesse daran, jedes Bewußtwerden ihres messianischen Herrschaftsanspruches und ihrer Machenschaften, als „dumme Verschwörungstheorie“ abzukanzeln und jeden, dem sie unterstellen, einer solchen anzuhängen, öffentlich zu diskreditieren …,
    … und zwotens hätten sie mit ihren Einflußmöglichkeiten ganz bestimmt keine Schwierigkeiten, zu eben diesem Zwecke alle erdenklichen „Familien-Rollen“ von Pfarrämtern, Kirchenbücher, Stadtarchiveinträge etc. pp. zu „frisieren“.

    Wie gesagt: Ich GLAUBE grundsätzlich gar nix, was mir offizielle Quellen über solche Cliquen weismachen wollen, und zwar ganz einfach deswegen, weil ich denen nicht die geringste GLAUB-WÜRDIGKEIT zubillige, aber ich maße mir mitnichten an, die Wahrheit zu kennen.

  98. alpha

    mit Respekt, aber hier scheinen Sie das Ziel vor die Schusslinie zu schieben.

    Auf der einen Seite suchen Sie in jedem Namen das „((()))“, wenn es NICHT auftritt soll dann eben das Gegenteil auch stimmen [da kann sich der alte Hegel für seine Dialektik noch eine Scheibe abschneiden 🙂 ].

    —–> der eindruck entsteht, weil hier nicht zwischen zwei zielen von mir unterschieden wird. die ausführungen zu den 40 dienen der feststellung, wer die absolute (!) macht im westen oder (schon) in der ganzen welt hat. darin sind nur ((())). es ist also wurscht, ob der olle rockefeller einer war oder nicht. das ändert an den 40 als lenkeinheit ja nix. die namensforschung der ((())) dient der erforschung und erkennung des netzwerkes sowie ihrer methoden. ich habe die politikjournalisten der WELT über ein jahr lang studiert und in dieser hinsicht sehr viel gelernt. insofern muß ich keine ziele hin und herschieben 🙂
    .
    .
    .

    Ich habe Ihnen ja nur 2 Namen als Beispiel gegeben, aber dabei handelt es sich um die Vertreter der beiden wohl wichtigsten strategischen Rohstoffe ihrer Zeit. Rockefeller gehörte Standard Oil – Öl was damals von absolut essentieller Bedeutung war (viel mehr noch als heute), und der Stahlmagnat, welcher der Krupp der USA war. Wir meinen, wenn DIE keine „Platinum-Mitglieder“ der Auserwählten waren…?

    —–> nein, (((die))) nehmen die nicht auf, benutzen sie bestenfalls. ich denke auch, die nicht- ((( haben eine ganz andere zielrichtung (ohne weltherrschaftskram). die wollen in erster linie ihre vermögen vergrößern. was sollen die 40 mit solchen?

  99. „…ökonomische desaster würden dabei nur eine rolle spielen, wenn sie die finanzmacht der 40 schwächen würden…“

    Nun, beim ersten „Black Friday“ haben sich die Wahrburgs und Oppenheimers zwar nicht – wie viele andere kleineren (Gojim)Anleger – aus den Fenstern geworfen, aber auch ihr Vermoegen schrumpfte sehr erheblich.
    (Anfangs des 20. Jahrh. wurden durch Kriege und Revolutionen ungeheure Werte zerstoert. Die riesigen Vermoegen NACH WK II kamen erst wieder zustande durch breite Ausschuettung von Aktien, Anleihen und Defizithaushaltung.

    —–> ich vermute hier einfach mal. vermögen ist relativ. wenn alle gleichermaßen ärmer werden, ändert sich ja nix in der relation (also auch an den machtverhältnissen). zum anderen waren die fensterspringer kreditnehmer. die ((( sind kreditgeber. im übrigen müßte man wissen, wie die ((( investiert waren. die fabriken/grundstücke/handelsschiffe etc) waren ja auch nach dem crash oder den kriegen (außer in der brd/ddr) noch da. ich gehe also davon aus, daß die ((( keineswegs viel verloren haben, als alle (anderen) viel verloren. was (((sie im gegenteil vermutlich relativ sogar noch reicher machte (auch wenn sich das in absoluten zahlen erst nach dem ende der krisen auswirkte).
    .
    .
    .

    „…zwei schwalben? den vergleich mit den fürsten verstehe ich nicht.“

    Damit waren unsere 2 Beispiele gemeint (Rocky und Carnie), mit den Fuersten war ein Vergleich zum Mittelalter, in dem die Juden ueber grossen Reichtum verfuegten, der ihnen aber keine Regierungsmacht gab – damit haben wir die russischen Oligartchen verglichen. Sie koennen unterstuetzen, aber nicht bestimmen.

    —–> ok, da sind wir uns ganz einig.
    .
    .
    .

    Das mit den Ameisen ist ein guter Vergleich, aber er hinkt dahingehend, dass der Bau des Nestes einer homogenen Art nach programmiertem Plan verlaeuft und nicht von vielen anderen Wesen gestoert wird. (Macht das Sinn?)

    —–> das war aber nicht mein bezug. sondern die (nicht-?)erkennbarkeit eines plans bei komplexem verlauf der durchführung.
    .
    .
    .
    Sie haben viel in das „about“ investiert, deshalb lohnt es sich das Ganze nochmals zu ueberdenken. (Das Grundprinzip ist ja richtig)

    —–> ich überdenke about seitdem dauernd. bisher habe ich keine veranlassung gesehen, es zu verändern oder korrigieren. das finde ich schon erstaunlich.

  100. @vitzli sagt:
    9. Februar 2020 um 3:52

    „warum liest du hier? ich verstehe das nicht.“

    Sorry, es war nicht meine Absicht, dich zu verärgern, schließlich ziehen wir beide am selben Strick, der eine mehr links, der andere mehr rechts, aber mit der gleichen Zielsetzung. Daß du in deiner Analyse auf andere Ursachen kommst wie ich, kann ich nicht als Problem erkennen.

    „deine energie in projekte wie afd zu investieren“
    Ich gehöre durchaus zu den Kritikern meiner Partei, zwei meiner besten Parteifreunde sind schon ausgetreten, was mich sehr geärgert hat. Ich verstehe ihre Motivation, doch ohne Mitgliedschaft gibt es keine innerparteiliche Veränderung. Jedoch ohne Alternative gibt es keine überhaupt keine Alternative.
    Wenn jeder seine drei Trauben selber isst wird es nie Wein geben.

    „aber warum klebst du hier bei mir beklopptem?“
    Na ja, da übertreibste aber. Wenn alle deine Gäste sich so korrekt verhalten hätten wie ich, wäre dir und uns allen schon einiges erspart geblieben. Ich bin i.d.R. freundlich und höflich, hin und wieder etwas ironisch. Ich versuche jedenfalls dir nicht auf die Zehen zu treten. Aber Kritik solltest du schon vertragen. Oder willst du nur Leute, die dir nach dem Mund reden, mit salbungsvollen Texten oder Heldentaten
    auftrumpfen?
    Du würdest einen guten Freund bestimmt auch die Richtung zeigen, falls der vom Weg abkommen sollte. Auch wenn du dich heute auf dem Höhepunkt deines Wissens wähnst, kannst du noch dazu lernen. Selbst vom „Tier“ konntest du noch was lernen, auf eben diese Lernfähigkeit vertraue ich. Ich jedenfalls sehe mich selbst nicht als Wissenden, sondern als Suchenden. Vielleicht ist das ja bei dir anders?

  101. vitzli sagt:
    8. Februar 2020 um 15:56

    unperson, ebber

    wie kommt ihr denn darauf??? warum sollte ich das blog schließen?

    ++

    Nun, weil das sich – im Ernst – so angehört hat ! *aufatmen*

  102. andere als ich
    gleiche wie ich

    sonst ist es so falsch als wie nur irgendwas 😉

  103. Auszüge aus „Die Nürnberger Prozesse“

    Von Beginn an wurde der Prozess auf der Grundlage von grossen statistischen Irrtümern geführt. In seiner Anklage vom 20. November 1945 erklärte Mr. Sidney Alderman, dass in dem von Deutschland besetzten Europa 9.600.000 Juden gewesen seien. Unsere früheren Untersuchungen haben aber gezeigt, dass diese Zahl raffinierterweise ungenau ist. Diese Zahl wird erreicht durch

    1. völliges Außerachtlassen aller jüdischen Auswanderungen von 1933 bis 1945 und

    2. Hinzuzählen aller Juden Russlands, einschliesslich der 2.000.000 oder mehr, die niemals im deutschen Einflussgebiet waren.

    Dieselbe aufgeblähte Zahl, noch ein bisschen vergrössert auf 9.800.000, wurde durch Professor Shalom Baron beim Eichmann-Prozess produziert.

    Die angeblichen Sechs Millionen Opfer erschienen zuerst als Grundlage für die Anklage in Nürnberg und nach einiger Zahlenspielerei mit 10.000.000 oder mehr durch die damalige Presse, erlangte sie schliesslich internationale Volkstümlichkeit und Anerkennung. Es ist jedoch bemerkenswert, dass, obwohl diese übertriebene Zahl in der Zeit der Gegenklagen im Jahre 1945 Glauben fand, sie im Jahre 1961 beim Eichmann-Prozess nicht mehr aufrechtzuerhalten war. Der Jerusalemer Gerichtshof bemühte sich sorgfältigt, die Zahl von Sechs Millionen nicht zu erwähnen, und die Anklage des Gideon Hausner sprach einfach von „einigen Millionen“.
    …..

    Die Rechtsgrundsätze nicht beachtet

    Sollte jemand dazu verleitet werden zu glauben, dass die Ermordung der Juden in Nürnberg durch ‚Beweise‘ bestätigt wurde, sollte er die Art der Prozesse selbst beachten, denn diese gründeten sich auf einer völligen Missachtung jeglicher Rechtsgrundsätze. Die Kläger handelten als Ankläger, Richter und Henker; ’schuldig‘ war von Anbeginn vorgesehen. (Unter den Richtern waren selbstverständlich auch die Russen, deren unzählige Verbrechen auch den Mord an 15.000 polnischen Offizieren einschloss, deren Leichen von den Deutschen im Wald von Katyn, nahe Smolensk, entdeckt wurden. Der sowjetische Ankläger versuchte, dieses Gemetzel den deutschen Angeklagten in die Schuhe zu schieben).

    6. 90% des Personals des Nürnberger Gerichtshofes bestand aus voreingenommenen Leuten, die entweder aus politischen oder rassischen Gründen die Sache der Anklage unterstützten.

    Punkt 6 betreffend: dass 90% des Nürnberger Gerichtshofes aus Leuten bestand, die aus politischen und rassischen Gründen voreingenommen waren, wurde dies auch von anderen, dort Anwesenden bestätigt.
    Nach Earl Carrol, einem amerikanischen Rechtsanwalt, waren 60% des Personals des Büros des Anklägers deutsche Juden, die Deutschland nach dem Inkrafttreten von Hitlers Rassegesetzen verlassen hatten. Er beobachtete weiter, dass nicht einmal 10% des amerikanischen Personals des Nürnberger Gerichts tatsächlich Amerikaner durch Geburt waren. Der Chef des Büros des Anklägers, der im Hintergrund von General Taylor agierte, war Robert M. Kempner, ein deutsch-jüdischer Auswanderer. Sein Helfershelfer war Morris Amchan. Mark Lautern, der die Prozesse beobachtete, schreibt in seinem Buch: Sie sind alle gekommen, die Solomons, die Schlossbergers und die Rabinowitchs, Mitglieder des Personals des Anklägers…“ (ibid, Seite 68).
    Von diesen Tatsachen ausgehend, liegt es klar auf der Hand, dass der fundamentale Rechtsgrundsatz: Niemand darf als Richter in seiner eigenen Sache tätig werden, völlig missachtet wurde. Doch noch schlimmer, die Mehrzahl der Zeugen waren auch Juden. Professor Maurice Bardèche, der auch Beaobachter der Prozesse war, schrieb, dass die einzige Sorge dieser Zeugen darin bestand, ihren Hass nicht zu offen zu zeigen und zu versuchen, einen objektiven Eindruck zu machen Nuremberg ou la Terre Promise, (Nürnberg oder das Gelobte Land) Paris, 1948, Seite 149.

    Geständnisse unter Folter

    Jedoch am erschütterndsten waren die Methoden, die in Nürnberg angewandt wurden, um Erklärungen und ‚Schuldgeständnisse‘ vor allem von den SS-Führern herauszuholen, die dazu benutzt wurden, die Anklage der Vernichtung zu untermauern. Der amerikanische Senator Joseph McCarthy hatte in einer Erklärung, die er der amerikanischen Presse am 20. Mai 1949 übergab, die Aufmerksamkeit auf folgende Fälle von Folter gelenkt, bei denen derarige Erklärungen herausgeprügelt wurden. Er stellte fest, dass in den Gefängnissen in Schwäbisch-Hall Offiziere der Leibstandarte -Adolf Hitler- geschlagen wurden, bis sie blutüberströmt waren. Wenn sie dann hilflos am Boden lagen, hat man ihnen ihre Geschlechtsorgane zertrampelt. Wie in dem berüchtigten Malmedy-Prozess der einfachen Soldaten, wo diese an der Decke aufgehängt und dann geschlagen wurden bis sie ihre Geständnisse, die von ihnen gefordert wurden, unterschrieben. Auf der Grundlage derartiger erpresster ‚Schuldbekenntnisse‘, wie die von SS-General Sepp Dietrich und Jochen Peiper, wurde dann die Leibstandarte als eine ‚verbrecherische Organisation‘ eingestuft. SS-General Oswald Pohl, dem wirtschaftlichen Verwaltungsleiter des Konzentrationslager-Systems, wurde sein eigener Kot ins Gesicht geschmiert und dann geschlagen, bis er seine ‚Schuld‘ bekannte.

    -https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/nurnberger-prozesse-von-richard-harwood/

  104. Hallo Vitzl,

    “…es ist also wurscht, ob der olle rockefeller einer war oder nicht. das ändert an den 40 als lenkeinheit ja nix…“

    Zur Ausübung der Herrschaft reicht kein – wie Sie selbst oft hinweisen – Klubausweis mit Davidstern, sondern Kontrolle essentieller Monopole, Geld und Ressourcen, Öl und strategische Mineralien (es gibt keine jüdischen Bauern oder Cowboys 🙂 ) Wenn also die grössten Ölquellen und Stahlproduktion nicht in unsichtbarer Hand sind, dann schwächelt Ihr Argument der Planung doch erheblich, nein?

    „—–> das war aber nicht mein bezug. sondern die (nicht-?)erkennbarkeit eines plans bei komplexem verlauf der durchführung…“

    Je komplexer ein Plan, desto anfälliger für den kleinsten Ausrutscher.
    Beispiel: Es ist unmöglich jedes Spiel in einem Casino, mit 20 Blackjack-, 20 Baccarat-, 20 Roulette-Tischen, und 100 Automaten, mit 1000 Gästen auf 3 Stockwerken über einen ganzen Abend hinweg zu beeinflussen. Wir denken, dass es unter diesen Umständen besser wäre, auf Spieler zu setzen, die gerade eine Glückssträhne haben. (Solange es im Geschäft ist gewinnt das Casino im Prinzip zwar immer, aber manchmal wird die Bank eben geknackt, oder die Regierung entzieht ihm die Lizenz, lol)
    Kurz: Da spielen doch zusätzliche Faktoren (worüber sich z.B. Spengler wertvolle Gedanken machte) eine Rolle, die es zu verstehen gilt.

    (((Sie))) haben die Macht Ereignisse zu beeinflussen, die Frage ist, wie lässt sich „ein Impfstoff finden, der den Virus hindert, sich an der Wirtszelle zu stärken“…

    Nochmals, gerade WEIL Ihr about schon viel geleistet hat verdient das Modell ein paar Lücken zu schließen.

  105. @Unperson 9. Februar 2020 um 18:43

    die Vorstufe alles Wissens ist der Glaube, oder Annahme.

    In diesem Falle, scheinen Sie es eben nicht zu WISSEN, weil Sie – wenn ich Sie richtig verstehen – KEINER Quelle vertrauen keonnen; aber dann leben Sie/wir halt in einem von Beginn an irrealen Universum und ALLES ist „gefaelscht“ – das ist uns zu paranoid und verhindert eine vernuenftige, realistische Einschaetzung.

    Wir haben uns sehr mit Rocky und Carnie befasst. Die rationalste und einleuchtendste Darstellung hat bei uns den 1. Preis gewonnen.
    (Sogar von judischer Seite wurde faelschlich behaupted, dass die Rockefellers Marranos sind, aber, wir sprechen hier von den Inhabern des Oel-Imperiums. Eine Linie, von Godfrey R. hat eine Judin Helen Gratz geheiratet und das ist allgemein bekannt. Aber diese Linie ist mit unbedeutenden Geschaeften verbunden.)

    Warum sollten die – heutzutage – sich solche riesige Muehe machen, ihre Abstammung zu verleugnen. Die ist doch seit 45 eher ein Tueroeffner!

    Letztlich, bei einem Problem ist meist die einfachste Loesung die richtige („Okhams Rasiermesser“)

  106. vitzli sagt:
    7. Februar 2020 um 4:04

    vitzli, hier stimmen wir endgültig 100%tig überein.

    Du hast Recht, eine „MAUSI“ Aufklärung und zwar restlos, wäre das EINZIGE, was das deutsche Volk noch retten könnte.

    Deshalb ist es so wichtig, den gesetzlich vorgeschriebenen Glauben mit allen Mitteln zu zementieren, um und weiter ausbeuten zu können.
    Dabei müssten bei jedem, mit etwas Verstand doch die Alarmglocken klingeln, wenn per Gesetz vorgeschrieben wird, irgend etwas zu glauben und jeder Zweifel daran bestarft wird.
    Völlig unabhängig, worum es geht.
    Die Realität und die Wahrheit stehen immer für sich Alleine und lassen sich belegen.
    Dafür benötigt man kein Gesetz, um Menschen zu zwingen, daran zu glauben.
    Die Wahrheit lässt sich nämlich immer belegen.

  107. @alpha 736

    „…die Vorstufe alles Wissens ist der Glaube, oder Annahme. In diesem Falle, scheinen Sie es eben nicht zu WISSEN, weil Sie – wenn ich Sie richtig verstehen – KEINER Quelle vertrauen keonnen; aber dann leben Sie/wir halt in einem von Beginn an irrealen Universum und ALLES ist „gefaelscht“ – das ist uns zu paranoid und verhindert eine vernuenftige, realistische Einschaetzung“

    Ich glaube… ääh … nehme an, Sie verwechseln mich da mit gewissen paranoiden Elementen, die auf diesem Blog ab und zu herumgeistern. Ich für meinen Teil bin ein sehr realistisch und rational denkender Mensch, und ich habe entsprechend rationale Gründe für meine Skepsis, die nix mit Paranoia zu tun hat! Glauben heißt in erster Linie Vertrauen; und man muß schon sehr vertrauensselig sein, wenn man die sichere und unstrittige Erfahrung gemacht hat, von den Mächten und ihren Medien in unzähligen Fällen arglistig getäuscht, belogen und betrogen worden zu sein, aber dennoch den Wahrheitsgehalt von Darstellungen aus denselben Quallen … ääh … Quellen dann noch nicht einmal anzuzweifeln gedenkt!
    Keine Ahnung wie das im fernen Osten ist, aber in unserem Kulturkreis lernt man den Sinnspruch „Wer einmal lügt …“ eigentlich bereits schon im Kindesalter.

    „Die rationalste und einleuchtendste Darstellung hat bei uns den 1. Preis gewonnen. […] Warum sollten die – heutzutage – sich solche riesige Muehe machen, ihre Abstammung zu verleugnen. Die ist doch seit 45 eher ein Tueroeffner!“

    Hab ich mich da irgendwie mißverständlich ausgedrückt? Dann bitte ich um Verzeihung!
    Erstens war von einer „Verleugnung“ der – hypothetischen – jüdischen Abstammung INNERHALB der globalen Machtzirkel überhaupt keine Rede, sondern lediglich von einer – ebenfalls rein hypothetischen – Täuschung der Öffentlichkeit; und zwotens wäre die dazu erforderliche „Mühe“, bei den Einfluß-Möglichkeiten, die die Betreffenden haben, keineswegs „riesig“. Außerdem benötigte jemand, der bis 45 schon ein gigantisches Vermögen angehäuft hatte, ja wohl kaum noch einen solchen „Türöffner“, sofern er einfach nur stinkreich bleiben wollte.

    „Eine Linie, von Godfrey R. hat eine Judin Helen Gratz geheiratet und das ist allgemein bekannt.“

    Diese Praxis ist bei (((ihnen))) schließlich auch eine uralte Methode der Einflußnahme:

    https://morgenwacht.wordpress.com/2018/11/25/der-esther-code/

    Ich beiße mich, wie gesagt, keineswegs an dem Glauben, bzw. an der Zwangsvorstellung fest, daß bereits schon die ursprüngliche Rockefeller-Clique aus (((ihren))) Reihen entstammen müsse. Sie können sich ja – mit ihrem internationalen Think-Tank (Standen die von den Rockefellers mitgegründeten eigentlich dafür Pate? LOL) – mal ganz „rationale und einleuchtende“ Gedanken über die Fragestellung machen, wie viele solcher Verbindungen mit jüdischen Ehefrauen es denn im Stammbaum der Rockefellers NOCH so geben kann, die noch NICHT “allgemein bekannt“ sind und in wieweit das – effektiv – der Theorie einer rein jüdisch-messianisch motivierten Planung für eine „NWO“ widerspräche.
    Erfahrungsgemäß ist es nämlich keineswegs „unvernünftig“ und „unrealistisch“, stets mit Täuschung und Betrug zu rechnen, wenn es um die globalen Machtcliquen geht. Das bitte ich, zu bedenken!

  108. unperson

    diese ausführungen teile ich zu 100 %. sie entsprechen auch meinen erkenntnissen, insbesondere zur namensänderung. auch habe ich mich eine zeitlang mit methoden der täuschung befasst, auch das spiel über bande. mit der zeit erkennt man ein schema.

  109. andi 1032

    immer wenn ich lese, daß ein deutscher offizier oder politiker schlimmes „gestanden“ hat, stoße ich bei nachforschungen zu den geständnissen auf das wort folter durch die befreier. gemeint ist schwerste folter. ohne folter schien man probleme zu haben.

    seltsam.

    die übliche forschung bezieht sich immer auf die „aussagen“ dieser schuldigen deutschen offiziere, aber nie auf die folter als mittel zu den geständnissen zu kommen.

    seltsam.

  110. gucker 2118

    du hast mich keineswegs verärgert. grundsätzlich finde ich es ja gut, wenn hier leser oder kommentatoren (noch) nicht mit dem übereinstimmen, was mit anderen konsens ist. so besteht die chance, daß jemand etwas dazulernt, wie ich auch. mich verwundert nur, daß du so lange hier mitliest, ohne daß eine meinungsänderung spürbar wäre. das liegt halt offenbar entweder an dir oder an mir/uns anderen.

    ich wollte gerade schreiben, ich würde nicht so lange in einem block lesen, der mmn so falsch liegt, aber das stimmt ja nicht, ich lese zb gerne bei danisch. insofern ziehe ich meine verwunderung darüber wieder zurück. aber das hatte ich gemeint.

    und kritik, naja, die kriege ich doch reichlich. aber ich fand deinen diesen kommentar nicht (inhaltlich begründet) kritisch.

    was die erleuchtung betrifft, so bezieht die sich aufs prinzip und das generelle schema. ich denke schon, daß ich mein grundsätzliches und ziemlich endgültiges grobverständnis der dinge erreicht habe. ich HABE gesucht und gefunden (!). in details lerne ich ständig dazu.

  111. alpha

    “…es ist also wurscht, ob der olle rockefeller einer war oder nicht. das ändert an den 40 als lenkeinheit ja nix…“

    Zur Ausübung der Herrschaft reicht kein – wie Sie selbst oft hinweisen – Klubausweis mit Davidstern, sondern Kontrolle essentieller Monopole, Geld und Ressourcen, Öl und strategische Mineralien (es gibt keine jüdischen Bauern oder Cowboys 🙂 ) Wenn also die grössten Ölquellen und Stahlproduktion nicht in unsichtbarer Hand sind, dann schwächelt Ihr Argument der Planung doch erheblich, nein?
    ————————————-
    keineswegs. ich sage ja nicht, daß es neben den 40 keine (unabhängigen!) andere mächtige gibt. wenn rocki kein ((( ist, dann ist er ein solcher. ABER: kann er als solcher alleine, also gegen ((( die geschicke der (westlichen) welt lenken? ich glaube nicht. die 40 sind stärker, ich hatte das schon begründet. ich gehe zb davon aus, daß die 40 den arabischen frühling angezettelt haben, um machtvolle diktatoren zu entfernen und willfährige bestechlich von (((ihnen))) steuerbare „demokraten“ auf die parlamentsstühle zu setzen. Könnte das ein rocki auch? wir sind uns sicher einig, daß kann er nicht. weil ihm das entsprechende weite und vor allem dichte (!) netzwerk für eine solche entscheidende einflußnahme fehlen dürfte. die 40 können also gut mit dem rocki leben. er stört (((sie))) nicht grundsätzlich. jedenfalls vorläufig. die geschichte ist ja noch nicht am ende. vielleicht haben sie ihm schon viele firmen abgenommen, keine ahnung, ob ER macht- und geldzuwachs hatte. aber er spielt in einer anderen liga.
    .
    .
    .
    „—–> das war aber nicht mein bezug. sondern die (nicht-?)erkennbarkeit eines plans bei komplexem verlauf der durchführung…“

    Je komplexer ein Plan, desto anfälliger für den kleinsten Ausrutscher.
    Beispiel: Es ist unmöglich jedes Spiel in einem Casino, mit 20 Blackjack-, 20 Baccarat-, 20 Roulette-Tischen, und 100 Automaten, mit 1000 Gästen auf 3 Stockwerken über einen ganzen Abend hinweg zu beeinflussen. Wir denken, dass es unter diesen Umständen besser wäre, auf Spieler zu setzen, die gerade eine Glückssträhne haben. (Solange es im Geschäft ist gewinnt das Casino im Prinzip zwar immer, aber manchmal wird die Bank eben geknackt, oder die Regierung entzieht ihm die Lizenz, lol)
    Kurz: Da spielen doch zusätzliche Faktoren (worüber sich z.B. Spengler wertvolle Gedanken machte) eine Rolle, die es zu verstehen gilt.
    —————————————–
    Sie haben recht, aber das beispiel ist ungeeignet, weil es auf mathematischen zufällen beruht. gäbe man den croupiers die möglichkeit, auf die ergebnisse einfluß zu nehmen, sähe die sache ganz in meinem sinne aus. der manipulation wäre haus und tor geöffnet. und politik ist eben gerade keine zufällige mathematik, sondern eine eher kloake, in die jeder reinkackt. naja, das bild hinkt auch, lol. aber mir war gerade danach. Sie wissen, was ich meine. 🙂
    im übrigen möchte ich Ihnen und mir widersprechen: natürlich sind sämtliche spiele beeinflusst! durch die regeln, die so ausgelegt sind, daß die bank immer gewinnt. natürlich gibt es schwankungen, aber sie gewinnt im durchschnitt immer. wer also macht ausüben will, eröffnet eine spielbank statt sich mit den spielen zu befassen. insofern ist das beispiel – richtig betrachtet – doch wieder genial 🙂
    .
    .
    .

    (((Sie))) haben die Macht Ereignisse zu beeinflussen, die Frage ist, wie lässt sich „ein Impfstoff finden, der den Virus hindert, sich an der Wirtszelle zu stärken“…

    Nochmals, gerade WEIL Ihr about schon viel geleistet hat verdient das Modell ein paar Lücken zu schließen.
    ——————————————-
    tut mir leid, aber ich erkenne keine. wir gerne würde ich.

    cheers!

  112. @Vitzli am 9. Februar 2020 um 5:19

    „das arme türkische arschloch war im realen leben betriebsleiter in einem schwäbischen autozuliefererbetrieb und wollte mir monatelang in allen möglichen varianten mit seiner kalaschnikow im arsch rumfuhrwerken und mich töten, voll krank – kaum zu fassen, daß so einer in der brd leitend arbeitete […] mich überall denunziert, auch beim lka und den beruflichen linken hardcorenazijägern.“

    Hatte dieser Kuffnucke denn auch dem LKA von seiner Kalaschnikow erzählt?
    Bei so nem Goldschätzchen wird das Kriegswaffelkontrollgeschwätz halt auch gerne mal einfach ignoriert. Das fällt bei den Privilegierten eben Alles unter den „Affirmative Action“-Bonus, genau wie die leitende Funktion in der Industrie.
    Deswegen sag ich zur BRD immer: Bematschten- und Randgruppen-Diktatur
    Das ist ein Kasten-System, schlimmer als in Indien; und die weißen, heterosexuellen Männer sind quasi die „Unberührbaren“.

  113. Ach, Tantchen …

    Ich hab mir gerade das neueste Nerling-Video angesehen und muß schon sagen: Das hat er absolut großartig kommentiert! Im Gegensatz zu mir wird sich dieses verfluchte TIER aber immer nur an seinen Schwächen, anfänglichen Unsicherheiten und Versprechern aufgeilen, oder – wenn das nicht ausreicht – mit der üblichen, hinterfotzigen Rabulistik seine Aussagen verfälschen. Vor allem wirst Du von mir niemals Spott über politische Gefangene der BRD-Junta zu lesen kriegen. Vielleicht raffst Du irgendwann mal den Unterschied? Man hat ja schon Pferde kotzen sehen … 🙄

    https://www.bitchute.com/video/P8RcdJvv246y/

    Im Angesicht der Abscheulichkeit dieser widerwärtigen Angriffe auf unsere großen Geister wie Achim von Arnim und der ganzen ekelhaften Bilderstürmerei der Jiddenknechte und ihrer Einpeitscher im Entartungs-Epizentrum Berlin, kann ich den in mir brodelnden Haß kaum noch in Zaum halten. Bislang hätte ich ja noch die Komplettverfrachtung dieses unsäglichen Völkchens nach Birobidschan favorisiert, auf das die natürliche Auslese dort, in der ungastlichen Taiga, ihr Werk verrichtet und die „Spreu“ von „Weizen“ zu trennen vermöge. Aber in Anbetracht ihrer stetig weiter wuchernden CHUZPE bin ich bald soweit, sie allesamt am Liebsten auf irgend ner Insel in der sibirischen Arktis aussetzen zu wollen, auf der sich sonst noch beträchtliche Mengen an strahlendem sowjetischem Atommüll befinden. 👿

  114. Unperson,

    genau zu diesem Beitrag des Volkslehrers sekundierte ich, jedoch offensichtlich derart heftig, dasz sich uns vitzli veranlasst sah, vollchirurgisch einzugreifen – wisch und weg.

  115. tante lisa 021

    das ist hier kein kampfblog, sondern wir denken ein wenig nach. eine art privates think-tänkchen. ausfälle gegen unsichtbare sind daher nicht sinnvoll. und hier unerwünscht. hier wird kein kampf gegen irgendwen auch immer geführt, sondern über probleme des deutschen volkes und anderer völker und deren lösung nachgedacht. natürlich in erster linie über die probleme des deutschen volkes.

  116. Vitzli,

    Wir unterstuetzen Ihr ‚about‘ durch Fasifikation (Ich hoffe Sie kennen die Methode; und ohne Ausnahmen gibt es keine Regel).
    Ziemlich letzter Versuch: 🙂

    Sie postulieren – zu recht – dass die sich an die elementaren Schalthebel positionieren. Die bedeutendsten ‚Knoepfe‘ im (modernen) Cockpit steuern die Finanzen, Rohstoffe und Medien! Soweit sind wir schon alle – obwohl auf verschiedenen Gleisen – angekommen. 🙂

    Sie schreiben nun, es sei eben logisch, dass sie es NICHT geschafft haben – oder sogar bewusst gar nicht wollten? – die beiden (zur damaligen Zeit) wichtigsten Rohstoffe unter ((ihre)) Kontrolle zu bringen??

    Sie koennen gerne annehmen, dass ALLES heute Bestehende mehr oder weniger nach Plan lief – dann fehlt Ihnen aber dennoch etliches Material. Schauen Sie sich die Schluesselereignisse der Weltgeschichte an, dann legen Sie jeweils Ihre „About-schablone“ darueber und urteilen aufrichtig!

    @Unperson 10. Februar 2020 um 17:48

    Wir sind mit.dem Namens-Hokuspokus und Bandenspielerei wohl vertraut. (ich amn eigener Brieftasche 😦 ) Das ist eiin alter Hut und mit „Taeuschungen und Betrug“ rechnen wir taeglich – in professioneller Weise. Ich denke, wir haben bessere Quellen als „Morgenwacht“ 🙂

    „…Sie können sich ja – mit ihrem internationalen Think-Tank (Standen die von den Rockefellers mitgegründeten eigentlich dafür Pate? LOL) – mal ganz „rationale und einleuchtende“ Gedanken über die Fragestellung machen, wie viele solcher Verbindungen mit jüdischen Ehefrauen es denn im Stammbaum der Rockefellers NOCH so geben kann…“

    Das ist der Unterschied: Sie „denken“ (wenn Sie uns bitte die Uebertreibung verzeihen), wir forschen nach, bei fruehmoeglichsten, verschiedenen Quellen.
    („If it walks like a duck, quacks like a duck and looks like a duck, it most likely is a duck“).

    Was man uns NICHT nachsagen kann, ist, dass wir auf jeden Scheiss hier „kompetent und wissenhaft“ kommentieren, und (meist, lol) nur texten, wenn wir sachliches Wissen beitragen koennen. Das muss sich nicht immer richtig als richtig erweisen, hat aber Hand und Fuss – fragen Sie Vitzli. Wir geben viel Geld und Zeit fuer Nachforschungen aus, Also: Haben Sie bessere, konkrete Ergebnisse ueber Rocky -oder nicht? (Wenn es Ihnen egal ist, sparen Sie sich die Polemik).

  117. alpha

    Wir unterstuetzen Ihr ‚about‘ durch Fasifikation (Ich hoffe Sie kennen die Methode; und ohne Ausnahmen gibt es keine Regel).
    Ziemlich letzter Versuch: 🙂
    ————————————–
    keine ahnung. wikidoof konnte mir das auf die schnelle auch nicht erklären :-/
    .
    .
    .
    Sie postulieren – zu recht – dass die sich an die elementaren Schalthebel positionieren. Die bedeutendsten ‚Knoepfe‘ im (modernen) Cockpit steuern die Finanzen, Rohstoffe und Medien! Soweit sind wir schon alle – obwohl auf verschiedenen Gleisen – angekommen. 🙂
    —————————————
    im modernen cockpit fehlt bei Ihrer aufzählung vor allem das internet. guckel und facebook werden bereits 100 % ((( kontrolliert. damit ist praktisch der gesamte infofluß weltweit unter ihrer kontrolle. das ist schon gigantisch. (gilt auch für weitere internetnebengebiete). was sind dagegen rohstoffe?
    .
    .
    .
    Sie schreiben nun, es sei eben logisch, dass sie es NICHT geschafft haben – oder sogar bewusst gar nicht wollten? – die beiden (zur damaligen Zeit) wichtigsten Rohstoffe unter ((ihre)) Kontrolle zu bringen??
    —————————————-
    ich bitte um zitierung. DAS schreibe ich mitnichten never nirgendwo. ich schrieb, es ist nebensächlich. deswegen ist es auch wurst, ob rocki und sein stahlkumpel (((. GESCHAFFT haben sie die private übernahme der weltdollardruckerei um 1913. wer braucht da noch rohstoffe?
    .
    .
    .
    Sie koennen gerne annehmen, dass ALLES heute Bestehende mehr oder weniger nach Plan lief – dann fehlt Ihnen aber dennoch etliches Material. Schauen Sie sich die Schluesselereignisse der Weltgeschichte an, dann legen Sie jeweils Ihre „About-schablone“ darueber und urteilen aufrichtig!
    —————————————-
    mach ich: (((sie)))

    wollten demokratie (politischen „einfluß“ – dessen größe ich hier mal außer betracht lasse) … und bekamen sie
    wollten israel … und bekamen es.
    wollten die herrschaft über die weltwährung … und bekamen sie
    wollten die herrschaft über die medien … und bekamen sie
    wollten die herrschaft über das internet … und bekamen sie

    das wären mal die großen züge. den kleineren kram erspare ich mir. (sie wollten den wk 2 und so weiter)

    die schablone passt. und zwar perfekt. Seit mindestens 120 jahren. (davor kenne ich mich nicht so dolle aus – aber ich vermute schon, daß das bis weit vor 1789 zurückgeht, wenn auch in abgeschwächter form).

    auf Ihre gegenbeispiele bin ich gespannt 🙂

  118. Vitzli,
    ich hatte das hier uebersehen:

    „…Könnte das ein rocki auch? wir sind uns sicher einig, daß kann er nicht….“

    Doch, Z.B. Standard Oil stand hinter den ersten US-Interesses und Interferenz im Nahost Konflikt, der bis dahin eine alleinige Sache der Franzosen und Briten war.

  119. Vitzli,
    „…im modernen cockpit fehlt bei Ihrer aufzählung vor allem das internet.“
    Haben wir – unter „Medien“ 🙂 (um die Aufzaehlungen zu sparen)

  120. dazu weiß ich tatsächlich nichts. ich habe mich mit SO auch nicht viel beschäftigt, weil ich es für nicht so relevant gehalten habe. SOLLTE es so sein, widerlegt mich das nicht. entweder rocki ist ein ((( oder er stört sie in ihren plänen nicht. natürlich bedienen sich die 40 ihrer allianzen, wozu zb auch die kath. kirche gehört, wenn sie die flutung europas fordert, wie unter dem neuen popel. aber könnte der papst die flutung ALLEINE erreichen? kaum.

    jedenfalls: beide handeln im interesse der 40. also: schablone drauf 🙂

  121. henker,

    was würdest du sagen, hast du im letzten jahr an erkenntnissen dazugelernt?

    ….

    hm, schon wieder im koma :-/

  122. Vitzli,

    „…auf Ihre gegenbeispiele bin ich gespannt…“

    Wie Sie uns sicher kennen, arbeiten wir mit denen schon 🙂
    ABER, es kommt uns darauf an, dass wir niemanden hier bekehren wollen!

    Die Beweislast traegt der Autor. Wir ueberlassen es Ihnen, wieweit Sie es ausbauen wollen. (Tip: Tauchen Sie in die frueheren historischen Ereignisse. Man kann nicht auf Urspruenge hinweisen und dann willkuerlich ab 1850 beginnen. Entweder haengt alles zusammen, oder nicht.)
    Wir ueberlassen Ihnen die weitere Arbeit auf diesem Gebiet. Diese Kommentarfenster sind nicht geeignet um alles darzulagen.

    Wir haben natuerlich auch noch laengst nicht alles erkannt, hofften aber wir koennten uns auf dem Weg ein wenig gesellschaft leisten. Aber an rigiden Konzepten haben wir kein Interesse. Es gibt nichts Endgueltiges, panta rhei! 🙂

  123. alpha

    „…auf Ihre gegenbeispiele bin ich gespannt…“

    Wie Sie uns sicher kennen, arbeiten wir mit denen schon 🙂
    ABER, es kommt uns darauf an, dass wir niemanden hier bekehren wollen!
    ————————————
    ich lasse mich gerne bekehren 🙂
    .
    .
    .
    Die Beweislast traegt der Autor. Wir ueberlassen es Ihnen, wieweit Sie es ausbauen wollen. (Tip: Tauchen Sie in die frueheren historischen Ereignisse. Man kann nicht auf Urspruenge hinweisen und dann willkuerlich ab 1850 beginnen. Entweder haengt alles zusammen, oder nicht.)
    ————————————-
    es hängt alles mit allem zusammen, aber ich behaupte nicht, DAS erklären zu können. in about geht es alleine um die HEUTIGE machtfrage. dabei bin ich frei, in den ursprüngen bis zu dem zeitpunkt zurückzugehen, der mir passend scheint. je weiter man zurückgeht, desto weniger ist „about“ nachweisbar. weswegen ich mich gerne an das heute halte, wo es wesentlich nachvollziehbarer ist. jedenfalls mit meinen kenntnissen. und auch naturgemäß wegen der quellenlage.
    .
    .
    .
    Wir ueberlassen Ihnen die weitere Arbeit auf diesem Gebiet. Diese Kommentarfenster sind nicht geeignet um alles darzulagen.

    Wir haben natuerlich auch noch laengst nicht alles erkannt, hofften aber wir koennten uns auf dem Weg ein wenig gesellschaft leisten. Aber an rigiden Konzepten haben wir kein Interesse. Es gibt nichts Endgueltiges, panta rhei! 🙂
    —————————————-
    Ihre Beiträge schätze ich äußerst! aber ich erlaube mir auch, mein konzept rigide zu verteidigen.

    in diesem sinn: 🙂

  124. Vitzli,

    „…aber ich erlaube mir auch, mein konzept rigide zu verteidigen…“

    aber bitte nicht bis zur letzten Patrone – wir wollen doch kein neues Stalingrad!! 🙂

  125. Ich bin noch nicht bei 6 %, aber die Außenwelt dringt mit Jobelposaunen in meine Wahrnehmung= “ Weiterhin, unter rein finanzieller Sicht, waere es besser gewesen das Reich schon im WK I. zu unterstuetzen, Dann waeren die 3 wirtschaftlich erfolgreichsten Nationen ubriggeblieben: England, Deutschland, USA.“
    Überiggeblieben wäre nur das Reich; England verlängerte Werkbank für Ramschware und die USA wären nie zur Industrienation aufgestiegen. Im Reich hätte der Kaiser Reservate für exotische Völker eingerichtet, davon aparte 1% für Judenabkömmlinge. Und statt 25% Kuffnucken hätten wir heute 25% Chinesen. Vielleicht wäre auch keiner der Genannten überiggeblieben. Es gibt keine finanzielle Sicht, wenn am Ende der Überlebende alles gewinnt.
    Ich schrieb dies vorgestern morgen, als ich gegen alle Warnungen mein Lager verließ, um dem Tag zu trotzen. Kurz zuvor- im Halbschlaf- sah ich eine Schlange mit langem Hals , die ihren Kopf zu mir beugte = „warum stemmst du dich gegen dein Schicksal, warum bleibst du nicht einfach liegen und ersparst dir Schmerzen und Pein? Sieh doch ein, dass du dein Pulver verschossen hast!“
    Ich suchte Ablenkung hier und wieder sah ich die Schlange, wie sie sich windend relativierte.
    Wie sie empfahl, die eigene Wahrnehmung zu vergessen oder zu erweitern und der ihren anzupassen.
    “ Es ist unmöglich jedes Spiel in einem Casino, mit 20 Blackjack-, 20 Baccarat-, 20 Roulette-Tischen, und 100 Automaten, mit 1000 Gästen auf 3 Stockwerken über einen ganzen Abend hinweg zu beeinflussen.“ So wie es unmöglich ist, 100.000 Mann mit einem Befehl auf ein beliebiges Schlachtfeld zu schicken ? Was sollen solche Vergleiche?
    “ (Sogar von judischer Seite wurde faelschlich behaupted, dass die Rockefellers Marranos sind, aber, wir sprechen hier von den Inhabern des Oel-Imperiums. Eine Linie, von Godfrey R. hat eine Judin Helen Gratz geheiratet und das ist allgemein bekannt. Aber diese Linie ist mit unbedeutenden Geschaeften verbunden.) “
    Es wurde auch behauptet, die Rockefellers seien Alien aus dem Asteroidengürtel. Ausgerechnet Wikipedia bringt die Offenbarung “ Johann Peter Rockefellers Urenkel Godfrey Lewis Rockefeller (1783/1784–1857) heiratete 1806 in Livingston, New York, Lucy Avery aus der 7. Generation des Groton-Avery-Clans in Connecticut. Lucy Averys Ururgroßmutter war Susannah Palmes, Ehefrau von Samuel Avery aus New London, Connecticut, von königlicher Abstammung. Sie war die Enkelin von John Humfrey, der in England Lady Susan heiratete, die Tochter des 3. Earl of Lincoln, eines Abkömmlings von Edmund II. „Ironside“, König von England, der wiederum von einigen Königen von Schottland, Frankreich und Spanien abstammte. “
    Die Könige von Schottland, England und Frankreich sind jüdische Adelige, die Merowinger genannt wurden; einge spanische und portugiesische Königshäuser sind von ihren Lakeien übernommen worden.
    Die Geschäftsbeziehungen zwischen Rockefeller und Carnegie ( Standard Oil und US-Steel) bestehen seit Mitte des 19.Jahrhunderts, schlossen später J.P.Morgan ein und Warburg und endete noch nicht mit der Gründung der FED. Alleine Anfang 1900 wurden im Rahmen von gegenseitigen Verkäufen 450 Millionen US-Dollar verschoben ( nach heutigem Wert =4,5 Milliarden). Der Verzicht auf finanzielle Einnahmen aus dem Rohstoffgeschäft, wurde mehrfach durch die Beteiligung an der FED aufgewogen. Das ist kaufmännisch bewundernswert und beweist planerische Hellsicht. Oder Einsicht in ein Netzwerk, das mit jüdisch unzureichend bezeichnet ist. Eher ein Werk von Elite-Juden, die mit allen europäischen Königshäusern aufs Engste verpflochten sind, die Amerika am Tropf halten und mit dem Papst im Vatikan den König aller Könige stellen.

  126. @alpha

    „Wir geben viel Geld und Zeit fuer Nachforschungen aus …“

    Uiiii – Nu sachen Se bloß …? 😯 😆

    „Haben Sie bessere, konkrete Ergebnisse ueber Rocky -oder nicht? (Wenn es Ihnen egal ist, sparen Sie sich die Polemik).“

    Nö. Warum sollte ich?
    MIR reicht es schon völlig, daß Bolsche-Wikipedia, diese ekelhafte, menschenverachtende, hirnvergewaltigende (((Giftschleuder))), über die Jahre mindestens zwei grundverschiedene Geschichten von der Herkunft der Mischpoke und ihres Namens parat hatte!

    Wenn etwas zum Himmel stinkt wie eine (((Lüge))), …

    „If it walks like a duck, quacks like a duck and looks like a duck, it most likely is a duck“

    Ach ja – der „Ententest“. 😀

    Komisch. An den mußte ich auch gerade denken. Irgendwie kommt mir das hier nämlich vor, als wenn der altbekannte, linke Sermon vom „militärisch-industriellen Komplex“ unter die Leute gebracht wird und man sich des Eindruck einfach nicht erwehren kann, daß dies den alleinigen Zweck haben soll, (((ihre))) Führungsrolle (B. Spectre) massiv herunterzuspielen.
    Da drängen sich dann gewisse Schlußfolgerungen schon regelrecht auf … 🙄

    Wenn etwas aussieht wie (((linke Propaganda))), tönt wie (((linke Propaganda))), …

    Und was die „Polemik“ anbelangt … Das geht umgehend zurück zum Absender.

  127. „Im Reich hätte der Kaiser Reservate für exotische Völker eingerichtet, davon aparte 1% für Judenabkömmlinge. Und statt 25% Kuffnucken hätten wir heute 25% Chinesen.“

    Also …, ich hab da so meine Zweifel, ob Dir dieses furchtpar pöhse, eigentlich gar nicht existierende, Virus wirklich was anhaben kann, Fränkieboy. Du schwurbelst doch genau den gleichen hanebüchenen, substanzlosen Quark wie eh und je. Auf mich machst Du nen kerngesunden Eindruck. 😀

  128. Auf Wikipedia suche ich hoechstens Geburts-und Sterbejahre, vielleeicht einige Daten ueber Orte und grobe Handlungen, aus reiner Bequemlichkeit.
    Sie und andere verdammen Wikipedia konstant, und bauen scheinbar doch alle Argumente auf deren Inhalt.
    Ebenso findet sich JEDER Konzern, prominente oder erfolgreiche Perseonlichkeiten auf Ihrem Juden- oder „Schweineradar“. Wenn Ihnen ausser nichtjuedischen Bauern und kleinen schwaebischen Brezelverkaeufern garnichts mehr „koscher“ (pun intended) ist, dann riecht DAS doch sehr nach linker Einstellung und schlecht-verstandenem Marxnixsmuss. 🙂 So, jetzt gucken ’se bloed! LOL

  129. Frank fiebert:

    „…Es gibt keine finanzielle Sicht, wenn am Ende der Überlebende alles gewinnt…“

    Und wir dachten genau das sei (((ihr))) Ziel: Als einzig Ueberlebende und alles gewonnen.

    Warum copy-pasten Sie den Rocky-Stammbaumalles, wenn alles auf Wiki nachlesbar ist?

    „…Der Verzicht auf finanzielle Einnahmen aus dem Rohstoffgeschäft, wurde mehrfach durch die Beteiligung an der FED aufgewogen…“

    Und? darauf waere nur ein Jude gekommen?

    „…sah ich eine Schlange mit langem Hals , die ihren Kopf zu mir beugte…“

    Wie nennt man Schlangen mit „kurzem Hals“? Also Sie meinen Eidechsen ohne Fuesse? (Und sowas erklaerte uns die Evolution) 🙂

    Hush, zurueck aufs Fieberlager!

    PS: – news flash – der Kapitaen der U-20 hatte judische Vorfahren, LOL

  130. @Unperson 1. Februar 2020 um 10:30
    Auf Wikipedia suche ich hoechstens Geburts-und Sterbejahre, vielleeicht einige Daten ueber Orte und grobe Handlungen, aus reiner Bequemlichkeit.
    Sie und andere verdammen Wikipedia konstant, und bauen scheinbar doch alle Argumente auf deren Inhalt.
    Ebenso findet sich JEDER Konzern, prominente oder erfolgreiche Perseonlichkeiten auf Ihrem Juden- oder „Schweineradar“. Wenn Ihnen ausser nichtjuedischen Bauern und kleinen schwaebischen Brezelverkaeufern garnichts mehr „koscher“ (pun intended) ist, dann riecht DAS doch sehr nach linker Einstellung und schlecht-verstandenem Marxnixsmuss. 🙂 So, jetzt gucken ’se bloed! LOL

    (Vitzli: dieser Text wartete noch auf Freischaf\ltung)

  131. Keine Angst, ich les hier nur manchmal wenn ich kurz aus dem Koma falle mit.
    Weil es gerade um ein U-Boot ging:
    Es werden noch Aktivistenspenden für mein Schleuser-Atom-U-Boot benötigt, mit dem ich mich selber in den Hamburger Hafen einschleusen will:
    IBAN: DE58 5335 0000 3023 0729 89

    Sogar das gefürchtete Hamburger U-Boot bei der Partei LINKE unterstützt schon meine Spendenaufrufe.
    Greta und Luisa dagegen nicht.

  132. henker

    gerade gelesen, daß die cdu wieder über atomkraft nachdenkt. wegen klima, lol. dein schleuseratomuboot liegt also gut im trend. obwohls ja unter wasser sowieso kein klima gibt :-/

  133. Ist schon komisch, mir war kurzzeitig der gleiche Gedanke gekommen, wie Unperson. Da war ich doch einen Tag und eine Nacht auf dem Level eines Urtierchens und kaum auf den Beinen, kommen die gleichen Eingebungen wie vorher. Heißt das jetzt, es gibt nur eine Wahrheit, die selbst ein Urtierchen bewahrt und die von Labor-Viren wie Unperson und Alpha nicht erschüttert werden kann?

  134. In Cambodia scheint es recht langweilig zu sein, so daß man sich mit dem fleissigen Basteln von Strohmännern die Zeit vertreibt.
    Als wenn eine vorwiegend kreditfinanzierte, materielle Wirtschaft der entscheidende Machtfaktor im Staate wäre und nicht die Kreditgeber.
    Also (((sie))) wissen besser, was die entscheidenden Machfaktoren sind und konzentrieren sich nicht umsonst aufs schachern (Börse), wuchern (Banken), betrügen (Banken), lügen (Medien) und korrumpieren (Politiker). Denn so läßt sich ALLES steuern.
    Falls doch mal jemand trotzdem aus der Reihe tanzt, kommt die Kosher Nostra vorbei. So wie sie es bei 4 Präsidenten der VSA tat. Oder es geschehen seltsame Sachen wie bei der Familie Lindbergh.
    Usw. usf. …

  135. Werter vitzli,

    so heftig war es dann auch wieder nicht – es sollte lediglich als Ansporn dienen, was zu tun.

    Wie ich jedoch bereits freimütig einräumte, war es vorsorglich richtig, den Beitrag zu tilgen.

  136. tante lisa

    das war ein „kampfbeitrag“. sowas schreckt leser ab und das will ich hier nicht haben. ich will hier keine nazipropaganda haben. kritik an der kritik des nazitums bedeutet noch nicht, daß ich hier nazipropaganda will. das ist ein buntes alternatives think-tänkchen, mehr nicht. hast du von mir je hetze gegen juden gelesen? sicher nicht. was mich nicht hindert, den stamm zu analysieren.

    lustig-traurig: vorhin in kulturzeit wurde der eingespielte gast gefragt, wo die grenze zur „freien kommunikation“ (das thema oder so ähnlich) zu stecken ist, und er sagte, (ua) bei den verschwörungstheorien zum jüdischen weltkrempel, lol. sonst darf anscheinend über alles andere geredet werden.

    aber du sagst immer nur: „der jutt, der jutt!“ das ist gehetze. nicht ohne grund ist hier meist von unsichtbaren die rede. du fällst immer mit der tür ins haus. das ist mist!

    ohne KONKRETEN bezug jüdischen handelns zum schaden des deutschen volkes oder der weltvölker ist sowas einfach nur schädlich und hier unerwünscht. halte dich beim thema juden einfach am besten zurück. jeder hier überlegt sich fünfmal, was da überhaupt erlaubt ist, und du haust die dinger raus, als gäbe es kein morgen mehr.

    deswegen habe ich dir das verlinken verboten. und deswegen werde ich künftig ohne erklärungen solche kommentare löschen. sowas verändert den charakter des blogs vom analyseblog zum propagandablog, und das wird der hier nicht werden. es genügt völlig, über deren büttel und die zusammenhänge aufzuklären. er reicht, die richtigen fragen zu stellen wie zb: warum sind die judenverbände in der brd dafür, deutschland mit moslems (geborene judenfeinde) zu fluten, obwohl sie unter deren antisemitismus leiden? da werden leser eher neugierig als bei gehetze gegen juden.

    man kann dann noch auf soros hinweisen, der das fördert etc. (hier waren auch mehrmals weitere hintergründe zu lesen).

    aber zu repetieren: „Der jutt ist schuld!“ ist völlig schädlich.

    also überlege dir, was du künftig hier schreibst. sonst lösch ich ohne weitere erklärung. 🙂

  137. Urtierchen Frank fiebert (11. Februar 2020 um 18:45 )

    „…Ist schon komisch, mir war kurzzeitig der gleiche Gedanke gekommen,…“

    Abgesehen von dieser masslosen Uebertreibung, muss man sich den Text mal reinziehen – als einziges Contradictio in adiecto.

    Da gibt es denkende Urtierchen und die ultimative Definition von Wahrheit:
    Wahrheit ist, wenn sie der fiebernde UND nichtfiebernde Frank als solche erkennt (da hat sich der arme Wittgenstein umsonst abgerackert) – und die Quelle sind Urtierchen. Viren (jeder andere ausserhalb Franks Urtierchen-Kral) koennen da nichts dran ruetteln. 🙂

    Wo also ist der Unterschied zwischen einem „gesunden“(?) Frank und einem kranken?

    Loyalitaet in Ehren, aber wer sich hier als Franks Proktologe aufspielt, der hat nicht viel weiter zu sinken. Aber, wie heisst es: Hass verbindet…

    [@Pack
    Hier ist es niemals langweilig, nur eine Frage der Zeiteinteilung – wenn sie kognitive Faehigkeiten besitzen, erknnen Sie, dass wir hier am wenigsten kommentieren, und generell nur im Dialog mit Vitzli – das andere ist nur stoerendes Geraeusch.]

  138. Vitzli 12. Februar 2020 um 3:50
    Bitte, das haben wir z.B. gemeint mit unseren Vorschlaegen ueber Ihre Kommentar-Kontrolle. Offen gesagt, „mit offener Bluse kokett zwinckern und dann dem frustrierten Freier den Ruecken kehren“ kommt schlecht an. Jeder Kommentar der (((die))) nicht als Ursache fuer ALLES und jedes Uebel sieht, wird hier doch sofort zerissen, Differenzierungen sind unmoeglich. Der Ton macht die Musik, Vielen Texte hier sind 90% faule Eier, 10% Substanz; da darf man nicht viel Sachlichkeit erwarten. Der Blog ist in Gefahr zum reinen Hass-Fest zu werden. Wenn wir also nur noch die „Scheisshausfliegen auf den Exkrementen ((derer)))“ sind, warum noch eine Diskussion, speziell wenn sie nur immer in derselben kleinen Gruppe stattfindet und sich kaum neues Blut hereintraut? Jedes neue Thema, das Sie versuchen hereinzubringen endet nach 2 Kommentaren in „Judenkatzen“, LOL
    Wuensche Ihnen Sie kriegen die Kurve. Wir ziehen uns wieder eine Zeitlang zurueck und Ueberlassen den Gnostikern hier das Feld 🙂
    Beste Gruesse

  139. Uebrigens, haben Sie dieses Video gesehen – es ist unglaublich…
    -https://huaxinghui.wordpress.com/2020/02/11/teddybaren-ausverkauft/
    (Wer steckt da wohl wieder dahinter? LOL)

  140. hi alpha 417 🙂

    ich stimme mit unperson und packi (andere fallen mir gerade nicht ein, doch: andi – ua, lol) praktisch 100 % überein. bei anderen ist die übereinstimmung nun mal geringer. ist ja nicht schlimm. soll ich deswegen alle anderen rausschmeißen? das wäre doch langweilig. hätte ich von beginn an aussortiert, hätte ich die genannten nicht kennengelernt.

    von allen genannten kann ich mir NICHT vorstellen, daß sie ALLE übel auf den stamm zurückführen. sowas ist ja quatsch und so blöd ist keiner.

    aber wir sind zu einer sicht gekommen, die sehr klar ist und vertreten wird. rigide eben. die anderen sind kritisch, aber sehen manche dinge nicht ganz so klar. deswegen macht das blog mit all den bunten diskussionen auch einen sinn.

    klar sind 90% der beiträge einschließlich meiner eigenen blödsinn und kalter kaffee, unsinn und quatsch. aber es gibt immer wieder perlen herauszufiltern. so wie auch nicht jede dreckige auster eine schöne perle enthält. auf die kommt es an. woanders auf den blöggen (?) äh blogs kann man da lange suchen.

    neues blut traut sich nicht herein, weil sie das hohe niwo schreckt 😀

    ein linker zb hätte hier eine halbwertszeit von 5 minuten. die kommen über zwei sätze normal nicht hinaus. moslems können da nicht mitreden, weil die vom glauben vollgebremst werden, und die normalen halten das hier eben für rechtsradikal und igitt. von den genannten erwarte ich daher nichts. die sind mir aber auch wurscht. was soll ich mit denen?

    es gibt ja auch nicht jeden tag ein lohnendes thema. den rest verbringen wir eben mit unsinn. der fachmann wird das erkennen.

    cheers und alles gute! 🙂

    vp.

  141. Vitzli,
    „…kann ich mir NICHT vorstellen, daß sie ALLE übel auf den stamm zurückführen….“
    Packs (1. Februar 2020 um 20:27) letzter Kommentar – z.B. – laeuft doch daraufhin hinaus. n
    Na ja, vielleicht hat meine Hermeneutik des Deutschen doch unter meinem Aufenthalt hier gelitten. 🙂
    Cheers

  142. @Packi 2027

    Siehste: Genau das hab ich gemeint, mit: „was auf dem Kasten haben“! 🙂
    100% Zustimmung meinerseits zu Deinem Kommentar!

    „Falls doch mal jemand trotzdem aus der Reihe tanzt, kommt die Kosher Nostra vorbei. So wie sie es bei 4 Präsidenten der VSA tat.“

    Mich würde interessieren, was Du für Hintergrundinfos zu den – Deiner Ansicht nach – ebenso wie JFK, von der Pest unschädlich gemachten VS-Präsidenten Lincoln, Garfield und McKinley hast!

    Über JFK gibbet eigentlich nix zu diskutieren. Niemals in der Geschichte war wohl ein einzelner Mord für irgend jemanden lukrativer, als es dieser für die FED-Itzige war – und immer noch ist.

    Lincoln soll – dem Vernehmen nach – vorgehabt haben, die Schwatten allesamt (Damals wäre das logistisch durchaus noch machbar gewesen) zurück nach Afrika zu deportieren. Aber belegen läßt sich diese Absicht m. E. nicht – jedenfalls nicht mit Quellen aus dem Netz.

    Von McKinley hab ich mal gelesen, daß dieser der letzte VS-Präser gewesen sein soll, der eine konsequente Politik der Nichteinmischung in Angelegenheiten des europäischen Kontinents betrieben hätte. Ein Hinweis auf die mutmaßliche Anstifterin des Mörders, Emma Goldman erhärtet diesen Verdacht zumindest.

    Aber zu Garfield fällt mir – ehrlich gesagt – noch gar nix ein. 😦

    Klär mich bitte auf!

  143. Und die Schlange verlor ihre Giftzähne „Wir haben nicht fuer Rausschmiss plaediert, nur fuer Moderation.“ und zog verzweifelt ihren Kopf zurück. Wo sie doch nur Gutes beabsichtigte, den dummen Gojim die Sinnhaftigkeit des Verstehens zu vermitteln. Hermeneutik bedeutet, das gesprochene oder geschriebene Wort auszulegen, dasselbe, was die Leviten mit dem AT tun.
    Was das Besten-Hinterzimmer nie verstehen wird= deutsche Sprache muss nicht erklärt , ausgelegt oder übersetzt werden, die Bedeutung ist genetisch verankert. Sie ist Klarsprache und sie durch Deutung zu ersetzen, ist jüdische Blasphemie. Allerdings auch nicht so grobschlächtig, wie die Sprache von Unperson. Und ja, das Übel kam in die Welt mit dem Stamm Judas.

  144. @Fränkieboy

    „… deutsche Sprache muss nicht erklärt , ausgelegt oder übersetzt werden, die Bedeutung ist genetisch verankert. Sie ist Klarsprache und sie durch Deutung zu ersetzen, ist jüdische Blasphemie.“

    DAS vorausgesetzt, könnte ja man DIR unter gar keinen Umständen jemals unterstellen, daß Du Dich allen Ernstes dem Gebrauch der Deutschen Sprache befleißigen würdest. 😆

  145. „Wir haben nicht fuer Rausschmiss plaediert, nur fuer Moderation.“

    Sehe ich ebenso, ist allerdings auch schon ein alter Hut.
    Was bei Info68 nicht geklappt hat, bei Tyrion erst recht nicht.

    Was sagt die Werbung? Hauptsache ihr habt Spaß …

  146. alpha, gucker

    moderation macht viel arbeit und verlangsamt jede diskussion. außerdem würde ich mich in der rolle des zensors nicht wohl fühlen. ich finde rote linien praktischer.

    von den hier etwa 20.000 kommentaren auf diesem blog sind vermutlich keine 200 wirklich weiterführend (für mich), also weniger als 1 %. aber genau für die mache ich mir die ganze mühe. ich picke die informationen und anregungen für mich raus. der rest ist spaß und unterhaltung. da kann auch schiefes und schräges dabei sein. je höher das niwo, desto mehr arbeit hat man. für sowas bin ich zu faul.

  147. packi 2027

    DAS ist so ein 1% kommentar. nicht, weil er mir etwas neues sagen würde, sondern weil er in ganz wenigen worten das komprimiert, was wesentlich ist. das problem und die methode in einem kurzen satz.

  148. Unperson sagt: 12. Februar 2020 um 10:26
    Ich habe das aus rein finanzpolitischer Sicht betrachtet. Die genannten Präsidenten waren alle entschiedene Gegner einer Zentralbank. Es mögen nicht die einzigen Attentats-Gründe gewesen sein aber sicherlich die entscheidenden. Der Kampf um diese zog sich nicht umsonst über zig Jahrzehnte hin und 2x scheiterte ja auch der Versuch einer Installation.
    Obendrein begingen Lincoln und JFK die Todsünde eigenes, staatliches Geld herauszugeben. DAS war ihr endgültiges Todesurteil.
    Es gab/gibt eine hervorragende Doku über den Dollar und den Kampf um die FED, welche die historischen Rollen der verschiedenen Protagonisten detailiert beleuchtet. Leider weiß ich den Titel nicht mehr. 😦

  149. vitzli sagt am 8. Februar 2020 um 16.10 Uhr:

    der artikel im spiegel: da gäbe es vermutlich einiges zu sagen, was ich mir aber erspare. das wäre vermutlich kriminell.

    soweit dort von himmlers rede (wohl die posener) die rede war, so gibt es stimmen, die sagen, daß die geheimrede auf tonträgern gespeichert (??) wurde, die es damals noch gar nicht gab. auf metapedia ist da einiges zu lesen.

    Werter vitzli,

    diese Rede hörte ich mir an und kann sagen: ich war zwar nicht dabei, aber nichtsdestotrotz vermag ich anhand der Stimme sowie der gewählten Syntax zu folgern, daß es sich nicht um eine Rede handelt, die der Reichsführer-SS Heinrich Himmler zum besten gab, sondern stattdessen ein Gaukler seinen Klamauk betreibt.

    Warum vermag ich das zu folgern? Weil ich ein ganz zartes Gehör für die feinfühlige und sinnige Grammatik mit seiner natürlichen Sprache, ja, gar Muttersprache, nämlich uns Deutschen, habe – diese Rede paßt in keinster Weise mit den von ihm sonst allerorten gehaltenen Reden zusammen.

  150. Alp sagt am 11. Februar 2020 um 6.45:

    … aber bitte nicht bis zur letzten Patrone – wir wollen doch kein neues Stalingrad.

    Alp,

    das mit der letzten Patrone in Stalingrad ist doch eine Mär, denn es war noch reichlich Munition vorhanden. Und die Belagerer, die in der Steppe Stellung beziehen mußten, waren mindestens so ausgemergelt, wie die Belagerten in der Stadt.

    Unsere braven Krieger wurden – von langer Hand geplant – der Vernichtung zugeführt. Nicht von ungefähr wurde in der Verfilmung „Stalingrad“ geflissentlich weggelassen, das Paulus & Co. direkt vom Ort des Geschehens mit dem Schlafwagen nach Moskau in „Kriegsgefangenschaft“ rollten.

    Das Sterben und Verderben der 6. Armee wird noch aufgearbeitet werden – die letzte Reichsregierung hatte dazu keine Gelegenheit mehr, so daß es der zu konstituierenden neuen zukommt. 🙂

  151. Werter vitzli,

    da fehlt doch erneut ein Beitrag von mir, nanü? Dabei handelt es sich um den ersten, wo ich zu einem obigen Beitrag einstimme. Nur, weil Alp aus Fernost ‚Bedenken‘ bei quasi Deiner gesamten Stammannschaft anmeldet, brauchst Du noch lange nicht apportieren das Stöckchen. Da steckt schließlich Arbeit und Mühen in meinen Beiträgen – und mitzuteilen beabsichtige ich mich des weiteren.

    Was hat Dich denn gestört, dasz es zur Löschung kam?

  152. tante lisa,

    wir hatten schon vor 2 oder drei jahren vereinbart, daß du hier keine sehr persönlichen sachen veröffentlichst. die wolltest du auf deinem eigenen blog präsentieren. du hälst dich aber nicht daran.

    deswegen lösche ich kommentare mit persönlichen dingen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s