Die Piepeline: Da stellt einer die richtigen Fragen

*

Aus einem Kommentarbereich von Tichy

Deutscher

 13 Stunden her

1) Wer hat Interesse daran, dass die deutsche Regierung im Winter (womöglich unter dem Eindruck massenhafter Proteste) nicht doch umkippt und wieder russisches Gas bestellt?
2) Wer hat Interesse daran, dass Deutschland auch nach Ende des Konfliktes kein russisches Gas mehr kauft?
3) Wer hat die technischen Mittel, solche Lecks in 70 bis 90 Metern Wassertiefe zu verursachen?

Jo. Mehr gibt es da kaum zu sagen.

*

85 Gedanken zu “Die Piepeline: Da stellt einer die richtigen Fragen

  1. Die Antwort auf obige Fragestellung ist doch babyleicht: das war sicherlich Langstreckenluisa – man schaue sich das Photo von der beim sogenannten Wikipedia an – wie die kleine von der jüd. Schmonzette d e r Exorzist! 😀

    -https://de.wikipedia.org/wiki/Luisa_Neubauer

    .

    Perfectly cut fart

  2. Richtig !
    Und wer ist NATO-Befehlshaber des betroffenen Seegebietes ?
    Wer hat alle Baupläne der als strategisch erachteten Pipeline ?
    Wer hat jeden Zentimeter der Trasse protokolliert und kann alleine nach den Protokollen
    Zielfindung betreiben?
    Wer hat 2019 die BALTIC-NATO-Übung angesetzt und 30.000 Militärs in strategisch günstige Position gebracht? Davon 10.000 US-Soldaten, deren Rückkehr nach dem Manöver von keiner Seite bestätigt wird.
    30.000 ist keine strategisch relevante Größe; kann aber eine Gruppe von Sappheuren
    verstecken. Nur die USA verfügen über vielfältige Terror-Kommandos, die jede Art von Sabotage beherrschen.
    Und nur in einer derart großen Militärmacht ist es möglich, dass auch versehentlich
    Flugzeuge abgeschossen werden, oder Bomben verloren gehen.
    Die BW war es nicht; die darf keinen Schritt gehen, ohne US-Befehl.
    Die Russen waren es auch nicht; warum sollte Putin einen Joker aus dem Spiel nehmen ?
    Ergo ?

  3. So ist es, werter Frankstein – die englische Hungerblockade mit seinen Millionen Toten war ein Schisz gegen das, was nunmehr kommt. 🧐

    Was wir jetzt brauchen, sind Maßnahmen, aber bestimmt keine im Sinne von Korona. Wie war nochmal die Durchwahl zur Neuen Reichskanzlei? ☎️

  4. Nicht zu vergessen, das die Russen die Ventile nach belieben öffnen oder schließen können.
    Daher, Ami go home…
    Schliesse Ramstein und allen andere Standorte in Deutschland und führe deine Kriege gefälligst allein.
    Aber es gibt ein riesen Problem des deutschen Volkes, es kann nicht zwischen Feind und Freund unterscheiden. Schon im 2.WK gab es genug Verräter, die unser Schicksal besiegelt haben….

  5. Alex richtig. Jetzt werden einige wieder sagen = das ist ja die Chuzpe , die Verwirrung unter den Allierten stiften soll. Ich sag es mal einfach= Putin ist kein Jude, das Instrument der Verwirrung braucht er nicht. Er ist ein Tatmensch , der zu seinen Taten steht. Hätte er die Pipline zerstört ( aktuell wird berichtet, Nordstream 1 sei “ zerstört“), würde das als Husarenstück gefeiert . Ein Terrorakt auf offener See, unter der lückenlosen Kontrolle der NATO und der USA, das soll erst mal jemand nachmachen.
    Selbst der Einsatz einer landgestützten Cruise Missille wäre unbemerkt nicht möglich.
    Es ist ja das Dogma lückenloser Weltkontrolle , dass unbemerkte Terrorakte niemals geschehen können. Und wer kontrolliert 30.000 Satelliten, Hundertausende von Funk-Dekodern und hat Abhörstationen rund um den Erdball, die schon das Starten eines
    Raketenmotors registrieren ? Wer befehligt denn die Drohnen, die aus 30 km Höhe den
    Erdball ständig scannen ? Verursacher = ein russisches U-Boot , lachhaft angesichts Satelliten-Überwachung. Russsische Taucher im Seegebiet ? Jedes Transportboot , das im Trassengebiet verweilt, löst direkten Alarm aus. Der Start eines Raketentriebwerkes
    an Land ebenfalls. Wenn es doch Putin war, ist alle militärische und technische Überlegenheit der NATO und der USA nur Schall und Rauch.

  6. da stand der warburgvergesser scholz neben biden und hört wie ein kleiner schulbub zu, als der die sprengung praktisch ankündigte. im grunde müßten scholz und baerbock mit den maßstäben 9/11 den amis jetzt den krieg erklären. die häkelomi könnte schon mal unsere flugzeugträger aus der garage holen.

  7. Wir würde sich ein langer Stromausfall / Blackout für 14 Tage auf dein Leben auswirken? Wärst du vorbereitet?
    Was alles funktioniert nicht mehr?

  8. Ebber sagt:
    30. September 2022 um 17:42

    Das ist m.E. das wichtigste Video überhaupt.
    Wenn dieser, seit Langem (((angekündigte))) Blackout tatsächlich kommt….
    dann Gut‘ Nacht, Marie….

  9. Ebber – dieses Video enthält doch nichts Neues. Ist doch klar, daß ohne Strom nichts mehr funktioniert. Viel wichtiger ist die Überlegung WO es im Fall der Fälle sauberes Wasser, Wärme, und was zu essen gibt. Nun überlege mal fleissig.
    Die Antwort ist gar nicht so schwer. = In Gebirgsdörfern. Bäche sind trinkbar. Kuhställe sind warm. Ferienhäuser die man aufbrechen kann gibt es auch. Wald mit Holz drinnen ebenfalls. Einen Ofen kann man leicht aus ein paar Mauersteinen bauen. Falls ein Bauer keine eigene Wasserversorgung hat, krepieren ihm seine Viecher und du hast Fleisch im Überfluß. usw. usf. Zu wissen, wo ein Waffengeschäft ist, könnte auch helfen.
    Man muß nur gleich raus aus der Stadt. Sofort. Nicht warten und hoffen. Benzin kann man klauen. Überhaupt kann und muß man sofort sämtliche Regeln, Gesetze bla bla bla … ignorieren.
    Wer preppt ist nur zu faul zum plündern. 🙂

  10. Packistaner sagt:
    30. September 2022 um 18:45

    UNS dürfte das bekannt sein, es lesen sicherlich auch Greenhorns mit, bzw. WIR können dieses Video an Greenhorns schicken.

    Ja, kann man so machen. In der Not frißt der Teufel Fliegen.
    Deine Vorschläge sind allerdings nicht für Jeden – bzw. für die Meisten – umsetzbar.

  11. Angriffskrieg gegen die Deutschen!

    Von WOLFGANG HÜBNER | Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, der ungeheure Flüchtlingsstrom über die offenen Grenzen, die ökonomisch zerstörerischen Sanktionen gegen Russland waren und sind fundamentale Angriffe gegen die Interessen der Deutschen. Die mutmaßlichen Sabotageakte gegen die von Deutschland finanzierten Gasleitungen in der Ostsee (PI-NEWS berichtete) sind nun aber der offene Angriffskrieg gegen die Deutschen.
    Ich spreche bewusst von den Deutschen und nicht von Deutschland. Denn der Staat Deutschland wird derzeit von einem Machtblock im Vasallenstatus regiert und repräsentiert, der all das duldet, der Mitwisser, ja sogar Mittäter bei der Demütigung und Schädigung der Deutschen ist.

    Das mutmaßliche Großverbrechen an den Gasleitungen kann nur als kriegerischer Akt begriffen und gedeutet werden. In der Geschichte der Menschheit wurden viele Kriege schon durch weit geringere Anlässe ausgelöst.
    Das heutige Deutschland ist weder willens noch fähig, den Tätern den Krieg zu erklären, er ist höchstwahrscheinlich noch nicht einmal willens, genau wissen zu wollen, wer auf lange Sicht jegliche russische Gaslieferung verhindert hat.
    Einer weiß es allerdings: Der ehemalige polnische Außenminister und heutige Abgeordnete im Europaparlament, Radoslaw Sikorski. Er hat als Kommentar zu dem Ostseegeschehen getwittert „Danke, USA“.

    Sikorski ist kein Spinner oder Außenseiter: Er ist verheiratet mit der extrem antirussischen amerikanischen Historikerin (((Ann Applebaum))) und pflegt hervorragende Kontakte in die herrschenden Kreise in Washington.
    Es ist deshalb sehr gut möglich, dass Sikorski über vertrauliche Informationen verfügt, die ihn zu dieser öffentlichen Aussage bewegten. Wie auch immer sein Kommentar einzuschätzen ist: Das Ergebnis des mutmaßlichen Sabotageaktes erfreut jedenfalls alle, die schon immer gegen die russischen Gaslieferungen an Deutschland waren.
    Und unter diesen Kräften sind nun in erster Linie die Täter zu vermuten.
    Dazu zählt übrigens auch der Talkshow-Liebling Luisa Neubauer, die über die „Sprengung“ von Nord Stream 2 geredet hat. Sie muss umgehend polizeilich vernommen werden, wenn sich der Sabotageverdacht bewahrheitet.

    Der Versuch, die Zerstörung der Gasleitungen ausgerechnet den Russen anzulasten, kann schon jetzt als übler propagandistischer Dreck bezeichnet werden. Es ist nicht das geringste Motiv seitens der russischen Regierung erkennbar, sich in so schwerwiegender Weise selbst zu schädigen. Allerdings wird das die extremsten Ukraine-Fanatiker in Deutschland auch nicht irritieren. Was aber viel schwerer wiegt: Wenn die Führung in Moskau zu der Überzeugung kommt, dass eine westliche Macht, vielleicht sogar mehrere Staaten, hinter der Zerstörung stehen, dann müssen die Russen alles für möglich halten und deshalb selbst noch bereiter sein, alles einzusetzen, um nicht ebenfalls Opfer des großen, nicht nur für Deutschland und die Deutschen existenzbedrohenden Machtspiels zu werden. Es wird sehr düster in Europa.

    https://www.pi-news.net/2022/09/angriffskrieg-gegen-die-deutschen/

  12. ebber 1903

    „nicht für jeden umsetzbar“

    ich kenne aber eine fremde riesengruppe, die packis vorschläge umsetzen können und werden. 😦

  13. Sie werden sie nicht reparieren. Wir werden nie Unterwasserbilder zu sehen bekommen.

    Bei den aktuellen Altmetalpreisen ist allein der Stahlschrott der 4 Nordstreamröhren genau 1 milliarde Euronen wert.

  14. vitzli sagt:
    30. September 2022 um 19:42

    ebber 1903

    1) „nicht für jeden umsetzbar“

    2) ich kenne aber eine fremde riesengruppe, die packis vorschläge umsetzen können und werden. 😦

    +

    1) das gilt auch NUR für die deutschen Ureinwohner
    2) …die kenn ich auch, die setzen das ja seit Jahren (mind. 2015) fleißig um.
    Die Geschädigten kriegen danach einen Maulkorb verpaßt, denn die unglaublichen und vielen Verbrechen der Goldstücke dürfen nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

  15. Hat man eigentlich schon die Pässe der russischen Marinetaucher aus der Ostsee gefischt?

  16. Packistaner sagt:
    30. September 2022 um 21:36

    Hat man eigentlich schon die Pässe der russischen Marinetaucher aus der Ostsee gefischt?

    👍

  17. Werter Packistaner,

    es wurde vor Ort des Geschehens der Ausweis Putins gefunden … 🔖

  18. @Packistaner, den 30. September 2022 um 23.16 Uhr

    In Bälde werden Schönheiten rar – hier eine Frau Doktor Wunderschön-blöd. 😮

    Ruhe in Frieden Giselle Neres| Ihr letztes emotionales Video vor dem Tod _Sie wusste, dass sie sterben würde

    Descanse em paz Giselle Neres| Seu último vídeo emocional antes da morte _Ela sabia que ia morrer 😭💔

    (Ein Artikel bei ‚thecovidblog.com‘ – Verknüpfung siehe bitte nach genannt)

    Gisele Neres: 29-jähriges brasilianisches Model und Architektin stirbt an plötzlichem Herzinfarkt

    Frau Gisele Neres war CEO von Studio Ginn Arquitetura. Sie war auch ein Model und Unternehmerin, die an mehreren geschäftlichen Unternehmungen beteiligt war. Frau Neres wohnte in Governador Nunes Freire, Maranhão.

    Einzelheiten sind unklar. Aber Frau Neres erlitt am 23. September einen plötzlichen Herzinfarkt. Sie wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht und später am Abend für tot erklärt.

    Frau Neres erhielt am 7. Juni 2021 und am 31. August 2021 mindestens zwei Injektionen [Bemerkung Dr. Conti: Darum das eingangs erwähnte ‚Frau Doktor Wunderschön-blöd‘, ist die neunundzwanzigjährige Frau Architekt Dr. ing. Giselle do Nascimento Neres auch noch stolz gewesen, daß ihre Mutter mindestens einmal (vermeintlich!) harmlos gepiekst wurde – wie viele ihrer Bewunderer mag sie als falsches Vorbild in den Tod genommen haben, und noch nehmen?!].

    .

    Quellenangabe des obig übersetzten Artikels – zu finden im unteren Bereich der folgenden Seite ‚thecovidblog.com‘, die in der Tat besonders lesenswert ist, und zwar:

    Midweek Mashup III: Wir hatten Recht mit der Oscar-Alopezie-Werbung, machen Sie sich bereit für die „Tomatengrippe“, die Frau hat seit März 2020 „langes COVID“ und 22 weitere plötzliche Todesfälle

    Midweek Mashup III: we were right about Oscars alopecia ad, get ready for “tomato flu,” woman has “long COVID” since March 2020, and 22 more sudden deaths

    https://thecovidblog.com/2022/09/28/midweek-mashup-iii-we-were-right-about-oscars-alopecia-ad-get-ready-for-tomato-flu-woman-has-long-covid-since-march-2020-and-22-more-sudden-deaths/

  19. Leonardo – die schönen Beine gehören zu der „Krankenschwester“ in Tranporter 2.
    Ich glaube nicht, daß die sich hätte impfen lassen. 😀

  20. Frankstein sagt:
    29. SEPTEMBER 2022 UM 14:24

    Frankstein, es waren diesselben, die über hundert Jahre Krieg gegen die Deutschen Völker führen. Nix Neues unter der kalten Sonne.

    Livetest … 15:47 >>> captivity >>> Gefangenschaft

    -https://www.tagesschau.de/ausland/europa/nordstream-159.html

    Wieder einmal denkwürdig. 😐

    Gruß
    Nemo

  21. Zwischen Dr. ing. und Dr. eng ist es manchmal nicht weithin und die hübsche Giselle war zu Lebzeiten bestimmt ein kategorisch imperativer Geselle – da durften nur erlesene Ruten Zucht betreiben. Gerade eine zarte Woche ist sie nicht mehr – unter uns. Noch nicht wirklich erkaltet, möchte man fast meinen. Und wie bei Weißen Weibsen heuer beinahe üblich, endet ihr IQ auch mit ihr, so keine Kinder demnach aus ihrem natürlich fruchtbaren Schoß entsprungen sind. Früher dachte ich ebenfalls, ich hätte noch viel Zeit – doch tückisch wie perfide drehte der Jutt sprichwörtlich an der Lebenseinstellung, so daß das Ur inne hielt. ⚱⏳⚰

  22. Packistaner sagt: 30. September 2022 um 23:16
    Die Frage was optisch auffälliger ist, war ernstgemeint !!

  23. Tolle Bilder die der Danisch da verlinkt hat. Die leuchtenden Pilze finde ich faszinierend. Was es alles gibt ….

  24. Nordstream kann sofort repariert werden: Durch Zufall genügend Röhren auf Reserve!

    DIE INFOS AUS DIESEM ARTIKEL VOM 15.03.2022 BRINGEN DIE BUNDESREGIERUNG UNTER DRUCK❗️

    5.000 nagelneue Erdgasrohre für Nord Stream 2 lagern Im Hafen von Mukran (Sassnitz).

    Dänemark hatte Nord Stream 2 den Bau in seinen Gewässern monatelang verweigert. Die Nord Stream 2 AG sorgte vor, plante eine Umgehung. Dazu bestellte das Unternehmen tausende Röhren zusätzlich.

    Im Januar 2021 gab die Energiebehörde in Kopenhagen schließlich doch noch die Baugenehmigung, aber da waren die zusätzlichen Röhren schon geliefert und mit Beton ummantelt.

    Kommentar: Die Rohre sind nur außen gegen die Korrosion durch das Salzwasser geschützt. Es kommt also darauf an, die Pipeline so schnell wie möglich zu reparieren, bevor das Salzwasser innen die Beschichtung angreift. Das Material ist SOFORT VERFÜGBAR!

    ❗️Handelt die Bundesregierung jetzt zögerlich, macht sie sich ZUM MITTÄTER UND IST MIT VERANTWORTLICH, DASS DIE PIPELINE DANN UNWIEDERBRINGLICH ZERSTÖRT WIRD ❗️

    .

    Quellenangabe: Telegram-Kanal des Musikers und Aufklärers Michael Wendler, Stand 2. Oktober 2022, der auf folgende Quelle verweist, und zwar:

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Nord-Stream-2-Wie-weiter-mit-herrenlose-Pipeline-Rohren,nordstream692.html

  25. Ein weiterer Fall in den Vereinigten Staaten von Amerika (VSA)

    Regan Lewis (20). Am 27. September 2022 verstorben, einen Tag nach ihrer Covid-„Schutzimpfung“. Sie erlitt einen plötzlichen Herzstillstand und hatte offenbar keine Vorerkrankungen.

    Laut Angaben der Mutter ließ sie sich „impfen“, weil sie ihre Krankenschwester-Ausbildung weiterführen wollte.

    .

    Quellenangabe: Telegram-Kanal des Musikers und Aufklärers Michael Wendler, Stand 2. Oktober 2022, der auf folgende Quelle verweist, und zwar:

    https://snbc13.com/regan-lewis-nursing-student-from-grinnell-has-died/

  26. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    KRANKENSCHWESTER WENIGER ALS 24 STUNDEN NACH DER INJEKTION DURCH VAX-GIFTINDUZIERTEN HERZSTILLSTAND GETÖTET

    NURSE KILLED BY VAX POISON INDUCED CARDIAC ARREST LESS THAN 24-HOURS AFTER INJECTION

    https://www.bitchute.com/video/dZQN5o5yhIpZ/

    (Länge des Dokuments: 1 Minute und 12 Sekunden)

    .

    Bemerkung Dr. Conti: Bei Judtupp war über das Schicksal von der gerade mal zwanzigjährigen Maid Regan Lewis bezeichnenderweise nichts zu finden!

  27. leo 153

    eine sehr interessante information. aber natürlich wird unsere volksverräterische regierung, wie meine oma immer sagt, einen scheißdreck tun, um unser volk mit billiger energie zu versorgen. und die detsen fallen wie immer auf den mist, den man ihnen erzählt, rein.

  28. packi 2154

    ich denke, das zweite.

    das erste wirkt auf mich irgendwie insgesamt unausgewogen. die roten schleifchen beim zweiten betonen, beim ersten gehen sie gemeinsam mit den roten schuhen unter. unscharf ist das erste auch.

  29. Vollends Zustimmung, werter vitzli – bloß die Wangen nicht außer Acht lassen. 😍

  30. Die Verknüpfung zum Artikel der zu Tode harmlos gepieksten angehenden zwanzigjährigen Krankenschwester Regan Lewis funzt nicht mehr – Das ging aber schnell! 🔔🎶🎵

  31. Nun läßt sich die Verknüpfung öffnen – da werden die Verfasser des Artikels wohl ein wenig am Text herumgeschraubt haben, so daß zeitweise eben nicht erreichbar. 🤔

  32. Oder es handelte sich um eine wie auch immer geartete ‚technische Störung‘ – jedenfalls war der Artikel eine ganze Weile nicht aufrufbar. Naja, jetzt ist er aber erneut da.

  33. Packistaner sagt:
    1. Oktober 2022 um 21:54
    Nummer 4 find ich subtiler , denn “ der Teufel trägt rote Stilettos“. 1 und 2 lassen der Phantasie keinen Raum.
    Im Übrigen ist alle Ideologie und aktuelle Politk mit 1 und 2 beschrieben. Die Transporter-Reihe wiederum belehrt uns wahre Minne = dem Teufel und seinen Heerscharen begegnet man mit Ausbildung, Training und Kompromißlosigkeit, gleich dem Stoizismus
    eines Terminators. Nie sieht man den Transporter reflektieren oder gar diskutieren.
    Insofern handelt es sich um Fiction= von der Realität hierzulande so weit entfernt, wie
    Dimorphos von der Erde und unmöglich zu erreichen.

  34. Kanzler stolz auf volle Speicher, aber … Bleibt das Gas überhaupt bei uns?
    Regierung weiß nicht, wohin es fließt !

    Im Kampf gegen die hohen Energiepreise haut die Regierung 200 Milliarden Euro raus. Damit sollen strauchelnde Energiefirmen gerettet und eine Gaspreisbremse für Verbraucher und Unternehmen bezahlt werden. Kanzler Olaf Scholz (64, SPD) nennt das „Doppel-Wumms“.

    Hört sich stark an, doch noch kann niemand in der Regierung sagen, was davon wirklich beim Gaskunden ankommt. Das Instrument der Gaspreisbremse soll eine 21 Mitglieder große Expertenkommission aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften entwickeln. Am Dienstag tagt sie zum zweiten Mal.
    An den geheimen Sitzungen, alle Anwesenden verpflichten sich laut Satzung zur Verschwiegenheit, nehmen auch Vertreter aus Kanzleramt, Wirtschafts- und Finanzministerium teil.

    Bis Mitte Oktober soll die Kommission ein Ergebnis vorlegen. Die Zeit drängt, die Probleme sind riesig.

    ► Die Idee, pro Person ein bestimmtes Gaskontingent zu bezuschussen, funktioniert nicht. Denn die Gasversorger wissen nicht, ob hinter dem Anschluss ein Single lebt oder eine fünfköpfige Familie. Die Versorger müssten stattdessen anhand der Vorjahresverbräuche ein Billig-Gaskontingent errechnen.
    Bei ca. 20 Millionen Haushalten, die mit Gas heizen, ein Riesenaufwand.

    ► Die Energiewirtschaft findet ein anderes Modell besser: Der Staat subventioniert den Großhändlern einen Teil der teuer eingekauften Gasmenge.
    Die Gefahr: Die Energiekonzerne geben die Hilfe nicht oder nur teilweise an die Kunden weiter. Dann droht eine Wutwelle wie beim Tankrabatt.
    Die Expertenkommission diskutiert, ob und wie wirksame Kontrollen möglich sind.

    ► Für die Verbraucher bleibt Heizen auch mit dem Doppel-Wumms teuer. Und das ist auch so gewollt.
    Regierung und Expertenkommission betonen: Nur ein Teil der Preisexplosion soll der Staat auffangen, damit die Bürger möglichst viel Gas sparen.
    Mit Sorge registriert die Bundesnetzagentur, dass im September der private Verbrauch nach oben schoss, weil die Menschen die Heizungen aufdrehten.

    ► Deutschland droht immer noch die Gasnotlage! Der Kanzler verbreitet zwar Optimismus („Wir kommen wohl durch diesen Winter“) und verweist stolz auf die zu 91% gefüllten Speicher in Deutschland.
    Die bittere Wahrheit aber ist: Niemand weiß, wie viel davon bei deutschen Kunden ankommt. „Kenntnisse darüber, wohin das einzelne eingelagerte Gas fließt, liegen der Bundesregierung nicht vor“, schreibt das Wirtschaftsministerium auf eine Anfrage von Unions-Fraktionsvize Jens Spahn.

    „Das gespeicherte Gas ist in weiten Teilen Eigentum von Gashändlern und -lieferanten, die häufig europaweit agieren“, betont die Bundesnetzagentur gegenüber BILD am SONNTAG.

    Selbst das Gas, das die Trading Hub Europe mit Staatshilfe einkauft und im Ex-Gazprom-Speicher in Rehden (umfasst 20 Prozent des Gesamtspeichervolumens) eingelagert hat, ist nicht für Deutschland reserviert.
    Dieses Gas kann von allen nationalen und internationalen Unternehmen, die im deutschen Gasmarkt registriert sind, gekauft werden. Entscheidend ist, wer den Höchstpreis bietet.

    Spahn kritisiert in BILD am SONNTAG: „Das sehr teuer eingekaufte Gas in unseren Speichern muss im Winter bei den deutschen Verbrauchern ankommen. Dazu muss die Ampel endlich einen Ausspeicherplan vorlegen. Sonst wiegen volle Speicher in falscher Sicherheit.“

    Klaus Müller, Chef der Bundesnetzagentur, mahnt: Um sicher durch den Winter zu kommen, müssen die Verbraucher 20 Prozent weniger Gas verheizen.

    -https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/politik-inland/gaspreisbremse-was-kommt-vom-doppel-wumms-beim-buerger-an-81495738.bild.html

  35. Ebber, nun wird ja auch ein Schuh daraus = wenn wir 20% Gas sparen sollen, entspricht der offzielle Füllgrad von 90% eben nur noch 70% des auf dem inneren Markt verfügbaren. Wenn wir davon noch 20 % den Polen überlassen ( müssen), werden uns
    nur noch 50 % im Winter “ angeboten“. Wie Jesus schon sagte “ Mädels zieht euch warm an, denn die Kälte greift den Darm an „!

  36. Frankstein sagt:
    2. Oktober 2022 um 19:51

    ….werden uns nur noch 50 % im Winter “ angeboten“.

    .

    Wenn überhaupt….

    Das, was die Hochkriminellen mit uns Deutschen machen, ist absolute Hinhaltetechnik.
    Lügen über Lügen…..Vollverarscherei…

  37. Der Strompreis müßte nicht so hoch sein, aber sie hauen sich alle die Taschen voll.
    Dirk Müller erklärt es mega einfach:

  38. In Russland gärt die Wut über den Verlust von Lyman

    Richtiger = In der FAZ dampft die Kacke im Schädel. Überall auf Google kann man nachsehen, dass Lyman eben nicht zu den russischen Enklaven zählt. Folgerichtig haben die Russen die Position geräumt.
    “ Ein riesiges Ungetüm nähert sich dem Hänschen, dass gerade mit seiner Oma die Straße überquert. Stockstarr verharrt Hänschen auf der Mitte der Straße, die geballten Fäuste vor die Augen gepresst.
    Quitschend verharrt der Bus, um dann nach dem Zustieg der Fahrgäste fauchend wieder seine Fahrt aufzunehmen.
    “ Oma, Oma, dem haben wir es aber gegeben „, Hänschen zeigt dem sich entfernenden Bus den Mittelfinger.““
    Die Schnurnalisten feiern wieder Zusammenkunft beim Pisspott-Weittragen.
    Was aber immer wieder und auch vermehrt auffällt = überall in Politik und Medien haben wir Reserve-Offiziere mit taktischen und strategischen Kenntnissen. Die nebenbei auch noch Experten für Klima, Umwelt, Verkehr und Nachhaltigkeit sind. Angesichts der Situation im Lande halte ich es für geraten, diese geballte Kompetenz zu bündeln, zu konzentrieren, zu kasernieren und zum Wohle Deutschlands zu verhaften.

  39. @Ebber 20:06

    Vollverarsche trifft es natürlich exakt oder auch „Wiegen in falscher Sicherheit“ wäre passend. Denn dieser vielgepriesene Gasspeicher, an den sich da alle instinktiv wie an einen wohlig warmen Heizkörper anklammern, kann ohnehin nur um die 20% des jährlichen deutschen Gasverbrauches vorhalten!
    Also mal wieder nur ein Riesengezeter um nichts weiter als ein Feigenblatt. Zumal der Löwenanteil des Gases natürlich über den Winter benötigt wird. Und dann eben nicht per Durchschnittsbetrachtung 20% x 12 Monate = 2,4 Monate ausreicht, sondern entsprechend noch kürzer.
    Das dürfte also sehr eng werden diesen Winter. Aber wie Packi so lustig geschrieben hat bzw. Tantchen, wurde ja der Schuldige schon gefunden: Putins Ausweis am Tatort gefunden. Wird es also ungemütlich kalt, können sie wie immer mit den Schultern zucken und sagen: „Wir war`ns nicht“. Der dusselige Bürger wird es wieder glauben und die Fäuste `gen Russland ballen. Bis sich Deutsche und Russen, also selbst die Bürger noch so weit in ihrem Hass gegenseitig aufschaukeln (lassen), dass ((sie)) ggfs. auch noch einen richtigen Weltkrieg ausrufen können
    Oder, was dieser „Dancing with Demins“-Schlaukopf sagt: Northstream 2 wurde gar nicht gesprengt und die Sache nur mit einem ganzen Drogerielagervorrat an Bade-Brausetabletten inszeniert. Vielleicht haben die da einfach einen Dieselgenerator versenkt und die Auspuffgase hochblubbern lassen. Und vielleicht nichtmal die Northstream 1 gesprengt, sondern einfach so unter Wasser ein paar Sprengkörper gezündet.
    Was ich mich überhaupt frage: also dass in der hohen Politik, also quasi in allen Ministerien, vom Minister bis runter zur Putzfrau, alles nur Juden angestellt sein dürften, steht für mich außer Frage: aber was für Leute arbeiten eigentlich als Techniker auf z.B. dieser deutschen Gasanlandestation Lubmin in der Nähe von Greifswald?
    Damit die die Klappe halten, müssen ((sie)) ja dort auch eigene Leute beschäftigen. Also alles unter der Annahme, dass die Juden mittlerweile vollumfänglich genauso wie die Geldmärkte so auch die Energiemärkte voll unter ihre Kontrolle gebracht haben.
    Ich halte die Theorie jedenfalls nun auch für sehr wahrscheinlich, also dass die da gar nichts zerstört haben bei ihrer „Unterwassersprengung“. Denn sie brauchen diese Pipeline noch, um uns damit immer noch gerade soviel Gas zukommen zu lassen, dass sie – wie im Video von Dirk Müller garantiert richtig analysiert – sie uns immer in der Schwebe zwischen Leben und Tod halten und damit die Preise rauf- und runter manipulieren können. D.h. damit sie uns als Kuh erst nochmal in Ruhe ausgiebig melken können, bevor sie uns dereinst – vermutlich kurz vor 2030 – komplett das Lebenslicht auspusten. Vorteil für eine insofern verschobene Hinrichtung ist dann auch, dass der Durchschnitts-Geimpften-Dussel komplett jeden Zusammenhang verneinen wird, wenn er dann krepiert. Dann war es eben ein neuer Virus, kann man nichts machen.
    Ja, da wurde nichts zerstört in der Ostsee. Die brauchen das nur als Totschlagargument für den Fall, dass sie die Lust überkommt, das Gas mal ein paar Tage komplett abzustellen. Denn mit einer kaputten Pipeline, die genauso gut ist wie gar keine, kann man auch niemals den Politikern was anhängen, also Absicht unterstellen. Keiner kann nun Habeck mehr einen Vorwurf machen, nicht mal die Verschwörungstheoretiker. Denn Habeck kann nun nicht nur wie bisher immer auf den bösen Putin verweisen, sondern noch unwiderlegbarer mit dem Zeigefinger auf das große Pipelineleck zeigen.
    Und sich im Gegenteil noch feiern lassen, weil er so „vorausschauend“ alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um vom Russischen Gas endgültig wegzukommen. Nun würden wir ja sehen, dass diese Entscheidung absolut immer richtig war, denn Putin, dieser Drecksack, hätte uns ja nun von sich aus komplett abgenabelt. Somit sind also auf einen Schlag auch noch die ganzen grünen Oberbekloppten rehabilitiert – unfassbar guter Schachzug.
    Offiziell werden sie uns also nun über die Überlandgasleitungen durch Ukraine etc. versorgen. Und dann ein erneutes Argument haben, wieso die Preise extra hoch sind/bleiben – weil die Transitgebühren verlangen. Genau um das alles, also die Räuber am Wegesrand zu umgehen, wurde ja durch die Ostsee verlegt.
    Leider muß man immer wieder zum Ergebnis kommen, dass ((sie)) wirklich sehr schlau sind. Zwar abgrundtief bösartig, aber pfiffig bis zum geht nicht mehr.

  40. “ aber was für Leute arbeiten eigentlich als Techniker auf z.B. dieser deutschen Gasanlandestation Lubmin in der Nähe von Greifswald?“
    Was mich immer wieder irritiert, in ansonsten allgemein gültigen Gedankengängen schleicht sich immer Sprachlosigkeit ein. Wir hier in Deutschland zelebrieren seit 800 Generationen Arbeitsteilung; sprich Tun und Verantwortung ist auf viele Schultern verteilt.
    Wenn ich als Logistik-Verantwortlicher für das Freibahnschießen die scharfe Munition
    im Depot abhole, fragt der Munwart nicht nach der Verwendung; ihm genügt eine Vollmacht des Sicherheits-Offziers. Auch nach Rückgabe der unverbrauchten Munition verlangt er keinen Nachweis der Verwendung. Ob ich auf Pappscheiben oder auf Wildschweine geschossen habe, das zu prüfen, liegt nicht in seinem Ermessen.
    Es ist geradezu untersagt, die eigenen zugeteilten Kompetenzen zu überschreiten.
    Was genau sollen den die Techniker bemerkt haben ?
    Und die Täter ? An Bord eines US-/ NATO-Schiffes ( oder eines schwedischen) berechnet eine KI den Zielkurs eines Flug- oder Schwimmkörpers, was zu Übungszwecken häufig vorkommt. Dabei berücksichtigt werden Koordinaten, Satelliten-Aktualisierung, Wasser- und Windströmungen und Bodenprofile. Rein theoretisch müssen weder Befehlsgeber noch Operator das Ziel verorten können. Sogar die Berechnung muss nicht an Bord erfolgen. Das Objekt kann schon bei der Herstellung oder im Depot programmiert sein.
    Und sogar der Startbefehl kann von irgendwo kommen. Lediglich die Schiffsführung wird
    kurz davor informiert. Täter ? Die Spur verliert sich in den Weiten. Weil die eigenen Überwachungssysteme weder Start noch Verlauf registrieren dürfen ( die Ostsee wird
    vom Westen lückenlos überwacht).
    Weil es allen im System Beschäftigten bekannt ist, dass Fragen nicht beantwortet werden und auch nicht beantwortet werden können , stellen sie auch keine.

  41. @ Scrolli (3. Oktober 2022 um 7:34)

    Ganz genau = Wiegen in falscher Sicherheit trifft voll ins Schwarze !

    Und es funktioniert ALLES 100 Pro, wie gewollt und geplant !

    +
    Den DWD-Typ finde ich oft seltsam.
    Ich fand seine Videos – die ich äußerst selten aufrufe – vor ca. 2-3 Jahren über einen Hinweis.

    +
    Ebber sagt: 2. Oktober 2022 um 20:06
    „Das, was die Hochkriminellen mit uns Deutschen machen, ist absolute Hinhaltetechnik.“
    Ich meinte Hinhaltetaktik ;D

  42. Zum DWD-Typ:
    Das ist eines seiner Videos mit einer seiner sehr geliebten, sehr skurrilen Märchenerzählungen

  43. Und hier eines, was faktisch ist, und nicht aus seiner skurrilen Märchenkiste stammt:

  44. @Frankstein 8:33

    Naja, die Techniker müßten zumindestens ohne große Schwierigkeiten merken können bzw. müssten die das ja sogar regeln an ihren Überwachungsmonitoren, ob Gas über die Pipeline zu uns fließt oder nicht. Weitere technische Details interessieren da nicht. Wenn aber einer feststellen kann, ob oder ob kein Gas dort durchströmt, weiß er auch sofort, ob die Dinger wirklich Totalschaden haben oder nicht. Genau das aber soll ja sicherlich niemand wissen.
    Und wenn da normale Deutsche angestellt wären, müßte man die irgendwie ins Spiel integrieren. Also normal bestechen und zur Sicherheit zusätzlich mit dem Tode bedrohen für den Fall, dass sie quatschen oder auch nur aus Versehen im Schlaf reden. Da Deutsche aber keinen Glauben haben bzw. keinen, der stark genug wäre, um jeden Preis am bösen Plan festzuhalten, kann man die für so einen Trickbetrug einfach nicht gebrauchen. Also bleiben hier nur eingeweihte Juden als Kandidaten.
    Denn ich gehe wie gesagt jetzt nach dem die Phantasie anregenden Video von dem DWD-Youtuber davon aus, dass die uns sehr vieles einfach bloß vorspielen. Also einfach als Hollywoodproduktion rein am Computer animiert. Auch solche Aussagen von angeblich in der Nähe gewesenen anderen Schiffen, dass es nach Gas gerochen hätte über der Ostsee, könnten einfach erfunden sein. Diese Juden sind nicht nur schlau sondern auch stinkend faul. Genauso wie sie sich nun wieder täglich steigende Coronafallzahlen ausdenken, ohne vermutlich einen einzigen Test statistisch ausgewertet zu haben. Genauso könnte das alles eine komplette Westernkulisse sein.
    Sie wollen ja zum schlechten Schluß den Bürgerkrieg in Deutschland, d.h. jeder gegen jeden. So dass am Ende die Deagel-Liste auch noch zu ihrem Recht kommt und nur noch um die ca. 28 Millionen Deutsche oder vielmehr irgendwelche Zweibeiner in D rumhopsen. Nebenbei sollen von uns, vom Volk ja auch noch alle Verwaltungsmenschen gekillt werden, damit sie uns ihre dann sicherlich rein EDV-gestützte NWO-Verwaltung, hier District Europa, schmackhaft machen und überstülpen können. Man sieht, es gibt noch einiges zu tun, packen wir es an.
    Achso, und die Moslems sollen ebenfalls noch möglichst blutrünstig unter uns deutschen „Christen“ wüten. Und weil zwischen Christentum und Islam eine natürliche Feindschaft existiert, aber eher vom Islam gegen das Christentum gerichtet, wird wohl auch dieser Plan aufgehen. Denn während die irgendwie sedierten und überhaupt nicht Kämpfen gelernt habenden Deutschen immerzu rumzaudern, werden die Islamiker ohne Rücksicht auf Verluste unter ständigem Allahu Akbar-Geschrei dreinschlagen

    Man kann die zarten Anfänge dazu ja schon sehen: sie scheuen sich nicht mehr, eigene Politiker öffentlich an den Pranger zu stellen und eines hier und da (mindestens leichten) Versagens zu bezichtigen. So langsam aber sicher soll der Volkszorn gegen alles, was Politiker und Verwaltungsbekloppter heißt, entfacht werden. Sie halten uns einfach psychologisch zwischen den zwei Leitplanken: einerseits pflegeleichter Seelen-Tiefschlaf und auf der anderen starke Tendenz zum Amoklaufen mit Ansätzen zum Bestientum.
    Und wenn sie zu gegebener Zeit meinen, dass nun der Zeitpunkt für eine Art zweite Französische Revolution gekommen sei, dann werden sie per Falseflag-Attacken das Volk auf die Palme bringen. Also vorher das Fass schon langsam Volllaufen lassen und dann Überlaufen lassen. Um dann anstatt verdient sich selber wieder mal die Falschen umnieten zu lassen, d.h. unsere eigenen Landsleute, die allerdings in ihrer großen Dämlichkeit tatsächlich zu echten Volksverrätern mutiert waren.
    Zwischen den genannten Leitplanken werden sie uns deshalb unter anderem auch durch eine schlichte Wohnzimmertemperaturregelung im Winter halten. Je nachdem wieviel Amokpotential sie in uns generieren wollen, drehen sie mal den Gashahn mehr oder weniger auf.
    Und dazu könnten sie auch Nordstream 1 und 2 weiterverwenden. Wie gesagt müßte nur verhindert werden, das zweifelsfrei erkannt würde, dass sie uns alle belogen haben und diese Pipelines immer noch funktionstüchtig sind. Und dafür braucht man eben dort am Gasterminal in Lubmin Schaltwartenmitarbeiter, welche die Klappe halten können. Und das können nur die Juden selber, weil sie wie gesagt aus ihrer Sicht einen göttlichen Plan verfolgen, also sogar von Gott dazu beauftragt sind.
    Die halten eben zusammen wie Pech und Schwefel, also nicht so wie die Deutschen, die sich aufgrund von von denen gegebenen (Selbstvernichtungs)vorschriften gegenseitig bekämpfen. Nein, sondern da versucht jeder am großen Plan nach seinen Möglichkeiten mitzuwirken. Von der Küchenhilfe bis zur Völkerballexpertin sind alle mit Feuereifer dabei. Oder wie ich glaube schonmal erwähnte, dieser (!) „Georgine Kellermann“, der sich für die große Sache nicht zu schade ist, den oberbekloppten Bastard zu spielen. Denn sie wollen uns Gojim ja auch moralisch degenieren. Damit wir in ihren Augen noch wertloser werden und sie dann erst recht das unbedingte und immer begründetere Verlangen verspüren, uns endlich totzuschlagen.

  45. Ebber sagt:
    3. Oktober 2022 um 11:55
    Ich nicht gewußt ! Das schlägt dem Faß die Krone mitten ins Gesäß !
    Und es ist der Beweis, dass die Ukraine- Provokation von Polen und Deutschland, im Auftrag der USA angezettelt ist und das schon seit langer Zeit. Denn eine Abzweigung
    von Europipe 2 für Polen kann nur mit Zustimmung Deutschlands ( CDU und SPD) erfolgt sein. Deswegen brachte man auch die Kack-Amateure der GRÜNEN an die Regierung, die
    niemand in Haft nehmen kann. Mich erinnert das an Nachkriegs-Deutschland =
    Steinkohle aus dem Ruhrrevier wurde im Reparationsverfahren für 50 DM/ to an die
    Briten geliefert, in Antwerpen umetikettiert und als britische Kohle für 140 DM/to wieder an Deutschland geliefert. Auf diesem Wege kommt Polen doch noch zu seinen Opferzahlungen. Ich denke auch, dass Habecks Experten das Ganze nicht durchschauen.
    Scholz schon, er war schon damals in der Verbrecher-Regierung. Weswegen er beschwichtigend auftritt, um kein Faß aufzumachen. Merkel jedoch muss befürchten,
    jederzeit von Shin Bet oder dem Vatikan liquidiert zu werden, um Mitwisser zu beseitigen.

  46. @Ebber, 19.41 Uhr

    Ebber,

    ich kann Dich beruhigen, denn das ist lediglich uns Nemo. Kann er doch für den peinlich gepflegten Inzest seiner Stammesgenossen nichts dafür. Ihm verbleibt gänzlich es natürlich zu tun – und genau daran ist er zu scheitern verurteilt: welche Frau will schon so einen Kerl an ihrer Seite haben?! 👁👃👂

  47. Frankstein sagt:
    3. Oktober 2022 um 15:00

    Ebber sagt:
    3. Oktober 2022 um 11:55
    Ich nicht gewußt ! Das schlägt dem Faß die Krone mitten ins Gesäß !

    Ja, davon hatte ich bis jetzt auch Null Ahnung.
    Davon gibt es sicherlich nur ne Handvoll Mitwisser.
    Ich sag ja = wir DEUTSCHE werden ständig vollverarscht !!

  48. @Ebber, 11.55 Uhr

    Ebber,

    Dein Beitrag erfüllte mich mit neuen Erkenntnissen – der Lastenausgleich findet hernach allem Anschein nach über das Gas statt. 💥💨

  49. Und was ist eigentlich aus den Take & Pay-Verträgen mit Russland geworden? Sind die nun einfach ungültig? Oder müssen wir – wegen Klauseln im Kleingedruckten bezüglich höherer Gewalt wie Krieg, Bombenkratern in Pipelinerohren etc. – dennoch für das bestellte, aber nicht abgenommene Gas weiterbezahlen?
    Und wie ist das mit Norwegen zu sehen? Wenn ich Pole wäre und übern Zaun zu meinem deutschen Nachbarn eine Kabeltrommel ausrollen und mich dort an seiner Außensteckdose einklinken würde, dann würde der deutsche Nachbar meinen Strom mit bezahlen, oder was? Also hier zahlen wir pauschal alles Gas, welches Norwegen in unsere Richtung verlässt für alle mit, die sich da von der Seite an „unsere“ Pipeline dranblutegeln, also hier die Polen?!?
    Also zur Judenagenda passen würde es ja. Und alle umliegenden europäischen Länder machen dabei mit, weil sie froh sind, dass die Juden statt ihrer uns Deutsche als Generalopfer auserkoren haben oder wie?
    Normalerweise müßten wir einfach selber in Deutschland nach Öl und Gas bohren. Wenn die Niederländer und andere Öl und Gas gefunden haben, dann würden wir in Germany garantiert auch welches finden. Ich glaube mittlerweile, dass es fast egal ist, wo man auf diesem Planeten Löcher bohrt: man findet immer und überall Öl- und Gasvorkommen!
    Es ist uns doch nur untersagt von den Drecks-Alliierten bzw. den Juden?!?!

  50. Es ist uns doch nur untersagt von den Drecks-Alliierten bzw. den Juden?!?!

    Scrolli, Volltreffer !

  51. Ebber sagt:
    3. Oktober 2022 um 21:30
    Scrolli, Volltreffer !
    Ja Scrolli, dieses mal das richtige Tor getroffen. Und die Verträge mit Russland spielen in einer anderen Liga = sollte Deutschland diese privatwirtschaftlichen Verträge brechen, hätte das weitreichende Folgen für den internationalen Handel. Denn der Krieg ist ja nur
    eine Fortsetzung des internationalen Handelns. Die Einhaltung der Verträge ist geradezu
    die Voraussetzung für Diplomatie. Was Gas- und Ölvorräte unter Deutschland betriffft=
    in Deutschland wurden fast alle möglichen Lagerstätten bereits in den 90ern untersucht, bis zu einer Tiefe von 4.500 Metern. An anderen Stellen zu suchen, oder tiefer zu bohren, verspricht wenig Gewinn. Die größten Chancen böte noch das Ruhrgebiet, wo fester Kohlenstoff reichlich vorhanden ist, muß darunter auch flüssiger oder gasförmiger existieren. Jetzt erzähl das mal den dortigen Bewohnern, die heute unter massiven Bergbauschäden leiden. Und das sie die erreichbare Kohle nicht antasten dürfen, aber tiefere Schichten schon. Sieh es ein, die Deutschen sind nur Schweinefutter, auch ganz ohne eigenes Versagen.

  52. NS
    In der Nordsee gibt es erste stillgelegte Öl-Bohrinseln ; der Wirtschafts-Boom in Norwegen nähert sich dem Ende. Was auch bemerkenswert ist, seit Beginn der Tiefenbohrungen und noch mehr seit Beginn des Fracking hat sich die Erdfrequenz nachhaltig erhöht ( die Summe aller Schwingungen aus natürlichen und menschengemachten Prozessen).

  53. Phantastisch Packi, der Hinweis auf den Tagesspiegel. Was ich sehe = dem beabsichtigten 3-Meeres-Korridor ( Mittelmeer-Schwarzes Meer-Ostsee) liegt Putins
    Annexionsgebiet wie ein Stein im Weg. Zusammen mit Belarus wird das Vorhaben unmöglich. Nach dem Assowschen Meer müßte Putin die Ukraine noch ganz vom Schwarzen Meer abschneiden; Odessa besetzten. Aber ich denke, der Preis dafür wäre zu hoch. Überdies ist von der Krim her eine Zugangskontrolle möglich.
    So wie ich das sehe, ist das einen Glanzleistung der russischen Militärs, von 2014 bis heute. Ja, die Russen haben 1-2 % ihrer Soldaten verloren, aber 20% des ukrainischen Staatsgebietes gewonnen. Das militärische Gerät ist bedeutungslos, zumal veraltet.
    Volkswirtschaftlich betrachtet= den immensen Schäden und Verlusten auf ukrainischer Seite stehen Gebietsgewinne und abgeworfene Altlasten auf russischer Seite gegenüber.
    Danke für die Erweiterung des Blickwinkels.

  54. Packistaner sagt:
    3. Oktober 2022 um 23:11

    Danke für den äußerst informativen Link !!!
    Die Gas- und Öl-Lüge ist offensichtlich, und die Vollverarscherei sowieso.

  55. Nord Stream und die CIA: Erst Vierfachmord an Unternehmerfamilie, dann Sprengung?

    https://www.anonymousnews.org/wp-content/uploads/2022/10/9dd8bf75625a7ccffaf4b69ec20b8fcc.b197b0.webp

    Ein rätselhafter Flugzeugabsturz eines CEO, der zuviel wusste?

    Neu in der undurchsichtigen Causa Nord Stream-Pipelines ist die Verbindung des tragischen Absturz einer Cessna vor drei Wochen in die Ostsee. Darin saß die Kölner Unternehmerfamilie Griesemann. Es ist die Maschine von Herrn Peter Griesemann. Diese Familie ist nicht irgendwer. Es sickert durch, dass Herr Griesemann eine der zentralen Figuren in dem Projekt Nord Stream II gewesen sei. Die Griesemann-Gruppe, das sind Experten sind für Rohrsysteme, Bauunternehmen für Industrieanlagen und Rohrleitungs- und Wartungstechnikunternehmen. Das steht außer Frage.

    Die Tatsache, dass Firmengruppe angeblich mit den Arbeiten an der Gaspipeline Nord Stream II betraut sein soll, dass der erfahrene Pilot Griesemann 20 Tage vor dem Attentat auf höchst seltsame und rätselhafte Art in die Ostsee abstürzt mitsamt seiner Familie und dass – bis auf wenige Seiten – im Netz alles verschwunden ist, was eine Verbindung zwischen Griesemann und Nord Stream II erwähnt, ist ebenfalls sehr bemerkenswert. In den Suchmaschinen außer Google erscheinen solche Beiträge, klickt man drauf, sieht man nur noch „Diese Seite gibt es nicht“ oder „Fehler 404“. Sogar aus einem englischen Wikipedia Eintrag (siehe weiter unten) wurde diese Verbindung nachträglich gelöscht. Einzelne Tweets gibt es noch.

    Die Cessna 551 der Familie Griesemann mit der Flugnummer OE-FGR startete vom südspanischen Jerez de la Fronteira aus mit Bestimmung Köln. Der Kölner „Express“ berichtet unter Berufung auf das familiäre Umfeld, dass Griesemann mit seiner Frau Juliane, Tochter Lisa und deren Freund an Bord waren. Die Maschine landete aber nicht in Köln, sondern flog in einer Kurve Richtung Rügen und weiter über Gotland und stürzte vor Lettland in die Ostsee. Etwa eine Stunde nach dem Start soll der erfahrene Pilot Griesemann der Flugaufsicht im spanischen Toledo gemeldet haben, es gebe Probleme an Bord.

    -https://www.anonymousnews.org/hintergruende/nord-stream-und-die-cia-erst-vierfachmord-dann-sprengung/

  56. Bis heute ungesühnt: Polens bestialische Verbrechen an Deutschen in Oberschlesien

    https://www.anonymousnews.org/wp-content/uploads/2022/10/b8a1d186ba824883fa1457ceb7319041.b197b0.webp

    Der polnische Staat fordert von Deutschland 1,3 Billionen Euro an Reparationen.
    Dabei waren schon nach dem Diktatfrieden von Versailles zahlreiche Deutsche in Oberschlesien Repressionen durch Polen ausgesetzt. Hierbei kam es zu bestialischen Verbrechen, die bis heute ungesühnt sind.

    Am 11. November 1918 unterzeichneten deutsche Vertreter im Wald von Compiègne das Waffenstillstandsabkommen, mit dem der Erste Weltkrieg beendet wurde. Ab dem 18. Januar 1919 tagte unter Vorsitz des französischen Ministerpräsidenten Georges Clemenceau die Pariser Friedenskonferenz. Anwesend waren Delegierte von über 30 Nationen, Vertreter der ehemaligen Feindstaaten der Alliierten waren nicht zugelassen. Die wesentlichen Entscheidungen trafen US-Präsident Wilson, Großbritanniens Premier Lloyd George, Italiens Regierungschef Orlando und natürlich Clemenceau. Der Versailler Vertrag hatte die Frage der Volkszugehörigkeit weitgehend ignoriert.

    Anfang Mai 1919 wurde den deutschen Abgesandten unter Führung von Außenminister Ulrich Graf Brockdorff-Rantzau der Entwurf des Versailler Vertrages ausgehändigt, der in Deutschland parteiübergreifend für helle Empörung sorgte. Trotzdem unterzeichnete die deutsche Delegation am 28. Juni 1919 den Diktatfrieden, weil die Siegermächte mit der militärischen Besetzung gedroht hatten und die britische Lebensmittelblockade in der Nordsee fortbestand. Das Deutsche Reich musste absurderweise die alleinige Schuld am Kriegsausbruch anerkennen, sich zu horrenden Reparationszahlungen verpflichten, seiner weitgehenden Entmilitarisierung zustimmen, auf alle Kolonien verzichten und beträchtliche Gebietsverluste im Westen, aber vor allem im Osten hinnehmen.

    Die deutsche Minderheit in Polen – zunächst gut zwei Millionen Menschen – nimmt bis 1923 auf 1,2 Millionen ab. Als erstes inhaftiert man 16.000 Deutsche als Staatsfeinde in zwei Konzentrationslagern im Posener Gebiet. Ab 1922 werden die Deutschen ausgewiesen, die nach 1908 ins Land gekommen sind. Die Geschehnisse in Posen 1918/19 boten einen Vorgeschmack auf den Alltagsterror gegen Deutsche in den Polen zugesprochenen Gebieten. Der Jäger Friedrich Stümmels von der 1. Kompanie des Jäger-Bataillons 10 schilderte vor einem Amtsgericht unter Eid, was er nach seiner Gefangennahme beobachtete:

    «In einer Zelle befanden sich zwei Kriegsgefangene, der Uniform nach Artilleristen. Am 26. Februar nachmittags hörte ich, wie die beiden aus ihren Zellen herausgebracht wurden. Bald darauf hörte ich sie sehr schreien. Der eine schrie: ”Lasst mir meine Augen!”, der andere schrie: ”Mein Ohr!” Durch den Türspalt sah ich, dass etwa 15 polnische Soldaten sich in zwei Reihen aufgestellt hatten und bemerkte, dass der eine Gefangene mit bloßem Körper und am Ohr blutend durch die Reihe schnell hindurchlief. Er blutete sehr stark, das Blut lief ihm seitlich am Kopf herunter. Die beiden Gefangenen kamen nicht in die Zellen zurück. Ich nehme an, dass sie von den Polen getötet worden sind.»

    -https://www.anonymousnews.org/hintergruende/polens-verbrechen-an-deutschen-in-oberschlesien/

  57. Ach so hängt das zusammen. Ich las eine beiläufige Erwähnung des Unfalls ohne Namensnennung und dachte das bezieht sich auf die Sprengung der Gasleitung damals in der Sowjetunion.
    Dieser Unfall ist zumindest recht seltsam.

  58. Nach Sprengung von Ostsee-Pipelines: Blöde Russen oder schlauer Westen?

    Glaubt man den deutschen Medien, dann sind die Russen blöd: Angeblich haben sie ihre eigene Pipeline selbst zerstört. Eine Pipeline, die gutes Geld nach Russland brachte und die noch mehr bringen sollte.

    Eine Line, die den Deutschen und Russen die polnischen Transitgebühren erspart. Die Line, die immun gegen polnische Störmanöver war. Eine Line, die einen wesentlich höheren Durchsatz gegenüber dem Landbetrieb sicherte. Eine Line, die für alle Beteiligten ein gutes Geschäft war. Und trotzdem wird gern Joachim Krause, der Direktor des regierungskonformen Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel, zitiert:

    “Die Zerstörung der beiden Pipelines ist auch ein Zeichen dafür, dass Russland im Bereich der Gasexporte davon ausgeht, dass es nie wieder zur Aufnahme von Gaslieferungen nach Westeuropa, insbesondere Deutschland, kommen wird. Eine weitere Brücke, die der Kreml abbricht.”

    Krause wird dafür bezahlt, dass er offenkundigen Unsinn erzählt. Und die vielen Journalisten, die diesen Unsinn weitergeben, werden dafür bezahlt, dass sie augenfällige Lügen berichten.

    Der Anschlag auf die Ostsee-Pipeline ist ein Angriff auf die Energiesicherheit Deutschlands. Da die Pipeline teilweise über deutsches Territorium führt, zu Teilen auch im Besitz deutscher Firmen ist und vom deutschen Staat gewollt wurde, ist der Anschlag auch ein Angriff auf die Souveränität und die allgemeine Sicherheit des Landes.

    Jetzt wäre es die Aufgabe des Direktors des Instituts für Sicherheitspolitik und auch die anständiger Medien, den Hintergrund und die Hintermänner des Terroraktes zu suchen und zu finden. Und wie bei jedem Verbrechen müssten sich die Untersuchenden zuerst fragen, wer denn ein Interesse an der Zerstörung der Pipeline hat.

    Und sofort wäre man bei den USA. Sie sind wirtschaftliche Konkurrenten sowohl der Russen als auch der Deutschen. Die USA haben die technischen und militärischen Fähigkeiten und ihr Geheimdienst warnte die Bundesregierung schon vor Wochen vor Anschlägen auf die Gaspipelines in der Ostsee.

    Na klar: Wenn es jemand vorher wusste, dann die CIA, eine bekannte internationale Adresse für politisch motivierte Sabotage. Die Agentur verfährt noch immer nach dem “Simple Sabotage Field Manual” des OSS, einem Handbuch der CIA-Vorgänger-Organisation. Die Menschen in Kuba oder Nicaragua und anderen Ländern, die den USA im Weg standen, haben jede Menge Sabotage-Akte kennenlernen müssen.

    Biden: “We will be able to do that”

    Und die jeweiligen Chefs der US-Terrororganisation bekannten und bekennen sich auch frech zu ihren Verbrechen. Wie jüngst Joe Biden auf einer Pressekonferenz mit Olaf Scholz, als er sagte, dass die USA alles tun würden, um Nord Stream 2 zu verhindern. Und als eine Reporterin den US-Präsidenten fragte, wie das geschehen könne, denn das habe doch Deutschland zu entscheiden, hatte Biden klipp und klar geantwortet:

    “Ich verspreche Ihnen, dass wir in der Lage sind, dies zu tun” (“I promise you, we will be able to do that”).

    Na klar, die USA sind zu so ziemlich allem fähig. Am 24. September berichtete das Fehmarnsche Tageblatt, dass ein Flottenverband der US-Navy mit der USS Kearsarge und der USS Arlington die deutsche Ostseeinsel Fehmarn mit Kurs auf das Skagerrak passiert habe.

    So ein Flottenverband hat immer zwei U-Boote und ausreichend Spezialkräfte an Bord, die Operationen wie das Sprengen einer Pipeline durchführen können. Marinetaucher können heute mit entsprechender Ausrüstung Tiefen von 80 Metern erreichen; denkbar ist auch der Einsatz von Unterwasserrobotern, die Haftladungen mit Zeitzündern ferngesteuert anbringen. Zufall, dass der Flottenverband zur Zeit des Anschlages unterwegs war?

    Die Russen hätten jederzeit und mühelos und einfach den Gashahn zudrehen können.

    -https://www.anonymousnews.org/international/nach-pipeline-sprengung-bloede-russen-oder-schlauer-westen/

  59. ebber 2129

    „… wird gern Joachim Krause, der Direktor des regierungskonformen Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel, zitiert:

    “Die Zerstörung der beiden Pipelines ist auch ein Zeichen dafür, dass Russland im Bereich der Gasexporte davon ausgeht, dass es nie wieder zur Aufnahme von Gaslieferungen nach Westeuropa, insbesondere Deutschland, kommen wird. Eine weitere Brücke, die der Kreml abbricht.”

    Krause wird dafür bezahlt, dass er offenkundigen Unsinn erzählt. Und die vielen Journalisten, die diesen Unsinn weitergeben, werden dafür bezahlt, dass sie augenfällige Lügen berichten.“

    ————————————-

    furchtbar, wo heute überall verräter der deutschen sitzen und gegen geld das volk verraten. furchtbar die ganzen journalistischen mitläufer, die gegen wenig geld das unheil verbreiten. und das volk sitzt dumpf da. fasst niemand erkennt, wer hinter all dem steckt.

  60. vitzli sagt:
    5. Oktober 2022 um 22:28

    Es wäre kein Wunder, wenn man bei all dem Wahnsinn zum Amokläufer mutieren würde….

  61. “ fasst niemand erkennt, wer hinter all dem steckt “

    Mich deucht, es ist der Teufel mit seinen Dämonen-Legionen. 🤔

  62. Ein herzzerreißender Netzfund, Achtung… Taschentuch wird benötigt!!

    -https://www.welt.de/politik/deutschland/article241406779/Mut-bewiesen-Merkel-erhaelt-hoch-dotierten-Nansen-Fluechtlingspreis-vom-UNHCR.html

    “ Wichtige Auszeichnung für die Ex-Bundeskanzlerin: Das UN-Flüchtlingshilfswerk würdigt Angelas Merkels Rolle in der Migrationskrise von 2015 und 2016. Sie habe damals „großen moralischen und politischen Mut“ bewiesen, hieß es. “

    Ja, auf Kosten von Geld, Leib und Leben Anderer großen moralischen und politischen Mut bewiesen. Ich kann nicht mehr 🤮🤮🤮

  63. “ Es wäre kein Wunder, wenn man bei all dem Wahnsinn zum Amokläufer mutieren würde….“
    Gestern bei ALDI = vor mir an der Kasse ein „Extrem-Hobby-Radfahrer “ – Ganzkörper-Tour de France – , extrem hager und durchtrainiert. Etwa mein Alter und Größe und Gewicht.
    Legt einen Müsliriegel auf das Kassenband und turnt dann noch durch die Sonderangebote, zwängt sich dann wieder vor mich. “ Na „, sag ich “ sieht nach intensivem Training aus“, als er einen 6-Pack Lebkuchen-Oblaten aufs Band legt.
    “ Weiß nur nicht, ob es auch das Richtige ist „, sagt er . “ Richtig, auf den Preis oder auf den Inhalt bezogen ?“
    “ Preis auch , ich leg doch nicht meine Geldbörse aufs Band und sag zu der Kassierein= bedien dich mal !“ Genau mein Humor.
    Ich traf ihn dann draußen, als er die Ausrüstung vervollständigte “ Jetzt muss ich mich sputen, habe schon vorher getrödelt, obwohl ich heute noch nach Bremen und dann nach Worpswede will ( grob 50 km Rundkurs). Sag ich “ Warum tust du dir das an ?“
    Sagt er “ Habe heute morgen Zeitung gelesen und Nachrichten gehört. Danach hatte ich Schüttelfrost- ich kann diese bekackten Amateure nicht mehr sehen und hören. Nehm ich mein Rad und strampel 50 km. Sonst müßte ich jeden Tag so einen Idioten töten !“
    “ Ja“, sag ich “ kenn ich, bin nur froh im Augenblick geschwächt zu sein. Hab also ein gute Ausrede, warum ich kein Rad fahre und auch niemand töten muss !“
    “ Mach’s gut“, sagt er und schwingt sich in den Sattel.

  64. Die Seite des Volkslehrers ist abermals futsch – ob er das wieder hinkriegt?! 😮

    Account Suspended

    This Account has been suspended.

    Contact your hosting provider for more information.

    -http://www.volkslehrer.org/cgi-sys/suspendedpage.cgi

  65. Energie-Wahnsinn – Bio-Bauer MUSS sein selbst produziertes Gas abfackeln !

    Seit 2016 steht auf dem Hof von Hannes Porzelt (31) eine Biogasanlage. In die fährt er Mist und Gülle, mischt spezielle Bakterien dazu und erhitzt alles. Heraus kommt Biogas, das mit einem MAN-Motor in Strom umgewandelt und eingespeist wird.

    „Ich erzeuge 620 000 Kilowattstunden Strom pro Jahr“, so Porzelt. „Damit versorge ich rund 200 Haushalte.“

    Kurios: Porzelt KÖNNTE doppelt so viel Strom einspeisen. Doch das ist ihm gesetzlich verboten. „Wegen des EEG-Gesetzes darf ich nur begrenzt Strom einspeisen. Übriges Biogas muss ich vernichten“, sagt Porzelt.

    300 Kühe auf Porzelts Hof liefern pro Tag fünf Tonnen Mist und 15 Kubikmeter Gülle. Kleinere Betriebe aus der Umgebung, die keine Biogasanlage haben, könnten zuliefern.

    Porzelt: „Würden die gesetzlichen Bestimmungen aufgehoben, würde ich sofort aufrüsten.“

    Vergangenen Freitag hat die Bundesregierung im Rahmen des Energiegesetzes zwar beschlossen, dass Biogasanlagen jetzt mehr Strom einspeisen dürfen. Aufrüsten darf Porzelt deshalb aber trotzdem nicht.

    Der Grund: bauliche Aufrüstungen erlaubt das Gesetz auch nach der Änderung nicht.

    So wie Porzelt geht es aktuell „1139 Gülle vergärenden Anlagen in Deutschland“, sagt Jörg Schäfer, Sprecher Fachverband Biogas. „Dass diese Anlagen im kommenden Winter nicht mehr produzieren dürfen, ist vollkommen unverständlich.“

    -https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/energie-wahnsinn-bio-bauer-fackelt-sein-gas-ab-81514880.bild.html

    +

    Ja, die totale Vernichtung des DEUTSCHEN Volkes ist lange geplant und vor allem gewollt !

  66. Muß eben der eigene Erfindungsgeist wieder her.
    In einer norddeutschen Marina waren die Toiletten auf einem erhöhten Podest in den Sanitär-Containern angeordnet. Die Abwasserleitung entlang der Längswand verlegt und der Abfluss entgegengesetzt zum Thron. Eine zusätzliche Heizung war entbehrlich.
    Einer Verwandten wurde in den 70ern – nach dem Unfalltod des Ernährers- eine Wohnung
    in einem Problem-Stadtteil vermittelt. Das Gebäude entsprach dem Stil der 20-Jahre, der einzige Ofen befand sich in der Küche. Wir entdeckten unter dem Bodenbelag in der Stube einen großen Brandfleck im Holzboden. Der Legende nach hatten Anatolen dort gewohnt und in der Stube ein Holzfeuer unterhalten.
    Ein Rußlanddeutscher berichtete, das in dem kasachischen Stahlwerk, in dem er lernte, die Personalräume nicht beheizt wurden und auch nicht konnten. Die Werksleitung stellte stattdessen Ölfässer vor die Gebäude, an denen sich jeder stündlich 10 Minuten aufwärmen durfte. Zudem wurde reiner Alkohol angeboten, nach dessen Genuß niemand Kälteschäden verspürte.
    Ich seh vor meinem Auge überall in den Städten brennende Ölfässer stehen, um die sich die Nachbarn versammeln. Aktuell zu besichtigen in den Straßen von Detroit und Lousiana. In Frankreich wurden gelegentlich öffentliche Gebäude in Brand gesetzt, um dem Stadtteil etwas Heimeligkeit zu vermitteln. Hoffentlich kommt nicht einer, der hier vertretenen 130 Nationen, auf einen ähnlich dummen Gedanken.
    Denn =
    die Straßen füllen sich, die Hallen
    der ruh’ge Bürger greift zur Wehr
    da werden Weiber zu Hyänen
    und keiner kennt den and’ren mehr!

  67. ebber 1512

    welch ein wahnsinn! wir werden frieren und zahlen ohne ende und die rotgrünschwarzgelbe schweinebande sabotiert, wo sie kann.

  68. Deutschland liefert Gas nach Marokko, während die Bürger zu Hause frieren

    Wie verrückt ist das denn? Während verzweifelte Bürger zu Hause in ihren kalten Wohnungen sitzen und nicht mehr wissen, wie sie die horrenden Energiepreise bezahlen sollen, beliefert Deutschland hintenrum ein nordafrikanisches Land mit Gas.

    Konkret geht es um Lieferungen von US-amerikanischem Flüssiggas, die der deutsche Energiekonzern RWE seit dem Juli dieses Jahres vornimmt. Das Flüssiggas wird in einem LNG-Terminal in Spanien regasifiziert und dann durch eine im Mittelmeer befindliche Pipeline nach Marokko geschickt. In Spanien wird diese Praxis mittlerweile scharf kritisiert. Außerdem stellt sich die Frage, wie Marokko die Gaslieferungen finanziert, zumal schon reiche westliche Staaten derzeit Probleme haben, die enorm hohen Preise für Flüssiggas zu zahlen.

    Gefährlich aus Sicht der Europäer ist aber vor allem die wachsende Wut in Algerien. Algerien und Marokko tragen seit Jahrzehnten einen scharfen Konflikt um Hoheitsansprüche in der ehemaligen spanischen Kolonie Westsahara aus. Während Marokko das Gebiet als Teil seines Staatsterritoriums betrachtet und höchstens dazu bereit ist, einige Autonomierechte zu gewähren, unterstützt Algerien die Rebellenorganisation Frente Polisario, die einen unabhängigen Staat Westsahara gründen möchte.

    In Algier ist man ohnehin schon verärgert über einen plötzlichen außenpolitischen Schwenk der Regierung in Madrid, die sich nun plötzlich die Position Marokkos zueigen gemacht hat.
    Die RWE-Gaslieferungen nach Marokko dürften den Zorn der algerischen Regierung über die EU noch vergrößern, was kurz vor dem Beginn des Winterhalbjahres 2022/2023 noch ein weiteres Risiko für die europäische Gasversorgung darstellt.
    Schon jetzt beliefern die Algerier die Medgaz-Pipeline zwischen Algerien und Spanien aufgrund „technischer Probleme“ nur noch mit verminderten Füllmengen.

    Weiterlesen: https://www.anonymousnews.org/deutschland/deutschland-liefert-gas-nach-marokko/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s