Gas sparen und sich wohlfühlen

Die Ampelirren wollen unrussische Energie um jeden Preis

Gas sparen und sich wohlfühlen

Das geht natürlich nicht. Deswegen mache ich das auch nicht. Bekanntlich soll die Temperaturabsenkung in der Wohnung um 1 Grad etwa 6% Kosten sparen. Etwa von 20 Grad auf 19 Grad.

Ich gehe bei mir von Gaskosten in Höhe von künftig mindestens 6.000 per anno aus (oder 8.000), also 4-5 mal so viel wie bisher. Die Irrenampel hat da – wie von ihren Auftraggebern bestellt – ganze Arbeit zum Schaden des deutschen Volkes geleistet.

Wenn ich also in Richtung frieren oder zumindest unwohlsein die Temperatur um 1 Grad senke, spare ich 360 (420) oder bei 2 Grad 720 (840) Euro. Den großen Brocken muß ich aber trotzdem zahlen und dafür ständig ein Kältegefühl ertragen.

Da spar ich lieber nix und fühle mich wohl. Der Preis DAFÜR ist gering.

Soll der Kretschmann seinen Waschlappen heiraten und Habeck kurzgeduscht müffelnd herumhüpfen, mich können die mal. Dreifach.

*

66 Gedanken zu “Gas sparen und sich wohlfühlen

  1. Q Da spar ich lieber nix und fühle mich wohl. Der Preis DAFÜR ist gering.

    Falscher Ansatz, mein geliebter Vitzli

    Als die europaeischen NAZI Eroberer FEUERLAND entdeckten, fanden sie nur EDLE WILDE im ADAMSKOSTUEM vor, oder mit Lendenschurz maximal.

    Nach der Klimaklassifikation KOEPPENS, herrscht in Feuerland ein subpolares, ozeanische Klima vor. ET, wenn ich das richtig in Erinnerung haben sollte, bzw. kalt und arid auf der LEE Seite der Anden. Ozeanisch und daher geringe jahreszeitliche Temperaturdifferenzen und das *subpolar* erklaert sich selbst anhand des Breitengrades.

    Kurzum, ziemlich ungemuetlich und trotzdem gewoehnten sich die Wilden daran.

  2. Werter vitzli,

    seit mindestens einer Woche war ich nicht mehr duschen, weil ich täglich im hiesigen See baden gehe – heute so ein gutes halbes Stündchen. Wann ich davor duschen war, weiß ich sogar nicht mehr, da – wie gesagt – ein tägliches Bad im Schoße von Mutter Natur nehmend.

    Also, demnach kann ich Deiner Rede folgen, weil ich nun – nach dem Bad im hiesigen See – gerne ‚leicht bekleidet‘ am Rechner sitze, begründet durch wohliger Raumtemperatur. Wobei ich an dieser Stelle bemerken möchte, daß ich Kopfbedeckung trage, und das durchweg nach dem Baden, damit ich am Schopfe körpereigene Energie spare und das Gehirn sich wohl fühlt.

    Meiner Meinung nach sollte die Devise unserer Zeit durchaus sein zurück zu den Göttern, dann aber richtig mittels tatkräftiger Hinbewegung samt Hingebung: Nationalsozialismus.

  3. tante lisa 2306

    ich möchte hier keine reklame für den nationalsozialismus. wir setzen uns hier mit diesem auseinander, ohne jede denkverbote außer den gesetzlichen denk- und äußerungsverboten (für UNBEDARFTE: gesetzlich verordnete denkverbote/äußerungsverbote? huch und hoppla! dummschwätz: „aber wir haben doch demokratie und meinungsfreiheit …!“). aber immer mit begründung. ohne begründung ist das billige REKLAME.

    DESWEGEN stehst du unter mod.! hier ist kein NS-werbeblog. wir betrachten einfach nur kritisch die aspekte des lebens und insbesondere die hintergründe des geschehens. sonst nichts. die juden brauchen nicht noch einmal ein israel, deswegen wird es in zukunft auch keinen hitler 2.0 geben.

  4. c+

    mit deinen empfehlungen solltest du bei den grünen eintreten. du wärst habeck und kretschmann sicher eine große stütze. waschlappen und lendenschurz. prima.

  5. tante lisa 2251

    reitschuster jammert auch rum, weil ihn die polizei verfolgt und seine konten gekündigt werden. ich beobachte das aufmerksam, weil man daran ablesen kann, wie weit ((sie)) schon gediehen sind. es ist erschreckend weit. und von den detsen kriegt KEINER was mit. es ist furchtbar. und die tapferen wurst-hansis glauben, etwas mit frischen neuen afd-stimmen reißen zu können.

  6. @vitzli, 3.28 Uhr

    Werter vitzli,

    Murkels Nachlaß beim sog. Bundesverfassungsgericht, Herr H. von der CeDeUh, hat just bekannt gegeben, daß die Meinungsfreiheit leider etwas größer kleiner geschrieben werden muß künftig.

    Und der Volkslehrer hat seine Seite zwischenzeitlich wieder aufgestellt, ohne Inhalte aber – da rumpelt und purzelt es noch ordentlich, waren da anschaulich Profis am Werk zum Zersetzen.

  7. @vitzli, 2.59 Uhr

    Werter vitzli,

    drum sprach ich von den Göttern – Nationalsozialismus ist nämlich eine Weltanschauung im philosophischen Sinne!

    Genau deswegen ja wurde Nationalphilosoph Horst Mahler beinahe dauerhaft eingekerkert sowie dem Verfaulen preis gegeben, wobei selbstredend ein wenig nachgeholfen wurde, damit auch gleich beide Beine ab sind – und das offenbar genüßlich in aller Gemächlichkeit Schritt für Schritt praktiziert.

    Und die Modderration läßt Du eh nimmer fallen, denn dafür hat der Jutt hie zu arg gepoltert gegen mich – leider Dich scheinbar verunsichert hinterlassend.

  8. tante lisa 353

    ich bin mir gar nicht so sicher, ob der ns eine weltanschauung im philosophischen sinne ist. könnte er nicht einfach im grundsatz formulierter ausdruck einer natürlichen, naturgegebenen (!) gesellschaftsform sein? Natur ohne ((ideologie)). familie, sippe, volk. dann die anderen. was wir heute erleben ist das genaue gegenteil. es widerläuft der natur und ist rein von falscher und naturwidriger ((ideologie-/philosophie)) geprägt, die erkennbar zum schaden des deutschen volkes führt.

  9. Ihr alle werdet ewig büßen
    Das Bistum Freising hat angeordnet, im Winter die Temperaturen in den Kirchen auf 10 Grad zu senken.
    Als Zeichen von Solidarität.
    Solidarität bringt Heulen und Zähneklappern. Seht mal, wie ehrlos sie wirklich sind!

    „ich bin mir gar nicht so sicher, ob der ns eine weltanschauung im philosophischen sinne ist. könnte er nicht einfach im grundsatz formulierter ausdruck einer natürlichen, naturgegebener (!) gesellschaftsform sein?“
    Exellent Point ! Die Weltanschauung des NS ist archaisch, naturrespektierend aber auf Augenhöhe mit den Göttern.
    Sie ist auch römisch in Cäsarenart. Cäsar nämlich wurde vom Volk zum Gott erwählt, weswegen alle Maßnahmen- auch negative- alleine das Volk zu verantworten hat. Im NS hätte kein Bistum es gewagt, den NS-Gäubigen das Frieren zu empfehlen. Das Konkordat verpflichtete die Kirchen ausschließlich zum Wohl der Volkes.
    Natur repektierend war die Vorratshaltung, für die eintragslose Winterzeit gab es die Winterhilfe. Alle Kräfte waren darauf fokussiert, in guten Zeiten für schlechte vorzusorgen. Noch nach der NS-Zeit sammelten wir Schulkinder Eicheln und Kieferzapfen und Fallobst, kämmten Felder nach der Ernte. Und auch die Reisigfrauen waren allgegenwärtig. In der Zeit gab es Blockwarte, die darauf achteten, dass Alte und Schwache versorgt waren und auch die Betten verließen. Es gab Gemeindeschwestern und auch Gemeindeseelsorger die Kranke und Alte überwachten. Und Bürgerpolizei die Preiswucher und Vorteilnahme zur Anzeige brachte. Und es war Staatsdoktrin, dass jeder Arbeitsfähige dem Wohl des Volkes verpflichtet war. Und es war so, dass der Führer vom Volk gewählt war, weil die Ansprüche deckungsgleich waren. Noch in den frühen Jahren des CVJM ging der Kalauer = heute wieder eine gute Tat getan, eine alte Oma über die Straße gebracht ! Eine gute Tat zu tun, war der Absacker vor dem Schlafengehen.
    Weil aber diese Weltanschauung verboten, verfolgt und bestraft wurde; weil die Generationen auf Erlösung warteten ( der nicht kommt, denn Je-Suis), müssen alle für ihre Versäumnisse büßen.

  10. @vitzli sagt:
    18.09.2022 UM 4:34

    Ja, sehr gut formuliert, guter Gedankenanstoß. Und natürliches Verhalten/Streben dann gesehen als nötige Antwort auf die Lebensumstände in dieser „Natur“ oder realistisch gesehen eher natürlichen Wildnis: man lebt in einer gefährlichen, feindlichen Welt und muß alles Notwendige tun, um zu überleben. D.h. wenigstens für sich und seine Nächsten einen „wildwestfreien“ Raum zu schaffen, wo man es einigermaßen aushalten kann, ohne dass einem ständig irgendein Idiot ans Bein pinkelt. Man nennt es auch Frieden. Soweit banal.
    Und weil die Feinde so viel und die sogar natürlichen Umstände mit Hunger, Kälte usw. so beschissen sind, sollte jeder halbwegs Normale und vor allem auch Gutwillige erkennen können müssen, dass man dies nur gemeinsam schaffen kann, also: alle für einen, einer für alle! Heute dagegen: jeder gegen jeden und auch noch die ((Oberen)) gegen die Unteren. Reinster Darwinismus. Das kann nur tödlich enden.
    Als Folge schlägt sich das von den Oberen geschröpfte Volk um den wie Weidetieren hingeworfenen Rest, anstatt in dieser Notsituation „irgendwie“ zusammenzuhalten. Wie gesagt hatte genau das in der DDR offensichtlich viel besser geklappt. Und auch unsere ehrenwerten deutschen Vorfahren oder eher Vorbilder Hänsel & Gretel hatten dem Hexenregime nur immer einen dürren Ast anstatt die wohlgenährten Waden zur Begutachtung hingehalten. Die hatten noch von der Hexe gelebt und nicht die Hexe von ihnen.
    Eigentlich müßte man für den NS nur einen Ersatzbegriff prägen, dann wäre man endlich das von ((denen)) wie ein ewiges Brandzeichen aufgedrückte Negativ-Image für eine an und für sich vernünftige Sache los. Ging es doch um Nationales, also für die Gemeinschaft Nützliches, um Gemeinsinn.

    Allerdings muß ich gleich ergänzen, dass ein solches Vorhaben ohne ausreichenden christlichen Background zum Scheitern verurteilt ist, denn die Bibel sagt deutlich, dass der Mensch ohne Gott mehr als kraftlos ist, wenn es um`s Gutestun geht. Oder wie Paulus einmal frustriert sagte, als er vermutlich noch nicht so lange am Glauben dran war: „Das Gute, das ich will, das tue ich nicht, sondern das Böse, das ich nicht will, dieses tue ich.“ Dieser Ausspruch kommt zwar rhetorisch niemals an Franks Beiträge heran, aber ist in seiner schlichten Schnörkellosigkeit trotzdem mehr als wahr.
    Es scheint also nicht so einfach zu sein. Jedenfalls wird es nichts ohne eine konsequente Rückbesinnung auf unsere christlichen Wurzeln! Denn seien wir doch mal ehrlich: was bitteschön unterscheidet die NS-Ideologie, welche letztlich den Bürger zum Gutestun anhielt, wofür Frank ja genügend herzerwärmende Beispiele genannt hat, von einer „Religion“? Eigentlich ist alles dasselbe, also Religion = Ideologie = Philosophie und umgekehrt, denn alles fordert zum Schluß irgendeinen als sinnvoll erachteten Verhaltenskodex, der zum allgemeinen Guten hinführen soll.
    Manchmal aber nur angeblich, denn wegen unentdeckter, ggfs. auch absichtlich versteckter Fehler in so mancher Ideologie oder auch schlicht durch Fehlinterpretation mancher Religion kommt dennoch nur Bullshit hinten raus, bis hin zu Tod und Verderben. Zumal rein menschliche Ideologien immer versuchen ohne Gottes Hilfe auszukommen und das führt zwangsläufig spätestens etwas später zum Totalausfall bzw. dem genauen Gegenteil. Siehe Kommunismus, welcher mehr Tote gebracht hat als wilde Tiere. Und Frank hat Recht: wir ernten nun leider, was wir gesät haben. D.h. du meinst es ja eher so, dass wir durch bloßes tatenloses Warten auf Erlösung oder einfach Dulden der Geschehnisse nun den Ärger ausbaden müssen. Und natürlich weil wir den Gemeinsinn verloren haben, der eben ein sehr wesentliches, wenn nicht das wichtigste Element des NS war. Genau deshalb sind ja die ganzen Clans so stark.
    Und wenn dann noch Horden von dressierten, unterbelichteten Polizisten und sonstige Waffenträger i.A. gegen das eigene Volk vorgehen, d.h. eben gerade nicht national denken oder möglicherweise auch überhaupt nicht mehr denken, dann reiben Deutsche bereits Deutsche auf. Theoretisch könnte es einem sogar passieren, dass man auf einer Demo von seinen eigenen Kindern verprügelt wird. Eigentlich ist somit der Bürgerkrieg schon da, nämlich zwischen uniformierten und uninformierten Waffenträgern und dem 0815-Staatsbürger.
    Vor 2000 Jahren war es nicht anders, oder wahrscheinlich war es noch nie anders. Damals gab es die Zöllner, welche das Volk ausraubten und natürlich die römischen Besatzungssoldaten, welche das Volk in Schach hielten. Aber das waren wenigstens Fremde, d.h. ganz klar als feindliche Besatzung erkennbar. Hier aber im besten Deutschland, das wir je hatten, – wobei zuerst zu klären wäre, dass mit „wir“ keinesfalls echte Deutsche gemeint sein können – halten eigene „deutsche“ Polizisten und anderes Narrenvolk den Rest unter der Knute. Es ist eine Schande.
    Dass ((die)) uns für mehr als bekloppt halten und nur noch mehr Nackenschlägen für würdig erachten, wundert mich nicht. Was will man auch machen mit solchen Bücklingen als ihren Buckel noch tiefer in den Dreck zu beugen …..

  11. Scrolli, netter Versuch !
    Unsere “ natürlichen Wurzeln“ sind mitnichten jüdisch-christlich. Die Wurzeln liegen bis zu
    32.000 Jahren in der Vergangenheit; noch 28.000 Jahre vor dem ersten Adam.
    Und das Warten auf Erlösung , am Jüngsten Tag , ist das Gegenteil von aktiver Gestaltung.
    Mach Dir keine Hoffnung, ich habe schon mit ESAK, KASAK und Jesuiten gestritten, ehe Du lesen konntest. ICH bin der Gott und du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
    Und ich bin auch Je-suis, denn wir alle sind auch Gottes Kinder. Daraus erwächst aber auch kein Vorteil und keine bevorzugte Behandlung. Ja, auch ich bin schuldig am Schlamassel, ich habe ihn nicht verhindert. Weil ich lange Zeit in christlicher Tradition Sünden vergeben habe, statt die Sünder zu geißeln. Aber vor eben so langer Zeit habe ich
    begonnen, Sünden schon im Ansatz zu bekämpfen; die Vergebung entfällt dann.
    Dereinst auf meiner Bahre denk ich an eine Guitare, kein Gedanke an Vergebung oder Reue ! Das bin ich mir wert.

  12. scrolli 1103

    eine umbenennung nationaler bemühungen würde wohl kaum helfen, da ((sie)) jedes „völkische“ denken sofort erkennen und brandmarken, egal unter welcher flagge das daherkommt.

    eigentlich ganz einfach: da ((sie)) völker unbedingt zersetzen wollen, ist ihnen jedes, aber auch jedes völkische denken verhasst. auch daran kann man sie gut erkennen.

    ps: auch heute wieder ein neues neger/weißes weibchen – bild auf der webseite meiner bank gesehen. neben den anderen, die bleiben ja. man möchte glauben, jeder zweite bankkunde in deutschland wäre ein neger. und dahin arbeiten ((sie)) mit aller macht.

  13. vitzli sagt:
    18. September 2022 um 15:25

    Da ich (((Reitschuster))) sehr selten lese, weiß ich nicht, ob ER bei seiner Kritik überhaupt ein einziges Mal die wirklichen (((Urheber))) erwähnt hat. Kann ich mir bei (((DEM))) Namen NICHT vorstellen.

  14. ebber 1538

    reitschuster ist ein feind putins. damit ist das wesentliche schon gesagt. ich lese übrigens seit neuestem auch öfter in der JA, um ((deren)) denken besser zu verstehen. moslemdenke ist dagegen relativ leicht zu durchschauen.

    reitschuster schreibt vermeintlich sehr vernünftig. es ist die hohe kunst des kenners, dort trotzdem die deutschfeindlichen positionen (oder deren gezielte herauslassung wie bei deinem beispiel) herauszulesen bzw zu erkennen. ich will mich ein wenig darin schulen. :-/

  15. Vitz, wie du erwähnst, ‚vernünftig schreiben‘ sagt nichts über den Urheber aus.
    Der Typ war mir noch nie sympathisch, auch sein Aussehen (die komischen Augen) trägt dazu bei.

  16. Ebber,

    der Reitende Schuster erscheint mir ebenfalls suspekt – der ist von der anderen Feldpostnummer, worauf allein seine ‚Literatur‘ im Bücherregal hindeutet, mit der er sich demonstrativ schmückt bei Interviews.

  17. tante lisa 1622

    der muß dir nicht supekt sein, der ist jude, sagt er selber. ein wunderbares beispiel dafür, daß sie stets „beide seiten“ besetzen. denn auch er arbeitet an der jüdischen agenda, siehe putinhetze.

  18. ebber 1556

    ich suche bei den „vernünftig schreibenden“ immer mal gerne, was sie über den klausi schreiben oder geschrieben haben. schneller kann man spreu vom weizen nicht trennen. wobei ich natürlich nicht verlange, daß sie lustige alternativmeinungen äußern. beredtes schweigen genügt völlig für die unschuld. die inkriminierten schweigen selten.

  19. in einem artikel über den untergang des westens:

    „Ich könnte mir vorstellen, dass die USA es für viel schlimmer halten, hinter EU und Euro zurückzufallen, als das Schrumpfen an sich. Nicht die Größe, sondern die Position in der Rangliste könnte der springende Punkt sein. Und dazu könnte gehören, die EU runterzusabotieren, damit die USA auf ihrer Fahrt nach unten nicht hinter die EU rutschen.“

    der danisch. (noch) naivität pur. furchtbar.

  20. irgendwie juckte es mich eben in den fingern, mal ein paar kommentare woanders abzugeben, um frisches blut nach hier anzulocken. genauer gesagt, die leser ganz harmlos aufzufordern, ihre gasrechnungen an den habeck zu schicken.

    aber wirklich überall muß man sich anmelden. was für ein scheiß. „Sie wollen ihre meinung äußern? bitte erst einmal zur anmeldung. bringen Sie ihr leumundszeugnis mit.“

    lol. lenin hatte mit den bahnsteigkarten voll recht.

    naja, dann eben nicht.

  21. @vitzli, den 19. September 2022 um 3.24 Uhr

    Na, nun mal los, werter vitzli – das haben wir Dir schon lange ans Herz gelegt. 🙂

  22. um frisches blut nach hier anzulocken

    Das ist voll NAZI. Was widersinnig erscheinen mag, aber tatsächlich Ziel der Nazis war = dem Deutschen Volk mit Blutauffrischungen den Widerstandsgeist zu brechen. So wurden ab 1933 hauptsächlich Polen angeworben, um den Fachkräftemangel in Bergbau und Stahlindustrie zu beheben. So wurden Veteranen des ersten WK unter Polizeiaufsicht gestellt und aktive Kämpfer der Freikorps verbannt. Ich tu mich schwer, dieses zu verraten.
    Aber das Dogma des Führers verbietet andere Götter. Dennoch ist es besser, als das demokratische Dogma; vorausgesetzt es gibt einen Führer. Den Versuch war es aber wert.
    Während meiner Dienstzeit , 350 km entfernt vom Heimatort, wurde ich öfter gefragt wieso ich am Standort sei. Und nicht dort, wo meine Heimat ist. Meine Antwort war immer gleich “ der Führer hat mich zur Blutauffrischung geschickt !“
    Versteht ihr ? Altes Blut soll blutarme Population auffrischen ! Es geht garnicht darum, neues Blut zuzuführen. Sondern Plasma mit altem Blut anzureichern. Verbal aber ist das nicht möglich.
    Das dem Blut eine besondere Eigenschaft zukommt, kann ich bestätigen. Währen einer 6-stündigen Operation am offenen Herzen wurde mein altes Blut maschinell gereinigt und mit Plasma aufgefüllt. Seit der Zeit bin ich weniger aggressiv, kompromißbereiter und weniger widerspenstig. Insgesamt wurde ein wesentlicher Bestandteil meines Selbst ausgewaschen. Ich erkenne aber und finde in der Realität nach wie vor altes Blut. Und- was mich erstaunt- in Menschen unterschiedlichster Populationen. Man muss sie nicht suchen, altes Blut findet sich. Man erkennt sie am Habitus, an der Kinematik, beim Blick in die Augen; bevor noch ein Wort gewechselt wird.
    Und ja, seit nunmehr über 6 Jahren bewege ich mich wieder unter vielen Menschen. Gezwungener Maßen, nicht aus eigenem Antrieb. Aber unter diesen befindet sich eine Handvoll, die Blutsverwandschaft verheißen. Und die Begegnung mit ihnen gleicht einer Blutauffrischung. Besonders die weiblichen unter ihnen, vermitteln mir das Gefühl wieder 18 zu sein. Mögen Schufte jetzt wieder Böses denken.

  23. Apropos Danisch
    -https://www.danisch.de/blog/2022/09/19/zwei-arten-von-fotografen/#more-52177 vorletzter Absatzt. Manchmal ist eben durchaus hilfreich die Bibel, in diesem Falle die Geschichte von Kain dem Bauern und Abel dem Hirten zu lesen.

  24. Und er schlittert wieder knapp vorbei 🙂
    -https://www.danisch.de/blog/2022/09/19/deindustrialisierung-oder-deingenieurisierung/#more-52185

  25. tante lisa 620

    ehrlich gesagt ist mir das zu viel mühe. ich müßte mich ja überall anmelden, um dann vermutlich doch wieder zensiert zu werden. und dann kämen auf eine perle auch 99 mainstream-idioten hierher. meine bekehr-bemühungen habe ich ja ohnehin eingestellt. und fürs amüsement taugen die idioten schließlich auch nicht.

  26. vitzli – dreh doch die Heizung runter auf 5°C und ab in den Süden. Für 8.000,- kannst du (ihr) doch locker 3 Monate am Strand in der Sonne verbringen.
    Auf der Südhalkugel ist dann ja Sommer. Aber selbst Äquatornähe reicht ja schon.
    Ich würde dir Südostasien empfehlen.
    Laos ist zB. sehr günstig und total entspannt. Hat allerdings keine Küste und ist auch nicht viel los dort.
    Malaysia, speziell die Touri-Insel Lankawi kann ich empfehlen. Günstig, gute Infrastruktur, herrliche Strände, gutes Essen, immer 30°C, Regenzeit ist im Sommer … Herz was willst du mehr. 3 Monats-Visum ist kein Problem.
    Ist zwar ein Musel-Land aber auf dieser Insel nehmen sie das nicht so genau. Man bekommt sein Bierchen oder Wein. Außerdem haben die entwickelten Musel-Länder im Gegensatzt zu den Musel-Shitholes durchaus auch ihre Vorteile wzB. Sicherheit und Sauberkeit. Solange man dort nicht mit Drogen rummacht, alles easy.
    Corona ist dort auch kein Thema mehr. Also – ab, ab in den Süden …

  27. packi

    danke für die tips. ich bin allerdings nicht so ein begeisterter flieger. ein paar flüge haben mir als erfahrung gereicht. ohne not steige ich da nicht mehr ein.

    vielleicht geht es auch günstiger als 8000, wenn man in die regionale grundversorgung einsteigt. die ist bei mir jetzt schon einiges billiger als mein lieferant. ich muß da mal den markt beobachten, bevor ich kündige. aber klar ist, warum die kommunen herumheulen. wenn da noch mehr auf die idee kommen, wird das für die teuer, lol.

    ich habe mir übrigens über dein „all inclusive“ gedanken gemacht. du bist doch nicht etwa in einem alten heim? 😀 oder hast du wie der krupperbe eine art millionenschwere pauschalappanage bekommen? mußt du natürlich nix dazu sagen.

    apropo corona: das pflegeheim rief an und wollte meine eltern gerne „impfen“. ich habe das unter hinweis auf die nebenwirkungen und die bisherigen erkrankungen mit leichteren symptomen als bei mir und den jetzt milden varianten untersagt. es ist unfassbar, daß die bagage auch JETZT NOCH den dreck in die alten leute spritzen will!

  28. @vitzli, den 19. September 2022 um 15.09 Uhr

    Schade – vielleicht hätten wir hotspot angelockt in unseren koscheren Schoß! 😀

  29. tante lisa

    naja, dessen 80er-jahre-mainstream-gesülze brächte ja wenig inspiration. :-/ der würde uns wieder erzählen, wie schön die demokratie doch ist. da bringt jeder man-eater mehr schwung in die debatte.

  30. Nee, nee – ich wohne halt in einem Luxus-Appartement mit Pauschalmiete in der sämtliche Nebenkosten enthalten sind.
    Mal keine Angst vorm fliegen. Ich bin in meinem Leben sehr viel geflogen. Auch mit alten Klapperkisten in Südamerika und Russland. Nur ein einziges mal war eine Situation brenzlig als starker Seitenwimd das Flugzeug bei der Landung fast quer drehte und der Pilot durchstarten mußte.
    Der Landeanflug auf Cancun ist auch `ne Wucht weil die Maschine einen fast vollständigen Kreis in starker Schräglage zieht.
    La Paz in Bolivien anzufliegen ist auch ein Erlebnis der dritten Art. Der Flugplatz liegt in 4000 m Höhe. Wenn man aussteigt, fängt man sofort an zu jappsen. Jede Treppe ist eine Mordsanstrengung. Aber nach einigen „Mate“ tees geht´s dann. 😉
    Na ja – alles nicht zu vergleichen mit einem langweiligen Flug nach Kuala Lumpur. Der ist einfach nur lang.
    Flieg einfach mit der australischen Quantas. Die hatten noch keinen Absturz. 🙂

  31. ach, ich fühl mich da drin einfach unwohl. wenn ich selber am steuer säße, wäre das sicher anders, lol. ich habe doch eine menge aktive flugerfahrung an bill´s simulator. natürlich nur mit kleinen maschinen und bei schönem wetter …. seufz. ist übrigens tatsächlich nicht so einfach, in ein hochhaus zu fliegen. allerdings ist diese fliegerei auch enorm langweilig.

  32. Am besten man fliegt nachts und kann den Großteil des Fluges schlafen. Nur bei Monsterflügen wzB. nach Australien hilft auch das nicht mehr. Die Flüge mochte ich auch nicht.

  33. Vitz, Packi, Hotspot hätte seine bare Freude an eurem Geplänkel. Schon Anfang der 90er hatte ich das Bedürfnis aus Deutschland auszureisen. Weswegen ich Europa vom
    Skagerrak bis Gibraltar und von der Maas bis kurz vor Memel erkundete. Dabei mußte ich feststellen, dass alle besuchten Länder Deutschland rapide ähnlicher wurden, zugleich auch die Anzeichen der uns jetzt ereilten Dekadenz schon sichtbar waren. Versorungsmangel, Energieknappheit, überbordendes Staatswesen, und eigentlich ein Leben, dass durch Erwerbsarbeit nicht mehr finanzierbar war. Grundeinkommen/ Sozialhilfe/ Frühverrentung/ Wohnungsmangel und im Winter dunkle Städte waren damals normal. Ähnlich wurden sie uns, weil wir ihre Staaten finanzierten.
    Gut , Laos und Kambodscha unterliegen der Gnade der späten Geburt, dort finanzieren die Besucher den Staat. Was aber, wenn dem Besucher das Geld ausgeht? Wenn seine Konten eingefroren werden und Ersatz im Gastland nicht möglich ist? Wenn der Gast zum Sozialfall wird. In den Jahren 1960 bis 1990 kamen Hundertausende Ausgereiste nach Deutschland zurück. Nicht nur aus Europa, auch aus USA, Kanada und Australien.
    Du bist überall auf der Welt – als Deutscher- gerne gesehen; wirst du alt und bringst du keinen Mehrwert mehr, bist du Müll. Ich hatte zu der Zeit Konten einer dänischen Bank und der Credit Lyonnies und als Reserve Traveller Schecks. Bis zu dem Zeitpunkt als in ganz Europa Identitätsnachweise gefordert wurden. Die ostasiatischen Länder können
    Freizügkeit der Art garnicht garantieren. Morgen verfügt China den Zahlungsverkehr mit
    Rembimbi und den Eigentumsnachweis beim Handeln, oder verbietet den Ausländern Reise und Unterkunft, erlässt Beschränkungen jeder Art. Wenn Ausreisen, dann nach Israel. Wenn du 8.000 Euro in 3 Monaten ausgeben kannst, bist du herzlich willkommen.
    Und danach kannst du noch in der Apfelsinenplantage arbeiten. Oder kostenlos auf dem Golan wohnen.
    Ausreisen aus Deutschland ? Nur sinnvoll, wenn du zurück auf die Bäume willst.

  34. Zurück auf die Bäume ihr Affen, marsch marsch!
    Jetzt wurde bekannt, dass russische Marineschiffe mit deutschen Motoren ausgerüstet sind. Vielmehr mit Motoren aus chinesischer Lizenzproduktion. Ersatzteile und auch
    kleinere Motoren zur Stromerzeugung wurden über Riga nach St. Petersburg geliefert.
    China produziert Original DEUTZ-Motoren in minderer Qualität. Überhaupt sind Schiffe, Flugzeuge, Panzer, Haubitzen , Raketen, Fernzüge Plagiate deutscher Entwicklung oder
    Klone nach Lizenznahme. Deutsche Munition wird in der Türkei produziert, von wo sie
    An Rußland und China geliefert wird. Deutsche Tunnelbohrmaschinen in Japan, von wo sie in die USA und China gelangen. Deutsche Korvetten werden in Schweden produziert,
    von wo sie nach Israel schwimmen.
    Es ist so, dass alle Kriege nach dem 2. WK mit deutscher Technologie geführt wurden.
    Im Grunde waren alle Stellvertreter-Kriege für deutsche Interessen.
    Aber alle militärische Technologie ist jetzt mittlerweile über 50 Jahre alt. Und
    neue Blaupausen sind selten. Die letzten Panzer werden von Ochsen gezogen.
    Russland etwa versucht sich seit 2012 an einer neuen Mondmission und peilt jetzt
    nach 2025 an. Die NASA kriegt trotz vorgeblich 53-jähriger Erfahrung und Entwicklung
    keine Rakete von der Erde. Und die Garagentüftler von Bezos und Musk scheitern an
    der 100km-Höhe. Die war 1944 von Hermann Obert und Werner v.Braun mit einer
    V-Rakete vorgelegt worden.
    Es wird sich erweisen, dass es ein Fehler war, die Affen von den Bäumen geholt zu haben.

  35. Genau so ist es, werter Frankstein – wir resignieren niemals, so wie wir niemals kapitulieren! 🙂

  36. Dr. Martín Monteverde teilt eine Untersuchung des Molekurlarbiologen Juan Garberis (Argentinien): Studie zu Pfizer und Moderna ‚Impf’stoffen

    Sehr wichtig! Wenn das stimmt, handelt es sich bei den ‚Impfungen‘ nicht um einen m-RNA-Impfstoff!

    Dann wurden alle getäuscht und es geht in den sogenannten ‚Impfungen‘ um hochgiftiges und gefährliches Graphenoxid!

    Dann wäre alles noch viel schlimmer, als gedacht und die ganze Menschheit ist in absoluter Lebensgefahr! Das wäre wirklich ein absolut psychopathischer Plan, um die Menschheit und bald auch die Tiere zu vernichten!
    Auch in anderen Medikamenten und Dingen soll Graphen sein. Das habe ich ja auch schon oft gesagt. Achtet auf jedes Wort!

    Sollte das so stimmen, müssen alle Promoter der m-RNA Geschichte, wie Bhakdi und andere, erneut hinterfragt werden!

    https://rumble.com/v186gph–deutsch-dr.-martn-monteverde-teilt-eine-untersuchung-des-molekurlarbiologe.html

  37. @Ebber sagt:
    20. SEPTEMBER 2022 UM 22:37

    Hallo Ebber, ich gucke mir ja alle deine Links an, weil meist interessant. Aber dieser hier bringt nur Meldung 404 = nicht auffindbar. Der zweite von 22:39 funzt ….
    Habe es auch schon mit VPN probiert …..

  38. Ebber, durch wiederholte Behauptung wird auch Jesus nicht von den Toten auferstehen.
    Als Graphen bezeichnet man mehrlagige Atomgitter – in der zweiten und dritten Dimension künstlich angeordnete Atome. Das ist wie mit der unbefleckten Jungfrauengeburt , niemand hat sie gesehen; aber die Mär läßt sich nicht ausrotten.
    Es soll, so ist die Legende, nur unter massivem Zeit-, Energie- und Dollaraufwand möglich sein, Atome derartig anzuordnen. Warum also soll jemand einen solchen Aufwand treiben ? Da tut es doch eine Schmutzwasser-Suppe aus dem Labor genau so gut.

  39. Nach angeblichem Spionageverdacht im Bundeswirtschaftsministerium herrscht gegenseitiges Misstrauen. Wurde der Verfassungsschutz auf Beamte angesetzt, um Kritiker einzuschüchtern?

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat zuletzt viel Vertrauen verspielt – nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch in seinem Ministerium. Wie das Handelsblatt nun berichtet, gibt es unter den Beamten große Verunsicherung und Zweifel an der Integrität des Ministers.

    Auslöser für die Unruhe ist ein angeblicher Spionagefall: Habecks Vertraute hatten den deutschen Inlandsgeheimdienst auf zwei Beamte angesetzt, die offenbar in Fragen der Gasversorgung der Bundesregierung eine andere Meinung vertraten als der Minister. Die Zeit hatte Anfang September über den Fall berichtet.

    Habeck Vertraute seien demnach im Frühjahr auf Unstimmigkeiten gestoßen. In internen Papieren zu Nord Stream 2 und dem Füllstand der Gasspeicher hätte es „nur so von Verständnis für die russische Sicht getrieft“, heißt es in dem Artikel der Zeit. Zudem sei auffällig gewesen, „dass die Argumentation oftmals nicht zur offiziellen Linie der Bundesregierung gepasst habe“.

    https://www.heise.de/tp/features/Vorwurf-der-Spionage-Robert-Habeck-verspielt-Vertrauen-bei-eigenen-Beamten-7268011.html

  40. Mindestens 6 Jahre her, aber alles ist nur eine Verschwörungstheorie!

    Selbstinstallierende Nanotechnik an der Rice-Universität! Natürlich haben sie nicht gezeigt, wie weit sie wirklich sind und inzwischen gab es auf dem Gebiet wahre Quantensprünge!

    Kohlenstoff-Nanoröhrchen (Graphen), in einer Schale, fügen sich unter dem Einfluß einer von Wissenschaftlern der Rice University speziell angefertigten Teslaspule in Sekundenschnelle zu einem Nanodraht zusammen.

  41. Laut den Aussagen des Videos ist das Ziel der ‚Impfung‘ und der Graphene die Verhaltenskontrolle der Bevölkerung und die eugenische Kontrolle!
    Die Menschheit wird reduziert und der Rest zu steuerbaren Biorobotern über Mikrowellen (4G+/5G) gemacht.
    Erklärt mit Patenten und wer es umsetzt!

    Das betrifft alle Geimpften, die man laut dieser Erklärung steuern und beeinflussen will. Selbstverständlich auch die Polizei und die Soldaten, die sich ja alle impfen lassen mußten.
    Was das bedeutet, kann sich ja jeder denken! Und mit jeder Impfung wird es schlimmer. Ein Alptraum für alle Beteiligten, wenn die aus dem Video recht haben. Patente kann man ja prüfen.

    https://rumble.com/v1dbzmz-das-ziel-der-impfung-ist-die-verhaltenskontrolle-der-bevlkerung-und-die-eug.html

  42. Wer preppt, ist nur zu faul zum Plündern. Verhalten Sie sich bitte auch beim Plündern besonnen und tragen Sie eine FFP2-Maske, wenn kein ausreichender Abstand zu Ihren Mitplünderern gewährleistet ist. So schützen Sie sich und andere.

  43. Ebber, die Bilder beweisen nichts. Sogenannte Selbstorganisation ist in der Natur gang und gäbe. Zumeist werden sie durch Elektro-Magnetismus hervorgerufen. So auch bei
    Gewässer-/ Flußverläufen, Blühstreifen und sogar bei der Geländebildung.
    Quantensprünge sind alltäglicher Kram, die in biologischen Körpern permanent ( bis 10 Millionen mal täglich) ablaufen.
    Nicht alles was Hänschen gruselig erscheint, muss Hans schrecken.

  44. Krimineller RA Reiner (((Füllmich ?))) verpißt sich mit vollen Geld-Taschen (verdammt viel Geld aus der vermeintlichen Sammelklage wegen C) in die VSA.
    Reiner Füll-Mich = Nomen est omen

    „Du kannst mit einer Sammelklage unheimlich viel Geld einsammeln. Es kommt darauf an, ob du es wirklich umsetzt oder ob du den Leuten nur das Geld aus der Tasche nimmst oder loskämpfst. Und das ist ja nicht immer so einfach. Ich denke, wenn man so was macht, dann muss man vorher wissen, wie setze ich das um.“
    (Wolfgang Wodarg, Arzt, Weggefährte und Parteifreund von Füllmich in der Corona-Partei „Die Basis“)

    Selbstbedienung bei den Spenden für Corona-Ausschuss

    Der Ausschuss bekam offenbar einen deutlich siebenstelligen Euro-Betrag vom coronakritischen Publikum, das auch unabhängig von der „Class Action“ gerne überwies. Am Mittwochabend, nach Erscheinen der ersten Version dieses Textes, veröffentlichte Fischer ein Video mit Vorwürfen an Fuellmich, noch am Abend reagierte er darauf. Die Kernpunkte der öffentlichen Zerfleischung:

    Fuellmich habe sich vom Ausschuss im Monat 29.750 Euro zahlen lassen für Bearbeitung von Mails, in Summe fast 660.000 Euro, dabei aber gar keinen Zugriff auf die Mails gehabt. Er konterte, seine Kanzlei sei lahm gelegt gewesen, weil sich beim Ausschuss niemand richtig um Kommunikation gekümmert, „die Welle schlug bei uns in der Kanzlei auf“. Im Betrag seien auch 1.500 Euro monatliche Reisekostenpauschale gewesen.

    Fuellmich habe 700.000 Euro aus den Spenden, die als „Liquiditätsreserven“ des Ausschusses gedacht gewesen seien und jederzeit hätten abgerufen werden sollen, in sein Haus für die Ablösung von Krediten oder ähnlichem gesteckt. Damit sei schneller Zugriff auf das Geld nicht möglich. Ein Hausverkauf, nach dem das Geld dann wieder verfügbar wäre, verzögere sich. Fuellmich erwiderte, beide hätten mit entsprechenden Darlehensverträgen Geld aus der Gesellschaft genommen – sie 100.000 Euro zum Leben und davon auch nur 70.000 zurückgezahlt.

    Bei einem „Vermögenswert“, der dem Ausschuss gehöre, blockiere Fuellmich, dass der Ausschuss damit arbeiten könne. Dabei geht es um Gold, das der Anwalt aus Spenden im Auftrag des Ausschusses gekauft hat, „weil es damit dem Zugriff der Behörden entzogen ist“, wie Fuellmich erklärte. Es liegt bei Degussa, ohne Fuellmichs Mitwirken ist ein Verkauf offenbar nicht möglich.

    Fuellmich machte öffentlich, dass die Medienfirma Oval Media, die die Sitzungen überträgt, enorme Einnahmen erzielt habe: 120.000 Euro seien über Rechnungen bei dem Ausschuss abgerechnet worden, durch doppelte Spendenaufrufe von Fischer habe die Firma noch einen „sehr, sehr viel höheren Betrag aus Spenden“ erhalten. Der Inhaber sei Fischers Lebensgefährte.

    Für den Ausschuss hatte Fischer vergebens Gemeinnützigkeit angestrebt. „Spenden“ flossen mal auf das Konto eines langjährigen Fuellmich-Mitarbeiters, dann auf ein eigenes Konto des Göttinger Anwalts, seit Ende 2021 ist eine Bankverbindung von Fischer angegeben.

    Fischer hatte bereits dargelegt, dass Fuellmich Geld für die Sammelklage nicht wie von ihm angegeben verwendet habe: Es sei unzutreffend, dass Geld an beteiligte Rechtsanwälte und Sachverständige ausgezahlt worden sei. Die Klagen in Kanada und Südafrika, die Fuellmich als Anläufe für die Sammelklage dargestellt habe, seien von den Anwälten dort ohne Honorar geführt worden. Auch die Sachverständigen hätten pro bono gearbeitet.

    Klärungsversuche sind völlig gescheitert und Füllmich wird nach Amerika übersiedeln.

    Bleibt auch noch die Frage nach dem Geld von Füllmichs vermeintlicher Sammelklage, wo er wohl über eine Million Euro eingesammelt hat.

    Füllmich ist ja auch mit hauptverantwortlich für die Partei „die Basis“.

    Quelle -https://www.t-online.de/nachrichten/corona-krise/id_100054782/reiner-fuell-mich-der-billionen-euro-schwindel-um-corona.html

  45. vitzli sagt:
    22. September 2022 um 20:16

    ebber

    was für ein herzchen. das klang eigentlich von anfang an komisch.

    YEP !!!

  46. (aus Telegram)

    TRUMP DECODED – THE FAQE AWAKENING ‼️

    Ich spare mir an dieser Stelle lange Worte und lasse die Fakten sprechen:
    Donald J. Trump, Freimaurer, Jesuit, Zionist, großer Täuscher und Verführer.
    Dieses rund zwanzigminütige Video zeichnet eine derart erdrückende Faktenlage, dass selbst Hardliner unter den Trump- und Q-Anhängern gezwungen sein müssten, ihr bestehendes Weltbild zu hinterfragen.
    Trump ist einer der Schlüsselfiguren in der NWO Agenda. Er soll das falsche Erwachen auslösen und die Welt in Chaos und Verderben stürzen.
    Ordo ab Chao, Ordnung aus dem Chaos.
    Aus den Trümmern unserer sich in Auflösung befindlichen Welt, soll die Neue Weltordnung errichtet werden.

    (Anmerk. v. mir: mMn trifft das Gleiche weitgehend auf Putin zu.
    ALLE stecken mit (((denen))) unter einer Decke).

    (Im Video ab 11:03):
    Chabad Lubawitsch-Treffen am 18.11.1990:
    „Seit unserem letzten Treffen sind viele Fortschritte gemacht worden.“
    „In vielen Dingen sind wir weiter gekommen.“
    „Was sich nicht geändert hat ist, daß der Messias noch nicht gekommen ist. Mach also etwas um sein Kommen zu beschleunigen.“
    „Wir sind dabei, wir sind dabei….“

  47. “ Trump ist einer der Schlüsselfiguren in der NWO Agenda. Er soll das falsche Erwachen auslösen und die Welt in Chaos und Verderben stürzen.
    Ordo ab Chao, Ordnung aus dem Chaos.
    Aus den Trümmern unserer sich in Auflösung befindlichen Welt, soll die Neue Weltordnung errichtet werden.“
    “ Willkommen! Bienvenue! Welcome!
    Fremder, Etranger, Stranger
    Glücklich zu sehen
    Je suis enchanté
    Happy to see you
    Bleibe, reste, stay
    Willkommen! Bienvenue! Welcome!
    Im Cabaret, Au Cabaret, To Cabaret!
    Meine Damen und Herren-“
    Unsere “ sich in Auflösung befindliche Welt“ . ist nicht UNSERE Welt ! Eine derartige Behauptung atmet den Gestank von ´Vergewaltigung, Unterwerfung, Bigotterie und Nekromantie.
    Ich wiederhole hier zum Allerletzten Mal = Bereits 1967 wurde einem nicht amüsierten Publikum die Agenda für das 21. Jahrhundert vorgestellt. Die Erneuerung der jüdischen Dämonkratie, die Errichtung des 3. Satans-Tempels, die Ausschüttung der Schalen des Zorns, der Schmerzen und des Todes. Mitte des Jahrhunderts sollte Michael sein Flammenschwert gegen die Esauer richten und danach der Messias die Toten und die Lebenden richten.
    Den Abrahamisten – in der westlichen Welt als radikale Evangelisten bekannt- war diese Aussage zu unberechenbar und zu weit außerhalb der menschlichen Lebenszeit, dass sie auf eine vorzeitige Erfüllung drängten. Ich schrieb einmal dazu = wieviele Divisionen hat Satan wirklich, das wollen wir JETZT wissen ! Und nicht mit Schrecken auf die Zukunft warten. Denn es ist unwiderlegbar = seit mehr als 1.000 Jahren lebt die westliche Welt in banger Erwartung der künftigen Schrecken. Ein Schreckensregime, das es zu beenden gilt. Und wenn nicht jetzt, wann dann?
    Ein Großrabbiner bezeichnete Addi mal als “ Finger Gottes „. Dann sind Trump und Putin jetzt die rechte und die linke Faust des Großmächtigen. Der Wirken sich bis jetzt auf Drohungen beschränkt; den Zionisten die Wahl lässt, ihrem gotteslästernden Tun abzuschwören oder wieder im Dämonenpfuhl zu verschwinden.
    Trump wird jetzt zivilrechtlich von einer schwarzen zweibeinigen Lesbe angeklagt, wegen Bilanzfälschung und Vorteilnahme. Das zeigt, wie ehrlos, wie ohnmächtig die Satanisten wirklich sind. Putin wird von den Grünen Khemer verteufelt, das Menschsein abgesprochen und mit dem Fegefeuer bedroht. Wie erbärmlich müssen die sein, die Lehmpuppen wie Habeck, Baerbock und Hofreiter gegen die Fäuste der Götter in Stellung bringen ?
    Denn das ist UNSERE Welt wirklich = ein Panoptikum bizarrer Behinderter, ein Zerrspiegel im Labor, eine Projektionsfläche teuflischer Schatten. Und ich will, dass diese unsere Welt untergeht und ich will es erleben.
    Wenn SIE mächtig wären ( wenn SIE MANN’S wären) würden die Habecks, die Hofreiters , die Bidens mit offenem Visier selber in die Schlacht ziehen. Das zu erleben wäre ein krönender Lebensabschluß.

  48. Ha – na wenigstens noch einer, der den Sinn des Sinnes erfaßt hat. 🙂
    -https://www.danisch.de/blog/2022/09/23/vpn/#more-52257

  49. Habe es zwar immer noch nicht geschafft, eine Flixbusreise nach Kiew zu buchen, d.h. nicht mal nachgeprüft, ob es da wirklich kaum Plätze gibt, aber laut dieses Artikels gibt es eher keine:
    https://www.anonymousnews.org/deutschland/hartz-iv-betrug-flixbus-fahrten-nach-kiew-ausgebucht/

    Doch, habe gerade nachgeguckt und Tatsache: bis einschließlich 10. Oktober alle Fahrten zu 99% ausgebucht! Nur bei einigen teureren Fahrten gibt es noch freie Plätze.

    Es wird immer beängstigender, wie doof und gleichzeitig brutal zu ihren eigenen Landsleuten deutsche Behördenmitarbeiter sind und vor allem wie ehrlos, wie das dieser Kaftan tragende Muselmane ab und zu in einem Tim Kellner-Video sagt.

    Man sollte bis zu Ende lesen, denn anfangs werden nur die mühsam getarnten Ausreden und Lügen der Flixbus-Firmenleitung und der oberverblödeten Behörden rezitiert. Die zuletzt selbst befragten Ukrainer dagegen sind wenigstens ehrlich. Oder sie verachten uns auch (zu recht) so sehr, dass sie es sogar wagen, die Wahrheit zu sagen.

    Wer hat eigentlich Flixbus gegründet? Was sind das bloß alles für Leute?!? Ich hätte jetzt eigentlich erwartet, dass dahinter wie üblich irgendwelche amerikanischen Geldgeier stecken. Aber nein, diesmal sind es deutsche. So ähnlich wie die Googlegründer haben sich 3 junge deutsche Schnösels zusammengefunden, denen man es schon ansieht, dass sie sich nun für die Größten und Tollsten halten.
    Im Grunde ist es ihnen aber einfach nur gelungen, sich als die großen Organisatoren aufzuspielen, denn die eigentliche Arbeit haben und das Risiko tragen diejenigen, die den Busfuhrpark unterhalten. Flixbus besitzt nämlich selber keinen einzigen Bus, sondern managed nur den Einsatz diverser bei denen unter Vertrag stehender Busunternehmen. Sie haben also nur einen Haufen Nützlinge für sich gefunden, welche sich eben leider nicht mit den neuesten Internet-Shoptechniken auskennen und deshalb nicht in der Lage waren, für sich selber brauchbare Internetplattformen zu kreieren. Zu den anzunehmenden sehr guten Internetkenntnissen haben diese jungen Schnösels fast alle irgendwas mit Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieur gelernt. Also letztlich sehr geldaffin unterwegs. Die wissen, wie man an das Geld anderer Leute kommt.

    Organisation ist alles. Und wer da das Internet nicht beherrscht bzw. sich keine ordentlichen Internetseiten erstellen kann oder wenigstens gute Programmierer kennt, der kann heutzutage zumindest nicht mehr groß rauskommen. Diese 3 verbiegen einfach nur ein paar Bits und Bytes und schaufeln damit Millionen in die eigene Tasche. Sicherlich hatten sie auch ein gutes Gespür für die Sache, denn nur mit Fachwissen klappt es da sicher auch nicht.
    Unterm Strich bleibt dennoch die Frage: wie kann das alles sein? Wieso muckt keiner auf? Und wieso nutzen irgendwelche jungen Wichtigtuer die Situation auch noch in schamlosester Weise aus. Fazit: Es gibt einfach (überhaupt) keine Moral mehr unter den Menschen, nicht mal unter Deutschen. Unter den Augen des (angeblich) sonst so strengen und auf Recht und Gesetz aus seienden Staates leistet Flixbus in großem Stil Beihilfe zum Betrug. Und niemanden interessiert`s.
    Dabei ist Flixbus nichts weiter als so eine Art „Aldi auf Rädern“, denn auf https://www.gruender.de/verzeichnis/flixbus-gruender/ steht: „Ein Grund, warum FlixBus oder generell die Reise mit Flixmobility so günstig ist, liegt an den Verträgen der FlixBus-Gründer. Denn das Unternehmen selbst besitzt gar keine eigenen Fahrzeuge und müssen dadurch auch nicht Millionen Euro für Busse ausgeben. Stattdessen sind andere Busunternehmen unter Vertrag, die dann wiederum die Strecken für FlixBus unter deren Flagge fahren. Außerdem verzichteten die FlixBus-Gründer André Schwämmlein, Jochen Engert und Daniel Krauss schon seit dem Start auf großen Komfort. Denn zwar gibt es eine Toilette und WLAN in den Bussen, jedoch keine First Class-Ausstattung oder mehr Beinfreiheit.“

    Im Grunde richtet sich deren Angebot also an Arme. Und die Knebelverträge, die sie mit den eigentlich die Arbeit machenden Busunternehmen abgeschlossen haben, kann ich mir auch gut ausmalen. Aber zum Glück haben wir ja von den Armen mehr als genug und täglich werden es mehr. Genauso wie die Rentner. Wenn man also noch Geld verdienen will in der heutigen Zeit, muß man irgendwas machen mit Rentnern und/oder armen Menschen. Oder mit Flüchtlingen, aber die zähle ich auch pauschal zu den Armen. Und mit Kranken (Impfschäden etc.), aber die sind eben auch „arm dran“.
    Z.B. dürften sich diese ganzen Dönerläden zunehmend als reinste Goldgruben entpuppen. Bei uns hier der hat jedenfalls großen Zulauf, weil billig und ….. man weiß es nicht, wie die Qualität ist. Bei genauerem Hinsehen dürfte die Betonung eher auf „Qual“ liegen.
    Und was sich natürlich immer lohnen wird, sind Bestattungen. Denn genauso wie es heißt, dass man ruhig eine Gaststätte aufmachen sollte, denn gegessen und getrunken wird immer, könnte man auch sagen: gestorben wird immer. Und zwar ist das natürlich ein noch – im wahrsten Wortsinne – viel todsichereres Geschäft als die Freß- und Saufbranche, denn wenn das Volk weiter in diesem Tempo verarmt, dann werden die als erstes über die Klinge springen. Dann wird nämlich zuhause gegessen ….

  50. Aus dem Newsletter der Zeitschrift „Zeitpunkt“:

    Die Staaten subventionieren die Gewinne der Energiekonzerne und übernehmen ihre Verluste

    Während die Energiekonzerne Rekordgewinne erzielen, subventionieren die Staaten Europas die Stromkosten.

    Hinter den explodieren Stromkosten verbirgt sich eine gigantische Spekulation. Gasstrom hat nur einen Anteil von 17,9 Prozent am europäischen Elektrizitätsmarkt. Zudem betrug die Preissteigerung beim Erdgas in den letzten 12 Monaten «nur» 67 % und nicht bis zu 1000 % wie beim Strom.

    Die Preissteigerungen am Energiemarkt haben eine lange Vorgeschichte:

    – Desinvestition in fossile Energieträger seit mehr als zehn Jahren
    – über Jahre laufende Massnahmen zur Verdrängung von Russland aus dem Gas-Markt
    – unhaltbare Versprechen der grünen Energiewende
    – absurde Preisbildung an den Strombörsen (merit-order-Prinzip)

    Resultat:

    – «Übergewinne für die Energiekonzerne: BP (Verdreifachung), Total (Steigerung um einen Faktor 2,5), Shell und Repsol: Verdoppelung)
    – Subventionierung der Energiepreise (= Sicherung der Gewinne durch den Staat)
    – staatliche Rettung der Energiekonzerne, die sich verspekuliert haben, z.B. die Axpo

    Fazit:

    Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte…..

  51. @ Vitz, bitte LÖSCHE unbedingt meinen obigen Kommentar vom 25. September 2022 um 15:19.
    Da hab ich mich vertan mit dem Namen

  52. Scrolli sagt:
    24. September 2022 um 18:05

    Passend zu deinem Komm:

    Egal ob Hartz IV-Flixbus oder Tafel für Arme….

    Es ist ALLES genau SO geplant und gewollt !!

    Luxus-Attitüden bei Tafel in Weimar: „Geflüchtete“ Ukrainerin fordert Kaviar und Garnelen

    Sie fahren mit dem SUV vor, zahlen ihren Obolus mit 100-Euro-Scheinen, beschweren sich über Obst mit Druckstellen und fordern Delikatessen wie Kaviar und Garnelen: Flüchtlinge aus der Ukraine sorgen bei der Tafel in Weimar immer wieder für Ärger. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind es satt, angepöbelt zu werden.

    https://www.anonymousnews.org/deutschland/tafel-weimar-ukrainerin-verlangt-kaviar-und-garnelen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s