Köstelisch … köstelisch …

Wir schalten die sichersten Atomkraftwerke der Welt ab und bekommen nun Atomstromangebote aus der Ukraine, die schon mit dem Werk in Tschernobyl gezeigt haben, wie gut die das können. Mal sehen, ob der Kinderbuchautor in seiner schlimmen Not zugreift.

Der wirkt neuerdings immer so gedrückt.

Deutschland wirkt nicht erst neuerdings, aber immer mehr wie ein Irrenhaus ohne Irrenärzte.

*

76 Gedanken zu “Köstelisch … köstelisch …

  1. vitzli sagt:
    25. Juni 2022 um 4:49

    Die Bunzelwehr-Oma schwurbelt und schwafelt eh nur Blödsinn.
    Voraussetzungen für die hochbezahlten Posten im Bunzeltag = Je weniger Ahnung, desto besser. Noch besser = Null Ahnung.

  2. Was mir grad so in den Sinn kam, keine Ahnung warum….

    Lebt denn der alte Holzmichl… äh Killerbee noch ?!?

  3. Ebber sagt:
    25. JUNI 2022 UM 21:19

    Ebber, könntest Du bitte aufhören uns Nemo zu triggern, danke.

    Was KB angeht, so soll er wohl nix mehr machen. Er ist von der Bildfläche verschwunden, wie so viele in den letzten Jahren. Leider. 😕

    Der einzige, der noch was wissen könnte, ist der „Leser“ .

    ERROR

  4. DER_M0D sagt:
    25. Juni 2022 um 22:08

    Ebber sagt:
    25. JUNI 2022 UM 21:19

    Ebber, könntest Du bitte aufhören uns Nemo zu triggern, danke.

    Ich triggere mich ja selber mit dem geilen Sächsisch 🤣

    Wer ist „Leser“ ?

  5. Ich wollte wissen, welche Fläche Rußland aufweist, weil ich der Meinung bin, daß die hundertausenden, hochkriminellen, deutschen Polit-Verbrecher dort – vorzugsweise in Sibirien – zum Steineklopfen (bei wenig Wasser + Brot) bis zu ihrem Abkratzen aufgehoben sind.
    Vorher wird selbstverständlich deren GESAMTES Vermögen enteignet.

    Dabei entdeckte ich zufällig folgende interessante Info, die bei dem Einen oder der Anderen auf Interesse stoßen könnte:

    16 Landkarten, die dir einen völlig anderen Blick auf die Welt verschaffen:
    Unsere Vorstellung der Größe einzelner Länder ist völlig falsch. Der Grund dafür sind Landkarten wie Google Maps, die Nordamerika, Russland oder Europa größer wirken lassen, als sie es eigentlich sind.
    https://www.watson.ch/wissen/digital/981130157-16-landkarten-die-dir-einen-voellig-anderen-blick-auf-die-welt-verschaffen

  6. Ergänzung:

    …..weil ich der Meinung bin, daß die hundertausenden, hochkriminellen, deutschen Polit-Verbrecher dort – vorzugsweise in Sibirien – zum Steineklopfen (bei wenig Wasser + Brot) bis zu ihrem Abkratzen aufgehoben sind.
    Danach werden sie, falls sie von wilden Tieren nicht zerfleddert bzw. gefressen wurden, in den Weiten Rußlands verscharrt. Ergibt sicherlich guten Humus 😂

  7. Ebber sagt:
    25. JUNI 2022 UM 22:51

    Leser war ein Leser von KB. Er hatte auch mal seinen eigenen Blog bei WP. Sie standen sich wohl nahe. Aber sicher ist das nicht.

  8. Ebber – die realen Größen von Ländern gibt es auch als interaktive Version. Da kannst lustig die Umrisse von Ländern hin- und herschieben und ihre Größenänderungen abhängig vom Breitengrad sehen. Nette Spielerei. -thetruesize.com

  9. „Ergibt sicherlich guten Humus “

    Nur gesunde Scheiße ergibt guten Humus. 👍

  10. Ebber – wie bist du eigentlich an diese völlig links verstrahlte schweizer Seite, die obendrein auch noch ekelhafteste TV-Werbung machen, geraten? o,O

  11. Packistaner sagt:
    25. Juni 2022 um 23:59

    Ebber – wie bist du eigentlich an diese völlig links verstrahlte schweizer Seite, die obendrein auch noch ekelhafteste TV-Werbung machen, geraten? o,O

    Hab ich doch oben geschrieben = zufällig beim Googeln, als ich die km²-Fläche von Rußland suchte.
    Ich will die kriminellen Polit-Drecksäcke nach Sibirien deportieren. Dort kosten sie uns nix.

  12. Bei mir kommt keine TV-Werbung. Bei mir ist immer der Adblocker aktiviert.

  13. Ich will die kriminellen Polit-Drecksäcke nach Sibirien deportieren. Dort kosten sie uns nix.

    Dafür würde ich gerne zahlen …

  14. Ebber – ich meinte deren Werbung IM Fernsehen. Laufen aber wohl nur im schweizer TV, was ich häufig schaue.

  15. Was so die Kompetenz unserer selbsternannten Viefalts-Wächter angeht = in Bremen gibt es einen
    Vorzeige-Linken, der über die Jahrzehnte durch eigentlich immer intelligente Kommentare glänzte; mir als annehmbar erschien. Zumindest las ich ihn, wenn mal nichts im TV war.
    Jetzt zerstörte er mit einem einzigen Kommentar seinen Nimbus. “ Scholz sei ein Weichei, er solle endlich Marder-Panzer an die Ukraine liefern !“
    Ernsthaft ? “ EIN Soldat am Wolgastrand hält Wache für sein Vaterland !“ Sollten da nicht 40 Marder
    ebensolches bewirken können ? Zuerst ist der Marder kein Panzer, sondern ein gepanzertes Transportfahrzeug auf Ketten. Die mitgeführten Panzer-Grenadiere sollen die Kampf-Panzer ( Leopard)
    vor gegnerischen Grenadieren schützen. Der Marder alleine ist den gegnerischen Grenadieren und mehr noch, den gegnerischen Kampfpanzern hilflos ausgeliefert. Grenadiere nannte man vor der Motorisierung Infanterie ; der Name kommt von mäßig starken und mäßig wehrfähigen Halbstarken, die Infanten genannt wurden. ( Keine Herabsetzung, war selber 8 Jahre Grenadier, bevor ich zum Jäger
    aufstieg) Also ohne Leo’s keine Marder. Und auch keine Geparden, ohne Leo’s und Marder.
    Das nennt man verbundene Kampfführung. Nun muss ein Pisspottschwenker das nicht wirklich wissen.
    Nur sollte er sich nicht öffentlich mit Männern messen. Es ist offenbar, dass wir von inkompetenten
    Pissnelken vergewohltätigt werden, die ihren Bauchnabel für den Mittelpunkt der Welt halten.
    Einen Geparden kann man noch als mobile Flugabwehr in einem Verteidigungs-Kampf sehen;
    ein Marder- im Verbund mit Kampfpanzern- ist eine invasive Waffe, extra für die “ Vorwärtsverteidigung“! Und 40 – oder so – Marder , fressen die russischen Divisionen zum Frühstück.
    Und so gestärkt, warten sie dann auf 400 oder mehr.

  16. Packistaner sagt:
    26. Juni 2022 um 2:36

    Vor allem Yudtub läuft bei mir immer ohne die Scheißwerbung = aktivierter Adblocker.
    Außerdem besitze ich seit 2014 kein TV-Gerät mehr. In die Glotze guckte ich seit 2012 nicht mehr, daher war die Glotzen-Verbannung die logische Realisierung. Sie – die Glotze – fehlt mir bis dato keine Minute.
    Wenn ich sporadisch ARTE-Dokus oder andere interessante Filme/Videos sehen will, kann ich die fast immer übern PC sehen.
    Ansonsten ziehe ich in meiner Freizeit Bücher vor.

  17. Nemo sagt:
    25. Juni 2022 um 23:34

    Leser war ein Leser von KB.

    Ja, stimmt, wo du das sagst, jetzt erinnere ich mich an den.
    Der fiel mir damals im Besonderen auf, weil er sich ausgesprochen devot gegenüber KB verhielt.

  18. Gucker sagt:
    26. Juni 2022 um 1:42

    Ich will die kriminellen Polit-Drecksäcke nach Sibirien deportieren. Dort kosten sie uns nix.

    Dafür würde ich gerne zahlen …

    ICH NICHT ! Denn KEINER von denen ist 1 Pfennig wert !

  19. Klaus-Dieter von Deutschmannshausen sagt:
    25. Juni 2022 um 23:56

    „Ergibt sicherlich guten Humus “

    Nur gesunde Scheiße ergibt guten Humus.

    Der Natur ist es egal, ob es Böse oder Gute zu Humus verarbeitet. Hauptsache, es entsteht guter Humus für Pflanzen, Tiere und Menschen.
    Wir hatten in unserem ehemaligen Garten einen Komposter aus stabilem Kunststoff, nach einiger Zeit waren die organischen „Abfälle“ in guten Humus umgewandelt. Dieser Humus sah aus und roch wie wunderbar duftender Waldboden (mit vielen Regenwürmern).

  20. Ebber – lustig, bei mir ist es umgekehrt. Ich las früher sehr viele Bücher aber jetzt nicht mehr. In der DDR gab es eine billige (jeweils 2,- Mark) Bibliothek der Weltliteratur und auch sonst waren Bücher sehr billig. Nachdem ich mich durch die Klassiker der Weltliteratur gefressen hatte, las ich „Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel García Márquez. Danach dachte ich mir „besser kann man Romane nicht schreiben“ und seitdem lese ich keine Bücher mehr.
    Zumal es heutzutage ja auch keine wirklich großen Schriftsteller mehr gibt.

  21. Die meisten sog. Kommunisten haben nicht mal MARXENS DAS KAPITAL in GAENZE gelesen, da bin ich dran…drei BAENDE

  22. Packistaner sagt:
    26. JUNI 2022 UM 17:55

    Packi, eine Empfehlung zu Leseempfehlungen möchte ich Dir noch geben, hier findest Du wohl mehr als es die Lebenszeit zulässt. Naja, ich für meinen Teil hab mich momentan ganz dem Buch der Bücher verschrieben. Amen 😁

    Die Leseempfehlungen zu lesen ist für mich just ein größerer Spaß als der tägliche Danisch 😁
    https://www.deutschlandfunk.de/die-wunderbaren-falschmuenzer-100.html

    So … nun geb ich mir wieder meine ganz eigene tägliche Dosis:
    https://www.biblegateway.com/passage/?search=Matthaeus+1&version=LUTH1545

  23. Nemo sagt:
    26. JUNI 2022 UM 20:05

    „Packi, eine Empfehlung zu Leseempfehlungen möchte ich Dir noch geben, hier findest Du wohl mehr als es die Lebenszeit zulässt. Naja, ich für meinen Teil hab mich momentan ganz dem Buch der Bücher verschrieben. Amen“

    *

    Sowas und die ultimative „Erkenntnis“, auf einer Käseplatte unter einer Käseglocke zu leben, gibt ein beredtes Zeugnis davon ab, daß man sich, entgegen der Klischees, sehr wohl dumm und deppert lesen kann.

  24. Als (ehem.) Kapitän hab ich noch einen Netzfund für UNS Frankstein 😁

    Submarine Fleet Strength by Country (3D REAL SCALE)

  25. Ajax, der Kleine sagt:
    26. JUNI 2022 UM 21:19

    „Erkenntnis?“ da vergleicht wohl jemand 🤣🤣🤣🤣

    Ajax und sein Kleiner 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

  26. Zur allg. Leseempfehlung, es ist hier wie in der wahren Welt, man möchte etwas schönes tun und schon kommt wieder jemand aus dem nix und scheißt seine unwissenheit darüber aus. Ich kann nicht so viel fressen wie ich 🤮🤮🤮🤮 muss.

  27. Ergänzung… auch so, Ajax hat wohl meinen Post ein wenig in seinem Kopf verdreht und daraus falsche Schlüsse gezogen. Svhwamm drüber 👍

    Die Leseempfehlungen sind im Deutschlandfunklink. 😁😁😁

  28. Packi, vor Heirat, Kindern, Haus und Hof hatte ich ein Faible für Krimis (Taschenbücher).
    Seit 2017 kein Haus und Hof, und der jüngste Sohn flügge geworden, Seitdem kann ich in meiner Freizeit endlich wieder UNGESTÖRT lesen etc. pp. :; 😀

  29. Nun bin ich schon so viele Jahre errettet, doch Das Fleisch kneift und beißt mich immernoch.

    Doch:

    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn ich wieder jemand mit Maske sehe.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn ich wieder Wut gegenüber der Polizei verspüre.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn das Tier wieder Blut leckt.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn Frankenstein* sich wieder hinter seinen toten Göttern versteckt.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn man wieder wider besseren Wissens unsere Geschichte verfälscht.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn viele neue Fresser kommen und die Weiden leeren.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.
    Wenn einer kommt wie der Blitz und mich verführen möchte.
    Es ist nicht mein Kampf. Der Kampf ist des HERRN! Amen.

    Nemo

    Nicht unser Fränkie gemeint, ihm gehört mein Ohr ganz. 🥰🥰🥰

  30. ebber 2256

    also ich bin total fanatischer fan von den non-maigrets von simenon gewesen. phantastisch, wie der kerl die lebenssituationen in den verschiedensten kreisen so in den fünfzigern in F beschreiben konnte. ich hab alles von dem verschlungen. so weit über nen meter breit, lol

  31. Vitz, Non Maigret Romane = klingt sehr interessant. Kannte ich bisher nicht, aber man kann nicht alles kennen.
    Gelegentlich guck ich Kommisar Wallander (im Netz), den schwedischen Krimi find ich ganz gut.
    Ich hab eh ein Faible für Frankreich, Kanada, Norwegen, Schweden, Schottland, England, vor allem IRLAND.
    An Büchern lese ich überwiegend Sachbücher. Keine Krimis mehr.
    Dokumentarfilme finde ich immer sehr interessant.
    Die Trilogie Matrix hat mich sehr beeindruckt bis heute. Als ich die Filme sah, war mir klar, daß hier – in dieser Erd-Matrix – irgendwas schief läuft.

  32. ja, wallander und die alten becks sind gut. obwohl beide aus der gutmenschenecke kommen. matrix kenne ich nicht.

    bücher lese ich fast nicht mehr. außer mal so fitzek zum zeitvertreib. oder historische reiseberichte. das meiste an büchern (krimis und co) läuft nach schema x und man kann es schnell einordnen. mich interessieren nur noch neue inspirationen, die mein weltbild bereichern. kreatives halt.

    gestern gab es einen film über udo lindenberg (mutmaßlicher ((())). aber daß der bilder mit schnäpsen und likören malt, fand ich bei allem unwillen durchaus inspirierend. es gibt noch interessantes … 🙂

  33. In „Matrix“ muß man nur ein Wort ersetzen und schon erschließt sich der Inhalt. Ersetze Maschinen durch „Apparatschiks“ (im Osten weiß man was das ist) und schon ist alles klar. Aber wer versteht heute schon noch Allegorien?
    In „Herr der Ringe“ das Gleiche. Da wird den Lesern/Zuschauern die Bedeutung des Geldsystems förmlich auf den Kopf geschlagen und trotzdem kapiert es kaum jemand.

    Das Kapital zu lesen, ist wahrlich Zeitverschwendung. Nicht nur daß die Entstehung des Mehrwertes völlig falsch dargestellt wird und Band 3 dem Band 1 widerspricht, ist der Schreibstil vom Wichtigtuer Marx durch seine ausufernde Verwendung von Fremdwörtern eine Zumutung. – Die einzige Linke die diesbezüglich etwas kapiert hat, war Rosa Luxemburg. Marx hat sich mit der Kritik an Banken auffallend und bezeichnend zurückgehalten.

    Die Bibel sollte man durchaus mal gelesen haben. Ist sehr interessant. Mehr aber auch nicht. Gilt auch für den Koran und „Mein Kampf“. Ebenso für Lenins Schriften. Die Mao Bibel kann man sich sparen. Dafür daß ich mir eine aus der chinesischen Botschaft besorgte, durfte ich übrigens bei der Staasi antanzen. Woher die wußten, daß ich die Botschaft besuchte, weiß ich bis heute nicht.
    Am Verständnis der fernöstlichen Religionsschriften, insbesondere denen des Hinduismus, bin ich glorios gescheitert. Als Europäer findet man dazu kaum Zugang. Die ticken dort halt anders.

    Ich kann mich übrigens nicht erinnern, jemals einen Krimi gelesen zu haben. 🙂
    Dafür war ich in jungen Jahren ein Comicfan, obwohl ich das Wort gar nicht kannte. Gilt aber auch nur für die „Mosaik“ Hefte von Hannes Hegen. Habe davon irgendwo auch noch paar dutzend rumliegen. Aber die kennt man im Westen wohl eher nicht. Ritter Runkel war Kult. 🙂

  34. Vitz, Matrix möchte ich dir unbedingt empfehlen.

    Ja, Reiseberichte, überwiegend Aktuelle, finde auch ich äußerst interessant.
    Auf YT gibt es etliche von jungen Leuten, die die Welt bereisen. Ich hab n‘ paar abonniert. Ich find’s mutig von denen und wirklich interessant und lehrreich.
    Unser mittlerer Sohn und seine Frau reisen auch sehr gerne, aber das hat wegen ihren Jobs, leider nur eine begrenzte Dauer.

  35. vitzli – Matrix lohnt sich zu schauen. Hier kannst du es tun:
    -https://streamcloud.cam/4852-matrix-stream-deutsch.html
    (streamtape.com über dem Player auswählen)

  36. Mir gefallen besonders die Reiseberichte von Weltumseglern. Gibt Videoreihen von etlichen Paaren die sonstewo rumschippern.

  37. Packistaner sagt:
    27. JUNI 2022 UM 0:28

    Während Packi von schwerer Literatur erschlagen wurde, war Nemo von anbeginn an Atze Fan 🤣🤣🤣 … und kam über seine Pubertät in der GDR nicht hinaus.

  38. Packi, „Herr der Ringe“ hab ich nie gesehen, obwohl unser mittlerer Sohn unvermindert ein RIESEN-Fan davon ist. Ich hatte ihm die Trilogie damals geschenkt.
    Mit solch Fantasiefilmen kann ich nichts anfangen, sie interessieren mich einfach nicht.

    Ich habe mich eine Zeitlang mit indischen Meistern und dem Advaita beschäftigt, auch mit dem Tibetanischen Totenbuch vom Leben und Sterben (übrigens sehr interessant).

    Seit Anfang des 21. Jahrhunderts beschäftige ich mich überwiegend mit Politik, weil es mir mit der zwanghaften Einführung des Teuros wie Schuppen von den Augen fiel, daß hier ein unvorstellbar riesengroßer Betrug, Lug und Riesenverarsche stattfindet.

    Zwischendurch lese ich schon mal in der Bibel. Ob das stimmt, was da drin steht, ist so eine Sache…., man bedenke, daß Rom seine Pfoten dabei im Spiel hatte. Und denen traue ich Null.

    Überwiegend lese ich Sachbücher.

  39. Zürich – Liegt seit 78 Jahren ein Milliarden-Schatz der Nazis auf einem geheimen Konto der Schweizer Bank „Credit Suisse“?

    Es ist Stoff wie aus einem Thriller von Dan Brown: Nazi-Nachkommen, internationale Top-Anwälte und das jüdische „Simon-Wiesenthal Center“ sind gemeinsam auf der Jagd nach einem seit dem Zweiten Weltkrieg verschollenen Nazi-Schatz. Eingezahlt auf ein mysteriöses Konto bei einer geheimnisvollen Bank, die sich wortkarg und verschlossen gibt.

    -https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-ausland/milliarden-schatz-fuehren-diese-papiere-zu-einem-nazi-geheimkonto-80519052.bild.html

  40. Völlig verrückt !
    Und dieser Typ sammelt Porsche’s wie einige Andere Briefmarken und Münzen.

    -https://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-dieser-bau-millionaer-kam-mit-41-porsche-80521096.bild.html

  41. Ebber sagt:
    27. JUNI 2022 UM 1:21
    Völlig verrückt !

    E.G.A.L. ,

    “ Denn was nützt es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sich selbst verliert oder schädigt? “

    Gute Nacht !
    N. 🙋🏻‍♀️

  42. Werter vitzli,

    als größter hier habe ich stets den besten Weitblick, weswegen Du die meiner Person unwürdig anmutende Moderation doch endlich aufheben dürftets. 🦒

  43. Herr der Ringe ist ein Muss ! Vorbild sind die Nordischen Heldensagen. Wobei überhaupt alle phantastische Literatur in irgendeiner Form aus dem Legendenschatz der Nordeuropäer schöpft.
    Und jede Art von Historie und Geschichte weltweit von Europäern geschrieben wurde.
    Merke = ohne Vorbild existiert keine Phantasie ! Nie Gesehenes und nie Beschriebenes kann sich niemand vorstellen! Deswegen muss phantastische Vorstellung immer einen realen Kern enthalten.
    Kleiner Scherz am Rande = Karl Marx habe ich nicht zu Ende gelesen, weil auch nach 50 Seiten noch keine Indianer auftauchten.
    Meine ersten Bücher waren Deutsche Heldensagen , die Nibelungen und die EDDA.
    Dort steht alles geschrieben, was Mann wissen muss!
    NS
    Die Bibel ( AT und NT) wurde im 14.Jahrhundert in Deutschland verfasst. Die Antike ebenfalls hier zum ersten mal beschrieben. Im 16. Jahrhundert entdeckte man in Europa die Reiche der Ägypter, im 18.Jahrhundert ebenso das hindische und das chinesische Reich. Und im 20.Jahrhundert wurde das sumerische Reich in Mesopotamien entdeckt. Die Märchen aus Tausend und einer Nacht sind eine
    europäische Erfindung und der Hohle Klaus eine orientalische. Bei letzterer war eine erfundene Geschichte aus dem 14.Jahrhundert Vorlage, nur wurden die Rollen neu besetzt. Es gibt keine
    Literatur und auch kein Bildnis heute, die nicht auf alten Legenden beruhen.
    Um aber den Anschein von besserem Verständnis, von Weiterentwicklung, vom Primat des Zeitgeistes zu betonen, muss zwingend alles Überlieferte vernichtet werden. Und wenn das nicht möglich ist, muss es korrumpiert oder entstellt werden. Und Wohlmeinende dürfen sich nur in Andeutungen ergehen.
    Der Spatz, der sich aus der Asche erhebt, will als Phönix gefeiert werden.

  44. Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
    Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.

  45. Packistaner sagt:
    27. Juni 2022 um 15:52

    Das paßt genau auf (((ihr))) wertloses Scheingeld und (((ihre))) brutale, unmenschliche Knechtschaft und Unterjochung der Weltbevölkerung.

    Mit (((ihr))) meine ich in diesem Falle Rothschild, Rockefeller & Co. (die größten und schlimmsten Verbrecher aller Zeiten).

  46. Packistaner sagt:
    27. JUNI 2022 UM 15:52
    Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
    Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.

    *

    Ja sicher, der eine Ring kann nur für die Shekels stehen, mit denen der Ewige die dummen Gojim in die „Schuldknechtschaft“ lockt und nicht etwa für die Verführung, Korrumpierung und das selbstzerstörerische Potential von unbegrenzter Macht an sich. Daß Tolkien ausgesprochen judäoaffin war und sich schon vor dem Krieg weigerte, nach Nazideutschland zu reisen, um dort eine Auszeichnung entgegenzunehmen, sondern statt dessen die in seinen Augen unsägliche Behandlung der Juden („…these gifted people…“) anprangerte – geschenkt!

    Laut dem Meister selbst waren die gierig und tief schürfenden, Schätze hortenden Zwerge durch die Juden inspiriert, die mit Sauron und Mordor ziemlich wenig, um nicht zu sagen GAR NIX, am Hut haben.

  47. Das stimmt, werter Frankstein, insbesondere das Juttum ist eine recht junge sogenannte Religion. 🗽

  48. Ajax, der Kleine sagt:
    28. JUNI 2022 UM 1:24

    Wer ist dieser Troll-Kühne?
    Ach, wohl nur unbedeutende Pop-Literatur!!

  49. Wissen in 15 Sekunden, nicht schütteln, nicht rühren -ex und weg !
    Der Ring ist der Zusammenschluß der Wesen, die Unterordnung der lichten Menschen unter die
    Dunkelheit. Die Auenländer sind die Persiflage des Menschengeschlechtes, degenerierte Goldene Krieger , zu Ton zerfallen. Die Elfen sind die Lichtalben, gefallene Engel, Lehrer der Goldenen.
    Die Zwerge sind die Dunkelalben, degenerierte Adamo, Arbeiter im Weinberg-Werk des Herrn.
    Der ist Ha-Schem und seine Diener sind Gandalf und Sauron. Die Juden sind die Orcs, die aus unterirdischen Werkstätten ans Licht drängen. Sie alle sind bei Tolkin nur noch Schall und Rauch, Gespenster einer goldenen Vergangenheit. Er beschreibt den Zerfall , den Niedergang.
    Nein, er beschreibt ihn nicht, er umschreibt ihn. Die Wahrheit würde auch den Menschen töten.
    Und so wie er es beschreibt, würde eine Vereinigung – ein gemeinsames Ringen- ( Multikulturismus)
    der Totgeweihten den Niedergang beschleunigen. Das ist die Version für die Unterstufe.
    Kompliziert wird es, weil Orcs nicht nur Orcs sind, sondern Gestaltenwandler. So können sie Zwerge darstellen, aber auch Elfen; sogar menschlich sollen sie schon erschienen sein.
    Und sie können heißen = Einstein, Zweistein, Steinmeier, Rockstein, Rockefeller; Goldstein, Edelstein,
    Kohl (e), Eisen- und Silberberg. Aus der Tiefe geschürfte Arkh-Schätze oder auch erdverwachsene.
    Sie sind wie Asseln, am Anfang der Menschwerdung und am Ende. Ha-Shem ist Shiva, der Zerstörer;
    beseelt sein mißlungenes Werk zu zerstören. Oder auch = aus Scheiße gute Butter zu machen.
    Gut, das waren jetzt mehr als 15 Sekunden. Aber um euch alles zu erklären, müßtet ihr die Hälfte eueres Lebens an meinem Lagerfeuer verbringen.

  50. Ebber – Fantasiefilme sind doch ok. Halt Märchen mit oft einem wahren Kern.
    Viel schlimmer sind sogenannte sci-fi Filme. In denen ist physikalisch einfach alles falsch.

  51. Packistaner sagt:
    28. Juni 2022 um 18:52

    Ebber – Fantasiefilme sind doch ok. Halt Märchen mit oft einem wahren Kern.

    +
    Hab ja nicht geschrieben, daß sie nicht ok seien. Wer will, kann sie sich ja reinziehen 😀
    Mich interessieren sie einfach nicht. Das ist alles.

  52. Ebber sagt:
    28. JUNI 2022 UM 20:42

    Manche Märchenfilme sollte man aber kennen, damit man mitreden kann,

    z.B. “ Warum liegt denn da Stroh? „

  53. Packistaner sagt:
    28. JUNI 2022 UM 18:53
    Ajax hieß mein Hund. Der war allerdings recht clever.

    *
    Sicher konnte er dir über die Straße, aufs Clo und sogar bei den Hausaufgaben helfen. Rührend. Der beste Freund des Menschen eben. Das ändert aber rein gar nichts am Verhältnis von Tolkien zu den Juden. Es gibt viele Deutungen für „den einen Ring“. Offensichtlich ist, daß er dem Träger schier unbegrenzte Macht verleiht, die dieser abrufen und für seine Zwecke einsetzen kann, was aber seinen Preis hat und auch etwas mit dem Ringträger tut, ihn regelrecht transformiert. Ganz so ist es auch im echten Leben – was macht Macht mit einem Menschen? Siehe auch das sprichwörtliche „gib einem Menschen Macht und lerne seinen wahren Charakter kennen“. Macht setzt Dinge frei und wirkt wesensverändernd und das nicht unbedingt zum Guten.

    Aber wie auch immer, daß Tolkien mit HdR auf irgendeine „jüdische Hochfinanz“ und „Schuldknechtschaft“ anspielte, ist aufgrund seines Verhältnisses zu Juden und dem Judentum ziemlich ausgeschlossen. Seine Äußerungen diesbezüglich sind hinreichend belegt, ebenso, daß die Juden ihm Vorbild für das Zwergenvolk waren. Er hat das selbst so gesagt. Irgendwelche antjüdischen Statements sind mir von ihm jedenfalls nicht bekannt. HdR wurde sehr durch seine Erfahrungen als Soldat im IIWK geprägt, und es ist davon auszugehen, daß ihn nicht die Rothschilds zu Orks und Sauron inspiriert haben, sondern eher das DR und sein Diktator. Aber wenn was scheinbar derart ins Weltbild paßt, wird eben auch mal ein „Angelsachse“ und „Besatzer“ als vermeintlich geistiger Verbündeter vereinnahmt. Der Mann kann sich schließlich nicht mehr wehren.

  54. Frankstein sagt:
    28. JUNI 2022 UM 14:04

    *

    Tolkien war als Geschichtenerzähler versiert genug, um zu wissen, daß es die Leser fesselt, wenn man Spannung aufbaut, aber viele Dinge der Imagination überläßt. So gibt es immer noch Diskussionen unter Fans darüber, wie denn nun der Balrog eigentlich aussieht, denn so genau ist der gar nicht beschrieben (nur: groß, furchterregend, „Schatten und Flamme“), dafür wird aber in klimaktischer Steigerung ausgeführt, welchen Terror das Wesen verbreitet. Mitunter führt aber dieser vage, andeutende, die Imagination anheizende Stil dazu, daß selbige vollends Amok läuft, und das nicht nur bei Kindern:

    Die Zwerge sind die Dunkelalben, degenerierte Adamo, Arbeiter im Weinberg-Werk des Herrn.
    Der ist Ha-Schem und seine Diener sind Gandalf und Sauron. Die Juden sind die Orcs, die aus unterirdischen Werkstätten ans Licht drängen. Sie alle sind bei Tolkin nur noch Schall und Rauch, Gespenster einer goldenen Vergangenheit. Er beschreibt den Zerfall , den Niedergang.
    Nein, er beschreibt ihn nicht, er umschreibt ihn. Die Wahrheit würde auch den Menschen töten.
    Und so wie er es beschreibt, würde eine Vereinigung – ein gemeinsames Ringen- ( Multikulturismus)

    Nochmal: Wenn Juden bei Tolkien, dann ZWERGE, er hat das selbst so gesagt. Naja, mir selbst ist ja die HdR-Welt letztlich doch ein bisserl zu Schwarz-Weiß. War ja auch zunächst für Kinder- und Jugendliche gedacht, scheint aber offensichtlich manch alte Säcke und Säckinnen gelinde zu überfordern. Ach, und noch was: Tolkien war KATHOLIK … 😱😱😱

  55. Haha, die Bräunlinge wollten einen ARIER-NACHWEIS von Tolkien als Bedingung dafür, ihn im Hitlerreich zu verlegen. Denen hat er aber Bescheid gestoszen:

    “[I]f I am to understand that you are enquiring whether I am of Jewish origin, I can only reply that I regret that I appear to have no ancestors of that gifted people. My great-great-grandfather came to England in the eighteenth century from Germany… if impertinent and irrelevant inquiries of this sort are to become the rule in matters of literature, then the time is not far distant when a German name will no longer be a source of pride… I trust you will find this reply satisfactory, and remain yours faithfully, J. R. R. Tolkien.”

    Tolkien über den Führer:

    Tolkien, a devout Catholic who engaged in vigorous theological discussion with C.S. Lewis, a Christian apologist with a Jewish wife, did more than simply rebuff a publisher who overreached. He rejected an invitation to visit Germany in 1938 and was vocally opposed to the Nazi regime, writing in a 1941 letter to his son Michael, “I have in this war a burning private grudge… against that ruddy little ignoramus Adolf Hitler.” As a professor of Anglo Saxon studies, he loathed the Führer for “ruining, perverting, misapplying, and making forever accursed, that noble northern spirit, a supreme contribution to Europe, which I have ever loved, and tried to present in its true light.”

    -h*ttps://forward.com/culture/428414/the-secret-jewish-history-of-lord-of-the-rings/

    Letzteres könnte man auch über die Insassen hier sagen. Obwohl man es hier ja eher mit pervertierten Subjekten denn Pervertierenden als Objekt zu tun hat. Und Entschuldigung für die Besatzersprache, aber das ist nun mal die Sprache Tolkiens. Das mit den Zwergen steht übrigens auch in dem Artikel, Tolkien hatte für sie eine semitische Sprache geschaffen. Aber konfabuliert mal schön weiter, ihr Expertem.

  56. 🩸 Das Tier ist wieder hier!! Hinweg!! Hinweg!! Du Zwergenzeck!! 🩸

    Nemo 😎

  57. “ Letzteres könnte man auch über die Insassen hier sagen. Obwohl man es hier ja eher mit pervertierten Subjekten denn Pervertierenden als Objekt zu tun hat.“
    Na wieder aus dem Koma aufgewacht ? Und vergessen, dass du Hotspot, Unperson und Rumpelstilzchen heißt ?

  58. Der Typ muß Masochist sein. Kaum wurde er für seinen Unsinn kräftig abgewatscht, kommt er unter neuen Namen wieder an, um erneut Unsinn zu schreiben. Was ein schräger Vogel. 😀

  59. Packistaner sagt:
    29. JUNI 2022 UM 21:19
    *
    Also die Hirngülle (s.o.), daß ein Mr. Tolkien mit HdR eine Allegorie über jüdische Hochfinanz//“JWO“ verfaßt haben soll, die musz erst mal einer toppen, Chapeau!

    Aber das ist ja, Hand aufs Herz, uns allen klar, weshalb auch zu den Punkten, die Tolkien eindeutig als Philosemiten und Braunbatz-Verächter ausweisen, nichts kommt, sondern statt dessen Beleidigungen und hysterisch-paranoide Unterstellungen.

    Tja, von nix kommt eben NIX.

    Wer von euch ist das noch gleich?

  60. „Die Luxusjacht des russischen Oligarchen Dmitrij Pumpjanskij wird versteigert. Die „Axioma“ ist damit das erste Schiff, das aufgrund von …“

    GMX

    russischer oligarch?

    guckelt man ein wenig den namen findet man schnell:

    „Kopie des Briefes des Rabbiners Pumpjanskij. Sig. D (III) 2902, PL6946 …“

    nicht nur russische oligarchen tragen den namen, sondern auch rabbiner. ich war nicht überrascht.

    na sowatt, lol.

  61. Früher hatten die Kleinen Ajaxe den besseren Durchblick als uns Sweet-WhiteyIN 😁😁

  62. „Dmitrij Pumpjanskij“

    Vitzli, Du stehst auch oft auf der Leitung, wa?
    Die Wahrheit spiegelt sich doch schon im Namen:

    Beseelter Staub auf Pump wenn Gott gnädig ist , falls nicht … ☠️

    “ Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber sein Leben einbüßt? „

  63. Bravo Nemo, Spreng Johannes in die Luft ( Pump Jan in the Sky). Gibraltar jetzt offen antisemitsch ?
    Wenn das der Führer noch erleben könnte. Gibraltar ( iberisch= xiβɾalˈtaɾ), der Name steht für die Radialausbreitung der Teuto-Kelten und dem Zusatz tar für Tarik, was Türöffner bedeutet. Insofern
    ist Gibraltar das Tor, duch das die B’nai B’rith ungehindert eindringen können, weswegen es sich im britischen Besitz befindet. Schlachten sich die Söhne gegenseitig ? Eignet sich Jakob wieder Esaus Erbe an ? Wiederholt sich Geschichte, kommt Holo wieder ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s