In Notwehr drüberfahren?

Die mörderische Brut der grünen Klima-Terroristen: Notarztwagen mit Schlaganfallpatient blockiert

Läge in dem Notarztwagen mit Blaulicht und Sirene meine Frau, mein Kind, mein Elternteil, wüßte ich, was zu tun ist.

Zweimal kurz hupen. So als letzte Warnung.

*

10 Gedanken zu “In Notwehr drüberfahren?

  1. Der Feind hat bereits im Kriege nimmer auf das Rote Kreuz auf Vehikeln und so weiter geachtet – deshalb gilt für den Rotkreuzler stets: Vollgas! 🚑

  2. Vor Jahren schon, nahm ich in einen Artikel auf Eulenfurz zur Kenntnis, daß ‚Aktivisten‘ – in Gestalt der sogenannten Antifa – einen vor einer Dialysepraxis stehenden Rettungswagen fahruntauglich machten, während ein Norfall-Patient in selbiger versorgt wurde, sofort in eine Klinik überführt werden sollte – Folge, noch vor Ort des Geschehens: ☠

  3. Also,…… ich wüßte auch ganz genau, WAS ich mit der rotgrünen Zeckenbrut machen würde……Tabula Rasa….

    Tatsächlich werden diese – nach stundenlangem Warten und gemütlichem Zuschauen – von den Bullen mit Wattebällchen beschmissen und mit Samthandschühchen angefaßt.

  4. Autobahnblockaden durch Klima-Terroristen in Berlin und anderen Städten
    Eine Foto-Serie erweckt zumindest den Eindruck, dass sich Klima-Terroristen bewusst als „anklebt“ ausgeben, um die Polizei-Einsätze in die Länge zu ziehen.

    https://images.bild.de/62c307dd60a3e73b21ea04ef/80081f9fc4bc4da6642a781dcefd1d3b,e76ae31b?w=992
    Der Klima-Terrorist, der von einem Polizisten behutsam von der Fahrbahn abgelöst wird, war vorher noch als Transparent-Halter aktiv

    -https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/autobahn-blockaden-in-berlin-bild-fotos-decken-klima-kleber-luege-auf-80600264.bild.html

  5. Während die deutschen Bullen stundenlang mit den Klima-Terroristen diskutieren, mit Wattebällchen um sich schmeißen, und nach langen Stunden diese gaaaanz behutsam und zaghaft mit Samthandschühchen anfassen, machen die Pariser Polizisten kurzen Prozeß mit dem Geschmeiß.
    Chapeau !!!!

    „Festgeklebte“ Hände einfach von der Straße gerissen – Pariser Polizei löst Klima-Protest in 20 Minuten auf

    Es dauerte nur wenige Minuten bis Sicherheitskräfte der „Brigade de répression des actions violentes“ (deutsch etwa: Brigade zur Unterdrückung von Gewaltaktionen, kurz BRAV) eintrafen.
    Die Polizisten forderten die Klima-Kleber auf, die Straße zu räumen. Als diese sich weigerten, fingen die Ordnungshüter an, die Hände der Demonstranten von der Fahrbahn zu reißen. Eine junge Aktivistin stöhnte auf, als ihre Hand vom Straßenbelag gelöst wurde und schaute dann starr auf ihre Hand, wie in einem Twitter-Video zu sehen ist.
    Weiter sieht man in dem Video, wie ein Aktivist schreiend und theatralisch über dem Boden rollt, nachdem seine Hände vom Fahrstreifen gezogen wurden. Wenige Sekunden später allerdings hört er auf, sitzt regungslos auf der Straße, lässt sich abführen.

    Rettungskräfte untersuchten die Hände von mehreren Aktivisten später, konnten aber keine Verletzungen feststellen, wie die französische Tageszeitung „Le Figaro“ berichtet.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/klima-aktivisten-pariser-polizei-raeumt-strasse-innerhalb-von-20-minuten-80533092.bild.html

  6. Dass die Jugend demonstriert und insofern irgendwie mutig ist, finde ich grundsätzlich okay. Nur müßten sie für die richtige Sache demonstrieren und nicht noch den Untergang beschleunigen helfen. Also: gut gemeint, aber ganz übelst schlecht gemacht – Marschrichtung 180 Grad verkehrt. Vielleicht hilft Frieren im Winter, um die verwöhnten Bälger zum Umdenken zu bringen.

  7. Scrolli, demonstrieren ist feige. Wir waren in der Jugend mutig = im Winter durch hüfthohen Schnee 5 Km zur Ausbildungsstätte. In der Ausbildung 400 m untertage und kirchtumhoch auf Autobahnbrücken.
    Studieren ohne Bafög, wohnen ohne Wohngeld. In den Ferien arbeiten, um auf Moped zu sparen.
    Mit dem Fahrrad am Wochenende ins Bergland, ohne Handy, ohne Notrufsäule.
    Wo hast Du gelebt, wenn Du Sitzenbleiben mutig findest ?

  8. “ Dass die Jugend demonstriert und insofern irgendwie mutig ist, finde ich grundsätzlich okay. “

    Die Klimajugend mit grauem Haar 😁😁😁😁
    -https://www.news38.de/wolfsburg/article235609225/Wolfsburg-Braunschweig-Letzte-Generation-Aktivisten-Strasse.html

    So muss das. 👍👍

  9. @Frankstein sagt am 5. Juli 2022 um 15.02 Uhr

    Klima, Essen, Sprache: So wollen uns Aktivisten umerziehen (Überschrift des Artikels)

    Aktivisten wollen in immer mehr Lebensbereiche eingreifen: Was Menschen essen, wie sie sich fortbewegen, wie sie sprechen und nun auch noch, welche wissenschaftlichen Fakten gesagt werden dürfen – und welche (in ihren Augen) nicht!

    Weiterlesen auf wehwehweh.m.bild.de

    .

    Quellenangabe: ‚Politikversagen‘ – erreichbar über die Seite von uns vitzli

    Tantchens Fazit:

    Womöglich ist uns Scrolli Aktivist?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s