Corona: Lauterbach hat offenbar einen Milliardenschaden angerichtet …

*

DESWEGEN sollen wir uns den Pharma-Dreck unbedingt reindrücken lassen:

Es war das große erste Prestigeprojekt von Karl Lauterbach: die Impfstoff-Inventur. Wie wir heute wissen: Der von ihm medial breit gespielte, angebliche Impfstoffmangel, lag in Wahrheit gar nicht vor. Dennoch bestellte der neue Gesundheitsminister 70 Millionen weitere Booster-Impfstoffdosen – und das, obwohl er öffentlich angekündigt hatte, lediglich 35 Millionen bestellen zu wollen. Es war der für die Steuerzahler vielleicht teuerste simple Rechenfehler seit Langem (TE berichtete). Für das erste Quartal 2022 stand somit sage und schreibe Impfstoff für 128 Millionen Booster-Impfungen in Deutschland zur Verfügung – für wohlgemerkt 83 Millionen Einwohner.

Im ersten Quartal haben nun aber tatsächlich nur 16 Millionen Booster-Impfungen stattgefunden. Die Impfstofflager dürften nach Lauterbachs Hamsterkäufen demnach übervoll sein. Nach einer Anfrage des CSU-Abgeordneten Sepp Müller, über die Tagesspiegel Background berichtet, weiß der Bund nicht, wie viele Impfstoffe bereits vernichtet worden sind. Sie dürften allerdings alle spätestens im Spätsommer dieses Jahres verfallen. Eine Nachfrage nach rund 100 Millionen Booster-Dosen ist in Deutschland aber bei Weitem nicht zu erkennen, die allgemeine Impfpflicht würde auch erst nach dem Verfall des Impfstoffs gelten.

Die Lösung hat Lauterbach wohl in der vierten Impfung gefunden, die er nun überraschend für ganz Europa zur Empfehlung für über 60-Jährige machen will. Im Vorfeld des Gipfels der EU-Gesundheitsminister, bei dem er diese Ankündigung machte, meinte Lauterbach, ganz Europa habe insgesamt zu viel Impfstoff. Somit müssten wir befürchten, „dass in Europa Impfstoff vernichtet werden muss“, so Lauterbach, ohne die eigene Rolle an dem Vorgang zu benennen.

-https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-rechenfehler-impfdosen-droht-verfall/

37 Gedanken zu “Corona: Lauterbach hat offenbar einen Milliardenschaden angerichtet …

  1. „Nur ein Bruchteil sind ukrainische Flüchtlinge“
    Deutschland
    30. März 2022

    Kritische Stimmen warnen seit Beginn der Fluchtwelle als Folge des Krieges in Osteuropa, daß Nicht-Ukrainer die Chance nutzen könnten, um nach Deutschland zu kommen. Nach den Ausschreitungen in einer Münchner Flüchtlingsunterkunft erhärtet sich dieser Verdacht. Dort waren am Sonnabend über 50 Personen aneinander geraten und hatten einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

    Über die Zustände vor Ort äußerte eine Beamtin laut Bild-Zeitung: „Nur ein Bruchteil sind wirklich ukrainische Flüchtlinge.“ Auffällig seien unter anderem Großfamilien, die den Volksgruppen der Sinti und Roma zugeordnet werden. „Die haben nagelneue ukrainische Pässe, die auch echt sind. Da verdient sich gerade jemand in der Ukraine eine goldene Nase“, zitiert das Blatt die Polizistin.

    JF

    —————————————————–

    Klasse!

  2. Der dezente Hinweis der Polizeibeamtin fiel mir ebenfalls auf beim Studium des ‚Politikversagen‘, werter vitzli. 📰

  3. Kamerad Günter Deckert ist gestern von uns gegangen (9. Januar 1940 – 31. März 2022).

  4. „Großbritannien vertritt bei den russisch-ukrainischen Gesprächen eine härtere Haltung als die USA, Frankreich und Deutschland. London empfiehlt Kiew, kein Abkommen mit Russland zu schließen. Dies berichtete die Times am Freitag unter Berufung auf Quellen in der britischen Regierung.“

    RT

    wie damals 1939.

    auch im konflikt deutsches reich und polen empfahlen die (((briten))) den polen hart zu bleiben und sicherten ihre unterstützung zu. also gab es keine politische lösung und der schlimme finger adolf war gezwungen einzumarschieren, um die schwerwiegenden probleme zu lösen, zb die versorgung ostpreiußens mit kohle. auch damals provozierten (((sie))) den einmarsch („überfall“) und schoben dann dem „angreifer“ die schuld in die schuhe.

    es ist anscheinend immer dasselbe. gähn.

  5. Die Zeitaufteilung in Sekunden, Minuten, Stunden soll/will von den EU-TechnokratINNEN abgeschafft werden – siehe dazu den diessekündlichen Artikel von Herrn Hadmut Danisch. ⏳

    Auch Uhrzeiger sollen/wollen abgeschafft werden. 🕰⏰⏱⏲⌚

    Sprüche wie ‚du gehst auf den Zeiger‘ gibt es dann nicht mehr.

    Newton – ein alter weißer Mann – gibt es dann nicht mehr als Einheit (da in Sekunde zum Quadrat im Bruch).

  6. (((sie))) haben keine Zeit mehr, werter vitzli – oder (((ihre))) Zeit ist abgelaufen. ⌛

  7. – Depesche – Depesche – Depesche – Depesche – Depesche – Depesche – Depesche –

    Pathologen setzten dem Paul-Ehrlich-Institut kurze Frist, das Impfen unverzüglich zu stoppen
    (Überschrift des Artikels)

    Da eine d r i n g e n d e Gefahr für Leib und Leben,
    ein u n m i t t e l b a r e s Todesrisiko s ä m t l i c h e r Menschen bestehe,
    die eine mRNA-basierte Injektion erhalten,
    forderten Prof. Dr. med. Burkhardt und seine Forschungsgruppe das Paul-Ehrlich-Institut auf,
    s ä m t l i c h e betroffenen Arzneimittel unverzüglich zurückzurufen
    und die b e d i n g t e n Zulassungen auszusetzen.

    Von Herbert Ludwig.

    Weiterlesen auf wehwehweh.fassadenkratzer.wordpress.com

    .

    Quellenangabe: ‚Politikversagen, vom heutigen Datum

  8. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Hier der Brandbrief von Herrn Prof. Dr. med. Burkhardt und seiner Forschungsgruppe an das Paul-Ehrlich-Institut

    (Verknüpfung wird nachstehend genannt, in einem weiteren Beitrag)

    .

    (Anbei ein Auszug, falls obige Verknüpfung von interessierter Seite zensiert werden sollte)

    Das Schreiben in vollem Wortlaut:

    Paul-Ehrlich-Institut
    z.Hd. Herrn Prof. Dr. Cichutek
    Dr. Brigitte Keller-Stanislawski
    Paul-Ehrlich-Straße 51-59
    63225 Langen    

    Reutlingen, 16.3.2022

    Covid-19-mRNA- und Vektor basierte Arzneimittel Comirnaty, Spikevax, Vaxzevria und Covid-19 Vaccine Janssen – Art. 20 Abs. 4 der Verordnung Nr. 726/2004/EG in Verbindung mit Art. 107i der Richtlinie 2001/83/EG, §§ 62 Abs. 1, 69 Abs. 1 Abs. 1a AMG

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Cichutek,
    sehr geehrte Frau Dr. Keller-Stanislawski,

    als zuständige Bundesoberbehörde hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemäß § 62 Abs. 1 Satz 1 AMG
    „zur Verhütung der unmittelbaren oder mittelbaren Gefährdung der Gesundheit von Mensch oder Tier, die bei der Anwendung von Arzneimitteln auftretenden Risiken, insbesondere Nebenwirkungen, Wechselwirkungen mit anderen Mittel … zentral zu erfassen, auszuwerten und die nach diesem Gesetz zu ergreifenden Maßnahmen zu koordinieren.“ (Hervorhebungen durch die Unterzeichner)
    Diese Aufgabe wird in § 69 Abs. 1 AMG dahingehend weiter konkretisiert, dass die zuständigen Behörden „die zur Beseitigung festgestellter Verstöße und die zur Verhinderung künftiger Verstöße notwendigen Anordnungen“ zu treffen haben, insbesondere die Untersagung des Inverkehrbringens von Arzneimitteln oder Wirkstoffen, deren Rückruf und deren Sicherstellung verfügen müssen, wenn dies zur Verhütung einer unmittelbaren oder mittelbaren Gefährdung der Gesundheit von Menschen erforderlich ist.

    Diese Gefährdung besteht gemäß § 69 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 AMG insbesondere dann, wenn
    „… der begründete Verdacht besteht, dass das Arzneimittel schädliche Wirkungen hat, die über ein nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft vertretbares Maß hinausgehen“.
    Da es sich bei den betroffenen Arzneimitteln allesamt um zentral von der Kommission zugelassene Arzneimittel handelt, kommt darüber hinaus § 69 Abs. 1a AMG zur Anwendung.

    Dieser berechtigt und verpflichtet das PEI, bei zentral zugelassenen Arzneimitteln die zur Beseitigung festgestellter und zur Verhütung künftiger Verstöße notwendigen Anordnungen zu treffen und das Ruhen der Zulassung sowie den Rückruf des Arzneimittels anzuordnen, wenn dies zum Schutz der Gesundheit von Menschen dringend erforderlich ist. Diese Verpflichtung besteht unverzüglich, bereits vor Unterrichtung der EMA.

    In diesem Kontext unterrichten wir Sie über folgende Erkenntnisse:
    Wir sind eine international vernetzt forschende Gruppe von Pathologen, Molekularbiologen, Medizinern und Physikern, die seit Beginn der Pandemie vor inzwischen zwei Jahren wissenschaftlich zusammenarbeitet.

    Im Rahmen von Obduktionen von 40 im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung verstorbenen Patienten (in unterschiedlichen Stadien der Auswertung) und Untersuchungen histologischer Proben von Lebenden kamen wir zu folgender Erkenntnis:
    In allen Organgeweben u.a. Gefäßsystem, Herz und Gehirn von Menschen, die in zeitlichem Zusammenhang mit der „Impfung“ gegen SARS-CoV-2 plötzlich, überwiegend nicht im Krankenhaus und ohne Therapie verstorben sind, zeigen sich übereinstimmend Schäden, wie sie sonst bei toxischen Einwirkungen beobachtet werden und von ungewöhnlichen Entzündungsreaktionen als Beweis eines intravitalen Schadens begleitet werden. Die einzelnen erhobenen histologischen Befunde sind im Anhang (jeweils mit Angabe der Häufigkeit in Klammern) zusammengestellt. Sie sind insbesondere in ihrer Kombination sehr ungewöhnlich bzw. im Einzelnen noch nicht beobachtet worden.

    In diesen Läsionen und den begleitenden entzündlichen Bereichen, vor allem an Blutgefäßen, ist mit Hilfe der hochspezifischen Immunhistochemie eine deutliche Expression von Spike-Protein nachweisbar. Dieses stammt nachweislich von der „Impfung“ und nicht von einer Infektion durch das Virus SARS-CoV-2. Zur sicheren Zuordnung der Herkunft des gefundenen Spike-Proteins wurde ein Antikörper verwendet, der spezifisch gegen die Untereinheit 1 des Spike SARS-CoV-2 Wuhan-Variante hergestellt wurde, die Basis der Impfungen ist. Parallel dazu wurde eine Färbung für das Nukleokapsid von SARS-CoV-2 durchgeführt, welche im positiven Fall das komplette Virus anzeigen würde. Dieses wurde in den beschriebenen Geweben jedoch nicht gefunden.

    Schlussfolgerung:
    Wenn die Läsionen im Gewebe von einer Infektion mit einem SARS-CoV-2 Virus stammen würden, müssten alle Komponenten des Virus nachweisbar sein, hier entsprechend neben dem Spike-Protein auch das Nukleokapsid-Protein. Wenn ausschließlich das Spike-Protein ohne Nukleokapsid nachweisbar ist, kann dieses nur von der Injektion mit den betreffenden Arzneimitteln stammen, welche körpereigene Zellen mittels mRNA zur massiven Produktion der Spike-Proteine anregt.

    Hieraus ist die Schlussfolgerung zu ziehen, dass die Impf-induzierte „Spike-Produktion“ im menschlichen Körper nicht ausschließlich an der Injektionsstelle im Muskel stattfindet, sondern die Spike-Produktion in sämtlichen Zellen und Organen stattfinden kann, zumindest bei bestimmten Erkrankungen selbst im Gehirn. Mit letzterem wäre auch nachgewiesen, dass der Wirkstoff in den Impfstoffen die Blut-Hirn-Schranke grundsätzlich überwinden kann. Die Expression des Spike-Proteins führt zu gravierenden Entzündungsreaktionen in den betroffenen Organgeweben bis hin zum Tod.

    Es besteht unzweifelhaft eine dringende Gefahr für Leib und Leben sämtlicher Menschen, denen die Injektionen – insbesondere im Rahmen der Impf- und Nachweispflicht – verabreicht werden, wenn die mRNA- und Vektor basierten Impfstoffe weiterhin in Verkehr gebracht werden. Es besteht unmittelbares Todesrisiko.

    Sämtliche im Betreff genannten Arzneimittel sind daher unverzüglich zurückzurufen und die bedingten Zulassungen auszusetzen. Das Handlungsermessen ist auf Null reduziert.

    Wir fordern Sie daher auf, in Bezug auf alle Messenger-RNA bzw Pro-MRNA basierenden Arzneimittel (sog. Impfstoffe), die eine Synthese von Spikeproteinen in Körperzellen induzieren, insbesondere für:
    a.  Comirnaty
    b.  Spikevax
    c.  Vaxzevria und
    d.  Covid-19 Vaccine Janssen
    1. unverzüglich den Rückruf der betreffenden in Verkehr befindlichen Arzneimittel,
    2. unverzüglich das Ruhen der betreffenden Zulassungen der Arzneimittel anzuordnen,
    3. uns zu Händen des Unterzeichners bis spätestens zum
    18. März 2022
    eine Kopie der zu  Ziff. 1 und 2. Erlassenen Bescheide zu übersenden.

    Die Ihnen gesetzte Frist ist aufgrund der immensen Gefahr für die öffentliche Gesundheit, Leib und Leben der Menschen, kurz zu bemessen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Namen der Forschungsgruppe
    (Unterschrift)

    Prof. Dr. med. Arne Burkhardt
    Ordentlicher Professor für Pathologie der Universität Hamburg (1979) und Tübingen (1991)
    Emeritierter Extraordinarius für allgemeine und spezielle Pathologie der Universität Bern (Schweiz)
    Niedergelassener Pathologe, zeitweise in Kooperation mit überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaften und eigenem Institut seit 2008.
    Pathologiepraxis und Labor
    Obere Wässere 3-7
    72764 Reutlingen

  9. Werter vitzli,

    ob der Dringlichkeit sowie ob der Brisanz, solltest Du bitte dazu eigens einen Artikel schalten.

  10. Heiliger Vater, Gott sei Dank, werter vitzli! 🙂

    Denn Vater begann zu verdrießen ob derlei Unfugs!

  11. Frau Haverbeck wurde abermals zum Kerker verurteilt von einem Gericht der BRD. :-/

    Die Gazette Spiegel notiert lapidar in gewohnter Art und Weise:

    Die notorische Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck ist vom Berliner Landgericht in einem Berufungsprozess zu einer einjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die 93 Jahre alte Angeklagte habe den Holocaust in Abrede gestellt und bestritten, begründet das Gericht das Urteil.

  12. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Anbei die Quellenangabe zum Artikel des ‚Spiegel‘, mit der Bitte um Kenntnisnahme:

    -https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ursula-haverbeck-holocaustleugnerin-in-berlin-zu-haftstrafe-verurteilt-a-ba01fe80-1e78-4da2-be28-f43e7b37ff8c

  13. ein witz aus kom von mmnews:

    Ernst • vor 4 Stunden
    Astronauten melden vom Mond an Houston, Raumfahrtzentrum: „Die Russen malen den Mont rot an. Was sollen wir tun?

    Antwort von Houston: „Nichts.“

    Einige Zeit später.

    „Die Russen haben bereits den halben Mont rot angemalt. Was sollen wir tun?“

    Antwort von Houston: „Nichts.“

    Einige Zeit später.

    „Die Russen haben den ganzen Mond rot angestrichen. Was sollen wir tun?“

    Antwort von Houston, Raumfahrtzentrum: „Jetzt schreibt ‚Coca Cola‘ drauf.“

  14. Danisch verwechselt bei der Aufzählung 12-er -Beweise ebenfalls Kausalität und Korrelation.
    Tatsächlich geht die 12er-Teilung zurück auf ein singuläres Ereignis, dass vor heute 13.000 Jahren geschah. 5.000 Jahre zuvor war die Erde durch den Vorbeizug des Wanderplaneten Hermes ( venus)
    über die Pole gekippt und alle astronomische/astrologische Erkenntnis ( wenn vorhanden) über Haufen geworfen. Orientierung im Raum und Navigation auf der Erde auf den Kopf gestellt. -11.000 richtete sich die Erde in ihre heutige Position ein und diese galt es zu vermerken. Die Sonne , Lichtbringer/ Wärmespender/ Energielieferant für Flora und Fauna, stand in Tagesmitte direkt über dem Alten Land. Wieder oder erneut . Um dies zu feiern und festzuhalten, wurden überall auf der Nord-Halbkugel Sonnen-Steine und – Oberservatorien errichtet. Und zur Erinnerung das FUTHORK-Runensystem geschaffen. Der Sonnenaufgang wurde mit 3 ( Uhr) beobachtet, das Zeichen zeigt einen aufziehenden
    Wimpel am Mast. 3 Uhr ist seit dieser Zeit in der Seefahrt die erste Stunde des Tages. Auch die Stunde in der sich der Frostgigant Thurs zurückzieht; die Fahne streicht. Demzufolge heißt die Rune Thurst.
    In dieser Symbolik hat die Sonne um Mittag genau ihren Sieg mit höchst erreichbarem Stand.
    Die Rune zeigt einen Pfeil mit der Spitze nach oben und heißt Tyr, der erste unter den Göttern.
    Die anderen Runden zeigen die verschiedenen Sonnenstände im Laufe einer Erdumdrehung.
    ( Wer Näheres will = 7 Jahre Studium und ein Bein ab).
    Die 12 wurde verankert, durch Verbindung mit dem sumerischen 60-Zahlensystem, das ebenfalls auf
    singulären kosmischen Ereignisse beruht. Dieses allerdings teilt das Jahr in 10 Monate zu je 30 Tagen.
    Aus der Verbindung von 10, 12, 30 und 60 wurden die Ereigniss miteinander vermischt und sind einzeln nicht mehr nachvollziehbar. NIchts wurde erfunden, nichts ist mathematische Logik; es ist nur Erfahrung und Wissen. Niemals waren diese Zahlen zum Rechnen gedacht; sie dienten einzig der Erinnerung an
    epochale Einschläge. Das wir mit 10 Euro bezahlen, Wegstrecken metrisch beschreiben, ist reine Willkür. Genauso könnten wir 5= Reid oder 6 Kaun verwenden.
    Das die EU-Juden aber -wenn auch nur teilweise richtige- Zahlen abschaffen wollen, ist logisch.
    Tausender Zahlen kennen sie garnicht, Unterhalb verständigt sich man auf den Wert, alles unter 900 sind Penunzen. Größere Zeitraume werden genannt = Zeit erster Adam, Zeit Mose, Zeit Jahwe.
    Es sind keine Personennamen; Namen für Zeiten, die mit Ereignissen verbunden sind.

  15. Werter vitzli,

    Du könntest für den geneigten Betrachter anbei eine Photographie von Herrn Prof. Dr. Cichutek veranschaulichen, denn vom Antlitz her besteht meines Erachtens eine gewisse Ähnlichkeit zu dieser Gestalt hier – mindestens! 😉

    .

    Die Verknüpfung folgt anbei, so uns vitzli bitteschön ob der Freigabe entscheiden möge. 🙂

  16. Wir vergessen nicht!

    (Teil I)

    Kanzlerin Merkel zur Aktionswoche #HierWirdGeimpft

  17. Wir vergessen nicht!

    (Teil II)

    Merkel fleht Bürger in Videobotschaft an: „Ich bitte alle, überlegen Sie es sich noch einmal“

  18. Werter vitzli,

    mit Verlaub, Du scheinst doch recht eingeschlafen zu sein in dieser Sekunde, weswegen ich an dieser Stelle höflich um Aufgabe der sogenannten Moderation bitte. 🙂

  19. Frankstein sagt:
    1. APRIL 2022 UM 20:11
    ….. Das wir mit 10 Euro bezahlen, Wegstrecken metrisch beschreiben, ist reine Willkür. …….

    Ist mir alles zu kompliziert…. kann es z.B. sein, dass das 10-er System schlicht darauf fußt (oder „handet“), dass normal gestaltete menschliche Wesen jeweils 2 x 5 davon haben?!?! Und da man sicherlich lieber irgendwas an seinen Fingern abgezählt hatte als sich erst ein paar Stöckchen zu schnitzen, konnte es doch gar nicht anders kommen …. als zur Basis 10 ?!

  20. Ich finde die Überschrift irreführend, Lauterbach hat keinen Schaden angerichtet. Er folgt dem Prinzip Bundesrepublik. Das Prinzip Bundesrepublik lautet, Steuergeld in Privatgeld umzuwandeln. Es ist immer das gleiche Muster, Flüchtlinge, Geimpfte, Kranke, usw. die sind nur Mittel zum Zweck. Es ist immer ein Dreieck, Steuergeld über Gruppen in Privatgeld umzuleiten. Nehmen wir die sogannten Flüchtlinge, die bekommen Steuergeld und es landet bei den Supermarktketten, Vermietern… Die Corona Impfung setzt wie der Name schon sagt die Krone auf, die Menschen sind nur Mittel zum Zweck, was in der Spritze drin ist egal. Es wird Steuergeld für Impfungen ausgegeben ob es wirkt oder nicht ist egal, Hauptsache das Geld haben die Konzerne. Wie Mussolini sagte „Faschismus ist die Vereinigung von Staat und Konzernen“ wir leben im Faschismus oder etwas milder ausgedrückt wir leben im Korporatismus.

  21. @Frankstein sagt: 1. April 2022 um 20:11
    „ein singuläres Ereignis, dass vor heute 13.000 Jahren geschah“

    Vielleicht gibt ’s dafür eine Quelle?

  22. anon 2241

    daß bürgervermögen auf diese weise an andere stellen via sog. „flüchtlinge“ etc weitergeleitet wird, wurde hier vor jahren sehr ausführlich dargestellt und ist richtig. der jude joschka f. von den grünen sagte ja schon vor vielen jahren, man muß den deutschen das geld abnehmen und ausgeben, egal für was. lauterbach, der ebenfalls den namen galizischer juden trägt, führt das – wie zuvor schon spahn, ebenfalls ein Name galizischer juden – durch.

    wieso ist die überschrift irreführend? die deutschen haben den schaden und zb ein türkisches ehepaar einen hohen milliardengewinn, und zwar durch die „gesundheitspolitik“ und den lauterbach´schen coronazirkus. da ist NICHTS irreführend! in jedem fall wird den deutschen viel geld abgenommen und über steuern und verschiebung in undeutsche vermögen deutschfeindlichen zwecken zugeführt. was du als privatgeldumleitung bezeichnest sind vielfach jüdische kassen (denen die empfangsstationen oft gehören).

    irreführend ist das bestenfalls, wenn man das aus der sicht der (((abkassierer))) betrachtet. ich sehe das aus der sicht des deutschen volkes. wobei mir die detsen mittlerweile egal sind.

  23. Nur noch irre bescheuerte Politikerbüttel in BRD:
    ——————————————————————
    „Weil deutsche Waffen erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg russische Soldaten töten, neigen sich die Munitionsbestände der Bundeswehr dem Ende. Nach Informationen von NDR und WDR sind die Lager der Bundeswehr nicht mehr ausreichend mit Munition für Panzerfäuste gefüllt.

    Nun will die Bundesregierung zügig nachrüsten und für 21 Millionen Euro rund 3.500 neue Patronen für die „Panzerfaust 3″ bestellen. Das geht aus einem vertraulichen Schreiben des Verteidigungsministeriums hervor, das NDR und WDR einsehen konnten.“

    RT
    ———————————————————————
    (((sie))) finden immer wieder neue Volksverräter, die unser land platt machen …

  24. Seit vorgestern bekomme ich RT News von RT DE als Newsletter

    Liebe Leser,

    während sich die Lage in der Ukraine ein wenig beruhigt und China weiterhin alle Seiten zu diplomatischen Lösungen auffordert, wird die wirtschaftliche Lage in Deutschland aufgrund der gegen Russland verhängten Sanktionen immer ernster.

    So erreicht hierzulande und in der Eurozone die Inflation den Höchststand seit Beginn ihrer Aufzeichnungen, der größte Gaskonzern der Welt – Gazprom – beendet seine Beteiligung an der deutschen Tochter Gazprom Germania und BASF-Chef Brudermüller warnt vor der „Zerstörung unserer gesamten Volkswirtschaft“. Doch nicht jeder schießt sich so gern selbst ins Knie wie die Deutschen. Indien etwa erlaubt russische Investitionen – auch wenn Washington das gar nicht gern sieht – und selbst die UNO kritisiert die Verbote russischer Medien in Großbritannien.

    Neues gibt es auch zum Thema Corona: Die Impfpflicht ab 18 Jahren gilt (vorerst) als gescheitert. Davon unbeeindruckt wirbt Gesundheitsminister Karl Lauterbach weiterhin ohne Absprachen mit der STIKO für eine vierte COVID-19-Impfung ab 60 Jahren.

  25. Ja Scrolli, weil das so ist und die Alten Deutschen dieses System benutzten , heißt die Rune für 10 auch Ar und wird als a ausgesprochen. A steht am Anfang. Und die Altländer teilten auch das Jahr in 10 Manote zu je 30 Tagen. Das stammt aus der Zeit vor der Apokalypse und bevor die Venus den Erdumlauf um die Sonne bremste. Erst zu Zeiten Sumers ( 3.700 v.C. ) wurde diese Erkenntnis in der Urheimat der Sumer ( im Altland) in das Weltbild eingespeist und zwei weitere Manote hinzugefügt.
    Eine weitere Anpassung erfolgte nach C., als Todt 3.100 v.C. die Umlaufverzögerung durch den neu gewonnen Mond mit weiteren 5 Tagen erkannte. Man kann schon sagen, dass die ollen “ Germanen“ ganz schön stur waren. Immerhin erkannte sie nach 7.300 Jahren die neue Realität an und bereits nach weiteren 3.700 Jahren unsere heutige. Das nenn ich Lernfähigkeit. Allerdings schwächeln
    Alteingessene noch heute mit den zusätzlichen 5 Tagen; sie zählen sie nicht wirklich zum Jahr, bezeichnen sie als “ Rauhnächte “ ( der Manot und das Jahr wurde nach Nächten und nicht nach Tagen gezählt).

  26. “ Vielleicht gibt ’s dafür eine Quelle? “ Gucker, jetzt nicht wirklich ?
    Nicht ein Fluss weltweit wird durch nur eine Quelle gespeist und die Quelle wird durch Zuflüsse und ausschweifene Windungen des Stroms unkenntlich gemacht ( alte Flüsse allgemein maändern und ihre
    tatsächliche Wegstrecke beträgt ziemlich exakt das 3,14fache einer geraden Linie).
    Der Wunsch nach einer verläßlichen Quelle offenbart den Wunsch nach Einfachheit und ebensolchem Verständnis. Die Realität ist weder einfach noch menschenverständlich.
    Um die Realität annähernd zu erfassen, ist ein Menschenleben nicht ausreichend. Obwohl ich Jahrzehnte hobbymäßig mich mit Geschichte, Archäologie, Astronomie und Geologie beschäftige, bin ich heute nicht klüger, als zu Beginn. Für den Mainstream mag die App Fachwissen in 15 Minuten genügen, für den wahrhaft Suchenden reichen lebenslanges Erkunden , Reisen und gesammelte Wahrnehmungen nicht annähernd aus.
    Wie war noch mal deine Frage ?

  27. @Tante Lisa sagt:
    1. APRIL 2022 UM 20:34
    Wir vergessen nicht!

    Video-Min. 1:25: „…… doch damals (vor 1 Jahr) hatten wir unser wirksamstes Mittel gegen das Virus noch nicht: den Impfstoff.“ Jetzt verstehe ich erst den Zusammenhang, jetzt geht mir ein Lichtlein auf. Oberste Prämisse war/ist es also, das Virus zu besiegen! Und zwar sozusagen egal wie. Jedes Mittel ist recht, sogar Impfstoffe.
    Denn wenn es hauptsächlich darum geht, das Coronavirus einfach nur loszuwerden, gibt es sofort einen zweiten oder weiteren möglichen „Lösungsweg“:
    wenn es einem nämlich gelänge, den Wirt eines krankheitserregenden Virus selber loszuwerden, also in diesem Falle den Menschen, dann wäre das Virus ja dann „auch tot“ bzw. wohnungslos. Und nur darauf kommt es an! Menschen gibt es mehr als genug. Und im Krematorium anschließend kann kein Virus überleben.
    Also so wie man mit einem Luftgewehr auf einen Kirschbaum schießt. Der Mensch stirbt dann zwar an oder mit dem Virus oder der Impfung oder eigentlich egal, Hauptsache tot. Aber der Virus dann eben auch mit dem Menschen. Also nicht an dem Impfstoff, sondern mit dem Menschen!
    Manchmal muß man Opfer bringen. Wie schon damals bei den Zwillingstürmen (World-Trade-Center).
    Wir lernen also daraus: bei der Verabreichung von Impfstoffen handelt es sich genaugenommen um eine indirekte Tötungsmethode von Krankheitserregern, d.h. in diesem Falle bringt man einfach zuerst den Träger (Menschen) um, was dann zur Folge hat, dass unweigerlich das Virus auch mit Hops geht. Also Mutterschiff nebst den kleineren enthaltenen Ufos, auf die man es eigentlich abgesehen hatte, erfolgreich eliminiert. Genial das Ganze.
    Und jetzt verstehe ich auch erst, dass diese Impfstoffe entgegen den ständig geäußerten Kritiken doch hundertprozentig funktional sind und genau das tun, wozu sie erfunden wurden. Wir haben das Alles nur mißverstanden…..

  28. “ Vielleicht gibt ’s dafür eine Quelle? “ Gucker, jetzt nicht wirklich ?
    Immer wieder interessant, wenn du aus deinen Kindertagen erzählst ….

  29. Werter vitzli,

    bei anon 2241 handelt es sich ganz klar um einen Troll, und zwar im Formate eines Reb hotspot. 🧐

  30. Gucker, danke der Teilnahme. Meine “ Kindheitstage“ endeten Ende 2015, als meine Liebe von jetzt auf sofort in eine Intensivklinik eingeliefert werden mußte. Seit dieser Zeit zeigt sie keine Anteilnahme mehr an meinen Hobbys. Weswegen ich versuche, sie anderen nahe zu bringen. Ja danke, mir geht es gut.

  31. lol, ich rieche (((sie))). auf GMX wird gefragt, ob putin sich vielleicht gar nicht verkalkuliert hat:

    „Warum, darüber gibt es unterschiedliche Theorien: Sie reichen von Putins schlechtem strategischen Urteilsvermögen, falschen Geheimdienstinformationen und Schwächen in seinem Beraterteam bis hin zu psychischen Störungen des russischen Machthabers.

    Nun aber bringen Experten eine ganz andere Interpretation der Lage ins Spiel: Was, wenn Putin sich gar nicht verkalkuliert hat? Einer, der diese Theorie vertritt, ist der US-amerikanische Journalist Bret Stephens. In einem Beitrag in der „New York Times“ warnt er ausdrücklich davor, in Putin den „verrückten Idioten“ statt des „gerissenen Fuchses“ zu sehen.

    Stephens schreibt: „Nehmen wir für einen Moment an, dass Putin nie beabsichtigt hat, die gesamte Ukraine zu erobern: Dass, von Anfang an, seine wahren Ziele die Energiereichtümer im Osten der Ukraine waren, die Europas zweitgrößte bekannten Gasreserven umfassen.“

    GMX

    denk ich mir, naja, da wette ich doch. und?

    gewonnen!

    „Stephens was born in New York City,[7] the son of Xenia and Charles J. Stephens, a former vice president of General Products, a chemical company in Mexico.[8][9] Both his parents were secular Jews. His mother was born in Italy at the start of World War II to Jewish parents who had fled Nazi Germany.[10]“

    wikidoof-us

    hinterhältigkeit und verwirrung. die russen haben genug gas zu verkaufen. putin will nur keine us-atomraketen vor seiner haustür. das ist alles. der ganze zirkus entstand nur, weil der eingesetzte jude selenski den russen genau dieses im auftrag der us-juden genau dies installieren will/wollte.

    wann immer hinterhältigkeit und verwirrung zu vermuten ist, sollte man nach (((ihnen))) suchen. eigentlich ganz einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s