Hat die Bundessause-Mister*in einen Frühfrostschaden vor dem russengaslosen nächsten Winter?

Der*in nächste*in AA-Minister*in

Nach Ende des Krieges stehe Deutschland für Sicherheitsgarantien für die Ukraine bereit, erklärte am Mittwoch in der ARD-Sendung „Maischberger“ Bundesaußenministerin Annalena Baerbock.

RT

Dabei guckt die begnadete grüne Sprachstolperin und Bundessause – Ministerin ganz ernst in die Landschaft, um ihre lustige Kobold- Autorität zu unterstreichen.

Das ist, als wenn ein zahnloser Alter verspricht, morgen kräftig in einen Apfel zu beißen. Ohne Gebiß, gewiß!

Die seit langem völlig entkernte Bunteswehr*in mit ihren drei schwangerschaftstauglichen, aber munitionslosen Leonie – PanzerInnen kann nicht mal die Sicherheit im eigenen Land gewährleisten. Aber dem relativ fernen Osten verspricht die grüne Schräge „Sicherheitsgarantien“ gegen eine hochgerüstete Atommacht?

Ist die Regierung wirklich nur noch ultraschräge Comedy zur Weltbespaßung?

Das ist an anmaßender Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Genau wie ihre vollidiotische Ankündigung, hier in Deutschland – und nur für die Deutschen kann sie sprechen – 10 Millionen Ukrainer (davon 3 Millionen Afrikaner und arabische Moslems mit gekauften ukrainischen Papieren) nach Deutschland reinzulassen. Am nächsten Tag ist das Sozialamt tot. Herzinfarkt.

Wer glaubt diese beknackte Tusse mit ihrem dreist zusammengefälschten Lebenslauf eigentlich, wer sie ist?

Immerhin kriegt der Panikkasper Lauterbach wenigstens seine gekauften Impfdosen los, jedenfalls wenn sich jeder der 10 Millionen hereingewunkenen Ukrainer 40 mal impfen und superboostern läßt.

Die Detsen zahlen diesen kranken Idiotismus gerne und sind begeistert.

Zum Glück ist Putin ein sehr besonnener Mensch.

*

34 Gedanken zu “Hat die Bundessause-Mister*in einen Frühfrostschaden vor dem russengaslosen nächsten Winter?

  1. Vitz, die Kasperletruppe wurde von (((ihnen))) zusammengestellt, um uns jetzt den Todes-Stoß zu verpassen.

    +

    Im unten verlinkten Video wird bewiesen, WIE gebrainwashed die sind, nachdem die (((geschult))) wurden.
    Wir wundern uns, daß selbst große Konzerne unwidersprochen allen Kack mitmachen. DAS kommt daher, weil auch sie von den (((Think Tanks))) völlig umgedreht werden (mMn möglicherweise sogar durch MK Ultra, wer weiß das schon).
    In den großen Konzernen würden (((ihre))) Leute sitzen, und alles überwachen.

    In dem Video wird ganz klar gesagt, daß es nur darum geht, Deutschland komplett fertig zu machen, von den Dumm-Deutschen ist die Rede. Und das ALLES genau SO gewollt ist.

    Wir bezahlen uns wirklich dumm + dusselig, da kann man nur eine Stinkewut kriegen !!

    Es ist alles noch viel schlimmer, und es ist wichtig das zu wissen. Ist aber sicherlich nur die Spitze des Eisbergs.

    Das Video gibts nur bei Telegram (hab ich bereits in einem anderen Strang verlinkt):

    Besatzungszone BRD
    https://t.me/DasSchwereErbe/6316

  2. Boykott-Aufrufe gegen Ritter Sport durch Ukraine-Miststück !

    Ukraine-Botschafter Andrij Melnyk (46) geht auf Ritter Sport los!
    „Quadratisch. Praktisch. Blut.“ ätzte er bei Twitter. Eine Abwandlung des Werbe-Slogans für das berühmteste Produkt der Alfred Ritter GmbH (Sitz: Waldenbuch/Ba-Wü).

    Grund: Die Firma bleibt – anders als viele Unternehmen weltweit – im Russland-Geschäft.
    Ritter Sport erklärte gegenüber BILD, man wolle „der russischen Bevölkerung vorerst weiter Schokolade zur Verfügung“ stellen.
    „Ein Lieferstopp hätte unmittelbar negative Folgen“ für langjährige Mitarbeiter – und träfe vor allem „unsere Kakao-Bauern“ in der Dritten Welt. Fakt ist: Für Ritter ist Russland der weltweit zweitwichtigste Absatzmarkt. Dort verdient der Schoko-Hersteller geschätzt 50 Mio. Euro jährlich – 10 Prozent des gesamten Jahresumsatzes.

    -https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/wegen-russland-geschaeft-boykott-aufrufe-gegen-ritter-sport-79621628.bild.html

  3. Gerade bei Danisch ein Text, der den Genderwahnsinn erklären könnte. Und auch die massive Förderung durch “ demokratische Ordnung“. Das die erhoffte Belohnung für das bessere, veredelte
    und kunstvoll verzierte Individium nicht eintritt oder anders. Es erinnert mich an den Widerstandskampf der zionistischen Hagenah in den 30ern , die für ein edles Ziel = Errichtung des Neuen Jerusalem,
    jeden Widerstand , auch in eigenen Reihen bekämpften. “ Verräter “ wurde kopfüber aufgehängt, die Genitalien abgeschnitten und dem Opfer in den Rachen gesteckt . Über den Tod hinaus war dem Opfer auch der Weg ins Paradies versperrt. Die Musels machen es auch , ein Penis-Loser kommt nicht ins Paradies der 99 Jungfrauen. Was bitte soll er dort tun? Ein weiterer Grund, um über Semitismus und Islamismus nachzudenken.

  4. ebber 713

    ich kann das video leider nicht aufrufen. früher ging das bei telegramm (ohne da angemeldet zu sein)

  5. @Frankstein sagt:
    31. MÄRZ 2022 UM 10:59
    Habe heute zum ersten Mal den Danish gelesen. Könnte eine Institution werden bzw. sein. Du meinst wahrscheinlich seinen Artikel „Junge Frauen“. Zwar ist seine Diagnose, dass Frauen gegenüber Männern sprachlich und auch erst recht körpersprachlich emotional dominant sind, schon richtig. Alles speist sich bei ihnen aus einer sehr lebhaften Gefühlswelt. Mit der es ihnen sogar gelingt von intellektuellen Defiziten erfolgreich abzulenken. Stattdessen Frontalangriff auf alle Sinne, notfalls mit Prestolit-SchnellSpachtel für die perfekte Optik und Parfüm für die Nase. Overkill für den Mann durch Reizüberflutung. Und Frauen stürzen sich mit Vorliebe auf soziale Themen oder versuchen aus jedem Problem ein solches zu machen, d.h. es notfalls umzudeuten. Oder gar mit kindlich gebliebenen Denk-Schematas zu lösen.
    Aber wie im normalen Leben z.B. in der Medizin: was nützt die beste Diagnose, wenn trotzdem keiner ein Heilmittel besitzt.
    Die erste zu klärende Frage wäre aber mMn: müssen Frauen nicht am Ende so sein!? Hat das nicht auch Vorteile, wenn sie sehr empathisch sind und sich sogar wie ein Kind gebärden können. Will darauf hinaus, dass eben entgegen der ganzen Emanzen-Krakelerei die Mütter doch die ersten Ansprechpartner für ihre Kinder sind. Und dann sind doch solche Eigenschaften sehr nützlich!
    Sagen wir es deshalb mal so bzw. muß ich auch erst ein wenig abschweifen. Aber wie man sich denken kann, wird die Auflösung des Rätsels sehr einfach sein, aber genau deshalb auch gleich wieder als total naiv verschrien und abgelehnt werden. Aber sei`s drum, egal. Fang` ich also wie gewohnt an und stelle einfach ein paar Behauptungen auf, als da die erste lautet:
    Alle Weisheit kommt von oben! Und wenn die Erde eine Kugel ist, dann ist überall oben. Unsere biologischen Festplatten werden erst recht dann, wenn einer denkt, dass er einen absolut neuen, noch nie dagewesenen Gedanken gehabt hat, gespeist aus dieser unsichtbaren Welt. Die du glaube als so einen gesamtinterstellaren Nebel ansiehst, der mit sämtlichen Erfahrungen und dem gesamten Wissen aller Zeiten und Welten angefüllt ist. Und aus dem kann Mensch sich bedienen.
    Es sieht jedenfalls so aus, als ob der Mensch selber eben nicht eine besonders ergiebig sprudelnde Quelle der Weisheit ist, sondern quasi mit Stützrädern fährt. Wir kommen dämlich wie ein Reissack auf die Welt und ich behaupte 99% dessen, was wir dann im Laufe des Lebens als unser Wissen und Können bezeichnen, haben wir von anderen gelernt oder wenn es um Tätigkeiten geht, es einfach bei anderen abgeguckt und nachgemacht. Dabei zähle ich aus Büchern Lernen auch zum bei-anderen-Abgucken.
    Nicht umsonst heißt es ja, dass wir suchen sollen um was zu finden – die wahren Dinge liegen somit außerhalb von uns selbst. Zwar sagen die New Ager, dass wir in uns selber suchen sollen, aber da ist wohl oft gähnende Leere, also lieber nicht. Sich einfach wie ein das Ommmh-Mantra brummender Ersatzschamane meditierend in die Ecke zu setzen und drauf zu warten, dass was passiert, könnte den Vorgang extrem verlangsamen.
    Zwischenfazit: Menschen sind extrem auf Input von außerhalb angewiesen, ganz besonders auf dem Wege der Gedankentätigkeit, d.h. angewiesen auf den Empfang nützlicher Gedanken. Man nennt es auch Intuition und die kann das Leben sehr erleichtern. Und noch besser ist es, dass unser Gehirn wie ein Smartphone überall und jederzeit empfangsbereit ist, ob nun auf dem Gipfel des Mount Everest oder an der tiefsten Stelle im Marianengraben im Indischen Ozean. Unser Gehirn hat auf jeden Fall die Eigenschaften einer Empfangsantenne. Und senden können wir garantiert auch.
    Heutzutage haben es die Leute noch einfacher, an Wissen heranzukommen. Gerade für die Denkbehinderten bietet sich das allwissende Internet an, in welchem quasi die gesamten Inhalte dieses kollektiven Menschheits-Gedächtnisses hochgeladen sind. Dennoch ist es mir persönlich lieber, wenn ich allezeit online bin Richtung „Geistiger Welt“.
    Aber als Krücke ist das Internet einfach perfekt, ist es doch mittlerweile so dermaßen proppevoll mit Wissen, dass ein einzelner sicherlich 10000 Jahre bräuchte, um alles zu sichten, geschweige denn zu verstehen. Dennoch heißt das ja noch lange nicht, dass es sich bei diesem Nebel oder Internet um einen Selbstbedienungsladen handeln muß. Vielleicht gibt es da doch Regeln oder gar Öffnungszeiten oder „Hunde müssen draußenbleiben“ usw. Also genauso wie die angeblichen Staatsschützer weltweit die Inhalte zu regulieren versuchen, ja sogar Lügen zu verbreiten suchen.
    Komme ich also endlich ohne Umschweife zum Punkt: die Quelle aller Weißheit ist der da oben! Wenden wir uns nun seinem geistlichen Licht zu, dann gibt es Erleuchtung, sonst eher Verblödung oder wir bleiben Narren. Und zwar egal, für wie schlau wir uns selber oder andere uns halten. Und Er entscheidet, ob er was von seinem mannigfaltigen Wissen abgibt oder nicht. Wir können den lieben Gott aber erfolgreich umgehen, also falls er mauert – was er aber nie machen würde -, wenn wir wie gesagt im trüben Internet fischen. So sorgt auch das www dafür, wie jede andere großartige Technik auch, uns von diesem Gott unabhängiger zu machen! Alleine deshalb ist es schon wieder das perfekte Instrument für den Leibhaftigen, denn alles, was uns von Gott fernhält, findet der natürlich super. Es ist aber natürlich erstmal wertfrei, genauso wie das Küchenmesser, mit dem deutsche Hausfrauen meist kücheninterne Arbeiten verrichten, Fachkräfte dagegen ggfs. was anderes anstellen.
    Das Internet ist wie gesagt randvoll mit Informationen, aber das wirklich lebensnotwendige Wissen gibt es dennoch nur exklusiv von diesem Gott und zwar auf direktem Wege, also wenn er dann unser „Herz und Hirn neu programmiert“. Denn durch bloßes Lesen dieser natürlich auch im Internet auffindbaren Informationen kommt es trotzdem noch lange nicht zu einer Transformation. Die wir per Sündenfall degenerierten Menschen aber unbedingt brauchen!
    Beim Start des Schauspiels „Die Schöpfung“ im Paradies denke ich war es noch so von ihm gedacht, dass Adam und Eva in der horizontalen Ebene zueinander in einer Art demokratischen Beziehung verbunden sein sollten, d.h. gleiche Rechte (und Pflichten) für beide. Somit auch volles Diskussions- und Mitbestimmungsrecht, eine schlanke Hierarchie bis gar keine. Man hat sich einfach verstanden. Wo es anstatt ständig Streit sowieso meistens Harmonie gab, braucht es auch wenig Diskussionen. Man saß dann eher gemütlich beisammen vor`m Sonnenuntergang und ließ den lieben Gott einen guten Mann sein.
    Schlagartig aber wurde wie ja allseits bekannt das Paradies geschlossen, d.h. nicht nur eine zeitliche Quarantäne verhängt, bis die eingeschleppte „Krankheit“ wieder abgeebbt war. Nein, sondern die beiden Bewohner wurden rausgejagt, nachdem die Finstere Seite der Macht ihre Herrschafts-Ansprüche auf beide leider erfolgreich durchsetzen konnte, d.h. Adam und Eva hatten diesem schlangenartigen Vertretertypen leider viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt und wie bei Schneewittchen auch noch blöderweise in den vergifteten Apfel gebissen. Und dass es sich dabei nicht um einen leicht wieder von Gott zu korrigierenden Fehler gehandelt hatte, sieht man daran, dass der eben den paradiesischen Freizeitpark erstmal komplett für menschliche Besucher geschlossen hat – bis heute. Denn diese Welt, auf die wir alle kommen bzw. „hineingeworfen werden“, ist klar ein Ort außerhalb des Paradieses, also eher so eine Art Umerziehungslager für Schwererziehbare.
    Und jetzt kommt`s: nicht nur geschlossen wurde das Paradies, sondern ab da galten auch einige neue Regeln, neue AGB! Während vor dem Sündenfall den beiden von oben der Auftrag gegeben worden war, sich die Schöpfung untertan zu machen, kam nach dem Sündenfall der neue Aspekt als Feinjustierung hinzu, dass auf einmal Adam der Herr Evas sein sollte! Was ich denke aber nachvollziehbar ist, denn das würde in jeder normalen Firma so ablaufen, dass man jemanden, der in einer ganz essentiell wichtigen Angelegenheit versagt hätte, seines Postens wohl enthoben hätte oder ihm zumindest die Procura entzogen hätte. Also gab es seit diesem Tag eben nicht mehr zwei sondern nur noch einen Prokuristen und der war Adam. Seitdem durchzieht dieses Thema der Unterordnung des Weibes unter den Mann die Bibel bis hinein ins Neue Testament. Gott hat diese Vorschrift seitdem auch nie wieder aufgehoben! Im Neuen Testament steht, dass die Frauen, wenn sie Fragen bezüglich des Glaubens haben, zuhause ihre Männer fragen sollen. Und sie sollen auch nicht Predigen bzw. Lehren. Das ist eben so. Und weil Gott eher weniger dazu neigt, Vorschriften nur deshalb zu erlassen, damit wir uns darüber grün und blau ärgern sollen, sondern diese uns in erster Linie zu unserem Selbstschutz gegeben sind, kann es eben nur ganz grauenhaft enden, wenn sich daran einfach keiner hält. Also exakt so wie heute, wo die Frauen ja dabei sind, die Macht an sich zu reißen und zwar auf allen Ebenen.
    Wichtig in diesem Zusammenhang ist aber noch zu erwähnen, dass die Befehlskette natürlich nicht bei Adam anfing, sondern bei Gott selber, d.h. Adam war direkt dem „Verwaltungsrat“ gegenüber rechenschaftspflichtig, d.h. sollte tunlichst sich von Gott beraten lassen und dann sollte im Grunde der gute Ratschluß Gottes über Adam an Eva weitergegeben werden und von ihr vermutlich an die Kinder usw. Da es aber natürlich schon beim ersteren hakt, also der kaum bis gar nicht vorhandenen „Betreuungsbeziehung“ zwischen Gott und uns Männern, sind wir Männer natürlich auch nicht in der Lage, der Frau „passende Ansagen zu machen“. Und genau das dürfte schlußendlich der Grund sein, wieso die dann auch noch angefangen haben zu meutern und gegen die Männer zu rebellieren. Die Männer sind somit weitestgehend selber Schuld, weil sie keinen Kontakt zu Gott pflegen, deshalb keinen Erfolg beim Zusammenleben mit ihren Frauen haben, diese dann frustriert sind usw., halt das Übliche. Indirekt haben also die Frauen nicht ganz unrecht, wenn sie sagen: „Wenn ihr Männer keine richtigen Anführer sein könnt, ja dann müssen wir es eben machen“. Denn während die Männer luschig, teilnahmlos, wenig entscheidungsfreudig und somit fast unsichtbar geworden sind, einfach, weil sie ohne Gottes Hilfe mit der Situation auch verständlicherweise überfordert sind, fehlt den Männern quasi der Treibstoff oder gar der innere Antriebsmotor nebst Motivation, Probleme wirklich anzupacken. Und weil nun den Frauen dieser innere Antrieb offenbar nicht fehlt, weil sie eben den Treibstoff „Gefühl“ nutzen, preschen die halt vor wie verrückt.
    Aber jetzt kommt`s: da Gefühle zwar `ne tolle Sache sind und auch von Gott erfunden wurden, aber nicht im Zaum gehaltene Gefühle auch sehr viel Schaden durch Schnellschußentscheidungen „aus dem Bauch heraus“ anrichten können, und den Frauen heutzutage kein Einhalt geboten wird, ja von den Männern geboten werden kann, weil die ihren besten Topberater nicht befragen und somit keine Lösungen vorschlagen können, wird eben einfach per Try and Error drauflosentschieden nach dem Motto: “Probieren geht über Studieren“. Heute drohen wir mal probehalber Putin, morgen sagen wir besser – denn sonst könnten die anderen uns ja noch für gemein halten -, also sagen wir heute mal lieber: „Ihr Ukrainer und –innen kommet, oh kommet doch all zu uns…“. Rein oder überwiegend auf Gefühlsbasis zu entscheiden bedeutet nämlich leider auch, dass allzuoft nicht über die möglichen Konsequenzen nachgedacht wird, sondern man (Frau) wartet einfach ab was passiert. Und dann neigen Frauen ja auch eher dazu, nicht zu glauben, das was Schlimmes passieren könnte. Wissen doch gerade sie, dass nichts so heiß gegessen wird wie es gekocht wird. Aber eben auch davon gibt es Ausnahmen.
    Weil aber der Leibhaftige genau diese zwar eigentlich sehr sinnige Charaktereigenschaft der Gefühlsduselei bei Frauen natürlich auch kannte, hatte er sich ja gerade zuerst an Eva statt an Adam rangeschlichen. Und arbeitet sicherlich noch heute so! Denn wieso sollte er bewährte Prinzipien aufgeben. Und weil Eva vermutlich die sachlichen Hintergründe, also die knallharten Fakten, die Gott mitgeteilt hatte = „Ihr werdet sogar sterben, wenn ihr von diesem Baum esst“, nicht richtig ernst genommen hatte oder kognitiv nicht wirklich verarbeiten/verstehen konnte, hat sie eben herzhaft zugebissen. Auch steht geschrieben, und das betont den fraulichen Aspekt des für Gefühle aller Art empfänglich seins: „Und das Weib sah, daß der Baum gut zur Speise und daß er eine Lust für die Augen und daß der Baum begehrenswert wäre, …..“. Also aufgrund der besonderen „Lustfähigkeit“ der Frauen konnte der Leibhaftige sie auf diese Weise ködern. Adam wäre dagegen vielleicht nüchterner darangegangen, hätte Bedenken geäußert, was Eva zwar auch getan hatte, aber ihr Widerstand war nur von kurzer Dauer.
    Jedenfalls ist Herrschen für die Frauen in dieser Welt nicht vorgesehen. Zumal Herrschen dann ja auch immer gleichzeitig bedeutet, dass Frauen Macht über Männer ausüben können. Und das ist als Neuerung der AGB nach dem Sündenfall schon gar nicht mehr vorgesehen!
    Überhaupt: die Frauen sollten doch froh sein, wenn die Männer diese lästige Aufgabe übernehmen, immer Entscheiden zu müssen. Schließlich ist das auch mit hoher Verantwortung verbunden. Wie immer ist aber alles anders gekommen, d.h. der Leibhaftige hat sich erneut durchgesetzt.
    Natürlich gibt es diesbezüglich auch Bibelstellen, wo genau davor gewarnt wird, nämlich dass man Frauen oder gar Kinder herrschen lässt. Der Leibhaftige aber fühlt sich erst Recht herausgefordert, wenn solche Dinge (vor)geschrieben sind und wird unter Aufbietung aller Kräfte versuchen, diese (guten oder gutgemeinten) Ordnungen Gottes umzustoßen oder gar auf den Kopf zu stellen.
    Es werden zwar die meisten, die sowas lesen wieder nur mit dem Kopf schütteln und sich – Gähn – langweilen, aber wieso soll das nicht so sein können?! Alles Große ist einfach!!!
    Jedenfalls ist somit der Weg zurück, also das Heilmittel klar: es hilft nur die Rückkehr zu absolut geordneten Verhältnissen und die lauten: Frauen nicht so vorlaut, sondern fragt eure Männer! Der eigentliche Fehler ist also nicht, dass die Frauen so sind wie sie sind und Danish sie sicherlich richtig analysiert hat, sondern der wirkliche Fehler ist, dass sie sich damit in die Männerwelt vorgewagt haben. Und nicht nur vorgewagt haben, sondern diese Domäne nun schon fast für sich alleine beanspruchen wollen. So ist das aber nicht vorgesehen von der obersten Heeresleitung und kann deshalb nur in einem Desaster enden, wie man jetzt schon an den zarten Anfängen erkennt. Zumal jetzt auch noch zusätzlich wieder mal die Kinder auftrumpfen und so tun, als müssten sie ihre eigene Zukunft retten und wir Erwachsenen wären alle dumm. Denn da war von Gott logischerweise vorgeschrieben, dass die Wänste natürlich sowohl auf Vater als auch Mutter hören sollten. Da ist somit der Dammbruch fast noch größer…. aber auch nichts Neues.

  6. vitzli sagt:
    31. März 2022 um 15:07

    ebber 713
    ich kann das video leider nicht aufrufen. früher ging das bei telegramm (ohne da angemeldet zu sein)

    +

    Ja, ich weiß.
    Irgendwann ab Sommer 2020 konnte ich ohne Anmeldung in Telegram rein.
    Als mein Sohn im Mai 2021 meinen PC, weil er sehr langsam geworden war, als erstes platt machte und mir eine SSD einbaute, kam ich nicht mehr in Telegram rein.
    Da ich über Telegram öfters mit meinem mittleren Sohn und engen Freunden schreibe, war ich gezwungen, mir ein Smartphone zu kaufen, um mich bei Telegram anmelden zu können.
    GsD hatte der Aldi grade dann ein Günstiges von NOKIA im Angebot.
    Mit meinem normalen NOKIA-Handy (benutze ich nur für Not-Anrufe und Not-SMS), war eine Verbindung mit Telegram gar nicht möglich.

    Mit Handys stehe ich generell auf Kriegsfuß, aber es diente während meiner KH-Aufenthalte wegen Frakturen an Fuß/Bein in 2017 und 2018 als eins der Kommunikationsmöglichkeiten mit meiner Familie.
    Dagegen hasse ich die Überwachungs-Smartphones wie die Pest ! Deswegen liegt es bei mir zu 99,999 % des Jahres dick in Alufolie eingewickelt in der Schreibtischschublade. Dadurch ist es nicht mehr ortbar.

    Alles geht nur um Ortung und Überwachung !!

    Ich habe auch kein Navi. Eine Straßenkarte ist noch immer mein bewährter Routenführer.
    Außerdem habe ich einen guten Orientierungssinn, den hat mein Vater in meiner Kindheit geschult.

  7. Den Drecksack Gil Ofarim haben sie jetzt auch an den Hammelbeinen 😀
    Allerdings bezweifle ich, daß (((er))) letztendlich eingebuchtet wird 😦

    Ein halbes Jahr nach den Antisemitismus-Vorwürfen des Musikers Gil Ofarim hat die Staatsanwaltschaft Leipzig Anklage erhoben – gegen den Künstler selbst.
    Nach umfangreichen Ermittlungen wirft sie Ofarim falsche Verdächtigung und Verleumdung vor, wie sie am Donnerstag mitteilte.
    Das Ermittlungsverfahren gegen einen Hotelmitarbeiter wurde eingestellt.

    Aufgrund der großen öffentlichen Wirkung des Falls sei die Anklage zum Landgericht und nicht zum Amtsgericht erfolgt.
    Für die angeklagten Taten drohen dem Musiker bis zu fünf Jahre Haft.
    Das Landgericht Leipzig muss nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

    -https://web.de/magazine/politik/anklage-musiker-gil-ofarim-falscher-verdaechtigung-verleumdung-36739042

  8. Scrolli sagt:
    31. März 2022 um 19:28

    Zu Danisch habe ich folgende Meinung:

    Danisch hat ein zwiespältiges Verhältnis zu Frauen.
    Einerseits ist er der vollen Überzeugung, daß ihm u. a. durch eine Frau (Verfassungs-Richterin) seine Berufskarriere völlig verbaut/gestohlen wurde.
    Andererseits hat er vor etlichen Jahren gerne nackte Frauen fotografiert. Ob diese Reize etwas bei seinem Gemächt auslösten, vermag ich nicht zu sagen 😉

    Danisch hat vor Jahren dieses Buch geschrieben, sozusagen seinen (Weiber-)Frust rausgelassen:

    Er hatte den Text kostenlos eingestellt, ich glaube auf seinem Blog. Ist schon sehr lange her.
    Ich hatte mir die Mühe gemacht und alles gelesen.
    Ja, er hat viel Unrecht erfahren müssen, auch durch männl. Uni-Prof’s.

    Ich kann ihn ganz gut verstehen, denn es gibt solche und solche Frauen/Weiber.
    Vor allem, wenn man sich nur diese weiblichen Witzfiguren betrachtet, die in der Bunzelregierung rumschwirren, und das schon seit vielen Jahren.
    Aber was uns im Dezember 2021 vor die Nase (((gesetzt wurde))), toppt wirklich ALLES Bisherige !
    EIN SUPER-GAU OHNEGLEICHEN IST DAS !!!

  9. 3. Versuch:

    -https://www.amazon.de/Frauenquote-Gender-Ideologie-Wissenschaft-Verfassung-unterwandert/dp/1478213310/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1648758035&sr=1-1

  10. 2. @Ebber sagt:
    31. MÄRZ 2022 UM 22:19

    Ebber , Danke für den Link.
    Kostenlos gibt es den Text nicht mehr. Zwar wären 25 Euro zu verschmerzen, aber 500 Seiten sind auch mir zuviel. Zumal ich ihm schon anhand der Zusammenfassung das auch so glaube.
    Denn es passt alles exakt ins Bild: diese ganzen wichtigen Posten, vor allem auch in der Bildung und bei den Gerichten, sind natürlich nahtlos von den (((((Ausgesonderten = Ausschuß)))) besetzt. Da würde ich mein letztes Hemd drauf verwetten. Und die verfolgen absichtlich gegen besseres eigenes Bibelwissen die moralische Zerstörung Deutschlands. Sie wollen, dass wir maximal degenerieren. Und das klappt am sichersten, wenn sie uns dazu bringen, die gottgemäße Schöpfungsordnung anzuzweifeln und abzuschaffen. Also in diesem Falle, dass eben Frauen ihren Bereich haben und Männer auch den ihren. Und das die Frauen nunmal laut Bibel nicht soviel mitzubestimmen haben.
    Weil aber sowohl die Beziehung zwischen Mann und Gott als auch zwischen Frau und Mann und erst Recht die zwischen Kindern und beiden Elternteilen hierarchiemäßig durchtrennt sind, wird der Absturz unweigerlich weitergehen!
    Und wenn die normalen Deppen im Lande merken, wie leicht es ist, nach Berlin zu kommen, dann wird die Politikerqualität alles, nur nicht besser werden, wie du ja richtig schreibst.
    Und das die dabei nicht so Leute wie Danisch gebrauchen können, der die versucht zu enttarnen, ist ja klar. Also maximal viele Stöcke in die Speichen reingehalten. Andererseits habt ihr glaube schon geschrieben, dass Hadmut den wahren Feind gar nicht kennt. Das wäre dann zumindest die Erklärung dafür, warum er noch lebt….

  11. Scrolli sagt:
    31. März 2022 um 19:28

    Habe grade deinen Beitrag zu Ende gelesen…..Chapeau !

  12. Scrolli sagt:
    31. März 2022 um 22:47

    Andererseits habt ihr glaube schon geschrieben, dass Hadmut den wahren Feind gar nicht kennt. Das wäre dann zumindest die Erklärung dafür, warum er noch lebt….

    +

    Ob er den wahren (((Feind))) nicht kennt, weiß von uns Keiner.
    Es gibt nur 2 Möglichkeiten:
    a) Entweder er ist SO naiv, dann würde er zum Gros der Weltbevölkerung gehören
    b) Er ist NICHT lebensmüde (verunfallte bzw. selbstgemordete Dissidenten sind uns bekannt…)

    Ich lese selten bei Danisch, weil… gehört nicht unbedingt zu meinem Interessens-Bereich.

  13. Scrolli,

    zwar liegt noch ein wenig Schnee hier und es bläst ein mächtiger kältebringender Ostwind dazu, doch trotzdem, ja, gerade deswegen war ich im hiesigen See baden sowie Abtauchen mit dem Haupte – das regt die grauen Zellen geschwind ernorm an zum Sinnieren: Volkskraft voraus! 💪

  14. ebber 2258

    ich glaube nicht, daß jemand, der die wahrheit kennt, noch SOOO bloggen kann. man sieht ja deutlich, daß er sich vor den verhältnissen ekelt.

  15. scrolli 1928

    eine interessante betrachtung der welt unter besonderer berücksichtigung des gottes. ich halte das aber nicht für hilfreich.

    ich war bis etwa 12 oder 13 ein wenig katholisch erzogen worden, allerdings nicht sonderlich engagiert. danach war schluß und als ich als für mein erstes fahrrad etwas arbeitender schüler erstmals kirchensteuer zahlen sollte, bin ich ausgetreten. später habe ich natürlich über gott und religionen nachgedacht. das ist ja kein unwichtiges thema (weil es auf die gesellschaften einfluß nimmt). aber ich kam bald zu dem ergebnis, daß es keinen gott gibt, denn der religionskram ist sehr aus menschlicher perspektive zusammengedacht. WENN es einen gott gibt, so verstehen wir von dem so viel wie eine ameise von einem atomkraftwerk. allein die begrifflichkeit „gott“ für etwas unverstehbares ist absurd. einen WIRKLICHEN gott könnte man auch clobürste nennen, weil es auch das atomkraftwerk nicht schert, wie es die kleine dumme ameise bezeichnet.

    gott hilft auch nicht, die herrschenden verhältnisse zu verstehen. als atheist habe ich mich intensiv damit befasst, wie gesellschaften funktionieren, was die geschlechterunterschiede sind und welchen einfluß jüdische „influenzer“ nehmen. eigentlich reicht das schon. mehr braucht es nicht.

  16. Nein Scrolli, es war “ Die marxistische Beschneidung“.
    Aber Deine Replik ist schon bemerkenswert , wenn nicht zuviel NEMO drin wäre.
    Um das klarzustellen = Für mich sind Frauen ein Geschenk der Götter ! Ich lass auch auf Eva nichts kommen. War übrigens Lilith, die Geliebte von Ha-Shem, die Adam verführte! Aber das ist nebensächlich. Ihr ist zu verdanken , dass Adam die Flucht aus der Abhängigkeit gelang. Möchstest Du
    einen übermächtigen Gottvater über Dir haben, der sogar Deine Gedanken überwacht ?
    Warum preist Du dann einen solchen ? Ein solcher löst in einem Kerl nur Abwehrgefühle aus und immer
    führt das zum Bruch oder zur Ablehnung. Wogegen Frauen konditioniert sind, gerade diesen übermächtigen Vater / Mann zu suchen. Also verstehe ich Deine Aussagen als Ergebnis einer ergebenen Selbstfindungs-Häkelrunde. Nein, ich bin kein Frauenversteher; im Gegenteil bin ich Männer-Versteher und als solcher nur am anderen Geschlecht interressiert . Gerade das Geheimnisvolle zieht mich an, besonders wenn es sich hübsch präsentiert. Ich wünsche allen, dass ihre Träume in Erfüllung gehen, fürchte nur die totale Enttäuschung.

  17. vitzli sagt:
    1. April 2022 um 3:23

    ebber 2133
    mal sehen, wie (((sie))) ihren einfluß geltend machen. da bin ich echt mal gespannt.

    *

    Ich auch.
    Vermutlich wird dem Drecksack mit (((deren))) Hilfe kein einziges Haar gekrümmt. (((Schnipp))), und schon ist die Sache gegessen.
    Mit dieser mächtigen (((Clique)) im Rücken, kann ich mir ehrlich gesagt nix anderes vorstellen.
    Ich wünschte wirklich, er würde im Knast schmoren.

  18. Ebber,

    sein Tun ist eine direkte Folge von peinlich gepflegten Inzest – der kann folglich dafür nichts. 🤯

  19. Ebber,

    sein Tun ist eine direkte Folge von peinlich gepflegten Inzest – der kann dafür folglich nichts. 🤯

  20. Frankstein sagt:
    1. April 2022 um 7:56

    Aber Deine Replik ist schon bemerkenswert , wenn nicht zuviel NEMO drin wäre.

    +

    JA, SO IST ES !

    Nemo bemüht sich sehr um einen anderen Schreibstil in der Rolle des „Scrolli“ 😂

    Und ja, der Mann steht über der Frau. Klar, daß das im AT der Bibel so steht, denn die wurde vor 2000 Jahren ja auch von Männern geschrieben, deren Frauen noch unterm Vieh standen.
    Und diese barbarischen Regeln sind im arabischen Raum heute noch genauso aktuell.
    Thora und Koran = mir graust es !!!

    Für mich gilt seit jeher, Mann und Frau stehen sich auf GLEICHER Augenhöhe gegenüber.
    Alles Andere LEHNE ich kategorisch AB !!

  21. Lisa sagt:
    1. April 2022 um 15:30

    Ebber,
    sein Tun ist eine direkte Folge von peinlich gepflegten Inzest – der kann dafür folglich nichts.

    +

    Ich weiß grad nicht WEN du damit meinst.

  22. vitzli sagt:
    1. April 2022 um 15:36

    ebber
    ich glaube nicht, daß einer wegen sowas in den knast muß. aber geldstrafe tut auch weh.

    +

    Stand zwar so im Text, kann ich mir aber auch nicht vorstellen.
    Bei (((DEM))) finde ich es fraglich, OB er überhaupt ne Geldstrafe kriegt.

    Der Drecksack kann vorzüglich lügen, das hat er bereits vor einigen Jahren beim Trennungs-Scheidungs-Drama von seiner Frau eindrücklich bewiesen. Er hatte es tatsächlich geschafft, die beiden Kinder (Baby und Kleinkind) ihrer Mutter zu entreißen. Mit der Lüge, sie sei psychisch nicht in der Lage ihre Kinder zu versorgen, und sie hatte als NICHTjüdin natürlich keine (((Lobby))) und unterlag vor Gericht.
    Die Kinder werden/wurden von seiner Mutter versorgt, obwohl Kinder, vor allem wenn sie noch SO klein sind, IMMER zu ihrer Mutter gehören, es sei den, wenn diese ein Biest ist.
    Er ist ein Lügen-und-Betrüger-Drecksack wie bekanntlich alle seine (((Stammesbrüder))).
    Sie kriegen daraufhin ALLES, WAS sie VERLANGEN !!!
    Deswegen finde ich es gut, daß wenigstens DIESES Mal seine dreckigen, ekelhaften Lügen aufgedeckt wurden.
    Denn DIESES Mal ist er halt an einen starken Gegner geraten, tja Arschlecken dieses Mal für ihn 😛

  23. “ Wir bezahlen uns wirklich dumm + dusselig, da kann man nur eine Stinkewut kriegen !! “

    Aggro-Ebber und seine Stinkewut.
    Chill mal !!

    Nemo 😎

  24. “ Für mich gilt seit jeher, Mann und Frau stehen sich auf GLEICHER Augenhöhe gegenüber.“
    Ebber, aber nur symbolisch ; ich mag es, wenn auch die Gürtellinie auf gleicher Höhe ist.
    Kann andersrum aber auch schmerzhaft sein = gestern stürmte eine meiner Lieblings-Werktätigen ( 50) in das Zimmer meiner Frau , eine neue Blonde im Schlepp “ Schluss mit Rumlungern, jetzt wird wieder in in die Hände gespuckt !“. Ich spring auf und geh drohend auf das Duo zu “ pass mal auf du Spargel-Tarzan, wenn du mit mir sprichst !“ Dreht sie sich schwungvoll und touchiert meinen Hüftknochen mit
    ihrer spitzen Hüfte “ Selber Spargel !“ Die Neue lachte befreit und zwinkerte mir zu.

  25. Frankstein sagt:
    2. APRIL 2022 UM 8:50

    Da fällt mir nur ein Sprichwort ein und nein, es kann nicht anders sein:

    😷 Ein Gentleman genießt und schweigt. 😷

  26. Nemo ich habe frühzeitig Teilen gelernt- geteilte Freud ist doppelte Freud. Aber was ist mit Dir ?
    Du bist doch derjenige der seine Gefühle für Jesus ständig allen mittteilt.

  27. Frankstein sagt:
    2. APRIL 2022 UM 18:42

    Hiermit höre ich damit auf.
    Lebt wohl.
    Niemand geht dahin.

    🐾🐾🐾🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s