Grünes Gaga: Sowas hockt im Parlament und vertritt die Interessen des deutschen Volkes …

Man fasst es nicht. Diese Rotzgöre ohne Ahnung soll die Volksinteressen vertreten.

————————————-

Danke an Ebber für den Link!

31 Gedanken zu “Grünes Gaga: Sowas hockt im Parlament und vertritt die Interessen des deutschen Volkes …

  1. Vollidiotin. Hat die schon mal darüber nachgedacht, dass mal grob geschätzt 5 Milliarden Menschen auch noch nie auf einer Uni waren, außer zum Putzen vielleicht. Und nie im Ausland – sie meint wohl Urlaub machen usw.. Den machen sehr viele nämlich auch nicht. Und oft sind solche nicht mal innerhalb ihres eigenen Heimatlandes unterwegs, vergl. z.B. Nordkorea. Gar nicht zu reden von unseren Urgroßeltern. Wo waren die denn, außer vielleicht einmal in Stalingrad. Und die Ärmsten der Armen, von denen es mehr als genug gibt, haben auch noch nie ein Museum oder ein Festival besucht. Und was muß diese bei den kleinen Strolchen entlaufene Krakeelerin fremde Leute küssen. Was soll dieses dämliche Gequatsche, dieses sich künstlich Echauffieren und Rumschreien. Die nimmt wahrscheinlich in Wahrheit Schauspielunterricht und liefert hier gerade ihre praktische Abschlußprüfung ab.
    Habe gerademal auf ihrer dusseligen Seite (https://www.emiliafester.com/vorstellung ) geguckt: die ist Tatsache schon länger im künstlerischen und Theaterbereich unterwegs. Daher auch hier wohl das volle Maß an Dramaqueen. Aber da passt sie ja perfekt in den Bundestag, denn der ist auch bloß ein Ableger des Ohnsorgtheaters. Als Bundespolitiker muß man nämlich im Wesentlichen gut Schauspielern können.
    Tja, dieser „einfache Schritt des Impfens“ ist wohl eher diesem ähnlich: Heute stehen wir am Abgrund – morgen sind wir schon einen Schritt weiter.
    Was erzählt die von Freiheit. Die gehört sofort für`n halbes Jahr erstmal in den Knast oder die Geschlossene, damit sie überhaupt den Unterschied zwischen frei und interniert kapiert. Nicht ganz frei scheinen dagegen ihre Synapsenbahnen im Gehirn zu sein.
    Aber gut auswendig gelernt hat sie, der kurze Text enthält alle wesentlichen Worte als griffige Todschlagargumente: „blablablubberdiblubb …. haben Freiheit gegeben, vulnerable Gruppen, Solidarität, andere schützen, individuelle Freiheit unwichtiger als kollektive …“
    Im Bundestag sind das doch alles nur Schaukämpfe, hinter den Kulissen arbeiten alle munter zusammen an der Vernichtung Deutschlands.
    Die ist so ähnlich dämlich wie diese Rezo-Marionette, der mit der blauen Locke, so ein bezahlter Mainstream-pseudohipper angeblicher Rebell. Und falls die geimpft ist, würde ich ihr allerdings anraten, schnellsten ihre letzten Geburtstage nachzufeiern. Wer weiß, wieviel wenige da noch kommen.
    Ja, das ist vielleicht sogar typisch für dieses Gesindel: die haben ihr ganzes bisheriges Leben nur getanzt und gefeiert, während die anderen für sie die Alimentation erarbeiten mußten. Ansonsten dürfte das Schmerzensgeld, was die Olle jetzt als Bundestagsabgeordnete bezieht, wohl jede Unannehmlichkeit wettmachen. Denn die vielen anderen auf diesem Planeten, die ähnlich schlimm wie sie „gelitten haben“, kriegen trotzdem nicht mehr als sie gerade zum Überleben brauchen. Das heißt dann auch automatisch, dass sie selbst ohne jedwede Pandemie genauso eingeschränkt vor sich hinvegetieren mußten und nach Corona wieder müssen wie die arme Emilia nun ausnahmsweise. Insofern sagt sie doch in Wahrheit: „Ich will mein Luxusleben zurück!“ Also Klagen auf sehr hohem Niveau.
    Außerdem hat doch unser Bundesgrüßaugust oder wer auch immer von dieser widerlichen Brut gesagt, dass wir ruhig mal ein bißchen frieren usw. könnten für den Frieden und das Klima. Und muß man nicht auch ein bißchen Rücksicht auf „die Dummen“ nehmen, also die Impfverweigerer. Es wird ja auch Rücksicht auf Raucher oder auf Vergessliche wie Cum-Ex-Skandal-Olaf usw. genommen.
    Emilia geh bloß wech, irgendwohin wo du Baumwolle pflücken kannst.
    Aber was will man auch erwarten. Laut ihrer Homepage kommen bereits ihre Eltern aus dem „künstlerischen Bereich“. Sie ist Kind zweier „Kulturschaffender“. Darum bitte unbedingt alles tun, damit die bloß nicht aussterben. Also wenn die nach einer Generation schon so dermaßen anmaßend neben der Spur ist, was wird da bloß erst aus ihren eigenen Kindern werden – Hilfe! Sie tut so, als hätte sie beinahe ein Trauma abgekriegt, aber in Wahrheit traumatisieren solche pausenlos ganz Deutscheland.

  2. „….2018 stellte mich das Junge Schauspielhaus Hamburg als Haus-Regieassistentin ein. Aus meiner fabelhaften Zeit dort nehme ich einiges an Erfahrung zu ästhetischer Praxis, Inszenierung,..mit…“
    (Link dazu siehe oben im Text von Scrolli, falls Interesse daran vorhanden ist…)

    JA, die Inszenierung beherrscht sie, inszenieren kann sie perfekt !
    Sie ist eine hetzerische, verleumderische, total bösartige Ratte-Nachfolgerin, die jetzt – wie viele andere Zecken – für viele Jahre auf unseren Taschen (Geldbeuteln) liegen wird.

  3. Während die einen im Bundestag noch schwadronieren, kämpft man im Kreis Gießen gegen die Nazifront 🤣🤣

    (zumindest im Bereich der Kennzeichenzulassung lol)

    -https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/giessen-verbot-kuerzel/

  4. Russland-Sanktionen: Zerstört sich Europa mit dem Wirtschaftskrieg selber?

    Der Ukraine-Konflikt wurde von der EU als Vorwand genommen, einen radikalen Wirtschaftskrieg gegen Russland zu beginnen. Die aktuellen westlichen Sanktionen gegen Russland könnten schnell zum Bumerang werden. Experten unken bereits, dass diese sogar zur Zerstörung des Euro-Systems und zur Einführung des goldgedeckten Rubels führen könnten. Ganz zu schweigen von den Milliardenkosten, Lieferengpässen aller Art, einer weiteren Verschlimmerung der Energiekrise und der Verteuerung von Grundnahrungsmitteln. Russland scheinen die Sanktionen bisher wenig zu beeindrucken. Man hat wahrscheinlich damit gerechnet. Doch die ganz normalen Menschen in Europa haben jetzt das Nachsehen, denn sie müssen die Zeche für die Eskalationspolitik der Globalisten bezahlen.

    https://auf1.tv/krieg-in-der-ukraine-auf1/

  5. scrolli

    der name fester steht auf der galizischen liste * und sie äußert sich deutschenfeindlich (das ist mein persönlicher maßstab: auf der liste UND deutschenfeindliche aktivität). man könnte meinen, sie ist eine (((unsichtbare))).

    * das ist eine namensliste mit etwa 8000 stück namen von ((( ))), die seinerzeit aus galizien zu uns herübergeschwappt sind. (insgesamt gibt es übrigens 800.000 „deutsche“ namen. ich betone das, weil auf der liste fast alle namen sehr bekannt sind und man meinen könnte, da stehen ja ALLE „deutsche“ namen auf der liste. nein, nur 8000!

    hier der link:

    https://www.avotaynu.com/books/DJSGNames.htm

    man erkennt da unglaublich viele deutschfeindliche politiker und andere figuren wieder. (viele sind ja zum schein zum christentum „konvertiert“) einer meiner aktuellen lieblingsnamen auf der liste ist lauterbach. spahn sowieso. lindenberg … uvm.

  6. Gestern nacht und heute abend je erneut die Rede von Otto Wels (SPD) gehört, die er im eigens einberufenen Reichstag im Märzen des Jahres 33 hielt. Vor ein paar Jahren hörte ich die Rede erstmals. Der Reichskanzler (NSDAP) zerlegte den Otto folglich flott. Das Gesagte erscheint mehr als durchaus aktuell – darüber sollten wir uns hier befassen, denn die gnädige Frau obig ist doch augenscheinlich deplatziert, sollte natürlich Mutter sein, da im besten Alter.

  7. tante lisa

    „sollte natürlich Mutter sein, da im besten Alter.“

    ich weiß nicht. sie ist doch eher eine von (((ihnen))), so deucht mir. die würde doch nur weitere giftspritzen produzieren.

  8. vitzli sagt:
    18. MÄRZ 2022 UM 2:44
    Achdu grüne Neune, vergl. die jüdische Namensliste. Dann wären die 8000 Namen dort ja schon ein Extrakt von vermutlich tatsächlich jüdischen Namen. Jedenfalls bin ich da auch drauf. Und du Ebber auch!!! Aber das ist ja bei dir zum Glück nur dein Künstlername. Ich aber mit dem richtigen Nachnamen: Sch..er
    Das wäre, fällt mir da gerade so auf, ja aberwitzig: ich schimpfe zwar auch ständig auf die J`s, aber am Ende bin ich selber einer und weiß es nur nicht. Aber wenn dann garantiert nicht reinrassig, höchstens wie halbadelig (einer bürgerlich, einer adlig). Und ihr: seid ihr ganz sicher, keine zu sein? Ich habe jedenfalls noch keinerlei Ahnenforschung betrieben.
    Oder ich könnte mir jetzt noch überlegen, die Seiten zu wechseln. Schließlich gehöre ich dann auch zu den Privilegierten. Nein, so eine Kippa steht mir nicht und die schwarze Hornbrille erst recht nicht. Und diese fast mephistophelische schwarze Derwisch-Bekleidung – das erinnert ja schon eher an die Unterwelt. Und dieses eklige Getanze von diesen Kerlen, nein danke. Mir würde es schon reichen, schlicht zu den „Auserwählten“ zu gehören. Denn das kann jeder werden, sowohl Jude als auch Heide. Seit Jesus haben die Juden ohnehin keinen Vorsprung mehr. Die haben das nur noch nicht begriffen, dass seit damals gilt: „Denn viele sind gerufen, aber nur wenige auserwählt .“ Es hat auch was mit einem Wettkampf zu tun oder eher Wettlauf, denn man soll ja nicht gegeneinander kämpfen. Und somit bewegt sich Nemo schon in gefährlichem Fahrwasser mit seinem Barbie- und Ken-Verschnitt Joseph Prince (Pastor aus USA), denn der predigt eher ein „easy Evangelium“, vielleicht sogar dieses Wohlstands- und Wohlfühl-Evangelium. Dabei steht in meiner Bibel klipp und klar drin, dass wir „mit Furcht und Zittern an unserem Heil basteln sollen“ oder so ähnlich. Denn genauso wie im normalen Leben gibt es auch beim lieben Gott nicht einfach so pauschal alles geschenkt, sondern — egal, dass führt jetzt zu weit.
    Irgendwie arbeiten die Zionisten erschreckend schnell ihre Protokolle ab. Denn da steht soweit ich mich erinnern kann drin, dass sie das Volk quasi in den Wahnsinn/Lethargie treiben wollen, indem sie ständig sich widersprechende Verlautbarungen abgeben, vergl. z.B. Impfpflicht mal ja, mal nein. Dadurch wollen sie erreichen, dass die Politikverdrossenheit rapide anwächst und zum Schluß keiner mehr Lust verspürt, sich überhaupt noch mit politischen Themen zu beschäftigen. Sondern stattdessen einfach nur noch alles über sich ergehen zu lassen, also gar nicht mehr zu beachten, was die da in Berlin treiben. Einfach weil sowieso kein schlüssiges Konzept erkennbar ist. Und extra doofe Politiker setzen sie uns vor die Nase, damit wir immer mehr Lust kriegen, diese zu lynchen. Nebst ihren Mitarbeiterstäben und sonstigem überversorgten Gesocks. Damit soll aber wieder insgesamt der „deutsche Volkskörper“ geschwächt werden.

  9. vitzli sagt:
    18. März 2022 um 2:21

    Mir deucht, diese kriminellen Marionetten im Funzleramt und Bunzelrat gehören ALLESAMT in die Klappse !

    Ich kann NICHT glauben, daß die wirklich von den BRiDlern gewählt wurden.
    Die wurden von ihren (((Strippenziehern))) auf die Plätze gesetzt, wo sie jetzt mit ihren Ärschen drauf kleben, um möglichst alles aus uns rauszusaugen.
    Sowas von Oberbekloppten, und dazu noch kriminell,, wie (((sie))) uns jetzt vor unsere Nasen gesetzt haben, hatten wir wirklich noch nie !!

    Trampoline, die nachweislich nen Riß im Kappes (Schädel) hat, als Außenfunzel, ist nicht mehr zu toppen !
    Dann der CumEX-Kriminelle,…. Kalle Lauterbach, der aus der Geschlossenen entsprang,…der Schweinehirt, der für den Wirtschaftsexodus und fürs Klimahüpfen zuständig ist,… der FDP-Sack, der zustündig ist, um uns zu melken und auszumerkeln bis wir umfallen,… etc. pp……

    DAS ist alles KEIN Zufall !!!
    UNS vollends den Garaus zu machen…DAS ist der Sinn + Zweck dieser Aktion !

  10. der Schweinehirt, der für den Wirtschaftsexodus…

    Ich meinte natürlich WirtschaftsEXITUS

  11. 33 Euro pro Schaf und Ziege

    Um notleidende Tierhalter zu entlasten subventioniert der Staat diese mit o.a. jährlicher Summe.
    Durchschnittlich 20 Euro pro Jahr bringt der angedachte Tankstellenrabatt, den Lindner vorschlug. Nachdem aber erst der Begünstigte 960 Euro mehr in die Staatskasse spülen muss. Ein autofahrendes deutsches Schaf wird also geringer geschätzt, als ein freilaufendes. Mich erinnert das immer an den Straßendieb, der Schlüssel und Geldbörse erhalten hat und dem Beraubten gnädig 30 Pfennig für ein Straßenbahnticket gibt. ( Kein Scherz, in meiner Jugendzeit kostete ein Kurzstreckenticket 30 Pfennig). Heute hier 2,50 Euro, in DM 5 , unter Berücksichtigung des Kaufkraftverlustes 10 DM! Der damalige Stundenlohn für Facharbeiter betrug 1,70 DM.
    Müßte nur zur Teilnahme am ÖPN aber 56 EURO betragen. Seht ihr die Verarschung ?
    Für jeden ukrainischen Flüchtling gibt der Staat an die Kommunen jährlich 10.000 Euro Zuschuss; für jeden registrierten noch mal 3.000 Euro über die Einwohnerumlage.
    Es wird mit 500.000 zusätzlichen Wohnräumen gerechnet; 500.000 Teilzeit-Home Office-Plätze müssen geschaffen werden; 50.000 zusätzliche KITA-Erzieherinnen werden benötigt und 25.000 Lehrkräfte. Die Ukraine fordert jetzt ukrainische Erzieher und ukrainische Lehrer. Und insgesamt ukrainische Kultur, in der queere “ Menschen“ mehr Bedeutung erfahren. Die zusätzlichen Belastungen übersteigen die schon vorhandenen durch die Migranten und Asylanten weit über jedes Maß hinaus. Ich denke = 400 Milliarden pro Jahren sind viel zuwenig, eher 800 sind realistisch, wovon die jetzigen Ukrainer 40 Milliarden pro Jahr abschöpfen. Vorausgesetzt, es werden 1 Million, wie von der Politik erwartet. Das Gute daran ist, der Deutsche Staatsdiener kann soviel garnicht verschwenden; niemand kann binnen Jahresfrist soviel Wohnraum bauen, niemand soviel Erzieher und Lehrer zusätzlich finden, niemand das Wohlbefinden dieser Gruppen garantieren. Und niemand kann gleichzeitig die Energien,den Verkehr und die Umwelt wenden und auch die Bevölkerung alimentieren. Aber bis zuletzt werden sie
    den irren Schimären nacheifern. Und am Ende wird der Deutsche auf dem Niveau eines räudigen Straßenköters landen.
    PS
    Ich sehe gerade, dass der rote Oscar dem unausweichlichem Entrümpelungsverfahren zuvor kommt, sich von der kriminellen Politikervereinigung lossagt. Und sich damit auf die Seite der Ankläger begibt. Meines Wissens verfügt er über intime Kenntnisse dieser Mafiösen und ich erwarte künftige Offenbarungen. Vielleicht sogar
    eine künftige Überforderung der vorhandenen Endlager-Kapazitäten.

  12. Scrolli sagt:
    18. März 2022 um 10:13

    Der Geburtsname meiner Mutter (Hohner) steht auch in der Liste, unser Familienname vom Vater nicht.
    DAS Thema hatten wir hier vor einigen Jahren ziemlich ausführlich.
    Ich sagte damals zu Vitz, ich glaube, wir sind auch (((welche))).
    Vitz meinte aber, daß das nicht sein muß. Puuhhh… nochmal gutgegangen 🥵

    Also, Scrolli, kannst dich entspannt zurück lehnen

    +

    Mir würde es schon reichen, schlicht zu den „Auserwählten“ zu gehören. Denn das kann jeder werden, sowohl Jude als auch Heide. Seit Jesus haben die Juden ohnehin keinen Vorsprung mehr. Die haben das nur noch nicht begriffen, dass seit damals gilt: „Denn viele sind gerufen, aber nur wenige auserwählt .“
    …..Barbie- und Ken-Verschnitt Joseph Prince (Pastor aus USA), denn der predigt eher ein „easy Evangelium“, vielleicht sogar dieses Wohlstands- und Wohlfühl-Evangelium.

    Genau SO ist es !! Ich bin der gleichen Meinung wie du, mußte lachen, weil du das easy und humorvoll auf den PUNKT bringst 😃👍
    Ich persönlich halte von Freikirchen NULL. Würde damit nichts zu tun haben wollen. Sie sind nicht besser als die üblichen Sekten-Milliardäre.

    Pastor Jakob Tscharntke von der Evangelischen Freikirche Riedlingen ist der Einzige, den ich wirklich authentisch finde, und wo es sich lohnt, seine Predigten anzuhören. Er nimmt in seinen Predigten kein Blatt vor den Mund. Er beklagte auch, daß die meisten Freikirchen nur noch dieses Wohlstands- und Wohlfühl-Evangelium verkünden und danach leben.

    -https://nbc-jakob-tscharntke.de/?jjj=1647598080231

    https://odysee.com/@efkriedlingen:a

    -https://www.kontextwochenzeitung.de/gesellschaft/237/ein-pastor-als-hetzer-3187.html

    -https://www.baptisten.de/fileadmin/bgs/media/dokumente/Statements_des_BEFG_zu_Jakob_Tscharntke.pdf

  13. Frankstein sagt:
    18. März 2022 um 10:51

    Zustimmung, vor allem zu:

    Ich sehe gerade, dass der rote Oscar dem unausweichlichem Entrümpelungsverfahren zuvor kommt, sich von der kriminellen Politikervereinigung lossagt. Und sich damit auf die Seite der Ankläger begibt. Meines Wissens verfügt er über intime Kenntnisse dieser Mafiösen und ich erwarte künftige Offenbarungen. Vielleicht sogar eine künftige Überforderung der vorhandenen Endlager-Kapazitäten.

  14. Während russische Oligarchen jahrzehntelang ein unbeschwertes Leben im Luxus führten und ihre in Öl getränkten Milliarden hemmungslos verprassen konnten, ist das sorgenfreie Leben jetzt vorbei.
    EU-Sanktionen treffen die Oligarchen hart – Jachten und Villen werden beschlagnahmt, Konten eingefroren.

    -https://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/leute/leute/jennifer-lopez-und-co-diese-stars-liessen-sich-von-oligarchen-kaufen-79479706.bild.html#remId=1727627075927420300?jsRedirect

    Direkt betroffen bzw. eins der „Kriegs-Opfer“ ist z. B. einer der superduperreichen, höchstkriminellen (((Oligarchen))) Roman Arkadjewitsch Abramowitsch.

    Er ist jüdisch, wie viele dieser Oligarchen, das steht sogar im Wikilügia.
    WARUM wird (((er und andere))) von seinen (((Stammesbrüdern))) verfolgt ?!?
    Versteh ich nicht,….. oder ist das Ganze gar ein riesiger Fake ?

  15. Werter vitzli,

    genau das ward in spe reinlichst unterbunden werden – Volkskraft voraus! 💪

  16. Werter vitzli,

    Herr Hildmann hat zu der obigen Sprechpuppe einen trefflichen Artikel verfaßt – eine Verknüpfung zum Artikel zum Zwecke des Querverweises lohnte durchaus, meines Erachtens. ⛓

  17. tante lisa 1402

    der link funzt noch. du mußt halt mit VPN ins internet gehen. im bunzelland ist rt gesperrt. wir haben hier nämlich grunzgesetzliche informationsfreiheit, lol.

  18. ebber 1137

    FAST ALLE oligarchen sind jüdisch. ich habe mal 10 stück dieser hochkriminellen willkürlich überprüft. ergebnis: 8 klar juden, einer wahrscheinlich und einer unklar. die haben sich wirklich nach dem ende der sowjetunion blitzschnell alles unter den nagel gerissen! wie bekanntlich schon beim anfang der udssr nach der „bolschewistischen revolution“. FAST ALLE hohen ämter in politik und behörden hatten damals juden besetzt.

    verfolgt werden die, weil die zu „gegnerischen“ juden gehören, die in ihrer eigenschaft als „russen“ der JWO im wege stehen. die juden halten zwar generell zusammen wie pech und schwefel, aber das gilt nicht in jeder hinsicht.

  19. @Ebber sagt:
    18. MÄRZ 2022 UM 11:10
    Das mit Pastor Tscharntke sehe ich genauso: sehr sympathisch, weil rundum vertrauenswürdig dieser Mensch.
    Die Yachten- und Villenbeschlagnahme nebst tiefgefrorenen Konten dagegen sehe ich als zur Story dazugehörig an, d.h. das ist ein Nebenkriegsschauplatz im allgemeinen Theaterstück. Es soll sicherlich nur beim dummen Michel das gute Gefühl aufkommen lassen, dass es in dieser Welt doch noch Gerechtigkeit gibt. Ja, ist Fake…. genauso wie die weltliche Gerechtigkeit. Denn in der Bibel steht für die Endzeit, dass die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird! Und das hört sich eher nach einem Springbrunnen an, wo die Fontäne ständig höher wird oder ein Fass, was nun endgültig anfängt überzulaufen. Man kann gar nicht so schlecht von dieser Welt denken, wie sie in Wahrheit ist. Wir sehen doch immer nur von Weitem die Spitzen der Eisberge …

  20. scrolli 1013

    nicht jeder mit listennamen ist zwangsläufig ((( ))). aber wenn jemand in einflußposition deutschfeindlich agiert, ist das schon sehr wahrscheinlich. für mich ist die liste nur ein anhaltspunkt. ich habe noch ein paar gewichtigere methoden. am lustigsten war ein schreibender kriegshetzer in der FAZ, der ausdrücklich kein jude sein wollte, aber über 50 artikel (so viele wie kaum ein anderer) in der jüdischen allgemeinen geschrieben hat. wie hieß der nur? vergessen 😦 (ein alter sack mit hakennase wie sie im buch steht). ah, hab´s wieder: richard herzinger!

  21. Zu den Juden und ihren Gelüsten

    Die Zionisten wissen, dass sie verdammt sind. Sie wurden von ihrem Blutgötzen mehrmals verstoßen und vom christlichen Gottessohn öffentlich verdammt. Daher suchen sie das Paradies hier auf Erden, mit Gold und Silber und willigen Huren und dem Bau des dritten Tempels, der den Götzen geneigt machen soll. Immer in Stammestärke fielen sie in der Vergangenheit in die kleinen Staaten Eurasiens ein, um sich das darbende Gemeinwohl zu unterwerfen- alleine mit dem Versprechen des ewigen Wohlgefühls. So ähnlich wie die Film- und TV-Industrie Alltagsvergessen verspricht. Bei den Versprechen gibt es keinen Unterschied zwischen gestern und heute.
    Es gelang ihnen, kleine Reiche mit ihren ebenso kleinen Führern zu überzeugen und ihnen das Judentum aufzuschwätzen. ( Zum Verständnis = in der Antike waren alle ummauerten Siedlungen Stadtstaaten, die höchstens 2-3.000 Bürger fassten. Das gesamte persische Heer in seiner Hochzeit umfasste 10.000 Männer, die über eine Fläche von der dreimaligen Größe Deutschlands verteilt waren. Große Feldzüge wurden oftmals mit 500 Soldaten durchgeführt. (Auch hier wieder kein Unterschied zu Deutschland heute) 50-60 eines jüdischen Stammes waren schon eine Invasion) Im Osten sicherten sie sich Unterstützung durch die bekehrten Khasaren ( Zar geht auf Khazar zurück und Khazar ist die Verbindung von jüdischem Khaz ( Vorsteher) und russischem Zar.)
    Auf Morgenwacht gibt es Spekulatius, dass es zwar ein Reich Khazarien ( Kasachstan ?) gegeben haben soll, dessen Bürger aber keine Juden gewesen sein sollen. Welcom im Variete, es gab auch ein Deutsches Reich und auch dort waren Juden in der Minderheit. Das heißt auch, dass niemand Juden für Scheußlichkeiten verantwortlich machen kann, was Khasaren und Deutsche verursacht haben. Gefickt eingeschädelt von den Morgenwächtern.
    Im Gegensatz zu den Juden in Kasachstan segelten die Sepharden in Iberia unter muslimischen Schutz. Als Händler, Wechsler, Tempelhüter eigneten sie sich alle Güter der spanischen Krone an und wurden sogar Könige von Portugal. Einschub = die Ostjuden führen ihre Abstammung auf Ham und Sem zurück, sie sind Überlebende der Sinthusflut ( Sinthus ist die lateinische Bezeichnung für den Indus und die Flut waren die einrückenden Aru in Regimentsstärke). Da kann man schon mal gehässig werden, gegenüber den Ariern. Allerdings waren auch die Semiten im Industal nur Landbesetzer, die Arche Noah strandete nämlich in der Türkei. Und zwar 600 Jahre später, nachdem Aru und Drawiden ( das sind die jüdischen Vorfahren) einen Waffenstillstand und die Aufteilung der Einflussbereiche im Indus-Delta vereinbart hatten. Weswegen die wehrpflichtigen Männer jetzt nach Westen reisen konnten. ( Ähnlichkeiten mit dem Heute sind nicht von der Hand zu weisen)
    Also = Ostjuden sind Drawiden und Sepharden sind Niloten. Diese stammten mehrheitlich aus Nordafrika ( Libyen und Ober-Ägypten) .Sephardi soll die hebräische Bezeichnung für Iberia sein, ist aber tatsächlich auf Sephiroth zurückzuführen, der Plural des hebräischen Wortes Sephira, was Ziffer bedeutet. Also Kabale. Kabalismus ist nicht zufällig wortähnlich mit Kannibalismus. Das wird auch durch die Eigenschaften der 10 Sephira deutlich:
    Kether oder Kether Eljon[2] (Krone, erster aufleuchtender Punkt im En Sof)
    Chochmah (göttliche Weisheit, Klugheit, Geschicklichkeit, Schöpfungsplan)
    Binah (Wille, Einsicht, Verstand; Intelligenz)
    Chesed (Liebe, Barmherzigkeit, Gnade, Gunst, Treue), bisweilen auch bezeichnet als Gedulah (Größe, Langmut), Abraham
    Din, Gewurah oder Gebura[2] (Gesetz, Stärke, Macht, Sieg, Gerechtigkeit), Isaak
    Tiphareth (Aufrechterhaltung des Daseins, Pracht, Verherrlichung, Schönheit), Jakob
    Netzach (Ewigkeit, Beständigkeit, Sieg; Ruhm, Blut, Saft)
    Hod (Glanz, Majestät, Donner)
    Jesod (Fundament, Gründung, Grund, Grundstein, Grundlage), Josef
    Malchuth oder Schechina[2] (Königreich, Herrschaft, königliche Würde, Regierung), David
    Da’at (das innere Wissen, Erkenntnis, Empfangen)
    Allesamt göttliche Eigenschaften, ein Beweis für Bigotterie und unantastbares Tun.
    Als Drittes kommen die Askhenasen ins Spiel, diese sind Juden, die sich Deutsche Sprache, Namen und Besitztum ergaunert haben ( Deutschland ist mythisch Eschenland ,jüdische Verballhornung = Aske-Land, spöttisch auch Aschenland ). Allen drei ist gemeinsam, reichlich Gold und Silber anzuhäufen, nur aus unterschiedlichen Motiven.
    Die Niloten, um sich die Gunst des Fährmannes auf dem Toten-Fluss zu erkaufen, die Drawiden, um ihren Todesgötzen bei Lebzeiten zu besänftigen. Wenn dir alleine die Krone winkt, der Schöpfungsplan deiner Weisheit, Klugheit und Geschicklichkeit entspringt, alles Tun und Deuten nur dir gehört, ist das nicht einen Volkstod wert ?

  22. Kurz zusammengefasst: Die Oligarchen der 90er Jahre hatten sich unter dem Säufer Jelzin die Betriebe unter den Nagel gerissen. Den Angestellten wurden Anteilsscheine ihrer Betrieb ausgegeben, welche allerdings zunächst nichts wert waren, die Leute andere Sorgen hatten, usw. … und deswegen diese Anteile verscherbelten.

    Als Putin an die Macht kam, gestattete er den Olis alles bisherige Geld behalten zu können, aber die mussten die Firmen zurück geben (insbesonders Yukos u.ä.), bekamen keine Strafverfolgung und sollten sich vom Acker machen.

    Mehr dazu auch hier:

    -https://morgenwacht.wordpress.com/2018/10/30/die-chodorkowski-affaere/

    Wer die heutigen Oligarchen sind, und wie reich die wirklich sind im Vergleich zu denen der 90er ???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s