Corona: Nach dem „Booster“ nun den „OmiKron-Fighter“ … oder wie immer sie die nächste coole Spritze nennen werden … Es wird immer absurder.

Zeit für den nächsten Impfsdoof:

Biontech-Chef Ugur Sahin geht angesichts der stark mutierten Omikron-Variante von der Notwendigkeit eines neuen Impfstoffs aus.

MMNews

Langsam machen sich die Impfverdienkasper und – milliardäre beim Geldeinsacken wirklich lächerlich.

Wir haben KEINE epidemische Lage.

Nie gehabt

Und das wissen die in den Medien unverschämt lügenden Politiker und Ärzte. Und die Journalisten in den Medien.

Die Abkassier-Bande belügt das Ganze Volk.

*

5 Gedanken zu “Corona: Nach dem „Booster“ nun den „OmiKron-Fighter“ … oder wie immer sie die nächste coole Spritze nennen werden … Es wird immer absurder.

  1. Lastenfahrräder rücken auf Innenstädte vor

    Der militärische Beauftragte für territoriale Belange treibt die Isolierung der Innenstädte voran.
    Im Vorfeld allerdings – und das ist in der Geschichte neu – werden Schlachtfeld-Plünderer aktiv.
    Immobilienmakler bieten kostenlose Beratung für Wohneigentümer an.
    Es war – in Zeiten des Römischen Reiches- Usus , dass erst der Bär erlegt sein musste, bevor die Abdecker tätig wurden. Es wird jetzt angedacht und auch schon erprobt, an den Zugängen der Innenstädte Impfposten einzurichten, wo ein jeglicher auf seinen Impfstatus geprüft wird. Wer zu den Erwählten zählt, bekommt ein Band an die Hand und kann kaufen und verkaufen und auch saufen und raufen. Warum nicht jedem Geboosterten gleich ein Mal auf die Stirn gebrannt wird, erschließt sich mir nicht wirklich.
    Da muss wirklich ein Stratege ran. Ich würde an den Stadttoren automatische Virenschleudern einsetzen, wer die übersteht hat dann freien Eintritt. Diese amateurhafte Kleckerei ist doch erbärmlich.
    Ersatzweise Schüsse ins Bein verordnen, wer dennoch weiterkriecht ist willkommen.
    Ein sichtbarer Code auf der Stirn eignet sich für den digitalen Scann, eigentlich kann auch der QR-Code vom Smartphone in der Hosentasche ausgelesen werden. Die Technik ist massenhaft erprobt und auch sicher.
    Die Energie für die Scanner wird von der Straßenlaterne bezogen und ist auch ausreichend für automatische Man-Jacks, die Ungeimpfte mit Stomschlägen vertreiben. Man muss sie ja nicht gleich töten, owohl das einen erwünschten Nebeneffekt verspräche = die Entlastung der Sozialsysteme und der Krankenhaus-Infrastruktur.
    Es gilt zu klotzen, das Undenkbare zu wagen. Das ist primär die Aufgabe des Militärs. Und ja, ist der Feind erst in die Innenstadt eingedrungen, ist Abwehr unmöglich, da hilft nur ein Gemetzel.
    Insofern ist das Angebot der Makler schon segensreich, es eröffnet eine Perspektive = raus aus der Stadt und hinaus aufs Land, beweglich sein und den Häschern entgehen = bewegliche Ziele sind schwer zu treffen.
    Hier drauße sind wir auch seit geraumer Zeit Wanderströme gewohnt, tatsächlich kennt im Dorf keiner mehr den Anderen; wo gestern Kurden waren, sind heute Somalier und morgen Afghanen. Oder gestern Polen, heute Kosovaren und morgen Berliner oder Hamburger. Nicht die Stadt bietet Unterschlupf, sondern die Weiten des Landes Schlupfwinkel und Verstecke. In den Städten, soviel steht fest, wird der Pöbel der geimpften, eingejudeten und beschnittenen gefickten dominieren. Es wächst jetzt endgültig zusammen, was eh zusammengehört.
    Mich würde lediglich sorgen, die Verantworung einem Militär zu überlassen. Der könnte versucht sein- unter Abwägung aller Risiken – die Pandemie wirksam zu bekämpfen = die Pan-Gläubigen, wo sie denn alle an einem Ort versammelt ihren Götzen huldigen, auszuradieren. Keine Pan-Anhänger -kein Pan-Götze und auch keine Pandemie.
    In Gedanke sehe ich im Morgengrauen zahlreiche Bomber aufsteigen, die über den Städten ihre Fracht auslösen und dann plötzlich = ist unter den Dächern und über den Wipfeln endlich Ruh! Ist doch ekelhaft dieses ewige Klagen und Opfergetue.

  2. Aladin und der Flaschengeist

    Einmal in naher Zukunft wird Kanzler Scholz, die Flasche aus dem Arsch ziehen, die ihm zum aufrechten Gang verhalf und daran schnuppern. Dann erscheint der Geist, der jedem der zu lange scheißt, von unten in die Eier beißt und verspricht = drei Wünsche hast du frei, wähle aber mit Bedacht !
    Für mich lass viele Goldstücke regnen, wünscht sich Scholz und sofort füllen sich die Straßen und die Hallen mit nilotischen Geburtshelfern und arabischen Raketentechnikerinnen.
    Verdammte Scheiße , nun, rief Scholz, was der Geist als zweiten Wunsch verstand. Und auf Scholz prasselten alle Koalitionäre der Ampel nieder. Das hät ja keiner aus, rief Scholz und er wünschte sich vom Geist, das es sein möge, wie am Anfang.
    Ein einsamer Flaschensammler wird eine Kröte sehen am Wegesrand, die ungläubig glotzend auf einer Rotwein-Flasche hockt und die Welt nicht versteht. Verdammter Mist,wird er murmeln, die Flasche nimmt mir kein Pfandautomat mehr ab. Und fern am Horizont lösen sich langsam die Trugbilder der Nacht im warmen Wind. Und auch der Scheißegeruch scheint zu schwinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s