Die Grünen: Es sind und bleiben halt irre volkszerstörende linke Spinner. Beispiel Negernbötel.

Kulturzerstörende grüne Volldeppen

Auch abseits von Kobolden und Netzspeichern zeigen die Grünen gerne ihre idiotische Ahnungslosigkeit:

Negernbötel im Kreis Segeberg erhitzt die Gemüter der Grünen. Mehr als 700 Jahre nahm niemand Anstoß am Namen des 1306 erstmals urkundlich erwähnten Ortes, aber jetzt ist es vorbei mit der Ruhe für die 989 Einwohner. Denn die „Grüne Jugend“ Segeberg beklagt bei Instagram:

„Der Ortsname N***rnbötel enthält das sehr verletzende und rassistische N-Wort.“

Die daraus resultierende Forderung lautet geradezu zwangsläufig:

„N***rnbötel umbenennen!“

In ihrer sprachlichen Einfalt denken die Grünen Ortsnamenszensoren bei dem Begriff „negern“ an „Neger“, das in Anlehnung an das lateinische „niger“ für „schwarz“ steht. „Negern“ hat aber nichts mit einer Farbe zu tun – sondern mit einer Entfernung.

-https://www.pi-news.net/2021/05/gruener-kulturkampf-um-negernboetel/

Man fragt sich, wer diese irren Bekloppten ohne jede Ahnung, die Deutschland und seine Kultur bewusst ruinieren wollen, wählt.

Deutschland ist verloren. Wer wissen will, warum, liest ABOUT. Der Rest ißt eine Banane.

*

22 Gedanken zu “Die Grünen: Es sind und bleiben halt irre volkszerstörende linke Spinner. Beispiel Negernbötel.

  1. Die sogenannten Grünen sind des längeren bestrebt, ja, geradezu besessen, den Ort Negernbötel ‚umzubenennen‘. Und nach dem ‚Umbenennen‘ kommt das Abbrennen – der Gemeinde.

    Bezeichnenderweise klaut niemand das Ortsschild der Gemeinde Negernbötel, dafür aber das des von Negernbötel nachbarschaftlich gelegenen Sören, und das mehrmals im Jahr – wie kann das nur sein? Die werden wohl von den Sörens geklaut, die sich diskriminiert fühlen. 😀
    Um gleich die Antwort zu geben: es sind die andersnamigen, die Sören klauen, um es – nur so zum Spaß – Sören zu schenken, nämlich zum Geburtstag. Meistens hing die Ortsangabe während der Feier an der Wand, meist in einer Scheune, wo viele Geburtstagsgäste Platz fanden. Das ist aber schon lange her, zu einer Zeit, wo Gesundheit nicht als Asymptomatisch eingestuft wurde, wo Körpersäfte hin und her spritzten – doch gewahrlich nicht aus Spritzen. 😘

    Und was ist mit Negenharrie, das ebenfalls nachbarschaftlich Nergernbötel gelegen ist? Denn auch hier haben die sogenannten Grünen unlängst Bedarf an ‚Umbennung‘ der Gemeinde reklamiert, weil das ‚N-Wort‘ in der Ortsangabe gewähnt ward.

  2. Neger-Bötel ist eine Verballhornung von Näher-Bötel, was näher an den Lehmbauten bedeutet.
    Bötel waren die Armensiedlungen und die Bewohner wurden wegen ihrer Ärmlichkeit und geringen Bildung als nahe zu den Lehmbauten charakterisiert. Insofern handelt es sich um eine Diskriminierung der Einheimischen und eben nicht der Niger ( von dem Begriff stammt das deutsche Neger).
    Die sollten also gegen den Hochmut der Bürger kämpfen und nicht gegen Luftgeister. Und wieso begehren die Einwohner von Not und Elend nicht auf ?

  3. Corps Rhenania-Umerzogia im Zentralrat verschenkt seinen Mensurstandpunkt — Sowohl die Bonner Rundschau als auch der Bonner Generalanzeiger vom 29.05.2021 melden im Stech-, äh Gleichschritt von mysteriösen staatsgefährdenden Vorgängen: (Beide Blätter gehören einem supranationalen auserwählten Verlagshaus)
    „Deutsche Vereine“ sind in den Besatzungsmedien grundsätzlich tabu. Es sei denn, man findet bei ihnen Kriegstrophäen.

    Trophäen wurden nicht gefunden. Auf Seite 25 kann man lesen: Und im Bonner Generalanzeiger stand es auf Seite 1:

    Studentencorps will AFD-Politiker loswerden — Man will also nicht Corona, sondern einen AFD-Politiker loswerden!

    Die meisten Studentenverbindungen sind seit der Abwahl von Kurt Georg Kiesinger anno 1969 häppchenweise, aber mit wehenden Fahnen, zum Umerziehungsverein der Deutschen übergelaufen. Rädelsführer der Geschichtsverdrehung aller „Deutschen Vereine“ waren meist ungebildete dümmliche Leistungsverweigerer mit Hang zum Narzissmus. Bis heute ist mir schleierhaft, wie solcher, im Sinne der Korporationen, charakterlicher Abschaum in „Deutschen Kameradschaften“ Fuß fassen konnte.

    Gut nicht alle Studentenverbindungen wurden zur Alliierten Nachriegsbeute: Da war zum Beispiel eine Burschenschaft Frankonia, die sich anno 1984 schützend vor ihren Bundesbruder General Günter Kießling stellte. Dem hatte der damalige Verteidigungminister medienwirksam unterstellt, daß der Viersternegeneral homosexuell veranlagt sei. Die Affäre führte zunächst zur unehrenhaften Frühpensionierung Kießlings. — Bei unseren Flintenweibern ist das inzwischen ganz anderes!

    Und es gibt immer noch Studentenbünde am Rhein, die an die Rheinlandbesetzung durch den Franzmann erinnern. Auch an Bundesbrüder, die sich nächtens auf die Brücken schlichen und das Wachpersonal den Fluten von Vater Rhein übergaben. Gut, in der Dunkelheit war nicht klar zu erkennen, aus welcher Kolonie des französischen Weltreiches die Neger stammten. Deutsche mit immer noch unelastischem Rückgrat von 1918, kennen sich in dem Teil des glorreichen Widerstandes aus.

    In medias res: Der sächsische AFD-Landtagsabgeordnete Roland Ulbricht wehrt sich vor dem Landgericht gegen seinen Rauswurf aus dem Corps Rhenania zu Bonn, in dem er als Mitglied den Status eines „Alten Herren“ begleitet.

    Der AfD-Abgeordnete Roland Ulbrich fragt anno 1919 im Zusammenhang mit einer mysteriösen polizeilich überwachten Antijudenaktion, die sich in Halle ereignet hatte, ob zwei „getötete Deutsche“ oder eine beschädigte Synagogentür schlimmer seien. — Gut vor der Wahl muß diese Frage unbedingt auf Seite 1

  4. Was verbindet Canossa mit einem Elefanten-Friedhof ?
    Und stirbt beim Niederknien nur die Würde oder der ganze Mensch? Und kann man sich mit Schwarzen “ aussöhnen „? Ich habe keinen schwarzen Sohn! „Aussöhnen“ beschreibt das biblische Gleichniss vom “ Verlorenen Sohn“ ! Ist Maas*IN die babylonische Hure ?
    Maas hat die “ Ausssöhnung“ mit Namibia vollzogen, aber die Herero und die Nama zeigen sich als undankbare Söhne. Sie beanspruchen das Erstgeburtsrecht und das ganze Erbe.
    Wer immer schon sich fragte, wie machen DIE das , findet reichlich Antworten im Hier und Jetzt. Tatsächlich sind nur noch weniger als 1.000 weiße Farmbesitzer in Namibia, von zuletzt 3.000 in 2012 ! Und auch diese werden zuletzt ihren Besitz verlieren. Damit sind alle Ansprüche der Neger abgegolten, weitere Entschädigungen können nicht bewilligt werden.
    Es ist ja so, als verlangen die Preußen, die Schlesier, die Pommern Wiedergutmachung und vielleicht sogar die Banater, die Sudetendeutschen, die Lausitzer oder gar die Eupener.
    Wohin muss man gehen, um Wiedergutmachung zu verlangen, für römische Besatzung, jüdische Überzeugung und für Raub und Mord an Deutschen durch Schlächter aus den Kolonien ? Gleich auf den Elefantenfriedhof oder erst nach Canossa ? Tatsächlich ist es ein Kniefall erbärmlicher Kreaturen vor dem Goldene Kalb, oder vor dem jüdischen Borstenvieh.
    Weitere Aussöhnung sei erforderlich mit Kamerun, Togo, Tansania, Quingdao und etlichen Pazifikinseln. Warum nicht gleich die Erstgeborenen Jahwe opfern? Denn 69 weitere
    Feindstaaten warten schon mit scharrenden Hufen. Zur Erinnerung = unsere angeblichen europäischen Freunde sind in Wahrheit Kriegsgegner ! Wir Deutschen sind die Arbeiter in den Weinbergen und geben zusätzlich zur Fronarbeit noch unsere Hütten, Frauen und Töchter an die Dämonen und bedanken uns kniefällig für das elende Dasein. Es ist der Kriechzug erbärmlicher Würmer in den Dämonensumpf. Und nein, diese Art verdient keine Erhaltung.
    Anlässlich des Staatsbesuches des Präsidenten Eyadema von Togo am 29.Mai 1971 in Bremen , betonte der Bürgermeister “ die bis ins 19.Jahrhundert zurückreichende Freundschaft zwischen Bremen und Togo “ und der Gast bestätigte dies durch eine Widmung im Goldenen Buch. Der König von Togo lebt seit langem im Land der Mörder seines Volkes und regiert von Bayern aus. Sind denn die Präsidenten und Könige von Togo Volksverräter ?
    Ein Chinese, dessen Sippe mehrere China-Restaurants in Deutschland betreibt, verriet mir vor Jahren, dass eigentlich Quingdao an Deutschland zahlen müßte, für Urbanisierung, Infrastruktur und ein geordnetes Gesellschafts- und Rechtswesen. Er beklagte, dass Deutsche nichts wissen, von Geschichte und Wahrheit und sich glücklich schätzen, in Selbstzweifel und Unterdrückung. Jeder Kuchenbäcker da draußen weiß mehr von der Welt, als die Deutschen Eliten sich je fragen würden.
    Ich habe- im bescheidenen Rahmen- auf meinen Begegnungen mit Holländern, Belgiern, Franzosen, Spaniern, Amerikanern, Kanadiern, Australiern, Libanesen, Chinesen und Arabern viel mehr Mitleid, Zuspruch und auch Verständnis erfahren , als Ablehnung und Verurteilung. Und es nicht wahrscheinlich, dass ich in einer anderen Welt als der diesigen Welt unterwegs war. Wenn aber diese Menschen die Wahrheit darstellen, wer zum Teufel betreibt die “ Aussöhnung“ ? Wer betreibt in meinem Namen Familienzusammenführung ?
    Wer hext mir Nachkommen an den Hals, die ich im Traum nicht mit der Zange anrühren würde ? Und eigentlich- genau genommen- würde ich Dankbarkeit erwarten, von einer/meiner Zucht, die ich vor dem Nirwana gerettet haben soll. Und Gesten der Zusammengehörigkeit, wie in Form von Geschenken aus Gold und Silber und Elfenbein.
    Vielleicht ist es doch so, dass auf ein und demselben Planeten verschiedene Welten existieren können und die gerade mächtig zusammengeraten.

  5. c/o Frankstein

    DEUTSCHE-SCHUTZGEBIETE.DE

    https://deutsche-schutzgebiete.de/wordpress/startseite/

    https://deutsche-schutzgebiete.de/wordpress/kolonien-blog/

    Deutsche Kolonien:
    Deutsch-Südwestafrika
    Deutsch-Ostafrika
    Kamerun
    Togo
    Deutsche Südsee-Schutzgebiete
    Deutsch-Neuguinea (Bismarck-Archipel, Neupommern, Neumecklenburg)
    Marianen
    Marshall-Inseln
    Nauru
    Karolinen
    Palau
    Samoa
    Kiautschou (China)
    Ehemalige Deutsche Kolonien I., Kartographische Anstalt von F.A. Brockhaus, Leipzig: Deutsch-Südwestafrika, Deutsch-Ostafrika, Kamerun, Togo
    Ehemalige Deutsche Kolonien I., Kartographische Anstalt von F.A. Brockhaus, Leipzig:
    Deutsch-Südwestafrika, Deutsch-Ostafrika, Kamerun, Togo
    Ehemalige Deutsche Kolonien II., Kartographische Anstalt von F.A. Brockhaus, Leipzig: Deutsch-Neuguinea, Samoa, Marshall-Inseln, Karolinen, Marianen, Kiautschou
    Ehemalige Deutsche Kolonien II., Kartographische Anstalt von F.A. Brockhaus, Leipzig: Deutsch-Neuguinea, Samoa, Marshall-Inseln, Karolinen, Marianen, Kiautschou
    Wappen der Deutschen Kolonien
    Die Wappen waren nur ein Entwurf und sind durch den Ersten Weltkrieg nicht über diesen Status hinausgekommen.

    Deutsch-Ostafrika, Wappen (Entwurf)
    Deutsch-Ostafrika, Wappen
    Deutsch-Südwestafrika, Wappen (Entwurf)
    Deutsch-Südwestafrika, Wappen
    Kamerun, Wappen (Entwurf)
    Kamerun, Wappen
    Togo, Wappen (Entwurf)
    Togo, Wappen
    Deutsch-Neuguinea, Wappen (Entwurf)
    Deutsch-Neuguinea, Wappen
    Samoa, Wappen (Entwurf)
    Samoa, Wappen
    Kiautschou mit der Stadt Tsingtau war offiziell keine Kolonie, sondern ein Pachtgebiet für 99 Jahre, ähnlich wie das britische Hong-Kong (bis 1997) und das portugiesische Macao (bis 1999).

    Überall war Ruhe und Frieden! — Nur in Deutsch-Südwest gabs eine Negerpest! Warum wohl???

  6. In Zwönitz steht das Volk auf und lädt zum 31. Mai 2021 zum Volkfest auf dem Marktplatz ihrer Vaterstadt ein – selbst der Bürgermeister nebst Stadtverwaltung haben sich nun einsichtig dem Volksfest des Volkes ihrer Vaterstadt angeschlossen, um ihrer Substitution infolge handwerklich gelebter Demokratie zuvorzukommen.

  7. Weitere Aussöhnung sei erforderlich mit Kamerun, Togo, Tansania, Quingdao und etlichen Pazifikinseln.

    Das geht aber nicht weit genug!

    Wie sagte es so schon der Fischerowka – nicht:

    „#Deutschland ist ein Problem, weil die #Deutschen fleißiger, disziplinierter und
    begabter als der Rest #Europas sind. Das wird immer wieder zu #Ungleichgewichten führen. Dem
    kann aber gegengesteuert werden, indem so viel GELD wie nur möglich aus #Deutschland
    herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden –
    Hauptsache, die #Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet“

  8. (((Ihre))) über die Bundesregierung per Gesetz erlassene Pandemie beginnt durch das Deutsche Volk das Ende zu finden – bevor nämlich eine echte Pandemie infolge der ‚Impferei‘ losgetreten ward.

    Der ‚Impf’terror muß beendet werden, was nur durch gelebte Normalität möglich ist, denn sonst spritzen (((sie))) uns weg – deswegen: am 31. Mai 2021 auf zum Volksfest nach Zwönitz – laßt uns zusammen feiern und glücklich sein! 🙂

  9. „Nur in Deutsch-Südwest gabs eine Negerpest!“

    Bescheidene Frage, ist das von Goethe?

  10. Werter vitzli,

    welch ein gewaltiger Beitrag von uns Frankstein! Wird dieser denn womöglich endlich mal wieder zum Artikel erhoben? 🙄

  11. Tante Lisa sagt:
    29. MAI 2021 UM 13:26

    Werter Onkel Luzius,

    machen Sie Ihren eigeben Blog auf und Sie können so viel „erheben“ wie Sie wollen!

    MfG
    DER_M0D

  12. Sorry für OT:

    Volkskraftwochen in Leipzig, doch wo bleibt der VL?

    Der Klaus muss raus – fahre jetzt nach Leipzig und leg noch ne Schippe drauf! 😎💪

  13. Tante Lisa sagt:
    29. MAI 2021 UM 16:01

    Modder,

    als Neuling sei Deine Einfachheit nachgesehen.

    Lol, ich war hier schon als DER_M0D unterwegs , da hat wordpress noch Platten von Miles Davis aufgelegt!

  14. Gut durch die Pandemie gekommen und auch erleichtert?
    Im Mittagsmagazin meines Radiosenders zeigte sich eine mittelalte weibliche Person erleichtert, weil sie die Pandemie unbeschadet überstanden hat. Die Moderatorin bewies Mitgefühl und setzte fürsorgliche Betreuung schwerkranker Intensiv-Beatmungs-Patienen voraus. Worauf Besagte stotterte= naja nicht so ganz, aber ich war in der Verwaltung tätig =
    Termine entgegennehmen, Besuche von Familien abzuwehren, Einzelbesucher zu registrieren und auch gelegentlich zu testen und Daten für Nachverfolgung an das Ordnungsamt zu übergeben. Es ist so, dass der Blockwart sich erleichtert zeigt, wenn er keine Schußwunden abbekommen hat. Tatsächlich gehören dererlei Kalfaktoren in ein Front-Arbeitsbataillon, wo sie Schützengräben ausheben. Es ist unglaublich, dass Volksverräter im ÖRF zu Wort kommen. Ob ich dererlei verachte ? Achtung – ob Be-Achtung oder Ver-Achtung- wäre unverdient. Verachtet jemand die Kanalratte oder den Blutegel? Man tritt sie oder zerquetscht sie mit dem Schuh, wie eine Kippe. Wirke ich so, als wenn ich Kippen verachte ?
    Ich ließ mich nicht ein einziges mal testen, registriert wurde ich notgedrungen einige Mal= als Barbarossa, Alladin, Dschingis Khan und auch als Django. Die Hände wasch ich nur mit Kernseife und nicht mit Ätzmitteln und die Maske trage ich nur im Innenbereich um ämgstliche Gemüter nicht zu erschrecken. Jeder, der anderes oder mehr verlangte , wurde abgewiesen und sein Name unauslöschlich in mein Gedächnis geschrieben. Dazu gehören alle, die an der Pandemie verdient haben , seien es Euro oder an Ansehen. Was mich betrifft, wird ihr Leben nie wieder so wie früher sein. Und, welche Überraschung, es sind die, die ich schon immer für gestört hielt. Ich fühle keine Erleichterung, weil ich nicht beschwert war und auch keinen Cent ausgab für Test oder Masken. Erleichterung im doppelten Sinn erfahren alle Hascher , die mit Test und Impfen und Masken den Reibach machen wollten und auch Anerkennung heischen wollten. Selbsttests werden jetzt im Handel verschleudert, Masken gibt es in Familienpackung und impfen wird sich niemand mehr lassen, weil offiziell der erreichte Impfgrad eine Pandemie zuverlässig verhindert.
    Die Pandemie frisst jetzt ihre naschhaften Gören und es geschieht ihnen recht.
    Sie alle werden erleichtert aus der Pandemie gehen, erleichtert am Geldbeutel und erleichtert , weil sie ihr gestiegenes Ansehen nicht mehr verteidigen müssen.
    Es sollen schon Reisen angeboten werden- nach Aufhebung des Lockdowns-, die 3 Tage Bett und Vollverpflegung, einschließlich Wellness und Seilbahnfahrt und Test- und Impfpass für 9,99 Euro zu buchen sind. Bei diesen kniewilligen Veranstaltern und ihren Hotels würde ich nur buchen, wenn die mir 3.000 Euro für 3 Tage zahlen. Die überzähligen Masken werde ich jetzt als Kaffe-Filter benutzen. Und spar dann jedesmal 3 Cent. Wahrhafte Erleichterung sieht aber anders aus.

  15. Werter Frankstein,

    die ollen Masken wirf besser weg, und zwar ganz weit, oder möchtest Du gegebenenfalls Gewürm und Pilze im Kaffee verortet wähnen, nur um drei Eurocent ob eines Kaffeefilters gespart zu haben – denn so heiß vermagst Du unmöglich aufzubrühen, daß obig etwaig errungene Bereicherungen gänzlich vernichtet warden.

  16. kom auf mmnews
    —————————————

    Parry Hotter Christopher • 8 hours ago

    Bezeichnend ist übrigens, wie sehr sich die BRD-Öffentlichkeit um das Wohl von Juuden und Negern dreht. Daher mein Vorschlag: Die BRD umbenennen zu Bundesrepublik der Juuden und Neger.

  17. Lisa, war natürlich ein Scherz! Ich hatte die Apothekerin meines Vertrauens nach der Entsorgung befragt = sie riet zum Hausmüll, obwohl es eigentlich Sondermüll wäre. Meinte dann aber, die Abfalltonnen solle man regelmäßig desinfizieren. Mit der Maske ist es so= ich trage tagtäglich
    eine Maske , am Stück so zwischen 1 1/2 und zwei Stunden. Setzte mich also über die offizielle
    Trageempfehlung hinweg. Bringt mich nicht wirklich um, ich habe schon stundenlang in Methandämpfen
    und Benzindämpfen gearbeitet. Und als Ausbilder im Combatschießen in Korit-Dämpfen gebadet.
    Bemerke aber im Gegenteil ansteigende Müdigkeit und daraus resultierende Antriebslosigkeit.
    Der Effekt ist gewollt und ein heimtückischer Angriff auf die Handlungsfähigkeit. In meinem Fall ist das Maskentragen eine Pflicht gegenüber wehrlosen Intensiv-Betreuten und deren Pfleger. Warum sich die anderen der Pflicht beugen, ist eine Sache, die ich später erläutern werde.

  18. was ich schon vor einem jahr vermutete:
    —————————————————————

    „Nun behauptet die britische Daily Mail, und behauptet, sie hätten exklusiven Einblick in ein 22-seitiges wissenschaftliches Paper, in dem Wissenschaftler behaupten, sie hätten Belege dafür, dass COVID-19 im Labor enstanden ist, und – schlimmer noch – dass die Story mit den Fledermäusen ein nachträglich durch reverse engineering (Achtung: Der Begriff meint eigentlich was anderes, kommt mir seltsam vor) gemachtes Täuschmanöver sei.

    Zwar stamme das Grundgerüst des Virus tatsächlich aus Fledermäusen, aber man habe da andere Teile eingebaut, um es hochinfektions zu machen und dann nach dem Entweichen die Zwischenschritte künstlich gebaut, damit es so aussieht, als sei es natürlich entstanden. Es gäbe aber keinen natürlichen Vorgänger und sie hätten Teile im Virus gefunden, die keinen natürlichen Ursprung hätten oder haben könnten.

    Dazu käme, dass Labordaten gefälscht worden seien und dass Wissenschaftler, die auf Hinweise darauf stießen, entweder an der Publikation gehindert worden seien – oder gleich ganz verschwanden.“

    Danisch

  19. Zurück in den Mutterleib, aber dalli

    Ich suche ja immer Begründungen für meine Annahmen. Da fehlt mir also die Zeit, andere Annahmen auf Begründung zu untersuchen. Warum also beugen sich Menschen ( also Deutsche) dem Diktat der Unsichtbaren ? Kürzlich ergab sich ein Gespräch mit einem Haushofmeister. Ich nenne ihn so, weil der den Parkplatz fegt und auch sonst allerlei Hausdienste verübt. Eigentlich ein pfiffiger Kerl, stark und selbstbewußt. Nennt sich Immobilien-Kosmetiker. Berichtete stolz von seiner zweiten erfolgreichen Impfung und dass er ja jetzt geschützt sei. Sage ich “ wieso braucht ein großer starker Kerl- wie du- einen zusätzlichen Schutz ?“ Er druckste etwas und verriet dann = ja eigentlich sind wir Menschen ja der Gefahr schutzlos ausgeliefert. Denk mal an den Säugling.
    Sage ich “ Der kommt in eine neue Umwelt und sein körpereigenes System benöigt Zeit sich anzupassen. Ist vielleicht nicht wirklich perfekt, aber man sieht an dir, dass es funktioniert.
    Überhaupt ist der Mensch Meister im Anpassen, nicht im Speziellen aber generell. Wenn
    das eine lange Entwicklungszeit erfordert, ist der Mensch das älteste Lebewesen auf diesem Planeten.“ „Ha“, sagt er “ Älter als Krokodile und Schlangen und Saurier, das glaub ich nicht !“ “ Älter vielleicht nicht, aber kennst du ein Bauwerk, dass von Sauriern stammt oder
    eine Hymne, die von Krokodilen vertont wurde. Leben Krokodile am Pol oder Saurier auf Bergen? Der Mensch schon und noch einmal, wenn das Anpassung über lange Zeiträume bedeutet, ist der Mensch das älteste Überlebens-Wesen.“
    Wer glaubt, einen medizinischen Schutz zu brauchen, ist wie der Säugling, der nach der Nabelschnur sucht. Wer sein Leben abhängig macht vom Schutz durch andere, sucht in Wahrheit den Weg zurück in die Gebärmutter. Es ist nicht lebensfähig, obwohl er
    fegt und putzt und auch einen Mercedes SLK fährt.
    Manches mal beschleicht mich der Gedanke, versehentlich im falschen Film zu sein!

  20. Packi, ich habe heute noch mal nachgekuckt, der fährt ein Riesen-Coupe von Daimler, wo man drei Stunden braucht, um einmal rumzugehen. Und wenn du vorne schon beim Supermarkt bist, ist der Kofferraum noch zuhause. So ein Ding, wofür du eine Kapitänslizenz brauchst und der erzählt mir, dass
    der Erbauer eigentlich ohne Spiritismus nicht leben kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s