Wollte Hitler den Eiffelturm sprengen?

pexels-photo-3218840

*

Vorhin lief auf ARTE der Film „Brennt Paris?“ (mit wirklich allen Schauspielern mit Rang und Namen, unglaublich die Besetzung) aus dem Jahr 1966.

Es geht ca. drei Stunden lang um die Besetzung von Paris durch die Wehrmacht und den Kampf um die Befreiung. Gähn.

Als die Wehrmachtssoldaten im Film einen Lkw voll mit Sprengstoffkisten (Auf den Holzkisten stand echt „Sprengstoff“, lol) entluden und den Kram den Eiffelturm hochschleppten, erwachte wieder mal mein Interesse.

Wieso sollte der schlimme böse Adi militärisch völlig sinnlos den Eiffelturm sprengen lassen? Auch wenn der Amifeind schon kurz vor Paris stand?

War das so?

Natürlich nicht. Ich suchte den Befehl und fand den sogenannten „Trümmerfeldbefehl“ sogar im vermeintlichen Original. (Wenn er nicht auch gefälscht ist, wie so viele Dokumente).

.

Vom Eiffelturm sprengen steht da nix. Das, was da steht, ist militärisch nicht ohne Sinn (Aufruhr bekämpfen, Brücken sprengen) und der letzte Satz ist offensichtlich in seiner unverbindlichen Allgemeinheit nur symbolisch gemeint. Schon rein praktisch war das gar nicht möglich. Wo sollten die erforderlichen Mengen Sprengstoff herkommen?

Trotzdem wird nicht nur in dem Spektakelfilm so getan, als ob die Wehrmacht Paris KOMPLETT (!) platt machen sollte.

So ein Quatsch. Aber der dient zweckmäßig dazu, die Deutschen auf alle Zeiten im Mauseloch der ewigen Schande verschwinden zu lassen.

Wer den Eiffelturm nicht durch eine bundesdeutsche Banane ersetzen will, liest ABOUT und sieht danach sehr viel klarer.

*

27 Gedanken zu “Wollte Hitler den Eiffelturm sprengen?

  1. Passend zum Thema 2 Netzfunde:

    -ttps://en.wikipedia.org/wiki/Thomas_Keneally
    -ttps://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42624942.html

    Wer die lesen will, muss kopieren und anpassen 😋

    phu… nun geh ich Schafe zählen

  2. Ein Eiffelturm wurde zu Fall gebracht, ja, h e u t e – von einer merkelhaften Fachkraft: :-/

    Junger Araber tritt Deutschen ins Gesicht – Lebensgefahr (Überschrift des Artikels)

    Nürnberg, Bayern.

    Ein junger Araber trat aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus unvermittelt einem 53-jährigen am Sonntagmorgen vor einer Kneipe mit v o l l e r Wucht ins Gesicht.

    Der Deutsche kam zu Fall und schlug mit dem Hinterkopf auf das Pflaster auf, so daß er lebensgefährliche Verletzungen davon trug.

    Der Araber verflüchtete sich folglich derart rasch, so daß beinahe der Trugschluß aufkam, es habe sich lediglich um eine Fata Morgana gehandelt.

    Weiterlesen auf wehwehweh.tz.de

    .

    Quellenangabe: ‚Politikversagen‘, erreichbar über den rechten Rand dieser unserer Seite.

    Tantchens Fazit:

    Für diesen unseren Landsmann war es dann wohl, denn wenn er nicht ganz tot werden sollte, so lebt er eben fast tot weiter, da sich erfahrungsgemäß schwere Behinderungen infolge von Hirnverletzungen einstellen.

    Ich gehe davon aus, daß nebst des Aufschlags mit dem Kopf auf den Boden (Bordsteinkanten, Asphalt, Kopfsteinpflaster) vor allem der Tritt gegen den Kopf entscheidend ist: Der Deutsche Mensch erleidet nämlich meines Erachtens bereits zu diesem Zeitpunkt schwere Verletzungen der Nerven, und zwar im Bereich des Halses u n d Kopfes – schon hier können sich überdies gefährliche innere Blutungen einstellen.

    Verantwortlich für diese Tat ist die Bundesregierung, die dieses Geschmeiß zu Millionen ins Vaterland geschleust hat und auch weiterhin schleust, das Deutsche Volk verhöhnend mit ‚Wir schaffen das‘!

  3. Das „#Jüdischen Forum für #Demokratie und gegen #Antisemitismus“ und seine #NAZIS

    Es geht weiter Richtung Eisberg zu!

    -https://www.focus.de/politik/berlin-attila-hildmann-bedraengt-journalisten-auf-demo-und-ignoriert-mindestabstand_id_12151349.html

    Mit sinnfreiem Video (Leute, die selber keine Maske tragen, kann man die „bedrängen“? lol)

    Wahrlich… GoG ein „Semitischer“ Nazi-Streichelzoo. 🐑

    Kann nicht so viel fressen, wie ich 🤮 möchte!!

  4. Vitzli, hab noch einen Netzfund für Deine Recherche… man staunt, der Artikel ist aus dem Jahre 2016:

    -https://www.spiegel.de/geschichte/der-letzte-von-oskar-schindlers-liste-a-1118294.html

    „Er hört sie immer noch, die Kinderlieder, die die SS-Männer über Lautsprecher im ganzen Lager erschallen ließen. „Mamatschi, schenk mir ein Pferdchen“. „Die Mütter liefen hinter den Lastwagen her, schrien: ‚Unsere Kinder! Unsere Kinder!‘ Da kurvten die Fahrer der Wagen hin und her und überfuhren ein paar der Mütter.“ Emges Stimme bricht.“

    … „Sie schlugen meist von hinten zu“ …

    So waren „Sie“. …. „der Teufel steckt im Detail“ … warum muss ich immer wieder nur daran denken?

    Meine Recherchen diesbzgl. sind vorüber, die Zahlen haben mir „eine“ Wahrheit offenbart.

    Möge die Wahrheit eines Tages wieder leuchten in dieser Satanischen Welt der Lügen!! 🙏

    Bin in der Sommerpause und tauche hiermit offiziell unter 🐱‍🚀

  5. nemo 2208

    es gibt ja angeblich 400.000 eidesstattliche versicherungen zum universalen industriellen einzigartigen hyperultrabösen jahrmillionenverbrechen aller zeiten, begangen durch deutsches volk. ich vermute, die werden uns deswegen nicht präsentiert, weil sie vor offensichtlichen horrorgeschichten strotzen. vergleicht man die verschiedenen auflagen des „Der SS-staat“, so stellt man fest, daß in den anfangsauflagen auch ganz dolle dinger enthalten sind, die später fehlen (da ist etwa von vor vergnügen (!) schenkelklatschenden und hüpfenden offizieren bei massenerschießungen und -ermordungen die rede u.ä. – später haben sie das rausgenommen. plötzlich wirkt das alles viel seriöser.). es gibt ja auch die geschichten mit den schinken aus jungfrauenfleisch und schrumpfköpfen und judenseife und lampenschirmen aus judenhaut und vieles mehr. natürlich war das alles genau so, es soll ja hier nichts geleugnet werden. aber manche potentiellen leser werden halt vielleicht doch unerlaubte zweifel an den geschilderten dingen empfinden. und das möchte natürlich niemand der interessierten.

  6. Die konnten damals halt Sachen, die nur heute unmöglich sind. Damals konnte man durch Hügel schießen wie Amon Göth oder 1 Liter Wasser in einem Topf in unter 3 Minuten verdampfen oder Fett aus einem Feuer laufen lassen ohne daß es verbrennt oder sogar Feuer unter Wasser machen … oder … oder … oder …
    Die hatten es halt voll drauf damals und Physik galt für die per Führerbefehl nicht.

  7. Nach allem was wir über die NASIS wissen, hätte Adolf niemals den Eiffelturm zerstört.
    Tatsächlich ist er ein Fanal des untergegangenen römischen Reiches und passte deswegen gut in die Wiederbelebung desselbigen. Hitler war geradezu besessen von Glanz und Glorie des Imperiums, zumal es wesentlich germanisch bestimmt war. Auch die Verbindung zu England und der ehemaligen Kolonie USA war da bestimmend.
    Der Eiffelturm wurde mit US-Dollar erbaut und sollte den Turm von Alexandria nachbilden.
    Hitler sagt sich in der Tradition von Ägypten, Griechenland und Rom, in der Nachfolge der ptolemäischen und gotischen Baumeister, die allesamt germanischer Abstammung waren.
    Der Bau des Turms wurde zuerst crowfundig finanziert durch Anleihen bei kleinen französischen Sparern. Letzlich überstiegen die Kosten das Aufkommen. Da machte Eiffel einen Deal mit den Erbauern des Panama-Kanals, gegen die Zahlung von 30 Millionen US-Dollar stellte er sein Ingenieurwissen für den Bau der Kanalschleusen zur Verfügung.
    Deutsches Wissen und deutsche Baukunst ermöglichten den Turm und auch den Panamakanal. Ein weiterer wichtiger Grund, der gegen die Zerstörung sprach. Am deutschen Wesen sind Turm und Kanal genesen. Aus der Sicht der neuen Germanen sprach alles für die Überlegenheit der Deutschen und wenig ( jüdisches) dagegen. Folgerichtig ( ohne jeden Zweifel) besaß die Wiedererlangung der alten Größe oberste Priorität.
    Stell dir vor, durch intensive Nachforschung erfährst du, deine Vorfahren hätten dereinst über Ländereien vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang verfügt. Würdest du weiter
    Hartz4 bei den Besatzern beantragen und in den Sonnenuntergang starren? Würdest du gar deine Vorfahren verfluchen ? Oder würdest du dich selber verfluchen, weil du ihr Erbe vermasselt hast? Warum die Männer und Frauen verfluchen, die das verhindern wollten?
    Bist du schizophren oder nur orientierungslos ?

  8. Frankstein sagt:
    30. JUNI 2020 UM 11:14

    Teilweise Zustimmung. Es ist komplizierter.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich

    Unsere Vorfahren wollten mit Ihrem Wesen den Antichristen bekämpfen!

    Sie haben leider den Verrat und die Heimtücke der Feinde unterschätzt!

    Kein Wunder das man auch 1618 vor Neid auf die Deutschen verblasste:

    -https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich#/media/Datei:Map_of_the_Holy_Roman_Empire_(1618)_-_DE.svg

    1618 => ohne Schlaffheit => vollkommen gestreckt

    „1618 ektenḗs (ein Adjektiv, abgeleitet von 1537 /ek, „fully out“, das teinō intensiviert, „to stretch“, was auch die Wurzel der englischen Begriffe „tension“ und „tense“ ist) – richtig, strecken, d.h. voll, weil völlig gespannt; (bildlich) bei maximalem Potential, ohne Schlaffheit, weil völlig gestreckt bis zum notwendigen Ergebnis.“ 😍😍

    Gruß Nemo

  9. Da steht es:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gustave_Eiffel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leo_Heinrich_B%C3%B6nickhausen

    „Nach einer durch die Gustave Eiffel-Biographen weit verbreiteten, aber unbewiesenen Behauptung soll Wilhelm Heinrich Bönickhausen um 1710 nach Frankreich ausgewandert sein. Er habe dort die Taufnamen Wilhelm und Heinrich abgelegt, den Namen Jean René angenommen und seinem Nachnamen Bönickhausen den Zusatz „Eiffel“ hinzugefügt.[6]“

    „unbewiesene Behauptung“ … ich ahne es, wer der Editor bei wiki war!! 😁… ich rieche SIE!!

    Yo… Hitler wollte deutsches Kulturgut zerstören 🤣🤣

  10. danisch geht dem black matter-scheiß auf die spur und zieht die ihm gemäßen richtigen schlüsse auf der unteren ebene.

    https://www.danisch.de/blog/2020/06/30/schwarzer-marxistischer-terror/

    marxismus will zerstören, na klar.

    komisch nur, daß er nicht erkennt, daß eric mann ein jude ist.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Mann

    … und vor der jwo nunmal die alten strukturen vernichtet werden müssen. (was auch erklärt – wie danisch auch richtig feststellt – daß die linken nur pläne für die zerstörung, aber nie für den aufbau haben. weil sie diese nämlich gar nicht brauchen.die unsichtbaren werden ihnen sagen, wie das neue system danach auszusehen hat.

    plötzlich ergibt alles einen sinn, was vorher so sinnlos aussieht.

  11. Gucker,

    ein Deutsches Mädchen erkannte diese Situation bereits vor gut einer Handvoll Jahren und bat den Deutschen Mann um Hilfe – stellvertretend für alles Deutschen Frauen. Das Zeitdokument in Form eines Videos nahmen wir seinerzeit hie bei uns vitzli wohlwollend zur Kenntnis – Judtupp reagierte ,wie bereits nicht anders gewohnt, mit heftigen Löschattacken. Das Zeitdokument wurde in mehreren Sprachen übersetzt und erreichte weltweites Aufsehen!

  12. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Auch bei ‚Politikversagen‘ ist das merkelhafte Ereignis aufgegriffen worden, auf Top gesetzt wird es auch dort von der geneigten Leserschaft heftig diskutiert, und zwar:

    (Auszug)

    Berlin.

    So läuft es ab, wenn archaische Migranten auf pazifistische Milchbrötchen treffen.

    Alle in dieser Szene Beteiligten sind nur Produkte ihrer Herkunftsgesellschaften.

    Das eigentliche Verbrechen besteht darin, fundamental unterschiedliche Kulturen durch Massenmigration samt Männerüberschuß aufeinanderprallen zu lassen.

    .

    Quellenangabe: ‚Politikversagen‘, erreichbar über den rechten Rand dieser unserer Seite.

    Tantchens Fazit:

    Bei den Folgerungen des obigen Schreibers handelt es sich erkennbar um völligen Unsinn – da wir das beständig eingehend besprechen, bedarf es meines Erachtens keiner weiteren Auslassung meinerseits, außer: Nun Volk steh auf und Sturm brich los!

  13. Ein Mann nach meinem Geschmack… ER kennt das gute Abkürzli GoG… viele Langzeitaufgewachte ja nicht! 🤪

    WO ist nur die Doktorarbeit – von der Schwindelambulanz

    „Auf dem Kanal von Eva Hermanns wurde gesagt man findet die Doktorarbeit von Professor Drosten nicht und tatsächlich kann auch ich in der Nationalbibliothek kein Exemplar entdecken. Die WHO warnt vor weiteren schweren Erkrankungen weil alle furchtbar unvorsichtig sind obwohl die kranke Zahlen weltweit rückläufig sind. Aktuell sind nur circa 57.000 Menschen krank das entspricht 1 % der als aktiv geltenden Fälle
    Weltweit sind weit mehr Patienten genesen als aktuell noch als krank gezählt. Die WHO hat einen Plan die Grippe Epidemie bis 2030 auszuweiten und erste Hochschulen haben ihre Vorlesungen schon mal vorsorglich für das Wintersemester abgesagt also bis März nächsten Jahres. Man stellt sich die Frage wann in Deutschland endlich jemand merkt dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Wahrscheinlich muss die Bundesregierung erst anordnen dass man nackt in den Supermarkt gehen muss. Aber ein Großteil der Bevölkerung würde auch das Wohl mittragen ob es sinnvoll ist oder nicht interessiert in diesem unserem Lande offensichtlich nicht die Mehrheit.“

  14. GoG-Personal wurde/wird über Monate weggesperrt, hat Maulkorb bekommen und bald kommt das Spritzchen in den Popo weil nen Tierarzt und nen …ja was eigentlich?… das so vorgegeben haben!

    Herrlich!! Irrenhaus pur!!

    🤡🤡

    Weisser Clown… sry Vitzli, wollte nicht rassistisch sein!! 🤣🤣

    bb🐱‍🚀😁

  15. Die angeblich richtige Darstellung der angeblichen Falschmeldung ergibt keinen Sinn und ist völlig unlogisch.

  16. Onkel Addi, der Kulturbanause, erklärte Mitte 1944 Paris zur offenen Stadt und ließ seine Wehrmacht abrücken! Das heißt, Hitler wollte nicht, daß Paris zerstört wird. Das erscheint angesichts der bereits vielen zerbombten deutschen Städte, siehe Lübeck usw, recht ungewöhnlich!

  17. Rom, offene Stadt – Wikipedia

    Handlung. Italien, das 1943 im Zweiten Weltkrieg die Fronten gewechselt hat, ist von den Deutschen besetzt. Am 14. August 1943 ist Rom zur offenen Stadt erklärt worden.

    de.wikipedia.org › wiki › Rom,_offene_Stadt

    Zur „Offenen Stadt Paris“ muß ich im „Lexikon der Wehrmacht“ nachsehen!

  18. Zur „Offenen Stadt Paris“ muß man im „Lexikon der Wehrmacht“ nachsehen!

    Über Suchfunktion am unteren Ende: „Paris_offene Stadt“ kommt man auf die richtige Seite

  19. Gut, dasz Du wieder da bist, Waffenstudent – jetzt fehlt in unseren Reihen nur noch die Kommentatorlegende Ostfront, den ich seit des erzwungenen Endes von Altermedia II (Nachfolgeblog von Herrn Axel Möller) nicht wieder gesehen habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s