Corona: Clopapier ist Menschenrecht!

pexels-photo-62640

Katzen brauchen das nicht!

*

Clopapier ins Grundgesetz!

Heute wollte ich meine kleinen bescheidenen Bestände (für etwa 6 Wochen – wegen dem anstehenden Blackout im Stromsektor schon vor einigen Monaten angelegt) im Supermarkt um lächerliche weitere 10 Rollen für 3 Euro (1 Paket) aufstocken.

ALLES WEG!

Mein Nachbar meinte, daß man früher halt Zeitungspapier genommen hat. Ja früher!  :-/  Wer zum Teufel hat denn heute noch eine Papierzeitung? Ich habe ein Wochenblatt! Soll ich mir heute den Hintern ersatzweise von Freitag bis Mittwoch mit Bits und Bytes abwischen???  :-((((((

Ein Artikel 1 a (Clowürde) würde helfen. Würde würde. Clorona … ach ich komme vom rechten Weg ab …

————————————————–

PS.: Die Frau Schäbli (SPD), die fremdwurzelige fleißige Anzeigenerstatterin, machte sich ja bekanntlich kürzlich twittermäßg lustig über die deutschen Toilettenpapieraufkäufer. Tja, Araber nehmen halt traditionell oft eher Sand und Hand und benötigen das mehrlagige weiche europäische Zivilisationpapier gar nicht. Hat sie einen Sandkasten zuhause? Und ich will da gar keine Parallelen zum Katzenclo ziehen! Wir wissen es nicht. Hände hat sie.

—————————————————

Und hier noch ein anhörenswertes Video:

(Gefunden bei Tyrion)

*

 

174 Gedanken zu “Corona: Clopapier ist Menschenrecht!

  1. Ich kenne das noch, das mit der Zeitung und meinem Grinsemann hinterrücks, wurde doch wahlweise im Kuhstall in die automatisierte Mistrinne oder auf dem seitlich des Misthaufen befindlichen Plumsklo geschossen – je nachdem, bei welchem Onkel ich zu Besuch war.

    Beide Bauern waren Soldaten der Ostfront, wobei der eine überdies auf dem Balkan bis hin Griechenland, Kreta, für die Freiheit Deutschlands und Europas Wacht hielt. Ich war noch ein Knabe und es war wirklich eine schöne unbefangene Zeit.

    Ungern würde ich mir aber heuer den Hintern mit Zeitungspapier putzen wollen, weil ja schlichtweg das WC verstopfen würde, wollte man das Ergebnis fortspülen. Oder man musz das Geputzte eben in einen Eimer tun und eigens außer Haus auskehren, so wie es die Türken zu tun pflegen – das würde gehen.

    Eine meiner Tanten und Onkel hatten bis weit in die Achtziger Jahre hinein kein WC im Hause; dort bediente man sich eines Goldeimers, der regelmäßig auf dem im Garten befindlichen Komposthaufen entleert wurde – das ist wohl heute kaum zu glauben, aber das klappte auch.

  2. „Eine meiner Tanten und Onkel hatten bis weit in die Achtziger Jahre hinein kein WC im Hause; dort bediente man sich eines Goldeimers, der regelmäßig auf dem im Garten befindlichen Komposthaufen entleert wurde – das ist wohl heute kaum zu glauben, aber das klappte auch.“

    Na dann, da kommen wohl „goldene“ Zeiten auf uns zu.

  3. Wer jetzt noch glaubt, daß der Corona-Scheiß nicht auf ((ihrem Plan)) stand, dem ist nicht mehr zu helfen !

    Ein absolut perfekter und äußerst genialer Streich !
    Damit haben ((SIE)) einen meisterhaften, grandiosen Treffer gelandet, der mMn einmalig ist.
    Ein Treffer – mit EINEM SCHLAG – GLOBAL ALLES außer Kraft zu setzen, und das in nur wenigen Wochen.

    Kriegsführung – par ex­cel­lence – ohne sichtbare Waffen !!

    DAS muß mal einer nachmachen. Die Idee, ein solch unaussprechliches Verbrechen gegen die Menschheit zu planen und umzusetzen, kann NUR in höchstkriminellen, geisteskranken, barbarischen, menschenverachtenden, mörderischen Subjekten entstanden sein.

    Öffentliches Leben in Deutschland nahezu lahmgelegt.

    *

    Corona-Krise könnte Klima helfen
    In Zeiten der Corona-Krise ist das Klima in den Hintergrund gerückt. Dabei ist festzustellen:
    Das Aus für Kohlekraftwerke sowie die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie rücken das bereits aufgegebene deutsche Klimaziel 2020 wieder in greifbare Nähe.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/oeffentliches-leben-deutschland-nahezu-lahmgelegt-34523680

    In England ist geplant, alle Menschen ab 70 zwangsmäßig in Quarantäne zu stecken.
    Dauert auch bei uns nicht mehr lange….

  4. Mein Opa (als Deutscher in Ungarn geboren, aufgewachsen und von Beruf Weizen-Bauer und Winzer) hatte im Garten seines selbstgebauten Haus (Dorf bei Fürth) ein Plumsklo, den Hintern mußte man sich mit vorbereitetem, in handliche Stücke gerissenem Zeitungspapier abwischen. Das machte absolut keine Probleme. Auch wir Kinder mußten auf den Topf.
    Im Haus war zwar eine Toilette, die war aber – wie alles im Haus – NICHT an die öffentliche Wasserleitung angeschlossen. Wenn man also nachts aufs Klo mußte, ging man auf das im Haus, daneben stand ein mit Wasser gefüllter 10l-Eimer, und nach vollbrachter Tat spülte man damit. Ein Klopapierhalter mit Klopapier war da selbstverständlich vorhanden. Anschließend wurde der Eimer dann wieder am Brunnen mittels der dunkelgrünen Schwengelpumpe* aufgefüllt.
    (*Schwengelpumpe = https://www.manufactum.de/kolbenpumpe-grauguss-fuss-a76133/?gclid=EAIaIQobChMI59m3gbih6AIVlM13Ch2NTw8qEAQYAiABEgKwVPD_BwE)

    Da ja kein fließendes Wasser zum Kochen, Waschen etc. vorhanden war, mußte es immer vom Brunnen geholt werden.
    Samstagnachmittags, bevor „gebadet“ werden konnte, wurde das Wasser in Etappen auf dem Holzofen in der Großraumküche gekocht und dann in den Keller gebracht, wo 2 große, tiefe Zinkwannen standen. In eine wurde dann das heiße Wasser peu à peu eingefüllt, danach mit kaltem Wasser gemischt. Voilà… fertig, um sich zu waschen, das mußte allerdings flott gehen, damit sich mehrere Leute nacheinander eine Ganzkörperwaschung gönnen konnten. Bei Bedarf wurde halt heißes Wasser nachgefüllt.
    Obwohl der heutige hygienische Standard das verbietet, wurde KEINER jemals dadurch krank !

    Im Sommer wurde sich morgens direkt am Brunnen gewaschen…brrr kalt…halt das Nötigste, Zähne geputzt (war sehr erfrischend), und direkt abgetrocknet. Viel Platz war neben der Pumpe, eine große runde Betonabdeckung, da konnte man die ganzen Utensilien ablegen.

    Hühner wurden draußen geschlachtet und direkt am Brunnen mit vorbereitetem heißen Wasser entfedert.

    Obwohl wir diese „Einschränkungen“ von zuhause nicht gewohnt waren, haben wir das notgedrungen akzeptiert und uns auch ganz schnell dran gewöhnt.

    Wenn meinem Bruder und mir stinklangweilig war, sind wir an den Brunnen und haben Wasser gepumpt, fast stundenlang. Das hat Spaß gemacht, wie das kristallklare, gutschmeckende Wasser in den nebenliegenden Kartoffelacker floß.
    Die Erwachsenen ließen uns gewähren, hat ja nix gekostet 🙂

    Das Ganze war Abenteuer pur.

    *

    Falls ein Strom-Blackout (wochenlang) stattfinden sollte, sehen wir alle sehr sehr alt aus. Kein Wasser, keine Heizung, nix. Plumsklos gibbet auch nicht mehr.
    Wer hat heute überhaupt noch einen Brunnen, bzw. DARF sein Wasser KOSTENLOS aus Grundwasser beziehen ?!?

    Wir wurden ABSOLUT abhängig gemacht ! Selbstversorgung ganz gering !
    Deutsche = Wasser-, Strom- und Lebensmittelabhängig.
    WER es drauf anlegt, kann uns SOFORT + JEDERZEIT davon abschneiden !
    = Kriegsführung – par ex­cel­lence – ohne sichtbare Waffen !!

    Neulich habe ich gelesen, daß Deutschland, ich glaube – das EINZIGSTE Land – ist, mit den wenigsten Eigenheimen/Häusern. Die meisten Deutschen leben in Mietshäusern mit mehreren Etagen. Deswegen haben die meisten keinen Garten, aus dem sie sich weitgehend selbst versorgen könnten.

    Meine Eltern hatten einen Gemüse- und wunderbaren Blumengarten. Ich jahrelang auch, jetzt nicht mehr.

  5. Ebber,

    wir waren vier Kinder Zuhause und es wurde ebenfalls bei uns nacheinander gebadet. Es ist erwiesen, dasz sich Kinder gegenseitig vitalisieren im Sinne des sogenannten Immunsystems. Auch der Kontakt zum Leben, der auf dem Lande nunmal vonstatten geht, ob mit dem Grün oder dem Getier, vitalisiert Kinder vollumfänglich.

    Die von der hiesigen politischen Kaste verursachte und zu verantwortende Kinderverhinderung sowie jegliche Sterilität im heimischen Umfeld, die gegenwärtig überdies widerwärtig pervertiert wird, läszt unseren Volkskörper bedrohlich ausbluten.

  6. @Vitzli

    Wenn man sich das Radiointerview mit der emeritierten Virologin direkt auf der JUTT-TUBE anhören will, machen diese liebenswerten, um unsere aller Seelenheil sooo sehr besorgten Pestbeulen uns – direkt unter dem Videofenster – schon mal darauf aufmerksam (genauso, wie sie uns auch, wenn wir bspw. ein Video von Russia Today betrachten wollen, darüber aufklären, daß dahinter die pöhse russische Regierung steckt), daß wir uns über die schröckliche Endzeit-Pandemie doch bitte gefälligst von der Bunzelzentrale „für gesundheitliche Aufklärung“ den Brägen durchficken lassen sollen – also von diesen Pestfurunkeln, die um die „reproduktive Gesundheit“ der Migratten schwer besorgt sind und an diese auch gerne mal Broschüren mit Ratschlägen zum artgerechten GV mit weißen Schlampen (einschließlich schönen „Schwarzer-Mann-fickt-weiße-Frau“-Bildchen!) austeilen.

    Schön – und deutlich zu hören – auch, wie der Moder-ator ab Min. 8 ständig in Schnappatmung verfällt und die Professorin gerne unterbrechen will, aber ihrem Redefluß einfach nicht gewachsen ist. Kein Ahnung welcher Sender das war (RBB, oder privat?). Aber das hatte bestimmt Folgen, daß so was LIVE über den Sender ging. Damit hätte man das ganze schöne Massenexperiment ja empfindlich stören können! Wo kämen mer den da hin? Da könnt ja jeder kommen! 👿

  7. unperson

    interessant. ich komme ja aus osteuropa ins netz und mir fehlt dieser wichtige hinweis auf die bundesbildungszentrale. vermutlich vermuten sie (zu recht), daß die von außerhalb kommenden sowieso nicht mehr auf den mist reinfallen! jemand will übrigens den sprecher als einen von radioONE erkannt haben.( kenn´ ich nicht).

  8. Ich bin kein Rassist, daher beiße ich mich auch manchmal am Klopapier fest! hihihihi

  9. Viren als Antreiber der Evolution indem sie sich ins Erbgut der Keimzellen einbauen.
    Sehr interessanter Gedanke.

  10. vitzli sagt: 17. März 2020 um 16:22
    Ist bei mir auch so. Scheint nur für deutsche IP Adressen eingeblendet zu werden.

  11. Hiermit distanziere ich mich voll umfänglich und gänzlich von den im verlinkten Video verbreiteten Inhalten! Warnung! R#chts#xtr#m# H#tz# und antiglobalistische Propaganda!(?)!

    „Coronavirus: „Kollektiver Wahnsinn“ – Interview mit Hans Tolzin“

  12. Ebber – du schriebst hier über Büchsenbrot.
    Man kann auch ganz normales Brot einlagern. Einfach trocken werden lassen. Am besten wenn es schon trocken ist, noch einen Tag lang in den Kühlschrank legen, weil dort die Luft noch trockener ist. Anschließend muß es aber unbedingt in eine große Tupperdose. Ein Plastikbeutel reicht nicht! Ansonsten holt man sich Brotkäfer in die Bude. Die durchlöchern Plastikbeutel.
    Zum wieder genießbar machen, etwas Feuchtes mit in die Dose legen. Gurken eignen sich gut dafür.
    Nur mal so nebenbei. 😉
    Übrigens kann man Kartoffeln gut in Form von Fertig Bratkartoffeln bevorraten, wenn man keinen Kartoffelkeller und „Keimstopp“ hat. Mit fertig Pommes Frites habe ich keine Erfahrung.

  13. Packi, danke für deinen Tipp.

    Vor mind. 20 Jahren hatte Aldi Süd das Dosen-Vollkornbrot ständig im Verkauf. Da habe ich das einige Male gekauft. Damit in einem 5-Personen-Haushalt (mit 3 sehr hungrigen Jungs) immer ein Notvorrat an Brot besteht, das außerdem sehr lange haltbar ist.

    Dann sah ich vor wenigen Jahren bei Real (wo ich ganz selten einkaufe) das Dosenbrot. Habe dann 2 Dosen gekauft und peu à peu gegessen. Denn ich esse sehr gerne Vollkornbrot.

    Das Roggen-Sonnenblumenkerne-Vollkornbrot aus unserem Bioladen mit dem Namen „Night & Day“ ist natürlich mit keinem Brot, das ich sonst kenne, zu toppen. Wenn dieses Brot ganz frisch ist, hab ich ne richtige Fressorgie. Frische Butter drauf, drüber Marmelade oder Honig oder Schinken oder leckere spanische Dattelcherry-Tomätchen, etc. pp.
    Dazu (außer zu Marmelade+Honig) einen leckeren, jahrelang gereiften Rioja……jamjam… da läuft mir bereits beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen 🙂

    Leider hab ich kein frisches Night & Day zuhause. Das schneide ich sofort nach dem Kauf in Scheiben und friere es dann portionsweise ein. Funktioniert super und schmeckt noch immer gut.
    Dieses Brot sieht nicht nur gut aus:
    https://www.ihredls.de/sortiment/produktkategorien/brote/vk-day-night.html

  14. Ebber – du kannst einem ja echt Appetit machen. Brot, Schinken, Käse und Wein dazu – was will man mehr. Rioja ist ok, obwohl ich schwere Italiener wie Amarone oder Barolo bevorzuge.
    Genau soeine Platte werde ich mir jetzt kredenzen. 🙂

  15. Packi 🙂

    Oh, Käse hatte ich vergessen zu erwähnen.
    Dann natürlich am liebsten französischen Käse, wie z. B. Comté, aber auch Roquefort, Brie oder einen Schafs-Hartkäse mit Rosmarin-Rinde, etc. pp.
    Dann noch französische Salami mit Walnüssen, noch lieber die spanischen Spezialitäten Serrano-Schinken, Jamon Iberico und Chorizo.

    Serrano-Schinken und Chorizo-Wurst erinnern mich sehr an den Geschmack vom Schinken und der Paprikawurst nach ungarischer Art, die mein Opa und meine Tante jedes Jahr in ihrer gut gelüfteten Speisekammer unter der Decke hängen hatten. Mein Opa kaufte ein Schwein, und ein Metzger, der auch aus ihrem Dorf in Ungarn stammte, hat das dann bei denen zuhause zerlegt und nach Wunsch verarbeitet in Schinken und 2-3 Wurstsorten. Die Schinken und Würste wurden dann im Garten in einem selbstgebauten Räucherhäuschen langsam geräuchert.
    Alles war immer saulecker ! Wir bekamen dann – nach jedem Besuch – auch was ab.

    An Rotweinen ist mir der Rioja am allerliebsten.

    Die Andalusier können jeden Fisch hervorragend zubereiten auf ihrem Plancha-Gasgrill. Dorade, Pulpo, etc.. Und die Hähnchen, mit einem Zweig Rosmarin gebraten, schmecken da äußerst köstlich.
    Und, in deren Allioli (all i oli = „Knoblauch und Öl“) auf frischem gerösteten Weißbrot könnte ich mich echt reinlegen.

  16. vitzli sagt:
    17. März 2020 um 20:53

    Vitz, danke ! Einfach herrlich !! Endlich was zum Lachen :O

  17. Nachtrag zu Ebber sagt: 17. März 2020:

    der franz. Rohmilchkäse „Gruyère“ fehlt in meiner Aufzählung 😉

  18. Corona,

    (((sie))) trachten eben danach, das Bargeld sprichwörtlich zu verbannen.

  19. „Vor mir jede Menge #Türkinnen und #Araberinnen, die #unfassbare #Mengen an #Klopapier und #Küchenpapier aufgetürmt haben, auf den Bändern stapelt es sich, türmt es sich. Unter vier #Großpackungen machen sie’s nicht. Eine #Frau kommt angestürzt und fragt die #Türkinnen, wo es denn das #Klopapier gäbe und ob sie noch etwas übrig gelassen hätten. Sie zeigen auf die Palette am Eingang, auf der es noch zwei Packungen gab. Die #Frau stürzt hin und schnappt sich beide.“

    Unbegründete rassistische und frauenfeindliche Hetze. Einfach widerwärtig, menschenverachtend und niederträchtig. Wirklich beschämend! Fettes Doppel-Dislike 👎👎

  20. Uninteressante Fakten zu: „Trump, der Trockenleger vom DS“ lol

    https://deutsch.rt.com/international/99293-live-updates-aktuelles-uber-corona/

    „21:46 Uhr
    US-Finanzminister: Corona-Hilfe soll eine Billion Dollar umfassen

    Die US-Regierung will mit einem Hilfspaket rund eine Billion US-Dollar (900 Milliarden Euro) in die Wirtschaft pumpen. Es gehe darum, die Menschen und die Unternehmen angesichts der Corona-Krise jetzt zu unterstützen, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Dienstag nach Gesprächen im US-Kongress. Die Gespräche zwischen Regierung und Parlament liefen derzeit noch, sagte er. Kurz zuvor hatte US-Präsident Donald Trump angekündigt, man arbeite an einem „großen“ und „kühnen“ Paket. Einzelheiten zu den geplanten Hilfen waren zunächst allerdings noch unklar.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Steven_Mnuchin

    kwK

    n,wkwK

  21. Ebber 22:10

    Ich teile Deinen Geschmack im Großen und Ganzen, aber eine kleine Korrektur habe ich, sofern Du nicht wirklich den französischen Gruyere bekommst. In D gibts fast nur den schweizerischen.

  22. Zentao sagt:
    17. März 2020 um 23:57

    Danke. Den französischen Gruyère bekomme ich beim REWE, der hat schon immer ganz außergewöhnliche Käsesorten, wo man verkosten kann, bevor man eine unbekannte Sorte kauft.
    Ich liebe die Abwechslung sehr, bin immer für Neues offen.
    REWE führt aber auch den Schweizerischen. Habe den auch schon gegessen, auch lecker.
    MMn ist der Französische würziger. Ist natürlich alles Geschmackssache.

  23. Vom „Think-Tänkchen“ zum „Gourmet-Tank“ wie Corona einen Blog veränderte.

    Lesen sie weiter… live… nur hier bei VP. 😊

  24. Ebber sagt:
    18. März 2020 um 0:09

    Na gut, dann sehe ich da mal nach, aber erstmal frage ich den sauteuren Käseonkel aufm Markt. Der hat auch Epoisses oder Roquefort. Ersteren habe ich nur einmal probiert, letzterer ist aber besser, als alles, was ich sonst so hier bekomme. Der Käseonkel meinte, seiner wäre nicht geimpft im Ggs. zu denen im Supermarkt. Einen grandiosen geschmacklichen Unterschied konnte ich schon entdecken. Rohmilchkäse ist für mich Trumpf.

  25. Ich habe längere Zeit auf dem Land in der Region „Bergisches Land“ gewohnt.

    Ein kleinerer Bioladen verkaufte gelegentlich in Salzlake eingelegten Schafs-Feta von einer kleinen Käserei aus der Gegend.
    Einen solch superleckeren Feta habe ich nie wieder irgendwo kaufen können. In jedem Stück Feta waren ca. 2-4 ganze Knoblauchzehen eingearbeitet. Der Knoblauch war aber nicht mehr roh, er hatte das glänzende Aussehen wie eingelegte Perlzwiebeln im Glas, war halt Knoblauch. Vermutlich waren das eingelegte Knoblauchzehen.
    Der Knoblauch-Feta war wirklich superlecker, aber auch teuer.

    Eingelegte Perlzwiebeln:
    https://eatsmarter.de/rezepte/eingelegte-perlzwiebeln

  26. Hmmm … Fußball EM abgesagt, Olympischen Spiele bis jetzt noch nicht kommt aber wohl noch, Bundesliga ist für diese Saison sicher auch vorbei, sämtliche Kneipen, Bars, Kinos, Theater, Museen usw. zu, viele von den werden wohl pleite gehen, im Sommer sind Schwimmbäder wohl auch passe … mal schauen wie lange die Michel sich das bieten lassen.

  27. Wenn ihr mal wirklich „würzigen“ Käse probieren wollt, dann besorgt euch Kamelkäse.
    Ist er zu stark, bist du zu schwach! 🙂

  28. Zentao sagt:
    18. März 2020 um 0:18

    Der sauteure Käseonkel aufm Markt kann dir ja auch erstmal ein Stückchen zum Verkosten geben. Mußt halt freundlich danach fragen.

  29. Packstaner sagt:
    18. März 2020 um 0:34

    sämtliche Kneipen, Bars, Kinos, Theater, Museen usw. zu, viele von den werden wohl pleite gehen, im Sommer sind Schwimmbäder wohl auch passe … mal schauen wie lange die Michel sich das bieten lassen.

    *
    Das Gleiche denke auch ich.

    Eher senken die Michel ihre Häupter ganz unterwürfig, wie gehabt. Über 70 Jahre lang permanente Gehirnwäsche machts möglich !

  30. Packstaner sagt:
    18. März 2020 um 0:36

    Ist er zu stark, bist du zu schwach!

    *

    Guter Spruch 🙂

    Kamelkäse ?…Neee… lieber nicht….

  31. Egal, wie Ihr den kleinen Gourmet-Ausfall kommentiert – mir gefällt das sehr gut, denn die Frage ist, was hätte das Potenzial dazu, die Welt noch einmal ein Stück weit aus der Hölle herauszubringen. Ich sehe da eigentlich nur eine Möglichkeit und die nenne ich Schönheit. Ich lasse das jetzt ‚mal weg irgendeinen Blödmann, der vielleicht Schulterklappen hat, aber vielleicht noch viel bekloppter ist als ich, hier per Link auf irgendetwas zu zitieren, sondern spreche einfach nur als Mensch.
    Genuss, sofern man die Möglichkeit dazu hat (die Genussfähigkeit schwankt nämlich durchaus bei jedem) ist z.B. Schönheit. Sowas macht das Leben schön und lebenswert.

  32. Packstaner sagt:
    18. März 2020 um 0:36

    Schmeckt der wie Epoisses (der iost nämlich auch irre stark) oder wie die Fischerfreunde?

  33. Ups, da schreibe ich jetzt besser, sorry für OT / lol

    Noch nicht ganz „Oldie“ und schon „Goldie“ (?)

    „Hysterie über den Coronavirus-Valeriy Pyakin 27.1.2020“

    Der Russenakzent ist sowas von voll 80iger. 😎

  34. Ungefähr wie Ziegenkäse. Diese und andere Leckereien musste ich mal als Gast bei kasachischen Pferdezüchtern probieren. Lämmeraugen in saurer Sahne und solche Sachen. Darf man ja nicht ablehnen, um sie nicht zu beleidigen.
    Kefir und Kumys sind allerdings echt lecker.

    Die leben dort wie aus der Zeit gefallen. Der ganze moderne Quatsch und insbesondere Politik interessiert die herzlich wenig. Wichtig sind nur ein voller Bauch und ausreichend Vodka. 🙂

  35. Vitzli, das Video ist zu empfehlen, beinhaltet es doch wesentliche Aspekt zum Thema „wie machen sie es aktuell in China (und dem Rest der Welt)“ … mehr verrate ich nicht, es setzt ja jeder seine eigenen Prios. 👍

    Für die clevere UP wohl nur ein alter Hut.

  36. Vielleicht sollten wir die kleinen Meiereien in unseren Dörfern wieder aufleben lassen?

    Doch egal, was wir tun: alles ist mit Arbeit, Können, Verantwortung, Pflichtbewusztsein und Disziplin verbunden – da ist nix mit mal eben Äpfel pflücken im Supermarkt und so weiter und so fort.

    Herr Michael Peter Winkler hat das anhand der Herstellung von Sauerkraut seinerzeit sehr gut veranschaulicht. Leider hat er sich dazu entschieden, dauerhaft zu schweigen.

  37. Packi, wenn der Kamelkäse etwa so wie der Ziegenkäse schmeckt, ist das ok.
    Kefir ist echt lecker, mag ich auch. Kumys kenn ich nicht.

    *

    Gestern wurde ich durch Zufall auf folgende Videos aufmerksam. Die Menschen leben total einfach und bescheiden…. aber glücklich und zufrieden. Die Dorfgemeinschaft, die gegenseitige Hilfe und füreinander da zu sein, ist so was Schönes und Ergreifendes.

    Im Gegensatz zu uns, wir leben hier wie im Luxus, i. d. Regel wurschtelt jeder für sich allein.
    Ein Miteinander = sehr selten. Den Nachbarn fragen, ob er helfen kann ? Ach, um Gotteswillen, der könnte ja dann denken, daß man ein Loser oder Schlappschwanz ist.

    War das schon immer so, oder, WER hat uns das nur ausgetrieben ?

    Bei meinen Eltern und ihren Vorfahren, als die noch in Ungarn lebten, war das ganz genau SO mit dem einfachen und bescheidenen Leben, dem Zusammenhalt und allem, was ich im ersten Abschnitt beschrieb. Auch später noch, soweit möglich, als die längst – als Vertriebene – in der BRiD lebten, leider nur bis in die frühen 70er Jahre, danach hatten sie kaum mehr Kontakt zueinander. Einen Grund = die Entfernung. Andere mögliche Gründe = Entfremdung; sich anpassen an die deutschen Einheimischen; fleißig arbeiten, um das auch mal zu besitzen, was diese ganz selbstverständlich längst besitzen (eigene Familie, eigenes Haus, fließendes Wasser, Ölheizung, schicke Möbel, etc.).
    Sie selbst – die Vertriebenen – ihnen wurde alles, Haus, Hof, das komplette Inventar, sämtliche Tiere, Äcker, Weinberge, einfach alles gestohlen – unter Androhung von Gewalt – und an die ungarischen Einheimischen verschenkt oder verscherbelt.
    Die Vertriebenen durften wenigstens ihr Leben behalten, und alles was sie auf dem Leib trugen und halt noch einen Sack mit dem Allernötigsten. Jene aber, die jahrelange Zwangsarbeit (z. B. in Rußland) leisten mußten, wurden abgemagert und mit ein paar Fetzen auf dem Leib in Zugwaggons gesteckt, und ab gehts nach Deutschland mit euch verfluchten Nazis.
    Von Null auf Hundert sich eine Existenz aufzubauen, ja das ist eine enorme Leistung.

    Zu Tisch in Sardinien – Wie kocht eine Hirtenfamilie?

    Zu Tisch in Ungarn – Nicht ohne Paprika!

  38. Ebber – im osten war man halt eine Notgemeinschaft und aufeinander angewiesen weil es anders nicht ging. Nix da mit mal schnell im Super- oder Baumarkt einkaufen was man so braucht. Man mußte Leute/Nachbarn kennen die was hatten oder konnten. Ansonsten war man aufgeschmissen. Geld nutzte einem nicht viel. Außer auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen.
    Mein Vater und Opa waren begnadete Handwerker die alles reparieren und bauen konnten. Von denen habe ich unwahrscheinlich viel gelernt. Ihre Spezialität war Gartenfräsen und kleine Traktoren für die diversen nebenberuflichen Bauern und Gärtner aus allen möglichen Teilen zu bauen. Devise: was nicht paßt wird passend gemacht. Die waren begehrt und wurden dann gegen deren Produkte getauscht. Ein Schlachtschwein oder Konserven usw.
    Sowohl mein erstes Moped, Motorrad als auch Auto habe ich selbst zusammengebaut. Die gingen anstandslos durch den TÜV oder wie das damals in der DDR hieß. (soviel Eigenlob muß sein 😉
    Später war ich durch meinen Obst-Gemüse-Großhandel in der glücklichen Lage Beziehungen von Rostock bis Dresden zu haben und so gut wie alles besorgen zu können. Sogar einen Lkw. Wenn auch meist nur um drei vier Ecken. Aber Spargel oder Süßkirschen in größeren Mengen waren „Goldstaub“ gegen die man fast alles eintauschen konnte. Solche Beziehungsnetzwerke waren damals normal. Jemand kannte jemanden der jemanden kannte der dies oder das besorgen konnte. DESHALB hielten die Leute zusammen und halfen sich gegenseitig.
    Später wurde dann „Westgeld“ zu Währung mit der dann die Tauschgeschäfte abgewickelt wurden. Dadurch konnten dann auch Leute ohne Ressourcen und Fähigkeiten aber mit D-Mark in der Tasche mitmischen.

    P.S. Kumys ist wie Kefir aber aus Stutenmilch

  39. die lügenpresse wieder:

    „jouwatch hat es zuerst gemeldet: Die Meldung der „Welt am Sonntag“, wonach Donald Trump das Tübinger Pharmaunternehmen CureVac für eine Milliarde Dollar kaufen und einen Corona-Impfstoff exklusiv für Amerika sichern wolle, ist eine glatte Lüge. Die „Welt“ legte gestern sogar nach.“

    quelle: jouwatch

  40. Erneut ist ein Moslem in der Altmark manisch geworden und hat wahllos die nächstgreifbare Ungläubige verhackstückelt – die Wienerin wird wohl den Todeskampf im Sterbebett nicht für sich entscheiden, da zu arg zugerichtet.

    Quellenangabe siehe bitte ‚Politikversagen‘, heutiges Datum.

  41. Wo holt er nur immer diese komplett unbedeutenden Twitterpost her, um dann festzustellen, dass sie komplett unbedeutend sind? Wer wirklich hochintellektuelle, hochinteressante und hochfundierte News und Berichte und Expertenmeinungen haben/lesen möchte (+ nebenbei wundervolles Hochdeutsch genießen will), der liest auf MW entweder die LP und/oder (NEIN EHER UND) noch viel besser, der verfolge den Blog voller „Credibility“ des Fachmannes/Wortakkrobat/Hochintellektualist und tollen Journalisten „Das T.“ PUNKT!!! (.)

    n+

    PS: Fast vergessen … https://www.danisch.de/blog/2020/03/18/ihr-seid-alle-elende-populisten/

  42. Tante Lisa sagt:
    18. MÄRZ 2020 UM 8:17

    Guten Morgen, Lisa, auch schon wach?

    EINEN WUNDERSCHÖNEN FRIEDVOLLEN TAG OHNE CORONA WÜNSCHT DIR UND EUCH N+

  43. Es ist echt gail zu sehen, welche riesige ABM-Maßnahme für die Beamten in GoG läuft.

    Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus! 👍

    Klaus

    https://www.insuedthueringen.de/region/suhl_zellamehlis/suhl/Polizei-holt-mit-Grossaufgebot-Stoerer-aus-Fluechtlingsheim;art83456,7180877

    „Großaufgebot an der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (EAE) in Suhl. Mit Wasserwerfer, Räumfahrzeug und SEK-Kräften ist die Polizei auf dem Friedberg vor der Einrichtung aufgefahren. Gegen 17 Uhr gehen Einsatzkräfte mit Schutzausrüstung ins Objekt und trennen eine seit Tagen auffällige Gruppe von den restlichen Bewohnern.“

    (mit Bildern)

    Was passiert eigentlich, wenn sich solche „Vorfälle“ in der nächsten Zeit häufen? 🤔

  44. Packstaner sagt:
    18. März 2020 um 4:16

    Ebber – im osten war man halt eine Notgemeinschaft und aufeinander angewiesen weil es anders nicht ging.

    +

    Ich kenne etliche Männer + Frauen aus der Ex-DDR. Die haben mir das Gleiche erzählt, nachdem ich interessehalber nach ihrem Leben und ihren Erfahrungen in und mit dem Regime der DDR gefragt habe. Der soziale Austausch mit anderen war eher zweckgebunden, halt aus den Tatsachen heraus.

    Alles was du beschrieben hast, haben die Menschen aus dem Osten gemeinsam.
    Euer Slogan lautete vermutlich, „Geht nicht gibts nicht !“
    Hut ab !

    Bei etlichen Menschen aus dem Osten (Polen etc.) stellte ich fest, daß sie – aufgrund der unmenschlichen Reglementierungen – handwerklich sehr geschickt sind und aus Nichts was herstellen können.

    So, wie ich das sehe, steuern wir voll auf DDR-2.0 zu. Dann wird uns allen nichts mehr Anderes übrigbleiben.

    Hier im Westen wurde schleichend die Wegwerf-Gesellschaft-Mentalität lanciert, nach dem „großen Vorbild“ BigBrother. Alles was von da rüberschwappte, war sowas von geil.
    Die politische, ideologische Indoktrination versteckt(e) sich hinter allen denkbaren und undenkbaren Dingen, und sät(e) ihre menschenverachtende Doktrin vor allem in die Köpfe von naiven jungen Menschen (z. B. die sog. 68er-Bewegung).
    Ich habe diese Zeit nicht bewußt erlebt, weil ich damals ein Kind war.

  45. Klaus, Prokrastination statt Medition. Tatsächlich wurde diese schon empfohlen, nicht gegen das Virus, sondern gegen Schnappatmung. Eventuell besteht die Hoffnung, einem gelingt es sein drittes Auge zu öffnen und damit das Virus zu erblicken. Es gibt nämlich keinen Fotobeweis irgendwelcher Viren. Niemals wurde ein lebendes Virus gesehen. Die Virologie ist die Geisterjäger-Fraktion der Wissenschaft. Der Vortrag der obigen Virologin ist zumindest suspekt, weil er eine irgenwie geartete Evolution voraussetzt. Diese wurde nie beobachtet und auch nie bewiesen. Tatsächlich wurden in biologischen Körpern Fragmente toter Zellen gefunden. Das muss auch so sein, Hautzellen erneuern sich im Stundentakt, Organzellen täglich und monatlich, selbst Hirn- und Herzzellen über 7 Jahre. Im Frühjahr putzt das menschliche Immunsystem alle Ecken aus, in dieser Jahreszeit steigt die Belastung des Körpers um ein Vielfaches und hier werden die meisten Viren nachgewiesen. Tatsächlich sind die absterbenden und toten Zellen Gift und Virus ist die Bezeichnung für Gift. Daraus ein eigenständiges halbtotes Wesen zu schaffen ( Gift zu personalisieren), ist der gleiche Wahnsinn, wie den Gevatter Tod familientauglich zu machen. Möglicherweise ist ein Virus ein im Labor geschaffenes Gift, welches als Aerosol oder als Kontaktgift zusätzlich die Belastung erhöht. Trotz falscher oder fehlerhafter Begründung kann Isolation und Quarantäne hilfreich sein, nur müssen Belastete im „eigenen Saft “ schmoren; die Isolation mit einhergehender räumlichen Beschränkung verhindert, dem Ausputz zu entgehen.
    Das heißt, sie sind in ihrem eigenen Gift gefangen. Es werden mehr Befallene in Quarantäne sterben, als in der freien Wildbahn. Und es wird die Verteilung und damit Verdünnung unmöglich gemacht. Viren leben nicht, so ist die vorherrschende Meinung, deswegen befallen sie menschliche und tierische Zellen, um sich deren Lebensfähigkeit anzueignen. Sie seien eine Vorstufe oder Zwischenform des Lebens. Das ist wieder Evolution, für die es keinen Nachweis gibt. Etwas Unlebendiges kann keinerlei Aktivität entwickeln und keiner Programmierung folgen. Insbesondere kann es keine Zellwand durchdringen und auch keinen Zellkern knacken. Und schon garnicht die DNAKetten aufbrechen. Tot ist tot und auch Beschwörungen sind da sinnlos. Insbesondere ist der Corona-Test Blödsinn = der isolierten DNA werden Viren-Fragmente ( woher und so schnell?) beigefügt. Eine erfolgreiche Verbindung ist der positive Nachweis. Wenn ein halbtoter Virus eine lebende Zelle als Wirt braucht, wieso sollen sich Fragmente desselben von einem anderen halbtoten Virus angezogen fühlen? Es ist so, als hätten alle Virologen nur noch halbtote Zellen im Schädel. Die Corona-Epedemie und die darauf erfolgten Maßnahmen sind eine

  46. Frankstein, so ähnlich gibt es auch de r Gesprächspartner von Janich wider. 👍

  47. Das, was die Junta hat Wirklichkeit werden lassen, IST de facto der Kriegszustand!
    Das Aushebeln sämtlicher Grunzrächde mit Notverordnungen, unter kompletter Auslassung dieses Aufwands, das auch noch von den Quatschbuden mit disziplinierter Zweidrittelmehrheit beschließen zu lassen, ist genau DAS – und nichts Anderes!!!
    Auch wenn die das formaljuristisch nicht so nennen … Schließlich sind die Regeln ihrer dämokroootischn Pseudo-Rechtsstaaten auf deren eigenen Mist gewachsen und nicht auf meinem. 👿

    Die Stuttgarter Bolschewikenjunta um diesen supermöntschlichen Spätzlefresser Kretschmann (Auf seinen Wahlplakaten stand immer was von Möntschlichkeit, und prompt plapperten die verstrahlten Zombies im Muschdorländle das auch weisungsgemäß nach und wählten deswegen das Grauen) hat diesen Kriegszustand unter Vorbehalt bis zum 15. Juni veranschlagt! 😯 Bravo!

    Drei Monate lang werden zahllose Menschen kein Auskommen haben! Dann habt Ihr’s wirklich geschafft! Dann lebt Ihr im Elend, in einer Dritte-Welt-Scheißhauskloake, nachdem das Migrattenviechzeuch, wenn es alles Andere abgegrast ist, Eure gefüllten Vorratskammern geplündert und Eure Mütter, Ehefrauen und Töchter totgefickt hat!

    Aber falls sie dann je noch mal diesen Zirkus, den sie als „Wahlen“ bezeichnen, veranstalten sollten, werdet Ihr Euch ständverselbstlich wieder bei Eurer fürsorglichen und verantwortungsvoll handelnden Führung mit Eurem Kreuzchen bedanken.

    ____

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß es da draußen im Bematschtenzoo – für künftige „Shock-and-Awe“-Maßnahmen – noch eine Vorratshaltung von psychisch auffälligen und trotzdem bis Unterkante Oberkiefer mit scharfen Bleipusten bewaffelten Rassistenschweinen gibt.
    Wär JETZT nich mal so langsam der passende Zeitpunkt zum Ausrasten und für ein gepflegtes, repressiv wirksames Nahtzieh-Massaker? Oder sind die Kaputten noch nicht frustriert genug? Ach nee – DIE werden ja immer nur dann amokläufig, wenn sie entsprechend von ihren Führungsoffizieren „getriggert“ worden sind! Wahrscheinlich werden die mit Klickertraining dafür konditioniert, oder so. 🙄

  48. „In dem Beschluss der Bundesregierung und der Regierungschefs der Länder vom Montag heißt es unter anderem unter Punkt drei: Zu verbieten seien „Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften“.
    (Lügenwelt)
    😆 😆 😆

    WER glaubt denn allen Ernstes, daß die Büttel DAS auch nur ansatzweise durchzusetzen versuchen??? WIE bematscht muß man – als „Unberührbarer“ im Kastensystem – sein, daß man so was schluckt?

  49. @Ebber 047

    „Eher senken die Michel ihre Häupter ganz unterwürfig, wie gehabt. Über 70 Jahre lang permanente Gehirnwäsche machts möglich !“

    Dieses Volk von Unterwürflingen war auch schon in den Siebzigern sehr folgsam, als ihnen der norwegische Emigrant und Leichenschänder Herbert Frahm Sonntags das Autofahren verbot, weil angeblich wegen des Jom-Kippur-Krieges der Sprit knapp war. Ja …, man muß aufpassen, daß man nicht allmählich zum „Teutonenfister“ mutiert, wie dieses virtuelle Killer-Insekt.

    ____

    @Packi 120

    „… musste ich mal als Gast bei kasachischen Pferdezüchtern probieren. Lämmeraugen in saurer Sahne und solche Sachen. Darf man ja nicht ablehnen, um sie nicht zu beleidigen.“

    Joou – Deswegen und noch aus zahlreichen anderen Gründen LEHNE ICH es ja auch AB, solche Völkerschaften zu besuchen. Wenn ich denen ihre Jurte vollkotze, wären die sicher nicht weniger „beleidigt“. 😛

    Der Deutsche ist eben immer und überall stets willens, sich zu „integrieren“. Nur dankt es ihm halt keiner. Tragisch so was. 😦

    ____

    @Der Goldfisch mit dem Hirn eines sächsischen Skispringers 129

    „Für die clevere UP wohl nur ein alter Hut.“

    Na siehste, geht doch! So lob ich mir das: Respekt und höfliche Umgangsformen. 😀
    Warum nicht gleich so?

    ____

    @Packi 416

    „Ihre Spezialität war Gartenfräsen und kleine Traktoren für die diversen nebenberuflichen Bauern und Gärtner aus allen möglichen Teilen zu bauen.“

    Ja, so einen Ossi kannte ich auch (Er weilt mittlerer Weile nicht mehr unter uns), der bei der Reichsbahn angestellt, im Nebenerwerb Landwirt war und sich seinen eigenen Traktor gebaut hat. Und der Cousin meiner Mutter – Elektriker – hatte immerhin nen Rasenmäher gebastelt. 😀
    Ist schon erstaunlich, was man sich aus der Not heraus alles an Fähigkeiten aneignen und zustande bringen kann. Solche Eigenschaften verkümmern bei uns leider seit geraumer Zeit, und irgendwann ist der Degenerationsprozeß wahrscheinlich nicht mehr umkehrbar. 😦

  50. EINER hat – seines enormen Bedarfs wegen – sicher ein Riesen-Problem mit der Klopapierkrise:

  51. Was ich zu meinem Komm „Ebber sagt: 18. März 2020 um 2:41“ hinzufügen möchte ist, daß die Deutschstämmigen – die direkt nach dem Krieg aus Ungarn, Rumänien, Polen, Rußland vertrieben wurden – keine finanzielle Unterstützung vom deutschen Staat erhielten.
    Irgendwann stellte mein Opa einen Antrag auf Lastenausgleich, nach langem Warten auf eine Reaktion bekam er endlich läppische 1.000 DM ausgezahlt, die er dann zum großen Teil unter seinen 4 Töchtern aufteilte. Für diese Deutschen galt jahrzehntelang „Hilf Dir Selbst !“ und „Ohne Fleiß Kein Preis !“

    Im Gegensatz dazu z. B. die Rußlanddeutschen, die von Henoch Kohn spätestens ab Mitte der 90er ins gelobte Land geholt wurden. Diese erhielten ein fürstliches Begrüßungsgeld im fünfstelligen Bereich. Eine Bekannte, die bei der Stadtverwaltung arbeitete, erzählte mir mal, daß jeder Erwachsene 25.000 DM als „Ausgleich“ erhalten würde, und sie überaus verbilligte Zinsen von der BRiD erhalten. Ich hatte mich nämlich gewundert, daß diese Einwanderer bereits in wenigen Jahren ein Haus ihr Eigen nennen können mit großen Autos vor der Tür.
    Ich kann mir lebhaft vorstellen, daß außer für Rußlanddeutsche auch für Polen-, Rumänien-, Tschechen-, und weiß der Geier für welche Auslands-Deutsche, tief in die Steuerzahler-Taschen gegriffen wird (bis dato). Die Steuergelder werden – im Auftrag – vom Regime bekanntlich für allen möglichen Scheiß verbrannt.

    In diesem Schrieb steht folgendes:
    Auswanderung der Deutschen
    Teil IV 1955 bis Heute
    4 Aufnahmebedingungen
    4.5 Sonstige Leistungen
    Quelle: http://www.russlanddeutschegeschichte.de/geschichte/teil4/aufnahme/sonstige.htm

  52. Unperson sagt:
    18. März 2020 um 13:18

    @Ebber 047

    „Eher senken die Michel ihre Häupter ganz unterwürfig, wie gehabt. Über 70 Jahre lang permanente Gehirnwäsche machts möglich !“

    Dieses Volk von Unterwürflingen war auch schon in den Siebzigern sehr folgsam, als ihnen der norwegische Emigrant und Leichenschänder Herbert Frahm Sonntags das Autofahren verbot, weil angeblich wegen des Jom-Kippur-Krieges der Sprit knapp war.

    ++

    Ja, daran kann ich mich erinnern.
    Da war doch irgendwas mit: Autos mit graden Autonummern und Autos mit ungraden Autonummern durften immer nur abwechslungsweise fahren. Stimmt das?

  53. DER muß noch:

    Demnächst überall, ohne jede Notwendigkeit, dafür in’s Kino gehen zu müssen – die ham ja eh geschlossen – und ganz ohne Tom Cruise:

    WISCH’N IMPOSSIBLE – Teil eins bis wasweißich. 😆

  54. @Ebber 1349

    Ich kenn das nur aus „Ekel Alfred“ (der darüber latürnich mordsmäßig meckert und von der „langhaarigen, bolschewistischen Hyäne“ deswegen aufgezogen wird, weil er ja selber gar kein Auto hat) und aus der Geschichtenschreibung. Mich selber gab’s da ja noch gar nicht.

  55. Frankstein sagt:
    18. März 2020 um 12:27

    Es gibt nämlich keinen Fotobeweis irgendwelcher Viren. Niemals wurde ein lebendes Virus gesehen. Die Virologie ist die Geisterjäger-Fraktion der Wissenschaft. Der Vortrag der obigen Virologin ist zumindest suspekt, weil er eine irgenwie geartete Evolution voraussetzt. Diese wurde nie beobachtet und auch nie bewiesen.

    ++

    Frank, möglicherweise kriegen die Studenten das auf der Uni in ihre Schädel eingehämmert, verkauft
    als Tatsache und hochwissenschaftlich fundiert. Kritische Fragen werden sofort im Keim erstickt.
    Aus Angst vor dem Durchfallen-gelassen-werden wird dann halt alles geschluckt. Am Ende glaubt man selber die Lüge und hält eisern – aus Karriere-Gründen – daran fest.
    Ein Behämmerter gibt dann die „Viren“-Story an viele Tausende weiter, und sie verbreitet sich somit in Windeseile….halt wie ein „Virus“ das tut.

  56. Unperson sagt:
    18. MÄRZ 2020 UM 13:51

    Der ist ja noch schlechter als die Witze vom Klaus. 🙄

  57. Werter Frankstein,

    Virologie und auch Psychlogie sind jüdische Erfindungen und werden als Instrument der Machtausübung und Machtsicherung eingesetzt.

  58. Ebber, ein Nobelpreisträger soll gesagt haben = Wissenschaft ist die Verabredung, Forschung zu unterbinden ( sinngemäß). Noch in den 90ern des letzten Jahrhunderts beschäftigten sich angehende MINT-Seminaristen mit den Produkten, die als Anschauungsmaterial im Deutschen Museum für Technik ausgestellt waren. Hierbei handelte es sich um Exponate der 40er-Jahre! Wohlgemerkt um die, die nicht von den Alliierten entwendet wurden. Der ganze Wissenschaftsbetrieb ist höchst suspekt, in Deutschland beruhen seine Erkenntnisse auf den Resten , die von den Kriegsgegnern verschmäht wurden, im Ausland auf unverstandenen Forschungen und Exponaten, die geraubt wurden.
    Es muss zu denken geben, dass die NASA heute nicht zum Mond fliegen kann, weil das Wissen verloren gegangen ist. Dennoch werden die Lügen von den Mond- , Mars- und Venus-Flügen aufrechterhalten und von der IRS und den stationären Satelliten. Sie müssen aufrechterhalten werden, weil alle Staaten – nicht Nationen- nur eine wissenschaftliche und keinerlei natürliche Legimitation haben. Tatsächlich leben wir in einem Labor und wir sind die Laborratten.

  59. Ebber, meine hier ansässigen Großeltern mit 5 Kindern und drei Enkelkindern bekamen 1948 als “ Lastenausgleich“ einen Bezugschein für ein Sofa. Obwohl zweimal ausgebombt und außer einem verkohlten Familienstammbuch alles vernichtet war. Meiner Mutter und einer ihrer Schwestern wurde die Anerkennung der Arbeit im BDM-Ernteeinsatz oder bei der Winterhilfe für die Rente verweigert.
    Auch wurden die Trümmerräum-Einsätze nicht anerkannt, weil niemand für die Zeit Beiträge gezahlt hat. Bitte hier nicht in die Opferrolle fallen.

  60. Ebber 047
    Der Michel wird sich geduldig ALLES gefallen lassen.
    Der legt sich noch selber auf die Schlachtbank und löst die Guillotine noch selber aus.
    Da ist Nichts mehr zu retten.
    Ich merke es jetzt an allen Bekannten, wirklich 100%.
    Die nehmen Alles an, glauben Alles und machen Alles mit.
    Widerstand=0
    Ich bin echt der Einzige.
    Ich habe mal zart versucht, in einer Whatsapp Gruppe etwas leicht anzudeuten.
    KEINE CHANCE.
    Da kamen nur irgendwelche komischen Emoticons zurück.
    Dieser grübelnde Smily, so nach dem Motto, was willst Du von mir.
    Spätestens zu Ostern ist es komplett rum.
    Die BRD ist TOT.

  61. ebber

    „Da war doch irgendwas mit: Autos mit graden Autonummern und Autos mit ungraden Autonummern durften immer nur abwechslungsweise fahren. Stimmt das?“

    nach meiner erinnerung gab es das nicht in der brd.

  62. EIMELDUNG!

    „Merkel appelliert an die Bundesbürger“

    _https://www.n-tv.de/politik/Merkel-richtet-sich-am-Abend-in-TV-Ansprache-an-die-Bundesbuerger-article21650504.html

    Werden danach auch noch die Tempotaschentücher knapp?

    19:15 Ansprache der Krisenkanzlerin 👍👍

  63. Ich stieß jetzt auf einen Hinweis von Gerhard Wisnewski, der meine vor einiger Zeit geäußerten Zweifel des illegalen Aktionismus belegt. Für alle bisherigen Maßnahmen bezüglich Quarantäne, Versammlungsverbote, Besuchseinschränkungen usw. gibt es keine gesetzliche Grundlage. Einzig wäre die Verkündung des bundesweiten Notstandes möglich. Alle Maßnahmen sind Verordnungen von untergeordneten Behörden, die dazu keine Berechtigung haben. Sollten Fahr- und Ausgehverbote erlassen werden, müssen diese nicht befolgt werden. Stellt euch vorsichtshalber auf eine Auseinandersetzung mit den Ordnungskräften ein und besteht dabei auf 3 Meter Abstand. Verweigert die Herausgabe von Papieren – nicht anfassen, nur gucken- und verbietet das Berühren des Autos.

  64. Nachtrag:

    Frau: „Warum nennen Sie es den China-Virus?“
    Trump: „Weil das Virus aus China kommt.“

    👍👍🤣🤣

  65. „Merkels Rede an die Nation: Die Kanzlerin zur Corona-Krise | Corona-Update Live“

    kwK 😷🤒

  66. Vitzli, hier wird ja schneller freigeschalten, als ich schreiben kann. Wenn das UP sieht? lol

  67. 🥺 vpn an der Scheinhaltestelle? 🥺 hier ist doch alles geschlossen… bin in e-Quarantäne 🥺

  68. Ok. Hier noch ein ergänzendes Video zur Merkel-Ansprache. Vitzli, hab gerad Ärger mit meinem Betreuer bekommen, muss danach erstmal Schluss m achen. Hoffe, UP ist jetzt nicht so traurig.

    „Wie rede ich mit meinem Kind? Nicht schimpfen, sondern…..“

    Euer Klaus 🥰

  69. Kochen für Nerds:

    „Cooking Curry on AMD CPU“

    Sieht lecker aus, oder? 🐱‍🚀

  70. Kann die Polizei uns schützen?

    _https://www.ardmediathek.de/daserste/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhdG9ydC82MjQ2Njk0OS01Y2JjLTQ0MTctOTdhOS1mNjU0ZThmNjYzYWE/angriff-auf-wache-08

    „Als Felix Murot beschließt, seinen Freund und Ex-Kollegen aus BKA-Tagen zu besuchen, braut sich in der Stadt etwas zusammen. Als auch noch das Revier von einer Bande überfallen wird, ist die Hölle los.“

    Hier gibt es Antworten!

    So… ab jetzt in den Corona-Ferien… logoff 😎

  71. Nur für’s Protokoll:

    Das Original ist, wie soll es anders sein, um Welten besser, aber die „Krauts“ haben schon gute Copy-Paste-Arbeit gelesitet!

    „Assault Anschlag bei Nacht Kinotrailer Full HD“

  72. Ich frage mich wie lange SIE diesen Zirkus noch aufrecht erhalten wollen und falls das monatelang so weitergehen soll, die Leute aber abstumpfen und eine „leck mich am Arsch Haltung“ einnehmen – wovon früher oder später auszugehen ist – wie SIE dann reagieren werden.
    Nehmen sie es hin oder wollen sie sich durchsetzen? Falls sie sich durchsetzen wollen, bekommen sie echt Spaß mit dem Negergesocks. Selbst die Türken/Kurden werden kaum ewig mitspielen.
    Das könnte noch echt „lustig“ werden …

  73. Werter Packstaner,

    Merkel gibt doch mehr als deutlich die Richtung vor, indem sie schließt:

    „…

    Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf – ich danke Ihnen!

    …“

    Das hätte von Paulus der Ausspruch zum Ausbruch in den Schlafwagen sein können – Merkel hat sich verabschiedet: Restdeutschland ward total mit Orks geflutet.

  74. Corona-Analyse… wer mir folgen möchte, hier mein Link:

    „Coronavirus Lockdown! Now It Gets Tough“ – Hier werdet ihr gut informiert! Wir sehen uns!

  75. packi

    die überlegung hat was. die neger und sonstige asylanten haben ja ganz andere pläne als quaratäne. monatelang geht das keineswegs. das wissen (((die))) auch. also mir leuchtet völlig ein, daß die die verlagerung nationaler gesundheitswesenkompetenzen auf größere einheiten vorhaben (man sehe video frau polly). gesundheitswesen. das ist so schön unauffällig und ein schöner „anfang“!

    unruhen werden die „unfähigkeit“ nationaler lösungen nur „bestätigen“. insofern erwünscht.

  76. Hallo Vitzli,

    hoffentlich haben Sie bald die Zeit um unsere letzten Teil zum Marx und dem Zionismus zu lesen – da haengt viel mit zusammen.

    COVID gibt Gelegenheit zur NWO, es ist sozusagen der gesellschaftliche „9/11“. Wir werden wohl nie den Ursprung dieses Dings erfahren, Fakt ist, er fuehrt zu den umfangreichsten sozialen Experimenten in unserer Geschichte. Ohne Wahlen, Drohungen oder Militaer, machen wir alles schoen mit wie brave Hundchen.

    Der Staat sammelt jetzt die wertvollsten und umfangreichsten Daten an die er sonst nur durch drastische Notverordnungen kaeme: Was dem Deutschen am Wichtigsten ist, sein Verhalten im Notfall, Bewegungsrouten, Familienzusammenhalt, Fuegigkeit, Belastbarkeit, usw.

    Der Staat kann jetzt auch in den Bereichen zurueckrudern, ohne Gesichtsverlust, wo er klar ueber das Ziel geschossen ist, und beschleunigen, wo er sich nicht ganz traute.

    Das Finanzsystem und Boersen waren kurz vor dem Kollaps, jetzt kann man das dem armen COVID in die Schuhe schieben.
    Das Wichtigste: Die „Einkommensschere“ wird verringert. Nein, nicht indem man dem kleinen Mann auf die Spruenge hilft, sondern die Mittelklassen nach unten drueckt. Der weltweite Solzialismus Ver. 2-0 ist eingelaeutet – wir wissen wer dahinter steckt. Wie es gemnacht wird erfaehrt man auf dem Eintrag.

    Laurent Guyenot hat in seinem Werk “ Our God is your God too, but He has chosen us“ (Essays on Jewish Power) deckt er haarstaeubende Dinge auf. Wir haben etliches davon uebersetzt. Fuer Israel und die Zionisten ist der Tanakh das gesamte Drehbuch der Weltgeschichte. Trump wurde heiliggesprochen (wie vor ihm Truman), weil er die Botschaft nach Jerusalem brachte und den Golan anerkannte. Er wird die Wahl wieder gewinnen.

    Beste Gruesse.

  77. alphachamber sagt:
    19. MÄRZ 2020 UM 5:24

    Schöne kurze Zusammenfassung. Der letzte Absatz müsste aber wohl überdacht werden. Danke. 👍

  78. Merkel hatte doch letztens die Chefs der Supermärkte und Discounter einbestellt, weil sie höhere Fleischpreise im Regal ausgewiesen und an der Kasse gebucht haben wollte – so jedenfalls ging die frohe Botschaft über den Äther. Nun dürfte wohl klar sein, dasz dort eher das angerissen wurde, was sich uns heuer an Elend auftut – da ist nichts zufällig, sondern das ist alles genau geplant

  79. hi alpha,

    danke für den hinweis. lese ich noch.

    man wird sehen, was nach corona von der gesellschaft übrig bleibt. was Sie schreiben, kann man alles unterschreiben. trotzdem bin ich mir da noch nicht ganz im klaren. an zufälle zu glauben, fällt jedenfalls schwer.

    ich wäre allerdings nie selber darauf gekommen, daß gerade ein international agierender virus geradezu prädestiniert ist, weltregierungspläne (JWO) zu befördern. und doch ist es so.

    cheers

  80. Corona ist der ideale Sündenbock für die zu erwartende Rezession. Trotzdem können wir dankbar sein, dass der Sündenbock ein Virus ist und nicht der böse Russe, der böse Chinese, Araber oder wer auch immer. Denn eine katastrophale Rezession ist zwar eine Katastrophe, aber immer noch unendlich besser als ein globaler Krieg. Und Krieg wurde historisch in ähnlichen Situationen bereits oft als Sündenbock herangezogen. Ein militärischer Konflik VSA – China wäre weitaus, weitaus schlimmer.

  81. „Ein militärischer Konflikt USA – China wäre weitaus, weitaus schlimmer.“

    Dieser Konflikt wäre schon anhand der reinen Zahlen nicht machbar… die Chinesen haben viel zu viel Fußvolk:

    China marks the 70th anniversary of its founding with military parade – watch live

  82. Gast – dafür gäbe es diverse historische Gegenbeweise. Von Alexander bis Hitler.

  83. „Mehrere Polizeigewerkschaften sehen die deutschen Sicherheitsbehörden dafür gewappnet, die Einhaltung von möglichen Ausgangssperren sicherzustellen.“ – 😀 Na das möchte ich sehen.
    -https://www.mmnews.de/politik/140959-polizeig-ausgangssperre

  84. „Gast – dafür gäbe es diverse historische Gegenbeweise. Von Alexander bis Hitler.“

    Glauben Sie wirklich, die US Armee hätte die höhere Kampfmoral? Es kommt nicht auf die Anzahl der Soldaten an, sondern wie viele andere Personen noch eingebunden sind pro Frontkämpfer. Der ehrenwerte Vielschreiber Frankstein hat dies hier schon einmal anschaulich auf diesem seinen Blog mit Vitzlis Beitrag erläutert. #kleineanspielungaufeineanspielung Werter Blogwart… verzeihen Sie bitte einem zu Scherzen aufgelegtem Gaste

  85. @Gast
    Wenn der Konflikt IN China ausgetragen wird gebe ich Ihnen recht. China wird definitiv keine Landung in Santa Monica oder New Jersey versuchen (da haetten sie zuviel Gegenverkerhr, LOL). Ausserdem befinden sich die Ressourcen in China. Anders wird es in grenznahen Gebieten und Pacific. Alexander und Hitler sind denkbar schlechte Beispiele. Ein Konflikt in zeitlicher Naehe waere der Grenzkrieg mit Vietnam 1079, wobei China sowas von den Hintern versohlt bekam – von Vietnamesischer Miliz (das meiste waren nicht einmal regulaere Truppen). Das Problem der USA ist ihr totaler Verlass auf Hi-tech. Krieger sind die Amis schon lange nicht mehr. So wuerde auch ein Konflikt nie stattfinden, eher durch Aufmischung in den Provinzen, z.B. in Xinjiang, in Hong Kong war die 5. Kolonne ja schon erfolgreich. Man wuerde die Dissidenten unterstuetzen und mit Bio-Waffen die Landwirtschaft ruinieren, usw.

  86. „Alexander und Hitler sind denkbar schlechte Beispiele.“ So so. Weil? Begründung = Null.
    Wohl weil relativ kleine Armeen zahlenmäßig weit überlegene Gegner aufmischten, das taktische Genie Alexander keine einzige Schlacht verlor und der Barbarossa Feldzug der erfolgreichste der Militärschichte war. 😀
    Mann, mann, mann …

  87. Packstaner sagt:
    18. März 2020 um 20:41

    „Klaus -Igitt igitt. Tut dat not?“

    Tja – offenbar schon. Man kriegt die Visage des Ekelviehs ja sonst nirgends zu sehen und sein widerliches Geblubber nirgends zu hören.

    Es ist eine unglaubliche Schande, daß nun viele fleißige und anständige Deutsche, die noch nicht mal Unterstützer der schwarz-rot-gelb-grünen Parteienpest gewesen sind, infolge deren Vernichtungspolitik ihre Existenzgrundlage verlieren, während unfähige und inkompetente Genossen, wie der „Betreuer“ dieses schizoiden Psychiatriepatienten mit den Fischnamen, nichts desto trotz weiterhin bezahlt werden, obgleich sie es noch nicht mal bewerkstelligen, einem solchen Wesen endlich den Computer wegzunehmen und es in eine Zelle mit gepolsterten Wänden zu sperren. 😯

    Immerhin weiß man hier, woran man ist: „NS-Propaganda“ ist verboten, denn es is ja kein „NS-Blog“, Rattenpropaganda dagegen ist erlaubt – wohl gar noch ausdrücklich erwünscht. Denn der Copy-Paste-Müll von diesem „gefilte Fisch“ wird ja erst nach Sichtung freigeschalten. Is es damit jetzt also ein „Rattenblog“?

    Wie dem auch sei: Meine Überzeugung wächst stetig von Tag zu Tag!
    Denn mit jedem Tag, an dem die (((Pest))) den verbliebenen Rest Deutschlands ein Stück weit mehr zu einer Scheißhauskloake macht, wachsen meine Bewunderung und meine Achtung vor dem grandiosen Werk, das damals vollbracht wurde und meine Abscheu und mein Ekel vor dem selbsterklärten „Gegenentwurf“!!!

    Meine Großeltern konnten während der 6 Friedensjahre jederzeit in’s Museum, Schwimmbad, Kino, Restaurant, oder zum Volksfest gehen, zudem völlig unbehelligt von subhumanoiden Viehzeug. Ihre Kinder waren damals tatsächlich in der Schule noch „am Besten aufgehoben“ – wie es diese Virologin über den Bematschtenzoo behauptet. Der Abschaum und die Seuchen mußten draußen bleiben, wie die Hunde vor der Metzgerei – mangels Vielfaltsduselei, Schengen, Globalisierung, offenen Ärschen und Grenzen.
    Und es wurden auch keine „Deutschen“ aus Seuchengebieten eingeflogen. Gott, wie unmöntschlich (heul)!

    Und dann durfte man ja noch nicht mal straflos auf den Bürgersteig kacken und „Deutschland verrecke!“ krakeelen, oder Parteien und sonstige gegen die Volksgemeinschaft gerichtete Interessengruppen gründen. UNFASSBAR!

    Scheiß auf §130/4! Diese Zeiten waren … jedenfalls irgendwie besser, als die heutigen.
    Selbst unsere Feinde kamen nicht umhin, das zuzugeben!
    Siehe: Das auf Psychokriegsführung spezialisierte Pestfurunkel Sefton Delmer:

    „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“

    So Vitzli. Jetzt darfst Du es meinetwegen löschen. Aber lass’ bloß die Rattenrede von dem gefilte Fisch drin! Die geht sonst womöglich noch im Cyber-Orkus verloren, und man kann sie ja sonst nirgendwo genießen, gelle?

    Nö, Tantchen. Deine „Zustimmung“ ist nicht vonnöten.
    Manche Dinge verstehen sich von selbst. 🙂

  88. @Packi

    „Ein militärischer Konflik VSA – China wäre weitaus, weitaus schlimmer.“

    Ich leb nicht in der Umgebung von Ramstein. Sollte da ne pilzförmige Wolke aufsteigen, geht mir das am Arsch vorbei. Ja – Mein Mitgefühl mit diesem bematschten Scheißvolk ist mittlerer Weile gegen Null gesunken – so leid es mir tut. Zu drei Vierteln ham sie diese Pest, die ihnen das Leben zur Hölle macht, stets auf ihren Stimmzettelchen angekreuzelt. Suum cuique!

    @alpha

    Dieser angebliche „Gast“ ist niemand Anderes, als diese fischige Forenseuche, nicht zuletzt erkennbar an den Huldigungen des Freaky-Frankstein.

    „Man wuerde […] die Landwirtschaft ruinieren,…“

    Das hat dieses große Kulturvolk ja schon längst ganz alleine hingekriegt. Unter dem großen Untermenschen Mao ham sie in einer landesweiten Aktion sämtliche Spatzen als „Schädlinge“ vernichtet und die daraus folgende Ungezieferplage dann mit Unmengen Pestiziden bekämpft, was wiederum die Bienen ausmerzte und weswegen sie heute die Obstblüten einzeln mit Wattestäbchen bestäuben müssen.

    Eineinhalb Milliarden schlitzäugige Homo-sapiens-Darsteller sind das – nichts weiter.

  89. @Packstaner

    „Alexander und Hitler sind denkbar schlechte Beispiele.“ So so. Weil? Begründung = Null.

    Nun, anders als laengere Vortraege, wir dachten, SIe kommen auf die Begründung selber, bei etwas intelligentem Neudenken.
    (Wie Frankenstein, werden Sie von Dunning-Kruger daran gehindert)

    Fehleinschaetzung. No problemo.

  90. @Packi 1934

    „“Mehrere Polizeigewerkschaften sehen die deutschen Sicherheitsbehörden dafür gewappnet, die Einhaltung von möglichen Ausgangssperren sicherzustellen.“ – Na das möchte ich sehen.“

    Bei den Deutschen funktioniert das schon aufgrund deren jämmerlichen Unterwürfigkeit – und bei den Migratten ist es gar nicht beabsichtigt. Übrigens fällt auf, daß der stellvertretende Bunzelfurzende der Büttel-„Gewerkschaft“ genauso heißt, wie einer der hinterfotzigsten Itzige unter den Sowjet-Bolschewiken mit Künstlernamen hieß. Sein richtiger Name war Karol Sobelsohn.

  91. Allein der Versuch „Zusammenkünfte in Synagogen“ zu verbieten, käme nem Stich in ein Hornissennest gleich. Wenn die lieben jüdischen Mietbürger sich nicht damit zufrieden geben, bloß „Antisemit!“ in Richtung Büttel zu kreischen, sondern sich gar handfest widersetzen … 😆

    Treiben die se dann mit Tränengas und Wasserwerfern auseinander?
    Gibbet dann „Kristallnacht 2.0“, oder was? Oy Vey, Oy Vey! 😆

    Die Büttel sind doch sowieso stets anwesend, wenn Itzig seine satanischen Riten zelebriert, um ihn vor den Nahtziehterroristen zu schützen. Einen Dreck werden die tun! Was die Junta auf dem Papier verkündet, ist die reine Verarsche, sonst nichts. Kastensystem eben.

  92. Im Paradies gestrandet
    So die Überschrift über das Schicksal von noch immer 100.000 vermuteten Urlaubern in paradiesischen Ländern. Ist denn Deutschland nicht das Paradies, mit Rundumversorgung, Wohlfühlverordnungen und geführten Wanderungen ? Warum also in die Ferne schweifen; um der allumfassenden Fürsorge zu entgehen? Und warum betteln die jetzt um gerade diese Fürsorge? Sind aber nur so Nebengedanken.
    Was mich betrifft, sind die Begleit-Aspekte der inflationären staatlichen Hilfsprogramme
    und die daraus erwachsenen Folgen. Es gibt mitterweile Hilfs-, Streckungs- und Aussetzungs-Programme für alle Branchen und auch scheinbar Selbständige. Womit prekären Beschäftigungen das Überleben gesichert werden soll. Die brotlosen Künste werden gerettet. Für weltweit agierende Beschäftigungseinrichtungen, wie ACELOR , übernimmt das Arbeitsamt die Zahlung der Sozialbeiträge der betroffenen Arbeitnehmer. Große Hotels bieten ihre Häuser als Quarantäne-Einrichtungen an, um vom Geldsegen zu profitieren. Hotels und Herbergen, die eigentlich in einer Unterschichten-Gesellschaft keine Berechtigung haben. Banken und Sparkassen werden gestärkt, weil sie in die Verteilung der Geldströme eingebunden werden; dieselben, die unisonso in einem ordentlichen Wirtschaftssystem entbehrlich sind.
    Auf der anderen Seite gibt es Millionen von Betroffenen, die für die Unterbringung und Betreuung ihrer pflegebedürftigen Angehörigen zum Teil erhebliche Eigenanteile leisten.
    Einrichtungen, die wegen ihrer Offenheit und Zugänglichkeit und der Betonung auf starke soziale Kontakte bevorzugt sind und sich das entsprechend honorieren lassen.
    Wenn jetzt der Zugang blockiert, gänzlich untersagt und verboten wird; das Wohlgefühl als wesentliches Kriterium erwürgt wird, wer haftet für den Verlust? Setzten die Heime die Zuzahlungen aus, stornieren sie die Eigenanteile ? Gibt der Staat Zuschüsse an die Betroffenen, die zumeist im Rentenalter sind? Wo ist das THW, die Bundeswehr, die den Betrieb der Tafeln sicherstellen, die zuviele Armutsrenter unterstützen?
    Es ist so, dass staatliche Unterstützung einer überbordenden Wirschaft und auch gelenkten Dienstleistung ( Kunst und Kultur ist auch Dienstleistung) gewährt wird, der einzelne selbständige Bürger jedoch bewußt mißachtet wird. Es geht um den Erhalt potemkischer Dörfer. Tatsächlich ist Deutschland das Paradies und ein Wohlgefühl widerfährt nur dem, der sich willig der Ordnung beugt. Die Konsequenzen werden sein, dass ein erheblicher Teil der älteren Bevölkerung die Ordnung im Paradies künftig bezweifeln und wenn sie können, auch mißachten. Die sind für Bekehrungen und Beschwichtungen nicht mehr erreichbar.
    Und das Vertrauen zwischen den Generationen wird beschädigt und vielleicht nicht mehr heilbar sein.

  93. Ich hatte es schon angemerkt, mir ging es 5 Wochen richtig schlecht. Einigen schien das Anlass für Schadenfreude, das ist das Wesen von Unmenschen, die auf einem angeblich toten Fisch noch herumtrampeln. In Corona-Zeiten aber tabu, gilt es doch offiziell die älteren Mitmenschen zu beschützen. Alpha und Unperson stellen sich offziell auf die Seite der Unmenschen. Hatte ich aber schon einige male anklingen lassen. Allerdings benötige ich keinen Schutz, die beiden Spastiker bestätigen durch ihre wiederholten Verächtlichungen die tief sitzende Furcht vor den Unzerstörbaren.
    So wie Ratten, die tief im Kanal pfeifen.

  94. @Frankstein

    „…Alpha und Unperson stellen sich offziell auf die Seite der Unmenschen. Hatte ich aber schon einige male anklingen lassen. Allerdings benötige ich keinen Schutz, die beiden Spastiker bestätigen durch ihre wiederholten Verächtlichungen die tief sitzende Furcht vor den Unzerstörbaren. So wie Ratten, die tief im Kanal pfeifen….„

    Wir haben lange davon abgesehen mit paranoiden, sich selbst-überschätzenden Personen zu texten, deren Gegenargumente sich in Retourkutschen und Ahnenbeschwörung erschöpfen.
    Hauptmerkmale sind seine stetigen Hinweise auf seine vermeintlich kriegerischen Eigenschaften, (auf seine Bundeswehrzeit beschränkt, die er mit Hunderttausenden anderer teilt – ohne Aufschneiderei). Kein Krieger würde über seine Wehwehchen klagen, besonders auf diesem Blog.

    Man sollte also nicht den grossen Mann spielen und sich über alle erheben, dann aber Verständnis und Mitleid erwarten! – das hat schon sehr die Züge jüdischen Opferwesens.

    Und noch etwas, weshalb wir uns über Ihre instabile Person nochmals aeussern, sind wir nie so tief gesunken und Sie einen „Untermenschen“ und eine „Ratte“ genannt. Diese Übertragung auf andere zeigt, dass genau SIE es sind, dem Furcht und Verzweiflung im Nacken sitzen. Wovor sollten wir uns den in unserem unsemitischen, merkelfreien Teil der Welt wohl „fürchten“? Persönlich sehe ich mich auch nicht als „Spastiker“, sonst könnte ich kaum unsere SEALs trainieren.

    Das Problem der Deutschen ist, dass sie ab mittleren Alters nichts mehr lernen und nur ihre festgesetzte Meinung verteidigen – auf Teufel komm-raus. (GWF Hegel)

    Wir vermuten, dass „Tantchen-volle-Zustimmung-werter-Frankstein“ Ihre letzte Freude in Ihrem armseligen Sein bedeutet. Allerdings steckt die schon so tief in Ihrem Verdauungstrakt, dass wir vermuten das könnte der Grund Ihre Krankheit sein. Wir fragen uns, wie die Tante da jemals wieder herausfindet, lol

  95. I ❤ the #-Regierung!

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kanzleramtschef-zu-ausgangssperren-samstag-ist-entscheidender-tag.f469dfc9-ebc2-4b8a-809d-134c47f41de4.html

    „Berlin – Das Verhalten der Bürger an diesem Wochenende wird nach den Worten von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) maßgeblich darüber entscheiden, ob auch in Deutschland wegen der Coronakrise Ausgangssperren verhängt werden.“

    Wenn Ihr Kinderlein nicht schön brav zu Hause bleibt, DANN MACHEN WIR EUCH FERTIG!!!!

    SCHEISSPAPIERENTZUG FÜR EUCH ALLE!!!!!

    👹👹👹👹

  96. Unperson, Sie lehnen sich mit Ihren dumm-hohlen Einschätzungen mal wieder mehr als nur aus dem Fenster. Passen Sie auf, nicht dass Sie stürzen!!

  97. „Auf der anderen Seite gibt es Millionen von Betroffenen, die für die Unterbringung und Betreuung ihrer pflegebedürftigen Angehörigen zum Teil erhebliche Eigenanteile leisten.“

    An meine Kinderlein darf ich da nicht denken. Habt DANK!

  98. „Das Problem der Deutschen ist, dass sie ab mittleren Alters nichts mehr lernen und nur ihre festgesetzte Meinung verteidigen – auf Teufel komm-raus. (GWF Hegel)“

    Gutes Zitat… manche haben Glück und dürfen im höheren Alter noch einmal alles vergessen und von vorn anfangen – aus der Sicht eines Kindes neu entdekcen. Auch wenn BM und UP immer auf mir rumhacken, es macht nichts, versuche ich doch jeden Tag Neues dazuzulernen und selber Denkanstöße zu geben.

    Mensch, vertragt Euch doch endlich!!

    Auf ein Neues:

    Is Anyone Alive Out There? (Christian Rap with Lyrics)

    „These Christian rappers were inspired to write this song about the end times. They give it to you straight about the RFID chip and the Orwellian cashless economy that is soon to come in these days, and they urge you to wake up and take action. Will you count the cost of what it will take to be a Christian during the Great Tribulation? Or will you stick your head in the sand?“

    Kann es falsch sein, einem Menschenfreund zu folgen?

    Nemo 🐠

  99. !Nun, anders als laengere Vortraege, wir dachten, SIe kommen auf die Begründung selber, bei etwas intelligentem Neudenken.“ – mein Gott wie bescheuert muß man sein, um einen Satz zu drechseln?
    Von der inhaltlichen Erbärmlichkeit ganz zu schweigen.
    Dieser alphachamber ist ein typischer, kindischer Wichtigtuer der anfängt bockig zu strampeln, wenn man seinen Unsinn kritisiert.
    Was eine Wurst!

  100. “ Das Problem der Deutschen ist, dass sie ab mittleren Alters nichts mehr lernen und nur ihre festgesetzte Meinung verteidigen – auf Teufel komm-raus. (GWF Hegel)“ Das Problem mit den Bildungslutschern ist, dass sie immer wieder von anderen lernen, aber nie Eigenes erleben.
    Aber versuchen, dieses einGEBILDETE Wissen als Errungenschaft zu verkaufen. “ Wer niemals aus dem Blechnapf fraß…“ . Wessen Meinung ist wohl wertvoller, dessen, der sein Wissen aus Büchern bezieht, oder dessen der Augen- und Ohrenzeuge bewegender Ereignisse war, oder mit Augenzeugen
    zusammenlebte oder deren Schilderungen Auge in Auge erfuhr? Ich sage es noch einmal= Alphachamber ist eine Verbindung paranoider Selbstüberschätzer, die sich auf die Meinungen unbekannter und zumeist unsichtbarer Sprücheklopfer stützt. Sagt mir, welchem herausragenden Zeitgenossen ihr begegnet seid und wen ihr Auge in Auge erlebt habt. Ich biete als Orientierung meine
    Palette an= WK1-Offizier der kaiserlichen Ulanen, WK2-Offiziere der SS und der Waffen-SS, Ausbilder
    der französischen Fremdenlegion- ehemals und gegegenwärtig-, Verteidigungsminister Strauß und Leber, von Däniken, H. Oberth ( Raketenpionier), führende Physiker des Fraunhofer Institutes und Bevollmächtigte der IGM, Arbeitgeber-Präsident und Soziologie-Professoren. Lebende Kontakte und vielerlei Gespräche mit aufschlußreichen Erkenntnissen. Diese alle und noch viel mehr haben meine Meinung geprägt, die Windpinkler niemals erschüttern können.

  101. „Sagt mir, welchem herausragenden Zeitgenossen ihr begegnet seid und wen ihr Auge in Auge erlebt habt.“

    Hab dieser Tage ner Krankenschwester/und/oder/Ärztin die Tür aufgehalten. 😊

    #siemirtiefundintensivindieAugensah_rrrrrr

    Zählt das auch?

  102. alphachamber sagt am 20. März 2020 um 14.07 Uhr, erster Satz des ersten Absatzes:

    „… Wir haben lange davon abgesehen mit paranoiden …

    …“

    Alp,

    welch Heuchelei Du doch schon mit dem ersten Ausstrom Deines zuvor getanen Atemzuges tätigst! Wer forderte nicht jüngst in unserem Forum Moderation, sprich (Vor-) Zensur ein?

    Wer echauffierte sich ob der Benennung als der Jutt?

    Sei Dir gesagt, es kann keinen schöneren Perspektivwechsel geben, als den Blick aus dem Anus einer gewissen Sau zu entfernen.

  103. Vitzli, hab Dank, dass ich hier ab und an „Christliche Werbung“ machen darf.

    DANKE

  104. Als nebensächlich fiel mir weiter ein= der Zeitpunkt wäre geeignet, die Haushaltsabgabe abzuschaffen, ist doch der Empfang von Behörden- und Regierungsschwachsinn im Wortsinne lebensnotwendig!
    Die Versorger müssten auf Gebühren verzichten , wie auch die Abwasser- und Müllbeseitiger.
    Was ist mit Kfz-Steuern und – Versicherungen, wenn Nutzungen und Gefahren drastisch eingeschänkt sind? Ist es sinnvoll Lebens- und Sterbegeldversicherungen zu kündigen; für ein unbestimmtes Leben.
    Wofür brauchten die Italiener Versicherungen, die von Armeelastern aufeinandergetürmt zu Krematorien gebracht wurden? Wer bezahlt den Bringedienst, wenn Pizzabäcker und auch Discounter Hauslieferungen anbieten? Sollten präventiv nicht schon mal Steuerrückzahlungen ohne Einzelnachweis erfolgen? Sind wir nicht alle in einem Boot, oder sind einige drinnen und andere draußen? Jede Art von allgemeinen Abgaben verliert ihre Berechtigung, wenn Straßen, Plätze und die gesamte Infrastruktur nicht genutzt werden kann. An der Beantwortung dieser und anderer Fragen entscheidet sich das künftige Schicksal dieser Gemeinschaft. Ich sehe sie hart am Abgrund, Tendenz zum Fall – nach alldem gezeigten Hochmut wird der Fall endlos sein. An den Fallenden werden wir die göttliche Gerechtigkeit ermessen können und unser Glauben wird gestärkt oder getötet.

  105. Für Interessierte:

    In dem folgenden Artikel hat FM beschrieben, wie von den VSA 2x Patient Null ausgegangen sein sollte:

    _http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/03/spanische-grippe-musste-kansas-grippe.html

    Macht Euch Eure eigenen Gedanken oder geht auf (www.###sfra##.wordpress.com zensiert BITTE keine Verlinkung zu dieser Seite! DANKE)

    Gruß
    Klaus

  106. „Alpha und Unperson stellen sich offziell auf die Seite der Unmenschen.“

    Anonym und gleichzeitig „offiziell“? Wie soll DAS denn gehen? Nee, nee Fränkie! Das sind echt haltlose Unterstellungen. Kläre doch die dumme, unwissende Unperson lieber mal auf, wie das mit dem Satellitenfernsehen ohne geostationäre Satelliten funktioniert! 😀
    Beglücke uns alle mit Deiner unendlichen Weisheit! Das kannst Du doch am Besten. 😛
    Vielleicht kann das ja auch mal Dein Symbiont übernehmen? Denn damit, nur immer seine „Zustimmung“ zu Deinen wortgewaltigen Ergüssen zu bekunden, kann der doch nicht intellektuell ausgelastet sein, oder etwa doch? 😆

  107. „Sagt mir, welchem herausragenden Zeitgenossen ihr begegnet seid und wen ihr Auge in Auge erlebt habt. Ich biete als Orientierung meine“

    GAR NICHTS „bietest“ Du! Aus der Anonymität heraus kannst Du soviel protzen, wie Du willst. Du schindest damit keinerlei Eindruck. Wenn Du nicht vom Größenwahn und von der Demenz gezeichnet wärst, würdest Du das vielleicht sogar merken. Du bist echt eine traurige Gestalt.

  108. @Gefilte Fisch 1515

    Warum denn auf einmal so förmlich? Du mußt mich doch nicht siezen, Schnuckelchen!
    Oder hast Du Schiß, daß bei zu vielen virtuellen Vertraulichkeiten das pöhse Virus noch durch’s Glasfaserkabel zu Dir kommt? 😀

    ____

    @alpha

    „… sind wir nie so tief gesunken und Sie einen „Untermenschen“ und eine „Ratte“ genannt. Diese Übertragung auf andere …“

    Nee, nee! Sooo nich! Das ist üble Nachrede! Mit solchen Vokabeln hab ich hier lediglich gewisse Gestalten der Weltgeschichte bezeichnet, aber keineswegs irgendwelche Forenteilnehmer! OK – damals bei Altermedia vielleicht mal. Aber das waren ja auch nicht mal annähernd so was wie Menschen, sondern Zecken! :mrgreen:

  109. Unperson sagt:
    20. MÄRZ 2020 UM 20:33

    Lassen Sie es ruhig kommen, meine Tage sind gezählt, sowie jedes einzelne Haar meines Hauptes. Wir sieht es da bei Ihnen aus, keine Angst vor der eigenen Unwissenheit?

  110. „GAR NICHTS „bietest“ Du! Aus der Anonymität heraus kannst Du soviel protzen, wie Du willst.“

    Unperson, FS mag anonym sein, Sie sind es jedoch nicht, in der realen Welt werden Sie sicher auch als Unperson entlarvt. 🕵️‍♂️

  111. Alp,

    man kann auf der einen Seite nicht Moderation fordern, sich auf der anderen Seite dann aber jeglicher Disputation entziehen wollen – das macht unglaubwürdig.

  112. Nebenwirkungen von Corona:

    War es das mit der hübschen ukrainischen Krankenschwester für pflegebedürftige GoG-Zucker-Papis?

    https://deutsch.rt.com/europa/99556-corona-krise-und-schliessung-grenzen-laesst-risse-im-ukrainischen-wirtschaftsmodell/

    „Die Ausgangssperren in den EU-Städten und Schließung der Grenzen machen Hunderttausende ukrainischer Gastarbeiter arbeitslos. Der IWF verzögert Milliardenkredite wegen des Regierungswechsels in Kiew. Das könnte eine Wende für die ukrainische Politik bedeuten.“

    „Mindestens 3 Millionen Ukrainer arbeiten dauerhaft im Ausland, hinzu kommen weitere 5 bis 6 Millionen temporäre oder als Saisonarbeitskräfte. Deren Geldüberweisungen in die Heimat – per Bank oder in bar – schätzte die Nationalbank im letzten Jahr auf den Gegenwert von 12 Milliarden Dollar, was etwa 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Ukraine ausmacht.“

    Persönliche Note: Wenn die Standesämter nicht so schnell Coronaferien gemacht hätten, ja dann hätte ich meine Viktoria noch heiraten können. Nun muss ich sehen, was die Zukunft bringt?

  113. hi alpha,

    ja, danke, das hat schon jemand hier verlinkt. ich hatte mich skeptisch dazu geäußert, wenn ich mich recht entsinne. das lag aber mehr an der herrman. deren gäste traue ich dann halt auch nicht. ich habe aber auch nur verschiedentlich kurz reingeschaut.

  114. Danke Vitzli fuer Ihre Replik. Ich habe einen alten Bekannten, dem ich bei medizinischen Dingen voll vertraue. Er hatte mir Aehnliches zu Beginn schon gesagt, Unsere Politiker sind entweder falsch informiert, oder sie spielen in einer Oper. Hier in Asien sieht die Situation gaenzlich anders aus.
    Uebrigens koennen Sie sich durch zwei einfache Mittel recht weitgehend schuetzen:
    1. durch ca 3x taeglich orales Verspreuehen von 3%igem H2O2 in die Mundhoehle (hatten wir hier schon gepostet).
    2. Einnahme von ZINK (25mg taeglich) fuer 2 Wochen mit Essen, dann 2 Wochen aussetzen. Corona Viren koennen in Zinkkonzentration nicht ueberleben. Das wird uns von der Schulmedizin und der Pharma-Branche vorenthalten. Zinkpraeparate sind billig. Wir denken: Die weltweite Corona-„Kampagne“ hoert nicht auf, wenn der Virus abklingt, sondern wenn die Politik SAGT WANN es aufhoert. Davor werden saemtliche wertvollen abgestossenen Papiere, Oel, etc. wieder aufgekauft. etc. Wir wissen, dass vor offizieller Erklaerung der „Pandemie“ hohe Personen in der US Administrstion ihre Aktien abstiessen. (Abgesehen von der Hermann lohnt es sich das Video aufmerksam anzuschauen).
    Cheers

  115. Vitzli, schauen Sie hier wird unsere Meinung eloquent vertreten (Wenn Sie das auch schon sahen, bitte um Entschuldigung und koennen es gerne loeschen – wir wollen Ihren Blog nicht zupflastern).
    Cheers

  116. @alpha 16:10

    Ich finde es gut, dacz Sie hier ein altes Heilmittel ansprechen. „Daumen hoch“

    Wen die Thematik interessiert, der kann sich gern HIER (siehe unten) etwas einlesen:

    „Wasserstoffperoxid: Das vergessene Heilmittel (Deutsch) Taschenbuch – 1. Januar 2014
    von Jochen Gartz „

  117. Ich enthalte mich der Häme, schließlich wird Alpha nicht tagtäglich hier eingucken; nur so häufig, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Der Wodarg ist suspekt, weil er unablässig von sich jahrlich erneuernden Viren spricht. Niemals wurde ein lebendes Virus gefunden. Immer handelte es sich um Zellschrott, der von den Entdeckern als Gift bezeichnet wurde. Virus ist die lateinische Bezeichnung für Gift. Einem Virus Erneuerung zuzusprechen, gleicht der Behauptung, Heilige könnten Tote erwecken. Wir haben es hier mit einem Aberglauben zu tun. Virologen sind Totenbeschwörer. Nachdem die Viren sich im ersten Quartal eines Jahres ausgetobt haben- wobei die Allermeisten verschwinden-, ziehen sich die Überlebenden in rauhe, unzugängliche Regionen zurück, wo sie 9 Monate ihre Erneuerung vorbereiten. Tote Zellen werden dabei auf magische Art erneuert. Erzählt das mal einem, der seinen Kopf noch auf den Schultern trägt und nicht in der Wissenschaftskloake versenkt hat. Dennoch ist Wodarg gut, weil er den Hype beschreibt, der von Unsichtbaren ausgelöst wurde. Unsichtbar ist gut, weil die Bill Gates-Stiftung hinter der WHO genannt wird. Ein weiterer Stifter ist Soros, der auch das Labor in Wuhan finanziert. Bis heute sind die Corona-Sterbefälle zahlenmäßig weit hinter den jährlichen Sterberaten der ganz normalen Grippe.
    Insoweit hat die Hysterie einen positiven Effekt bewirkt. Mehr Menschen überleben und haben die Möglichkeit ganz normal im Straßenverkehr zu verunglücken oder im Pflegeheim zu landen. Mittlerweile ist es völlig egal, wer recht hat, die im Zuge der Hysterie erlassenen Maßnahmen werden eine Epoche der gefühlten Freiheit beenden und eine komplett andere
    begründen.

  118. Frankstein sagt:
    21. MÄRZ 2020 UM 16:46

    Lieber Frankstein,

    dem ist wenig hinzuzufügen.

    Danke

    ps: Leider schweigen die Zahlen sich zum Virus aus. Ich hätte sie gern befragt. Alles was kommt ist das hier:
    https://biblehub.com/hebrew/490.htm
    „desolate place und helpless“ 😐

  119. alpha 1634

    ich habe mir das video 1,5 mal angesehen. vieles habe ich mir so ähnlich und noch diffus so vorgestellt. in einem punkt hat es mich allerdings erheblich weitergebracht: auf den einwand, daß doch die (((kapitalisten))) kein interesse an der zerstörung der wirtschaft haben können, fiel mir bislang nichts rechtes ein. er sagt: die wirtschaft würde ohnehin zusammenbrechen (auch ohne corona). und das dürfte die erklärung sein. (((sie))) verlieren nichts, was nicht ohnehin verloren wäre. die übrigen finanztechnischen ausführungen sind ebenfalls überzeugend.

    in mir festigt sich damit die zunehmende überzeugung, daß das virus nicht zufällig aus dem koffer fiel. vielleicht war es sogar ein quasimilitärischer warnschuß für die chinesen, nicht zu frech zu werden.

    ich werde mir das video mit dem seuchenfritzen bei der herrman doch mal näher ansehen.

  120. Vitzli,
    man sollte auch schon verstehen wie ein Virus „funktioniert“. Das in Ihrem Blog integrierte Universalgenie schreibt solch dummes Zeug, dass wir es Ihrentwillen nicht so stehen lassen wollen. Ein Virus ist kein Lebewesen, sondern (bei COVID-19) eine RNA, ein nicht selbststaendig lebensfaehiger Baustein, es sind also mitnichten „lebende Zellen“ (weswegen bisher auch niemand welche sehen konnte! lol).
    Natuerlich sind Viren unter dem Elekronenmikroskop sichtbar! Es behauptet auch niemand (mit entsprechender Bildung), dass Viren sich „irgendwo“ vermehren; sie brauchen dazu lebende Gastzellen. Die Mutation vollzieht sich im Gast, (nicht im Teutoburger Wald, und auch nicht auf dem Tempelberg) 🙂
    Cheers
    ———————————————————————————
    [An den „unbekannten Leser“:
    Wer aus reiner Sympathie jeden Unsinn beklatscht, nur weil er aus einer gleichgesinnten Oefnung kommt, ist nicht besser dran als diejenigen, die den anderen Rattenfaengern nachrennen.]

  121. Vitzli,

    hier hat man sich Deines Programmes bedient:

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/us-senator-wir-muessen-uns-wie-in-kriegszeiten-mobilisieren-a3191164.html

    „„Der unsichtbare Feind ist immer der härteste Feind, aber wir werden den unsichtbaren Feind besiegen“, sagte Trump bei der Besprechung am 18. März. „Ich glaube, wir werden es sogar noch schneller schaffen, als wir dachten.““

    Kannst du den verklagen? 🤔

    Ok, nur dieser Grundoptimismus des Sieges fehlt Dir hier. lol

  122. „man sollte auch schon verstehen wie ein Virus „funktioniert“

    Ich muß nicht zu jedem seichten Beitrag meinen Senf dazu geben,
    geistig höher stehenden Kommentatoren gibt es ja im Überfluß,
    sollte mich trotzdem jemand fragen,
    so stehe ich hier voll auf der Seite von Alpha,
    dessen Argumente überzeugender sind.

    Sorry Oneandonly, aber manchmal schreibst du nen Scheiß.

  123. @Alphagenius

    Ich tendiere eher (bewusst) zu FS: „Zellschrott“ und nicht zu @“RNA“-Gott 😎… hat nix mit Sympathie zu tun, einfach nur mein Natur-empfinden 👍

  124. Virologie sowie Psychologie sind jüd. Erfindungen zum Zwecke der Ausübung ihrer Herrschaft über die Gojim. Jüngst war hie im Forum ein Vortrag eines Biologen eingestellt, der darüber referierte, dasz es Viren gar nicht gäbe. Wie bei den Dinos, die ebenfalls jüd. Erfindungen sind, macht der einschlägig bekannte Propagandaapparat Hollywood aus diesen Erscheinungen Macht – zieht Geld und wertvolle Zeit aus den Gojim, lähmt ihre Gedanken mittels Schrecken sowie Schreckensszenarien.

  125. alpha 1610

    danke für tips und details! ich hatte den kom zunächst übersehen. ich werde dem nachgehen.

    was das video betrifft, es ist ja oft so, daß alles zum richtigen zeitpunkt und in der richtigen reihenfolge kommen muß, um vorwärts zu kommen. das zweite video hat mein interesse für das erste geweckt. 🙂

    „wenn die Politik SAGT WANN es aufhoert.“

    so ist das wohl. mir wird das immer klarer. wie einfach es doch ist: man muss nur bestimmen, wie viele messungen durchgeführt werden, um jeden beliebigen grad von panik zu erzeugen!

    die ratte macht ihr ding wie gewohnt. und die lügenpresse lobt die jahrhundertrede, lol.

  126. gucker 1943

    von dir waren tatsächlich 4 koms im papierkorb. keine ahnung warum. (aus dem februar). war aber keine absicht oder eher nicht von mir veranlasst. warum auch?

  127. Werter vitzli,

    magst Du die Kommentare an dieser Stelle Verknüpfen/’Verlinken‘, damit sie gefunden und studiert werden können? Denn was Gucker so erspäht und zum Ausdruck bringt, ist immer ein Blick wert – meines Erachtens zumindest.

  128. tante lisa

    war wirklich nix besonderes in dem fall. ich habe das nur geschrieben, weil gucker den verdacht wegen zensur hatte.

  129. Na, wenn Tante Lise sagt, alles in Ordnung, dann ist halt alles in Ordnung. Ich geh dann mal in den Ständerpuff..

  130. @Gefilte Fisch 1416

    „Wenn die Standesämter nicht so schnell Coronaferien gemacht hätten, ja dann hätte ich meine Viktoria noch heiraten können.“

    Jouu! Dank an die Pest, daß sie die „Ehe für Alle“ zur Normalität erklärt hat!
    Auch Zellschrotthaufen haben das Recht, ihre Ramsch-DNS zu reproduzieren, wenn auch sonst alle Grunzrechte mal eben widerspruchslos geschreddert worden sind. Aber wat mut, dat mut.

    @JAfD-Gucker 1943

    „… manchmal schreibst du nen Scheiß.“

    „MANCHMAL“ – DER war gut!!! 😆 😆 😆

  131. Gucker, welche Argumente? Alpha kaut doch nur Wissenschaftsmüll wieder.
    “ Ein Virus ist kein Lebewesen, sondern (bei COVID-19) eine RNA, ein nicht selbststaendig lebensfaehiger Baustein, es sind also mitnichten „lebende Zellen“ (weswegen bisher auch niemand welche sehen konnte! lol). Natuerlich sind Viren unter dem Elekronenmikroskop sichtbar! Es behauptet auch niemand (mit entsprechender Bildung), dass Viren sich „irgendwo“ vermehren; sie brauchen dazu lebende Gastzellen. Die Mutation vollzieht sich im Gast, (nicht im Teutoburger Wald, und auch nicht auf dem Tempelberg)“
    Das ist doch strotzdummer Blödsinn, vermischt mit Häme.
    Ich schrieb lebender Virus, nicht Zelle. Nur ein solcher kann aus dem Verborgenen auf einen potenziellen Wirt ( nicht Gast) überhüpfen. Denn irgendwann und irgendwo muß doch der erste Schritt/ Flug eines Virus stattgefunden haben. Ein Virus wird dennoch als Zelle bezeichnet, ein “ entkernter “ Virus wird im Rahmen von Schutzimpfungen gespritzt, um das körpereigene Immunsystem zu mobilisieren. Unter dem Elektronenmikroskop wurden bisher nur bewegungslose “ Viren“ entdeckt.
    Argumente wären= die Erklärung, wie ein bewegungsloser Virus einen Menschen befallen kann / wie ein lebloser Virus in eine menschliche Zelle eindringen kann/ wie ein lebloser Virus ein Programm zur Vervielfältigung aktivieren kann und wie ein lebloser Virus überhaupt in die RNA eindrigen kann.
    Bemerkenswert finde ich den Hinweis auf den Tempelberg. Alpha hat ja in seinem hier – wie Sauerbier angebotenem Artikel- eine jüdische Weltverschwörung vehement ausgeschlossen. Auch der Hinweis auf “ entsprechende Bildung“ ist verräterisch= gefordert wird somit eine der “ Wissenschafts-Verabredung“ entsprechende bildliche Wahrnehmung.
    So beschränkt können nur Geisteszwerge sein.

  132. „Ein Virus wird dennoch als Zelle bezeichnet, …“

    Ein Virus wird bislang von Niemandem, als von Dir und Deinem geistig herausgeforderten Symbionten, als „Zelle“ bezeichnet, Du seniler Trottel! 😆

    Eine Zelle ist im Prinzip schon ein komplexer Organismus, der verschiedene, spezielle Funktionen ausübende Organe – sogenannte Organellen – enthält (Zellkern, Mitochondrien, Ribosomen usw.). Ein Virus ist nix Anderes, als RNS (Also noch nich mal die Doppelhelix) mit ner Proteinhülle drumherum. Aber in Deinem Paralleluniversum muß halt alles auf’n Kopp gestellt werden.
    Wie DU Witzfigur auch nur den Hausschuhabschluß machen konntest, als das Bildungsnivea noch nich an die Generation „IschfickDeineMudda“ angeglichen war, bleibt eines der ungelösten Rätsel des Universums.

    Ach ja: Ich warte immer noch auf Deine Erklärung, wie das mit dem Satellitenfernsehen ohne geostationäre Satelliten funktionuckelt! Komm schon! Oder muß ich etwa betteln? 😀

  133. Unperson sagt:
    22. MÄRZ 2020 UM 10:34

    Schön, dacz ich Sie wieder zu einem recht kreativen Beitrag ermuntern konnte. Gut so… machen Sie weiter so… dann können Sie Ihren Namen vllt. bald von Unperson in Person ändern! Toll! Richtige Richtung! 🙌

  134. Sorry für OT:

    Wenn der Postmann zweimal klingelt!

    https://www.swp.de/blaulicht/hechingen/versuchte-sexuelle-noetigung-in-rangendingen-paketzusteller-belaestigt-frau-in-ihrer-wohnung-44721462.html

    „Der 24-Jährige klingelte kurz nach zehn Uhr an der Wohnung des späteren Opfers und bat die Frau, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Nach Erledigung der Formalitäten bat er die 38-Jährige, die Toilette benutzen zu dürfen, was ihm gestattet wurde.

    Frau schlägt den Mann in die Flucht!!

    Nachdem er das WC verlassen hatte, soll er zudringlich geworden sein und versucht haben, sich gewaltsam an der Frau zu vergehen. Nur durch die massive Gegenwehr gelang es ihr, den 24-Jährigen abzuwehren und in die Flucht zu schlagen.“

  135. Unperson,

    der Biologe hat doch erklärt, dasz körpereigene Ausschnitte, als und im Detail betrachtet, von der etablierten (=jüd.) Wissenschaft dem geneigten Publikum als sogenannte Viren im wahrsten Sinne des Wortes verkauft werden. Es fände ein gigantischer Betrug statt, zum einen wirtschaftlicher Art und zum anderen menschlicher Art, da diffuse Ängste verbreitet würden – als Beispiel nannte er unter anderem das sogenannte HIV.

    Deutsch ist im übrigen nicht nur Wissenschaftssprache, sondern eine schöne überdies, der Du Dich gerne bedienen darfst, weil das von Dir vorgetragene Jiddisch dem geneigten Leser unseres Forum gänzlich schwer zuträglich ist auf Dauer – Aua 🤕

  136. Nee, Tantchen. Daß wir es hier mit betrügerischer Panikmache und der vorsätzlichen Verbreitung irrationaler Ängste zu tun haben, ändert nix an der Tatsache, daß Dein Symbiont über die biologischen Eigenschaften von Zellen und Viren hanebüchenen Blödsinn verbreitet. Und der „Jutt“ hat damit nix zu schaffen, es sei denn, er führt diesem durchgeknallten Schwafler das Händchen, wenn er seinen Blödsinn in die Tasten haut.

    Und von „HIV“ war keine Rede. Das ist ein ganz anderes Thema. Das hatte ich auch schon im Dialog mit Packi angesprochen, falls Du Dich erinnerst:

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2020/02/23/zu-den-neuen-blogregeln/#comment-21470

    „… weil das von Dir vorgetragene Jiddisch dem geneigten Leser unseres Forum gänzlich schwer zuträglich ist auf Dauer – Aua“

    Oy Vey! Was n Schlamassel abber auch widder. Bin ich jetz meschugge? 😛
    Nich daß ich damit noch irgendwelche „geneigten Leser“ aus dem Forum vertreibe.
    Das hätte ja dann schon Shoah-Charakter. 😆

  137. Unperson,

    dadurch, dasz (((sie))) Virologie und Psychologie als Instrumente zum Zwecke des Ausbaus, der Sicherung und des Erhalts von Macht einsetzen, ist für jedermann die mosaische Komponente klar ersichtlich und auch zu spüren.

    Jüngst konnte hie im Forum beobachtet werden, welche Wogen uns Frankstein aus ihrem gewohnten – weil uns in der Schule und anderenorts als sogenanntes Allgemeinwissen vermittelt – Intervall stieß, als er Dinos als jüd. Erfindung entlarvte, wo Schacherer über Filmindustrie wie Papierindustrie und Spielzeugindustrie Reibach machten und machen, leere Geldbörsen und diffuse Ängste bei den Gojim hinterlassend, überdies wertvoller Zeit beraubt.

    Noch steht Dir der Weg nach Jaffa offen, wo pralle Apfelsinen frohlocken gepflückt zu werden – doch Geldflusz und Wasser werden dort in Bälde versiegen, weswegen Du es anscheinend vorziehst, unter uns zu bleiben? Wir haben eben die pralleren Apfelsinen, die süszeren Früchte, gell! 👱‍♀️👩👩‍🦰

  138. tante lisa,

    tu mir bitte den gefallen und schreib nich in jeden kommentar was von juden und jiddisch. sieht ja aus, als wolltest du gegen die hetzen. danke.

  139. „Noch steht Dir der Weg nach Jaffa offen, …“

    Tantchen! Könnte ich mich „als zum Stamm gehörig“ ausweisen, dann wär ich wahrscheinlich nirgends lieber, als dort! Denn die würden mir – selbst in meinem Alter – wahrscheinlich gleich mal ne UZI, oder was auch immer in die Hand drücken … und infolge dessen würde ich wahrscheinlich sogar das pöhse Virus noch aus den „Nachrichten“ verdrängen!

  140. Werter vitzli,

    Aufklärung verstehen (((sie))) ganz natürlich als Hetze, das kennen wir zu genüge von Reb hotspot und nun aus Fernost von 👾.

    Ich hätte noch viel mehr aufzuklären, wie die mir zugeführete hc-Kaskade zum Beispiel, halte mich aber trotzdem grundsätzlich aus genau ob der von Dir angegebenen Kritik arg zurück.

    Was die Fäkalspraak anbelangt, so erkennst Du selbige als solche, denn sonst würdest Du Jiddisch damit nicht bezogen wissen, und zwar um keine Verfänglichkeiten aufkommen zu lassen – Zeit demnach, Unperson eine Rüge zu erteilen, denn sonst geriert es vollends zu das Tier, das nämlich augenscheinlich doch noch hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s