Relewanzen 191008: Die Wal-Ratten springen vom Schiff. Dafür kommen Mösenzündlerinnen. Greta fast abgemurkst! Was machen die Gurken?

D0R0025339585 - mufl

Volkswechsel – in der Mitte eine dumme Reinwinkekuh

*

Täten sie jedenfalls gerne: Deutsche wollen eigentlich weg aus diesem Shitholeland. Scheiße wählen und dann flüchten wollen:

Mehr als die Hälfte der Deutschen würde gern auswandern

LÜGENwelt

https://www.welt.de/vermischtes/article181832452/Umfrage-Mehr-als-die-Haelfte-der-Deutschen-wuerde-gern-auswandern.html

911 Kommentare. So viele, wie zu jedem Lügenartikel in der welt (gefühlt, lol).

Einer berichtet als Auswärtiger Besucher seine Erlebnisse:

vor 13 Monaten
Auszuwandern ist natürlich auch ein finanzielles Problem.Wenn man genügend Mittel zur Verfügung hat kann man überall leben.Ich lebe seit 20 Jahren in USA und einmal mit dem Gedanken gespielt vielleicht meinen Lebensabend in Deutschlandzu verbringen.Hell no!Wenn ich regelmäßig jedes Jahr Deutschland besuche kommt mir das Grauen.Neben der verkorksten Politik im allgemeinen((Finanzpolitik.Europatraum,Umweltfantasien,chaotische Zuwanderung,Bildung,Innere Sicherheit und Strafrecht,Weltrettungswahn etc.)muß ich mit mich mit der Wirklichkeit abfinden was aus meiner einst lebenswerten Stadt gworden ist.Als ich einmal in einen altbekannten Supermarkt ging mußte ich feststellen das auf einmal ein russischer Supermarkt daraus geworden ist neben einigen anderen russischen Geschäften.Die ganze Nachbarschaft dort sprach russisch.In dem Mietshaus wo meine Eltern wohnten Gibt es bei 10 Parteien nur eine deutsche Familie.An jeder Ecke stehen Dönerbuden.In einem anderen Stadtteil denkt man man ist in der Türkei.Wenn ich in die Fußgänger- und Einkaufszone gehe denke ich ich bin in Afrika oder Arabien.Nebenbei auch Bettler und Obdachlose aus Rumänien,Bulgarien etc.Ich habe mir erzählen lassen das es in anderen Städten noch viel schlimmer ist.Bei einem Besuch in Berlin fand ich das auch bestâtigt.Ich bin bestimmt kein Rassist den ich bin mit einer asiatischen Amerikanerin verheiratet und lebe in den vielfarbigenUSA aber was in Deutschland in den letzten Jahren geschieht ist nicht mehr normal.Das ist nicht mehr mein Deutschland,meine Stadt wie ich es kannte.Schade!
Eine sehr schöne Beschreibung des Shithole Deutschlands.
Der Rest versteht, worum es geht.
Wem Bananen auf den Wecker gehen, der liest ABOUT, um zu verstehen.
.
Bei Danisch fand ich folgenden Link:

 

Diese hochintelligente Rasse wird ja jetzt massenhaft bei uns in Deutschland angesiedelt, um das deutsche Volk zu vernichten. In der Werbung kommen seit längerem erstaunlicherweise dauernd Nescher vor.  Als ob hier schon jeder zweite einer wär!

Naja, warum auch nicht. Vielleicht kann Rackete, die findet, Deutschland ist zu voll, noch ein paar Mösenzündlerinnen reinschaufelm, lol.

Wer wissen will, was solche Menschen in der deutschen Autoindustrie leisten sollen, fragt am Besten dort an. Die Übrigen lesen ABOUT und verstehen.

Wohlan. Deutschland geht voran!

.

Aber auch in ROM brennt es:

Greta-Thunberg-Puppe erhängt – Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Puppe mit der Aufschrift „Greta is your God“ (Greta ist euer Gott) baumelte an einer Brücke. Wie die 16-jährige Klimaschutzaktivisten trug die Puppe zwei geflochtene Zöpfe. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen schwerwiegender Drohungen ein, berichteten italienische Medien. In den Sozialen Medien kursierten Fotos von der Puppe.

Politikvertreter reagierten entsetzt auf die Drohung.

Dlf

Ich bin noch entsetzter. Wieso arbeiten die Täter nicht mit Vodoo …?

Oder haben eine saure Jahrmarkts-Gurke aufgehängt?  Das hätte die Drohung noch verschärft.

Sind wir alle noch normal?

.

Ist doch alles klar bewiesen:

Wegen massiver Störung einer Führung durch die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen muss sich ein 69-jähriger Mann vor Gericht verantworten.

Der Mann soll die Existenz von Gaskammern unter dem NS-Regime angezweifelt haben. Die Anklage laute auf Volksverhetzung und Störung der Totenruhe, teilte das Amtsgericht Oranienburg mit. Gegen ihn sei zunächst ein Strafbefehl über 80 Tagessätze in Höhe von insgesamt 4.000 Euro ergangen.

Dlf

Wieso kriegt der Mann so eine harte Strafe, nur weil er das in unserem Land der absoluten Meinungfreiheit etwas bezweifelt?

Daß die Erde eine Scheibe ist oder er Jesus II., darf er sagen.

Da stinkt doch was enorm gegen den Himmel!

*

 

 

 

20 Gedanken zu “Relewanzen 191008: Die Wal-Ratten springen vom Schiff. Dafür kommen Mösenzündlerinnen. Greta fast abgemurkst! Was machen die Gurken?

  1. Guten Morgen!
    Ich werde ja sogar vom Umfeld von GroKo-Ministern ständig gefragt, wieso ich nicht einfach auswandere, damit ich denen endlich nicht mehr auf den Sack gehe mit der Reisefreiheit für die inzwischen bekannteste friedliche ausländische Verlobte des Planeten.
    Die WOLLEN, daß ich auswandere.
    Leider kollidiert der Wunsch der Regierenden mit dem bekanntesten zum Hitlergeburtstag abgefackelten Haus westlich der Zonengrenze, dann merken die regierenden trolle: „Verdammt, SIE schon wieder! Irgendwas ist bei Ihnen immer!“

  2. „für die inzwischen bekannteste friedliche ausländische Verlobte des Planeten“

    DAS haste irgendwie schön gesagt 🙂

  3. Die „Kapitänin“ will auch nicht im dichtbesiedelten Deustschland wohnen bleiben, zu eng, zu viele Menschen . . .
    Ich dagegen komme auch mit meiner Kapitänskajüte im Schleuser-Atom-U-Boot aus.
    Für das rätselhafterweise noch nie irgendwer auch nur 1 Euro gespendet hat, nicht mal aus Verarsche.
    Dieses Indiz bringt mich zum Grübeln, ob es möglich sein könnte, daß die Spenden für die Seenotretter gar nicht von einzelnen Spendern, sondern vielleicht aus den Schwarzgeldschubladen der Parteien . . .

  4. oder von soros

    darauf kannste einen lassen! diese neue auslösch- und kreuzungsblockiergesellschaft wird angeblich auch von dem gesponsert. bei pulse of juropp habe ich das mal recherchiert. der drecksack fördert eine volksfeindliche organisation nach der anderen mit dem geld von rothi.

    wer beweise sucht, kauft ein konvertiertes trüffelschwein.

  5. Bin ich etwa NICHT „volksfeindlich“, wenn ich kein deutsches Kanonenfutter für Merkel zeuge, sondern lieber der „Rassenschande“ auf der anderen Seite des Planeten nachgehe?
    Soros, wo bleibt mein Geld?

  6. du mußt erst eine organisation gründen. „bunte rasselbande statt arischer rassenschande!“ klingt ganz gut, finde ich. e.V. natürlich.

    dann fließt der rothizaster.

  7. Guten Morgen!
    Ich werde ja sogar vom Umfeld von GroKo-Ministern ständig gefragt, wieso ich nicht einfach auswandere,

    Willokommen im Club…

  8. Die werden mich erst los, wenn ich mit meiner besonderen Altersgrenze in wenigen Jahren ins Exil gehen kann. Dafür geht mir der B3 OTL i.G. am Allerwertesten vorbei. Ich weiß gar nicht, wer mehr für dieses Land eingesetzt und aufs Spiel gesetzt hat als ich, geehrt, von fremden Häschern umworben und bedroht, von eigenen Leuten an die Wand gestellt, und immer war ich standhaft. Und, OMG, ich hätte hier schon einige Shekel raushauen können, aber ich bin halt nicht so wie sie, die für 30 Silberlinge zu haben sind

  9. “ und immer war ich standhaft.“ Armes Opfer, bist du krank, dass du nicht mehr angreifen kannst?

  10. Hey, Lustgreis!

    Für RASSENSCHANDE (und zwar ganz ohne Gänsefüßchen) gibbet nur EINE „Belohnung“ – und die zahlt nicht der György Schwartz!!! 👿
    (Häschtägg Julius Streicher)

  11. Neulich war ich mal auf ner Veranstaltung mit knatternden alten Diesel- und Zweitakt-Otto-Motoren auf’m Land.
    Da fuhren dann plötzliglich drei so Retro-Kisten mit V8-Motoren aus Amiland vor – und jede davon hatte nen Aufkleber mit dem Wortlaut: „FUCK YOU GRETA“ * hinten druff!!! 😆

    Glaubt bloß nicht, irgendjemand unter den Anwesenden hätte sich daran gestört!
    Im Gegenteil: Höhnisches Gelächter allerorten!
    Tja, das sind eben die Exklaven – weit außerhalb der Epizentren des Bematschtenzoos – wo man noch auf normale Menschen trifft.

    * Der Spruch kann durchaus wörtlich aufgefasst werden. Das wird sie nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit selbst übernehmen müssen. Ich glaub kaum, daß ihr das jemand abnimmt. 😛

  12. @Vitzli

    Das hält man im Kopp nich aus! Guck mal bitte hier rein (bei Min. 9:27)!

    https://www.zdf.de/sport/das-aktuelle-sportstudio/studiogast-niklas-kaul-weltmeister-fast-aus-dem-nichts-leichtathletik-wm-doha-2019-100.html

    „Das is ne Riesenehre. Da würd’ sich, glaub ich, jeder drüber freu’n“

    AUUUUUAAAAAAA!!!!!

    JEDER????????

    Im Ernst???

    Auch die AfD-Wähler?

    Und dann auch noch die ganzen Wahlverweigerer???

    WO lebt diese Kaul-Quappe eigentlich???

    Da is ja noch viiiiel schlimmer, als man es aus der ollen Ostzone gewohnt war!!!
    Als Kati Witt noch auf ihren Pressekonferenzen – mit dem ultrastreng dreinblickenden Kommunistenfurunkel Jutta Müller an ihrer Seite – hölzern und verkrampft ihre erzwungenen Danksagungen an den Genossen Stootsrootsvorsützöndön Honecker und das vergammelte Politbüro für deren „Unterstützung“ zum Besten gab, da wusste noch wirklich JEDER (abgesehen vielleicht von dem Dachdecker und seinen vergammelten Kommi-Zombies selbst), daß man solche Darbietungen nicht ernst zu nehmen braucht.

    Aber dieser frischgebackene 21-jährige Zehnkrampfweltmeister – DEM traut man es leider ohne Weiteres zu, daß DER das Gesagte aus tiefster Überzeugung von sich gibt!!!! 😯 😯 😯

    Was ist in diesem unseligen Jahrtausend bloß für eine Generation von Schwachsinnigen herangewachsen? Und ich hatte die schwänzenden Klima-Hüpfer nur für Randfiguren gehalten. Aber der induzierte Irrsinn hat sich wohl exzessiver ausgebreitet, als ich es für möglich gehalten habe.

    Zehnkämpfer versinnbildlichten einst das Ideal des Strebens nach allumfassender körperlicher und geistiger Vollkommenheit, wie es die ollen Griechen mal im Sinne hatten.
    Tja – Damit is es leider nun endgültig vorbei. Falls der junge Kaul, einst von Altersgenossen, als gleichnamige Quappe verspottet worden sein sollte, so hätte man damit leider wohl den Nagel auf den Kopp getroffen. Denn sein Intellekt befindet sich so in etwa auf dem Nivea von genau einer solchen. 😦

    Als die Rautenratte dereinst begann, ihr grausiges Werk im Dienste der (((Pest))) zu verrichten, war der Kaul ja gerade mal 7 Jahre alt. Der hat die Ratte also in etwa so wahrgenommen, wie ich einst die Abrißbirne Kohl in meiner Jugend. Mit 21 Lenzen wär ich jedoch nie so tief gesunken, solchen volksverräterischen Pestbeulen zu huldigen (und das, obgleich mir bewusst war, daß diejenigen, die damals über die Birne herzogen, meistens NOCH schlimmer waren). Es ist ein Alptraum.

  13. Nur um unperson zu ärgern, habe ich mich bevor ich mit Herbert Gruhl für den Planeten eingetreten bin, noch ganz allein für Helmut Kohl auf den Marktplatz gestellt. Meine ganze Schule war geschockt, wie ich nur konnte. Ich habe es gern getan: um die Kohl-Witze-Personen in ihrer unermeßlichen Hochintelligenz zu würdigen. Kohl kannte ich nur aus „Mainz wie es singt und lacht“, das war der, den der Sitzungspräsident Rolf Braun immer als seinen Ministerpräsidenten im Publikum grüßte.

  14. Als ich 7 Jahre alt war hab ich noch dem Kaiser Rotbart meine Huld entgegengebracht, waren andere Zeiten damals. Für die, die es nicht wissen, Nemo ist ein Hochländer. 🙌

  15. Unser FRANKSTEIN muss mal wieder unangebrachtes Gerülpse absondern, hatte ich doch vergessen, dass er, wie der Verfasser, in Mission über feindlichem Gebiet per Fallschirm abgesetzt wurde. Ganz sicher war FRANKSTEIN mein Vorgesetzter, O Dingens, der sich einfach mal keck inkognito einklinkt, um die Moral seiner Schützlinge zu testen, wie konnte ich das vergessen.-

  16. https://dailystormer.name/jews-now-boast-that-they-used-hollywood-propaganda-to-entice-americans-into-ww2/

    Juden prahlen jetzt, dass sie Hollywood-Propaganda benutzten, um Amerikaner in den Zweiten Weltkrieg zu locken.

    Frei
    Daily Stormer
    8. Oktober 2019

    Wenn man durch den Schlackeberg siebt, den die BBC aufschüttet, kann man gelegentlich etwas Lohnenswertes finden. Ein Beispiel dafür war die kürzlich ausgestrahlte Dokumentation „Churchill and the Movie Mogul“. Der fragliche Filmmogul war der „ungarische“ Jude Alexander Korda (echter Name „Sándor László Kellner“).

    Es erzählt die Geschichte von Churchills seltsamer Beziehung zu Korda, die unten in Stichpunkten zusammengefasst ist:

    – Churchill schrieb Drehbücher für ihn.
    – In den 1930er Jahren drehte Korda mit Hilfe von Drehbüchern von Churchill hochkarätige Hollywood-Filme wie „That Hamilton Woman“ und „The Four Feathers“, die Großbritannien in ein heroisches Licht rückten und heimtückische Ausländer bekämpften.
    – Korda wurde von einigen amerikanischen Politikern beschuldigt, Propaganda zu machen, um die amerikanische Unterstützung für Großbritannien in einem möglichen zukünftigen Krieg mit Deutschland zu stärken.
    – Korda wurde aufgefordert, vor dem amerikanischen Senat zu erscheinen, um auf diese Anklage zu antworten.
    – Dann geschah Pearl Harbor, was alles irrelevant machte.
    – Korda wurde kurz darauf zum Ritter geschlagen.
    – Vor, während und nach dem Krieg zahlte Korda Churchill ein Vermögen für Filmrechte an seinen Büchern. Diese Filme wurden nie gedreht, außer einem, dreißig Jahre später.

    Für eine lange Zeit haben die Menschen versucht, eine Quelle für geheime jüdische Gelder für Churchill zu finden. Nun, hier war mindestens einer von ihnen.

    Sie können wahrscheinlich den gesamten Dokumentarfilm irgendwo online verfolgen, aber hier sind ein paar wichtige Auszüge.

    Charles Lindbergh wies damals darauf hin, dass die Juden und Briten versuchten, Amerika in den Krieg mit Deutschland zu führen, und dass Hollywood als Instrument dieser Propaganda benutzt wurde. Dies wurde damals und später als eine verrückte antisemitische Verschwörungstheorie angeprangert. Aber die Juden prahlen jetzt damit, dass es wahr war. In ihren Büchern und Publikationen halten Juden Korda als Stammesheld hoch, weil sie die Goyim dazu verleiten, für ihre Sache zu kämpfen.

    Der „Goy Rights“ Diskurs (Rechte der Nichtjuden) neigt dazu, einen standardisierten Lebenszyklus zu zeigen:

    1. Goy verteidigen ihre eigenen Interessen und weisen auf eine schändliche Sache hin, an der Juden beteiligt sind.
    2. Juden verurteilen dies als eine verrückte antisemitische Verschwörungstheorie, die durch Hass motiviert ist.
    3. Die Diskussion über die schändliche Sache, an der Juden beteiligt sind, wird öffentlich unterdrückt. Jeder, der versucht, jede Diskussion darüber anzusprechen, wird fluchend behandelt und zum internen Exil in seinem eigenen Land verurteilt.
    4. Nach genügend Zeit – nachdem die Goi-Rechtsverteidiger ins Grab gegangen sind, ihr Ruf in Trümmern – werden die Juden die antisemitische Verschwörungstheorie aufwischen und zugeben, dass sie die ganze Zeit über wahr war. Sie werden sogar Kredit für die Beteiligung an der Verschwörung verlangen und behaupten, dass sie die Welt zu einem besseren Ort gemacht hat.

    Die Zeitspanne zwischen der Phase der „verrückten antisemitischen Verschwörungstheorie“ und der Phase „wir verdienen Anerkennung für diese Phase“ hängt davon ab, wie eng eine Gesellschaft unter jüdischer Kontrolle steht. Wenn eine Gesellschaft unter super-straffer Kontrolle steht, wie unsere jetzt, brauchen die Juden nicht lange zu warten. Es ist daher durchaus möglich, dass wir Juden noch vor Ende dieses Jahrhunderts öffentlich über ihre Rolle im weißen Völkermord prahlen sehen werden.

  17. Ist immer wieder sehr interessant, was der Daily Stormer bringt, auch wenn der Anglin manchmal etwas grenzwertig schreibt, bspw. wenn er die politisch nur der (((Pest))) nützenden Massaker von diversen MK-Ultra-Zombies regelrecht abfeiert. Ansonsten sind seine Artikel aber immer durchaus informativ.

    @Vitzli

    „ein junger bematschter halt. das war ich in dem alter auch“

    Kann man denn die heutigen Zustände (und die Chuzpe, mit der die uns als „alternativlos“ feilgeboten werden) ernsthaft mit der Situation in der BRD von vor 20, oder 30 Jahren vergleichen?
    Wie lange braucht der denn noch, bis er mal mit dem selbständigen Denken anfängt?
    Muß da erst noch seine Schwester von einem Goldschätzchen genotzüchtigt werden, oder was?

    Es erweckt schon irgendwie den Eindruck, als hätte man es hier wieder mal mit einer „von oben“ erzwungenen Darbietung zu tun, wie man sie nicht nur von den ollen Kommis gewohnt war. Man denke nur an die „Isch bün gägn Noozies, weil …“ und „Say No to racism!“-Bekenntnisse nationaler und internationaler Fußballtrottel. Aber die Pest wandte derlei Methoden auch schon in der BRD der 70er an. Bestes Bsp. war die „Wir haben abgetrieben“-Kampagne: Frauen in der Entertainment-Tretmühle, die sich der Aufforderung, daran teilzunehmen, widersetzten, wurden von den (((Initiatoren))) infolgedessen mit Beschimpfungen und wüsten Drohungen vom nahenden Karriereende traktiert, wie Uschi – „Schätzchen der Nation“ – Glas eindrucksvoll zu berichten wußte.

    Aber die Kaul-Quappe hatte das mit der Anfrage der Ratte nach ihrer Postadresse schon von sich aus und völlig unaufgefordert bereits während eines Interviews in Doha zum Besten gegeben und die Müller-Thurgau-Tusse damit ja überhaupt erst darauf gebracht, das im Sport-Studio wieder anzusprechen. Wir haben es hier also doch mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem „Mutti“-Söhnchen aus Überzeugung zu tun (würg).

  18. Was passiert eigentlich, wenn man bei Führungen in der Sühne-Kultstätte Sachsenhausen den Umstand anzusprechen wagt, daß die Sowjet-„Befreier“ das Lager weiterführten und unter deren Leitung dann so um die 25.000 Leute dort krepiert sind?
    Is das dann auch so was wie „Relativierung“?
    Bekommt man dann von der Pest dafür nen eigenen Schauprozeß?

    Die Nahtziehs hatten in Sachsenhausen übrigens – laut einer von zahlreichen Versionen der offenkundigen, gerüchtsnotorischen Geschichtenschreibung – eine Holzbaracke(!) als Gaskammer(!) benutzt, welche sie bei Vorrücken der ruhmreichen roten Armee in die Luft sprengten(!), um keine Beweise zu hinterlassen.

    Wie jetz … „Das is alles unlogisch“? Geht’s noch?
    Ab in den Knast mit Dir, Du Nahtziehsau!

    Ach ja – und dann war da auch noch dieser Luftwaffenoberst …

    -http://www.vho.org/D/ffh/Zeuge30.html

    Nee, nee, nee! Diesen Verweis bitte NICHT lesen!
    Solche Inhalte sind ganz arg pfui!

  19. unperson 514

    ich wollte nur darauf hinweisen, daß man mit 21 allgemein noch ziemlich doof ist. (in dem alter war ich gerade vom linken zum konservativen demokraten mutiert – auch nicht besser).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s