Gen-Defekte werden zum Geschlecht geadelt! Lehrer schmeißt Schüler raus.

rubber-duck-bath-duck-toys-costume-106144

Geschlechterparade

*

Es wird immer doller und kränker:

 

Ein 17-jähriger schottischer Schüler musste seine Klasse verlassen, nachdem er gesagt hatte, dass es nur „zwei Geschlechter“ gibt – eine Aussage, die ihm einen Verweis des Lehrers einbrachte, dessen Reaktion er heimlich mit der Kamera festhielt.

Das dreiminütige Video zeigt den Lehrer einer weiterführenden Schule in Aberdeenshire, der den 17-Jährigen bittet, die Klasse zu verlassen, weil seine Meinung zu Geschlechtern „nicht sehr inklusiv“ ist und nicht im Einklang mit der „nationalen Politik der Schulbehörden“ steht.

Der Schüler wendet sich dann an den 56-jährigen Lehrer und sagt ihm, dass es auch „nicht sehr inklusiv“ sei, ihn daran zu hindern, seine persönliche Meinung zu diesem Thema zu äußern. Als der Teenager sagt, dass Behauptungen, es gebe mehr als zwei Geschlechter, „überhaupt nicht wissenschaftlich“ sind, entgegnete dieser: „Nicht jede Politik ist wissenschaftlich.“

Als die Debatte hitziger wird, sagt der Lehrer zu dem Jungen, dass er „eindeutig die Möglichkeit hatte, [diese Diskussion] nicht weiterzuführen“, er sich aber bewusst dazu entschieden habe. „Könntest du diese Meinung bitte zu Hause vertreten? Nicht in dieser Schule“, forderte ihn der Lehrer auf.

Der Streit geht weiter, und der Schüler beschuldigt den Pädagogen, seine Zeit verschwendet zu haben. Der Lehrer rät ihm dann, „eine offizielle Beschwerde einzureichen“.

„Ich habe nur gesagt, dass es zwei Geschlechter gibt – männlich und weiblich. Alles andere ist eine persönliche Identifikation“, fährt der Junge fort.

https://deutsch.rt.com/kurzclips/89409-teenager-aus-klasse-geworfen-weil-behauptet-nur-zwei-geschlechter/

Was sind das nur für Blunagogen?

In unserem ehemaligen Deutschland gibt es mittlerweile jede Menge Stellenanzeigen mit (m/w/d). Das letzte heißt nicht etwa doof, sondern divers und steht für die übrigen 68 Geschlechter, die von den Irren ganz neu eingeführt worden sind. Die hüpfen auch fürs Klima.

*

8 Gedanken zu “Gen-Defekte werden zum Geschlecht geadelt! Lehrer schmeißt Schüler raus.

  1. „Gen-Defekte werden zum Geschlecht geadelt!“

    Sehr gut auf den Punkt gebracht! 1A-Munition für Wortgefechte.

  2. „In unserem ehemaligen Deutschland gibt es mittlerweile jede Menge Stellenanzeigen mit (m/w/d). Das letzte heißt nicht etwa doof, sondern divers und steht für die übrigen 68 Geschlechter, die von den Irren ganz neu eingeführt worden sind.“

    Bei mir hieße das: Männlich, Weiß und Deutsch! 😛

    Als mir diese Hirnfickerei zum ersten Mal auffiel, hab ich mich gefragt:
    „Is das jetzt gesetzlich so vorgeschrieben?“

    Aber, Pustekuchen – Das ist es nicht!
    Denn es gibt ja immer noch ein paar Stellenausschreibungen ohne diesen Schwachsinns-Vermerk.

    Und genau dadurch wird’s erst richtig haarsträubend gruselig:
    Der Bematschtenzoo ist durch (((ihren))) Psychoterror derart abgerichtet worden, daß er so was schon in vorauseilendem Gehorsam befolgt, lange bevor man mit Repressalien des Apparats rechnen müßte. Solche staatstragenden Mitläufer sind entweder tatsächlich von dieser Scheiße voll überzeugt, oder – und das wird in den meisten Fällen so sein – sie tun das nur, weil sie sich einscheißen, vor Angst.
    Da könnten ja irgendwelche aufgebrachten „LGBT“-Wesen daherkommen und die Gewerbetreibenden mit Wattebäuschchen bewerfen, bis sie bluten.

    Es ist wie bei Orwell: Die Unterwerfung unter den „großen Bruder“ vollzieht sich großenteils auf „freiwilliger“ Basis. Das Ausmaß der geistigen Unterwerfungshaltung, welche den Schabbesgojim antrainiert wurde, ist schlicht nur noch deprimierend. 😦

    Einem Jungen wie diesem 17-jährigen Schotten muß man in solchen Zeiten schon echten Heldengeist bescheinigen. Wahrscheinlich wird er noch verknackt, weil er die „Persönlichkeitsrechte“ dieser abartigen Bolschewikenhure von „Lehrer“ mit dem Video „verletzt“ haben soll.

    Boah … Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mich klammheimlich auf die „Scharia“ freue – und bei der Vorstellung, wie diese Pädagogen von der Religionspolizei nen Kopf kürzer gemacht werden. Aber dafür schäm ich mich hinterher immer gleich ganz doll! :mrgreen:

    Ach ja – Unter einem Demagogen versteht man doch im Allgemeinen einen „Volksverhetzer“. Preisfrage: WEN verhetzt demzufolge also der Pädagoge?

  3. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Das folgende Filmchen gibt uns einen schönen Einblick in das Berliner Leben an einem Sonntag im Sommer 1942.

    Es führt uns in den Berliner Zoo, ins Schwimmbad, an den Wannsee, an Straßencafés vorbei und zu zahlreichen Sportveranstaltungen.

    Überall Sauberkeit, Ordnung, angenehm anzuschauende, lächelnde Menschen.

    Die Frauen sind als Frauen erkennbar und die Männer als Männer.

    Niemand lungert irgendwo herum.

    Selbst im vollen Schwimmbad oder an anderweitig stark besuchten Örtlichkeiten bewegen sich die Menschen ruhig und geordnet.

    Ja, was wäre wohl aus uns geworden, wenn der Zweite Weltkrieg einen anderen Verlauf genommen hätte, fragt man sich bei diesen Bildern unvermittelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s