Gutgelaunte Menschen werfen Töne in den Raum. Besser als grübeln oder dübeln.

*

*

Eigentlich wollte ich etwas darüber schreiben, daß es anscheinend ein jüdisches Gericht war, das Jesus zum Tode verurteilt hat, kein römisches. Das wird wohl ordentlich vertuscht. Auch von der katholischen Kirche? Das wird immer suspekter. Der Ablasshandel. Ein unsichtbares Finanzprodukt? Früher haben sich die Reichen ihren Papstposten gekauft. Heute fordert der Papst die Vernichtung der Völker. Natürlich indirekt. Da ist noch viel zu klären.

6 Gedanken zu “Gutgelaunte Menschen werfen Töne in den Raum. Besser als grübeln oder dübeln.

  1. Kann gut sein:

    „Vater von Julian Assange: Ecuador verkaufte ihn für US-Zustimmung zu weiteren IWF-Krediten
    Der Vater von Julian Assange wirft der ecuadorianischen Regierung, das Asyl des Whistleblowers gegen Zusage eines IWF-Kredits beendet zu haben. Die Festnahme des WikiLeaks-Gründers sei erst nach Zusage des Milliardenkredits erfolgt.

    Ende Februar hatte Ecuador mit dem IWF ein Finanzierungsabkommen in Höhe von 4,2 Milliarden US-Dollar abgeschlossen, um seine angeschlagene Wirtschaft in Schwung zu bringen.

    Kaum zwei Monate später widerrief der ecuadorianische Präsident Lenín Moreno das politische Asyl von Assange.“

    RT

    immerhin heißt der (neue) mann „LENIN“.

  2. Grübeln oder dübeln
    Gestern lief während der Fahrt eine neue GPS-App auf dem Smartphone mit ( ich mag kleine Spielereien) und mir fiel etwas auf = auf dem Mäusekino-Bildschirm war ich nur ein runder Punkt in einer fleckigen Landschaft. Dazu sei gesagt, schon vor mehr als 20 Jahren benutzte ich ein GPS-Programm auf einem Thinkpad , dass die Position während der Fahrt in einen Straßenatlas einspeiste. Mit damals nur 4 Satelliten, gegen heute 22 ! Schon damals waren selbst Landmarkierungen und Häuser in der Pampas dargestellt und die Position wurde laufend mitgeschrieben. Mit dem Ding bin ich vom Skagerakk bis nach Gibraltar gefahren, ohne Fernstraßen zu nutzen und ohne Karten. Die GPS-App zeigt aber auf Knopfdruck Koordinaten der Position, zuletzt habe ich Koordinaten in den 60er-Jahren benutzt.
    Statt zu dübeln wird gekübelt. Nein eigentlich nicht, der Nutzer wird mit homöopathischen
    Pillen abgespeist. Was ist ein Nutzer? Einer, der ein beschränktes, minimiertes, verschlanktes und eigentlich unbrauchbares Produkt handhabt, dass weder sein Eigentum wird und an dem er keinen Besitz hat. Nutzer sind Abfallverwerter, in der Kette gleich vor den indischen Müllfledderern.
    Der Nutzer ist der dritte Stand neben dem Besitzer und dem Eigentümer und wird den Besitzer ersetzen. Den Eigentümer kann er nicht ersetzen, es gibt weltweit kein verfügbares Eigentum mehr.
    In der aktuellen Debatte um Enteignung von Wohneigentum wird noch von Besitzern ( Mietern) und Eigentümern ( Vermieter) gesprochen. Tatsächlich sind Mieter der großen Gesellschaften lediglich Nutzer, selbst das Dübeln in den Wänden ist verboten. Das ist auch logisch und folgerichtig = wer in seiner Wohnung dübelt, wer die Küche modernisiert oder das Bad, erwirbt Ansprüche an das Wohneigentum. Was unter allen Umständen zu verhindern ist. Tatsächlich erwirbt nach der Definition des Eigentums – welches vom 17. bis zum 20. Jahrhundert definiert wurde, aber gesetzlich nicht fixiert- derjenige Eigentum, der mit seiner Arbeit beteiligt ist. Dazu würde auch die Mietzahlung gehören, wenn das Geld durch Arbeit erworben wurde. Tatsächlich müßte das Objekt in sein Eigentum übergehen, wenn die Summe der Mietzahlungen die Summe der Herstellungskosten überschritten hat.
    An diesem Beispiel kann man die Schizophrenie des öffentlichen Denkens und Argumentierens ablesen; es gilt nicht den “ Besitzern“ neue Rechte zu verleihen, es gilt Recht konsequent anzuwenden.
    Das Amtsrecht wurde zuerst in Preußen eingeführt, das Wirtschaftsrecht ist im Kaiserreich entstanden und auch das Sozialrecht. Die Rechte von Eigentümern, Besitzern, Verwaltern, Amtsträgern und Behörden sind mehr als 100 Jahre alt und sie werden von den Nutzern mit Füßen getreten. Diese Rechte sind urdeutsch und nirgendwo auf der Welt gibt es Vergleichbares. Die Aufgabe der Politiker wäre es, dieses Gut zu schützen. Die Aufgabe der Richter wäre es, jeden Verstoß unnachgiebig zu ahnden. Statt dessen streiten Nutzer und Hascher darum, jeden Rest von Recht zu beseitigen.

  3. Nachtrag zu Grübeln oder Dübeln
    “ Bremen will Rauchverbot in Autos
    In vielen geschlossenen Räumen ist Rauchen längst verboten: Um Kinder und Schwangere vor den giftigen Schadstoffen im Tabakqualm zu schützen, fordern Bremen und Niedersachsen ein Rauchverbot in Autos. “
    Eigentum und Besitz ! Selbst das GG verbietet staatliche Eingriffe in die umschlossenen Räume, solange keine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht. Kinder und Schwangere in Privatautos bilden keine Allgemeinheit.

    “ Allianz für Bauen auf der Rennbahn
    Investoren planen Wohnbebauung auf Bremer Rennbahn“
    Eigentum und Besitz! Die Stadt Bremen ist Eigentümer und hat Betreiber und Nutzer entschädigt. In einer Wohnbebauung kann niemand eine Gefahr für die Allgemeinheit sehen. Golfer und Rennbahnbesucher bilden keine Allgemeinheit.

    “ Sozis fordern CO2-Steuer für alle
    Die Sozialisten fordern CO2-Steuer als Klimababgabe, sozialer Aspekt soll Folgen mindern“
    Eigentum und Beseitz! Geht garnicht, alle zu belangen, wegen der Teilnahme am modernen Leben. Steuern sind sachbezogen und nur zur Finanzierung gemeinsamer Eigentums- und Besitzsicherung erlaubt. Das Klima gehört nicht dazu, es gibt keinen Landes- oder Bundeseigentümer und auch keinen nachweislichen Besitzer. Da Klima länderübergreifend operiert, gibt es auch keine nationale Gefahrenabwehr.

    “ Maut für alle Straßen , Gebühren für öffentliche Parkplätze“
    Eigentum und Besitz! Diese Forderung ist Irrwitz. Öffentliche Straßen und Parkflächen sind lange im Eigentum und Besitz der Allgemeinheit. Der Verwalter kann vom Eigentümer keine Maut verlangen; das wäre die Umkehrung der Realität in die Groteske.

    “ Staatsanwaltschaft ist Wahlfälschung auf der Spur
    In einem Wahllokal soll ein Bevollmächtigter mehrmals Briefwahlunterlagen empfangen und auch ausgefüllt haben, die eidesstattliche Erklärung von Betreuten soll nachträglich erfolgt sein.“
    Eigentum und Besitz! Das ist natürlich irre= in dem Fall erfolgt die eidesstattliche Erklärung seitens des Bevollmächtigten, die Betreuten haben ihm ihr Stimmrecht übergeben. Mehrfach geht garnicht- das Bremische Wahlrecht erkennt maximal 4 Bevollmächtigungen an. Das allgemeine Wahlrecht kennt überhaupt keine Mehrfach-Bevollmächtigung.
    Nun stellt sich die Frage= wieso können Bürger-Abgeordnete für beliebig viele Wähler abstimmen, die nicht einmal unter Betreuung stehen ?
    Könnte es sein, dass Eigentum und Besitz beliebig definiert wird und wer bitte definiert das?

  4. „Eigentum und Besitz! “

    Hähähä,

    alles richtig, lieber Frankstein, nur das zählt nicht.

    Solange Leute wie du und ich am Computer kluge Texte? eintippen, ändert sich nix.

    Was zählt, ist der Druck auf der Straße!
    Deswegen, morgen ist 1. Mai.
    Raus auf die Straße, Anschluß an AfD, Pegida, oder andere rechte Demos.

    Du brauchst nicht mal zubeißen, es genügt die Zähne zu zeigen …

  5. gucker

    ich will wahrlich niemanden davon abhalten, auf der strasse rumzurennen oder -zustehen. aber solange den leuten unklar ist, wer das ganze elend verursacht und wie und warum, werden die menschen immer wieder den falschen propheten hinterherlaufen. den druck auf der strasse erzeugen gegenwärtig übrigens die linken, nicht die vernünftigen. von der stärke der wirklichen gegner und todfeinde mal ganz abgesehen.

    natürlich reicht es nicht aus, kluge texte zu tippen. aber damit fängt es an. die verbreitung kluger texte liegt allerdings völlig im argen. da gibt es sehr wenig und dieses wenige wird wenig gelesen.

  6. Gucker ist ja recht, nur wofür sollen die Leute auf die Straße gehen? Wenn sie nicht einmal die Unterscheide kennen= zwischen Eigentum, Besitz und Nutzung, zwischen Selbst- und Fremdbestimmung zwischen unveräußerlichen- auch nicht käuflichen- Rechten und beliebigen, zwischen einer Volksdemokratie und einer parlamentarischen? Die Protestanten haben alle Forderungen, nur kann kaum jemand zwischen berechtigten und unberechtigten unterscheiden.
    Da fahr ich lieber in den Tierpark und heul mit den Wölfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s