Ein Text von Frankstein: In eigener Sache oder auch in anderer.

*

In eigener Sache oder auch in anderer.

Nein, ich werde nicht Faust zitieren, die Sache mit dem Tor. Bin ich nun vor dem Tor, bin ich selber ein Tor oder bin ich schón drin? Oder sind alle Toren? Ich habe allerlei gelernt und studiert und auch fast alles ausprobiert und lass mich einen Toren nennen? Von Leuten, die ihre gesamte Erfahrung und auch ihr Wissen aus dritter oder vierter Hand gewinnen?
Deren Vorfahren – nach eigener Aussage- aus Afrika stammen. Wo sie goldene Reiche errichteten, von denen leider jeder Nachweis fehlt. Ich will auf die vielen Widersinnigkeiten nicht weiter eingehen, nur dies = ich habe mehr als 20 Jahre verbracht, die verschiedenen Historien der eurasischen Ökumene zu vergleichen und gegenüber zu stellen, das Ergebnis passt auf 2 qm Wandfläche! Damit will ich sagen, nichts ist, wie es scheint und noch weniger, wie es überliefert wird. Und es ist kein vollständiges Bild, nur eine Skizze und eine kleine dazu. Dieses Bild ergibt sich aus sehr alten Überlieferungen, wobei germanische Legenden den gleichen Stellenwert genießen, wie chinesische oder hindische oder die Überlieferungen der Maya. Nur ergänzt und verglichen mit anthropologischen, geologischen, klimatischen Bedingungen und mit dem Verlauf kultureller und sprachlicher Einflüsse. In der Neuzeit haben zahlreiche “ Experten“ unter diesen Gesichtspunkten das überlieferte und gelehrte Wissen der Vorzeit, der Antike und der Mittelalter zerflückt und widerlegt. Dennoch feiert das gebildete Wissen ständige Auferstehung, ja heute ist es weiter verbreitet, als jemals zuvor. Niemand muss mehr selber denken, selber recherchieren, niemand muss alte Wälzer lesen, das Wissen kommt fertig zubereitet auf den Tisch. Dabei weiß nicht einer, wer diesen Fraß zubereitet hat und zu welchem Zweck. Jeder lobt den unsichtbaren Koch, als wären es eigene Kochkünste. Ich erlebe häufig den Vorwurf fehlender Quellenangabe = wer hat das gesagt ? Als wenn die Angabe einer Quelle eine Garantie für sauberes Wasser wäre. Nur wenn ich die Quelle selber geprüft, verortet und verglichen habe, im Rahmen menschlicher Möglichkeiten, benutze ich sie. Muss sie aber nicht weiter verraten. Möglicherweise werde ich sie durch falsche Fährtenlegung auch verschleiern, wenn einer zu penetrant ist. Dennoch gebe ich meine Erkenntnisse kostenlos zur freien Verwendung, sollen die davon profitieren, die nicht dumm sterben wollen.
Jegliche Kritik daran, die nicht auf eigener Wahrnehmung beruht, ist sinnlos, weil sie nicht akzeptiert wird. Ich bin nicht eigentlich der Scharfschütze, weil es mir zu aufwendig ist, eine Geschichte Eurasiens würde die Wandflächen einer Kleinstadt erfordern, ich halte es mit dem Halbautomaten und kurzen Feuerstößen. Ich werde nicht mit Leuten diskutieren, die auf Tontauben mit Schrotflinten schießen, oder die Fragmente anderer Schützen als eigene ausgeben. Diese Lanze soll gebrochen sein, für alle diejenigen, die sich eigenes Wissen mühsam erarbeiten, nicht für die Weltenwanderer.

*

14 Gedanken zu “Ein Text von Frankstein: In eigener Sache oder auch in anderer.

  1. Im Deutschen Volke wie den Völkern Europas tut sich gewaltig was. Und Alphachamber hat in weiser Voraussicht unseren Kontinent bereits gen Asien verlassen – der wird sicherlich nicht der einzige sein.

    Und sehr bald folgen noch viele viele mehr, wie in der Synagoge nervös geraschelt wird. 🙂

    Dresden Gedenken 2019 – Trauermarsch und Kundgebung

  2. Tante L, du lebst zu sehr in einer Scheinwelt. Im Volke tut sich gar nischt.

    Früher sah es mal so aus, was wohl die Gründe dafür waren? (siehe Link)

    DER_M0D und sein neuester Netzfund. ps. vllt. ist das hier auch nen alter Schuh im Thread?

    #https://de.wikisource.org/wiki/Verordnung_über_eine_Sühneleistung_der_Juden_deutscher_Staatsangehörigkeit

  3. Frankstein, von meiner Seite noch einmal vielen Dank an Dich und Deine Arbeit und dass Du dies hier mit uns teilst. Glaub, Du bist von der gleichen Art, wie das letzte Einhorn. Man hat das Gefühl, dass Leute wie Du am aussterben sind, niemand will mehr selber forschen, nur noch googeln. Bald schon wird das Selberforschen schwieriger werden. Bücher verschwinden immer mehr von Tag zu Tag. So wie einst unser wunderbares Volk weg sein wird, wenn es sich nicht selber erhält, indem es das erwirbt, was es von seinen Vätern ererbt hat. (nicht von mir)
    K.N. Frankstein, Vitzli und die andren hier… mein Dank geht an Euch alle. Hier scheint wahrlich der letzte Lichtblick für die Wahrheitssuchenden zu liegen. 👍🌞

    Möget Ihr gesund und munter bleiben.

  4. der mod 208

    danke für den hinweis auf diese verordnung. sie alleine erklärt schon den riesigen haß der unsichtbaren auf die deutschen. und wäre alleine schon genug begründung für die schwere nachkriegspropaganda.

  5. nemo 224

    ich danke dir. ohne die bloggerei hätte ich vieles auch heute noch nicht kapiert. dies, obwohl ich – zumindest früher – reichlich zeitungen gelesen habe und mich auch sonst informiert habe. die dinge liegen einfach zu versteckt und man kann sich normalerweise die bösartigkeit des politischen „systems“ und dessen auftraggeber gar nicht vorstellen. man kann sich die lenkfähigkeit eines ganzen volkes nicht vorstellen, das mit den rudern beliebig auf spur gebracht werden kann, auch wenn es gegen die ureigendsten selbsterhaltungsinteressen geht. das ist gewaltig. man kann sich nicht vorstellen, wie ganze generationen von historikern meine achtung komplett verloren haben, ebenso politiker fast jeder couleur. ohne die bloggerei wäre ich vermutlich noch ein konservativer dummkopf, der nicht versteht, wieso die politiker so „dumm“ sein können. und der schuldkult würde mich wahrscheinlich auch heute noch „belasten“. ohne das internet mit seinen hervorragenden recherchemöglichkeiten und den regen austausch hier wäre nichts gelungen. so aber verstehe ich, was abgeht und das könnte einem in seiner entsetzlichkeit den schlaf rauben. aber das ist auch keine lösung. nationale lösungen gibt es ohnehin nicht mehr. man wird beobachten müssen, was die feinde der jwo machen: russland, iran, nordkorea. vielleicht auch china, darüber bin ich mir unschlüssig.

  6. „Feinde der NWO“

    1616: Vitzli, bei Russland bin ich mir da gar nicht mehr so sicher. Unter m#rgenw#cht war ja mal ein guter Vierteiler „Gefängnis der Nationen“ zu deren Geschichte. Da glaubt man doch glatt, dass es die zweite Seite der Medaille der NWO ist. Gruß Nemo

    PS: Nach der Lektüre von GdN wird einem auch die Zerstörung Kiews und die gewollte Vernichtung St. Petersburgs klarer.

  7. Anmerkung: Der Autor von GdN ist eine zwielichte Gestalt, da er sich wohl um 180° gedreht hat und nun fröhlich unsichtbart. Man sollte die Artikel mit den Kommentaren zusammen lesen für ein besseres Verständnis. Gruß👍

  8. Vitzli, auf die Verordnung bin ich durch den Rüdiger gestoßen. In seinen YT-Beiträgen gibt es ab und zu Lichtblicke. Das Witzige ist, er behauptet ja von der „Leber“ weg, dass noch nie ein „Unsichtbarer“ ihm etwas angetan hätte, konzentriert sich dabei aber ansatzweise nicht mal um die „Namen“ der ihm Unwohlwollenden. Das „geübte“ Auge schreckt da blitzschnell auf. Dank nochmal an Frankstein wegen seiner grandiosen Namensursprünglichkeitsforschung und an Dich wegen der Kriterien. Da kann man ruck-zuck erahnen, woher der Wind weht. Für „Normalos“ latürnich nicht sichtbar, äh #unsichtbar.

    DER_M0D

    PS: Wer jetzt die eine oder andere Anspielung in meinem Artikel findet, der kann sie behalten. Manchmal muss man aber kryptisch bleiben. LOL^2

  9. der mod 1842

    Für „Normalos“ latürnich nicht sichtbar, äh #unsichtbar.

    es ist in der tat so, daß das volk weder deutschfeindliche äußerungen und strategien erkennt, noch den unsichtbaren hintergrund der äußernden. (((sie))) haben mit viel geschick erreicht, daß „antisemitismus“ schwer geächtet wird, was sie auch noch unangreifbar macht. niemand in der öffentlichkeit darf (((sie))) kritisieren, sonst machen sie ihn platt. ein kaum zu überwindendes problem. so wird die gesellschaft nie ihre feinde erkennen und gesunden können.

  10. Vitzli, Danisch dreht wieder auf:

    „Alleine das sind schon 250.000 (unnatürliche) Tote pro Jahr in Deutschland.“

    „Deutschland sei also viel gefährlicher und tödlicher als Afghanistan samt Krieg.“

    „Es ist deshalb unverantwortlich, Leute von Afghanistan nach Suff- und Dieseldeutschland zu holen, wie die Grünen (?) es tun. Verglichen mit Weltuntergangsdeutschland ist Afghanistan das zehnmal sicherere Herkunftsland. Eigentlich müsste man sie umgekehrt nach Afghanistan bringen, damit sie vor Deutschland in Sicherheit sind.“

    http://www.danisch.de/blog/2019/02/21/deutschland-afghanistan-40-000-tote-und-claudia-roth/

    Wer KB gelesen hat, der wird sich jetzt bestimmt fragen, sind es wirklich „die Grünen“ , die die Leute hier reinkarren?

    Gruß K.N.

  11. der mod

    danisch ist hier jederzeit zitier- und verlinkbar. schnakenkreuze sind da nicht zu vermuten. es ist so schade, daß danisch bei aller bewundernswerter kritischer kompetenz so beschränkt in der erkenntnis ist. mir zb haben die kritischen kurzkommentare von hildesvin geholfen. aber die sollte der groß-bog von danisch täglich zu hunderten kriegen.

  12. Vitzli sagt 22:54:

    „(((sie))) haben mit viel geschick erreicht, daß „antisemitismus“ schwer geächtet wird, was sie auch noch unangreifbar macht. niemand in der öffentlichkeit darf (((sie))) kritisieren, sonst machen sie ihn platt. ein kaum zu überwindendes problem.“

    KB sagt:

    „Der Clou bei Merkels Methode besteht zusätzlich darin, daß sie ihre ausländischen Terroristen durch den Vorwurf des „Rassismus“ schützen kann, was z.B. bei Pinochets Terrorbrigaden nicht möglich war, weil es sich bei ihnen um Einheimische handelte.“

    __Ja, es ist wahrlich eine grandiose Doppelstrategie. Sie selber sind unangreifbar und auch Ihre indirekten Helfer kann man nicht angreifen, sonst wird man im Handumdrehen selber kalt gestellt.

    Der DIREKTE Helfer aber, der „mündige“ Wähler ja… dazu fällt mir nix ein. Wobei ich es so halte, durch die grandiose Steuerung ist es leider eh belanglos, wo man sein Kreuz hinsetzt. Worin unterscheiden sich CDUSPDFDPGRÜNELINKE in Ihrer Deutschfeindlichkeit? Und, ist die AfD deutschfreundlicher? 🤔

    Ohne Friedensvertrag für das DR kommen wird da nicht raus, nur wird es das nie geben, weil es keine Möglichkeit gibt, diese „Friedensverträge“ umzusetzen. Da muss man schon mit einem Schwert den berühmten Knoten zerschlagen. Nur, wer soll dieses Schwert heute führen? Das Volk? Dieses Volk?

    5 vor 12?

    K.N.

  13. Weil wir gerade dabei waren:

    „Macron kündigt Gesetz gegen Hass im Internet an“

    „Antisemitismus ist ein Problem der Republik“

    #http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Politik/Frankreichs-Praesident-Emmanuel-Macron-kuendigt-Gesetz-gegen-Hass-im-Internet-an

    Was scheinbar kein Problem ist:

    #http://www.spiegel.de/politik/ausland/massenproteste-in-frankreich-jugendliche-liefern-sich-strassenschlacht-mit-polizei-a-724313.html
    #http://www.spiegel.de/politik/ausland/gelbwesten-in-frankreich-wir-wollen-nicht-mehr-reden-wir-wollen-taten-a-1247752.html

    „Eskalation in Paris: Polizei setzt Tränengas gegen Dutzende farbige Protestler an Bahnhof ein“

    Der Macron halt und „seine“ Problemchen. LOL

  14. In kleinen Kreisen erlebe ich deutliche Steigerung von Aversionen und Ausdruck von Ekelgefühlen, so etwa auf der Ebene = ekelhafte Schmarotzer, man mag sich damit garnicht befassen! Als wenn die Befassung mit Ekelhaftem abfärben würde. Das sicher nicht, aber es erfordert Konsequenzen, die im eigenen Lebensplan nicht vorgesehen sind. Und wir alle lieben es, wenn unsere Pläne aufgehen.
    Der Arzt oder Apotheker, der seinen Ruhestand plant, der Beamte, der Drangestellte oder auch nur der Müllwerker, keiner wird sich seinen Plan von Ekel-Überdrossenheit kaputt machen lassen. Der Müllwerker schon garnicht, wenn die Ekelgefäße nicht akkurat am Wegesrande stehen. Herausforderungen dieser Art sind einfach nicht geplant. Den Menschen wurde ein planbares konfliktfreies Dasein versprochen – so eine Art Sorglos-Rundum-Paket von der Wiege bis zur Bahre.
    Und wenn es dann der versprochene Landausflug ausfällt, muss zuerst der Reisebegleiter informiert werden, bevor eine Klage möglich ist. Das Prozedere ist das einer zivilisierten Gemeinschaft, um Mord und Totschlag zu unterbinden. Man spricht auch von Domestikentum, wenn man das vorgegebene Verhalten zivilisierter Massen beschreibt. Ändern würde sich nur was, wenn die Massen sich aus der Zivilisation befreien und Planung durch Agitation ersetzen. Erklär das mal einem Goldfisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s