Ein Text von Frankstein: Ich glaube, Deutschland geht’s nicht gut

*

Ich glaube, Deutschland geht’s nicht gut

Thatcher und Reagan entfesselten einst die Märkte durch ihren Privatisierungs-Wahn. Blair und Clinton warfen die Globalisierung über die Welt und Blair und Bush vernichteten die Autarkien im nahen Osten und in Nordafrika mit Bomben und Pfählen. Schon damals schien Deutschland siechend, war nicht beteiligt und wurde auch nicht erwähnt. Millionen Menschen wurden verarmt, beschädigt und beseitigt, weswegen jede nachgeordnete Aufbaumaßnahme als Schritt in eine goldene Zukunft gefeiert werden konnte. Regionen, in denen tausend Häuser gesprengt wurden, feiern die Errichtung eines neuen als 100-prozentigen Erfolg. Das entspricht den Erfahrungen= zwinge einen Clown zum Weinen und du hast einen erbärmlichen Idioten. Der deutsche Clown weinte nicht, er war erstarrt.
Heute reformiert der Clown Trump das US-Strafrecht und die Steuer-Gesetze, kurbelt die Wirtschaft an und bringt Millionen Arbeitslose in neue Jobs. Die USA sind gespalten, statt der als unausweichlich empfunden wirtschaftlichen Niederlage blüht neues Leben in den Ruinen. Die Clowns sind hin und hergerissen und wissen nicht= lachen oder weinen! Die farblose May zerstört alle lieben Gewißheiten im Lande und auch auf dem halben europäischen Kontinent und bastelt ihren Briten eine Welt, wie sie gefällt. Die Franzmänner setzen an zum Sturm auf die Machtzentralen und träumen vom Frankenreich und die Ithaker besinnen sich auf das Erbe ihrer sardischen Seeräuber. Und Deutschland ? Wo bleibt da die 3. Macht, wie Deutschland gehässig manchmal genannt wird? In diesem Kontext meldet sich Deutschland zu Wort, mit dem “ standardisierten Fahttüchtigkeitstest“ !
Augen rollen, gehen und drehen und auf einem Bein stehen, wird als Tüchtigkeit zum Führen eines Autos vorausgesetzt. Nicht als Beweis für die Führungstüchtigkeit einer Kommune, eines Landes oder gar des ganzen Bundes; auch nicht für die Befehligung einer Panzerbrigade, geschweige denn für die Führung eines einzelnen Panzers. Nur dafür, sich im öffentlichen Verkehr bewegen zu dürfen. Während um uns rum die Welt gerade zertrümmert und wieder neu aufgebaut wird, winken Ordnungskräfte mit dem “ standardisierten Fahrtüchtigkeitstest“. Und zwingen die Clowns mit den Augen zu rollen und auf einem Bein zu stehen. Tatsächlich sind solche Maßnahmen geeignet, um aus nationalen Völkern Horden von Clowns zu machen. Und mit den Clowns kommen die Tränen- die Wuttränen bei den Betroffenen und die Lachtränen bei den Staatsdienern.
Ich denke, Deutschland ist ein Irrenhaus und die mit eingesperrten Kalfaktoren leben ihre perversen Phantasien an den Insassen aus. Nach Ofram – einer 3.-Welt-Organisation- besitzen in Deutschland 20% der Einwohner 80% aller Vermögen und die restlichen 80% die 20%. Dies ist das mieseste Ergebnis aller untersuchten Staaten. Und der Staat läßt die Minderbemittelten auf den Straßen mit den Augen rollen und zwingt sie auf einem Bein zu stehen. Das soll einer verstehen, der nicht mit dem Wäschesack gepudert ist. Ich würde zur Kontrolle einen Pinkeltest machen wollen, wer die meisten Kontrolleure nass macht, darf weiterfahren.

*

15 Gedanken zu “Ein Text von Frankstein: Ich glaube, Deutschland geht’s nicht gut

  1. Besinnungraubend, herzbetörend /
    schallt der Erinnyen Gesang /
    Das Relotiusreich, so sehr es störend /
    nahet endlich seinem Untergang.

    Relotius + Ibykus + Schiller = Enten + Lügenpresse

    -http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201901/20190116_Relotius_Ibykus_Schiller_Enten_Luegenpresse.jpg

  2. Deutschland geht’s schon lang nicht gut.

    Haben die „Kapitalisten“ und „Kommunisten“, quasi die Köpfe dahinter, das DR schon vor dem Zweiten großen Krieg aufgeteilt?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie

    Seemacht USA und Großbritannien (Kapitalismus) vs. Landmacht Russland (Kommunismus)

    Ach nee, war bestimmt nur Zufall. LOL

    Gruß K.N.

    PS: Weiß nicht, ob das hier schon mal Thema war?

  3. Ergänzung für Interessierte zum obigen Thema und Linkneusetzung:

    -http://analitik.de/2015/10/05/die-kontinuitaet-der-geopolitik/
    -https://de.wikipedia.org/wiki/Ostblock (Karten siehe rechter Rand)

  4. Das mit den Tanzeinlagen hatten wir hie im Forum bereits einmal andiskutiert. Vitzli kam seinerzeit zum Schluß, das Getanze bringe nichts in bezug unseres Freiheitskampfes – doch das Gegenteil scheint offensichtlich der Fall zu sein.

    Es erschließt sich nunmehr, warum das Tier ehemals hier derart vehement gegen den Volkslehrer hetzte – und von wegen Reichsschwanz, so wie das Tier in seiner gehässigen Manie r schrie b! 😀

    Demo-Veranstaltung mit dem Volkslehrer 19.01.2019

    -https://www.youtube.com/watch?v=BixcOJtXnfA

  5. Ergänzungen zur „Geopolitik“ der USA für Interessierte:

    Oldi but goldi UND Einblicke von KB zu Venezuela:

    Analyse aus 2015 zum Werk von Brzezinski „Die einzige Weltmacht“
    -http://peds-ansichten.de/2015/09/brzezinskis-welt-ein-psychogramm/

    Beitrag von KB „Venezuela vs. Ukraine“
    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2019/01/23/deja-vu-in-venezuela/#comments

    „Offensichtlich lautet das Schema: wenn in irgendeinem Land der Staatschef nicht nach der Pfeife der USA tanzt muss man laut schreien: „Hier! Ich! Ich machs!“ und kurze Zeit später wird man an die Macht geputscht…“

    Richtig und falsch, im Fall von Schröder waren die Neuwahlen ja gewollt. Schröder musste daher einen Anlass dafür geben, damit er den Staffelstab an Merkel abgeben konnte.

    Für Interessierte wohl erstmal genug Lesefutter. Ich hoffe, Vitzli, es ist ok, dass ich hier soviel Verlinkungen reingepappt habe. Gruß Nemo

  6. Fehler in der Wortwahl in 1:05! Schröder „musste“ nicht, er „WOLLTE“. Gute yNacht.

  7. nemo,

    deine kommentare nebst links passen gut zur ausrichtung des blogs. also ist es auch völlig ok. es geht ja hier um analyse und aufklärung, ohne für irgendetwas anderes propaganda zu machen.

  8. Vitzli, ich habe die Beiträge von Brzezinski und KB zusammengefasst, weil der „Pole“ schon in seinem Buch „The Grand Chessboard: American Primacy And Its Geostrategic Imperative“ (glaube aus 1997!)den gewünschten Weg (Ihren Weg) der Ukraine dargelegt und vorgezeichnet hat. Dies ist auch im dazugehörigen und erhellenden Beitrag von peds ersichtlich. Also… es ist eigentlich ALLES was seit vielen Jahrzehnten politisch an Umwälzungen passiert, schon genau so geplant gewesen… und nein, nicht von den Christen. LOL (Die sind nur die Handlanger und useful idiots)

  9. Ich glaube, auch das T hatte mal darauf angespielt, hab aber die Koms nicht wirklich alle von ihm gelesen. Gruß

  10. Nemo, Herzland wurde schon mal angerissen, ist aber Blog-überfüllend. Mackinder hat da die Thule-Esoterik verfremdet für Zwecke, die ich nicht nachfühlen kann. Für ihn und seinesgleichen ist das Herzland identisch mit dem Russischen Reich und das beweist lügnerische Absichten. Zwar sind die Rus ursprünglich Waräger und damit Teil der germanischen Welt; nur ist das Herzland altes Deutsches Land und eben nicht der Nordgermanen. Das Verschweigen der Wahrheit ist auch Teil der Lüge. Das Herzland wurde ursprünglich Rosengarten genannt, obwohl doch die Rose kein deutsches Gewächs ist. Und Rosengarten ist eine andere Bezeichnung für das Paradies. Rosengarten könnte auch metaphorische Bedeutung haben; Familiennamen und gerade Vornamen in Asien und Vorderasien haben sie noch heute. Die Legenden berichten, dass alle Zivilisation in Eurasien ausging von Hyperboräa und nach der dortigen Zerstörung sich nach Osten ausbreitete, von wo sie zurückgelangte über China, Indien, Mesopotamien und Vorderasien. Es gibt derart viele Indizien, dass sie jedes Blog sprengen. Zu Mackinder’s Hypothese wäre anzumerken, dass bereits vorher der Jude Herzl ein jüdisches Herzland beschwor. Bis zu Rußland ( Khasaren) ist es da nicht mehr weit und bis Deutschland als ursprünglich khasarisches Reich auch nicht. Es gibt dennoch Leute, die schlicht die Existenz von Khasaren verneinen, in diesem Fall dient Wikipedia als Beweis.
    Du fragst mich, ob ich Antworten wüßte, zur materiellen Armut der Deutschen. Ich hatte es einmal gelistet= der Unterhalt eines Kindes in Deutschland bis zur eigenen Existenzsicherung kostet rund 400.000 Euro. Das entspricht auch in Etwa den Kosten für einen integrierten Flüchtling ( 450.000 nach Raffelhülsen). Jährlich 10.000 Euro! Runde 30 Millionen ( vorsichtig gerechnet) Migranten werden seit rund 20 Jahren alimentiert ( davor vernachlässigen wir), das sind in der Summe 6 Billionen Euro! Jeder Deutsche hätte im anderen Fall insgesamt 120.000 Euro mehr auf der Hohen Kante; vom Säugling bis zum Greis. Ich z.B. 480.000 Euro! Ich würde nen Porsche PanAmerica fahren und Kaffee aus einem silbernen Kelch trinken. Und meine Geliebte käme jährlich zur Auffrischung nach Baden-Baden.

  11. Frankstein, hast Du eigentlich Teile der Edda studiert, und wenn ja, gibt es ein Buch (kennst Du eins), was die wichtigsten Dinge von der Edda zusammenfasst? Gruß Nemo

  12. Frankstein, dank Deiner Inspiration bin ich auf dieses Werk von Bal Gangadhar Tilak gestoßen, werde es mal querlesen. Die Mythen und Geschichten sind unheimlich interessant. Danke, dass du deine umfangreichen Kenntnisse auf so vielen Gebieten mit uns teilst. Viele Sachen hatte ich so noch gar nicht auf dem Schirm, weil die Neigungen mich zu anderen Dingen trieben.

    -https://ia801209.us.archive.org/9/items/ArcticHomeInTheVedas/9_arctic_home_in_the_vedas.pdf

  13. Nemo, das Standardwerk für nordische Mythology ist “ Die Edda“ von Dr. Manfred Stange, MARIX-Verlag , Neuausgabe 2004. Ich besaß eine ältere Ausgabe und ja, ich habe sie häufig studiert.
    Im Wesentlichen basiert die Edda auf den Handschriften von Snorri Sturluson, der auf das 12. Jahrhundert datiert wird. Und auf den Zusammenfassungen von Simrock und Genzmer aus dem 19.Jahrhundert. Was man wissen muss= Snorri war kein Historiker, sondern Skalde und er schuf Handlungsanweisungen für Skalden. Seine Methode nennt man Kenningar; sie „umschreiben“.
    Dinge, die „man“ nicht benennen darf/kann, werden in einem Kontext erzählt. Alle Personen und Ereignisse sind Allegorien. Er begründete die “ neue“ Poesie. Kenningar bedeutet= in phantastischen Erzählungen den wahren Inhalt zu erkennen. Dies wird als typisch deutsche Eigenschaft belächelt, aber auch vehement bekämpft. Heutzutage eigentlich sinnlos, weil die Fähigkeit eigentlich kaum noch vorhanden ist und insbesondere die Vermittlung tabuisiert ist ( Verschwörungstheorie!). Die Edda befindet sich auf der Ebene der ägyptischen Mythology, der griechischen und der biblischen. Sie alle sind Allegorien und enthalten in den phantastischen Szenen wahre Inhalte- die allerdings nicht genannt werden dürfen! Wobei die Ältere Edda als die älteste Überlieferung weltweit gilt. Das diese erst im 12. Jahrhundert schriftlich niedergelegt wurde, besagt wenig; die griechische Historie wurde im 14. Jahrhundert geschrieben, wie auch die biblische und die ägyptische im 18. und 19. Jahrhundert.
    Man könnte sie als notwendige Antworten auf die Edda bezeichnen, was dieser dann einen Alleinstellungsanspruch zuspricht. Dann sind wir aber wieder beim Deutschen Wesen, an dem die Welt nicht genesen will.

  14. Frankstein, da weiß ich nun, welches Buch ich mir als nächstes zulege. Im Netz lässt sich viel finden, aber es ist doch etwas anderes, wenn man schön drin blättern kann. Dank von meiner Seite. 👍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s