WK 2: Schon wieder einer Lüge auf der Spur! („Städtebombardierung“)

*

pexels-photo-208674.jpeg

Früher war alles besser!

.

Wieder eine Riesenlüge

Bekanntlich ist die Flächenbombardierung in Städten mit vorwiegend Zivilbevölkerung ohne militärische Ziele ein schweres Kriegsverbrechen.

Im WK 2 haben die Alliierten gefühlt hunderte solcher Kriegsverbrechen begangen (von den Atombomben ganz zu schweigen) und praktisch alle größeren Städte im Dritten Reich (Deutschland) bombardiert und große Teile niedergebrannt mit unzähligen zivilen Opfern.

Bisher habe ich dummes Dummchen gelernt, daß wir selber schuld waren, weil der böse Adi London und andere Städte ZUERST hat bombardieren lassen.

Hitler first!

sozusagen, lol.

Nach dem linken Wikidoof begann der böse Adi die englischen Städte ab September 1940 gruselig zu bombardieren.

Nun lese ich in einem Kommentar auf Judentube, daß die Briten bereits am 3.-5. Juni 1940 Zivilstädte bombardiert haben: zB Ludwigshafen. Oha.

Wikiblöd schreibt:

Der erste Angriff erfolgte am 3. Juni 1940. Bei diesem sehr schwachen Angriff gingen nur einige wenige Bomben nieder. Ein weiterer Angriff erfolgte in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni. Dieser zielte hauptsächlich auf den Stadtteil Oppau.

ferner:

Als Reaktion auf einen Nachtangriff der RAF am 25. August auf Berlin befahl Hitler am 4. September, von nun an London anzugreifen. Als die Bombardierung der südenglischen Jägerstützpunkte eingestellt wurde, konnte sich die britische Luftverteidigung erholen und in weiterer Folge voll gegen die unzureichend ausgerüsteten Verbände deutscher Bomber und Jagdbomber entfalten.

Hitler hat gar nicht mit der Bombardierung der Zivilbevölkerung angefangen, weswegen die GUTEN Briten und Batman dann reaktiv zurückschlagen (!) mussten?

Da werden wir aber voll krass desinformiert!

*

60 Gedanken zu “WK 2: Schon wieder einer Lüge auf der Spur! („Städtebombardierung“)

  1. ich war nur sehr oberflächlich am thema. für kritische ergänzungen bin ich dankbar. nicht, daß sich bei mir ein irrtum festsetzt.

    frage also:

    haben die deutschen schon vorher auf zivile herumgebombt? oder waren die briten tatsächlich die ersten? letzteres würde mein bisheriges weltbild seit heute – nicht überraschend – neu umwerfen.

    (vorhin las ich auch, daß in den rheinwiesenlagern nur 5.000 bis max 40.000 deutsche umgekommen sein sollen. ich kenne andere zahlen bis zur million! in dresden – so hörte ich auch heute – nur max 25.000 – ich glaube mittlerweile kein wort mehr, brauche aber quellen für meinen anderen glauben).

  2. 10. Mai ’40: Bombardierung Aachen/Geldern/Kleve/Wesel
    11. Mai ’40: Mönchengladbach/Kaldenkirchen
    12. Mai ’40: B. Duisburg/Kaldenkirchen/Troisdorf/Schleiden
    16. Mai ’40: B. Haldern/Kamen/Remscheid
    18. Mai ’40: Bremen

    usw usf

  3. Vitz, ich empfehle das “ Kriegstagebuch des OKdW“. Meines Wissens frei erhältlich. In 8 Bänden wird dort lückenlos der Kriegsverlauf geschildert . Die Auflagen waren 1961/1965, meine ist von 1982.
    Ich las in meiner Dienstzeit die von 1961, die von 1982 ist schon politisch korrekter. Was vor dem Krieg war, steht da nicht drin. Das z.B. die Westerplatte am Danziger Hafenkanal den einzigen Zugang zur Ostsee beherrschte und deswegen im Versailler Vertrag „entmilitarisiert“ wurde. Polen dennoch 1924 ein Depot errichtete und ab 1936 militärisch befestigte und besetzte. Der von Deutschland geforderte und auch wohl von Polen zugestandene “ Danziger Korridor“ demgemäß eine üble Verarschung war, weil der Zugang zur Ostsee gesperrt blieb. Vergleiche= du hast vor deinem Haus eine Bootsanlegestelle, die von Zigeunern belagert wird. Und musst jedesmal die Taschen leeren, wenn du zum Boot willst. Deutschland verhandelte seit 1933 mit geballten Fäusten und berief sich unablässig auf den Vertrag. Polen bändelte währenddessen mit den Huren in London und Paris. Auch die einzig mögliche Variable = Vertragserzwingung mit robusten Mitteln/ Inkasso-Verfahren hohnlachten die Polen weg. Man muss sich in diese Lage der absoluten Zurschaustellung öffentlicher Verachtung versetzen, um zu verstehen. Eine Nation, die sich von Zigeunern ( auch Juden sind Zigeuner) am Nasenring durch die Arena führen lässt, verdient Verachtung. Ab Frühjahr 1939 führte die Wehrmacht Mobilmachung auf der A1 durch, indem Fahrzeugkolonnen 6 Monate lang bewegt wurden. Die polnischen Führer mit ihren britischen und französischen Kumpeln wieherten in den Bordellen, angesichts der dummern Detsen. Das dann ausgerechnet die ehemals kaiserliche Marine die Platte putzte , hatten sie nicht auf dem Radar. Die Wehrmacht hatte einen Plan, nachdem der aufgezwungene Vertrag mit Füßen getreten, bespuckt, bepisst in die Latrine getreten wurde.
    Sie hatte einen langen Atem, unendliche Geduld – wenig Zeit und fast keine Mittel. Und im Kriegstagebuch beschreibt sie ungeschönt den Aufstieg und den Fall. Wir heute sind in ähnlicher Lage, ein Kriegstagebuch wird später aber vergeblich gesucht werden. Weil es sich ja nicht um einen Krieg handelt, lediglich um ein Update.

  4. ohne Worte

    „Hitler über den Bombenkrieg auf die Bevölkerung“
    Ja, ich weiß, dass Einstürzen des eingeimpften Geschichtsunterichtswissen tut weh!
    Diese Geschichstlügen ekeln einen einfach nur noch an!
    Die unten aufgeführten Links gehen da mehr ins Detail! Nachlesen lohnt sich! Gruß K. N.

    #http://www.swg-hamburg.de/Geschichte/Alliierte_Bombenangriffe_-_tabellarische_Uebersicht.pdf
    #http://www.swg-hamburg.de/Geschichte/Alliierte_Tieffliegerangriffe.pdf

  5. Nemo 9:55

    Mit den Geschichtslügen meine ich diese: Deutschland träge alleinige Schuld am Beginn des WKII (WKI) und dass Hitler-Deutschland ganz klar zuerst und ohne Not gezielt feindliche Städte bombardiert habe usw usw. Da wird ein Bild vom blutrünstigen Nazi ohne Ende gezeichnet.

  6. Im Zusammenhang der Städtebombardierung durch die „Alliierten“ darf man auch nicht vergessen, was noch alles geplant war.
    „John Harvey“ Kriegsschiff & „Bari Harbour“ Italienischer Hafen

    Aus der YT Zusammenfassung:
    „The ship had exploded in the port, dispersing its 550 tons of lethal gas in the air.“
    „All the papers are classified Top Secret.“

  7. Vitzli,

    ich brauch nun wirklich mal eine Geschichtspause, wie angekündigt, wollte nur noch ein paar nützliche Infos bringen, viele schließen ja einfach die Augen vor diesen Fakten. Melde mich für unbestimmte Zeit ab und werde mal ein bissl an die frische Luft gehen. Alles Gute Nemo
    Danke für diesen BLOG! 🍀

  8. Werter Nemo,

    lieben Dank für Deine Eingaben! Jetzt, wo ich nichts mehr sagen darf, bist Du Dir womöglich noch gar nicht im klaren, wie wichtig Du für das Forum geworden bist. Solltest Du nun überdies den Jutt auf die Agenda bringen, ist Dir der Groll – dat Tyr ion nennt es in seiner nebulösen Art Sarkasmus – von dat Tyr ion mehr las gewiß. 😀

  9. Zu dem Gesamtkomplex ist zu empfehlen: Gerd Schulze-Rohnhof, Der Krieg, der viele Väter hatte.

  10. Tante Lisa 13:00
    „Jetzt, wo ich nichts mehr sagen darf, bist Du Dir womöglich noch gar nicht im klaren, wie wichtig Du für das Forum geworden bist.“

    Tante Lisa, Du musst jetzt ne Weile ohne mich klar kommen. Wohlan! Bin weg.
    Vitzli am Ende des Videos wird auf den Städtebomenkrieg eingegangen:
    „Im Gespräch: Hans Püschel – Schlimmer als in der DDR! – TEIL 1“

    Im Video wird zwar wild immer mit „links“ und „rechts“ herumgeworfen, aber zur „Volksaufklärung“ leisten die beiden Männer schon gute Arbeit, wobei die DDR mir hier zu sehr „verniedlicht“ wird, als politischer Gefangener oder Gegner/Unerwünschter war man da auch total im Arsch.

    Wohlan! Bin auf unbestimmte Zeit raus! Nemo

  11. Nemo sagt:
    9. Mai 2018 um 9:55
    Ja, ich weiß, dass Einstürzen des eingeimpften Geschichtsunterichtswissen tut weh!

    ++

    Nee, mir tut das nicht weh. DAS macht mich fuchsteufelswild !!!

  12. Auch die Russen haben viel Dreck am Stecken, auch DAS ist KEIN Thema !

    ….Versenkung der „Gustloff“ kein Kriegsverbrechen
    Rund 1.200 Menschen können beim größten Schiffsunglück aller Zeiten gerettet werden, doch mehr als 9.000 finden den Tod – sechsmal so viele wie beim Untergang der „Titanic“. Die Versenkung der „Gustloff“ ist nach Meinung von Experten kein Kriegsverbrechen. Das Schiff hatte Soldaten an Bord, war mit Flak ausgestattet und fuhr abgeblendet unter Geleitschutz. Alexander Marinesko habe nur seine Pflicht getan, meint der Hamburger Historiker Axel Schildt: „Die Bombardierung und Versenkung von zivilen Schiffen im Krieg ist eine Maßnahme, die auch von deutscher Seite von Anfang an vorgekommen ist. Das heißt, die deutschen U-Boot-Besatzungen hatten den ausdrücklichen Befehl, keine Schiffbrüchigen von Handelsschiffen aufzunehmen, die sie versenkt haben.“….

    -https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chronologie/Die-Versenkung-der-Wilhelm-Gustloff,gustloff120.html

    Aaha, die Versenkung der „Gustloff“ war also KEIN Kriegsverbrechen.
    Ich könnte kotzen !

  13. Geehrter Blogwart, Killerwanze schmiert Dir gerade Honig ums Maul.
    Derselbe bekommt es fertig, Ursula Haverbeck, wenn auch in sehr gelinder Wortwahl, quasi wegen Fehleinschätzung der Lage und so, als, nun ja, sagen wir, ein wenig einfältig hinzustellen, wohlgemerkt recht moderat, aber gleichzeitig fast uns allen (999 von 1000, nach seinen eigenen Absonderungen) zum Himmel schreiende Blödheit und Sklavenmentalität zu bescheinigen.
    Wahrhaftigen GOttes: Seine Lecker sind ein sonderbar‘ Völkchen.

  14. hildesvin

    „Killerwanze schmiert Dir gerade Honig ums Maul.“

    das seh´ ich wohl 🙂

    aber es hilft nichts: durch kb lerne ich über (asr) auch interessante lügen zum westfeldzug, die mir neu waren.

  15. Vitz und Niedersachse nur zur Klarstellung, WILHELMSHAVEN oder „Schlicktau“ war als wichtigster dtsch.,Kriegshafen mit U-Bootbunkernn bestimmt kein ziviles Ziel. Und Ludwigshafen auch nicht, denn dort erstreckten sich wie heute auch in Oppau die riesigen Werksanlagen der BASF (damals IG-Farben) , umgeben von Wohnvierteln der damaligen Werksangehörigen. Hier traf man doppelt, die kriegswichtige chem. Industrie und die Beschäftigten.

  16. Nicht zu vergessen, dass Nillepee den tapferen DYSTOPIANER öffentlich zur Abschreckung der Jünger eigenhändig mit kalter asiatischer Grausamkeit exekutierte, und zwar nur, weil es dieser gewagt hatte, in Gegenwart des großen Vorsitzenden offen auszusprechen, dass gewisse völkermörderische Unsichtbare, wie der Tagesschaujude Yascha Mounk oder die altbekannte Barbara Spectre, mitnichten fiktive Gestalten seien, wie von dem gelben Knilch dreist behauptet! Was da wohl der Föhrer dazu sagen würde?!!

    Allerdings wäre die Nazioma tatsächlich ausgesprochen einfältrig oder wie der Kram heißt, wenn sie einerseits munter philosophierend und dabei dreist weiterleugnend mit dem Lehrerlein über den Tommie-Gottesacker tollt während sie auf Haftverschonung wegen DEMENZ klagt, andererseits erscheint es mir mitunter tatsächlich, als erfülle auch sie ihre ihr zugedachte Rolle im System.

    Btw.: Apropos des wertvollen Wahrheitsblogs ASR – was ist jetzt noch mal mit FISAGATE, dem größten Ding überhaupt, größer als Water- und Pizzagate??! 😀

  17. tyrion

    (zur systemrolle – wäre mir persönlich egal):

    ich habe die dezemberrede von haverbeck hier nicht eingestellt, weil sie dort sehr professionell wirkt. DAS trotz 89, wow!

    das beißt sich – werbetechnisch – ein bischen mit der hier vertretenen mitleidstour: „89 jährige für 2 jahre in den knast“ etc.

    mir geht es darum, beizutragen, den unsäglichen gesetzlichen und freiheitsfeindlichen volksknebel zu beseitigen.

  18. ps:

    welchen einfluß hat dieses fisagate (keine ahnung, was das ist) auf „unseren“ „kampf“?

    vermutlich irgendeine sauerei, aber welchen nutzen findet das hier? die zahl der sauereien ist legion.

  19. Bei „FISAGATE“ geht es um gewisse Offenbarungen bezüglich der Herkunft von Obama und etwaige Schummeleien betreffend seiner Geburtsurkunde und ich glaube auch Religionszugehörigkeit (Muselverdacht!), da bekanntermaßen eine Geburt in den USA Grundbedingung für US-Präserschaft ist und etwaige Manipulationen mit der Todesstrafe geahndet werden könnten. Wurde vor einigen Monaten als fette Sau durchs Truther-Dorf getrieben, Donald würde da jetzt Nägel mit Köpfen machen und dem „Deep State“ ordentlich einschenken und so. Auch hier wurde das ziemlich euphorisch verkündet, und zwar von ebenjenen, die eurem demütigen Erzähler gerne „Absurdität“ unterstellen. Viel, viiiel größer als „Watergate“ wurde hier verlautbart usw. Naja, wenn ich mich mit was vertue , bleibe ich im Allgemeinen weiter an der Sache dran und tu nicht so, als wäre da nichts gewesen, lol.

  20. tyron

    danke für die aufklärung. ich erinnere mich, da gab es ja auch die alten photos schlüpfrigen mutter mit dem schwarzen pappi im netz. das war schon sehr vielsagend und war hier mal vor 3 jahren oder so thema hier. der muselverdacht auch.

    naja. das hat doch keinerlei relevanz. daß die 40 möglichst niederflurmäßiges personal einstellen, ist doch bekannt. da passte der halbneger mit friedensvorschußnobellorbeeren bestens ins schema (besser als der überreiche trump).

  21. Daß wir über unsere eigene Geschichte belogen werden ist völlig klar. Worauf ich noch keine Antwort habe: Was war mit Guernica? Haben Deutsche dort zivile Ziele bombardiert? Und, wenn Onkel Adi doch nur dem bösen Onkel Joe zuvorkam, warum konnte dann fast die gesamt sowjetische Luftflotte 1941 schon am Boden zerstört werden?

  22. jot.ell

    mag sein. vielleicht hat hitler deswegen erst nach der bombardierung von berlin reagiert.

  23. Hallo Leute,

    auch dieses mal muss ich ich mich wieder für offtopic entschuldigen, habe aber gerade eine Doku angesehen, die ich mir in meiner Wirrnissfase, die mir so erleuchtend erschien, auf die Platte gelegt hatte. Und ja, für mich ist die wirklich erleuchtend, auch, wenn es sich um reine Propaganda handelt – von der einen, wie auch von der anderen Seite … und das ist für mich bedeutend. Zum anderen ist für mich interessant, wann das gesendet wurde, nämlich 14/02/2018.

    In dieser „Doku“ wird ein 18 direkt erwähnt und beim Betrachten wird klar, welche gute und schlechte Wirkungen Propaganda hat – ich stimme damit völlig überein: Den Kindern muss man mAn. selbst überlassen zur „Erkenntnis“ zu kommen, so wie es bei mir war (als mich mein erstes Erlebnis überfiel, war ich als das weiße Blatt, als das jeder von uns auf die Welt kommt unbeschrieben, da meine Eltern komplett atheistisch waren) – hier, wie dort. Hier der Link zur Doku, die allerdings recht lang ist und manchen daher überfordert:

    -https://www.youtube.com/watch?v=5Xo83W_uEj0

    In jungen Jahren, kommt jeder von uns auf die Welt, ist recht unskeptisch und saugt alles in sich auf, was geboten wird – was Sinn macht, weil wir früh viel lernen müssen. In diesen begrenzten Voraussetzungen denken die meisten dann aber leider ein Leben lang. Sind diese Begrenzungen aber von Interessen anderer geleitet (Propaganda), führt das nicht zum Glück, auch, wenn es vielleicht dem Volkswohl dient, was sehr viel besser ist, als die Propaganda, die wir hier derzeit ertragen müssen. Finde ich jedenfalls. Die Propaganda ist für mich nicht relevant, auch, die von 18, denn diese hält uns dumm.

    Krieg zwischen den zwei Seiten ist uninteressant, denn es gibt nur eine Wahrheit, wobei viele Wirklichkeiten existieren. Ich werde mich daher weder auf der einen, noch auf der anderen Seite aktivieren. Das ist nur ein Aspekt der Botschaft, die mir zukam.

    Friede sei mit Euch.

    Grüßlis

  24. vitzli sagt:

    9. Mai 2018 um 23:24naja. das hat doch keinerlei relevanz. daß die 40 möglichst niederflurmäßiges personal einstellen, ist doch bekannt. da passte der halbneger mit friedensvorschußnobellorbeeren bestens ins schema (besser als der überreiche trump).

    *
    Über Relevanz kann man streiten. Der Friedensmohr und Hillary hatten ihre Schuldigkeit getan und sich verschlissen, mehrheitsfähig kaum mehr im eigenen Lager, und dem Plebs hat man einen neuen Golem und Popanz vorgesetzt wobei es mittlerweile auch den hinterletzten Fanboys dämmern sollte, dass man sie genauso geleimt hat wie die Linken und „Liberals“ mit Obama. Mit so Sachen wie FISAGATE soll dem Plebs eben vorgegaukelt werden, es gehe mächtig was im Hintergrund, Donald kämpfe seinen einsamen Kampf gegen den „Deep State“ den Obama geschaffen hätte usw., was auch ein gutes Argument ist, wenn sich die fetten Truth-Säue als leere Versprechungen entpuppen – der einsame Krieger Donald könne sich halt nicht gegen die von Obama und „crooked Hillary“ geschaffenen Strukturen durchsetzen, tue aber sein Bestes, echt wahr! Insofern war auch „Pizzagate“ für mich noch interessant, als es sich in der Sache als substanzlos erwiesen hat, denn es lässt sich eindeutig als Propaganda des Trump-Lagers, bzw. der Kräfte, denen Trump gehört, einordnen und zeigt, wie Propaganda heute um die Ecken und über Bande funktioniert. Braucht man ja nur mal auf Utube zu gucken, wie nicht wenige immer noch dran glauben, dass ihr Held Donald hinter den Kulissen satanische Pädos killt, lol.

  25. „daß die 40 möglichst niederflurmäßiges personal einstellen, ist doch bekannt. da passte der halbneger mit friedensvorschußnobellorbeeren bestens ins Schema“

    Neue Adelsrasse bleibt eben neue Adelsrasse und Neger bleibt Neger! Wir wissen ja, wer die Regeln bestimmt! 😀

    Wobei der Zitat-Fehlerteufel überall lauert:

    08.10.2016 Berlin: Querfront-Bündnis demonstriert für Frieden

    Na, wer hat´s gesagt? Nein, nicht Voltaire, und erst Recht nicht Horst Mahler, mein kleines Lehrerlein…^^

    Ich hoffe, die kleinen Scherze sind noch gestattet…

  26. vitzli sagt:

    9. Mai 2018 um 23:24

    danke für die aufklärung. ich erinnere mich, da gab es ja auch die alten photos schlüpfrigen mutter mit dem schwarzen pappi im netz. das war schon sehr vielsagend und war hier mal vor 3 jahren oder so thema hier. der muselverdacht auch.

    *

    Ja, das hat glaube ich schon mit Obamas Amtseinführung begonnen und kam seitdem immer wieder hoch. Bei FISAGATE wurde allerdings vor wenigen Monaten gejubelt, dass das jetzt alles endlich hieb- und stichfest bestätigt sei und KONSEQUENZEN nach sich zöge, der Mohr würde evtl. sogar hängen usw. blahblahblah

  27. vitzli sagt: 9. Mai 2018 um 23:24 – Tyrion schreibt wieder einmal Unsinn zum Inhalt der FISA Papiere. Es geht um kriminelle Machenschaften CIa, NSA, Clinton, Oba,a usw. zur Wahlbeeinflussung. In Ihrer Brisanz sind sie mindesten(!) mit Watergate vergleichbar. Das sie offenbar keine Konsequenzen haben sagt viel aus. Das tut ihrer von den Thruern festgestellten Brisanz aber keinerlei Abbruch. Der Typ wird echt immer unsymphatischer.

  28. @Tyr ion, den 10. Mai 2018 um 0.23 Uhr

    Ich bin mir sicher, der VL notierte mit Bedacht Horst Mahler, um nämlich auf ihn aufmerksam zu machen – denn wir dürfen unsere Helden nicht in den Kerkern der Häscher der 40 versauern lassen.

  29. @PACKstaner, den 10. Mai 2018 um 1.23 Uhr

    Werter PACKstaner,

    stimmt absolut, was Du sagst!

    Was womöglich vermochte dat Tyr ion mit dem Nebel zu bezwecken?

  30. Werter vitzli,

    selbstverständlich sollte und muß Präsident Putin die Interessen seines Volkes und seines Vaterlandes vertreten. Doch wie lange kann und möchte er den Unsinn alljährlich noch durchziehen und die Siegesparade (hüstl hüstl) zu einer schlechten Show verkommen lassen?

    Die ersten fünf Minuten schlaftaumelde – nicht zu verwechseln mit siegestaumelnd – Soldaten.

    Von Minute 5 bis 10 ein Minister und ein General im Cabriolet kreisend.

    Von Minute 10 (etwa bis Minute 30 (etwa) die Rede des Präsidenten Putin.

    Und zum Schluß tolles Blumenlegen zusammen mit Satan aus Raubrael, der der Prozession seit Beginn beistand.

    GÄHN!

    “Siegesparade am 9. Mai in Moskau – RT Deutsch sendet LIVE mit deutscher Simultanübersetzung

    Tantchens Fazit:

    Jeder weiß es doch unlängst, daß die Sowjetunion bei uns eingefallen wäre, hätte Adolf Hitler nicht noch halbwegs rechtzeitig gehandelt – leider wurde das Deutsche Reich durch die unkluge Politik Italiens vorab zeitlich ausgebremst und überdies empfindlich geschwächt.

    Und – das kommt als Klotz für jedwede Kremlführung hinzu – der Genosse Stalin (=Georgier) hat seine Soldaten (=meist Russen) reichlich verheizt im sogenannten Vaterländischen Krieg – wohl mit Bedacht?!

    Werter vitzli,

    hier hat Präsident Putin eine Gelegenheit verpaßt, die Welt von der Weltpest zu befreien – und die betrifft nun mal auch Rußland.

    Das glaubst Du nicht?

    Dann schaue doch in die Kommentarspalte des obigen YT-Videos des Totentanzes ähh … Siegesparade.

    Wie, das wirst Du mitunter fragen?

    Ja, indem Präsident Putin schlicht die Wahrheit gesagt hätte, anstatt die Lüge auf-recht zu erhalten!

  31. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Auch Herr John de Nugent in den VSA liegt das Thema schwer im Magen, geht es doch um unser aller Sicherheit und Fortbestand!

    Den folgenden Titel einfach in die Suchmaschine eingeben, dann ward der geneigte Leser fündig:

    GERMAN Trump kündigt Atomabkommen mit Iran auf; Satanjahu will morgen Putin treffen

  32. tante lisa 208

    wieso soll putin den veteranen auf die füße treten? der vertritt nicht UNSERE interessen. der muß auch innenpolitik machen. das selbe gilt für die unsichtbaren. da muß er etwas diplomatisch sein und wozu die bande noch mehr zum feind machen? das macht keinen sinn.

    die juden bekämpft man nicht mit geschwätz, sondern mit der begründung einer alternativen währung. und da macht er doch, oder?

  33. @vitzli, den 10. Mai 2018 um 2.19 Uhr

    Werter vitzli,

    das dachte ich auch so bei mir: Präsident Putin nimmt (noch) Rücksicht auf die Veteranen.

    Naja, das wird sich in Bälde erledigt haben, so nach dem M otto: 😀

    Seid ihr noch alle da?

    Ansonsten gilt:

    Der Jutt will ihn fressen – da kann er machen, was er will!

    Mit anderen Worten: Er tanzt mit dem Teufel – (s)einen Totentanz.

  34. packi

    tatsächlich geht es um mehr bei fiesi fisa. der haufen sauereien ist wesentlich größer. aber die relevanz für die deutsche opposition ist von mir nicht erkannt.

    nur festzustellen, daß da drüben in dem sumpf ein riesenhaufen sauereien stattfindet, interessiert mich nicht die bohne. wenn man im freien steht und es regnet wird man ohne schutz naß. so what.

    mich interessieren aktive gegenstrategien gegen die JWO, deswegen fand ich den kürzlich von mir heftig empfohlenen artikel zum krieg gegen gadafhi so aufschlußreich, da er einige enthält und gadafhi aus genau diesen gründen (der gegenstrategien) brutal aus dem weg geräumt wurde. DAAAAAAS sind die wichtigen themen. mit dem shitholehaufen fisa werde ich mich bestimmt nicht befassen. nicht einmal mit den fehlenden konsequenzen.

    nach meinen erkenntnissen laut „about“ wäre das reine zeitverschwendung, da zu erwarten und vollkommen wurst.

  35. das stimmt: er tanzt gegen einen mächtigen gegener. aber es wird auch uns nur die erhaltung der bipolaren welt retten. sonst siegt die JWO in kürzester zeit. und dann gnade uns gott. (ich bin dann gott sei dank schon tot, lol).

  36. Die allererste Bombardierung ziviler Ziele fand im Jahr 1911 statt, als ein italienischer Pilot, Bomben auf ein Dorf in Libya warf. Die zweite war als die Engländer 1918 Frankfurt bombardierten (mit wenig Erfolg). Das Konzept Zivilisten zu bombardieren stammt von Churchill, der auch im Jahr 1924 eine Kurdische Siedlung im Norden des Iraqs mit Senfgasbomben angriff. Die Anglo-Amerikanische Welt plante diese Kriegsverbrechen seit den 20´er Jahren als sie mit der Entwicklung von Langstreckenbombern begann. Roosevelt befahl den Bau von schweren Bombern im Jahre 1932. Es ist auch Tatsache, dass die Anglo-Amerikanische Welt ALLE Verträge gewohnheitsmässig bricht. Der EINZIGE Vertrag zwischen Indianern und Weissen der nie gebrochen wurde war der zwischen Deutschen Einwanderern und den Sioux in Texas. Gerard Frederic

  37. „Der EINZIGE Vertrag zwischen Indianern und Weissen der nie gebrochen wurde war der zwischen Deutschen Einwanderern und den Sioux in Texas.“

    Das waren die Comanche, Sioux lebten weiter nördlich. Im übrigen stammt angeblich ein Großteil der „Ami-Angelsaxen“ von Deutschen ab.

    Btw.: Keeley („War Before Civilization“) erwähnte die Anekdote eines Stammeshäuptlings in Neuquinea während der Kolonialzeit, den die weißen Kolonisten mal zu einem Rundflug mitnahmen. Dem Mann machte das angeblich nicht nur Spaß, er erwies sich auch als Pragmatiker mit Weitblick, in dem er unmittelbar danach fragte, ob man beim nächsten Mal ein paar Felsbrocken mitnehmen könne, um sie auf die Dörfer der feindlichen Stämme zu schmeißen.

  38. @Nemo, den 9. Mai 2018 um 16.58 Uhr

    Der zeite Teil des Interviews ist da – es bereitet einen eine Freude, Herrn Püschel zu lauschen.

    Schon der obige erste Teil ist eine wahre Wonne; schön das Spenden an Zuversicht des VL 🙂

    Im Gespräch: Hans Püschel – Schlimmer als in der DDR! – TEIL 2

  39. Der einkliche Geck an der Geschichte von Keeley ist, dass der „steinzeitliche Wilde“ im kolonialen Neuquinea, dem Flugmaschinen, wie viele andere Errungenschaften der Zivilisation, völlig neu waren, sofort mit kühlem Blick das tatsächliche Destruktionspotential der Luftwaffe erkannt hatte, und das zu einer Zeit, als man in Europa mit den fliegenden Kisten noch „ritterliche“ Luftduelle ausfocht.

  40. Tante Lisa sagt:

    10. Mai 2018 um 1:40

    @Tyr ion, den 10. Mai 2018 um 0.23 Uhr

    Ich bin mir sicher, der VL notierte mit Bedacht Horst Mahler, um nämlich auf ihn aufmerksam zu machen – denn wir dürfen unsere Helden nicht in den Kerkern der Häscher der 40 versauern lassen.

    *
    Das ist ganz, ganz, ganz sicher so. Das Leererlein ist nicht einfach nur zu doof oder verarscht gar seine Fans, auch wenn für ihn der 2WK schon mal 1941 anfängt. Und von Horst Mahler gibt´s ja sonst nichts, da muss einfach ein Falsch-Zitat her, das im allgemeinen Voltaire zu geschrieben wird, tatsächlich aber von diesem Teenieschwarm und Wonmenizer stammt, auch so ein „Held“:

  41. vitzli sagt:

    10. Mai 2018 um 2:30

    packi

    tatsächlich geht es um mehr bei fiesi fisa. der haufen sauereien ist wesentlich größer. aber die relevanz für die deutsche opposition ist von mir nicht erkannt.

    nur festzustellen, daß da drüben in dem sumpf ein riesenhaufen sauereien stattfindet, interessiert mich nicht die bohne. wenn man im freien steht und es regnet wird man ohne schutz naß. so what.

    mich interessieren aktive gegenstrategien gegen die JWO, deswegen fand ich den kürzlich von mir heftig empfohlenen artikel zum krieg gegen gadafhi so aufschlußreich, da er einige enthält und gadafhi aus genau diesen gründen (der gegenstrategien) brutal aus dem weg geräumt wurde. DAAAAAAS sind die wichtigen themen. mit dem shitholehaufen fisa werde ich mich bestimmt nicht befassen. nicht einmal mit den fehlenden konsequenzen.

    nach meinen erkenntnissen laut „about“ wäre das reine zeitverschwendung, da zu erwarten und vollkommen wurst.

    *

    Für mich liegt die Relevanz dieser Themen eben darin, dass man sieht, dass sie schon einen erheblichen Aufwand mit ihrer Show betreiben. Ganz davon abgesehen, dass es auch von Interesse ist WIE sie dies machen, z.B. indem sie die Aufwachschäfchen der Truth-Community wie die Schäferhunde ums Karree treiben dass es nur so rauscht. Gerade die Helden aus den Reihen der „Wahrheitsbewegung“ (LOL) lassen sich erwiesenermaßen besonders leicht verarschen und schnappen nach jedem Möhrchen, das man ihnen hinhält. Einklich sind da die, die sich von dem ganzen Zirkus nicht beeindrucken und von Fußball, Computerspielen, Pornos oder gar Realsex ablenken lassen, noch die Rationaleren, denn das Leben ist, gemäß eines russischen Sprichworts, schließlich zu kurz für schlechten Vodka oder so ähnlich.

    Es sei aber jedem unbenommen, auf das nächste „Gate“ zu warten, the show must go on…^^

  42. @vitzli, den 10. Mai 2018 um 4.22 Uhr

    Werter vitzli,

    es ist doch letztlich eine Frage des Anstandes, die Wahrheit zu sagen. Nur, weil auch Präsident Putin die Wahrheit (ein-) mauert, kann der Jutt seine Macht halten – gegen ihn wenden und gegebenenfalls zur Entfaltung brinegn.

    Herr Hans Püschel beispielsweise rechnet nicht mehr mit Anstand – zumindest nicht, was Endland angeht, wie er sagt.

    Die Macht des Jutt gründet auf Lügen und es liegt an uns, seine Macht zu brechen und zu übernehmen – aber auf Wahrheit fußend, was bei uns Gojim natürlich ist und nicht der besonderen Erwähnung bedarf.

    Wir sind die Anständigen! Hier wird der Wahrheit Geltung verschafft! 🙂

  43. tante lisa,

    es gibt viele gute gründe, die unwahrheit zu sagen. das kann mitleid sein (gegenüber kranken), höflichkeit (gegenüber mitmenschen – statt kränkung) und natürlich auch diplomatie und taktik. selbstverständlich muß putin diplomatisch vorgehen, vor allem auch auch taktisch. diese (formal-)lügen sind anständig, denn sie werden im interesse des russischen volkes getätigt.

    die unsichtbaren lügen aus anderen gründen niederträchtiger art. sie führen wie zb die herbeigelogenen kriegsgründe in libyen oder dem irak zum tode vieler menschen, um gewinne zu machen.

  44. tyrion 2032

    Für mich liegt die Relevanz dieser Themen eben darin, dass man sieht, dass sie schon einen erheblichen Aufwand mit ihrer Show betreiben. Ganz davon abgesehen, dass es auch von Interesse ist WIE sie dies machen,

    da hast du natürlich recht. aus der sicht des aufklärers.

    mir ist die aufklärerei mittlerweile recht egal. erleuchtungen, die ich schon erlangt habe, hake ich einfach ab und suche die nächsten.

  45. @vitzli, den 10. Mai 2018 um 22.11 Uhr

    Werter vitzli,

    doch, da ist was dran, mit den vielen guten Gründen, die Unwahrheit zu sagen – leider Gottes.

  46. Werter vitzli,

    wann setzt Du denn Deine Ansage um und ergänzt das Blog-Roll? Fang‘ doch bitte schon mal damit an, den Pfad zu uns Karl Eduard zu setzen – die wichtigste Pfadangabe, so finde ich. 🙂

  47. Genau zu Mitternacht notiert Mitleser einen herzergreifenden Beitrag, und zwar über das Fliegeraß Heinrich Ehrler, der zum Ende der heißen Phase des Krieges den Heldentod fand:

    – Anfang –

    Mitleser schreibt am 11. Mai 2018 um 00.00 Uhr:

    Meine Güte, was gab es damals doch für tapfere, anständige Deutsche.

    Habt ihr schon einmal etwas vom deutschen Fliegerass Heinrich Ehrler gehört?

    Ich bis heute noch nicht, umso beeindruckter – fast den Tränen nah – war ich, als ich gerade eben seine Geschichte und insbesondere seine letzten Worte las:

    – Ende –

    Hier geht es d i r e k t zum Beitrag/Kommentar – der Besuch bei KB lohnt hier doch:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/05/10/befreiungskinder/#comment-124365

  48. – Nachtrag zu meinem vorherigen Beitrag –

    Hier sind ganz viele Photographien uns Helden zu betrachten – ein Muß für jeden Deutschen:

    Heinrich Ehrler

    -http://www.pilotenbunker.de/Jagdflieger/Luftwaffe/Ehrler_Heinrich/ehrler.htm

  49. Odin

    Danke für das schöne Video über nordkorea. War wirklich lichtbringend. 🎉

  50. KB führt folgenden Artikel nebst obigen von vitzli an als Leseempfehlung auf seiner Seite.

    Der Artikel ist so wissenswert, daß er an dieser Stelle bepfadet gehört, was hiermit passiert:

    Frankreich hat Deutschland zuerst angegriffen (Überschrift des Artikels)
    (Verfaßt am Samstag, 30. September 2017 um 19.00 Uhr von Freeman)

    -http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/09/frankreich-hat-deutschland-zuerst.html

  51. Werter vitzli,

    ist uns Karli etwa auch schon zu heiß, um ihn im Blog-Roll zu platzieren? :-/

    Und Politplatschquatsch (PPQ) wünsche ich mir neben Karli sehnlichst auf den Blog-Roll.

    Bitte, bitte, werter vitzli, mach‘ doch mal was für Deine lieben geneigten Leser! 🙂

    An dieser Stelle einen Auszug eines interessanten Artikels aus der Feder des PPQ:

    Zitate zur Zeit: Marx‘ Kriegserklärung an den Islam (Überschrift des Artikels)

    http://www.politplatschquatsch.com/2018/05/zitate-zur-zeit-marx-kriegserklarung.html

    Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige.

    Der Ungläubige ist ‚harby‘, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.

  52. Überschrift: WK 2: Schon wieder einer Lüge auf der Spur! („Städtebombardierung“)

    „Das Gespenstische an der Potsdamer Konferenz lag daran, daß hier ein Kriegsverbrechergericht von Siegern beschlossen wurde, die nach Maßstäben der späteren Nürnberger Prozesse allesamt hätten hängen müssen.

    Stalin zumindest für Katyn, wenn nicht überhaupt,

    Truman für die überflüssige Bombardierung von Nagasaki, wenn nicht schon von Hiroshima,

    und Churchill zumindest als Ober-Bomber von Dresden, zu einem Zeitpunkt, als Deutschland schon erledigt war.

    Ob die Anti-Hitler-Verbündeten [Anmerkung Tantchen: Es ging von England & Co. nie gegen Adolf Hitler, sondern immer gegen das Deutsche Reich!] weniger Verbrechen begangen hatten als Hitler, steht gar nicht fest. Angefangen mit Menschheitsverbrechen hatte jedenfalls 1928 Stalin. Laßt sie feiern, weil sie den Krieg gewonnen haben. Wir gucken zu und feiern n i c h t mit, sowenig wie in der Normandie.“

    Rudolf Augstein in „Der Spiegel“ 2/1985 — nach Dt.-Europ. Studiengesellschaft – Pf. 111 927, 2000 HH 11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s