Bösartiger „Spaß“ mit der UNO. Der Dumpfmichel verpennt alles. Und was Hitler dazu gesagt hätte …

*

ewavoeit3.jpg

Herrgott sind die Deutschen abgrundtief blöde …

.

So geht Völkermord!

Laut UNO-Empfehlung soll Deutschland jährlich 2 Mio. Migranten aufnehmen

Der GCM steht in Verbindung mit der Umsetzung der UNO-Empfehlung von 2001 an ihre europäischen Mitglieder. Sie besagt, das Deutschland von 2015 bis 2035 jährlich 2 Millionen Migranten aufnehmen soll, um seine „Wirtschaftskraft“ zu erhalten und eine „Vergreisung“ aufzuhalten.

Epochetimes

In 10 Jahren 20 Millionen plus etwa 20 Millionen Kinder.

In 20 Jahren 40 Millionen plus etwa 60 Millionen Kinder.

Die UNO will uns Deutsche als Volk ganz offensichtlich umbringen.

Wer DAS nicht versteht, dem ist nicht zu helfen. Man macht uns alle.

Hitler hätte dazu gesagt: Was soll das denn …?

 

*

 

8 Gedanken zu “Bösartiger „Spaß“ mit der UNO. Der Dumpfmichel verpennt alles. Und was Hitler dazu gesagt hätte …

  1. Wer hat’s gewußt? 🙂

    Uns Metapedia sagt unter dem Stichwort Ernst Udet:

    F l i e g e r t o d

    Am 17. November 1941 verunglückte er tödlich während eines Testflugs „bei der Erprobung einer neuen Waffe“.

    Seine letzte Ruhestätte fand er neben Manfred von Richthofen auf dem Invalidenfriedhof in Berlin.

    Nach dem Krieg wurde kolportiert, daß Ernst Udet sich in einem Anflug von Depression das Leben genommen haben soll. Beweise dafür gibt es nicht.

    Das jüd. Wikipedia sagt unter dem Stichwort Ernst Udet:

    Nach den Mißerfolgen in der Luftschlacht um England und den damit verbundenen Anfeindungen durch Göring und einige andere NS-Größen erschoß sich Udet am 17. November 1941 in seiner Wohnung in Berlin.

    An die Stirnwand seines Bettes schrieb er zuvor den an Göring gerichteten Vorwurf „Eiserner, Du hast mich verlassen!“

    „Eiserner“ war der Spitzname Görings.

    Tantchens Fazit:

    Ein Selbstmord uns Ernst Udet wurde auch mir ins Hirn gemartert; stattdessen fiel er den Heldentod bei einem Erprobungsflug einer neuen Waffe. Und ja, der Schund des jüd. Wikipedia könnte aus der Feder von Reb hotspot stammen – Jutt eben.

    Im übrigen sprechen die Bilder der Beisetzung uns Ernst Udet, wo Kameraden wie Reichsmarschall Hermann Göring oder Generalinspekteur Adolf Galland an vorderster Front beistehen, die Sprache des Metapedia: Es ward Respekt gezollt, es ward gewürdigt, es ward getrauert um einen guten Kameraden, den der Herrgott zu sich genommen.

  2. Vitz, die EU warnt schon in vertraulichen Papieren vor dem Exodus der Sahel-Bewohner. Sie spricht von 50 Millionen Afrikanern, die auf den Weg nach Europa getrieben werden. Zufällig ist die Zahl gleich der, die die UN bereits 2001 für Europa empfohlen hat, wobei mindestens 10 Millionen für Deutschland angedacht waren. Das war die Blaupause, die jetzt auf 50 Millionen geändert wird. Einzige Gegenmaßnahme wäre = um Mitternacht die Grenzen schließen, alle Polizisten und Soldaten an die Grenzen, alle wehrfähigen Männer und Frauen von 18-50 zur Bürgerwehr verpflichten und bewaffnen, Ausgangssperren für Nichtdeutsche, Internierung aller Ausländer, Bürgersold für alle, frei Kost und Logis. Ab morgen wird die Industrie auf Kriegswirtschaft umgestellt, Automobilbauer fertigen Kampffahrzeuge, Flugzeugbauer fertigen Kampfflugzeuge, Werften fertigen Kampfschiffe. Die Bauwirtschaft wird dem Heimatschutz-Ministerium unterstellt und baut Schutzmauern und Militärpisten.
    Alle Arbeitslosen werden für die Herstellung von Waffen und Munition eingesetzt. Für Soldaten, Polizisten, Bürgerwehren gilt grundsätzlich die Unschuldsvermutung, Anschuldigungen und Klagen werden den Klägern zur Last gelegt. Politiker und Juristen, die das Volk im Abwehrkampf schmähen oder beleidigen, werden mit Arbeitslager nicht unter 10 Jahren bestraft, Klagen gegen die Volkswehr zieht die Aberkennung aller Staatsbürgerrechte auf Lebenszeit nach sich. Auf Volksverrat, Berufung auf die EU oder die UN steht die Todesstrafe. Fürchterlicher Volkszorn kann den Tod von Verrätern und Invasoren bedeuten, kein Volkszorn bedeutet den Tod des Volkes.

  3. Komm zu Ellwangen aus Pipi:

    Eurabier 3. Mai 2018 at 13:44

    Peter Scholl-Latour sagte einmal, dass in Afrika 300 französische Fallschirmjäger ausreichten, um jeden Aufstand niederzuschlagen.

    In Merkeldeutschland reichen 200 Afrikaner, um einen Aufstand zu gewinnen!

  4. Frankstein sagt:
    3. Mai 2018 um 18:35

    Ein wirklich genialer Plan.

    Aber….Träume sind Schäume…leider 😦

  5. Frankstein sag am 3. Mai 2018 um 18.35 Uhr:

    Fürchterlicher Volkszorn kann den Tod von Verrätern und Invasoren bedeuten, kein Volkszorn bedeutet den Tod des Volkes.

    Werter Frankstein,

    absolute Zustimmung meinerseits zu Deinem obigen Postulat sowie zu Deinem Beitrag.

  6. Frankstein sagt:
    3. MAI 2018 UM 18:35

    Hallo Frank,

    nachdem ich meinen Nichtabschiedsbrief geschrieben habe, habe ich einmal nachgesehen, was von Dir zu lesen ist. Und weißt Du was? Ich vermisse Deine überaus hochfliegenden, enorm kreativen und für mich sehr bereichernden Beiträge. Ich frage mich, ob das kleine Arschloch Dich dazu motiviert … und es Dir fehlt?

    Das ist nicht bös gemeint. Im aktuellen Moment kommt es mir so vor, als könntest nur Du die folgende Frage verstehen und nur darum stelle ich sie Dir: Könnte es nicht sein, dass alles genau so, wie es ist, richtig und gut ist?

    Grüßlis

  7. – Nachtrag zu meinem obigen Beitrag/Eintrag vom 3. Mai 2018 um 23.20 Uhr –

    Frankstein sagt:

    Fürchterlicher Volkszorn kann den Tod von Verrätern und Invasoren bedeuten, kein Volkszorn bedeutet den Tod des Volkes.

    So ist es. Genau das sagt ebenfalls Herr Hans Püschel – wir erinnern uns – der Kollege von vitzli, der jedoch namentlich einen Blog führte. Und ja, auch auf seinem Blog schiß sich Reb hotspot seinerzeit genüßlich aus.

    Das Video endet mit einem von Herrn Püschel verlesenen Zitat uns Martin Luther:

    Die Wahrheit ist von allen Gaben die beste und heilsamste; und doch ist in der Welt nichts verhaßter in der Welt als sie.

    Herr Püschel schließt: Dieses Zitat kann über Deutsche Geschichte drüber geschrieben werden, drüber gehängt werden.

    Genau dieses Zitat gilt demnach für unsere Deutsche Geschichte.

    Nun laßt uns den Worten uns Püschel lauschen 🙂

    Im Gespräch: Hans Püschel – Schlimmer als in der DDR! – TEIL 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s