Jüdische Chuzpe – lügen die uns nicht seit 100 Jahren voll …?

*

pexels-photo-220783.jpeg

Judenseife? Knochenmöbel? Lampenschirme? Kremawurst?

.

Israel sitzt seit langem auf einem Berg von Atomwaffen und Natanjahu schreit, weil der Iran auch welche will.

DAS wird sogar zum Kriegsgrund aufgebauscht.

Ich bekomme langsam eine ganz besondere Einstellung zu Juden. Die entspricht dem, was viele Völker seit Jahrhunderten über die Juden sagen.

*

107 Gedanken zu “Jüdische Chuzpe – lügen die uns nicht seit 100 Jahren voll …?

  1. Ja, es gibt wohl noch zuuu viele Bescheuerte, vor allem bei Pipi, die noch immer an die Märchen von armen, naiven, hilf- und wehrlosen Juden glauben.

    Komm bei Pipi:

    omega 30. April 2018 at 20:46

    „Und Israel ist umzingelt von diesen satanshorden. 6 Millionen Juden in einem Meer aus hunderten Millionen Musels, Sunniten und schiite“

    -http://www.pi-news.net/2018/04/englischer-garten-tausendschaft-randalierer-vs-ordnungskraefte/

  2. Noch ein wirklich schöner Spruch; Zitat aus einem Pipi-Komm:

    „It is nice to be a Preiß, but it is higher to be a Bayer!“ 😀

  3. anscheinend ist/war tyrion doch ein jutt. aber ich schrieb es schon: ich erkenne sie. auch wenn es manchmal länger dauert.

    wie kann man hier die definition des deutschen volkes ansprechen, in der erkennbaren plumpen absicht festzustellen, daß es sowas nicht gibt?

    tyrions kritiker hatten recht. ich war halt ein spätmerker, lol.

    das ist der vorteil eines blogbetriebes. man kann sich gegenseitig inspirieren, aber auch korrigieren.

    und jeden tag dazulernen.

  4. vitzli sagt:
    2. Mai 2018 um 2:28

    anscheinend ist/war tyrion doch ein jutt.

    ++

    Vitzli, wie und an was erkanntest du es ?
    Mich interessiert das allen Ernstes !

  5. @Ebbes, den 2. Mai 2018 um 9.44 Uhr

    An der Sahara Silbermann – unter anderem!

    Gefühlte 300 Post’s binnen kürzester Frist = Blogzersetzung pur

    Und ja, uns vitzli hätte seinerzeit intervenieren m ü s s e n.

  6. Tante Lisa sagt:
    2. Mai 2018 um 12:06

    @Ebbes, den 2. Mai 2018 um 9.44 Uhr

    An der Sahara Silbermann – unter anderem!

    +++

    DAS ist für mich KEINERLEI Beweis !

    Das ist reine Provokation von Tyrion dir gegenüber, weil du ihn (immer noch) als „Jutt“ diffamierst.
    ICH würde darauf genau SO mit Provokationen reagieren, wenn man mich derart diffamierte.
    Das ist pure Verleumdung ! Das ist echt heavy !

  7. Ebbes!

    Doch kein Mensch postet das Sahara Silbermann – und das auch noch derlei penetrant oft!

    Aber dat Tyr ion wußte ja stets, daß es in der Synagoge ob des hiesigen finalen Gejüdels total ruhig zugeht. Und dat Tyr ion wußte, daß es keine Ritualmorde seien, über die Herr John de Nugent berichtete, und das sogar mittels jüd. Autoren. 😉

  8. Ebbes 1224
    „DAS ist für mich KEINERLEI Beweis !“
    „Das ist reine Provokation von *****“

    Ich denke das auch, nur irgendwann muss auch mal Schluss sein mit der Provokation. Die Leute wurden ja zum Ende hin regelrecht von „ihm“ zerlegt. Das hilft hier niemandem weiter, da kann man sich auch gleich zu YouTube in die Kinderecke verkriechen und dort auf alles und jeden auf der untersten Schiene rumhacken. Nur meine Meinung. Und auch diese Einstellung, immer und wirklich ALLES zu widerrufen/widersprechen… was soll das, man hat normalerweise ein gefestigtes Weltbild, das man ab und zu bei guter Gegenargumentation zurecht rückt. Wollt ich nur mal erwähnt haben.
    Gruß K.N.

    PS: Alles Gute für den Blog!

  9. ebbes 944

    ach, ich weiß das nicht. ich habe mich darauf bezogen, daß er eine diskussion über das deutschsein eingeleitet hat, bei der vorneherein klar ist, daß man da keine ganz klare definition finden wird, ergo: es gibt nicht „die deutschen“.

    das ist natürlich typisch jüdische strategie, um nämlich eine nationale völkische abgrenzung unmöglich zu machen.

    natürlich ist das kein beweis dafür, daß tyrion jude ist. aber er hat eine typisch jüdische debatte angestoßen. das kann natürlich auch zufall gewesen sein.

    es ist ja nicht so wichtig, zu erkennen, ob jemand jude ist oder nicht. wichtiger ist es, die argumentation zu erkennen. ich habe das mal anhand eines artikels in der lügenwelt untersucht, dessen überschrift lautete: nobelökonomen fordern die abschaffung des euro (oder so). alle drei waren bekannte juden (stieglitz und noch zwei). ich mußte den artikel zweimal lesen, um den trick zu verstehen, denn die abschaffung des euro ist keine jüdische forderung. ganz im gegenteil.

    letztlich haben sie aber den sozialtransfer vertreten. eine typisch jüdische forderung. war aber nicht gleich zu erkennen. und die abschaffung des euro „forderten“ sie nur, weil die ratte angeblich zu schwach sei, die sozialeinheit (wie sagt man? – ach ja: Sozialunion!) in der eu einzuführen, da sei es besser, den euro gleich abzuschaffen (eine rhetorische forderung). und das ist exakt jüdische agenda.

    es ist also nicht gleich zu erkennen. ich habe mich ein wenig darauf konzentriert, typisch jüdische argumentationsweisen zu erkennen. in der JF lese ich manchmal, es klingelt, ich recherchiere den schreiber und … rums. scheint also zu funktionieren.

    ob tyrion einer ist? niemand hier kann das wissen. wäre mir auch egal. (s.o.)

    zu sarah hast du das richtige schon geschrieben.

  10. In Bezug zu ebbes – „wichtiger ist es, die argumentation zu erkennen“ – eben! Und zwar in Form und Inhalt. Juden und Kommunisten als deren Derivat haben typische Muster. Deren Form und Anwendung mittels völlig unsachlicher Provokationen, Behauptungen, Unterstellungen, Verdrehungen, Missinterpretationen, Beleidigungen … also schlußendlich Lügen, habe ich hier mehrmals anhand genauester Analysen von Tyrions Kommentaren dargelegt.
    So „argumentieren“ Juden und Linke immer! Und wenn dies alles nicht zieht, kommen zum Schluß stets Gewaltandrohungen. Immer!
    Auch eine Betrachtung bei welchen Inhalten er diese Strategie anwandte, ist aufschlußreich. Nämlich stets bei der Verteidigung von irgendwelchen schrägen jüdischen Thesen. Sei es zB. eine angebliche afrikanische Polyphonie, die Postulierung eines jüdischen Volkes oder der Kampf gegen das Christentum gewesen. Dann lief er jeweils zur Hochform auf. Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen und die überragendende, ideologische Komponente – also den Kampf der Ideologien – abzustreiten.
    Außerdem betrieb der fleissig Monitoring, denn anders ist es kaum möglich, einen vor 1,5 Jahren von mir obendrein recht ungewöhnlich formulierten Satz, wortwörtlich wiederzugeben – oder? DA schrillten bei mir alle Alarmglocken. Später ist ihm ein solcher Patzer mit einem ca. 9 Monate alten Satz noch einmal passiert. Manchmal machen sie halt Fehler. 🙂
    Allerdings – Ehre wem Ehre gebührt – hat Tante Lisa es rein intuitiv früher gerochen.
    Was der nun genau ist, ob Jude, Kommunist, Maoist, Trotzkist oder weiß der Geier was spielt im Endeffekt keine Rolle.

  11. Ebbes sagt: 2. Mai 2018 um 12:24
    Ist dir eigentlich deine Ironie bewußt, wenn du schreibst: „Jemanden als Juden diffamieren “ 😀

  12. vitzli sagt:
    2. Mai 2018 um 15:31

    ebbes 944

    ach, ich weiß das nicht. ich habe mich darauf bezogen, daß er eine diskussion über das deutschsein eingeleitet hat, bei der vorneherein klar ist, daß man da keine ganz klare definition finden wird, ergo: es gibt nicht „die deutschen“.

    natürlich ist das kein beweis dafür, daß tyrion jude ist. aber er hat eine typisch jüdische debatte angestoßen. das kann natürlich auch zufall gewesen sein.

    ++

    Vitzli,

    danke für deine Antwort.
    Ich denke, daß du ganz schön unter Druck von Lisa & Co. gestanden und mit dir gerungen hast. Deshalb deine jetzige Ansicht.
    Schließlich bist du der Blogwart, und mußt leider für die Komms von „Fremden“ gradestehen.

    Ich verstehe dich, weil ich deine Aufrichtigkeit und Fairness kennen und schätzen gelernt habe.

    Die Beschimpfungen und Beleidigungen zwischen Tyrion, Lisa & Co. gingen hin+her und waren echt ätzend. Nicht nur für mich.
    Ich habe mir letzte Woche ernsthaft überlegt, ob es besser sei, hier endgültig meine Segel zu streichen, ausschließlich aufgrund dieser permanenten, doch recht bösartigen Anfeindungen, Verleumdungen und Beleidigungen unter den Genannten.

    Ich zumindest halte es für sehr sehr weit hergeholt, Tyrion als Juden zu verdächtigen. Tyrion faßt gerne heiße Eisen an, aber daran hatte ich nie etwas zu kritisieren.

  13. PACKstaner sagt:
    2. Mai 2018 um 18:24

    Ist dir eigentlich deine Ironie bewußt, wenn du schreibst: „Jemanden als Juden diffamieren “

    +++

    Erklärung:

    Lisa verleumdet, bzw. redet schlecht über Tyrion, indem er felsenfest behauptet, Tyrion wäre ein „Jutt“.

    Diffamierung = u. a. auch Verleumdung

  14. PACKstaner sagt:
    2. Mai 2018 um 18:19

    In Bezug zu ebbes – „wichtiger ist es, die argumentation zu erkennen“ – eben! Und zwar in Form und Inhalt. Juden und Kommunisten als deren Derivat haben typische Muster. Deren Form und Anwendung mittels völlig unsachlicher Provokationen, Behauptungen, Unterstellungen, Verdrehungen, Missinterpretationen, Beleidigungen …

    +++

    Hat ganz und gar nix mit Juden zu tun !!

    Diese Klaviatur beherrschen mindestens genauso gut bis hervorragend autochthone Deutsche. Habe ich alles leider am eigenen Leib mehr als nötig erleben müssen.

  15. ebbes – bitte gaaaaaanz genau lesen was ich schreibe und was nicht.
    ——————–
    Die Ironie in deinem Satz ist sehr versteckt und subtil. Macht nichts wenn du sie nicht siehst. 🙂

  16. ebbes 1837

    eigentlich ist gar nichts passiert, außer daß ich darauf hingewiesen habe, daß debatten über deutschsein zu nichts führen und ich sie für ein jodelthema halte. tyrion hat panikartig die segel gestrichen, warum auch immer.

    das hat mit der „gegenseite“ von tyrion nicht das geringste zu tun. insbesondere nicht mit dem druck. druck nachgeben hat wenig mit wahrheitsfindung zu tun. und um letzteres geht es. eine gewisse „rücksicht“ nehme ich nur auf volksverhetzungsgesetze. ansonsten gilt: man muß hier andere meinungen aushalten können. ich mag eigentlich alle kommentatoren hier, aber das schützt sie nicht vor sachlicher kritik. da bin ich auch nicht loyal.

    ich glaube eigentlich auch nicht, daß er einer ist, es ist mir aber auch egal. er verfügt über excellente kenntnisse, von denen er einige hier präsentiert hat. ich habe von ihm profitiert.

    seine ironische/ätzende art hat ihm halt nicht nur freunde verschafft.

  17. PACKstaner sagt:
    2. Mai 2018 um 19:03

    ebbes – bitte gaaaaaanz genau lesen was ich schreibe und was nicht.
    ——————–
    Die Ironie in deinem Satz ist sehr versteckt und subtil. Macht nichts wenn du sie nicht siehst.

    ++

    DAS ist DEINE Interpretation, und DU siehst darin eine Ironie von mir. Nicht ich !

    Ich habe es SO gemeint, ohne Hintergedanken, wie ich es dir zu erklären versuchte.

    Aber macht nix 🙂

  18. – Julius-Hensel-Blog beziehungsweise jo stellt seine Arbeit ein –

    Liebe Leserinnen und Leser,

    seit heute gilt (!) neues Recht in der deutschen Blogosphäre. Die Abmahnanwälte scharren schon mit den Kulis. Ich habe die Materie bislang nicht erkundet und muß das nachholen. Deshalb schalte ich den Blog in Kürze vorläufig ab und überlege mir den Fortgang.

    Im Zusammenhang mit Herrn Maas und Konsorten ist mir auch das Risiko staatlicher Eingriffe bei der geringsten „Nervigkeit“ aus Eigenerfahrung bekannt. Das kostet viel Geld – und bedroht die Freiheit. Ich muß offen zugeben, daß mir das Angst macht und man abwägt, wie dieses Stück „journalistischer Freiheit“ (bin gelernter Journalist), welches deutlichst im deutschen Rechtsrahmen geschützt werden soll, zu einer Lachnummer sondersgleichen verkommen konnte.

    Da ich zugleich privat wegen einer größeren Renovierung und neuen Tieren ziemlich in Beschlag genommen bin, wirds sicher etwas länger dauern.

    Bis dahin frohen Mut, Gesundheit und viel Liebe

    Euer

    jo

    Wartungsmodus

    vieles muß neu geordnet werden – bis dahin kann viel Zeit vergehen.

    Euch allen Gesundheit, Liebe und Glück!

  19. vitzli sagt:
    2. Mai 2018 um 19:03

    ebbes 1837

    eigentlich ist gar nichts passiert, außer daß ich darauf hingewiesen habe, daß debatten über deutschsein zu nichts führen und ich sie für ein jodelthema halte. tyrion hat panikartig die segel gestrichen, warum auch immer.

    *

    Panik? Mir wurde es lediglich zu dumm.

  20. PACKstaner sagt:
    2. Mai 2018 um 18:19

    Sei es zB. eine angebliche afrikanische Polyphonie,

    In der Tat schwachsinnig, mit dem Plebs hier über Alain Danielou diskutieren zu wollen, mit dessen Werk ich übrigens über „Counter Currents“ (da guggt der Ossi: O,o) in Berührung kam.

    die Postulierung eines jüdischen Volkes

    Dies ist ein gängiger Ansatz der Rechten und es spricht auch überhaupt nichts dagegen, den Kern der Judenfrage als einen verdeckten Konkurrenzkampf zwischen Völkern zu betrachten, wobei die Unsichtbaren eben über bestimmte Taktiken verfügen, die sie in ihrer besonderen Eigenschaft als „Diasporavolk“ innerhalb von Mehrheitsgesellschaften entwickelt haben. Dass es „schwarze“ und „gelbe“ Juden gibt, steht dem nicht entgegen, denn „Volk“ ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit „Rasse“. Dieser Ansatz ist natürlich pikant und führt zu, naja, nicht unbedingt angenehmen und nicht unbedingt ungefährlichen Folgerungen hinsichtlich einer „Endlösung“, wenn man ihn konsequent zu Ende denkt. Spreche ich hingegen von „einer Sekte“ ist das schon viel bequemer, weil man sich und den Stamm damit quasi entschuldigen kann, wie manns grade bracuht. Allein wenn ich die Juden und das Judentum mit Scientology oder den Moonies vergleiche, dürfte klar sein, dass diese Einordnung unzulänglich ist. Aber schon klar warum einem Judenmischling das mit der „bösen Sekte“ angenehmer ist.

    „oder der Kampf gegen das Christentum gewesen. Dann lief er jeweils zur Hochform auf. Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen und die überragendende, ideologische Komponente – also den Kampf der Ideologien – abzustreiten.“

    Naaa klaaar, tüpisch jüdelnde Taktiken, die Jodenfrage zu verwässern und von der Rassenfrage und ganz besonders vom WHITE GENOZIDE abzulenken! Die Weißen in Südafrika stehen ja nur deshalb vor ihrer Vertreibung und physischen Auslöschung, weil sie Christen sind, skandieren ja auch die Schwarzenführer da: „KILL THE CHRISTIANS!“ und nicht etwa „KILL WHITEY!!“, nene. Und „Rassen“ gibt es eh keine, wir sind ja alle gleich unterm Regenbogen – CUCK CHRISTIANITY für ALLE Möhnntschen, lol, da wird der packistanische Achteljude selig bei.

    Btw.: Wie ich sage, ihr seid hier doch noch zum Rumhitlern zu doof. Im übrigen sind meine Ausführugen rein theoretisch zu betrachten, praktisch bin ich in dem Ringen mittlerweile zunehmend parteilos und überdies der Ansicht, dass das Leben schon seinen Weg finden wird, aus Prasitismus kann auch Symbiose erwachsen and so on. Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft und Sarah finde ich tatsächlich süß! 😛

  21. Latürnich „WHITE GENOCIDE“, bin ja kein Welterklärer ohne Englischkenntnisse und da auch noch stolz drauf! 😛

  22. tyrion,

    was soll der quatsch? andere können eben russisch. der meiste unfug wird wahrscheinlich auf englisch verzapft. wohl dem, der diesen im original lesen kann! lol

  23. Tyrion 1743

    Anderes Land, andere Sitten:
    Die Özis sagen seit 2012: „Ana is scho owagfoilln.“

    Perversität kennt keine Grenzen!

  24. mir reicht übrigens deutsch.

    in der neuen JF gibt´s einen artikel über den antisemitismus von karl marx.

    bemerkenswert war ein zitat aus einer schrift von 1844 (!), wo charly feststellte, daß DIE judenheit die ökonomische macht erlangt hat.

    wenn er damals – bei den beschränkten infomöglichkeiten – schon erkannte, daß die brut DIE ökonomische macht hat, wie viel an zuwachs wird da heute bestehen?

    ich habe das über den weg in „about“ selber erkannt, ohne irgendwelche literatur bemühen zu müssen. und ohne englisch oder chinesisch oder russisch.

    gestern las ich die biografie einer dummen nuß (susanne kaiser), die schrieb dumm im speigel über den islam herum und beherrscht fließend sieben (!) oder acht sprachen.

    da beherrsche ich lieber nur den kauderwelsch-dorfdialekt und funze im hirn, lol.

  25. Tyrion 1742

    „Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft“
    Warum beurteilst Du hier wildfremde Menschen nach Deinem Maßstab?
    Sollte Dir doch egal sein, was aus dem VL und seinen „Anhängern“ wird?
    Warum ist Dir das nicht egal und du schwafelst ständig darüber?
    Such Dir doch mal nen anständiges Hobby? Niemand hindert Dich daran!
    Aber Du bist halt 9xklug!

  26. Tyrion 1742
    „Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft“
    „Du weißt ja: die Welt ist ein Spiegel, man erblickt in anderen immer den eigenen größten Makel.“ KB hat da sowas von recht. Ohne LOL.

  27. „eigentlich ist gar nichts passiert, außer daß ich darauf hingewiesen habe, daß debatten über deutschsein zu nichts führen“

    Ich habe lediglich auf den Fakt hingewiesen, dass sich die Deutschen in der Vergangenheit reichlich mit anderen europäischen Völkern gemischt haben und ich vor diesem Hintergrund Überlegungen über eine Vedünnisierung des „Volkscharakters“ auf diese Weise für recht putzig halte, insbesondere wenn man auf dem Schirm behält, dass es gegen alle weißen Völker geht, und das sehr wohl in einem biologischen Sinne, auch wenn pakistanische Achteljuden bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit der Cuck-Christianity-Karte davon ablenken wollen! Wenn etwas jüdelhafte Taktik ist, dann genau DAS! Ebenso wie das Abstreiten des Faktums, dass in den USA mit den Schwarzen, Latinos und ja, auch Asiaten die gleiche antiweiße Schiene gefahren wird wie hier mit Orientalen und Afros! Dagegen ist es reichlich dämlich, einen der Jüdelei zu bezichtigen, weil man etwa deutsch-französische Verbindungen für unprolematisch hält, zumal wir ja nicht mit Froschfressern geflutet werden. Allerdings wäre ich tatsächlich lieber Jutt als so was wie Tante, Pack, Krankstein oder ähnliche Hochkaräter – da ist das schon ein Ehrentitel, lol.

  28. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 18:50

    „Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft“
    „Du weißt ja: die Welt ist ein Spiegel, man erblickt in anderen immer den eigenen größten Makel.“ KB hat da sowas von recht. Ohne LOL.

    *

    Klar hat der große Vorsitzende Killepee immerl Recht, vor allem damit, dass die Weißen und weißen Christen das Allerletzte sind, nicht wahr? Nach dem großen Vorsitzenden ist nämlich die weiße Rasse der Abschaum der Menschheit und der Deutsche an sich die Krone dieses Abschaums – das hat er hundertfach bekräftigt. Aber klar, in Beimischungen verwandter Völker kein Problem sehen zeichnet einen als Jutt aus, sich unter die Stiefel der Mischlingsbiene zu ducken und dieser zu huldigen ist die Tugend des arischen Geronto-Patrioten! Was jammerst du dann eigentlich, letzteres hat im freien Spiel der Kräfte nunmal keine Daseinsberechtigung, zorry, der Föhrer würde mir beipflichten!

    Und ja: Volleerer ist für Doofe, unbestritten.

  29. Tyrikohn 1919

    „Allerdings wäre ich tatsächlich lieber Jutt“

    Kann erledigt werden, ein Experte des „Brit Mila“ sollte sich doch finden lassen! LOL³

  30. vitzli sagt:
    7. Mai 2018 um 18:43

    *

    Das sind latürnich alles Argumente, die einen glatt vom Stuhl hauen.

  31. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 18:45

    Tyrion 1742

    „Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft“
    Warum beurteilst Du hier wildfremde Menschen nach Deinem Maßstab?

    *

    Mit derselben Berechtigung, wie andere Geistesgrößen auf virtuelle Judenjagd gehen. Die Auswürfe des Leerers und seiner Lutscher sprechen vielfach für sich, das sollte für jeden halbwegs gebildeten Mitteleuropäer zur Urteilsbildung ausreichen! Zum Rumhitlern zu doof!

    Btw.: Schon ins „Klassenbuch“ eingetragen? Jaja, de Leerer ist echt, das spürt der aufrichtige Germane im Schritt, dem kann man voll vertrauen…^^

  32. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 19:38

    *

    Stark. Opa kann Bildchen posten und den Pausenclown machen. Er ist ja ein richtiger „Digital Naive“ oder wie der Krempel auf Neudeutsch heißt…^^

  33. Tyrion 1938

    Weiß nicht, sollte man nicht nach dem Maßstab vorgehen, solange es keinem von UNS schadet:
    „Leben und leben lassen!“
    Wenn der VL seinen Weg geht, dann soll er doch seinen Weg gehen, oder gibt es von Deiner Seite Gegröle wenn Hans-Otto nen Katzenkanal mit 20k Abo für den richtigen Weg hält?
    Dein Interesse an VL, KB und Co irritiert mich, wenn ich mit dem Weg derjenigen nicht einverstanden bin, ok, muss ich das aber immer wieder zum Besten geben, ohne es SELBER besser zu machen? Das ist etwas, was ich nicht verstehe, bin wohl zu hohl wie Nuss dafür.

  34. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 18:50

    Tyrion 1742
    „Im Volksleerer und seinen dummen Groupies sehe ich auf jeden Fall auch keine Zukunft“
    „Du weißt ja: die Welt ist ein Spiegel, man erblickt in anderen immer den eigenen größten Makel.“ KB hat da sowas von recht. Ohne LOL.

    *

    Wenn der große Vorsitzende tatsächlich „sowas von recht“ hätte, wäre er übrigens selbst die Krone des menschlichen Abschaums und nicht etwa „die weiße Rasse“ oder „der Deutsche“! Aber gut, die einen können Logik, die anderen Gruppendynamik, flaue Witzchen und belangloses OT, lol.

  35. Tyrion 1941

    Meine Tage sind gezählt, da bleibt einem außer Humor fast nix mehr, wozu auch echauffieren, bei Deinen Kommentaren? LOL LOL LOL LOL

  36. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 19:45

    Tyrion 1938

    Weiß nicht, sollte man nicht nach dem Maßstab vorgehen, solange es keinem von UNS schadet:
    „Leben und leben lassen!“

    *

    Ach ja, ist das sicher, dass so einer keinem von EÙCH Goyim schadet? Ist nichts fragwürdig oder gar verdächtig an einem solchen blitzerwachten Typen, der aus dem Nichts erscheint, zweifelhaftes und teilweise historisch und/oder juristisch Fehlerhaftes in die Welt posaunt, Privatnamen und Adressen (und Teenie-Schnitten aus dem Kommentarbereich^^) abgreift? Das alles wären schon durchaus diskussionswürdige Punkte, wenn man nicht total naiv oder altersblöde ist.

  37. Tyrion 1946

    Den meisten Lesern von KB sollte schon klar sein, dass seine Abneigung den „Deutschen“ gegenüber etwas zu heftig ist und die „verleumderischen“ Wesenszüge sich in vielen Weltmenschen widerspiegeln, naja, niemand ist perfekt, muss ich ihn aber wegen diesem Makel ablehnen? Nein, er bringt viele gute Sachen die zum NACHDENKEN anregen sollen und deswegen mag ich ihn, weil die positive Seite da überwiegt, was ist daran falsch? Darum geht es doch, seinen eigenen Horizont stetig zu erweitern und sich Wissen aneignen und auch selber handeln, frei nach dem Motto: „Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut!“ so what?

  38. Tyrion 1952
    „Teenie-Schnitten aus dem Kommentarbereich“
    hab ich glaube schon gefragt, gibt es dafür belege oder ist das dein feuchter traum?

  39. Und von derm „großen Vorsitzenden“ mal ganz zu schweigen. Aber immerhin ist der ausgewogen und geißelt das Christentum genauso wie die weiße Rasse oder die Deutschen, wobei letztlich ist das alles irgendwie eins bei dem, lol. Aber nee, schadet ja niemand, nicht wahr? Wenn man´s dagegen mal „französich“ haben will, besteht verschärfter Juttenalarm. Wobei: hat nicht Tante hier mal von einer amourösen Affaire des GröFaZ mit einer Französin in WWI gekündet, aus der sogar Nachwuchs hervor gegangen sein soll? Also wenn der Föhrer schon bei dieser Art der Volksverdünnung voran geht, kann es doch nicht so schlimm sein, oder liege ich da falsch? In dem Sinne: Cum together!^^

  40. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 19:58

    ab ich glaube schon gefragt, gibt es dafür belege

    *
    Ja. ich habe das auch schon ausgeführt, aber man hat ja hier wichtigeres zu tun als GENAU zu lesen, falls man denn dazu überhaupt in der Lage sein sollte.
    I

  41. Tyrion 1952
    „Ist nichts fragwürdig oder gar verdächtig an einem solchen blitzerwachten Typen, der aus dem Nichts erscheint“

    Da nehmen sich die Franzmänner aber auch nichts, wenn die so einen Blitzaufgetauchten gleich zum Präsidente machen! …und dann nach nem Jahr anfangen rumzuheulen! LOL

    „Emmanuel Macron regiert seit einem Jahr in Paris. Doch die Unzufriedenheit mit dem Präsidenten nimmt zu. Sogar einstige Weggefährten wenden sich ab.“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-emmanuel-macron-ein-jahr-im-amt-viel-kritik-a-1206649.html

  42. Und nochmal: in dem Video „der Lotse“ reibt sich der Leerer erkennbar was in die Augen, bevor das Geflenne so richtig losgeht. Aber von seinen Groupies merkt ja keiner was. Sehr unterhaltsames Popcornkino, in der Tat.

  43. Tyrion 2003
    „Ja. ich habe das auch schon ausgeführt, aber man hat ja hier wichtigeres zu tun als GENAU zu lesen, falls man denn dazu überhaupt in der Lage sein sollte.“ …stimmt, Deine Kommentare dienen mir ausschließlich nur dem Unterhaltungswert wegen!

  44. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 20:04

    *

    Yeah, WHATABOUT the FRANZMÄNNER! Super Argument! Eben genau so etwas sollte mißtrauisch machen, „Le Marche“ wurde auch als spontane „Graswurzelbewegung“ getarnt und wird es immer noch, auch wenn man die Maske zusehends fallen lässt!

  45. Tyrion

    Wenn Du den Volksleerer als Sinnentleerer erkannt hast, warum tust Du Dir Ihn dann noch an?
    Sollte doch unter Deinem Nivea sein?

  46. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 20:06

    …stimmt, Deine Kommentare dienen mir ausschließlich nur dem Unterhaltungswert wegen!

    *

    Na also, dann hast du dich auch nicht zu beschweren oder was zu fordern sondern mach lieber weiter schön den Pausenclown. Und ja: „Wer den Volksleerer doof findet ist selber doof, buhuhuhuhu!“

    Und solche ziehen über die ach so doofe Judend von heute her, lol. All shall fall!

  47. Tyrion 2011
    „All shall fall!“
    Galub, Du hast Dich da vertippt, wolltest Du nicht „All shall fail!“ schreiben?

    Für Dich ❤

  48. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 20:10

    *

    Einen gewissen Unterhaltungswert kann man der Sache nicht absprechen, ist durchaus interessant und noch nicht abschließend geklärt, inwieweit der Leerer nur so tut oder ob er genau so dämlich und ungebildet ist wie seine Fans.

    Btw.: Hast du noch irgendwas sachlich-inhaltliches auf der Platte oder ist Rumnölen und -kaspern auf Kindergartenniveau das einzige, was du drauf hast?

    Btw.: rein rhetorische Frage. *g*

  49. Nemo sagt:
    7. Mai 2018 um 20:14

    *

    Ich steh nicht so auf Ostasiatinnen. Etwas „nasiger“ darf es gern sein! 😀

  50. tyrion 1919

    natürlich geht es gegen ALLE weißen völker. schrieb ich nicht schon oft genug, daß die volksverdünnung und dann -auflösung zentrales ziel der unsichtbaren ist, um die weltherrschaft zu erlangen?

    daß eine gewisse natürlich mischung der völker KEIN problem ist? habe ich ein problem damit, daß der henker eine schwarze liebt? nein. natürlich nicht. das ist seine privatsache. wenn arbeitskräfte gebraucht werden wie im ruhrpott (polen) oder chinesen im us eisenbahnbau ist das schon etwas anderes. da muß mann dreimal hingucken.

    aber das, was JETZT abläuft, ist akute volkszerstörung. und da unterhalte ich mich nicht entspannt über die ruhrpottmischung.

  51. Vitzli

    OK, möchte ja keine Sperrung riskieren. Schluss jetzt mit dem Copypaste. Ich zensiere mich selbst.

  52. >>> Klar hat der große Vorsitzende Killepee immerl Recht, vor allem damit, dass die Weißen und weißen Christen das Allerletzte sind, nicht wahr? Nach dem großen Vorsitzenden ist nämlich die weiße Rasse der Abschaum der Menschheit und der Deutsche an sich die Krone dieses Abschaums – das hat er hundertfach bekräftigt. <<<

    Eben, eben! Was KB umtreibt, kann ich in psychologischer Hinsicht nachvollziehen – der Aphorismus über Mulatten von Ambrose Bierce ist* übrigens nicht mehr aufzufinden! – Aber bei seinen Leckern (gibt es auch hier) wird es schwieriger, danke, lieber KB, daß du uns mal so richtig den Kopf wäschst – ich möchte meinen, daß es sich um den üblichen, von außen induzierten Selbsthaß handelt, der gewissen Herrschaften wohlgefällig sein dürfte. Immer schön mit den Alten Römern (oder Kriminalschriftstellern) fragen: Wem gut?
    * Sinngemäß aus dem Minne (ur minnet, schwedisch Gedächtnis, comp Speicher, siehe Hugin und unin – Gedanke und Gedächtnis) zitiert:
    M. – Kind zweier Rassen, deren beider er sich schämt. Etwa so.

  53. vitzli sagt:
    7. Mai 2018 um 20:29

    tyrion 1919

    aber das, was JETZT abläuft, ist akute volkszerstörung. und da unterhalte ich mich nicht entspannt über die ruhrpottmischung.

    *

    Das wird von mir ja keineswegs bestritten. Aber die Volkszerstörung läuft ja eben nicht über Beimischung verwandter weißer Völker, mit denen man das gleiche durchzieht. Mir ging es nicht darum, mich entspannt über „Ruhrpottmischung“ zu unterhalten, sondern ich habe

    1) an einem Beispiel aus dem Alltag erörtert, dass Migrationshintergund nicht unbedingt gleichbedeutend mit Musel oder Afro sein muss, wie Primitiv-Panik-Pirincci suggeriert*.

    2) angemerkt, dass innereuropäische Mischungen vergelichsweise unproblematisch sind, ABER perfiderweise von entsprechender Stelle als Beispiel genutzt werden, die Drittweltflutung zu rechtfertigen – als sei die Aufnahme der französischen Hugenotten mit der bedingungslosen Grenzöffnung für muslimisches Prekariat zu vergleichen!

    *Panik-Pirincci: Der ja behauptet hat, dass bereits 2016 Kinder mit Migrationshintergund zwischen 0-10 Jahren die überwältigende Mehrheit gestellt hätten, dabei betrug der Anteil nach dem von Pirincci gezeigten Schaubild TATSÄCHLICH EIN DRITTEL in dieser Altersgruppe. Aber egal ob Mehrheit, ob ein Drittel, Hauptsache die Tendenz stimmt, bzw. wer sich an sowas aufhängt, muss ein Jutt sein, lol.

  54. nemo

    ich habe kein problem mit copy und paste wenn es passt oder nicht übertreibt und nicht zu lange ist. am besten im rahmen der urhebergesetze.

    wichtigster maßstab ist, ob es weiter bringt.

  55. Nemo sagt:

    7. Mai 2018 um 20:14

    Tyrion 2011
    „All shall fall!“
    Galub, Du hast Dich da vertippt, wolltest Du nicht „All shall fail!“ schreiben?

    *

    Nö, das passt schon so, meinen FREUDschen jüdelhaften Versprecher habe ich mir an anderer Stelle geleistet:

    „Und solche ziehen über die ach so doofe Judend von heute her, lol. All shall fall!“

    Natürlich war „Jugend“ gemeint, aber mein innerer Jutt hat mich mal wieder verraten… :-/

    Egal: The Goyim will never know, eheheh….^^

  56. @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 20.01 Uhr

    Tyr ion,

    was soll das abermalige genebel hier?

    Der Sohn Adolf Hitlers und Charlotte Lobjoie‘s heißt Jean-Marie Loret-Frizon; dessen Sohn heißt Philippe Loret (=der Ebkel von Adolf und Charlotte).

    Der Frontsoldat Hitler hat es richtig gemacht, als er seinen Hinterlader bei seiner Charlotte mal so richtig frei blies. 🙂

    Denn Weiß und Weiß darf sich mischen! Daß Du davon überhaupt ein Aufhebens machst, zeugt abermals von jüdelhafter Abstammung Deinerseits.

    Im vorherigen Blog, Vitzlis Erben, ließ ich per Tonarchiv Minister des Kabinetts Hitler sprechen, die wörtlich sagten: Weiß und Weiß – das darf sich mischen. Und ja, es wurde vom Rhetor begründet.

    Liebe Landsleute,

    es ist klar, was dat Tyr ion mit dem Spuk beabsichtigt zu bezwecken: Entzweiung uns Weißen.

  57. @Nemo, den 7. Mai 2018 um 20.50 Uhr

    Nemo,

    besser ist das wohl, denn sonst ergeht es Dir so wie mir – nicht gesperrt, aber moderiert. 😉

  58. @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 20.11 Uhr

    Tyr ion,

    doch, es ist doch schon arg auffällig, mit welcher Inbrunst Du den Volkslehrer verfemst! :-/

  59. vitzli sagt:

    7. Mai 2018 um 20:29

    tyrion 1919

    natürlich geht es gegen ALLE weißen völker. schrieb ich nicht schon oft genug, daß die volksverdünnung und dann -auflösung zentrales ziel der unsichtbaren ist, um die weltherrschaft zu erlangen?

    daß eine gewisse natürlich mischung der völker KEIN problem ist? habe ich ein problem damit, daß der henker eine schwarze liebt? nein. natürlich nicht. das ist seine privatsache. wenn arbeitskräfte gebraucht werden wie im ruhrpott (polen) oder chinesen im us eisenbahnbau ist das schon etwas anderes. da muß mann dreimal hingucken.

    *
    Ich gehe stimme damit weitgehend überein was das mit der „Privatsache“ betrifft. Ich habe kein grundsätzliches Problem mit Rassenmischung, mich stört nur die Forcierung und die in destruktiver Absicht betriebene Propaganda. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass die Vermischung Europid/Negrid eine ganz andere Qualität hat, als Deutsch/Französisch oder Deutsch/Polnisch. Bei letzteren handelt es sich nämlich eben NICHT um Rassenvermischung, da es keine deutsche, französische oder polnische Rasse gibt und die genetische Differenz zu vernachlässigen ist. Bei Europid/Negrid hingegen ist es eine echte Hybridisierung da man hier von Subspezies/Unterarten/~Rassen ausgehen kann wenn man bedenkt, wie lange Europide und Negride in ihren Kernpopulationen entwicklungsgeschichtlich getrennt waren! Und zwar erheblich länger als etwa Hund und Wolf! Eine massenhafte Vermischung mit Negriden bedeutet das biologische Ende der genetischen Substanz, aus der die europäischen Völker, wie wir sie kennen, hervorgegangen sind! Und es sieht so aus, als würde genau deshalb die Masseneinwanderung aus Afrika in Bewegung gesetzt, während die Vermehrungsraten der weißen Europäer mit allen verfügbaren Mitteln herabgedrückt werden. Zwar ist die Bereitschaft der Europäer zu solcher Mischung nicht so ausgeprägt, wie es sich wohl mancher gedacht und erhofft hat, weil es scheinbar tatsächlich eine angeborene, wenn auch nicht absolute, Hemmung bei Hominiden gegenüber Verpaarung mit Personen von zu großer genetischer Nähe wie auch zu großer genetischer Distanz gibt (beides erhöht nämlich das Risiko für genetische Defekte bei den Nachkommen, während gegenwärtig nur berechnender Weise die „Inzucht“ in den Mittelpunkt gerückt wird). Angesichts dessen setzt man auf die schiere Masse, die Drosselung der Vermehrungsrate der Europäer und die Zerrüttung ihrer sozialen Strukturen, was wiederum der Vermischung entgegenarbeitet.

    Btw.: Ach ja, ich als Jutt reibe mir schon lüstern die Griffel während ich nur darauf warte, dass hier irgendein achteljüdischer Packistani oder irgendein Killepeepee-Maso damit kommt, dass das mit den Rassen unwissenschaftlicher Blödsinn sei und es einzig allein um das Christendom und, äh, „Werte“ gehe, haha. Also so wie es hier schon mehrfach angedeutet wurde. Man muss sich das echt mal geben: Der schwadroniert hier unverhohlen damit rum, dass das mit dem White Genocide TOTALER HUMBUG sei, weil schließlich auch „schwarze Christen“ von fiesen Krummnasen schikaniert würden, und ich bin der Jutt, weil ich mit innereuropäischen Mischungen kein Problem habe und durchaus der Ansicht zuneige, dass das mit dem „Volkscharakter“ eine ziemlich fluide Sache sein kann. Grandios, Leute, auch wenn ich einräumen muss, dass bestimmte Grüne das ähnlich ausdrücken, nur wollen die die bedingungslose Drittweltflutung und ich eben nicht! Kapish?

  60. Tante Lisa sagt:

    7. Mai 2018 um 22:17

    @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 20.01 Uhr

    Der Sohn Adolf Hitlers und Charlotte Lobjoie‘s heißt Jean-Marie Loret-Frizon; dessen Sohn heißt Philippe Loret (=der Ebkel von Adolf und Charlotte).

    Der Frontsoldat Hitler hat es richtig gemacht, als er seinen Hinterlader bei seiner Charlotte mal so richtig frei blies.

    Denn Weiß und Weiß darf sich mischen! Daß Du davon überhaupt ein Aufhebens machst, zeugt abermals von jüdelhafter Abstammung Deinerseits.

    *
    Es war eben nicht ich sondern unser guter Hirte und Blogwart, der wackere vitzli, der wegen so was ein gewisses „Aufhebens“ machte als ich eben diesen Standpunkt „Denn Weiß und Weiß darf sich mischen!“ vertrat! Genau genommen nahm er eben dies zum Anlass, mir Jüdeleien* zu unterstellen, weil ich seine Ansicht, dass auch deutsch-französische Mischereien den „Volkscharakter“ verdünnten nicht im selben Maße teilte – also was jetzt? 😀

    Btw.: Findest du deine feige, schleimige Arschkriecherei nicht irgendwie „undeutsch“?

    *Nachzulesen da wo der Frosch glüht und der Türke die Statistik nicht rafft oder so.

  61. „es ist klar, was dat Tyr ion mit dem Spuk beabsichtigt zu bezwecken: Entzweiung uns Weißen.“

    Klar, in dem ich ausdrücklich betone, dass ich mit Mischungen unter Weißen kein Problem habe. Freakshow total! 😉

  62. Evtl. Doppelmoppel:

    Tyrion L. sagt:

    7. Mai 2018 um 22:45

    T*a*n*t*e sagt:

    7. Mai 2018 um 22:17

    @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 20.01 Uhr

    Der Sohn Adolf Hitlers und Charlotte Lobjoie‘s heißt Jean-Marie Loret-Frizon; dessen Sohn heißt Philippe Loret (=der Ebkel von Adolf und Charlotte).

    Der Frontsoldat Hitler hat es richtig gemacht, als er seinen Hinterlader bei seiner Charlotte mal so richtig frei blies.

    Denn Weiß und Weiß darf sich mischen! Daß Du davon überhaupt ein Aufhebens machst, zeugt abermals von jüdelhafter Abstammung Deinerseits.

    *
    Es war eben nicht ich sondern unser guter Hirte und Blogwart, der wackere vitzli, der wegen so was ein gewisses „Aufhebens“ machte als ich eben diesen Standpunkt „Denn Weiß und Weiß darf sich mischen!“ vertrat! Genau genommen nahm er eben dies zum Anlass, mir Jüdeleien* zu unterstellen, weil ich seine Ansicht, dass auch deutsch-französische Mischereien den „Volkscharakter“ verdünnten nicht im selben Maße teilte – also was jetzt?

    Btw.: Findest du deine feige, schleimige Arschkriecherei in Kombination mit Verlogenheit und Begriffsstutzigkeit nicht irgendwie „undeutsch“?

    *Nachzulesen da wo der Frosch glüht und der Türke die Statistik nicht rafft oder so.

  63. @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 17.13 Uhr

    Tyr ion,

    erzähl bitte keinen Schmarn, warst Du doch nichts anderes als wieder einmal in Raubrael im Kibbuz Apfelsinen pflücken – das scheint wohl einer Deiner Süchte zu sein.

  64. @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 22.53 Uhr

    Tyr ion,

    zu gerne würde ich das Tondokument an dieser Stelle platzieren und wiedergeben, doch leider habe ich von uns vitzli Verbot erhalten, Pfade anzugeben beziehungsweise sogenannte Links zu setzen – mit Kriecherei welcher Art auch immer hat das nun wirklich nichts zu schaffen.

  65. @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 22.50 Uhr

    Tyr ion,

    warum machst Du das denn überhaupt zum Thema, wenn es doch das Natürlichste der Welt ist? 😉

  66. „doch, es ist doch schon arg auffällig, mit welcher Inbrunst Du den Volkslehrer verfemst!“

    Dir und deinesgleichen fällt nichts mehr auf. Ist ja auch doll, wenn einem als Hitlerautist ein waschechter Germane aus dem Volke vorgesetzt wird und man nicht mehr nur griechischen Polizistinnen, versifften ordinär-kleinpimmligen Dönmeh-Türken, oder, zugegebener Maßen, nicht unrassigen AfD-Kurdinnen hinterherdackeln muss. Noch dazu, wenn der Leerer keinerlei Berührungsängste zur Leugnerszene hat und selbst frech mit der Königsdisziplin kokettiert. Noch dazu hat so ein Herr Lehrer gerade bei so minderbemittelten Gehorsams-Freaks und Haarer-Fans verständlicherweise erheblichen Schlag, also bei den Leuten von jener Sorte, die sich auch gerne unter die Knute des großen Vorsitzenden Killepeepee schmeißen – Geil!, äh, Heil! kann man da nur sagen.

    Auch hierzu lag der eineiige Hinterlader der weißen Rasse absolut richtig:

    „Propaganda hat sich am Gefühl und nicht am Verstand zu orientieren und sollte sich, was den Intellekt betrifft, nicht am Klügsten, sondern am Dümmsten in der Masse ausrichten!“

    Also flugs ins „Klassenbuch“ eintragen Goyim – mit Klarnamen und Wohnadresse, wie es der Herr Leerer sagt…^^

  67. In der durchaus sehr inhomogen Hirtengenossenschaft, die uns als Vieh ansieht, sind schon immer Differenzen darüber gewesen, wie mit diesem zu verfahren wäre. Im Moment sind ofenkundig die obenauf, welche die Gans, die die goldenen Eier legt, durchaus schlachten wollen (Stichwort: Langhornrinder – siehe Morgenwacht) – andere, einen davon meine ich zu kennen, hierorts, paßt das eher nicht so recht.
    Ansonsten wird es mir allmählich zu unweise hier. Ein Gezänk wie in der Schul‘ – statt immer schön zu fragen: Cui bono? (Marcus Tullius Kichererbse)

  68. Jaja, (((wir))) inhomogenen:^^

    Trotzdem kann (((uns))) keiner was… 😛

  69. hildesvin sagt am 7. Mai 2018 um 23.20 Uhr, letzter Absatz:

    Ansonsten wird es mir allmählich zu unweise hier. Ein Gezänk wie in der Schul‘ – statt immer schön zu fragen: Cui bono?

    hildesvin,

    erst, seitdem dat Tyr ion erneut vom Apfelsinen pflücken aus Raubrael zurückgekehrt ist, kehrt e die Unruhe in unserem erlauchten Forum abermals ein. :-/

  70. Tunte Lisa sagt:

    7. Mai 2018 um 23:03

    @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 17.13 Uhr

    Tyr ion,

    erzähl bitte keinen Schmarn,

    Na, wie es deine Art ist, wirst du auch dann weiterlügen und „verfemen“ wenn du es schwarz auf weiß vor dir hast. Eher „Chuzpah“ für die Ärmsten und ausgesprochen schwächlich, weibisch und undeutsch, aber du kannst einfach nicht anders:

    vitzli sagt:

    28. April 2018 um 23:02

    tyrion 2243

    es ist richtig, daß nicht alle musel oder neger sind. aber auch mischlinge zwischen franzosen und deutschen lösen bereits die volksidentität auf. das ist zwar sozial unproblematisch, ist aber der von (((ihnen))) gewünschten auflösung der nationen und vor allem völker hilfreich. das ist zwar unauffällig, aber letztlich daselbe wie die stattfindende brachialzerstörung der völker. dauert (((denen))) einfach nur zu lange.

    -https://vitzlisneuer.wordpress.com/2018/04/28/es-langweilt/#comments

    Also: Euer demütiger Erzähler sieht weißes Gemische als ziemlich unproblematisch, vitzli sieht das etwas anders.

    Tyrions Fazit: Jedem seine Meinung!^^

  71. Tante Lisa sagt:

    7. Mai 2018 um 23:08

    @Tyr ion, den 7. Mai 2018 um 22.50 Uhr

    Tyr ion,

    warum machst Du das denn überhaupt zum Thema, wenn es doch das Natürlichste der Welt ist?

    *

    Thema war Pirinccis Artikel und „Migrationshintergrund“. Deutsch-Französische Verbindungen wurden ausdrücklich von vitzli als problematisch thematisiert nachdem ich einen dem entgegen gesetzten Standpunkt vertrat. Das nur für die Protokolle.

  72. Nemo sagt:

    7. Mai 2018 um 19:58

    Tyrion 1952
    „Teenie-Schnitten aus dem Kommentarbereich“
    hab ich glaube schon gefragt, gibt es dafür belege oder ist das dein feuchter traum?

    *
    Frage mich, wer hier feucht ist, wenn das der einzige Punkt ist, an dem man sich aufhängt! Gibs doch zu, du kannst überhaupt nicht formulieren, warum der Leerer vertrauenswürdig sein soll, weil der Intellekt nicht reicht und du überhaupt auf der Gefühlsebene gepackt bist. Anstatt der Buhuhuhudubistgemeinundselberdoof-Nummer könntest du ja einfach ein paar rationale Argumente dafür liefern, warum der Volkslehrer integer sein soll. Aber dafür reichen schon die Mittel nicht mehr und das ist nicht untypisch für deine Sorte Aufwachweltmeister.

  73. @Tyr ion, den 8. Mai 2018 um 0.07 Uhr

    Tyr ion,

    na, da scheint ja doch ziemlich gedrückte Stimmung in der Synagoge vorzuherrschen, daß Du das Forum hier mal wieder etwas aufmischen sollst und darfst. 😀

  74. Die Fans des Volksleerers verhalten sich tatsächlich wie Teeniegirlies, die irgendwelche älteren Jungs anhimmeln und dabei genau zu spüren glauben, dass die es ehrlich mit ihnen meinen. Das selbe Muster. Ich bin zwar immer noch nicht sicher, ob wirklich VS oder „nur“ echt bekloppt, aber es gibt genug Indizien, die zur Wachsamkeit gemahnen – so oder so! Aber mei, wer nicht will, der hat schon. Von mir aus kann sich auch jeder mit der Tante gegen „den Jutt“ verbünden, der kann man ganz sicher zu 100% vertrauen beim Pferdestehlen, hat man hier ja oft genug gesehen.

  75. Tyronimus Rex um null uhr sechs
    Und dreizig
    „blablabla“
    Meinst Du mich?

    Wayne?

  76. Süß. Ein Selfie vom spätinfantilen Pausenclown? Das bringt euch garantiert weiter, fragt sich bloß wohin.

  77. Eine dralle schwarze Sista wär mir zwar lieber, aber mei, ist halt eher Kindergarten als Pubertät hier. Es gibt in der Tat nicht wenige 15-Jährige, die über mehr geistige Reife verfügen dürften.

  78. Tyr ion,

    hier, in Deiner Lieblingssprache – nach dem Hebräischen – Eure Masche in knapp 3 Minuten erklärt. Und zwar pünktlich zum 8. Mai des Jahres 2018.

    Und ja, Ihr seid am Ende – und Du sowieso. Schon zu Reb hotspot sagte ich: Eure Zeit ist um!

    US Propaganda

    Werter vitzli,

    ich bitte um Freischaltung dieses alles entlarvenden Dokuments – und ja, ich konnte nicht anders.

  79. Oh weh – rückfälliges Wiederkäuen von Gekröse macht dieses auch nicht bekömmlicher.

  80. tante lisa

    danke für das video. es sind genau solche werke, weswegen ich kürzlich so stark auf den JF-Artikel über die „Befreiung“ libyens hingewiesen habe. das zeigt nämlich, was hinter dem labergesülze der drecksamis wirklich steckt. damals und heute!

  81. Tante Lisa sagt:

    8. Mai 2018 um 0:41

    @Tyr ion, den 8. Mai 2018 um 0.07 Uhr

    Tyr ion,

    na, da scheint ja doch ziemlich gedrückte Stimmung in der Synagoge vorzuherrschen, daß Du das Forum hier mal wieder etwas aufmischen sollst und darfst.

    *
    Wie ich sagte, schwarz auf weiß des Dummgesabbels überführt und es wird halt weitergelogen wie geschmiert. Und blind und dumpf ins Blaue fantasiert:

    „Und ja, Ihr seid am Ende – und Du sowieso. Schon zu Reb hotspot sagte ich: Eure Zeit ist um!“

    Man kann sich fragen, inwieweit so jemand noch am gesellschaftlichen Leben teilnimmt oder überhaupt noch etwas von irgendeiner Realität mitbekommt. Aber spätestens mit dem näxtern Video ist „der Jutt“ erledigt aber ganz bestimmt!

    In diesem Sinne:

    „Oh weh – rückfälliges Wiederkäuen von Gekröse macht dieses auch nicht bekömmlicher.“

    😀

  82. Danke, Tante Lisa, für das Video. Es ist wichtig, dass man sich die Macht der Propaganda immer wieder vor Augen führt. Dieses Video ist die „light“ Version, es schwirrt bei YT noch eine „heavy“ Version herum, die ich auf die Schnelle aber nicht finden konnte. Vllt. weiß hier jemand, welches US Propagandavideo ich meinen könnte? Da sind die selben Szenen, nur mit mehr kriegsgeilen „Sauerkrauts“.

  83. Transformative Bildung
    Lange war ich unschlüssig, ob ich die Zeitung nach der letzten Erhöhung der Bezugsgebühren abmelden soll. Vermutlich wäre mir dann auch nachfolgende Perle entgangen. Denn, allen Unkenrufen zum Trotz, die Bezahlmedien versuchen manchmal den Spagat zwischen dem Kaspertheater und der Reality-Show. Obwohl beides wohl der transformativen Bildung dient. Aber es liest sich angenehmer.
    „Transformative Bildung ist keine Instrumentalisierung der Lernenden, denn es geht nicht darum, den nächsten Kanon von Inhalten möglichst eng und restriktiv festzuzurren. Das Internet stellt eine allgemein zugängliche, globale Enzyklopädie an Informationen bereit. Fakten pauken ist nicht mehr gefragt. Es geht um das Trainieren einer systematischen, von Themen oder Problemen ausgehenden Suche nach Fakten und Erklärungen dazu, warum diese Sachverhalte existieren, wie sie bewertet und dann eben verändert werden können.“
    Wenn der Text nicht so lang wäre, könnte er aus einem Konfirmandenbrief stammen.
    In meinem steht = üb immer Treu und Redlichkeit !
    Aber recht hat die Verfasserin, auch wenn man die Intuition getrost anzweifeln kann. Denn sie verlangt
    „Transformative Bildung kennt keine Altersgrenzen. Wir können die Verantwortung für das Überwinden nicht-nachhaltiger Strukturen und Denkmuster nicht auf den Schultern der Generationen abladen, die nicht an ihrer Erfindung beteiligt waren. Das System-Update meistern ist ein generationenübergreifendes und hoch politisches Projekt. Je schneller wir anfangen, umso besser.“
    System-Update hat einen ganz schlechten Beigeschmack. WIN10 habe ich es verboten, weil danach erprobte und bewährte Routinen oftmals nicht mehr funktionieren. Und merkwürdig ist, obwohl für WIN7 der Support eingestellt wurde, erfolgen regelmäßig Updates. Im realen Leben sehe ich zunehmend Menschen, die ständig updaten. Und immer mehr sehe ich auf dem Mäusekino wischen. Wisch und weg, kaum empfangen, nicht verarbeitet, nichts gespeichert und schon wieder weg. Ich nenn es heute „Tyrion-Effekt“.
    Scheint aber eher eine Massenepedemie, die dieses Krankheitsbild hervorruft. Kürzlich wurde in kleiner Runde nach dem Namen des Sängers eines Gassenhauers gesucht und ich warf ihn beiläufig ein. “ Moment“ rief eine Jungspundin “ da muss ich erst mal googeln, ob du recht hast!“ Da ist, was ich meine = da wirft jemand banale Fragen auf, wartet auf Reaktion und googelt die Antwort. Verarschung ist ein gelinder Audruck und Verarschung scheint das neue Gesellschaftspiel. Der Tyrion-Effekt beschreibt das sehr gut und geht sogar noch weiter. Da sondiert der Proband die Anwesenden vorsichtig auf Google-Abhängigkkeit und stellt fest, dass die nur aus dem hohlen Bauch heraus argumentieren. Flugs lädt er Updates und weiterführende Information aus dem Netz und stellt Fragmente zur Diskussion.
    Er transformiert hohle, halbe und verdrehte Gebilde und erwartet was ? Gebildete Antworten. möglicherweise seine eigene Wahrnehmung übersteigend? Keineswegs, er will nur die Bestätigung seiner Einschätzung; von Wissen ist ja keine Spur. Da er im Verlauf alles behauptet, vieles selbst widerlegt, etliches bestreitet, kann er mit Recht behaupten, er habe ja zu Allem alles gesagt. Er/sie/es ist ein Updater, eine WIN95-Hardware, die WIN10 nicht zum Laufen bringt. Aber unentwegt Störsignale ins Netz sendet.

  84. vitzli

    der Beitrag von Frankstein ist wieder ein schönes Stück „Prosa“, welches es wert wäre, wie in dem Vorgängerblog eine separate Präsentation zu erhalten. Man könnte noch das „T“- Wort transformieren, so dass sich hier niemand auf den Schlips getreten fühlt und das Werk wertneutraler erscheint. Gruß Nemo
    PS: dass mit dem Blog-Reiter für Frankstein meine ich ernst. 😀

  85. Jetzt verstehe ich, warum dat Tyr ion bei den Beiträgen unseres Frankstein stets von Gewöllen, genauer Text-Gewöllen, fabuliert. 😀

    Werter vitzli,

    der Beitrag uns Frankstein gehört zu einem Artikel erhoben – ein Beitrag, der ganz allein für sich steht.

    Und ja, es sollte und darf nichts verändert werden, denn dat Tyr ion kennzeichnete uns Frankstein exakt.

    Meiner festen Überzeugung nach, solltest Du dat Tyr ion auf Moderation setzen – mindestens.

  86. Von wegen ich solle doch bitteschön „gegen den Gegner“ „ätzen“ – damit das nochmal klar ist, genau DAS ist die Sprache und Taktik des Gegners, ob bewusst verwendet oder unbewusst übernommen/verinnerlicht spielt erst mal keine Rolle:

    PACKstaner sagt:

    2. Mai 2018 um 18:19

    Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen und die überragendende, ideologische Komponente – also den Kampf der Ideologien – abzustreiten.

    *

    *

    Nee iss klar, niemand hat die Absicht, Weiße auszurotten. Auch spielt in den Überlieferungen und heiligen Schriften des Gegners die Ausrottung und biologisch-genetische Vernichtung der Widersacher, inklusive der Flutung ihrer Territorien mit Fremdvölkern, überhaupt keine Rolle und dergleichen spiegelt sich auch mitnichten in den zeitgenössischen Umvolkungsplänen und „historisch einmaligen Experimenten“ wieder, issklar. Nee, es geht keineswegs um die physische Vernichtung der Weißen sondern um irgendwelche ideologischen Hirnfürze, z.B. Verschwulung und Vergenderung als Selbstzweck oder so, also das, worüber der superschlaue Damisch immer rumheult, und der muss es ja wissen. Eventuell können wir ja auch vom heldenhaften Kampf der schwarzen Südafrikas gegen das unterdrückerische Apartheid-Regime lernen?! *g*

    Ernsthaft: Dergleichen heute noch von selbst erklärten „Rechten“ hören zu müssen ist schon außergewöhnlich befremdlich, um es noch gelinde auszudrücken! Woanders wären solche Äußerungen bereits ein Grund für eine Sperre, und das nicht ganz ohne Berechtigung.

    Btw.: Jaja, die Southern, ich weiß. Aber das ist HIER Nebensache, lol.

  87. Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen

    Unglaublich! Wie kommt der bloß auf so was?!!! o,O

    Wer suchet der findet bestimmt auch noch was auf russisch…

  88. tyrion,

    du bist vielleicht selber schuld. wenn man anderen auf die füße tritt, vergeht eine sachliche debatte. du hast hier personen als solche angegriffen und nicht andere meinungen/ argumente. das vergiftet halt das klima. (so jedenfalls meine erinnerung).

    daß es um das niedermachen der weißen geht und dies ideologisch begründet ist, daran habe ich – auch dank dir – keinen zweifel mehr. wegen dieser erkenntnisgewinne bin ich daran interessiert, daß die persönlichen grabenkämpfe hier aufhören. das kostet nur nerven und zeit.

  89. vitzli sagt:
    8. Mai 2018 um 14:56

    *
    Sicher:

    2. Axiom: „Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und Beziehungsaspekt.“

    Jede Information besitzt nach Watzlawick einen Inhalts- und Beziehungsaspekt. Wir übermitteln also nicht nur reine Sachinformationen, sondern teilen unseren Gesprächspartnern auch immer etwas über die Beziehung zu ihnen mit. Je nach Situation wird einer der beiden Aspekte überwiegen. Handelt es sich um eine „typische Lehr-Lern-Situation“ wird eher der Sachaspekt im Vordergrund stehen, da es sich hierbei primär um die Vermittlung von Informationen zu einer bestimmten Thematik handelt.

    Ist man dagegen interessiert, das Klima (zum Beispiel) innerhalb eines Kurses zu verbessern, wird der Schwerpunkt auf den Beziehungsaspekt gelegt werden. Die Differenzierung in Inhalts- und Beziehungsaspekt geschieht jedoch nicht immer bewusst. Die Beziehung, die wir zu einem Menschen haben (positive oder negative Gefühle) übt einen starken Einfluss auf die Kommunikation aus.
    Mögliche Störungen der Kommunikation bezüglich dieses Axioms

    Eine eher negative Beziehung wird auf der Inhaltsebene ausgetragen (Die Diskussionsargumente der Person X werden abgewertet, weil man sie nicht leiden kann).
    Unstimmigkeiten auf der Inhaltsebene werden auf die Beziehungsebene übertragen (dadurch dass jemand eine andere Meinung vertritt, erscheint er einem unsympathisch).
    Eine Beziehung, die auf unterschiedlichen Emotionen der Beteiligten basiert, führt unweigerlich zu Problemen.

    -http://www.ratgeber-online-lernen.de/kommunikation/content/watzlawick_/2_axiom/

    Latürnich hätte ich auch pädagogischer vorgehen können. Warum ich dazu aber letztlich keine Böcke hatte, werde ich ggf. noch einmal ausführen (nur für die Protokolle, ohne das großartig palavern zu wollen), meine Erinnerung ist nämlich eine etwas andere und ich gehe mal davon aus, dass sie auch weiter zurückreicht.

  90. Nemo 3:22 (missing vid)

    vitzli, tante lisa
    OLDI BUT GOLDI
    habe das Video gefunden:
    „Your Job In Germany 1945 US Army“

    „KEINE VERBRÜDERUNG MIT IRGENDJEMAND VON DEN DEUTSCHEN!“

    ⏮⏪▶⏸⏹⏩⏭

  91. vitzli sagt:
    8. Mai 2018 um 14:56

    tyrion,

    du bist vielleicht selber schuld. wenn man anderen auf die füße tritt, vergeht eine sachliche debatte. du hast hier personen als solche angegriffen und nicht andere meinungen/ argumente. das vergiftet halt das klima. (so jedenfalls meine erinnerung).

    *

    Wobei es mir grade zu doch zu blöde ist, irgendwie zu erörtern wer mit was angefangen hat, wer sich wann als Platzhirsch geriert hat usw.

    Nur soviel:

    Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen

    Eine Solche Aussage ist unabhängig von iregendwelchen Sach- und Beziehungsaspekten, Streitereien und persönlichen Antipathien ein starkes Stück und spricht für sich, insbesondere angesichts der aktuellen Entwicklungen, nicht nur in Südafrika. Das alleine mit irgendeiner Antipathie gegen meine Person erklären zu wollen greift meiner Ansicht nach zu kurz. Das wäre ja, wie wenn ich behaupten würde, es gäbe überhaupt kein Problem mit irgendwelchen Unsichtbaren, bloß weil ich denke, dass hier nur paranoide Vollidioten schreiben, die meinen, ich wäre ein jüdischer Kinderficker. Und das z.B. nur, weil ich den Fakt benannte, dass Jugendliche eine Sexualität besitzen usw. Nö, ich bin momentan auf dem Standpunkt, dass die Goyim eben zu schwach sind, wenn (((die))) zu stark sind und dass Heulen und Hitlern im Internet auch nichts hilft. Dass aber ein verdeckter Konkurrenzkampf zwischen dem Stamm und „Amalek“ stattfindet, mit absehbar mörderischen Konsequenzen, wird von mir keineswegs bestritten, EGAL was irgendwer über mich sagt. Ich halte es allerdings für denkbar, dass sich ein parasitisches Verhältnis auch in ein symbiontisches wandeln könnte, schließlich gibt es auch dafür in der Natur reichlich Beispiele, ist halt wieder ein Thema für Intelligentere, wer will kann ruhig beim Hitler-Primitivismus bleiben. Wobei bekanntermaßen gerade im NS die Rassen- und Judenfrage nicht nur ein zentrales Element darstellte, sondern auch als untrennbar miteinander verknüpft angesehen wurde. Und obwohl ich Hitler und den NS verworfen habe, bin ich noch nicht zu der Ansicht gelangt, dass beides, Rassen- wie Judenfrage, an sich Blödsinn wären, denn beides stellte sich schon lange vor Hitler!

    Nö, eine solche Aussage

    Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen

    spricht für eine tiefergehende Überzeugung, lässt sich mit Antipathie allein nicht erklären und ist an sich alles andere als untypisch für „Juden und Linke“ (Packistani) da sich ihr durchaus auch entnehmen lässt, dass das mit den Rassen überhaupt Blödsinn wäre. Glauben nicht gerade bunte Gutmenschen, dass das mit den Rassen Blödsinn sei und es nur „Ideologien“ gäbe? Angesichts der offensichtlichen Antiweißenhetze, die momentan in Südafrika ihrer Klimax entgegensteuert, während es hier noch ein bisschen dauert, halte ich diese Aussage für geradezu kriminell, ganz ohne Scheiß. Bei SOWAS läuten bei mir die Alarmglocken.

  92. vitzli sagt:

    8. Mai 2018 um 14:56

    tyrion,

    du bist vielleicht selber schuld. wenn man anderen auf die füße tritt, vergeht eine sachliche debatte. du hast hier personen als solche angegriffen und nicht andere meinungen/ argumente. das vergiftet halt das klima. (so jedenfalls meine erinnerung)

    *

    Vom armen Mobbingopfer zum pösen Füßchentreter – die Spur des Jutt im Wandel der Perspektive, oy vey…die Wahrheit ist irgendwo da draußen… 😀

  93. „Besonders bei letzterem Beispiel versuchte er vehement den Kampf als rassistisch motiviert – also gegen Weiße – darzustellen und die überragendende, ideologische Komponente – also den Kampf der Ideologien – abzustreiten.“
    Das ist eine rein sachliche, durch diverse Beispiele belegte Feststellung zur Sichtweise eines Kommentators.
    Schon lustig anzuschauen, wie der glaubt, diese Festellung durch weitere bestätigende(!) Beispiele entkräften zu können. Erinnert mich irgendwie an Rumpelstilzchen. Oder Schizophrenie?
    Für Letzteres würde auch dieser Brüller sprechen: „Vom armen Mobbingopfer zum pösen Füßchentreter – „ Der ist echt gut, auch wenn es Selbstironie sein sollte. 😀

  94. PACKI: „Frankstein hat es hier schon einmal wunderbar beschrieben, wir leben im Zeitalter der ComBots, alles vollautomatisch im Kommentarbereich mit Antwortgarantie! LOL
    Warte mal ab, wenn zwei Bots aufeinandertreffen, das wird lustig, wenn die auf dem selben Updatestatus hängen. Hohoho

  95. nemo

    ja, der kom von frank ist gut, aber ich werde ihn nicht ändern. wenn tyrion einverstanden ist, mach ich ihn zum artikel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s