Bescheuerter geht es nicht! Berliner grüßen den Gesslerhut.

*

primate-ape-thinking-mimic

ER hat recht und kann mit Kippa nichts anfangen …
Intelligente Lebensform

.

Unter dem Motto „Berlin trägt Kippa“ sind mehr als Tausend Menschen vor das Jüdische Gemeindehaus gekommen um den 12 Rednern zu lauschen. Ein Meer von jüdischen und nichtjüdischen Köpfen mit Kippot füllt die Straße. Auch einige Muslime sind gekommen.

LÜGENwelt

Es sind Kippaträger (40) , die unser Volk zerstören, und die Geschädigten zeigen sich solidarisch.

Kommentare, die sich mit gegenseitiger Bauchnabelschau befassen, werden entfernt.

*

35 Gedanken zu “Bescheuerter geht es nicht! Berliner grüßen den Gesslerhut.

  1. @Vitzli
    Ich habe den Lügen-Welt-Artikel auch gelesen, und dabei so gelacht, wie selten in der letzten Zeit.
    Vor allem über die AFDler, welche sich bei Jenen anbiedern wollten, aber sehr bald feststellen mußten, daß sie dort unerwünscht waren.

    Der „Tagesspiegel“ berichtet: Dalia Grinfeld spricht für jüdische Jugend und wendet sich an die Anwesenden aus der AfD: „Sie sind hier nicht willkommen!“ Die vorgetäuschte Judenfreundlichkeit würde sie nicht akzeptieren. „Stellen Sie sich woanders hin!“

    -https://www.tagesspiegel.de/berlin/newsblog-zu-berlin-traegt-kippa-rund-2000-berliner-tragen-kippa/21212716.html

    Eine Gute Nacht wünscht

    Niedersachse

  2. Nen OT und auch wieder nicht:
    Wie konsequent die Deutschen-Vernichtungsmaschinerie läuft, sieht man (auch) hier
    -http://www.pi-news.net/2018/04/pforzheim-abgeschobener-gewalttaeter-nach-kurzer-zeit-wieder-da/
    „ASYL-IRRSINN IN PFORZHEIM
    Abgeschobener Gewalttäter nach kurzer Zeit wieder da
    25. April 2018
    Von PI-PFORZHEIM | Die Asylflutungspolitik unserer rotgrünen/schwarzen Eliten bekommt immer mehr makabere Züge. Für die geplante Umvolkung werden jetzt schon massiv Gesetze und Rechtsverordnungen gebrochen – oder das Grundgesetz außer Kraft gesetzt. Selbst kriminellste und radikalste Merkelgäste, wie z.B. der Leibwächter von Osama Bin Laden, werden weiter hofiert und mit Geldleistungen verwöhnt. Man will anscheinend auf kein „Goldstück“ verzichten.
    Das zeigt ganz klar ein totales Staatsversagen auf und ist mit dem Rechtsempfinden des Bürgers nicht mehr in Einklang zu bringen. Wir leben aber in einer Demokratie und nachdem sich fast 90 Prozent der Wähler für ein „weiter so“ entschieden haben, wird die Entscheidung der Kanzlerin, Deutschland mit Millionen von kulturfremden Analphabeten, Asozialen, Kriminellen und Islamisten zu fluten, mit allen Konsequenzen umgesetzt.
    Die illegale Zuwanderung hält unvermindert an. Es wird nur nicht in unseren Medien darüber groß berichtet. Zur Zeit werden still und leise ganze Scharia-Clans im Zuge der Familienzusammenführung auf Kosten des deutschen Steuerzahlers eingeflogen. Dazu kommt jetzt noch das bekannt gewordene Umsiedlungs-Programm der UNO, wo Hunderttausende von Afrikanern und Arabern nach Europa umgesiedelt werden.
    Merkel hat sich bereit erklärt, im Zuge dieses Umsiedlungsprojekts mindestens 10.000 Menschen sofort in Deutschland vollzuversorgen (PI-NEWS berichtete). Die restlichen werden sich auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs berufen, das besagt, dass jeder Neusiedler das Recht hat, nach Ankunft in Europa sofort nach Deutschland überzuwechseln. Wo es die fetteste Rundumversorgung „all inklusive“ lebenslänglich mit viel Taschengeld gibt.
    Wie ernst es der herrschenden Clique mit der Umwandlung Deutschlands in ein Drittes Welt Land ist, kann man daran erkennen, dass absolut jeder Afrikaner oder Araber als „wertvoller als Gold“ eingestuft wird. Selbst massiver Sozialbetrug, das Anmelden mit dutzenden von Identitäten, das kriminelle Abgreifen von Sozialleistungen, Straftaten oder Urlaub im Land, wo man doch so arg verfolgt wird, haben absolut keine Auswirkungen auf den Asylstatus. Auch bekennende islamische Terroristen, Serientäter, Gefährder, Intensivtäter, Kämpfer des Islamischen Staates oder extreme Gewalttäter genießen in Deutschland den Schutz der rotgrünen/schwarzen Eliten. Sollte doch mal eine Abschiebung durchgesetzt werden, kann der traumatisierte Schutzsuchende diese leicht umgehen.
    So geschehen in Pforzheim. Dort wurde der Versuch gemacht, einen Nigerianer mit seiner ganzen Familie nach Frankreich abzuschieben, wo er als traumatisierter Schutzsuchender als erstes registriert worden ist. Die Pforzheimer Zeitung berichtet in ihrer Online-Ausgabe [-https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Abgeschobener-Gewalttaeter-taucht-nach-kuerzester-Zeit-wieder-auf-_arid,1225724.html]:
    „Es ist ein Montag in den frühen Morgenstunden – die übliche Zeit, zu der Polizisten eine vom Regierungspräsidium Karlsruhe angeordnete Abschiebung vollziehen wollen. Der 38-Jährige wehrt sich zunächst verbal – doch zieht dann unter seinem Bett ein Messer mit 23 Zentimetern Klingenlänge hervor und bedroht die Beamten. Sie ziehen ihre Pistolen – die Dienstwaffen und ein Polizeihund machen dem Nigerianer klar: Er hat keine Chance. Noch einmal bäumt er sich auf, als er festgenommen werden soll. Die Beamten fordern Verstärkung an – der Asylbewerber kommt in eine der Zellen des Reviers Nord. Dort attestiert ihm ein Arzt, er sei haft- und flugfähig. Zusammen mit seiner Frau und drei Kindern (sechs und zehn Jahre sowie ein Kleinkind) wird er zum Frankfurter Flughafen gebracht – mit dem Ziel Toulouse: eine Abschiebung nach EU-Regelung gemäß dem Dublin-Abkommen, da Deutschland nicht die erste Asyl-Station war.“

    Der Angriff auf die Polizeibeamten blieb im Land der rotgrünen Multi-Kulti-Begeisterten folgenlos. Selbst der Asylbetrug und das illegale Abgreifen von Sozialleistungen hatten absolut keine Auswirkungen. Der Freiflug nach Toulouse zahlte der deutsche Steuerzahler in der Hoffnung, diesen Traumaten endlich los zu sein, doch gerne. Damit hätte der Fall erledigt sein können – wenn der Nigerianer nicht zwei Tage später mit seiner kompletten Familie wieder in der Landeserstaufnahmestelle (Lea) an der Durlacher Allee in Karlsruhe aufgetaucht wäre.
    Und man höre und staune bekam der Asylbetrüger in Karlsruhe sofort eine Duldung ausgesprochen. Dieser Rechtstitel sorgt für einen weiteren Anspruch auf Vollversorgung, Wohnung, Taschengeld, Kindergeld, gratis Krankenversorgung, Deutschkurs, usw.! Bis geklärt wird, ob eine erneute Überstellung nach Frankreich möglich ist, wird noch viel deutsches Steuergeld verbraten werden. Wieso ein Angriff mit einem großen Messer auf Polizeibeamten oder Sozialbetrug für „Goldstücke“ absolut straffrei sei, ist eins der großen Mysterien der rotgrünen Multi-Kulti-Ideolgie. Als Bürger dieser bunten Republik kann man über diese Zwei-Klassen-Justiz nur noch staunen und sprachlos den Kopf schütteln.

  3. Aktion als Provokation
    Das Tragen der Kippa ist eine Aktion, die Provokation bedeutet und Reaktion hervorrufen SOLL! 100% Respekt – vor der jüdischen Ideologie- verlangt der Vorsitzende des Judenrates.
    Ich hatte mal Respekt vor den jüdischen Siedlern in Israel, weil ich sie als Widerstandskämpfer in einem feindliche Land sehen wollte. Das kam meiner Vorstellung von gelebter Tatkraft entgegen. Die Umstände waren zweitrangig, so kann ich zwischen Politik und Menschen differenzieren. Das ist auch heute unbedingt notwendig, nach meiner Meinung sind Politik und Mensch nicht kompatibel. Ich verweise auf die Weihnachtsfeiern der verfeindeten Parteien in den Schützengräben von Verdun. Religionen sind Provokation und müssen Reaktionen hervorrufen, wonach der Gegner überzeugt, assimilliert oder vernichtet werden muss. Assimilieren bedeutet Unterordnung auf zweidimensionaler Ebene, eben im Dreck. Respekt in diesem Zusammenhang bedeutet = den Dreck der Asseln zu fressen. Ich werde nicht den Föhrer bemühen – bewahre- , im Deutschen Kaiserreich hätten die Ulanen die Synagogen gestürmt und die Provokateure gekesselt. Vielleicht wäre das Kaiserreich mal ein Thema. Aber noch früher, wären alle Provokateure des Landes verwiesen – bei Nacht und Nebel – und die Zurückgebliebenen an die Stadtmauern gehängt worden. Heute sollte man das verträglicher gestalten = alle Teilnehmer verhaften und befragen, wer abschwört vom Tun, verliert nur seinen Besitz und die bürgerlichen Rechte. Wer starrsinnig ist, wird von Truppentransportern ins gelobte Land verfrachtet. Und natürlich fällt seine Habe an die Gemeinschaft. Es gab im Lande- zumindest bei mir- keinen Antijudaismus, solange Juden am Rande der Aufmerksamkeit agierten. Ich kann auch Palästinensertücher dulden, wenn sie nicht vor meinen Augen wedeln. Der Zwist in Israel ist mir egal, die werden sich zu helfen wissen. Vor meiner Tür ist das alles unmöglich. Es ist unsittlich, unnatürlich und verlangt nach Reaktion. Die ist unausweichlich, weil ich sonst den Dreck fressen müßte.

  4. Aktuell bei KB gefunden, das passiert, wenn man in *IHR* Fadenkreuz gerät. Sollte sich vor allem die Tante mal ansehen.
    „Zirka 20 Beamte plötzlich in der Wohnung, vollvermummt und in Kampfausrüstung!“
    Gruß Nemo

    „Mutmaßliche Terrorgruppe *Nordadler*“
    „Überfall im Morgengrauen am 17.April 2018 im Auftrag der Generalbundesanwaltschaft bei mehreren Personen in Norddeutschland. Sie stehen im Verdacht, Anschläge auf politische Gegner *in Erwägung* gezogen zu haben.“
    #https://youtu.be/OXJzFYxxqsA
    Da tauche ich lieber ab und tanke Kraft im Ozean des Weltnetzes.

    PS: Zum Video… Diese Leute sind wirklich unglaublich naiv.

  5. @Frankstein,
    natürlich ist die „Kippa-Demo“ eine Provokation!
    Aber nicht nur gegen die aggressiven Palis oder sonstige Araber bzw. Moslems, sondern auch gegen die Deutschen! Die wollen nämlich in den Krieg, welchen sie in und um Israel führen sowie in die weltweiten Konflikte, die sich gegen Juden richten, die Deutschen auf ihrer Seite involvieren – und wer da nicht mitmacht (oder auch der falschen Partei wie AfD angehört), ist ein Faschist, rechtsradikal, kurz verachtenswert. Die Meinungsmanipulation hat wieder voll zugeschlagen.

  6. Ich finde, der VL sollte sich endlich solidarisieren und in seinem Städele mal mit nem Käppi umher laufen, um die Vorurteile gegenüber seiner Person zu entkrööften. LOL>0

  7. @Nemo
    wusstest du nicht? Der Gesslerhut heißt jetzt Kippa, sonst ändert sich nix.

  8. Eben gesagt, schon erhört:

    „Berlin trägt Kippa – und wehe, wenn nicht!“ Der VL

  9. @Nemo, den 26. April 2018 um 10.36 Uhr

    Nemo,

    vielen Dank für die interessanten Neuigkeiten. Und herzlichen Dank für die äußerst interessanten Videos. Ob des ewigen o wej von dat Tyr ion darf ich ja nur noch schreiben, was ich hiermit getan habe. 🙂

  10. @Frankstein, den 26. April 2018 um 10.28 Uhr

    Werter Frankstein,

    absolute Zustimmung meinerseits. Deinen Beitrag druckte ich mir soeben aus – so für mich! 🙂

  11. Ich bin entsetzt! Nachdem der Vollleere erst kürzlich mit der Nazioma munter über den britischen Soldatenfriedhof tollte, sich an den toten Tommies ergötzte, den Krieg als Vater aller Dinge pries usw. macht er jetzt vor vielen bunten Wimpeln einen auf Völkerverständigung und Friedens-Cuck! Und das auch noch auf ÄNGLISCH und nicht etwa in GERMAN, the mother of all HUMAN languages! Bad!

    Aber eigentlich hatte mich schon länger stutzig gemacht, dass er seine beleerenden Vorträge nicht mit preussischem Dschingdarassa sondern amerikanisch-jüdelhaftem BOOGIE-WOOGIE einleitet! Insofern passt das dann wieder!

  12. Ich glaub, der VL will einfach nur frische Tennie-Schnitten abgreifen – aber bitte über SECHZEHN!^^

  13. Latürnich TEENIE-SCHNITTEN, wie sie auch der Herr James OSTERBERG zu schätzen wusste…^^

    Sweet 16 in leather boots
    Body and soul, I go crazy
    Baby, baby I’m a hungry, sweet 16
    Funky bar all full of faces
    Pretty faces, beautiful faces
    Body and soul, body and soul
    I give to you
    I am an easy mark with my broken heart
    Sweet 16
    Show you my explosion, sweet 16
    Go out to the funky bar
    I get hurt, crying inside
    ‚cause everybody’s so fine
    And they don’t need me.
    Tell me what can I do, sweet 16
    I give you my body and soul sweet 16
    I must be hungry ‚cause I go crazy
    Over your leather boots
    Now baby I know…
    That’s not normal
    But I love you, I love you
    I love you, sweet 16
    (everywhere I go, I love it!!)

  14. In meinen 85 Jahren ist mir schon oft aufgefallen, dass Egomanen oft von sich auf andere schließen, ab jetzt lese ich hier nur noch selektiv!

    „Ich glaub, der VL will einfach nur frische Tennie-Schnitten abgreifen – aber bitte über SECHZEHN!^^“
    Kommentar von ##### (gelöscht, da provokativ)

  15. EY, ICH STEH DAZU genau wie der Herr Osterberg und betone nicht von ungefähr immer wieder, dass ich ein Anhänger einer liberalen Sexualität bin! Mir geht es um die DOPPELSTÄNDER, äh, -STANDARDS selbsternannter Tugendwächter und Moralapostel. Und beim Volksbeleerer, der ja so gerne die preussischen Tugenden beschwört und die „Pornographisierung“ und „Sexualisierung“ und überhaupt die losen Sitten prangert und mit Zwiebeltränen zu Gedichten von anno dunnemals weint wurde von meinen Kollegen bei Stasi-Antifa und Mossad zweifelsfrei nachgewiesen, dass er in seinem Kommentarbereich mit Minderjährigen anbandelt – nicht ohne sich vorsichtig nach dem Alter („bist du schon sechzehn?“) zu erkundigen! Und die naiven Piepstimmchen seiner unsichtbaren Begleiterinnen in einigen seiner Videos sind bestimmt nicht nur mir und vitzli aufgefallen, von der Sache mit der geschwängerten Teenie-Latina ganz zu schweigen! Tja so ist die Situation. Hoffentlich war das jetzt nicht wieder zu provkativ und so, immerhin ging es um „Inhalte“!

  16. @Nemo, den 26. April 2018 um 17.22 Uhr

    Nemo,

    die Zustimmung meinerseits ist sicher – von mir erntet der gerne ein paar Slaps obendrein. 😀

  17. Zum Thema (Sachaspekt): Sind sie zu stark bist du zu schwach – so einfach ist das. 😉

  18. @Nemo, den 26. April 2018 um 14.42 Uhr

    Nemo,

    nochmals ein Dankeschön für das Einstellen des Beitrags unseres Volkslehrers. Bei dem Video handelt es sich um ein wahres rares Zeitdokument und der geneigte Leser sollte es sich tunlichst per Speicherung in seinem Archiv sichern.

    Denn der Volkslehrer wird so wie es aussieht nicht mehr all zu oft von derlei Veranstaltungen berichten, zumindest nicht, ohne unversehrt an Leib und gar Leben davon zu kommen.

    Ich kenne den Jutt – es geht nun um alles für ihn, weswegen er auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen wird. Es läuft jetzt darauf hinaus für die Gojim, ihn offen als Herrn anzuerkennen oder zu scheiden.

    Der Haß von dat Tyr ion auf den Volkslehrer ist im übrigen von seiner Warte aus durchaus nachvollziehbar. Wie vitzli den zum rechten Spektrum dazugehörig verorten konnte, wird mir jedoch wahrlich ein Rätzel bleiben; es sei denn, vitzli möchte ihn sakrosankt halten – wie ich bereits notierte. Uns PACKstaner formuliert es folgendermaßen, und zwar:

    – Anfang –

    PACKstaner, den 26. April 2018 um 19.32 Uhr

    vitzli sagt am 26. April 2018 um 2.50 Uhr:

    irgendwie gebe ich es auf.

    fetzt euch, wie ihr wollt.

    es ist mir egal.

    zeigt den linken und den juden, daß die rechten nur aus selbstauflösenden vollidioten bestehen, die sich am liebsten selber kaputtmachen.

    Zeigt es ihnen!!

    yeah!

    (PACKstaner sagt)

    Du schätzt einen 68er Ideale, BRiD Propaganda, jüdischen Müll wie Freud und sogar perverse Genitalverstümmelungen mittels sachlich unzulässiger Vergleiche zu einem Erziehungsratgeberbuch relativierenden Typen als rechts ein?

    Echt jetzt?

    Wenn du nicht möchtest, daß des Typen Wirrsinn widersprochen und kritisiert wird, sag es einfach.

    Du kannst dich ja von dem am Nasenring führen lassen.

    Ich nicht!

    Du könntest dich aber auch mal fragen, wer die Unsachlichkeit hier nach hotspots Abgang herein getragen hat und zu seinem Fetisch erhob.

    – Ende –

    Quellenangabe zu PACKstaners obigen Beitrag:

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2018/04/24/systemerziehung-oder-wie/#comment-1072

  19. @Nemo, den 26. April 2018 um 11.04 Uhr

    Das läßt einen ja richtig schaudern, wenn man sieht, wie skrupellos die Staatsmacht vorgeht.

  20. @Nemo, den 26. April 2018 um 11.04 Uhr – Nachtrag –

    Durch Dein obig gesetztes Video wurde ich auf folgenden Vortrag aufmerksam, nämlich (Angabe des Titels; Die Länge des Vortrags beträgt gut 37 Minuten):

    Ricarda Riefling: Demografischer Wandel in Deutschland – Ursache und Folgen

    Die Pfadangabe gebe ich aus bekannten Gründen nicht wieder und bitte um Verständnis.

    Ein sehr herzlicher und warmer Beitrag von Frau Riefling, die Mutter von vier Kindern ist!

    Sie schließt folgendermaßen: Solange ihr noch könnt, setzt Kinder in die Welt.

    Und ja, die bekennt sich ausdrücklich zur deutschen Familie, also deutsche Kinder sollen es sein in unserem schönen Lande, natürlich – auf auf, liebe Landsleute! 🙂

  21. tante lisa 211

    bis ricarda genug kinder geboren hat, ist detsland bereits getillt.

    das wichtigste ist, die ganzen illegalen teuren flutlinge wieder wegzukriegen (danach die fremden hartzer) und neue fluten zu verhindern. aber da passiert NICHTS.

    der geburtszug ist für die detsen bereits abgefahren.

  22. Interessante Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung der deutschen Staaten ->
    -https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Volksz%C3%A4hlungen_in_Deutschland

    Deutscher Zollverein
    Datum ¹ Fläche km² Einwohner Einwohner/km²
    3. Dezember 1834 420.301 23.478.120 56
    3. Dezember 1837 439.420 26.008.973 59
    3. Dezember 1840 439.420 27.142.116 62
    3. Dezember 1843 447.507 28.498.136 64
    3. Dezember 1846 447.507 29.461.381 66
    3. Dezember 1849 447.507 29.800.063 67
    3. Dezember 1852 447.507 30.492.792 68
    3. Dezember 1855 492.621 32.721.344 66
    3. Dezember 1858 492.621 33.542.352 68
    3. Dezember 1861 492.621 34.670.277 70
    3. Dezember 1864 492.621 35.886.302 73
    3. Dezember 1867 510.628 37.512.005 73

    Deutsches Reich
    Datum ¹ Fläche km² Einwohner Einwohner/km²
    1. Dezember 1871 541.561 41.058.792 76
    1. Dezember 1875 539.829 42.727.360 79
    1. Dezember 1880 540.522 45.234.061 84
    1. Dezember 1885 540.597 46.855.704 87
    1. Dezember 1890 540.504 49.428.470 91
    2. Dezember 1895 540.658 52.279.901 97
    1. Dezember 1900 540.743 56.367.178 104
    1. Dezember 1905 540.778 60.641.489 112
    1. Dezember 1910 540.858 64.925.993 120
    1. Dezember 1916 540.858 62.272.185 115
    5. Dezember 1917 540.858 62.615.275 116
    8. Oktober 1919 474.304 60.898.584 128
    16. Juni 1925 468.718 62.410.619 133
    16. Juni 1933 468.787 65.362.115 139
    17. Mai 1939 583.370 79.375.281 136
    29. Oktober 1946 353.460 65.137.274 184
    ab 1919 ohne Elsaß-Lothringen und Provinz Posen
    ab 1920 ohne Westpreußen, Polnischer Korridor, Danzig, Memelland, Nordschleswig, Ostbelgien und Saargebiet
    ab 1922 ohne Ostoberschlesien
    ab 1935 wieder mit Saargebiet
    ab 1938 mit Ostmark und Sudetenland
    ab 1939 wieder mit Memelland
    ab 1945 ohne Ostgebiete des Deutschen Reiches
    ab 1946 ohne Saarland

    Deutsche Demokratische Republik
    Datum Fläche in km² Einwohner Einwohner/km²
    31. August 1950 107.862 18.388.172 170
    31. Dezember 1964 108.304 17.003.655 157
    1. Januar 1971 108.178 17.068.318 158
    31. Dezember 1981 108.333 16.705.635 154

    Bundesrepublik Deutschland
    Datum ¹ Fläche in km² Einwohnerzahl Einwohner/km²
    13. September 1950 245.770 49.842.624 203
    25. September 1956 245.860 52.195.100 212
    6. Juni 1961 248.456 56.174.826 226
    27. Mai 1970 248.469 60.650.584 244
    25. Mai 1987 248.626 61.077.042 246
    5. Dezember 2001 ² 357.023 79.285.218 222
    9. Mai 2011 357.112 80.219.695 225
    ab 1949 ohne Ostzone (DDR), Ost-Berlin und Saarland, mit West-Berlin
    ab 1957 mit Saarland
    ab 1990 mit Ostzone (DDR) und Ost-Berlin

  23. Ach – Mist! WordPress übernimmt die Formatierung nicht korrekt. Na schauts euch halt auf wikiblöd an.

  24. Packi, die Zahlen sind zu groß, richtig sind hundertausende Quadrat-Kilometer.
    Deutlicher wird das Ganze, wenn man Einw/qkm vergleicht.
    Gesund- im Sinne des Volkes- waren wohl die ca 100/qkm, in der Liste von 1971 bist 1917.
    Eher weniger, wie in den Jahren zuvor, die nicht enthalten sind. In diese Zeit fällt der volkwirtschaftliche Aufbrauch, der als Neuzeit und Beginn der Industriealisierung bezeichnet wird. Buchstäblich alles, was wir als Siegeszug der Technik begreifen, wurde in dieser Zeit erarbeitet, katalogisiert, erbaut und verfügbar gemacht. Jeder Arbeitnehmer war ein Facharbeiter und jeder fand einen Platz. Obwohl im ersten WK Millionen deutsche Facharbeiter der Wirtschaft entnommen wurden, waren es 1933 schon 30% mehr. Auf kleinerem Reichsgebiet. Ich nenne das Verwerfungen epochalen Ausmaßes. Die Politik – Außen/ Innen/ Wirtschaft/ Familie dennoch aus der Entfernung -heute- zu beurteilen, ist Pharisäertum hoch zwei. Obwohl infolge des 2. WK weitere 14 Millionen „Fachkräfte“ letal entnommen wurden ( 17.Mai 1939-29.Oktober 1946), stieg die Einw-Zahl um 35%!
    Dieses mal wegen der Reduzierung des Reichsgebietes um 39,4 %. Die Lüge, dass Deutschland nur um ein Viertel seiner Landfläche enteignet wurde, ist damit auch widerlegt.
    Einzig richtig ist, dass im verbliebenen Wirtschaftsraum jetzt 60% mehr Einwohner lebten, als 1917 und 80% mehr, als in den Aufbruchjahren. Wobei- nach verschiedenen Berechnungen, die alle nachvollziehbar sind- heute nur noch 50% Deutsche und weniger als 34% Fachkräfte sind. Wie man angesichts derartiger Prüfungen, Einschnitte, Auflagen, Belästigungen, Gefährdungen und Bedrohungen überhaupt noch Späßchen über „liberale sexuelle Präferenzen“ machen kann, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Es sei denn. MAN will uns verscheißern oder verdient mit genau diesen Verwerfungen seine Alimente.
    Ohne diesen ganzen Scheiß gebe es für Sozialarbeiter- und damit für die gesamte Wohlfühlindustrie- doch überhaupt keine Berechtigung. Diese dient einzig dem wohligen Gefühl der Beschäftigten. Und die erzählen uns, wie bekloppt wir alle sind ? Die Zahlen räumen auch auf mit dem Unsinn der dämlichen Deutschen. Weil nämlich die Deutschen mittlerweile im eigenen Land in der relativen Minderheit sind, obwohl sie immer noch 93% der Facharbeiter stellen, die das fremdbestimmte Staatswesen am Leben erhalten. Zu verlangen, dass sie nebenbei auch noch das Deutsche Volk retten sollen- agieren, protestieren, marschieren – kann nur auf Unverständnis treffen. Und wenn dann ein befreiter – vom Joch befreiter- vorsichtig demonstriert, wird er von den Alimentierten verwurstet. Nur weil er oder sie nicht dem Schweigegebot der Camorra unterwirft.
    Ich will das Fazit mal so ziehen= je qkm müssen 34 Facharbeiter sich und weitere 65 Angehörige ernähren und kleiden und zusätzlich 108 Nutzlose, Bigotte, Händler, Wechsler und Bauernfänger. Ist das normal? Kann das zukunftsfähig sein? Ich meine = schmeißt die Vögel aus dem Nest, wenn ihr sie läßt, geben sie euch den Rest!

  25. Kürzlich auf dem Turnierplatz
    Ich sah und sehe Blogs ( richtig Weblogs) als Turnierplätze. Zuerst ist es eine Spielwiese, auf der der Pächter die Begrenzungspfähle und die Bahnen markiert und ohne Zuschauer ersten Trab probiert. Er/sie versucht das Erlernte, Erfahrene zu realisieren und in kunstvolle Quadrille zu übersetzen. Gleichzeitig sucht er/sie nach kundigen Mitstreitern, die ähnlich gerüstet, in einen Wettstreit eintreten. Zuschauer sind zu diesem Zeitpunkt noch unerwünscht, weil im Vordergrund die Erprobung der eigenen Tüchtigkeit und das geregelte Kräftemessen stehen. Die Intention ist vergleichbar der eines Whistleblowers, der eines Pfeifers im Walde. Er/sie will eigene Erkenntnisse, Erfahrungen, Wahrnehmungen- über vermeintlich verborgene Dinge- einer begrenzten Öffentlichkeit darbringen. Im ersteren Fall verborgene Erkenntnisse über Spielwiesen/ Turnierplätze und geeignete Rüstungen, im Letzteren über geheime Handlungen, Pimpungen, Regelverletzungen und unfaire Kampftechniken. Idealerweise treffen Insiderwissen und Offenbarungszwang zusammen.
    Ein Log, dass nur gesegelte Tagesetappen und Lufttemperatur enthält, ist für Außenstehende einigermaßen uninteressant. Daran müssen sich Blogs messen lassen.
    Besser wird es, wenn der Blogbetreiber seine Gedanken einfließen lässt, Empfindungen über tiefem Wasser, in hohem Seegang oder gar von außergewöhnlichen Wahrnehmungen berichtet. Das heißt, die gewöhnlichen Wahrnehmungen der Leser verletzt. In diesem Falle gilt, der Betrachter an Land kann in keinem Fall die Wahrnehmung des Seefahrers widerlegen. Schon gar nicht anhand “ allgemeinen Wissens“. Für Turniere gilt, wie für Seefahrergeschichten = nur Turnierteilnehmer oder Seefahrer sind zulässige Streiter.
    Das gilt fürs Reiten, Kämpfen, Fische fangen, Hochsee-Segeln und auch fürs Vögeln.
    Damit reduziert sich die Zahl der mitteilenswerten Blogs auf einen homöopatischen Rest.
    Und die Zahl der berechtigten Follover sinkt in den mikroskopischen Bereich.
    Vitzli macht insofern einen Ausnahme, das Blog- wie seine Vorgänger- zeigt den Verlauf, wie man Erkenntnisse dennoch gewinnen kann. Wie man auf dem Platz lernen kann, wie man Erkenntnisse gewinnt und wo man suchen muß. Eigentlich ist der Blog eine Anleitung, wie man zu einem Blog kommt. Zumindest ist das mein Verständnis. Störend ist nur, dass nie ein Whistleblower hier posten wird, weil er von den hinteren Rängen verhöhnt und verleumdet wird. Von den Zuschauern, die keinerlei Ahnung oder Erfahrung vom Segeln oder Reiten haben, aber umsomehr vom Tuten und Blasen. Das trübt und betrübt.
    Will ich eine Lanze für Vitzli brechen? Niemals, brechende Lanzen gehen leicht ins eigene Auge. Will ich eine Lanze für Vitzli aufrichten? Ja, ich halte sie in Reserve, falls und wenn die Turnierleitung mal gegen das niedere Volk auf den Barrikaden vorgeht.

  26. PACKstaner:
    79 weniger 65, und dann stelle man noch das auf die Rechnung was in den Jahren davor an Zuwachs da war.
    „Wir sollten unseren Befreiern dankbar sein.“ Ich wette das Raute freut sich schon darauf wenn es sich in zwei Wochen vor den versammelten „Befreier“mächten wieder freudig im Dreck suhlen darf.

  27. Werter vitzli,

    statt eines „Also schreibe ich heute mal nix.“ hättest und könntest Du liebend gern den obigen Beitrag unseres Franksteins vom 27. April 2018 um 10.29 Uhr zu einem Artikel erheben. 🙂

  28. @Frankstein, den 27. April 2018 um 10.29 Uhr

    Werter Frankstein,

    wenn Du obig folgerichtig resümierst …

    Störend ist nur, daß nie ein Whistleblower hier posten wird, weil er von den hinteren Rängen verhöhnt und verleumdet wird.

    Von den Zuschauern, die keinerlei Ahnung oder Erfahrung vom Segeln oder Reiten haben, aber umso mehr vom Tuten und Blasen.

    Das trübt und betrübt.

    … so kann und möchte ich unumwunden beipflichten. Sobald ich als mehrfacher hc-Überlebdender von der hc-Kaskade berichte, fällt mir dat Tyr ion mit seinem Tuten und Blasen ins Wort; trotzdem, ich lasse mich nicht abhalten – die Aufklärung geht weiter.

    Und ja, ich bin kein hc-Opfer, denn ein o wej ist mit gänzlich unbekannt zum einen und zum anderen brachen die hc’s schicksalhaft über mich herein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s