Syrien: Kein Giftgasbeweis gefunden!

*

Es wurden keine Beweise für einen Giftgasangriff gefunden!

Die Kriegsverbrecher Trump, Macron und May gehören vor ein Gericht gestellt!

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/un-organisationen-in-syrien-giftgaseinsatz-nicht-bestaetigt-100.html

Die ganzen dumme Nachschwätzer in den Medien und deren Dumm-Leser sind blamiert.

Zur Erinnerung:

https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriffe-faq-101.html

Angriff auf Syrien Viele Raketen, einige Widersprüche
Stand: 14.04.2018 15:06 Uhr
Etwa 100 Raketen haben amerikanische, britische und französische Schiffe und Flugzeuge auf Ziele in Syrien abgeschossen. …“

(Danke, Blond!)

Kürzlich wurde Putin wegen des nichterfolgten Gegenschlags kritisiert. Auch hier zeigt sich, daß das RICHTIG war. Jetzt stehen die Aggressoren als offensichtliche Kriegsverbrecher nebst Jubel-Rautenratte und Co. ganz alleine da, ohne Möglichkeit, auf Putin ablenken zu können.

*

9 Gedanken zu “Syrien: Kein Giftgasbeweis gefunden!

  1. Da nich für, vitzli.
    Die genannten gehören vor den Sicherheitsrat und danach vor ein Tribunal – oder was heute sonst so zur Verfügung steht.
    Nach dem Warmschießen würde ich mich als Schütze melden!

  2. Auf ASR gibt es manchmal Interessantes:

    „Wisst ihr wer unter anderem vom Angriff auf Syrien finanziell profitiert hat? Es ist der Ehemann der britischen Premierministerin Theresa May. Ja, denn Philip May ist in der Geschäftsleitung der mächtigen Finanzgesellschaft Capital Group, die 1,4 Billionen Dollar an Aktien grosser Firmen besitzt.

    So gehört der Capital Group ein grosser Anteile an der Waffenschmiede Lockheed-Martin in Höhe von 6,6 Milliarden Dollar. Die Investment-Firma ist auch der grösste Aktionär bei BAE, dem britischen Rüstungskonzern.

    Beide liefern die Marschflugkörper, die gegen Syrien eingesetzt wurden, zum Stückpreis von 2 Millionen Dollar, und der Aktienkurs beider Firmen ist durch den Syrien-Angriff stark gestiegen. Wenn also Theresa May einen Militäreinsatz befiehlt, dann profitiert ihr Ehemann direkt dadurch.“

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Syrien – Zwei unbeschädigte Marschflugkörper an Russland übergeben #http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/04/syrien-zwei-unbeschadigte.html#ixzz5D86QqtYq

    Auch interessant:
    #https://en.wikipedia.org/wiki/Philip_May
    „He was named in the Panama Papers in 2016.“

  3. Mal noch ’n Nachschlag:
    -https://www.tagesspiegel.de/politik/krieg-in-syrien-bundesregierung-assad-setzte-mindestens-viermal-giftgas-ein/21193034.html
    „Politik > Krieg in Syrien: Bundesregierung: Assad setzte mindestens viermal Giftgas ein
    19.04.2018 17:42 Uhr
    Krieg in Syrien
    Bundesregierung: Assad setzte mindestens viermal Giftgas ein
    In mindestens vier Fällen haben Truppen von Syriens Staatschef Assad chemische Kampfstoffe eingesetzt. Das teilte das deutsche Außenministerium auf Anfrage der Linken mit.
    HANNES HEINE
    Die Bundesregierung sieht es als erwiesen an, dass die Truppen von Syriens Staatschef Baschar al Assad in mindestens vier Fällen chemische Kampfstoffe eingesetzt haben. Dies hätten Prüfungen der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen OPCW und der Vereinten Nationen (UN) ergeben, teilte Außenamtsstaatssekretär Walter Lindner (SPD) auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Evrim Sommer (Linke) mit. Das Schreiben liegt dem Tagesspiegel vor. Zudem gibt es der Bundesregierung zufolge Hinweise, dass Assads Truppen in drei weiteren Fällen chemische Waffen verwendet hätten. Alle genannten Einsätze haben demnach in den Jahren zwischen 2014 und 2018 stattgefunden.

    Nur in einigen der zuletzt genannten Verdachtsfälle ist von Chlorgas die Rede; welche Kampfstoffe sonst eingesetzt worden sein sollen, wird nicht genannt. Bei chemischen Waffen gibt es erhebliche Unterschiede. Sarin etwa ist besonders gefährlich und weltweit geächtet, Chlorgas hingegen gehört nicht zu den Stoffen, die Assad auf internationalen Druck hin einst abgeben musste.

    Auch IS soll 2015 und 2016 Chemiewaffen eingesetzt haben

    Der letzte Verdachtsfall vom 7. April im westsyrischen Duma, der Luftangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs zur Folge hatte, wird von der Bundesregierung noch nicht bewertet. Das Auswärtige Amt teilte zudem mit, dass internationale Untersuchungen den „Islamischen Staat“ (IS) für den Einsatz von Chemiewaffen in Marea im August 2015 und Umm Hawsh im September 2016 verantwortlich machten. Mehr Informationen könnten nicht ohne „erhebliche Nachteile“ für die Arbeit des Bundesnachrichtendiensts (BND) mitgeteilt werden. Die Abgeordnete Sommer verlangt nun Akteneinsicht im Geheimschutzraum des Parlaments. …“

    Aus den Kommentaren:

    G.Lange 11:04 Uhr [20.4.18]
    „Bundesregierung: Assad setzte mindestens viermal Giftgas ein“
    Dies sieht Richard H. Black, Senator in Virginia und Mitglied der Republikanischen Partei in den USA etwas anders:
    „Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die „Gasangriffe“ von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn al-Qaidas ‚Weißhelme‘ ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst“.

    faustm 19.04.2018, 19:18 Uhr
    Woran erkennt man, ob Giftgas, das vor Jahren eingesetzt wurde, vom IS, Assad, Israel, Putin oder den USA eingesetzt wurde?
    In England wusste man lange nicht, wo sich der Doppelspion mit Tochter an den Griff infiziert haben. Weiss man es jetzt schon? Auf den Molekuehlen steht leider kein Herstellerland drauf.
    Wozu brauchen die USA Giftgasfabriken, wenn sie den Einsatz so verdammen?

    Padredifollia 19.04.2018, 18:31 Uhr
    Wie war das auch wieder mit Sadam Houssein? Massenvernichtungswaffen ???
    Offensichtlich gehört der Westen (lesen Sie die politische Clique der EU), angeführt von den USA, zu der Elite in der Welt, die Demokratie, Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz lebt !!!!! Ein beruhigender Gedanke, oder?

    allegra 19.04.2018, 17:58 Uhr
    Na klar…
    Der letzte Verdachtsfall vom 7. April im westsyrischen Duma, der Luftangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs zur Folge hatte, wird von der Bundesregierung noch nicht bewertet.
    Der Verdachtsfall wurde in vorauseilendem Gehorsam sehr wohl bewertet, indem ein völkerrechtswidriger Angriff als notwendig und angemessen bewertet wurde.

  4. In Weimar soll ein jüdischer Staat entstehen
    Veröffentlicht am 21.06.2008

    Am Sonntag wird in Weimar öffentlich eine Bewegung für einen jüdischen Staat im Bundesland Thüringen gegründet: „Medinat Weimar“, ein Anklang an den offiziellen Staatsnamen „Medinat Israel“.

    -https://www.welt.de/welt_print/article2129475/In-Weimar-soll-ein-juedischer-Staat-entstehen.html?print=yes

  5. Thüringen wird zum Judenstaat umgebaut – Das Medinat Weimar startet mit dem Zusammenschluss von 250 Gemeinden
    Zuletzt aktualisiert: 19. April 2018

    Wie hoch wird der Judaslohn sein?
    Den DDR-Bürgern ist das Rechte verkaufen ja noch bekannt, für läppische 150 Euro haben sie ihre Rechte verschleudert.

    Die seit langem geplante Umstrukturierung Thüringens und Teile von Sachsen zu Großgemeinden, ähnlich den Reichsgauen des III. Reich, wird mit dem Gesetzesentwurf und dessen schneller Umsetzung bis 2019, das jüdische Medinat Weimar gegründet.

    Auffallend ist das in den Medien explizit auf den „freiwilligen“ Gemeindezusammenschluss hingewiesen wird. Freiwillig heißt in diesem Fall, durch Desinteresse an der Kommunalpolitik und des naiven Glaubens an die zum Wohl des Bürgers lenkende Politik, mit dem Schaumschlägern des Parteienzirkus so richtig nach Strich und Faden für Dumm verkauft zu werden.

    Einhergehend mit der Grundsteuerreform wird dieses Gebiet flächendeckend von deutschen Grundeigentümern bereinigt werden und steht dann gezielt zur Besiedlung jüdischer Industrie zu Verfügung.

    Keiner der Politiker weist darauf hin, dass damit die einzelnen Gemeinden ihre Handlungsfähigkeit aufgeben und sie die Grundlagen für die Vereinigten Staaten von Europa bilden.

    Was wird also den Bürgermeistern angeboten, das sie die Subsidiarität der Gemeinden opfern?

    Der jüdische Staat in Thüringen könne „das jüdische Trauma heilen, die deutsche Schuld heilen und den Nahost-Konflikt lösen.“ Thüringen sei als Ort ausgewählt worden, weil es als ostdeutsche Region mit großen demografischen Problemen und Bevölkerungsschwund sowie mangelnder Wirtschaftskraft besonders von jüdischer Einwanderung profitieren könne. Eidelman erklärt den Sinn seiner Thesen so: „Ich möchte provozieren und die Absurdität von antisemitischen, neoliberalen, nationalistischen und zionistischen Argumenten zeigen, indem ich sie zu Ende denke.“ Neben dem Verweis auf Ahmadinedschad hat vor allem diese Aufzählung viele Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Thüringen erbost.

    Pirna
    Der südöstliche Bereich des Medinat Weimar liegt bei Pirna. Interessant ist hier die politische Entwicklung mit der Übernahme durch zionistische Strukturen.

    Fragen Sie doch ihre örtlichen politischen Akteure, ob sie dem Gemeindezusammenschluss zustimmen?
    Fragen Sie zu den Gefahren der Enteignung über die Grundsteuerreform!
    Fragen Sie warum die Trinkwasserversorgung nicht privatisierungssicher gestaltet wird?
    Fragen Sie, den die Transparenz in der Kommunalpolitik läßt Sie, die Schattenspieler erkennen.

    -http://www.volldraht.de/index.php/gesellschaft/1270-thueringen-wird-zum-judenstaat-umgebaut-das-medinat-weimar-startet-mit-dem-zusammenschluss-von-250-gemeinden

  6. …und er war auch schon lange vor dem behämmerten Volksleerer auf das Ding mit den Würmern gekommen!

  7. Auf jeden Fall war in Syria bis jezz nur ein büschen Minimalgepupse mit der geringsten Eskalationsschwelle. Gog und Magog lassen also noch auf sich warten. Und wenn wer meint, jetzt schwachnervlermäßig nach internationalen Gerichtshöfen zu schreien, sollte sich lieber mal überlegen, als wessen Werkzeug diese gemeinhin gelten. Das ist ja schon wie beim Volksbegatter, der mit der Haberbeck turtelt und dann ohne zu erröten lamentiert, er würde wie die Juden im Dritten Reich behandelt, lol.

    Vielleicht sollen also beim Nahost Gepupse nur irgendwelche Börsenschiebereien getriggert und nicht der Weltuntergang eingeleitet werden? Merke: ALLES am Juden ist Betrug – sagt man zumindest.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s