Relewanzen 180408: Ein böses Auto namens Jens. Wir zahlen für alle …, und wer irre ist, freut sich schon drauf! Wohnen in der Pfandflasche?

*

pexels-photo-278312

Ich heiße Jens und bin ein Auto

Jens R. hat seine Tat offensichtlich perfide kalkuliert
.
In Münster fährt ein Kleinlaster in eine Menschenmenge. Zwei Personen werden getötet, viele verletzt …
.
LÜGENwelt
Man sollte den Journalisten bei Kerkerhaft verbieten, die deutsche Sprache beruflich zu benutzen!
*
pexels-photo-321452
Die Goldstücke kommen!

.

Schlaraffenland

Immer mehr Asylanten aus EU flüchten nach Deutschland

Immer mehr Flüchtlinge, die in EU-Staaten anerkannt waren, flüchten nach Deutschland. Das ist zwar nicht zulässig – zu Abschiebungen kommt es aber kaum.

MMnews

„Flüchten“ aus der EU zu unseren Sozialämtern? Wie sehr muß uns die Berliner Regierung hassen!

Laut Prof. Sinn beträgt der Stückpreis der Schulz´schen Goldstücke für den deutschen Steuerzahler 450.000 €.

Wenn ich die wenigen kleinen deutschen Kinder in der Nachbarschaft sehe, denke ich oft: Ihr armen Schweine müßt das alles bezahlen. Aber bedankt euch bei euren Eltern, die diese von Juden eingefädelte Multikultischeiße begeistert gewählt haben, weil sie zu blöde waren, das dreiste Spiel der Interessierten zu  durchschauen!

*

pexels-photo-533534.jpeg

Sogenannte „Asylanten“ kriegen neue Häuser gebaut

In den 77 deutschen Großstädten fehlen rund 1,9 Millionen sogenannte „bezahlbare“ Wohnungen – also aus dem unteren Preissegment …

MMnews

DAS gilt vor allem für Deutsche. Tja, Pech gehabt und falsch gewählt. Ich habe kein Mitleid.

Wenn ich eine Million Fremde reinwinke, fehlen eben 1 Million Wohnungen.

Für den „Freiburger“ Killer aus Afghanistan und seine 70.000 angeblich minderjährigen Kollegen gibt der Staat monatlich jeweils über 5000 € aus. Die deutsche Rentenoma sucht im Müll nach Pfandflaschen!

Das ist wahrlich ekelhaft!

*

22 Gedanken zu “Relewanzen 180408: Ein böses Auto namens Jens. Wir zahlen für alle …, und wer irre ist, freut sich schon drauf! Wohnen in der Pfandflasche?

  1. Bei PIPI spießt man merkwürdige Zufälle auf:

    derBunte 7. April 2018 at 22:52

    Merkel war letztes Jahr dort auf einen „Spontanbesuch“. Was immer das heißt. Besucht sie auch andere Gaststätten einfach so „spontan“?

    „Ein Überraschungsgast versetzte am Dienstag das Team des Kleinen Kiepenkerl in Wallung. „Um 14 Uhr kam ein Mitarbeiter der CDU rein und sagte: Wir haben heute hohen Besuch in der Stadt. Haben Sie noch einen Tisch frei?“, berichtet Geschäftsführer Moritz Ludorf. Auf Nachfrage erfuhr er, dass keine geringere als die Bundeskanzlerin gerne auf einen Kaffee vorbeikommen würde. „Von da an waren bei uns alle fürchterlich aufgeregt“, berichtet Ludorf. “

    -http://www.wn.de/Muenster/2952419-Angela-Merkel-in-Muenster-Spontan-Besuch-im-Kleinen-Kiepenkerl-Apfelstrudel-fuer-die-Kanzlerin

    -http://www.pi-news.net/2018/04/eiltauto-anschlag-in-muenster-mind-3-tote-und-30-verletzte/#comments

    Cohen-incidence? 😉

  2. Tschulligung. Sollte so aussehen:

    Bei PIPI spießt man merkwürdige Zufälle auf:

    derBunte 7. April 2018 at 22:52

    Merkel war letztes Jahr dort auf einen „Spontanbesuch“. Was immer das heißt. Besucht sie auch andere Gaststätten einfach so „spontan“?

    „Ein Überraschungsgast versetzte am Dienstag das Team des Kleinen Kiepenkerl in Wallung. „Um 14 Uhr kam ein Mitarbeiter der CDU rein und sagte: Wir haben heute hohen Besuch in der Stadt. Haben Sie noch einen Tisch frei?“, berichtet Geschäftsführer Moritz Ludorf. Auf Nachfrage erfuhr er, dass keine geringere als die Bundeskanzlerin gerne auf einen Kaffee vorbeikommen würde. „Von da an waren bei uns alle fürchterlich aufgeregt“, berichtet Ludorf. “

    -http://www.wn.de/Muenster/2952419-Angela-Merkel-in-Muenster-Spontan-Besuch-im-Kleinen-Kiepenkerl-Apfelstrudel-fuer-die-Kanzlerin

    -http://www.pi-news.net/2018/04/eiltauto-anschlag-in-muenster-mind-3-tote-und-30-verletzte/#comments

    Cohen-incidence?

  3. Ein Rechter und Nahsie also. Bestimmt mit Kontakten zu Franco A. …

  4. Selberdenker 7. April 2018 at 23:03

    Fassen wir zusammen:

    1. Der Jens war ein Rechtsextremer. (Motiv: Rechtsterrorismus?)
    2. Der Jens war ein Drogenabhängiger. (Motiv: Wirre Tat unter Drogen?)
    3. Der Jens war ein Krimineller. (Motiv: Freude an Gewalt?)
    4. Der Jens war ein psychisch Kranker. (Motiv: Irrer Täter?)
    5. Der Jens war angekündigter Selbstmörder. (Motiv: Selbstmordabsicht?)
    6. Der Jens wollte noch eine riesige Show abziehen. (Motiv: Selbstdarstellung?)
    7. Der Jens hatte Beziehungsprobleme. (Motiv: Beziehungstat?)

    Es sind nur wenige Stunden verstrichen – und Merkels Medien haben bereits sieben mögliche Tatmotive in den Raum gestellt – fast alle – außer dem Einen.

    -http://www.pi-news.net/2018/04/eiltauto-anschlag-in-muenster-mind-3-tote-und-30-verletzte/#comments

    Nachtigallenstampede!

  5. sehr erstaunlich:

    „Ein Kleinlaster als Tatwaffe. Viele Menschen haben angesichts dieses Musters schnell an islamistischen Terror gedacht, wie es bei den Fahrzeug-Attacken von Nizza, Berlin und London der Fall war. Auch die Behörden behandelten die Attacke zunächst als Terroranschlag, überprüften Gefährder, bereiteten sich darauf vor, die Grenzen zu schließen. Doch die Einschätzung war offenbar falsch.“

    GMX

    man dachte daran, DIE GRENZEN ZU SCHLIESSEN?

  6. Und die Asylanten singen: „Komm mit ins Schweinefresserland und Halal kostet den Verstand.“

  7. Nachdem die Journaille bei ausländ. Kriminellen fast immer versucht, die Herkunft zu verschleiern oder von detsen Staatsangehörigen, also zugereisten Passdeutschen faselt, reden sie diesmal völlig begeistert von einem deutschen Täter. Naja wer`s glaubt, ich nicht. Im aufgeregten Deutschen Lügenfunk wars mal ein Kleinlaster, dann ein Kleinwagen (sagte eine Reportertusse tatsächlich), dann wieder ein Kleinbus oder ein Kleintransporter. Dann hiess es, es sei wohl ein „psychisch Auffälliger bzw. Gestörter“. Also eins ist klar, unsere Oberkopfeten haben inzwischen gründlich dafür gesorgt, dass kriminelle Ausländer genauso wie bekloppte Detse frei rumlaufen dürfen, statt im Knast oder wie früher im Irrenhaus zu sitzen. In Freiburg z.B. täglich zu betrachten.

  8. Jens R. hat seine Tat offensichtlich perfide kalkuliert

    Dafür ist das Ergebnis aber doch ziemlich bescheiden!

  9. War´s nicht so was wie ein Campingmobil?? Ein „Rechter“ mit Camper?!! Gab´s hier nicht mal einen, der erst kürzlich angekündigt hat, dass er sich nun vom Schwan in einen Wolf verwandeln wolle, der zuschlägt, beißt und reißt ohne lang zu diskutieren?!!

    ! ! !

    😀 😀 😀

  10. Obwohl der „Jens“ soll ja erst 27, äh, 49 Lenze jung gewesen sein oder so. Also praktisch noch ein Kind oder höchstens Teenager…^^

  11. ich lade gerade noch ein paar gehirnwäschefilme über das einschlägige herunter. dabei fiel mir der kom. auf:

    … den Österreichern wurde ab 1945 gesagt sie sind keine Deutschen und den Afrikanern heute wird erzählt sie wären welche …

    schon lustig.

  12. Das Volk sind alle die hier leben. Ansonsten muss man sich in Zeiten, in denen z.B. sexuelle Präferenzen (Schwuhl etc.) als angeboren gelten, das biologische Geschlecht (Männlein/Weiblein) aber nicht, über nichts mehr wundern. Things are going to slide…

  13. Schön auch die Überschrift (die ist wieder verschwunden, ich sicherte sie leider nicht):

    Ob Jens oder Ali – den Opfern ist es egal.

    Für mich war das in Münster wieder einmal eine jüdelhafte Aktion, die dahin abzielt, im Buntland den Tenor zu etablieren: Siehste, die Deutschen machen sowas doch auch!

    Wer sagt uns denn, daß der Jens nicht bereits vor Anfahrt der „Amok“fahrt tot war, so wie Uwe & Uwe beispielsweise – übrigens ebenfalls in einem Wohnmobil. Immerhin sollen aus dem Vehikel n a c h der „Amok“fahrt Personen entsprungen sein, die sich auf Nimmerwiedersehen von dannen machten.

    Außerdem kann ich ein Lied von Mindcontrol (=Bewußtseinskontrolle) singen. Das, was mir in der (Ost-) Ukraine und der BRD zugetragen wurde, läßt jedwede Vorstellungskraft erblassen – das ist heute ein Leichtes, Menschen zu Handlungen zu bewegen, die sie von sich aus nie tun würden. Darüber werde ich im Detail zu gegebener Zeit noch berichten.

  14. Hat die Merkel nicht erst letztes Jahr vor Studenten in Argentinien davon gesprochen, dass bis 2030 der Individualverkehr vollkommen auf selbst fahrende Autos umgestellt werden würde, „da wir selbst das größte Risiko“ seien?

  15. Ob Jens ein Biodeutscher, bzw. der Täter überhaupt war, kann man ebenso gut bezweifeln.

    Kein Einzelfall ist, daß Kanacken mit deutschem Paß als (Bio)deutsche bezeichnet werden.

    Beispiele:

    Die Meldung bei web.de lautet:
    Düsseldorf: Mann beißt Freundin Stück Haut aus Gesicht
    Wegen seines Drogenkonsums räumte das Gericht dem Angeklagten verminderte Schuldfähigkeit ein. Die Verteidigung des Deutschen hatte anerkannt, dass es sich um eine „hässliche Tat“ gehandelt habe.
    -https://web.de/magazine/panorama/duesseldorf-beisst-freundin-stueck-haut-gesicht-32909166

    Der Express schreibt:
    Düsseldorf – Mann beißt Freundin ein Loch ins Gesicht
    Ahmet N. biss zu und landete auf der Anklagebank. Für die brutale Attacke soll er jetzt zweieinhalb Jahren in den Knast. Seine Freundin ist für immer im Gesicht entstellt.
    Wegen des Drogenkonsums räumte das Gericht dem Angeklagten verminderte Schuldfähigkeit ein.
    Die Verteidigung des Deutschen hatte eingeräumt, dass es sich um eine „hässliche Tat“ gehandelt habe.
    –https://www.express.de/duesseldorf/horror-in-duesseldorf-mann-beisst-freundin-ein-loch-ins-gesicht-29989546

  16. ebbes, 2020

    danke! ein ganz hervorragendes beispiel für die mittlerweile völlig verkommene lügenkackepresse.

  17. Rekapitulieren wir einmal:
    -zunächst wurde von einem Terroranschlag ausgegangen
    -zwei Täter sollen bewaffnet und auf der Flucht sein
    -daraufhin wird Münster durchkämmt und jede verdächtig erscheinende Person gefilzt
    -der Fahndungsbereich wird auf 100km erweitert, die belgische und holländische Grenze kontrolliert
    -man findet den Fahrzeughalter J.-A. Rüther tot in seinem Camper
    -nach ersten Polizeiangaben soll es sich bei Rüther um einen kleinkriminellen Drogensüchtigen handeln, der geklaute Autoradios vertickt
    -es wird korrigiert, das er studierter Designer ist aber eine Macke haben soll
    -sein Alter soll mal 27, mal 49 Jahre betragen
    -später gibt man zu, das er äußerst wohlhabend ist und alles andere als ein Kleinkrimineller
    -jetzt will man auf einmal wegen Hinweisen aus der Nachbarschaft auf ihn aufmerksam geworden sein
    -der Tatort bleibt zur Untersuchung die ganze Nacht abgesperrt, die Suche nach den flüchtigen Terroristen läuft weiter
    -am Morgen kommen hochrangige Tatort-Touristen auf Steuerzahlerkosten nach Münster; Seehofer, Flaschet und Reul beleidigen und verhöhnen wie üblich die Opfer
    -nach dem Besuch der 3 Volksverräter stellt die Polizei plötzlich und unerwartet die Suche nach den flüchtigen Terroristen ein und verkündet nach nicht einmal 24 Stunden, ohne Ergebnisse der Forensik und der Spurensicherung abzuwarten, das der Alleintäter Rüther heist und alle weiteren Ermittlungen außerhalb dieser Person eingestellt werden
    -die Polizei findet in einer seiner 4 Wohnungen überraschend seitenlange Elaborate des Designers in denen er angeblich suizidale Ansichten äußert
    -ein Foto von diesem Jens A. Rüther wurde bis heute nicht veröffentlicht

    Nachtigall, ick hör dir trapsen…

  18. packi

    daß am anfang alles durcheinander quarkt, ist normal. ich würde gerne mal ein bild von dem – danke – rüther (ich habe nach dem namen vorhin ne weile erfolglos gesucht) sehen.

    ich halte mich einfach mit spekulationen zurück. das kommt schon raus.

    bis dahin mache ich mich über die pressefuzzis und ihre buchstabselkunst lustig, lol.

  19. @PACKstaner, den 10. April 2018 um 3.33 Uhr

    Werter PACKstaner,

    das Video ist verschwunden und ich kann kein Ersatz (Spiegelung) ausfindig machen.

    Hast Du womöglich eine Idee, wie zu dem von Dir bepfadeten Video zu gelangen ist?

  20. Das Video ist doch noch da und läßt sich mittels VPN (Opera browser) auch anschauen.

  21. Danke, jetzt funzt es! 🙂 Selbstredend speicherte ich es mir ab – „Jens“ ist wohl tatsächlich erst der Beginn diverser intendierter Anschlags-Szenarien, die gemäß Anordnung der Obrigkeit von Bio-Deutschen auszugehen haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s